Merlin

Rasse Hovawart
geschlecht männlich, unkastriert
Alter geb.: ca. Anfang 2008

Merlin ist am 30. April 2010 bei uns einzogen, nachdem ein Hilferuf durch`s Internet gegangen war. Er war von einer Familie von einem Verein übernommen worden, die hoffnungslos überfordert waren mit ihm. Als Merlin bei uns ankam, war er extrem gestresst, inzwischen hat er sich aber gut eingelebt und sucht nun ein neues Zuhause bei Menschen mit etwas Erfahrung im Umgang mit seiner Rasse.

 

 

 

Am 20. Juli 2010 ist Merlin in sein neues Zuhause umgezogen. Wir freuen uns für ihn und wünschen ihm und seinem neuen Frauchen ein schönes Leben miteinander!

Am 30. Juli 2010 haben wir Post bekommen:

Hallo, liebes Häuser der Hoffnung-Team, hier ein erster Fotogruß von Merlin und seiner Schmusedecke.

Liebe Grüße von A. und Merlin

 

 

 

Am 10. Oktober 2010 haben wir zwei schönes Fotos von Merlin bekommen:

Liebe Clarissa,
liebes HdH Team,

nach fast 3 Monaten, die Merlin nun schon bei mir wohnt sende ich Euch ein paar Fotos von meinem „Sonnenschein“ und einen kurzen Bericht, wie es Merlin bisher in seinem neuen Zuhause ergangen ist:

Die zwei Wochen Betriebsurlaub im September haben uns beiden sehr gut getan.
Der Merlin wurde mit jedem Tag ruhiger und ausgeglichener, obwohl ich viel Besuch von meiner Familie und Freunden bekam.
Merlin war zu allen Menschen  freundlich und genoss die Streicheleinheiten und Zuwendungen, wenn es dann doch einmal zuviel wurde hat er sich einfach ein Stück Wäsche aus dem Wäschekorb geholt und dann war es auch schon gut.
Die Spaziergänge sind inzwischen auch völlig unproblematisch;
 im Urlaub hatten wir zwei Begegnungen mit Rehen aus nächster Nähe, und Merlin hat nur interessiert nachgeschaut, blieb aber relativ ruhig dabei,
auch Begegnungen mit Artgenossen meistert er aus moderater Entfernung inzwischen recht souverän.
Seit endlich die blöden Maisfelder abgeerntet sind darf er auch viel frei herumsausen, was ihm viel Spaß macht und wenn er dann müde wird
kommt er angelaufen und will an die Leine genommen werden.

Merlins  neues Hobby ist es jetzt in Mauselöchern  zu buddeln, da vergisst er die Welt um sich herum und ich muss ihn bisweilen abholen.
Mein Garten und auch die Gärten der Nachbarn sind inzwischen weitgehend
„katzenfrei“ und so verbringt Merlin die schönen Herbsttage ganz relaxt im Garten, wenn ich arbeiten muss.
Am schönsten sind aber meine freien Tage und der Feierabend, da wird dann ganz viel gekuschelt und wenn Merlin müde wird schnappt er sich eine Socke
und trollt sich in sein Bett.

Es ist für mich eine besondere Freude zu erleben, wie schnell es Merlin doch gelingt, sich an seine neuen Lebensumstände anzupassen und ich möchte ihn keinen Moment mehr missen – er ist ein richtiger Schatz.

Liebe Grüße

Astrid

Am 20. Februar 2012 haben wir uns über Post gefreut:

Liebe Clarissa,

hier ein paar aktuelle Fotos von Merlin. Er sieht zwar wunderhübsch aus, aber er stinkt wie ein alter Ziegenbock, weil er sich ständig mit Begeisterung in irgendwelchen Wildexkrementen wälzt, aber dafür ist er eben Hund geworden.

Merlin gehorcht inzwischen (meistens) supergut, und ich brauche kaum noch die Leine bei unseren Spaziergängen, nur mit Hundebegegnungen hat er immer noch Probleme, obwohl es ohne Leine etwas besser funktioniert. Im Frühjahr sollten wir daran mal arbeiten.

Bis dahin liebe Grüße

von Astrid und Merlin

Am 22. Juli 2012 haben wir uns über Post gefreut:

Liebe Grüße von Merlin und Astrid. Wir haben heute unser "2jähriges" mit einem laaaaangen Spaziergang und einer Extraportion gekochtem Rindfleisch gefeiert. Dafür hat mich Merlin mit diesem hinreißenden Lächeln belohnt!

Am 09. August 2012 haben wir dieses schöne Foto bekommen:

Am 28. Dezember 2012 haben wir uns über diese schönen Fotos von Merlin gefreut:

Am 21. Juli 2015 haben wir uns über Post gefreut:

Liebe Clarissa,

heute vor 5 Jahren ist Merlin bei mir eingezogen. Das waren aufregende Zeiten, anfangs war er ein "bisserl wild" und manchmal auch zum Fürchten. Tempi passati - inzwischen sind wir ein Dreamteam geworden und ich genieße gerade die goldenen Jahre mit Merlin bevor er alt wird. Merlin hat sich sehr verändert; er ist sehr entspannt und genießt seine Freiheiten. Wir machen wunderschöne Spaziergänge ohne Leine und in Haus und Garten lebt er"barrierefrei" - er darf hingehen wo er möchte und er ist klug genug, genau zu wissen, dass für ihn an der Hofeinfahrt Endstation ist.

Sogar wenn Gäste kommen, darf er unten im Flur auf den kühlen Steinplatten liegen bleiben und er ist ganz brav. Er weiß genau, was von ihm erwartet wird. Außerhalb der Geschäftszeiten ist er nach wie vor sehr wachsam - quasi unser "Bewegungsmelder", wie praktisch, wo wir doch keine Klingel haben. Nur mit dem Postboten kann er sich partout nicht anfreunden, den Briefkasten haben wir jetzt an die vordere Haustüre montiert, das ist für alle Beteiligten sehr viel komfortabler.

Eine echte Schmusebacke wird er wohl nicht mehr werden, aber er kann hinreißend pföteln und mit einem Blick zum Steinerweichen um Aufmerksamkeit heischen, wenn er was möchte - er ist so ein Charmeur.

Bei fremden Hunden entscheidet noch immer die Chemie darüber, ob es passt. Meistens vermeiden wir einfach ein Zusammentreffen mit einem Ausweichmanöver und ich habe das Gefühl, Merlin  ist froh um meine Ansage und ganz zufrieden, wenn wir die Richtung wechseln - er ist sich einfach selbst genug.

Vielen Dank, liebe Clarissa, dass Du mir damals diesen wunderbaren Hund vermittelt hast, ich war mir ja anfangs nicht so ganz sicher, ob Merlin der Richtige für mich ist und heute bin ich so glücklich mit ihm und wünsche mir noch viele schöne Jahre miteinander.

Herzliche Grüße,

Astrid und Merlin

Am 18. Januar 2016 haben wir uns über Post und schöne Fotos gefreut:

Liebe Clarissa,

heute haben wir bei diesem Traumwetter einen schönen langen Spaziergang gemacht, aber mein Dicker findet keinen rechten Gefallen mehr am Schnee, wir werden uns wirklich immer ähnlicher. Alle paar Meter setzt er sich hin, zieht eine Flappe und streckt mir seine Pfoten entgegen, damit ich ihm die Schneeklumpen aus den Zehen pfriemeln kann. Hoffentlich wird es bald Frühling!

Herzliche Grüße

Astrid und Merlin

Am 24. Juli 2017 haben wir uns über Post gefreut:

Hallo Clarissa,

heute kann ich mit meinem "Bub" unser 7jähriges feiern. :-) Mein Merlin ist ein sooo toller Bursche geworden, inzwischen hat er die Gelassenheit des Alters und ich genieße jede Sekunde unseres Zusammenseins. Zur Feier des Tages hab ich ihm ein Reispilaw mit Kalbsherz und Karotten gekocht, da freut er sich wie "Schnitzel" und wir waren noch vor dem Regen heute Morgen seine große Lieblingsrunde über die Felder unterwegs - so schön!

Herzliche Grüße
Von Astrid mit Merlin

© Häuser der Hoffnung e.V. - 2010 • Home •