Anni

Rasse Mischling
Geschlecht weiblich
geboren ca. August 2014

Anni ist am 10. Februar 2017 bei uns eingezogen. Sie wurde in Rumänien von brutalen Hundefängern eingefangen und in die Tötung in Alexandria gebracht. Einige Wochen musste sie in dieser Hölle verbringen, bevor sie befreit und in ein provisorisches Tierheim in der Nähe von Craiova gebracht wurde. Aber auch dort fristete sie ein trostloses Dasein bei bitterer Kälte und kaum Futter. Ein Hilferuf aus dem Internet mit diesen Fotos machte uns auf sie aufmerksam.

Anni faßt langsam Vertrauen und macht jeden Tag Fortschritte. Anfangs flüchtete sie bei unserem Anblick, inzwischen läßt sie sich schon streicheln und folgt uns im Hof oder Auslauf auf Schritt und Tritt. Sie hat noch Angst, wenn mehrere Menschen gleichzeitig um sie herum sind und auch, wenn zu viele andere Hunde auf sie zukommen. Sie bleibt dabei aber immer friedlich und versteht sich mit Hunden, die sie in Ruhe kennenlernen konnte, gut. Viel mehr können wir zum jetzigen Zeitpunkt über sie noch nicht sagen. Wir sind sicher, dass sie aus ihrem Angstverhalten heraus kommt - trotzdem wird sie erfahrungsgemäß kein Hund werden, der gern in einer Großstadt leben würde oder sonstigen Trubel um sich herum mit großer Gelassenheit erträgt. Bei Menschen mit etwas Hundeerfahrung, die eher ruhig wohnen, könnte sie aber sicher gut leben.

Wie diese Fotos zeigen, hat Anni sich schon gut bei uns eingelebt und Vertrauen zu uns aufgebaut.

Anni wird noch etwas Zeit zum weiteren Vertrauensaufbau brauchen, deshalb suchen wir für sie einen Paten, der sie auf ihrem Weg finanziell unterstützt oder erfahrene Hundehalter.

Am 24. September 2017 in ihr neues Zuhause gezogen. Sie wird mit mehreren anderen Hunden und einem netten Frauchen zusammenleben. Wir freuen uns für Anni und wünschen ihr und ihrer Familie ein schönes Leben miteinander.


© Häuser der Hoffnung e.V. - 2016 • Home •