Laika

Rasse Chow Chow - Golden Retriever - Mischling
geschlecht weiblich, kastriert
Alter geb.: 05. Mai 2010

Laika ist am 25. Mai 2012 bei uns eingezogen. Als Welpe lebte sie bei einem jungen Paar, das sie an eine Familie abgab, als die Frau schwanger wurde. Dort lebte sie bis zu ihrem Einzug bei uns. In dieser Familie leben zwei kleine Kinder, mit denen sich Laika sehr gut verstand. Auch mit den meisten Katzen und allen Artgenossen kommt sie gut klar. Der Bauernhof, auf dem sie lebte, ist nicht umzäunt, trotzdem blieb Laika immer am Haus und lief nie weg. Sie fährt gern im Auto mit und bleibt auch problemlos für mehrere Stunden allein. Trotz all dieser positiven Eigenschaften musste Laika ihre Familie verlassen, weil sie mehrfach nach Besuchern geschnappt (nicht gebissen!) hat. Die Familie suchte daraufhin mehrere Hundeschulen auf, um sich bei dem Problem helfen zu lassen, gerieten aber leider nur an inkompetente Trainer, die das Problem nicht nur veschärften, weil sie der Familie völlig unsinnige Trainingsvorschläge (wie z.B. veraltete Dominanztheorien) machten, sondern sie auch noch dadurch verunsicherte, dass behauptet wurde, ein so dominanter Hund könne auch irgendwann gefährlich für die Kinder werden. Wir haben Laika im Umgang mit den Kindern, die sie abgöttisch geliebt hat (!), gesehen und halten dies für blanken Unsinn. Aus unserer Sicht könnte Laika bedenkenlos in eine Familie mit Kindern vermittelt werden.

Am 08. Juni 2012 ist Laika in ihr neues Zuhause umgezogen. Wir freuen uns, dass diese tolle Hündin schon nach so kurzer Zeit bei uns ein Frauchen gefunden hat, das sich liebevoll um sie kümmern wird und wünschen beiden ein schönes Leben miteinander.

Am 25. Juni 2012 haben wir uns über Fotos aus Laika`s neuem Zuhause gefreut.

Am 05. Juli 2012 haben wir uns über Post gefreut:

Hallo an diesem wunderschönen Sonntag, ein bisschen Regen, ein bisschen Sonnenschein, wie das Leben selbst...

Danke für diesen wundervollen Hund, Laika lässt uns für ein paar Momente die Traurigkeit vergessen, Bruno fehlt uns so sehr... Laika erfüllt unsere Herzen mit ihrem stets fröhlichem Wesen mit Sonnenschein. Ihr Frauchen verwöhnt sie mit vielen langen Spaziergängen, Schmusen beim Einschlafen und Aufwachen in Frauchens Bett, im Garten hat Laika viel Platz zum Toben, der neue Zaun ist gerade fertig geworden, die Zeit mit Laika bedeutet uns allen so viel!

Schöne Grüße,
Karina

Am 12. Juli 2012 haben wir wieder ein schönes Foto von Laika erhalten:

Am 17. Juli 2012 haben wir ein schönes Foto bekommen. Es trägt den Titel "Laika auf Safari" und ist mit Grüßen von einem sehr glücklichen Hund geschickt worden.

Am 31. Juli 2012 haben wir wieder schönes Fotos aus Laika`s neuem Zuhause bekommen:

Hallo, liebes TierHeim-Team,

Laika hat ihr Zuhause gefunden, wir sind so glücklich und dankbar!

Viele liebe Grüße,

Familie B.

Am 28. Mai 2013 haben wir uns über Post gefreut:

Hallo, liebes TierHeim-Team,

Erinnert Ihr Euch noch an mich?  Ich bin Laika und war nur zwei Wochen bei Euch. Bald bin ich seit einem Jahr bei meinem neuen Frauchen. Am Anfang in meinem neuen Zuhause hatte ich Angst vor Allem und Jedem. Das hat sich inzwischen geändert. Ich bin immer noch vorsichtig, aber mit Frauen habe ich keine Probleme und Männer, die mir vorgestellt werden, dürfen mich auch knuddeln. Die Nachbarin liebt mich und steckt mir immer mal ein Leckerchen zu.  Zwei kleine Mädchen aus der Nachbarschaft kommen mich immer besuchen und spielen mit mir. Wenn es mir zu viel wird, schmeisse ich mich auf den Rücken und lasse mir den Bauch kraulen.
Ein paar Hundefreunde habe ich auch, mit denen wir manchmal spazieren gehen, oder wir treffen uns im Garten und rennen ein paar Runden. Außerdem gehe ich brav zur Hundeschule, aber ich bin dann immer so aufgeregt, dass ich Kommandos, die sonst gut klappen, nicht richtig ausführe. Aber Frauchen meint, das muss auch nicht 100%ig klappen, die Hauptsache ist, wir haben Spass miteinander.
Von der Leine darf ich leider nicht mehr, weil ich starken Jagdtrieb habe und allem hinterher renne was da laeuft. 3x bin ich schon ausgerissen und wenn dann eine Straße in der Nähe ist, wird das gefaehrlich. In meinem Garten kann ich aber viel rennen. Frauchen hat einen 2m hohen Zaun stellen lassen, denn 1,5m überspringe ich aus dem Stand, wenn drüben eine Katze oder ein Eichhörnchen herumrennt. Jetzt wurde auch die grosse Terrasse überdacht, damit ich auch bei Regen draußen liegen kann. Ich bin fast den ganzen Tag im Freien und Frauchen arbeitet jetzt viel mehr im Garten als früher, weil sie bei mir sein will. Ich helfe ihr dann, grabe den Garten um, sortiete Sachen wieder aus, die sie in den Dreckeimer geschmissen hat, zernage die trockenen Äste der Hortensien und anschliessend bade ich in meinem Pool.
Baden ist sowieso eine Leidenschaft von mir. Steffi, meine Lehrerin, sagt immer "die Laika kann sich aus einem Wassernapf total nass machen." Wenn wir an einem Bach entlang laufen, kann ich es fast nicht erwarten reinzukommen und bin dann wirklich patschnass. Frauchen wird dann auch gleich abgekühlt, denn ich schüttle mich erst, wenn ich bei ihr bin. Wir machen schöne lange Spaziergänge miteinander. Baumsäemme überspringen oder darauf balancieren sind meine Leidenschaft. Außerdem suche ich gerne Leckerchen, deshalb habe ich auch etwas zugenommen, aber meine Rippen spürt man immer noch. Frauchen hat dagegen etwas abgenommen. Sie hat halt jetzt mehr Bewegung. So ergänzen wir uns beide. Wir zwei haben uns gesucht und gefunden und ich hoffe.Ihr freut Euch mit mir, dass es mir jetzt so gut geht. Ich habe ja nicht viel Zeit, aber vielleicht schreibe ich mal wieder. Frauchen liest mir immer aus Eurem Tagebuch vor, was es Neues gibt

Viele liebe Gruesse an alle
Eure Laika

Am 27. Mai 2015 haben wir uns über Post gefreut:

Hallo, liebes Tierheim-Team,

jetzt sind schon wieder 2 Jahre vergangen, seit ich mich bei Euch gemeldet habe. Die Zeit vergeht wie im Flug. Leider hatte ich mir im Frühjahr eine Kralle abgerissen und wurde auch geröntgt, weil ich etwas hinkte, wenn ich lange gelegen war. Dabei wurde festgestellt, daß beide Hüften nicht mehr in Ordnung sind und ein Kreuzband gedehnt war. Jetzt gibt mir Frauchen immer mal wieder eine Tablette und  Canicox und es geht mir schon wieder besser. Außerdem machen wir Physioterapie, was mir sehr viel Spaß macht. Wir machen wieder lange Spaziergänge und ich bin viel im Wasser, weil der Arzt sagt, daß alles in Bewegung bleiben muß. Das stimmt auch, je länger ich laufe, desto weniger muß ich hinken. Ansonsten geht es mir gut. Ich liebe meinen Garten und die Hundefreunde. Am meisten freue ich mich aber, wenn ich so richtig durchgeknuddelt werde. Dann schmeiße ich mich auf den Rücken und man könnte mir stundenlang den Bauch kraulen, aber die Menschen halten einfach nicht so lange durch.

Mein Frauchen wurde 65 und hat den Geburtstag mit Freunden gefeiert. Sie wollte keine Geschenke, sondern hat eine kleine Kasse aufgestellt, in die Jeder etwas reinstecken konnte. Die Freunde waren begeistert, weil sie sich keine Gedanken machen mußten, was man jemand schenken soll, der alles hat, was er braucht. So kamen 220.- Euro zusammen, die Frauchen auf 300.- Euro aufgestockt und Euch überwiesen hat. Wie einige vor uns, hoffen auch wir, daß diese Idee viele Nachfolger findet.

Für heute liebe Grüße an alle,
Laika und Silvia

 

© Häuser der Hoffnung e.V. - 2012 • Home •