Timmi

Rasse Deutsche Dogge
Geschlecht männlich, kastriert
geboren 11. Februar 2011

Der sanfte Rüde wurde am 11. Februar 2017 bei uns abgegeben, weil das Paar, bei dem er erst seit 6 Wochen lebte, in eine neue Wohnung umzog und er dorthin nicht mit kommen konnte. Die Anschaffung war also nicht besonders gut überlegt, auch im Hinblick darauf, dass die bereits vorhandene Hündin der Frau als recht unverträglich bekannt ist und auch prompt auf Timmi los ging. Zwei Mal hat sie ihn heftig attackiert und Timmi - in seiner Gutmütigkeit - hat sich nicht gewehrt.

Zuvor lebte Timmi seit dem Welpenalter bei einem älteren Ehepaar, das sich
nun nicht mehr richtig um ihn kümmern konnte und ihn deshalb abgab. Ihnen
muss sicher der Vorwurf gemacht werden, dass nicht besonders viel
nachgefragt wurde, in welche Lebensumstände Timmi denn da hinein geraten
würde, denn es fand keine Vor- oder Nachkontrolle statt.

Als er zu uns gebracht wurde mussten wir feststellen, dass seine Augen in einem katastrophalen Zustand waren. Er hat beidseits ein Entropium (Einstülpung des Lidrandes), weshalb er schon eine massive Augenentzündung hat. Leider wurde er deshalb nie medizinisch behandelt und ob eine Operation in seinem Alter noch sinnvoll ist, bzw. wie stark das Entropium tatsächlich ausgebildet ist, können wir erst in ca. 2 Wochen sagen, wenn wir die Entzündung in den Griff bekommen haben und die Augen wieder abgeschwollen sind.

Timmi ist super leinenführig, liebt lange Spaziergänge, lässt sich hervorragend abrufen und wurde deshalb kaum an der Leine geführt. Im Auto mitfahren findet er richtig klasse! Er versteht sich mit Katzen, ist super verträglich mit Artgenossen und liebt Kinder. Er ist ein durch und durch unkomplizierter, freundlicher Hund, für den wir ein Zuhause suchen, in dem er endlich ankommen darf und von Herzen willkommen ist.

Wenn Sie den sanften Riesen (für eine Dogge ist er übrigens eher klein, obgleich er ein großer Hund ist) kennenlernen möchte, wendet sich bitte an:

Kontakt:
Häuser der Hoffnung e. V.
Neumühlstr. 85
83233 Bernau
Telefon: +49 (0) 8051 / 961 7338
Telefax: +49 (0) 8051 / 961 7117

E-Mail: info@haeuserderhoffnung.de


© Häuser der Hoffnung e.V. - 2016 • Home •