Linda

Rasse Mischling
Geschlecht weiblich, unkastriert
geb. Ende November 2012

Linda ist am 18. Februar 2013 bei uns eingezogen. Sie gehört zu den Hunden, die wir aus der Illatos (eine ungarische Tötungsstation) retten konnten. Warum sie dort abgegeben wurde, wie sie vorher gelebt hat, warum diese entzückende junge Hündin niemand haben wollte, wissen wir nicht. Linda ist eine ganz bezaubernde junge Hundedame, die nun ein liebevolles Zuhause sucht, wo sie all die einsamen und schlimmen Nächte voller Angst in der Illatos vergessen und in ein glückliches Leben starten kann.

Am 03. März 2013 ist Linda in ihr neues Zuhause umgezogen, wo sie mit netten Menschen, drei weiteren Hunden und Pferden leben wird. Der Abschied von unserer kleinen "Kartoffel" fiel uns schwer, aber wir freuen uns natürlich, dass sie so einen tollen Platz gefunden hat, wo sie glücklich werden kann.

 

 

 

 

 

Am 08. März 2013 haben wir uns über Post und erste Fotos aus Linda`s neuem Zuhause gefreut:

Liebes Tierheim-Team!
Ich wollte mich mal kurz bei Euch melden. Ich bin gut in meinem neuen zu Hause angekommen. Im Auto mitfahren macht mir jetzt richtig Spaß, weil ich als angeschnallter Beifahrer den Überblick  habe. Meine neuen Hundekumpels sind richtig nett und es  ist schön, nie mehr alleine zu sein. Ich lebe jetzt auch noch mit zwei Katzen zusammen. Die sind sogar größer als ich, stellt Euch das mal vor! Und unsere Pferde habe ich auch schon kennen gelernt. Die faszinieren mich sehr!

Heute habe ich meinen Kumpel Pedro besucht, das hat Spaß gemacht! Meine Nächte verbringe ich mit  Annette und Isabella in einem großen Bett. Das ist schön kuschelig und Isabella hat vielleicht komische Schlafgewohnheiten: Sie liegt immer komplett unter der Decke. Ich mag das Kopfkissen, das ist mein Platz.             
So und ich werde jetzt mal ein Nickerchen machen. Ich möchte Euch noch von Herzen für die liebevolle Pflege danken, auch im Namen von Annette!!!

Liebe Grüße aus Wiesenbach
Eure (Kartoffel) Linda

Am 16. März 2013 haben wir uns über Post und Fotos gefreut:

Liebes Tierheim-Team!
Jetzt ist schon wieder einige Zeit vergangen und ich möchte Euch kurz berichten wie es mir geht. Gesundheitlich geht es mir jetzt wieder gut! Brauche aber noch viel Nestwärme, die ich auch bekomme. Ich habe mich sehr gut eingelebt. Isabella ist `ne richtig dicke Freundin geworden und wir erkunden gemeinsam die Welt, was total Spaß macht. Annette sagt immer, wir wären ein Dream-Team und wir machen Teamwork. Gestern haben wir die Kissen mit den hässlichen Knöpfen entdeckt. Isabella hat die Knöpfe kurzerhand abmontiert und ich hab sie kaputt gemacht, nicht dass Annette noch auf die Idee kommt sie wieder anzunähen. Die Jungs (zwei Golden Retriever)  sind ein bisschen langweilig. Mit Shannon und Travis (zwei jungen Katzen die mit uns leben) macht es hingegen total viel Spaß. Wenn Dinge oben liegen und wir da nicht hin kommen, helfen uns die zwei und werfen es runter und wir können alles in Ruhe untersuchen. Für das Sofa habe ich eine Treppe, damit ich alleine hoch komme. So kann ich mich hinlegen wo ich möchte. Mein eigenes Sofa, das ich von Euch bekommen habe, benutze ich auch sehr oft.

Wir waren jetzt schon öfter alle gemeinsam lange spazieren. Das liebe ich, denn ich sitze in Annettes Jacke vorne drin, da ist es schön warm. Von hier aus sehe ich alles, ab und zu laufe ich auch ein paar Meter und dann wieder ab in die warme Jacke. Die gemeinsamen Ausflüge finde ich richtig klasse. Bei den Pferden fühle ich mich auch sehr wohl, sind tolle Tiere. Wenn Annette ausmistet und ich müde bin, sitze/ liege ich manchmal in ihrer Jacke drin. Wir haben da eine super gute Technik entwickelt, ist richtig bequem. Ich muss mich nur vor sie hinsetzen, ihr sagen dass mir kalt ist, ein bisschen jammern und schon bin ich in der Jacke. Das ist schön. Letzte Woche habe ich es für 2 ½ Stunden genossen in der Jacke zu kuscheln. Unter der Woche gehe ich vormittags mit Annette ins Büro. Das macht auch Spaß. Dort gibt es viele nette Menschen, die mich streicheln. Annette arbeitet, ich liege auf ihrem Schoss oder auf meiner Decke.

Ich schicke Euch ein paar Bilder, damit ihr sehen könnt wo ich jetzt lebe!
Liebe Grüße auch von meiner ganzen Familie
Eure (Couch Potato) Linda

Am 18. März 2013 haben wir uns über dieses Foto gefreut:

Linda bei der Arbeit!

Am 19. Oktober 2013 haben wir uns über Post und super schöne Fotos gefreut!

Liebes TierHeim-Team, liebe Clarissa!
Wollte mich mal wieder bei Euch melden! J Ich habe mich sehr gut eingelebt, fühle mich wohl und erobere alle Herzen im Sturm! Auch bin ich ganz schön groß geworden, wiege schon 11 kg und bin 36 cm hoch!
Morgens, wenn Annette im Büro ist, sind wir - Isabella, Eyk und Brave (die zwei Goldis), Travis und Shannon (die zwei Katzen) - alleine zu Hause. Wir schlafen dann oder gestalten die Wohnung etwas um. ;-) Es ist schön nie alleine zu sein. In Isabella habe ich eine dicke Freundin gefunden, mit der ich viel Spaß habe. Wir ergänzen uns und gehen gemeinsam auf Entdeckungstour. Die Jungs sind auch klasse, nur manchmal einfach zu brav und ruhig. Da habe ich dann ja Isabella und die Katzen um in der Bude Party zu machen. Ich lerne sehr schnell, vor allem vom Zuschauen. So habe ich ruckizucki von den Katzen gelernt, wie ich auf den Tisch komme. Das machst Spaß, kann ich Euch sagen. Bestimmte Schubladen sind auch kein Problem für mich.
Isabella ist ein Jagdhund (was immer das bedeutet) und sie schnüffelt beim Spazierengehen sehr intensiv. Das habe ich natürlich dann auch mal probiert und kann gar nicht richtig verstehen, was daran so toll sein soll. Na ja, ich laufe da lieber mit, schnupper ab und zu und schaue und beobachte, was es alles gibt.
Mittags gehen wir dann alle  zusammen zu den Pferden. Ich freu mich immer tierisch sie zu sehen, was ich auch lautstark kund tu! Erst mal begrüße ich alle Pferde und dann schauen wir Vierbeiner, was es Neues auf der Anlage gibt. Oft flitzen wir auf dem Reitplatz herum, kontrollieren die Boxen im Stall...  es gibt viel zu tun! Hier treffe ich auch öfter meine Freundin Willow, eine Irische Wolfshündin. Wir flitze dann auf dem Gelände herum, das macht total Spaß. Ich bin zwar viel kleiner als Willow, dafür aber viel wendiger und passe überall drunter durch. ;-) 
Im Sommer habe ich Annette alle Löcher im Zaun gezeigt.  Leider sind die jetzt nicht mehr da, so dass ich nicht mehr die Ziegen und den Nachbar besuchen kann.
Meine Menschen haben für uns alle gemeinsam ein großes Bett gebaut, von Wand zu Wand, ganze 2.80m breit. So können wir nachts alle zusammen im Bett liegen. Und für mich gibt es eine Treppe ins Bett. Das ist klasse!
Ich schicke Euch ein paar Bilder mit, damit Ihr sehen könnt, wie ich mich entwickelt habe. Danke für den guten Start in mein neues Leben, den ich bei Euch bekommen habe!!!

Viele liebe Grüße (auch von Annette)
Eure Linda-Kartoffel :-)

 

Am 01. Februar 2014 haben wir uns über Post mit schönen Fotos gefreut:

Hallo liebes TierHeim-Team, liebe Clarissa!

Herzliche Grüße aus Wiesenbach sendet Euch Eure Linda Kartoffel. :-)

Allerdings hat es sich "aus"-kartoffelt (wie Annette behauptet), bin eher eine kleine süße Gremlin-Dame mit viele netten Ideen, hihihi.... Mir geht es sehr gut. Ich habe viel Freude mit meinen vierbeinigen Freunden und mit meinen Menschen.
Ich habe einfach Freude am Leben. Mein Platz im Auto ist natürlich auf dem Beifahrersitz. Alle anderen sind auf Rücksitz und Kofferraum verteilt. Wenn wir auf Annette kurz warten müssen, schalte ich schon mal den Warnblinker
ein, grins.

Annette und ich gehen jetzt öfter in den Wald joggen, da habe ich mega viel Spaß dabei. Ich schicke Euch ein paar Bilder von meiner besten Freundin und mir. Wer behauptet, dicke Freundschaft zwischen Hund und Katze gibt es nicht, der irrt.

Ganz liebe Grüße und Danke Euch für "mein Leben"

Eure Linda

   

Am 17. Oktober 2016 haben wir uns über Post mit diesen schönen Fotos gefreut:

Liebe Clarissa, liebes Tierheim-Team,

es wird mal wieder Zeit, dass ich mich bei Euch melde. Mir geht es sehr gut. J Ich habe mich zu einer “großen“ Hundedame entwickelt. Bald werde ich ja schon vier Jahre alt.
Ich genieße das Leben mit meinen zwei- und vierbeinigen Gefährten. Im Sturm erobere ich jedes Herz.

Dieses Jahr waren ich das erste Mal in den Bergen im Urlaub. Das war sehr aufregend und traumhaft schön. Wir hatten viel Spaß.

Zu Hause im Garten gibt es auch immer etwas zu entdecken, wir machen viele lange Spaziergänge und ruhen uns dann auf dem Sofa aus.

Liebe Grüße
Eure Linda - Kartoffel


© Häuser der Hoffnung e.V. - 2013 • Home •