Frodo

 

Rasse Mischling
Geschlecht männlich, kastriert
Alter geb.: ca. 2005

Frodo ist am 11. Januar 2012 bei uns eingezogen. Er stammt aus einem Lager in Bulgarien, in dem er deutschen Tierschützern wegen seiner deformierten Vorderläufe auffiel. Kurz vor seinem anberaumten Tötungstermin konnten wir seiner Aufnahme zusagen, so dass er auf die lange Reise nach Deutschland geschickt wurde. Bei uns angekommen, machte er einen niedergeschlagenen und kranken Eindruck, so dass wir gleich am nächsten Tag in die Klinik mit ihm fuhren. Der Befund: vereiterte Ohren mit Pilzbefall, starke Verwurmung, starker Flohbefall und Magen-Darm-Grippe. Die jeweiligen Behandlungen schlagen gut an, es geht ihm täglich besser.

Frodo ist Menschen gegenüber anfangs vorsichtig, was anhand seiner Erlebnisse im Lager nicht verwunderlich ist. Sind die Leute aber freundlich zu ihm, taut er schnell auf und ist sehr anhänglich und verschmust. Mit Artgenossen ist er sehr gut verträglich.

Mit seiner Behinderung der Vorderläufe kommt er gut zurecht, allerdings sollte er nicht lange und nicht auf unwegsamen Gelände spazieren gehen.

 

Am 06. März 2012 ist Frodo bei Kerstin, Johnny und Bianca eingezogen und heißt nun offiziell Paul-Prössler mit Nachnamen. Wir wünschen allen ein schönes Leben miteinander und freuen uns, dass Frodo ein so liebevolles Zuhause gefunden hat.

Am 01. August 2012 haben wir uns über Post gefreut:

Hallo Ihr Lieben,

nun bin ich schon eine ganze Weile in meinem neuen Zuhause. Mir geht es dort sehr gut und ich werde reichlich verwöhnt Aber das gehört sich ja auch so. Hier hat sich dann auch herausgestellt, dass ich einige Baustellen habe und noch gesund gepflegt werden muss bzw. chronisch krank bin. Ich leide unter einer starken Futtermittelallergie und IBD, das ist ähnlich wie Morbus Crohn beim Menschen. Meine Leute haben etwas gebraucht, um das herauszufinden, das geht nämlich nur mit einer Darm und Bauchspeicheldrüsen-Biopsie. Aber jetzt, wo es erkannt ist, habe ich die richtigen Medikamente bekommen und somit bin ich weitestgehend beschwerdefrei.

Außerdem habe ich noch ein gutes und ein schlechtes Hobby, zumindest aus Kerstins Sicht Schlechtes Hobby: Ich hasse Radfahrer, Züge, Autos und Co, Kerstin tippt da aber drauf, dass es durch meinen Unfall herrührt, weil ich ja die kaputte Pfote, eine Partellaluxation und gebrochene Rippen habe. All das spricht sehr für einen Unfall. Gutes Hobby: Ich schwimme, das hat Kerstin zu Freudenausbrüchen gebracht.  Komisch diese Menschen…

Am liebsten schlafe ich im Bett von Kerstin oder auf der Couch. Manchmal schlafe ich auch auf dem Together Kissen von Schnuffel, der mein Vorgänger bei Kerstin war.

Liebe Grüße, Euer Frodo

Am 14. April 2013 haben wir uns über Post gefreut:

Hallo,

nun leben wir schon seit über drei Monaten im Badnerländle. Uns geht es allen sehr gut. Bei Johnny und Frodo konnten die Medikamente reduziert werden und Bibi ist komplett humpelfrei nach ihrer Knieoperation im letzten Jahr. Nur die Zecken sind hier schon reichlich früh unterwegs. Wir gehen hier sehr gerne in den Weinbergen spazieren, aber auch der nahe liegende Wald ist eine beliebte Strecke bei uns. In der Nachbarschaft wohnt in fast jedem Haus ein Hund. So treffen wir täglich vierbeinige Kumpels.

So grüßen herzlich Frodo, Johnny und Bibi


 

© Häuser der Hoffnung e.V. - 2012 • Home •