Silas

Rasse Herdenschutzhund
Geschlecht männlich, kastriert
Alter geb. Frühjahr 2010

Silas hat seine ersten Lebensmonate in Spanien verbracht, wo er im Alter von ca. 10 Monaten auf der Straße herumirrend gefunden wurde. Er lebte dann bei eine Pflegefamilie, die ihn in einem Gehege im Garten hielt. Eine Frau aus Deutschland adoptierte ihn, ohne sich jedoch Gedanken darüber zu machen, dass dieser Hund, der bisher nur draußen lebte, mit der Haltung in einer 1,5 Zimmer Wohnung in einem Vorort von München völlig überfordert sein könnte. Silas hatte Angst vor den Treppen, vor`m Auto fahren, vor engen, geschlossenen Räumen und vielem mehr - also zog er bei uns ein.

Wir können über Silas nur Gutes sagen! Er ist super lieb zu Mensch und Tier, spielt für sein Leben gern, hat inzwischen gelernt, Treppen zu steigen, sich in geschlossenen Räumen aufzuhalten und freiwillig ins Auto zu springen. Auf Spaziergängen läuft er ordentlich an der Leine, wenn ihm Neureize unheimlich sind, reichen ein paar aufmunternde, freundliche Worte einer ihm vertrauten Person, um ihn zum Weitergehen oder evtl. sogar Erkunden zu bewegen.

Wir suchen für Silas ein Zuhause, in dem sich der junge Rüden weiter entwickeln darf. Gern bei Menschen, die bereits einen Hund(e) haben. Silas ist ein echter Schatz, verschmust, liebevoll und einfach nur knuffig.

 

 

 

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Am 29. Juni 2011 ist Silas in sein neues Zuhause bei wunderbaren Menschen gezogen. Wir freuen uns sehr für ihn und wünschen ihm und seinen Menschen ein schönes Leben miteinander.

Am 30. Juni 2011 haben wir uns über die ersten Fotos aus Silas neuem Zuhause gefreut:
 

Am 03. Juli 2011 haben wir uns über Post gefreut:

Hallo, Ihr Lieben,

ich hoffe, Ihr habt den gestrigen Tag des TierHeimfests gut überstanden und Euch ein bisschen erholt!!!

Silas geht es soweit ganz gut, er humpelt zwar noch, aber er tritt nun wieder auf die Pfote auf. Er frisst immer noch nur im Auto, ich darf aber immerhin schon den Napf festhalten und ihn auch streicheln während er frisst. Das finde ich schon einen ziemlichen Fortschritt, zumal hier wirklich andere Gegebenheiten sind als im Tierheim.

Da es für seine Gelenke über die "Einsteigehilfe" besser wäre ins Auto zu steigen, trainieren wird das mit der Liege, damit er erstmal ein Gefühl bekommt für die Rampe! Anbei ein paar Bilder, da er das schon ganz gut macht!

Euch allen liebe Grüße,

Eure Doris, Michi und Silas

Am 07. Juli 2011 haben wir uns über Fotos vom schlafenden Silas gefreut:

Am 15. Juli 2011 haben wir uns über Post gefreut:

Hallo ihr lieben im TierHeim,

nun bin ich ja schon zwei Wochen bei meiner neue Familie. Ich steige immer noch gerne ins Auto rein, aber wenn die Klappe zu geht, wird mir schon noch mulmig. Aber es steht halt auch immer lecker Wurst im Auto… so dass ich es immer wieder versuche….

Auf unserer Rampen-Liegen-Konstelation kann ich schon drehen und die Rampe wieder runter laufen. Allerdings, wenn die Rampe am Auto steht, dann trau ich mich nur mit den Vorderpfotis ins Auto. Was mein Frauli aber sehr toll findet und sie sagt auch, dass ich es toll mache.

So noch ein paar Bilder von meinen neuen Hobby. Man nennt mich auch den Origami-König !

Bis bald, Euer Silas

Am 27. Juli 2011 haben wir uns über Post gefreut:

Hallo Ihr Lieben im TierHeim,

heute bin ich nun schon vier Wochen in meiner neuen Familie. Mein Pfoti wird langsam besser und so darf ich die Welt um mein neues Zuhause langsam erkunden. Habe schon sehr viele Hundefreunde getroffen, die auch alle sehr nett sind.

Das Projekt Auto musste nun leider etwas zurück gefahren werden, denn vor unserer Haustüre ist momentan eine Riesenbaustelle, mit 2 Baggern und ganz vielen LKW`s! Da kann ich zwar im Auto fressen, aber eine geschlossene Heckklappe geht gar nicht bei dem Lärm Naja Frauli sagt, das wird bestimmt auch noch.

So, nun war ich gerade eine Runde mit meinen Freunden unterwegs und muss jetzt schlafen...

Bis bald,
Euer Silas


Am 03. August 2011 haben wir uns über eine Nachricht gefreut:

Hallo an alle im TierHeim,

nun ist schon wieder eine ereignisreiche Woche in meinem neuen Zuhause vergangen. Frauchen und Herrchen haben nun endlich kapiert, dass ich der Größte bin und so habe ich nun ein riesiges neues Hundebett bekommen. Mit meinen Freunden war ich auch wieder unterwegs und dann hatte ich noch Besuch von zwei Wölfen! JAAAAA, seht selbst, anbei ein paar Bilder.

Liebe Grüße und bis bald,
Euer Silas

Am 15. August haben wir Post bekommen:

Liebe Clarissa und alle im TierHeim,

Silas musste Auto fahren!!! Da sein Pfoti noch nicht richtig gut ist, haben wir die Pfote durch eine Neurologin untersuchen lassen.  Da er die Pfote aber immer mehr belastet, tippt sie darauf, dass er sich eine Sehne oder einen Nerv gezerrt hat. Silas war ganz lieb und tapfer, er ist ohne Probleme in die Klinik maschiert. Alle waren total vernarrt in ihn und er wurde beliebt und beschmust, so dass der Klinikbesuch für ihn gar nicht schlimm war! Im Auto war Silas sehr brav, allerdings musste Michi ihn ins Auto heben. Silas hat es ihm aber nicht übel genommen. Die lärmende Baustelle vor unserem Haus ist nun endlich weiter gezogen, so dass wir nun an unserem "Projekt Auto" wieder intensiver arbeiten können.

Anbei noch ein paar Bilder vom Plantschen mit seinem Hundekumpel Kailash!

Ganz liebe Grüße,

Doris, Michi und Silas

Am 15. August 2011 haben wir uns über folgende Nachricht gefreut:

Liebe Clarissa und alle im TierHeim,

heute war Silas großer Tag, ja er ist ins Auto gestiegen und wir haben einen Ausflug zu unseren Freunden gemacht. Dort ist er auch wieder eingestiegen und wir sind wieder heim gefahren. Ist er nicht großartig, der "Kleine"???!!!! Wir sind sooooo stolz auf ihn!

Fotos vom Autofahren haben wir nicht gemacht, wir waren zu baff!!!!

Ganz liebe Grüße,

Doris, Michi und Silas

Am 24. August 2011 haben wir uns über folgende Nachricht gefreut:

Liebe Clarissa und liebe TierHeimler,
wegen der großen Hitze mache ich es diese Woche ganz kurz. Mir geht es prächtig und ich bin viel beim Baden im Biotop. Anbei ein paar neue Bilder mit meinem Freund Rocco!

Ganz liebe Grüße, Euer Silas

Am 14. September haben wir uns über Post gefreut:

Liebe Clarissa, liebe TierHeimler,
dass es mir in meinem neuen Zuhause nicht so schlecht geht, konnte ich Euch bei meinem gestrigen Besuch beweisen. Es war sehr schön, Euch alle mal wieder zu sehen, nichts desto trotz bin ich dann doch gerne mit meinen Frauli wieder in mein Zuhause gefahren. Da gefällt es mir immer noch ganz gut, zumal wir echt tolle Ausflüge machen (nicht nur zu Euch!). Anbei noch ein paar neue Bilder von unseren letzten Abenteuern.

Seid alle ganz lieb gegrüßt und vielen Dank nochmal für Eure tolle Arbeit im TierHeim und im Tierschutz
Euer Silas

Am 26. September 2011 haben wir uns über Post gefreut:

Liebe Clarissa und alle im TierHeim,

ich war das erste Mal mit Frauli im Urlaub! Das war vielleicht spannend!!! Wir waren in Südtirol in einem super hundefreundlichen Hotel mit riesigem Park, wo wir Hunde nach Lust und Laune tollen dürfen. Dort lebt auch ein Weimaraner namens Leo, mit dem ich gleich den Park erkundet habe. Aber das beste war, dass wir auch noch Moffo besucht haben. Moffo, seine "Lebensgefährtin" Sally und ich haben uns prächtig verstanden. Wir haben ganz tolle Ausflüge gemacht und den ersten großen Wintereinbruch auf der Seiseralm (30 cm Neuschnee) erlebt. Moffo, Sally und ich fanden es nur super!

Da wir uns auch alle mit Leo gut verstanden haben, hat er auch noch ein paar Ausflüge mit uns gemacht !

Mit Moffo habe ich mich natürlich über das tolle TierHeim ausgetauscht und dass ihr uns geholfen habt unsere Menschen zu finden, bei denen es uns eigentlich gar nicht so schlecht geht!!!

Lustig war auch, dass Moffo immer für einen Labradoodle gehalten wird, was Moffo gar nicht so lustig fand als stolzer Herdenschutzhund! Ich soll Euch natürlich alle ganz lieb von Moffo und seiner Familie grüßen.
Bis bald, Euer Silas

Am 31. Oktober 2011 haben wir wieder Post bekommen:

Hallo, Ihr Lieben,

nun habe ich mich schon lange nicht mehr gemeldet. Das liegt aber nicht daran, dass ich Euch vergessen habe, sondern daran, dass ich sooooo viel unterwegs bin. Da ich nun die Liebe zum "Motorsport"endeckt habe,  verbringe ich sehr viel Zeit im Auto. Also, man glaubt es ja kaum, aber es gibt nachmittags nichts Schöneres, als im Auto in der Garage eine kleine "Siesta" abzuhalten.

Ansonsten sind wir immer noch viel mit meinen Hundekumpels unterwegs und erkunden die schöne weite Welt.

So, nun macht es gut und bis bad mal wieder, Euer Silas

 

Am 21. November 2011 haben wir uns über Post gefreut:

Hallo an alle im TieHeim,

nachdem ich die Liebe zu Pferden entdeckt habe, gehen wir nun öfter mit meinen Freund Kailash und seinem Pferdekumpel Chicco spazieren. Dabei haben wir Menschen am Feld getroffen, die pumpen einen riesigen roten Ballon auf, hängen da `nen Korb dran und gehen damit in die Luft! Na ja, ich habe es mir mal angesehen, aber mitfahren wollte ich nicht! In der XXL-Gruppe gefällt es mir auch noch immer sehr gut und ab und dann kommt mein Freund Rocco zum spielen. Also ihr seht, langweilig ist mir nicht !

Macht es gut und bis bald, Euer Silas

Am 29. Januar 2012 haben wir uns über Post gefreut:

Hallo ihr Lieben im TierHeim,

Nach meinem tollen Urlaub habe ich mich doch tatsächlich mal wieder an Euch erinnert. Wir haben Moffo besucht, aber langweilig war uns auch dieses Mal nicht, da wir wieder ganz tolle Ausflüge gemacht haben. Sogar aufs "Glatteis" wurde ich geführt und eine Skihütte haben wir auch besucht. Auf der Skihütte waren wir die Attraktion schlecht hin, es wurden Fotos geschossen und wir konnten gar nicht weiter gehen. Also Ihr seht, mir geht es gar nicht so schlecht und den Schnee und die Berge finde ich einfach nur klasse !

Macht es gut und bis bald, Euer Silas !

PS. Ganz liebe Grüße an Euch alle soll ich natürlich wieder von Moffo ausrichten.

Am 23.04.2012 haben wir uns über Post von Silas gefraut:

Hallo liebes Häuser der Hoffnung-Team,

Der Osterhase hat mir meinen Wunsch, mal wieder den Moffo und seine Gefährtin Sally zu besuchen, doch glatt erfüllt und so waren wir eine Woche in den Bergen. Unser Freund Leo, der Weimaraner, war auch wieder da und so haben wir wieder voll tolle Ausflüge gemacht und viel erlebt. Sogar die Brücken beim Wandern machen mir nichts mehr aus - ich schreite mühelos darüber. Als ich dann auch noch in Moffos Auto gestiegen bin, haben alle gejubelt Nur Moffo und Sally saßen etwas beengt! Wie ihr seht, hatten wir wieder viel Spaß - trotzdem war Moffo froh, als ich endlich wieder abgereist bin. Er muss sich echt etwas erholen!

Natürlich soll ich Euch auch alle wieder ganz lieb grüßen und sage bis bald

Euer Silas

Am 20. August 2012 haben wir uns über Post gefreut:

Liebes Häuser der Hoffnung-Team,

wie die Zeit doch vergeht. Nun bin ich schon über ein Jahr bei meiner Familie und fahre nun schon ein ganzes Jahr Auto! Ja, und deshalb habe ich auch so wenig Zeit, mich bei Euch zu melden, da wir sehr viele Ausflüge machen und viele tolle Freunde besuchen, die doch glatt von Heidelberg bis Südtirol verteilt sind. Und viele Freunde habe ich auch hier. Wir krabbeln viel in den Bergen und an den Flüssen in unserer Umgebung rum. Somit wird es mir nie langweilig. Zur Erholung schlaf ich vormittags immer noch im Wintergarten von Herrlis Büro, wo mir die Sonne auf den Pelz scheint.
Ganz liebe Grüße an Euch alle,
Euer Silas

Am 20. Januar 2015 haben wir uns über Post und schöne Fotos gefreut:

Hallo, liebes Häuser der Hoffnung-Team,

nach ganz langer Zeit wollte ich mich mal wieder bei euch melden, damit ihr alle seht, dass es mir immer noch gut geht !

Im Februar feiere ich bereits meinen 5. Geburtstag und bin nun ein großer Herdenschutzhund-Mann geworden.

Das Leben genieße ich immer noch in vollen Zügen. Wir machen immer noch viele tolle Ausflüge mit meinen Hundefreunden. Unsere Reiseziele verlängern sich, aber das Auto fahren wird wohl nie zu meiner großen Leidenschaft werden.
Am liebsten fahre ich in die Spielgruppe zu Clarissa und in den Urlaub nach Südtirol zu meinem Freund, dem Moffo und dessen Freunden. Da haben wir immer ganz viel Spaß.

Allerdings muss ich noch erwähnen, dass man im parkenden Auto prächtig schlafen kann. Nach meinen Ausflügen bevorzuge ich bei offener Heckklappe zu ruhen. Da bekomme ich alles mit und kann dann auch hin und wieder, ganz herdenschutzhundtypisch meinem Wachinstinkt folgen, denn jeder darf auch nicht an unserem Grundstück vorbei gehen, da habe ich dann schon ein kräftiges Wau mit zu bellen….

Ganz liebe Grüße an euch alle,

euer Silas mit Familie

 


 

© Häuser der Hoffnung e.V. - 2011 • Home •