Daisy/ Rosalie

 

Rasse Ariegois, französischer Laufhund
Geschlecht weiblich, unkastriert
Alter geb.: ca. 2007

Daisy wurde am 02. Juli 2009 aus einem französischen Auffanglager, das mehrere tausend (!) Hunde beherbergt, zu uns ins TierHeim gebracht. Die junge Hündin ist noch sehr scheu, man sieht ihr aber an, dass sie gerne Kontakt zu Menschen hätte, sich nur nicht traut. Sie ist sehr sanft und sehr gut verträglich mit anderen Hunden. Ihr Jagdtrieb ist offensichtlich so gut wie gar nicht ausgeprägt, denn sie interessiert sich weder für die am Aussengehege vorbei hoppelnden Kanninchen, noch für Vögel oder sonstiges Getier.

In den ersten Tagen traute sich Daisy gar nicht aus dem Zimmer, urinierte und kotete unter sich und fraß überhaupt nicht. Inzwischen hält sie das Zimmer sauber und frißt auch, allerdings nur nachts. Über Streicheleinheiten freut sie sich, obgleich sie noch sehr schüchtern ist.

Da Daisy hier im TierHeim in der Gesellschaft anderer Hunde deutlich entspannter mit Umweltreizen umgehen kann, als allein, suchen wir ein neues Zuhause, in dem idealerweise schon Hundeleben, denen sie sich anschließen kann. Wer sich für die bildhübsche Hündin interessiert, meldet sich bitte bei :

 

12.07.2009

Daisy hat am 12. Juli 2009 mit ihrem neuen Frauchen das TierHeim verlassen, um in ihre neue Heimat zu reisen. Wir freuen uns sehr für sie und hoffen, dass wir ab und zu von ihr hören und lesen werden.

15.07.2009

Hallo Clarissa,

ich freue mich Dir berichten zu können, dass unser Familienzuwachs täglich grosse Fortschritte macht und wir mit ihr sehr glücklich sind. Der Familienrat ist zum Entschluß gekommen, dass Daisy  ROSALIE heißen soll, dieser Name bleibt nun für ein hoffentlich langes, gemeinsames und glückliches Leben.
Ich staune und hätte es wirklich nicht zu hoffen gewagt, wie schnell sich Rosalie bei uns eingewöhnt. Die Hauptarbeit hat dabei ganz selbstverständlich unser Labrador-Rüde Camillo übernommen. Camillo hat die Angewohnheit, Mädels, die ihm gefallen mit Ohrschlecken von sich zu überzeugen. Die Ohren von Rosalie waren nun tatsächlich eine neue Herausforderung für ihn. Aber er hat es geschafft! Auch mit unserer Frida geht es prima. 
Gestern hat Rosalie aus meiner Hand Futter angenommen und 3 Mahlzeiten restlos verputzt und sogar eine Spielaufforderung zu Camillo war möglich. Zum Schlafen braucht sie Nähe und die bekommt sie auch.

Bitte grüsse auch das Team im Tierheim von uns,
herzlichst Birgit


© Häuser der Hoffnung e.V. - 2009 • Home •