Ginger

 

Rasse Balkanbracken-Mischling
Geschlecht weiblich, kastriert
Alter geb. Februar 2008

Ginger wurde von einer Dame und deren Tochter zu uns gebracht, die den Hund von einer anderen Organisation übernommen hatten und nun wieder loswerden wollten, weil Ginger nicht damit fertig wurde, 8 - 10 Stunden täglich allein gelassen zu werden. Aus den Erzählungen kam heraus, dass Ginger dabei sogar an der Heizung festgekettet wurde, damit sie in der Wohnung nichts zerstören konnte.

Trotz dieser Erlebnisse ist Ginger ein fröhlicher, unkomplizierter Hund geblieben, der sich mit allen Hunden und Menschen gut versteht. Wir sind sicher, dass an ihrer durch das viele Alleinsein ausgelösten Trennungsangst erfolgreich gearbeitet werden kann und wünschen uns für diese aufgeweckte und freundliche Hündin ein liebevolles Zuhause.

Am 17. März 2009 durfte Ginger zu ihrem neuen Gefährten Elvis umziehen. Wie gut die beiden sich verstehen, sieht man auf diesen Fotos. Wir wünschen Elvis, Ginger und ihren Menschen alles Gute miteinander!

Ginger und Elvis bei einem Spaziergang im Mai 2009:

27. Juli 2009

Heute haben wir wieder Fotos von Ginger in ihrem neuen Zuhause erhalten. Schaut mal, wie gut es ihr geht:

02.08.2009

Am 02. August 2009 haben wir Fotos von Ginger und Elvis auf Wanderschaft bekommen. Echt niedlich, schaut mal:

Am 18. März 2018 haben wir uns über Post gefreut:

Liebe Clarissa,

bei uns alles im Grünen, es gibt nichts Aufregendes zu berichten (aber das ist ja auch schon mal was). Unsere beiden alten Gurken sind immer noch ein perfektes Gespann, Elvis jetzt 11, Ginger 10, beide total entspannt und für ihr Alter echt fit. Ginger ist manchmal ein bisschen grillig, so wie spezielle ältere Damen gelegentlich werden – zum Beispiel frisst sie nicht mehr alles und wird ein bisschen mäkelig, das war noch vor einem Jahr unvorstellbar

Heute haben wir einen kleinen Ausflug gemacht an den See, war aber richtig ungemütlich. Ich hatte ja schon fertig mit Winter und bin ziemlich genervt, dass es jetzt wieder so kalt ist. Die Hunde haben auch nach einer halben Stunde den Vorschlag gemacht, wieder nach Hause zu fahren und hängen jetzt aufm Sofa rum

Herzliche Grüße

Anke


© Häuser der Hoffnung e.V. - 2009 • Home •