Tagebuch - Archiv Apri - Juni 2013

An dieser Stelle berichten wir in unregelmäßigen Abständen über unsere Arbeit im Tierschutz.
Es gibt viel zu erzählen und so hat unser Tagebuch, das von Clarissa v. Reinhardt geführt wird, eine
Größe erreicht, die eine Aufteilung nötig macht. Ältere Berichte nun in unseremArchiv.

archiv tagebuch

Sonntag, 30. Juni 2013

Findus, Higgins, Georgie, Orsa, Armani und Paul waren spazieren. Nadja und Patrick haben Findus und Higgins spazieren geführt und Michi war mit Orsa unterwegs. Eva hat sich um Georgie, Armani und Paul gekümmert.

Lothar und ich waren mit Giza auf dem Hundeplatz, wo sie nach Herzenslust herumgetobt ist und sich richtig wohl gefühlt hat. Nach 20 Minuten haben wir das Gelände aber fluchtartig verlassen, weil uns die Mücken beinahe aufgefressen hätten. Echt ätzend!

Wolfi ist in sein neues Zuhause umgezogen. Wir freuen uns für ihn und wünschen ihm und seinen Menschen einen guten Start ins gemeinsame Leben!

Dann hatten wir noch Besuch von Katja und Sandra, die gerade einen 3-Tages-Ritt um den Chiemsee machen und dabei an unserem TierHeim vorbei kamen. Wir haben uns sehr gefreut und gleich ein paar Fotos gemacht:

Am Abend wurde uns von der Grassauer Polizei ein Fundhund gebracht, der in Unterwössen umher irrte. Er ist gechipt und auf die Kollgen vom Burghausener TierHeim registriert, wo wir am Abend aber niemanden mehr erreicht haben. Mal sehen, ob wir morgen weiter kommen.

Samstag, 29. Juni 2013

Es ist zwar immer noch kalt, aber zumindest hat es aufgehört zu regnen. Georgie und Paul waren mit Eva, Monika und Michi spazieren und haben das sehr genossen.

Frau Schatz hat mit Bella, Idefix und Paul gekuschelt und Eva hat sich im Hof mit Henry beschäftigt, der sie noch nicht kannte. Der Erstkontakt über Leckerchengabe durch den Zaun hat gut geklappt.

Cheyenne hatte einen Termin beim Hundefriseur, wo sie super brav war. Obwohl sie schon viel besser aussieht als zuvor, braucht sie aber noch eine zweite Sitzung, bis die ganze Unterwolle ausgebürstet und alle Knoten entfernt sind. Für heute war es nach zwei Stunden aber genug. DANKE an das Team vom Hundesalon PiccoBello aus Übersee, die unsere Hunde ehrenamtlich frisieren.

Für Lina und Paula haben wir Kruschtelpakete vorbereitet, die die beiden begeistert ausgepackt haben.

Emma, eine junge Englische Bulldogge, erst 10 Wochen alt, war heute zum ersten Mal in Tagespension bei uns und hat Silja`s und Michi`s Hunde kennengelernt. Alle haben sich auf Anhieb gut verstanden.

Bei den Interessenten von Marie und Luise haben wir die Vorkontrolle gemacht, die sehr positiv verlief. Die Leute sind total nett und geben sich wirklich alle Mühe, ein schönes Zuhause für die beiden zu schaffen. Wir beginnen jetzt mit einem vorbereiteten Training und dann ziehen die beiden möglichst bald um. Diese guten Nachrichten für Marie und Luise machen uns gleichzeitig Kopfzerbrechen wegen Armani, der hängt nämlich sehr an den beiden Mädels und weint die ganze Zeit, wenn sie nicht da sind. Wir müssen unbedingt neue Hundepartner für ihn aufbauen, bevor Marie und Luise gehen.

Freitag, 28. Juni 2013

Orsa war wieder mit Michi und Lina mit Eva unterwegs. Paul und Georgie waren auch spazieren und haben die Auszeit vom TierHeim sichtlich genossen. Georgies Juckreiz um die Augen wird etwas besser, er reibt kaum noch mit den Pfoten daran.

Puala und Giza haben eine Kruschtelbox mit versteckten Leckerchen in ihr Zimmer bekommen, die Eva für sie vorbereitet hatte. Mit Giza haben Lothar und ich auch wieder Annährungsübungen am Zaun gemacht, die inzwischen schon super klappen. Giza knurrt Lothar gar nicht mehr an, selbst wenn der allein zum Zaun kommt.

Pensionshund Murmel hat mit Jamie, Strizie, Elfie und Flocke kennengelernt und sich gut mit ihnen verstanden und Benno hat in der verganenen Nacht auch schon besser geschlafen, weil Eva ihn mit in ihr Zimmer genommen hat.

Beim Stall oben haben wir heute den vielen Schlamm, der sich durch den Regen auf dem Paddock gebildete hatte, ausgebaggert und durch ein Schotter-Sand-Gemisch ersetzt, damit die Pferde nicht immer in dem Matsch einsinken. Es ist richtig toll geworden und die Pferde gehen jetzt wieder viel entspannter auf dem Boden. DANKE an Lothar und Flo, die sich darum gekümmert haben!

Donnerstag, 27. Juni 2013

Michi hat mit Orsa einen Ausflug in die Felder gemacht und Eva war mit Paul unterwegs. Die anderen Hunden waren bei dem schlechten Wetter lieber im Hof und in den Ausläufen, wenn es mal eine kurze Regenpause gab. Mit Giza habe ich im Auslauf die üblichen Futtersuchspiele gemacht und weiter mit ihr daran geübt, gebürstet zu werden, was auch schon ganz gut klappt.

Marie und Luise hatten Besuch von ihren Interessenten, die mit ihnen gekuschelt haben. Auch der sonst eher zurückhaltende Armani war ihnen gegenüber sehr zutraulich und hat sich streicheln lassen. Um ihn machen wir uns etwas Sorgen, denn er hängt sehr an Marie und Luise und wenn diese nun vermittelt werden, bleibt er allein zurück...

Für Henry haben wir Leckerchen im Auslauf versteckt, die er mit Begeisterung gesucht hat. Ihm machen diese Spiele immer super viel Spaß!

Elke war zum Helfen da und hat wieder fleißig viele Zimmer geputzt. VIELEN DANK, Elke, für Deine Unterstützung!

Georgie macht uns Sorgen, denn er nimmt trotz guter Fütterung beständig ab und hat seit 1,5 Tagen Augenringe, die offensichtlich furchtbar jucken. Deshalb waren wir mit ihm bei unserer Tierärztin, die Blut genommen und eingeschickt und Augentropfen verschrieben hat. Auch ihr gefällt sein Zustand nicht und wir können nur hoffen, dass nichts zu Schlimmes dahinter steckt...

Benno, der normalerweise nur in Tagespension bei uns ist, ist diesmal über Nacht geblieben, weil sein Frauchen Dinge zu erledigen hatte. Er hat fast die ganze Nacht geweint und war kaum zu beruhigen, der arme Kerl.

Mittwoch, 26. Juni 2013

Paul war mit Silja und Rudi und Georgie waren mit Eva spazieren, die diese Woche Praktikum bei uns macht. Es ist immer noch saukalt, so um die 11°C - und das Ende Juni!

Henry hat vormittags im Auslauf Leckerlies gesucht, die wir für ihn versteckt hatten und abends mit Lothar und mir Annährungsübungen am Zaun gemacht. Diese Übungen findet Henry total klasse, weil es bei denen viiiiele Leckerchen gibt.

Mit Giza haben wir auch wieder am Zaun geübt. Zusätzlich bin ich mit ihr alle Geräte im Auslauf abgegangen und dann haben wir heute zum ersten Mal mit einem Striegel das Bürsten angefangen. Giza hat sich das gut gefallen lassen, solange Lothar sie mit Würstchen abgelenkt hat. Wenn die Würstchengabe aber mal kurze Pause hatte, fand sie das Bürsten nicht so prickelnd. Insgesamt lief es aber gut.

Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Bobo hat mit Jamie und Elfie am Zaun gespielt, während die anderen beiden herumgeschnüffelt haben.

Marie, Luise und Armani haben wieder mal einen Mülleimer ausgeräumt und mit dem Inhalt so richtig "Party gefeiert".

Wolfi, Findus und Higgins haben mit Lina am Zaun gespielt, was sehr niedlich war. Lina entspannt sich zusehends bei uns und lebt sich allmählich gut ein.

Alfi und Toni geht es gut, nur hat Toni angefangen, an seiner Wunde zu schlecken, weshalb wir ihm einen Trichter aufziehen mussten und die Wunde mit Honig eingeschmiert haben.

Am frühen Abend haben wir einen gemeldeten Fundhund aus Bad Enddorf abgeholt, der Gott sei Dank gechipt war, so dass wir die Halter schnell ermitteln konnten. Die hatten noch gar nicht bemerkt, dass Ihr Hund weg war! Als wir sie anriefen, waren sie ganz erstaunt, kamen dann aber sofort, um ihn wieder einzusammeln.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Keine großartigen Neuigkeiten.

Dienstag, 25. Juni 2013

Paul, Georgie und Cheyenne waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Regenpausen viel in den Ausläufen und im Hof. Als Orsa im Hof war, kamen zwei Spaziergänger an das Eingangstor, worauf Orsa natürlich grollend und donnernd zum Zaun gelaufen ist. Und was machen die Leute? Bücken sich nach vorn und stecken ihre Finger durch den Zaun, um Orsa zu beruhigen. Michi hat einen Brüller losgelassen, worauf die Leute ihre Finger zurück gezogen haben und ihnen dann erklärt, dass es absolut nicht sinnvoll und oft sogar gefährlich ist, einem drohenden Hund die Finger hinzuhalten. Das haben die dann auch eingesehen, Gott sei Dank. Als sich alle wieder beruhigt hatten (einschließlich Orsa) hat Michi Orsa ausgiebig gebürstet, immer wieder mit Pausen dazwischen. Orsa fand`s klasse! Immer, wenn Michi die Bürste nahm, kam sie angelaufen, denn schließlich gibt`s für`s Bürsten ja Leckerchen!

Für Henry und Giza haben wir jeweils eine Leckerchensuche vorbereitet, die beide mit viel Spaß abgesucht haben. Ich konnte mit Giza heute leider nichts machen, denn als ich unten im TierHeim war, hat es gerade wieder geschüttet. Mit Henry hat Michi gekuschelt.
  
Bella und Bobo waren heute im Auslauf 1, Idefix wollte nicht aus dem Zimmer.  Die beiden haben total süß miteinander gespielt und sich gegenseitig die Ohren beknabbert. Dann hat Bobo mit Strizie und anschließend mit Jamie am Zaun gespielt.... total süß!

Marianne war mit Paul spazieren. Er hatte richtig Spaß dabei und war total zufrieden, als er wieder zurück kam.

Mit Marie und Luise haben wir einen Katzentest gemacht, der positiv verlaufen ist. Die beiden waren zwar interessiert an der Katze, haben sie aber nicht gejagt. Jetzt steht der Vorkontrolle für die beiden nichts mehr im Weg.

Momo ist heute offiziell in sein neues Zuhause umgezogen. Wir wünschen ihm viel Spaß und ein schönes Leben mit seinen neuen zwei- und vierbeinigen Gefährten und freuen uns natürlich, wenn er uns wieder besucht!

Bei den Interessenten von Higgins haben wir die Vorkontrolle gemacht, die leider ein Problem ergab, denn die Leute wohnen direkt an einer viel befahrenen Bundestraße und das Grundstück ist nicht annähernd ausreichend eingezäunt. Die Chance, dass Higgins etwas passiert, ist sehr groß. Schade, denn die Leute waren wirklich sehr nett und Higgins ist mit den Kindern ganz toll umgegangen.

Wolfi und Findus haben während Higgins` Abwesenheit im Auslauf getobt und sich total gefreut, als er wieder kam.
            
Armani war wieder zu Besuch bei seinen Interessenten. Als sie ihn am Abend zurück gebracht haben, haben sie uns erzählt, dass er heute sehr unsicher und ängstlich war, weil der Mann des Hauses einige Zeit nicht zu Hause war. Armani habe sich nur versteckt und wollte nicht mehr mit ins Haus. Deshalb haben sie sich entschieden, ihn nicht zu adoptieren, was wir sehr schade finden und auch nicht wirklich verstehen. Wenn man sich für ein Tier entschieden hat, könnte man doch an solchen "Startschwierigkeiten" arbeiten… Aber wie auch immer… besser, sie sagen es jetzt, als nach der Adoption.

Georgie war mit Elisabeth spazieren. Er war heute sehr nervös und hat Radfahrer und Autos verbellt.

Evelyn war lange mit Cheyenne unterwegs. Es hat zwar geregnet, aber Cheyenne hat den Ausflug trotzdem genossen und über`s ganze Gesicht gestrahlt, als sie zurück gekommen ist. Hope hat in der Zwischenzeit einen Kauspaß im Zimmer gehabt.

Toni und Alfi haben wieder mit Lina am Zaun gespielt. Wenn wir die beiden zurück ins Zimmer bringen, veranstalten sie immer richtige Freudentänze im Hof, weil sie sich schon so auf die Würstchen im Zimmer freuen, die wir vorher auslegen, damit sie gern wieder hoch gehen!

Montag, 24.Juni 2013

Marie und Luise, Georgie, Bob und Paul waren trotz Dauerregen spazieren, die anderen Hunde hatten kaum Lust rauszugehen und wollten lieber in ihren Zimmern bleiben. Besonders Hope und Cheyenne wollten überhaupt nicht raus und sind wirklich nur ganz kurz in den Auslauf geflitzt, um die dringensten Geschäfte zu erledigen und dann ganz schnell wieder rein.

Doris und Anne waren heute Vormittag zum Helfen da und haben uns sehr unterstützt! VIELEN DANK Euch beiden!

Giza war mit mir im Auslauf 2, wo wir Leckerchensuchspiele gemacht haben. Als Michi sie am Nachmittag in den Auslauf gebracht hat, war Giza sehr neugierig und hat mind. 10 Minuten lang den Hof erkundet und abgeschnüffelt und zu Georgie, der in Auslauf 1 war, und zu Toni und Alfi, die im Auslauf 3 waren, „hallo“ gesagt. Sie fand es total cool den Hof zu erkunden, Michi hingegen hatte schon fast daran gezweifelt, ob sie sich überhaupt noch entschließen würde, in den für sie vorgesehenen Auslauf zu gehen.

Bella, Idefix und Bobo waren im Hof als Michi einen Kuchen gegessen hat. Idefix saß neben Michi auf der Bank und Bella stand neben ihr und beide haben jeden Bissen, den sie genommen hat, synchron beobachtet. Schließlich gesellte sich auch Bobo dazu und als Michi ihn angesprochen hat, hat er total süß den Kopf zur Seite gelegt und zugehört. Es war sehr niedlich.

Wolfi, Findus und Higgins hat der Regen nichts ausgemacht. Die 3 sind durch den Auslauf getobt wie die Wilden und haben hinterher wie Schlammschweine ausgesehen.

Momo ist wieder mit Ellie zu Evelyn nach Hause gefahren. Beide Hunde haben sich rieisig gefreut, als Evelyn sie nach drei Tagen Abwesenheit abgeholt hat. Eventuell muss Evelyn noch ein Mal verreisen, dann kann Momo ganz umziehen.

Mit Marie und Luise haben wir heute Nachmittag in einer Regenpause Filmaufnahmen gemacht und Armani war wieder in seinem zukünftigen Zuhause. Als die Familie ihn zurückgebracht hat, haben sie erzählt, dass er gestern, als der Mann Horn und Klavier gespielt hat, mitgesungen hat. Heute hat er sich im neuen Zuhause auf die Couch gelegt und dort seelenruhig geschlafen.

Lina, unsere Pensionshündin, hat am Zaun mit Toni und Alfi Rennspiele veranstaltet. Bob, ihr Zimmerkollege, war untertags mit seiner Halterin unterwegs und Lina hat sich riesig gefreut, als er wieder zurückgekommen ist. Durch die Zimmerabtrennung haben sie sich zur Begrüßung mit den Nasen angestupst, richtig niedlich.

Bei den Pferden ist alles soweit o.k. Gowinda hat eine leichte Schramme an der rechten Halsseite, von der wir uns nicht recht erklären können, wie er zu ihr gekommen ist. Birgit hat Wallace gebürstet und gestriegelt und Lifrase wieder die Vorderläufe gewaschen und eingecremt.

Sonntag, 23. Juni 2013

Heute war es bei 14°C richtig kühl. Cheyenne, Georgie, Paul, Momo, Ellie und Wolfi waren trotzdem spazieren und fanden das klasse.

Am Morgen war Frau Schatz zum Kuscheln da. Sie hat zuerst Bella und Idefix besucht und anschließend Marie, Luise und Armani. Alle haben sich total gefreut und sich die Bäuche kraulen lassen.

Wolfi hatte Besuch von seinem zukünftigen Frauchen und hat ganz relaxed mit ihr gekuschelt.  

Henry hat sich im Auslauf am Zaun mit unserer Pensionshündin Lina angefreundet. Die beiden haben sich lange beschnuppert und dann Spielaufforderungen gemacht. Auch unsere Hovis Alfi und Toni finden Lina total nett.

Cheyenne war am Mittag sehr lange mit Elisabeth unterwegs. Beide haben über das ganze Gesicht gestrahlt, als sie zurück ins TierHeim kamen. Anschließend durfte Paul noch eine Runde mit Elisabeth drehen. Am Abend war dann Ilse nochmal kurz mit Paul spazieren, der nach kurzer Zeit keine Lust mehr hatte und ins TierHeim zurück wollte.

Orsa hatte Leckerlis gesucht, die Michi für sie versteckt hatte. Anschließend hat Michi ihr im Hof einige Wurststücke in die Bademuschel geworfen, die Orsa heraus gefischt hat. Das hat ihr rießigen Spaß gemacht!

Momo und Ellie waren am Morgen sehr lange mit Nadja und Patrick spazieren. Zwischendurch haben sie an einem Bach halt gemacht und Ellie hat ausgiebig darin gebadet. Momo hat das nasse Plantschen lieber vom Trockenen aus betrachtet.

Am Mittag war Michi mit Georgie spazieren, der wieder ganz gelassen auf Fahrräder und Fußgänger reagiert hat. Nur die Kühe machen ihm nach wie vor etwas Angst. Nach dem Spaziergang hat Kathi noch mit ihm gekuschelt.

Ich war heute nicht bei Giza, weil ich Konzertkarten in München hatte. Aber gestern hatten wir viel Spaß miteinander und morgen fahre ich auch gleich wieder zu ihr.

Samstag, 22. Juni 2013

Das Wetter hat sich deutlich abgekühlt, was eigentlich ganz angenehm ist. Allerdings fühlen sich 21°C jetzt richtig kühl an nach der Hitze der vergangenen Tage. Den Hunden tut es aber gut und so waren Cheyenne, Paul, Bella und Idefix, Momo und Ellie, Marie und Luise, Wolfi, Findus, Higgins, Armani, Georgie, Toni und Alfi spazieren. VIELEN DANK an Nadja, Patrick und die vielen Seminarteilnehmer vom animal learn Stammhaus, die heute so fleißig beim Kuscheln und Gassigehen geholfen haben.

Armai war heute für zwei Stunden in seinem zukünftigen Zuhause. Er hat seinen Halter total süß und freudig begrüßt, hatte dann aber wieder Schwierigkeiten durch das Tor rauszugehen. Als diese Hürde allerdings überwunden war, war alles in bester Ordnung. Im neuen Zuhause hat er zuerst alles genau inspiziert und dann entspannt geschlafen. Als er zurück gekommen ist, wollte er erst gar nicht aus dem Auto aussteigen.

Wir haben heute einen Hundepool gespendet bekommen, den eine nette Dame am Tor abgegeben hat. Wir haben ihn gleich im Hof aufgestellt und die Hunde hatten richtig Spaß damit. Zusätzlich haben wir von einer großzügigen Spenderin ein riesengroßes Paket mit Leckereien und von Ilse ganz viele Decken für unsere Hunde bekommen. VIELEN HERZLICHEN DANK!

Wolfi hatte heute gleich zwei mal Besuch von seiner zukünftigen Halterin, die beide Male einen Ausflug mit ihm unternommen hat, was er natürlich klasse fand. Bald darf er umziehen.

Paul hatte Besuch von seiner Patin, die zuerst mit ihm gekuschelt hat und dann mit ihm raus gefahren ist. Beides hat er sichtlich genossen.

Für Marie und Luise waren sehr nette Interessenten da, die die beiden gerne adoptieren möchten. Nachdem sie aber bereits eine Katze haben, werden wir in den nächsten Tagen einen Katzentest machen um zu schauen, ob das Zusammenleben der Samtpfote und Marie und Luise klappen könnte. Für die beiden Mädels würde es uns riesig freuen, wenn sie dort ein Zuhause finden.

Am Nachmittag wurde uns ein Fundhund in Eggstätt gemeldet, den Nina abgeholt hat. Der Fundhund war schon mal bei uns und die Halter haben ihn am späten Nachmittag wieder abgeholt. Leider hatten die Halter überhaupt kein Verständnis dafür, dass andere Menschen sich sorgen um den Hund gemacht haben und uns angerufen haben. Er sei halt mal ein Streuner und wenn er nicht abgegeben worden wäre, wäre er sicher von selbst wieder nach Hause gekommen. Nur eigenartig, dass der Hund vom Finder gestern Vormittag gefunden wurde und bis heute nicht von seinen Haltern nach ihm gesucht wurde…!

Freitag, 21. Juni 2013

Paul, Armani, Georgie und Lina waren spazieren, die anderen Hunde hatten viel Spaß im Hof und in den Ausläufen. Elfie zum Beispiel hat eine der neuen Bademuscheln zum ausgiebigen Plantschen benutzt.

Henry war am Morgen lange im Hof und hat Silja bei der Arbeit zugesehen, ihm tut es gut, einfach mit dabei zu sein. Am Abend hat Lothar noch Annäherungsübungen am Zaun mit ihm gemacht, indem er immer auf den Zaun zulief, ihn ansprach und dann ein Stückchen Wurst (auf eine Gabel gespickt) gegeben hat. Nach Henry haben dann Orsa und Giza jeweils eines bekommen, die in den Ausläufen nebenan waren. Alle drei fanden die Übung natürlich super!

Hope und Cheyenne hatten wieder Besuch von Thomas und seiner Frau. Die beiden wurden mit vielen Leckereien verwöhnt und auch Giza hat wieder ein Rinderohr bekommen.

Paul war am Morgen und am Abend mit Nina spazieren. Am Mittag hatten er und Georgie Besuch von sehr netten Interessenten, die nächste Woche nochmal zum Spazierengehen kommen und sich dann entscheiden, ob einer von beiden für sie in Frage kommt.

Auch Georgie war am Morgen mit Nina unterwegs, weil es da noch schön kühl war.

Bella, Idefix und Bobo waren lange im Auslauf. Bobo hat ein Stöckchen gefunden, das er ganz besonders toll fand und die ganze Zeit herumgetragen hat. Als Bella das bemerkte und es ihm stibitzen wollte, hat er es schnell unter dem Kletterturm verbuddelt. Aber Bella hat das Versteck ausfindig gemacht, weshalb Bobo es gleich zurück erobert und in ein neues Versteck gebracht hat. Die beiden sind so süß miteinander!

Armani hatte wieder Besuch von seinem zukünftigen Herrchen. Armani hat ihn heute richtig nett begrüßt und sogar angestubst. Die beiden haben einen Ausflug an den Bärensee gemacht. Armani macht tolle Fortschritte und lässt sich inzwischen sogar ins Auto heben.

Wolfi, Findus und Higgins hatten wie immer viel Spaß im Auslauf. Sie spielen Fangen und Verstecken und buddeln so tiefe Löcher, das man sie kaum noch sieht, wenn sie sich reinlegen.

Toni und Alfi war es noch immer zu warm. Sie liegen fast nur im Schatten und meiden jede unnötige Bewegung. Toni´s Kastrationswunde ist gut verheilt.

Bei den Pferden gibt`s nicht viel Neues. Wir haben etwas gründlicher aufgeräumt als sonst und neues Heu vom Dachboden geholt, was immer ziemlich anstrengend ist, weil die Ballen so schwer sind. Aber Michi und Lothar haben es mit vereinten Kräften doch geschafft.

Donnerstag, 20. Juni 2013

Bevor wir vom heutigen TierHeim-Alltag berichten, möchten wir uns erst mal ganz herzlich für die Bademuscheln bedanken, die bei uns eingetroffen sind.

Bei der Hitze freuen sich auch alle anderen Hunde über die Möglichkeit zu plantschen und nach Eingang von 14  (!) Muscheln sind wir nun gut ausgestattet. Also bitte keine mehr schicken. Und nochmals 1000 Dank an alle, die mitgemacht haben! Wir versprechen auch weitere Fotos vom Badespaß!

Heute war der bisher heißeste und schwülste Tag. Henry, Paul und Armani waren trotzdem unterwegs. Paul zum Beispiel, der mit Nina unterwegs war, macht die Hitze gar nichts aus. Er liebt es sonnig und warm. Am Abend haben wir auf Gewitter gehofft, die aber ausblieben. Selbst um 23.00 Uhr war es noch schwül!

Orsa hatte eine Leckerlisuche mit Michi im Auslauf 3. Sie hat fleißig alles abgesucht und sich anschließend genüßlich die Ohren kraulen lassen.

Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Am Mittag hat Anne Bella und Idefix gebürstet. Anschließend waren noch Georgie, Alfi und Toni an der Reihe, die es richtig genossen haben, dass die überflüssige Wolle rausgenommen wurde.

Momo und Ellie waren viel mit Armani, Marie und Luise im Auslauf. Momo liegt dabei im Schatten und beobachtet die anderen 4 beim verrückten Toben und Plantschen.

Armani hatte am Morgen wieder Besuch von seinem zukünftigen Herrchen. Die beiden haben einen Ausflug auf eine schattige Wiese unternommen und sind dort etwas spazieren gegangen. Armani wird immer zutraulicher und  macht große Fortschritte im Vertrauensaufbau zu seiner neuen Familie.

Higgins hatte ebenfalls Besuch von seinen Interessenten. Er hat sich total gefreut, hat sich dann aber auch schnell wieder beruhigt und war sehr lieb mit den Kindern. Anfang nächster Woche machen wir die Vorkontrolle.

Georgie war viel im Hof und hat es sehr genossen, mit uns zusammen zu sein. Er war richtig entspannt und ist nicht wie sonst dauernd planlos hin und her geflitzt. Ihm hat auch die Hitze nicht viel ausgemacht, im Gegensatz zu Toni und Alfi, die nur noch schlapp und erschöpft im Schatten liegen.

Giza hat wieder Übungen am Zaun mit Lothar gemacht. Zunächst lief das sehr gut, als aber die Rasselband von Michi und Silja auf der anderen Zaunseite waren, hat sich die Situation etwas aufgeheizt. Giza blieb aber trotzdem ganz gut ansprechbar.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Sie genießen es, viel draußen sein zu können und seit wir sie einsprühen, ist es auch besser mit den Mückenstichen.

Mittwoch, 19. Juni 2013

Paul, Armani und Georgie waren trotz großer Hitze spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Gleich am Morgen ist Nina mit Paul und dann mit Georgie spazieren gegangen. Armani war mit seinem zukünftigen Herrchen spazieren, was super geklappt hat. Sein Herrchen ist immer total begeistert, was für riesige Fortschritte Armani macht.

Henry findet sein Zimmer im Erdgeschoss nach wie vor super. Er steht oft am Fenster und beobachtet uns im Hof oder liegt auf der Terrasse und genießt die Sonne.

Paul hatte am Mittag Besuch von Anne, die ihn physiotherapeutisch behandelt hat. Er liebt die Behandlungen und springt immer vor Freude in die Luft, wenn Anne zu ihm kommt. Richtig rührend!

Orsa war ganz viel im Hof und in den Ausläufen. Sie hat sich ein schattiges Plätzchen gesucht, wo sie stundenlang lag, um alles zu beobachten.

Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Silja hat Bella und Idefix gebürstet, die beide gerade wahnsinnig viel Fell verlieren.

Unsere Wirbelwinde Wolfi, Findus und Higgins waren bei bis zu 40°C im Schatten auch recht schlapp. Sie haben viel in den Ausläufen gelegen und an Stöckchen geknabbert.

Am Abend hat Evelyn im TierHeim die Stellung gehalten, weil Silja und Michi frei hatten. VIELEN DANK, Evelyn!

Dienstag, 18. Juni 2013

Heute war es wieder sehr heiß! Am Nachmittag hatten wir 40°C - Cheyenne, Paul, Georgie, Max und Orsa waren trotzdem spazieren, allerdings nur morgens und abends, weil es untertags einfach viel zu heiß war und die Hunde keine Lust hatten. Die, die nicht spazieren gegangen sind, haben in den Ausläufen und im Hof im Schatten gelegen. Selbst zum Spielen war es zu warm.

Toni ist kastriert worden und hat die Operation gut überstanden. Sobald er aus der Narkose aufgewacht war, hatte er schon wieder Hunger! Selbst auf dem Rückweg von der Klinik hat er bereits versucht Michi`s Käsebrot zu klauen.

Armani hatte zwei Mal Besuch von seinen zukünftigen Haltern. Am Vormittag war das zukünftige Herrchen da und hat sehr viel Zeit mit ihm im Auslauf 3 verbracht und so hat sich die Distanz, die Armani anfangs zu ihm eingehalten hat, nach einer Weile schon deutlich verringert. Am Nachmittag war noch das zukünftige Frauli mit Sohn und Tochter da. Die drei haben einen Picknickkorb mitgebracht und sich zu Armani, Marie und Luise in den Auslauf gesezt und ihm so allerhand Leckeres gegeben. Was für eine schöne Idee! Morgen wird die Familie Armani abholen und für ein paar Stunden mit nach Hause nehmen.

Momo`s Blutwerte haben leider keinen Aufschluß darüber gegeben, wo der Entzündungsherd in seinem Körper sein könnte. Deshalb wird sein Blut jetzt auf diverse Mittelmehrkrankheiten getestet. Das Antibiotikum, das er gestern gespritzt bekommen hat, hat angeschlagen, es geht ihm heute zumindest etwas besser. Er war mit Ellie zu Besuch bei Marie, Luise und Armani, denn während Michi mit Toni beim Tierarzt war, hat Evelyn im TierHeim mit Nina die Stellung gehalten.

Doris war mit Cheyenne, Paul und Georgie spazieren. Georgie hatte heute gar keine Lust, denn auf beiden Seiten des TierHeimes stehen jetzt Kühe und vor denen fürchtet sich Georgie sehr.

Nina und ihre Mutter waren am Abend mit Max (Pensionshund) unterwegs. Der Spaziergang gestaltete sich allerdings etwas schwierig, weil Max erstens Angst hat vor Kühen hat und zweitens immer wieder einfach stehen geblieben ist und nur durch langes Zureden dazu gebracht werden konnte, weiter zu gehen.

Als es am Abend gedonnerte, ist Orsa vom Auslauf aus direkt zum TierHeim-Auto gelaufen, statt ins Zimmer. Michi ist dann noch ein Stück mit ihr raus gefahren und spazieren gegangen, was Orsa natürlich gut gefiel. Zurück im TierHeim wollte sie zuerst noch immer nicht ins Zimmer, aber mit einem großen Stück Rinderlunge ging`s dann doch.

Birgit hat Lifrase die Beine mit kaltem Wasser abgewaschen und ihm anschließend ein Gel aufgetragen, dass gegen die Schwellung in den Beinen hilft. Leider läßt er sich das von uns nicht machen, sonst könnten wir ihm ebenfalls Erleichterung verschaffen. Lothar und ich werden das in den nächsten Tagen mal üben, wenn wir abends mit dem Stalldienst fertig sind. Ansonsten leiden die Pferde sehr unter der Mückenplage! Besonders Gowinda und Lanzelot sehen schlimm aus - jeder hat sicher 100 Stiche über den Körper verteilt. Wir müssen unbedingt anfangen, sie einzusprühen - wovon sie allerdings wenig begeistert sind.

Montag, 17. Juni 2013

Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass uns schon zwei Leute geschrieben haben, dass Sie uns Bademuscheln zuschicken lassen! Und eine Spende als Beitrag zu einer Bademuschel haben wir auch schon bekommen - VIELEN DANK an Euch!

Heute war es sehr heiß, wir hatten mittags 36°C und selbst um 22.00 Uhr noch 31,5°C! Entsprechend geschafft waren die Hunde. Paul, Toni, Alfi, Orsa, Armani und Wolfi waren trotzdem spazieren. Die anderen Hunde lagen lieber im Schatten in den Ausläufen und im Hof.

Nina war mit Paul, Toni und Alfi unterwegs und für Henry haben wir ein Kruschtelpaket vorbereitet, das er total spannend fand und es mit Begeisterung auseinander genommen hat, um an die Leckerchen zu kommen.

Thomas hat Hope und Cheyenne besucht und weiter am Vertrauensaufbau gearbeitet. Natürlich hatte er auch wieder ein Schweineohr für Giza dabei, mit der ich abends im Auslauf war.

Michi war abends wieder mit Orsa in den Feldern, wo sich die beiden auf eine Wiese gesetzt haben und Michi der Orsa die Ohren gekrault hat.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof, wo Bella und Idefix mit Nina gekuschelt haben.

Momo ging es heute gar nicht gut. Evelyn war am Abend mit ihm noch bei unserer Tierärztin, weil er extrem schlapp wirkte. Dort wurde festgestellt, dass er einen großen Entzüdungsherd im Körper haben muss, dessen Ursache noch nicht gefunden ist. Er bekommt jetzt Antibiotika und muss in den nächsten Tagen gut überwacht werden. Morgen kommen weitere Laborwerte, die hoffentlich Aufschluß darüber geben, was genau los ist mit ihm.

Armani`s zukünftige Halter waren da und sind ein kleines Stück mit ihm raus gefahren, weil er doch vom TierHeim aus nicht losgehen will. Nach kurzer Zeit auf einer großen Wiese hat er sich aus dem Geschirr heraus gewunden und ist abgesaust! Der Sohn der Familie ist gleich zum TierHeim gerannt und hat Silja geholt, während der Vater Armani so weit beruhigen konnte, dass der nicht kopflos herumrannte. Als er schließlich Silja sah, lief er ganz erleichtert auf sie zu und ließ sich das Geschirr wieder anziehen und anleinen, Gott sei Dank! Nach diesem Abenteuer sind alle erst mal zurück ins TierHeim in den Auslauf gegangen um sich zu entspannen.

Wolfi`s zukünftige Halter waren auch da und sind ebenfalls mit ihm raus gefahren. Hier lief alles glatt, die beiden sind mit Wolfi spazieren gegangen und haben anschließend mit ihm gekuschelt.

Georgie haben wir eine meiner Katzen vorgestellt, weil er nette Interessenten hat, die eine Katze haben. Er hat ganz gelassen reagiert und sogar eher Konfliktvermeidung gezeigt, als irgendein jagdliches Interesse. Schön! Dann können wir jetzt bald die Vorkontrolle machen.

Toni und Alfi wollten am Abend nichts fressen, was wir aber auf die irre Hitze zurück führen. Wir glauben nicht, dass sie krank sind.

Birgit war bei den Pferden und hat alle mit kühlem Wasser abgerieben, was denen richtig gut getan hat. Am Abend waren Lothar und ich noch oben und haben sauber gemacht und gefüttert. Um 22.00 Uhr hatten wir selbst dort oben noch immer 29,5°C! Morgen soll es noch heißer werden...

Sonntag, 16. Juni 2013

Armani, Georgie, Orsa und Momo waren spazieren, die anderen Hunde waren bei herrlichem Sonnenschein in den Ausläufen und im Hof.

Michi hat Orsa zuerst gebürstet und dann einen Auflug in die Felder mit ihr gemacht, was sie natürlich klasse fand!

Luna ist in ihr neues Zuhause umgezogen. Sie wird mit einem netten jungen Paar in einem wunderschönen Haus mit Garten mit tollem Bergblick leben. Wir freuen uns für sie und wünschen ihr und ihren Menschen ein schönes Leben miteinander.

Evelyn hat wieder Momo mitgenommen. Nachdem er sich bei ihr und Ellie sauwohl gefühlt hat, hat sie beschlossen, ihn über Nacht da zu behalten, was auch völlig problemlos geklappt hat. Als sei Momo nie woanders gewesen.

Armani hatte Besuch von seinen Leuten. Als sie mit ihm spazieren gehen wollten, wollte er aber das TierHeim nicht verlassen. Daraufhin haben sie ihn ins Auto gepackt und sind mit ihm ein Stück raus gefahren, wo er ganz aufgeschlossen war. Als sie nach ihrer Rückkehr mit ihm in einen der Ausläufe gegangen sind, war er aber wieder schüchtern. Deshalb werden wir ihnen vorschlagen, Armani lieber öfter abzuholen und einen kleinen Ausflug mit ihm zu machen oder ihn schon mal stundenweise mit nach Hause zu nehmen.

Henry ist in Luna`s Zimmer im Erdgeschoss umgezogen, das er offensichtlich total klasse findet. Er beobachtet viel und grinst dabei von einem Ohr bis zum anderen.

Karin war mit Georgie spazieren und hat uns Kuchen mitgebracht. VIELEN DANK!

Bella, Idefix und Bobo haben sich furchtbar aufgeregt, weil auf der an ihr Gehege angrenzende Wiese Kühe gestanden sind, die der Bauer dort hingetrieben hatte. Ganz großes Kino!

Toni und Alfi war es einfach zu warm, sie sind die meiste Zeit nur im Schatten gelegen und Wolfi, Higgins und Findus haben wieder eine Wasserparty mit dem Schlauch veranstaltet.

Samstag, 15. Juni 2013

Luna, Marie, Luise, Toni, Alfi, Paul, Georgie und Momo waren bei herrlichem Wetter spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Nina und Gabi sind wieder mit Marie und Luise, Toni und Alfi und anschließend getrennt mit Paul und Luna gegangen.

Evelyn hat Momo, der bald zu ihr umziehen soll, für ein paar Stunden mit nach Hause genommen, was sehr gut geklappt hat. Er und Ellie verstehen sich blendend und Momo hat Haus und Garten ganz selbstverständlich erkundet und für gut befunden.

Für Higgins waren sehr nette Interessenten da, zu deren Kleinkind Higgins freundlich, aber noch etwas ungestüm war. Sie wollen sich bis morgen oder übermorgen überlegen, ob sie ihn adoptieren möchten.

Wolfi, Higgins und Findus haben mal wieder Wasserspiele mit dem Gartenschlauch gemacht und hatten eine riesen Gaudi dabei.

Georgie hatte ebenfalls Besuch von Interessenten, die mit ihm spazieren waren und anschließend mit ihm gekuschelt haben. Es ist schön zu sehen, wie vertrauensvoll er mit diesen Leuten umgeht! Da sie zu Hause eine Katze haben und wir nicht wissen, wie Georgie auf Samtpfoten reagiert, werden wir ihm am Montag meine Katzen vorstellen um zu schauen, welche Reaktionen er zeigt.

Bei Armani`s Interessenten haben wir die Vorkontrolle gemacht, die positiv verlief. Es ist eine sehr nette Familie, die in einem hübschen Holzhaus mit Garten am Rand von Rosenheim lebt. Sie werden in den nächsten 2-3 Wochen am Vertrauensaufbau mit ihm arbeiten und ihn dann adoptieren.

Toni wurde wieder gebürstet, was er - wie immer - sehr genossen hat und mit Giza war ich wieder im Auslauf zur üblichen Spiel- und Kuschelrunde. Wir haben sie dann noch eine Weile im Auslauf gelassen, aber leider zog dann so schnell ein Gewitter auf, dass die ersten Blitze und Donner schon niedergingen, als Giza noch im Auslauf war. Michi ist es dann nicht gelungen, die völlig aufgebrachte und wild Richtung Himmel bellende Giza in ihr Zimmer zu bringen. So hat sie ich angerufen und ich bin nochmals ins TierHeim gefahren. Gemeinsam haben wir es dann schließlich geschafft, weil Michi die rettende Idee hatte, mit Giza`s Lieblingsspielzeug, dem Grunzschwein, zu grunzen. Kaum hörte sie das Geräusch, kam sie neugierig zu uns gelaufen und ich habe sie dann mit grunzendem Schwein in der Hand nach drüben geführt. Das alles bei starken Regen, Blitz und Donner war ein echtes Abenteuer!

Freitag, 14. Juni 2013

Cheyenne, Georgie, Luna, Orsa und Paul waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Georgie und Cheyenne waren mit Elisabeth unterwegs und Paul, Georgie, Luna und Willie mit Gabi und Nina, die für ein paar Tage in Bernau sind und uns viel helfen. VIELEN DANK Euch beiden!

Toni, Bella und Idefix wurden gebürstet, vor allem Toni genießt es bei der Wärme sehr, wenn ihm die lose Unterwolle ausgestriegelt wird.

Orsa war lange mit Silja im Hof und ist abends mit Michi raus in die Felder gefahren. Diese kleinen Ausflüge liebt sie sehr.

Giza war mit mir im Auslauf und wir haben wieder Annährungsübungen mit Lothar am Zaun gemacht, die super gut geklappt haben. Lothar steht zuerst am Zaun und unterhält sich mit mir, wenn Giza sich daran gewöhnt hat, reicht er ihr Leckerchen durch den Zaun, die sie noch leicht misstrauisch, aber vorsichtig nimmt.

Bei Luna`s Interessenten haben wir am Abend die Vorkontrolle gemacht, die sehr positiv verlief. Sie möchten Luna so schnell wie möglich adoptieren und da sie nächste Woche frei haben, werden wir die Zusammenführung über das Wochenende machen und am Sonntag kann Luna dann bei ihnen einziehen. Wir freuen uns sehr für sie und hoffen, dass alles gut klappt.

Donnerstag, 13. Juni 2013

Cheyenne, Paul, Georgie, Toni, Alfi, Bärli und Willi (Pensionshunde) waren spazieren. Doris, die heute zum ersten Mal zum Helfen da war und zukünftigöfter kommen will, war gemeinsam mit Miriam mit Georgie unterwegs und anschließend mit Cheyenne und Paul. Gabi ist mit Bärli und Nina mit Willi losgegangen, anschließend noch mit Toni und Alfi.

Mit Luna waren wir zum Kontrolltermin beim Tierarzt, die Wunde sieht viel besser aus und heilt gut ab. Sie muss noch eine Woche lang behandelt werden, aber es ist längst nicht mehr so schlimm. Den Fundhund (Collierüde) haben wir auch gleich mitgenommen, weil er starken Durchfall hat. Der kommt aber offensichtlich vom Stress, denn er hat weder Bakterien noch Giardien. Am späten Nachmittag meldeten sich dann die Halter, die ihn schon überall gesucht hatten. Sie erzählten uns, dass er Charly heißt und am Dienstag Abend angefahren wurde. Durch den Schock rannte er davon und sie konnten ihn nicht mehr finden. Sie waren heilfroh, ihn wieder in die Arme schließen zu können und werden ihn jetzt sofort chippen und registrieren lassen.

Ellie, Momo, Marie, Luise und Armani haben super viel Spaß miteinander. Sie spielen und kuscheln den ganzen Tag und verstehen sich einfach nur gut!

Giza war mehrfach im Auslauf 1 und hat am Abend mit mir ihre Übungen an den Gereäten gemacht. Zusätzlich haben wir mit Lothar, der uns ab und zu hilft,Übungen zur Annäherung am Zaun gemacht, was super geklappt hat.

Wolfi, Findus und Higgins haben mal wieder eine Plish-Plash-Wasserparty im Zimmer gefeiert und hatten super viel Spaß dabei!

Bobo, Bella und Idefix waren lange mit uns im Hof, Silja hat Bella und Idefix gebürstet, die das richtig genossen haben. Bobo wird immer entspannter im Umgang mit den vielen Helfern und Besuchern.

Für Orsa und Henry haben wir jeweils Leckerchen im Auslauf versteckt, die sie begeistert gesucht haben und für Paul haben wir spezielle Pferdeleckerchen, die wir gespendet bekommen haben, an den Bäumenstämmen platziert, wo er sie vorsichtig "abgepflückt" hat.

Bei den Pferden kommen wir uns im Moment wie in einem Lazaret vor. Lifrase hat eine Sehnenentzündung im linken und rechten Vorderlauf, Lanzelot hat eine vorne links, allerdings viel stärker als bei Lifrase. Er muss jetzt erst mal einen Verband tragen. Lifrase, bei dem uns in letzter Zeit öfter auffiel, dass er beinahe umfällt, wenn er müde wird, hat Narkolepsie (Schlafkrankheit), die nicht behandelt werden kann. Mit anderen Worten müssen wir einfach hoffen, dass er nicht mal blöd stürzt oder einfach nicht mehr hoch kommt. Lifrase und Lanzelot kriegen für 20 Tage eine Spritzenkur gegen die Sehnenentzündung. Isabella hat vorne links noch leichte Probleme vom Reheschub und bekommt deshalb Traumeel und beide Pony`s kriegen zusätzlich noch Chromhefe, die erneute Reheschübe verhindern soll. Wir bräuchten bitte ganz dringend Spenden, um die vielen Medikamente bezahlen zu können. Außerdem sind unsere Bademuscheln nach jahrelangem Einsatz kaputt und wir bräuchten neue, damit die Hunde weiterhin plantschen können. Wir würden uns freuen, wenn Ihr uns welche spendenn könntet. (Hier kann man sich eine Große Auswahl ansehen)

Mittwoch, 12. Juni 2013

Henry, Paul, Orsa, Bella, Cheyenne, Luna, Georgie, Toni und Alfi waren spazieren. Toni und Alfi waren mit Lara im Wald unterwegs, wo die beiden in einem Bach geplanscht haben, während Henry mit Michi gegangen ist und seinen Spaziergang auch sehr genossen hat. In der Früh hat er wieder Brötchen geklaut, die versehentlich auf dem Tisch vergessen worden waren. Er hilft uns eben, ans Aufräumen zu denken. Paul war mit Minsi unterwegs und Cheyenne mit Katja. Orsa hat mit Michi einen kleinen Ausflug gemacht, sie sind raus gefahren in die Felder und Orsa kam zurück wie ein kleines Erdferkel. Sie scheint also in jedem Fall viel Spaß gehabt zu haben. Bella war ganz lange mit Miriam draußen, Idefix wollte leider nicht mit, sondern lieber in seinem Zimmer bei Bobo bleiben. Mit Georgie ist Minsi gegangen, die uns berichtete, dass Georgie ganz entspannt auf die vielen Radfahrer reagiert, Kühe ihn aber ziemlich aus der Fassung bringen.

Von Giza gibt es gute Nachrichten: Ihr geht es wieder richtig gut! Schon gestern fiel uns auf, dass sie wieder auf die Plattformen der Geräte springt und insgesamt fröhlicher wirkt und heute hat sie sogar ausgelassene Flitzerunden durch den Auslauf gedreht und dabei richtig gestrahlt, ganz wie früher.

Momo hat Besuch von Ellie, die in Pension da ist und sich auch gut mit Armani versteht. Da ist jetzt also eine lustige 5er Gruppe zusammen gekommen.

Luna`s Wunde sieht immer besser aus und ihr geht es auch wieder besser. Sie geht gern spazieren und läßt sich die Wunde gut reinigen. In den nächsten Tagen machen wir die Vorkontrolle bei ihren Interessenten, die hoffentlich positiv verläuft.

Gegen Mittag bekamen wir einen Anruf, dass in Prien ein Collierüde herumirrt. Michi und Lara sind gleich losgefahren und haben ihn eingesammelt. Leider ist er nicht gechipt, so dass wir keinen Halter ermitteln können.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung, die großen sind den ganzen Tag auf der Weide und die Pony`s stehen auf ihrem Paddock, das wir ihnen in den nächsten Tagen mit Spielzeug gestalten wollen, damit es ihnen nicht so langweilig ist.

Dienstag, 11. Juni 2013

Cheyenne, Paul, Orsa, Luna und Georgie waren spaziren, Luna und Georgie sogar zwei Mal. Die animal learn Ausbildungsgruppe war wieder für mehrere Stunden da und hat mit den Hunden Kommandos eingeübt. Sabine war mit Luna spazieren und hat ihr Knochen mitgebracht und Lara war mit Georgie und Paul unterwegs.

Bei den Interessenten von Wolfi haben wir die Vorkontrolle durchgeführt, die sehr erfolgreich verlief. In zwei Wochen wird er umziehem, vorher wird er so oft wie möglich von seiner künftigen Familie besucht.

Orsa war mit Michi unterwegs. Auf der großen Wiese angekommen, wollte sie nicht weiter und hat sich im Gras gewälzt. Michi hat sie dann noch ausbiebig gekrault, bevor es wieder heim ging.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Birgit hat Isabella gestriegelt und die Mähne gekämmt und Lothar, Steffi und ich haben den Stall sauber gemacht und gefüttert.

Montag, 10. Juni 2013

Da wir heute keine Helfer hatten, waren nur Luna und Georgie spazieren. Trotzdem hatten einige Hunde viel Abwechslung, weil die Teilnehmer der animal learn Ausbildungsgruppe Kommandos mit ihnen geübt haben. Georgie, Luna, Wolfi, Findus, Higgins, Lucy, Jando, Toni und Alfi haben dabei viel Spaß gehabt und mächtig viele Leckerchen abkassiert.

Luna`s Wunde wird deutlich besser und so läßt sie sich auch viel besser behandeln. Zusätzlich hat uns unsere Tierärztin den Tipp gegeben, einen feuchten Waschlappen für 5 Minuten auf die Wunde zu halten, weil sich die Krusten dann leichter ablösen. 

Thomas hat Hope und Cheyenne besucht und weiter am Vertrauensaufbau mit ihnen gearbeitet. Für Giza hat er ein Schweineohr mitgebracht, mit dem sie lange im Zimmer gespielt hat, ehe sie es aufgefressen hat.

Paul wurde gebürstet und es wurde lange mit ihm gekuschelt und für Orsa wurde eine Leckerchensuche vorbereitet, die sie mit Begeisterung abgearbeitet hat. Mit Bobo hat Michi Annäherungsübungen gemacht. Wenn Bobo sie anschaute, gab es ein Leckerchen, wenn er dann noch leicht auf sie zuging, gab`s wieder eines usw. Zum Schluß hat er die Leckerchen direkt aus Michi`s Hand genommen.

Bei den Pferden war der Hufschmied da. Die gute Nachricht zuerst: Die Pony`s sind jetzt durch den Reheschub durch, ihre Hufe sind nicht mehr schmerzhaft und wieder voll belastbar. Lifrase hat eine leichte Schwellung am Vorderlauf, die noch diese Woche angesehen wird. Alle waren sehr brav beim Ausschneiden und Feilen der Hufe.

Montag, 10. Juni 2013

Da wir heute keine Helfer hatten, waren nur Luna und Georgie spazieren. Trotzdem hatten einige Hunde viel Abwechslung, weil die Teilnehmer der animal learn Ausbildungsgruppe Kommandos mit ihnen geübt haben. Georgie, Luna, Wolfi, Findus, Higgins, Lucy, Jando, Toni und Alfi haben dabei viel Spaß gehabt und mächtig viele Leckerchen abkassiert.

Luna`s Wunde wird deutlich besser und so läßt sie sich auch viel besser behandeln. Zusätzlich hat uns unsere Tierärztin den Tipp gegeben, einen feuchten Waschlappen für 5 Minuten auf die Wunde zu halten, weil sich die Krusten dann leichter ablösen. 

Thomas hat Hope und Cheyenne besucht und weiter am Vertrauensaufbau mit ihnen gearbeitet. Für Giza hat er ein Schweineohr mitgebracht, mit dem sie lange im Zimmer gespielt hat, ehe sie es aufgefressen hat.

Paul wurde gebürstet und es wurde lange mit ihm gekuschelt und für Orsa wurde eine Leckerchensuche vorbereitet, die sie mit Begeisterung abgearbeitet hat. Mit Bobo hat Michi Annäherungsübungen gemacht. Wenn Bobo sie anschaute, gab es ein Leckerchen, wenn er dann noch leicht auf sie zuging, gab`s wieder eines usw. Zum Schluß hat er die Leckerchen direkt aus Michi`s Hand genommen.

Bei den Pferden war der Hufschmied da. Die gute Nachricht zuerst: Die Pony`s sind jetzt durch den Reheschub durch, ihre Hufe sind nicht mehr schmerzhaft und wieder voll belastbar. Lifrase hat eine leichte Schwellung am Vorderlauf, die noch diese Woche angesehen wird. Alle waren sehr brav beim Ausschneiden und Feilen der Hufe.

Sonntag, 09. Juni 2013

Cheyenne, Paul, Momo, Bella und Idefix, Luna, Georgie, Toni und Alfi waren spazieren. Momo`s Pfoten sind nicht mehr ganz so schmerzhaft, er tritt wieder voll auf, also scheinen die Medikamente gut anzuschlagen.

Frau Schatz hat zuerst mit Paul und dann mit Bella und Idefix gekuschelt und für uns Bücher zum Schmökern mitgebracht. VIELEN DANK, Frau Schatz.

Als wir Toni und Alfi gefüttert haben, haben wir eine interessante Beobachtung gemacht: Wenn die beiden getrennt gefüttert werden (einer im Zimmer, einer auf dem Balkon), verteidigt Alfi ihr Futter gegen Toni, wenn dieser mal kurz in ihre Richtung schnüffelt. Werden die beiden in einem Zimmer gefüttert, tut sie das nicht.

Am Nachmittag kam ein schweres Gewitter runter, weshalb wir in allen Zimmern Musik eingespielt und das Licht aufgedreht haben. Mit dem Gewitter kam auch starker Hagel, mit riesigen Körnern, die auf`s Dach getrommelt haben.

Da ich auch heute nicht zu Giza kommen konnte (bin immer noch in Hamburg), hat Michi wieder eine Leckerchensuche für Giza vorbereitet, die sie mit großer Begeisterung abgesucht hat. Michi meint, dass es Giza schon etwas besser ginge.

Die Pferde waren schon kurz vor dem Unwetter sehr nervös und haben sich während des Gewitters im Stall untergestellt. Die Weide mussten wir natürlich schließen, weshalb ihnen nur der Paddock zur Verfügung stand.

Samstag, 08. Juni 2013

Da wir heute viele Helfer hatten, waren viele Hunde spazieren. Cheyenne, Paul, Idefis, Bella, Luna, Georgie, Toni, Alfi und Faris waren unterwegs und haben sich über die Abwechslung vom TierHeim-Alltag gefreut. Eva und Miriam waren zum Beispiel mit Toni und Alfi unterwegs, die wie immer super gut an der Leine liefen und richtig gestrahlt haben, als es losging.

Eva hat wieder mit Georgie "schau mal her", "zu mir" und "bleib" geübt. Beim"bleib" kann sie jetzt schon viel weiter weg gehen als gestern, denn Georgie lernt schnell.

Giza hat wieder Leckerchen gesucht, die Michi für sie versteckt hat. Beim Laufen sieht man, dass sie Schmerzen in der Hinterhand hat. Sie setzt die Pfoten vorsichtig auf und vermeidet Sprünge. Deshalb bekommt sie weiterhin Schmerzmittel. Ich konnte heute leider nicht zu ihr kommen, weil ich in Hamburg bin, wo ich ein Seminar gebe.

Michi hat wieder Orsa gebürstet und Anne hat mit Paul Physiotherapie gemacht, was dem sehr gut getan hat. Anne`s Mann ist derweil mit Georgie spazieren gegangen, der sich über den Ausflug gefreut hat. DANKE EUCH BEIDEN!

Luna`s Wunde haben wir nur mit Mühe reinigen können, weil Luna sich heftig dagegen gewehrt hat. Offensichtlich tut es ihr sehr weh, aber es muss trotzdem sein, weil wir die Infektion sonst nicht weg bekommen.

Freitag, 07. Juni 2013

Cheyenne, Paul, Luna, Georgie, Rufus (Pensionshund), Moritz (Pensionshund) und Bärli (Pensionshund) waren spazieren, allerdings nicht weit, weil wir noch immer von Wassermassen eingeschlossen sind. Viel schlimmer hat es allerdings die Kollegen aus Freilassing getroffen, deren Tierheim komplett überschwemmt und unterspült wurde - da haben wir echt Glück und wollen uns nicht beschweren.

Miriam hat ihr Praktikum bei uns begonnen und musste sich erst mal mit hoch gekrempelten Hosen den Weg zu uns bahnen. Nachdem sie gestern Abend schon angereist ist, hat sie Michi abends im Stall geholfen. Und auch Eva ist heute und morgen zum Helfen da, was eine echte Erleichterung für uns ist.

Henry hatte eine Leckerliesuche mit anschließender Kuscheleinheit im Hof, worüber er sich riesig gefreut hat und Cheyenne war mit Eva unterwegs. Währenddessen lag Hope mit einem großen Stück Rinderkopfhaut im Auslauf, auf dem er ausgiebig herumgeknabbert hat. Trotzdem hat er Cheyenne sehr vermisst und hat heulend nach ihr gerufen. Als sie schließlich wieder da war, hat man ihm die Erleichterung richtig angesehen. Thomas wollte am Nachmittag kommen um die beiden zu besuchen. Nachdem er aber nicht durch das Wasser fahren konnte, hat er wieder umgedreht und versucht es nächste Woche wieder.

Giza war heute zwei Mal im Auslauf 1. Am Vormittag hatte sie Leckerlies gesucht, die wir für sie versteckt hatten und am späten Nachmittag hat sie mit mir gekuschelt, nachdem ich mich mit einem kleinen LKW zum TierHeim durchgeschlagen habe. Mir fiel gleich auf, dass sie Rückenschmerzen hatte, weil sie nicht auf die Geräte springen wollte. Offensichtlich hat sie sich irgendwie versprungen und gezerrt, als sie heute Nachmittag den Bauern verbellte, der auf der Nachbarwiese zu tun hatte. Wir werden ihr jetzt drei Tage lang Schmerzmittel geben und dann schauen, ob es besser wird.

Paul war lange mit uns im Hof. Als Eva ihn gestreichelt hat, hat er viel gehaart. Anschließend war Eva noch mit ihm spazieren, was ihn sehr gefreut hat.

Orsa war ebenfalls lange mit uns im Hof und hat sich sehr geduldig von Michi bürsten lassen. Einzig an den Hinterläufen mag sie es gar nicht, und das zeigt sie dann auch deutlich mit einem tiefen Brummen. Sobald Michi dann aufhört, ist alles wieder ok und sie drückt den Hals an sie, um gekrault zu werden.

Bella, Idefix und Bobo waren mit Michi im Hof. Als sie Idefix und Bella gekrault hat, ist Bobo zu ihr gekommen und hat seine Nase richtig lange an ihr Knie gedrückt, was sehr niedlich war.Später hat Michi ihm ein Leckerlie angeboten, dass er ganz ruhig von ihr genommen hat.

Marie, Luise und Armani sind wieder durch die Ausläufe getobt und hatten ihren Spaß. Momo hat gar nicht mitgemacht, denn er hat leider schon wieder ganz wunde Ballen. Morgen wird Evelyn mit ihm zum Tierarzt fahren um zu schauen, was man dagegen machen kann.

Miriam war mit Luna beim Tierarzt. Die wunde Stelle, die wir gestern entdeckt haben, ist viel größer geworden. Die Tierärztin hat festgestellt, dass es sich dabei um eine akute pyotraumatische Dermatitis, einen sog. Hotspot handelt. Ausgelöst wahrscheinlich durch einen Zeckenbiss. Bei der Untersuchung hat sich herausgestellt, dass der Bereich mit Streptokokken befallen ist. Luna muß jetzt Antibiotika schlucken und die großflächige Wunde muß zwei Mal täglich gereinigt und anschließend mit zwei Cremes behandelt werden. Am Abend haben wir die Wunde das erste Mal gereinigt. Eva, Theresa und Silja haben zu dritt eine 3/4 Stunde gebraucht, weil Luna das gar keinen Spaß gemacht und sie sich dabei mit voller Kraft gewehrt hat. Letztendlich ist es dann aber doch gelungen, die Wunde sauber zu machen und einzucremen. Diese Prozedur muß Luna jetzt 2x täglich über sich ergehen lassen.

Wolfi, Findus und Higgins haben wieder die Ausläufe unsicher gemacht. Zu dritt sind sie richtig quirrlig und toben wie wild. Am Zaun haben sie Toni und Alfi angepöbelt, worauf Toni leider umadressiert hat und auf Alfi losgegangen ist.  Gott sei Dank hat er sie aber nur umgerannt und angeknurrt, aber nicht verletzt.

Georgie hat mit Eva "schau mal her", "zu mir" und "bleib" geübt und anschließend Leckerlies in den Baumstämmen gesucht. Er hatte richtig viel Spaß dabei und hat über`s ganze Gesicht gestrahlt. Am Abend hat er am Zaun Toni angemacht, worauf dieser ein zweites Mal auf Alfi umadressiert hat. In Zukunft werden wir Toni und Alfi nur mehr paralell zu ruhigen Hunden in den Ausläufen lassen können.

Lucy hat den Pensionsgast Bärli, einen Yorkshire Terrier, kennengelernt. Er ist heute erst angekommen und war noch dementsprechend unsicher, obwohl er am Schnuppertag eigentlich sehr aufgeschlossen und neugierig gewirkt hat. Also haben wir Lucy zu ihm in den Hof gebracht und seine Unsicherheit war sofort verflogen. Die beiden haben total süß miteinander gespielt und so konnte Bärli dann etwas fröhlicher in sein Zimmer gehen, wo ihm Eva noch die erste Zeit Gesellschaft geleistet hat.

Bei den Pferden gibt es nichts Neues. Alles läuft ruhig oben am Stall.

Donnerstag, 06. Juni 2013

Das Hochwasser schließt das TierHeim immer noch ein, aber es geht langsam zurück. Luna, Henry, Paul und Georgie waren spazieren, die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen.

Silja hat versucht, mit ihrem Auto durch das Wasser hindurch zu fahren und ist abgesoffen! Der Motor ist voll Wasser gelaufen, nix ging mehr! Sandra, Minsi, Katja und ich sind mit Sandra`s Jeep durch das Wasser durchgefahren (ich liiiiebe Jeep`s!) und haben Silja`s Auto abgeschleppt. Diese Gelegenheit habe ich natürlich genutzt, um Giza endlich wieder zu sehen. Wir beide haben uns sooo gefreut, endlich wieder zusammen zu sein! Giza ist durch den Hof und den Auslauf gesaust, hat mich umkreist, dabei über`s ganze Gesicht gegrinst und dann alle Übungen mit mir gemacht, die wir im Laufe der letzten Monate einstudiert haben. Es war einfach nur schön!

Hope und Cheyenne waren viel im Hof und haben die Sonne genossen und Henry war mit Silja spazieren. Nachdem die Autobahn wieder in Betrieb ist, war er etwas nervös draußen, denn es steht ein einziger langer Stau, der richtig Lärm macht. Er hat den Spaziergang aber trotzdem genossen.

Paul war mit Sandra unterwegs. Bei der großen Wasserlache wollte er allerdings nicht weiter…

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof. Bobo hat Michi ganz dezent mit ansatzweiser Vorderkörpertiefstellung zum Spielen aufgefordert, worauf Michi über den Hof gerannt ist und er hinter ihr her... Es war sooo süß! Danach hat Michi Bella und Idefix gebürstet.

Marie, Luise und Armani haben viel im Auslauf getobt, während Momo sich ein schattiges Plätzchen zum Schlafen gesucht hat. Als Armani genug gespielt hatte, hat er sich gemütlich neben Momo gelegt und die Mädels alleine weiter toben lassen.

Wolfi, Findus und Higgins haben heute ein Meisterstück volllbracht. Michi hatte ihr Zimmer sauber gemacht und den Wassernapf, der bei den Dreien immer auf der Terrasse steht, frisch aufgefüllt. Die drei waren gerade 5 Minuten zurück im Zimmer, als Michi nochmals reingeschaut hat. Da haben die drei doch tatsächlich den gefüllten Wassernapf mitten im Zimmer ausgeleert. Wie sie ihn von der Terrasse ins Zimmer transportiert haben, haben wir nicht gesehen. Jedenfalls haben sie nicht viel verschüttet auf dem Weg ins Zimmer, so dass sie dort eine richtige Sauerrei veranstalten konnten.

Am Abend haben wir bei Luna eine kleine wunde Stelle am Kopf entdeckt. Damit sie nicht daran herumkratzt, haben wir ihr einen Trichter aufgesetzt und werden morgen mit ihr zum Tierarzt fahren.

Georgie war zwei Mal spazieren, ein Mal mit Sandra und ein Mal mit Evi. Ihm tun die kleinen Ausflüge richtig gut, er entspannt total dabei.

Toni und Alfi haben viel mit Lara gekuschelt. Die beiden sind sehr verkuschelt.

Die Pferde waren total gut drauf heute. Kein Wunder, denn sie durften endlich wieder auf die Koppel!

Mittwoch, 05. Juni 2013

Henry, Orsa, Alfi, Toni, Paul und Luna waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Henry hat seinen morgentlichen Spaziergang mit Michi sehr genossen. Nur als die beiden zum Wasser kamen und seine Pfoten naß wurden, wollte er nicht mehr weiter.

Hope und Cheyenne waren viel im Hof mit uns, wo sich Hope genüsslich in der Sonne lag, während Cheyenne ihre Streicheleinheiten genossen hat.

Giza hatte wieder eine Leckerliesuche in Auslauf 1. Als Michi sie rüber gelassen hat, hat sie vor Freude  3 "Ehrenrunden" um`s Gebäude gedreht, bevor sie dann ganz gemütlich in den Auslauf gegangen ist, um ihre Leckerchen zu suchen. Anschließend hat sie sich auf dem Rücken gewälzt und die Sonne auf den Bauch seinen lassen. Ich vermisse sie und hoffe, dass ich bald runter fahren kann.

Paul war mit Lara spazieren und war ansonsten viel im Hof mit uns. Er freut sich immer riesig, wenn er sein Geschirr anziehen darf und es los geht.

Auch Orsa war spazieren und hat richtig gestrahlt, während sie unterwegs war. Für sie war es total cool, mal auf dem normalen Spazierweg zu wandern, den wir normalerweise meiden, weil dort zu viele Radfahrer und Autos unterwegs sind. Aber heute haben wir einen ganz ruhigen Spaziergang neben der leeren (weil gesperrten) Autobahn gemacht und konnten entspannt laufen, weil uns niemand entgegen kam. Super!

Bella, Idefix und Bobo haben viel in den Ausläufen gespielt. Bobo hat dabei den Kletterturm in Auslauf 1 erklommen und die Aussicht von dort oben genossen.

Momo, Marie, Luise und Armani waren auch viel im Hof. Momo humpelt leider schon wieder. Seinen empfindlichen Ballen hat das viele Wasser nicht gut getan, nebenbei vermisst er seine zukünftige Halterin, die ihn wegen dem Hochwasser nicht besuchen kann.

Luna war mit Michi spazieren und hat sich über jede Pfütze gefreut, durch die sie durchstapfen konnte.

Wolfi, Findus und Higgins haben wieder in den Becken im Auslauf geplanscht. Die drei lieben das Wasser!

Georgie entwickelt sich zum Anpöbler am Zaun. Egal, welcher andere Hund im benachbarten Auslauf ist, er wird erst mal ordentlich angepöbelt. Erst wenn einer von uns zu ihm reingeht und ihn beruhigt kommt er langsam runter. Mit Michi hat er im Auslauf viel gekuschelt.

Lara war erst mit Toni und dann mit Alfi spazieren. Die beiden laufen total brav an der Leine und haben sich sehr über den Spaziergang gefreut. Am Nachmittag hat Lara die beiden gebürstet und einen riesigen Berg Haare entfernt.

Bei den Pferden ist alles ruhig. Sie genießen es, wieder auf die Weide zu dürfen.

Dienstag, 04. Juni 2013

Gott sei Dank hat das Wetter wieder umgeschlagen und am Abend haben wir sogar ein paar Sonnenstrahlen erwischt. Allerdings stehen die Zufahrtswege zu unserem TierHeim noch immer so stark unter Wasser, dass wir weder rein noch raus können. Die Hunde haben das trockene Wetter sehr genossen und waren alle richtig gut drauf! Paul und Georgie waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof.

Lara war zuerst mit Paul und dann mit Georgie kurz spazieren. Beide haben sich sehr gefreut, auch wenn der Weg zu der Stelle, wo es wegen des Hochwassers nicht mehr weiter ging, relativ kurz war. Abgesehen davon waren Lara`s Gummistiefel auch nicht hoch genug, um trockenen Fußes weiterzukommen, also sind sie wieder  zurück zum TierHeim gekommen und haben noch im Hof gekuschelt. Paul hat dann noch eine Weile die Küchentür angehimmelt, die sich trotz seiner Gebete nicht geöffnet hat…

Für Giza hat Michi eine Leckerliesuche in Auslauf 1 vorbereitet, die sie mit großer Begeisterung abgesucht hat. Sie hat richtig gestrahlt! Als Michi ihr das Zimmer aufgeschlossen hat, hat sie erst mal ein paar Freudensprünge über den Hof gemacht und ist ein paar Runden geflitzt.

Hope und Cheyenne haben neugierig die Ausläufe abgeschnüffelt und am Zaun ganz nett mit Bella, Idefix und Bobo gespielt. und Orsa hatte auch eine Leckerliesuche im Auslauf, woe sie anschließend noch mit Michi gekuschelt hat. Sie lässt sich mittlerweile auch problemlos von Lara füttern, wozu Lara die Tür einen Spalt weit aufmacht und den Napf rein stellt.

Momo, Marie, Luise und Armani waren lange im Hof mit uns und haben viel gespielt. Armani wollte gar nicht mehr ins Zimmer und es hat sehr viel Überzeugungsarbeit gebraucht, bis wir ihn letztendlich doch dazu bewegen konnten rein zu gehen.

Luna hat sich am Zaun mit Rufus gezankt. Die beiden können sich einfach nicht leiden.

Henry war mit Michi im Hof und hat "bleib"- Übungen auf den Baumstämmen und "schau mal her" im Hof gemacht. Er freut sich immer sehr auf die Übungen und hat großen Spaß dabei. Am Abend hat er Lara im Hof getroffen, sie freundlich begrüßt und  Leckerlies von ihr genommen.

Anschließend hat Lara mit Toni und Alfi die beiden Abrufkommandos "schau mal her" und "zu mir" geübt. Die beiden machen das hervorragend, nur Toni versuchte immerzu, an Alfi`s Leckerchen zu kommen. Also hat Lara eingeführt, dass Toni sein Leckerchen immer nur aus der rechten und Alfi ihres immer aus der linken Hand bekommt - und so hat`s dann auch geklappt!

Wolfi, Findus und Higgins haben auch Einzelunterricht mit "schau mal her" und "zu mir" bekommen. Einzeln machen es die drei schon richtig gut.

Lanzelot hat gestern Abend und heute morgen Metacam bekommen, wodurch sein Huf etwas besser geworden ist und Birgit hat Wallace geputzt und war mit ihm am Sandplatz. Am Weg dorthin war Wallace sehr unsicher und musste immer wieder stehen bleiben um sich umzuschauen, weshalb die beiden lange gebraucht haben, ehe sie unten ankamen. Anschließend hat Birgit noch Carola bei der Stallarbeit geholfen. DANKE Euch beiden!

Montag, 02. Juni 2013

Es hat aufgehört zu regnen! Das TierHeim ist zwar immer noch von der Außenwelt abgeschnitten, weil alle Zufahrtsstraßen tief im Wasser stehen, aber zumindest kommt kein neues mehr hinzu und wir sind nicht überflutet!

Paul, Georgie und Orsa waren spazieren und die anderen Hunde waren im Hof. Orsa ist vor Freude fast ausgeflippt, als Michi mit dem Geschirr in ihr Zimmer kam, war dann aber sehr erstaunt, als sie draußen das viele Wasser sah.

Ich denke viel an Giza, die ich seit 3 Tagen nicht gesehen habe, weil ich einfach nicht runter komme. Normalerweise bin ich jeden Tag bei ihr und so vermißt sie mich natürlich - und ich sie. Hoffentlich läuft das Wasser bald ab, damit ich wieder zu ihr fahren kann! Michi und Silja haben mir erzählt, dass sie die meiste Zeit auf ihrer Matratze liegt und döst. Vielleicht empfängt sie dabei meine liebevollen Gedanken, die ich ihr mehrfach täglich schicke.

Alfi geht es schon viel besser, sie hat endlich wieder richtig Appetit und läuft auch gern im Hof herum, wenn wir sie und Toni runter lassen!

Henry hat mit Michi in Auslauf 1 das Kommando "bleib" geübt. Er macht das richtig toll, Michi kann sich schon 12 Schritte von ihm entfernen und er bleibt auf dem ihm zugewiesenen Ort! Seine Laune ist auch wieder viel besser, seit es nicht mehr regnet.

Paul war oft mit uns im Hof und hat es sehr genossen, gestreichelt zu werden und zu kuscheln.

Hope hat in der Nacht viel gebellt - wahrscheinlich wegen der Enten, die vor seinem Auslauf in der überschwemmten Wiese herumgeschwommen sind. Tagsüber hat er sich Leckerlis von Toni aus der Küche geholt.

Lara hat damit angefangen, Wolfi, Findus und Higgins einzeln in den Auslauf zu bringen, weil die im 3er Pack ja immer sehr stürmisch sind. Es war toll zu beobachten, wie viel ruhiger sie dadurch waren und unglaublich süß, wie sehr sie sich über das Lob und die Leckerli für das ausgezeichnete Benehmen gefreut haben. Im Auslauf haben sie dann am Zaun sehr lieb mit Greta gespielt, die gerade in Pension hier ist.

Apropos Pension: Heute würden eigentlich mehrere Pensionshunde abgeholt. Nun müssen sie aber ihren Aufenthalt bei uns verlängern, weil ihre Halter nicht zu uns kommen können.

Momo, Marie, Luise, Armani und Bella hatten unglaublich viel Spaß in den Ausläufen bzw. im Hof, Idefix dagegen war immer sehr froh, wieder im warmen, gemütlichen Zimmer zu sein. Und Luna fand die Leckerlisuche total klasse, die wir in Auslauf 3 für sie vorbereitet hatten!

Bei den Pferden ist es nach wie vor anstrengend, Wasser und Schlamm vom Stall wegzubringen. Da Silja und Michi im TierHeim festsitzen, muss ich den Stall 3 x täglich machen, wobei mir Eva hilft. Birgit ist heute mit den Pony`s auf den Sandplatz gegangen und hat Lanzelot gebürstet und ich habe angefangen, Wallace Mähne zu entwirren. Seit Lanzelot Schmerzmittel bekommt, lahmt er fast gar nicht mehr und scheint sich auch wohler zu fühlen.

Sonntag, 02. Juni 2013

Nachdem es den ganzen restlichen Tag gestern und die ganze Nacht stark geregnet hat, sind die befürchteten Überschwemmungen tatsächlich gekommen. Überall um uns herum brechen die Dämme, die Felder und Wälder stehen im Wasser, die Häuser laufen voll. Bernau und Prien sind sogar in den Nachrichten im Fernsehen zu sehen… Seit der Mittagszeit sind alle Zufahrten zum TierHeim gesperrt, alles ist überflutet, man kommt nicht mehr durch. Aber unser TierHeim selbst hat es Gott sei Dank nicht erwischt! Die Ausläufe stehen zwar im Wasser und sind total vermatscht, aber der Hof und das Gebäude sind nicht überschwemmt!

Silja, Lara und Michi sind vom Wasser eingeschlossen und halten tapfer die Stellung. Gott sei Dank sind genug Lebensmittel da, um ein paar Tage durchzuhalten! Ein besonderes Lob gilt unserem neuen Mitarbeiter Toni, der sich durch die Wassermassen nicht abschrecken ließ, zur Arbeit zu kommen. Er hat sich Müllsäcke gekauft und über die Beine gebunden und ist dann durch die gesperrten Gebiete durchgelaufen. RESPEKT! VIELEN DANK, dass Du für die Hunde da warst und uns geholfen hast, Toni!

Die Hunde sind furchtbar genervt und langweilen sich unendlich. Wir versuchen, sie so gut es geht mit Spielen, Fellpflege und Leckerlisuchen zu beschäftigen, was aber nur bedingt funktioniert. Sie wollen endlich wieder in den Ausläufen toben und Spaß haben. Auf Dauer ist der Hof eben doch langweilig... Nur Georgie flitzt unerschrocken durch den Regen und stört sich überhaupt nicht daran.

Bei den Pferden ist soweit alles in Ordnung. Es ist viel Arbeit, den vielen Schlamm, der vom Paddock mit dem Wasser runter fließt, wegzuschaufeln und den Stall einigermaßen trocken zu halten. Die Pferde stehen die meiste Zeit freiwillig im Stall und versuchen, dem ständigen Regen zu entgehen. Hoffentlich hört es bald auf!

Samstag, 01. Juni 2013

Als es heute morgen mal 1/2 Stunde nicht geregnet hat, sind Luna, Georgie und Paul spazieren gegangen. Toni, der heute seinen ersten offiziellen Arbeitstag bei uns hat, ist zuerst mit Luna und dann mit Paul unterwegs gewesen. HERZLICH WILLKOMMEN im Team, Toni!

Henry hat das schlechte Wetter richtig satt. Er freut sich zwar nach wie vor total, wenn man ihn aus seinem Zimmer holt, langweilt sich aber sehr im Hof. Wir bereiten ihm immer Leckerlisuchen an den Baumstämmen vor oder machen mit ihm Kletterspiele, aber irgendwie fehlt ihm der Elan. Naja, uns geht das Wetter auch langsam aber sicher auf die Nerven...  

Nur Orsa stört der Regen überhaupt nicht. Sie schnüffelt im Hof herum wie immer, läßt sich naß regnen und schüttelt die Tropfen aus dem dicken Fell, bevor sie in ihr Zimmer geht.

Heute ist etwas ganz Tolles passiert! Am Abend, als Hope und Cheyenne im Hof waren und Lara gerade in der Küche die Näpfe für den nächsten Morgen vorbereitet hat, stand plötzlich Hope in der Türe und hat ganz interessiert hinein gesehen. Cheyenne ist in der Zwischenzeit schon neben Lara gestanden, die dann Leckerli genommen und sie auf der einen Seite Cheyenne gegeben und auf der anderen Hope vorsichtig hingeworfen hat. Hope hat die zugeworfenen Leckerchen ganz vorsichtig geholt, schließlich immer mutiger auch in Lara`s Nähe, bis er sich schließlich getraut hat, sie direkt aus ihrer Hand zu nehmen!    Toni, der in der Zwischenzeit in die Küche gekommen war, hat Cheyenne etwas abgelenkt, während Lara Hope weiterhin aus der Hand gefüttert hat. Super tolle Fortschritte, insbesondere wenn man bedenkt, dass Hope Lara noch nicht sehr gut kennt!   

Idefix und Bella hatten Besuch von ihren Paten Angie und Tom. Die vier waren zuerst im Hof und dann in Auslauf 3. Alle haben sich richtig gefreut einander zu sehen. Bobo war in dieser Zeit allein im Zimmer und hat entspannt auf der Matratze gedöst.

Auch Momo hatte lieben Besuch, Evelyn und Ellie waren kurz da. Momo hat sich total gefreut, die beiden zu sehen und ist mit Ellie durch den Hof geflitzt. Den restlichen Tag hat Momo aufgeweckt wie immer mit seiner Rasselbande Marie, Luise und Armani verbracht.

Am Nachmittag hat man gemerkt, dass das Wetter den Hunden richtig auf die Nerven geht. Selbst Wolfi, Findus und Higgins standen schon nach ganz kurzer Zeit im Auslauf an der Türe und wollten unbedingt wieder zurück in ihr Zimmer. Selbst Toni und Alfi, unsere Hovawarte, wollten gleich wieder rein und haben sich richtig gefreut, als wir sie in Richtung ihres Zimmers geführt haben. Kein Wunder, kaum sind die Hunde draußen, sind sie auch schon pitschnass. Einige lieben es, mit einem dicken Frottee-Handtuch abgerubbelt zu werden, Rufus zum Beispiel.

Alfi ist noch ziemlich geschafft von der Kastration. Sie hat sich zwar sehr gefreut als Lara in der Früh ins Zimmer kam, aufgestanden ist sie aber nicht. Erst nach langer Überredung ist sie mit in den Hof getrottet, wo sie nur kurz ihr Geschäft erledigt hat und dann wieder raus wollte. Sie hat Lara angeschaut und leise angewedelt, als wollte sie sagen: "Bring mich wieder rauf…", was Lara dann auch getan hat.

Rita hat uns Wurst und Käse gespendet, mit denen wir viele Suchspiele für die Hunde vorbereiten konnten. Die Hunde fanden es toll und hatten riesigen Spaß dabei. VIELEN DANK, Rita!

Am Stall gibt es nicht viel Neues. Die Pferde langweilen sich auf dem Paddock und sind - so wie wir alle - angenervt von dem vielen Regen. Hoffentlich hört es bald auf, sonst kriegen wir noch Probleme mit Überschwemmungen…

Freitag, 31. Mai 2013

Trotz des ständigen Regens waren Paul, Luna, Georgie und Rufus spazieren. Die anderen Hunde waren fast ausschließlich im Hof, da die Ausläufe schon total matschig sind von dem vielen Regen. Uns macht Sorgen, dass der Wetterbericht weitere starke Regenfälle ansagt - hoffentlich weicht nicht alles noch mehr auf!

Henry hat eine Kruschtelbox bekommen. Er war total begeistert und hat alle Leckerchen aus der Box geknabbert. Danach hat er sich gemütlich in sein Körbchen gekuschelt und geschlafen.

Giza war am Vormittag mit Clarissa und Michi im Hof! Es war sehr niedlich, wie sehr sie sich über die doppelte Gesellschaft gefreut hat. Immerzu ist sie herumgesaust und wusste gar nicht recht, zu wem sie zuerst gehen sollte. Danach hat sie noch eine Kruschtelbox bekommen.

Hope und Cheyenne hatten wieder Besuch von Thomas. Beide lagen ruhig neben ihm auf der Matratze und haben sich mit Leckerlis füttern lassen.

Paul war mit Theresa spazieren, trotz warmen Mantel war er doch sehr glücklich, als er zurück in sein Zimmer durfte, das in der Zwischenzeit gereinigt worden war. Außerdem hat er sich gefreut, dass er Pferdeleckerli zum Kauen bekommen hat.

Orsa wollte nicht in den Auslauf und hat nur ein paar kleine Runden über den Hof gedreht. Dann ist sie gern für eine Leckerliesuche zurück ins Zimmer gegangen.

Bella, Idefix und Bobo haben sich sehr gefreut, als sie uns im Hof Gesellschaft geleistet haben.

Momo, Marie, Luise, Armani hat das Wetter - wie uns alle - total genervt. Die vier wollten nicht unter dem Vordach raus und sind ebenfalls gerne wieder zurück ins Zimmer gegangen.

Luna hat zu Mittag eine Kruschtelbox bekommen und am Abend war sie mit Theresa spazieren. Mit ihrem dichten, warmen Fell scheint ihr der Regen gar nichts auszumachen.

Wolfi, Findus und Higgings haben sich am Zaun mit Georgie gezankt, aber nach einem kurzen Brüller waren alle vier wieder ruhig.

Georgie hat gleich zwei Mal etwas zum Zerlegen bekommen. In der Früh hat ihm Lara eine leere Küchenpapierrolle gefüllt und am Nachmittag hat er von Michi eine Kruschtelbox bekommen. Am Abend war er dann mit Theresa spazieren.

Alfi hatte heute ihren Kastrationstermin! Lara hat sie zu unserer Tierärztin gefahren. Auf der Autobahn hat sie es sich auf der Matratze bequem gemacht, kaum abgefahren ist sie entweder gesessen und hat hinten hinaus gesehen oder hat den Kopf auf Laras Schulter gelegt und vorne hinaus geschaut. Richtig niedlich! Die Kastration verlief gut, Lara war beim Einschlafen und Aufwachen dabei. Auf der Rückfahrt war Alfi dann etwas nervöser, hat sich aber schließlich hingelegt und hat sich ausgeruht. Toni war in der Zwischenzeit mit Anne spazieren.

Die Pferde sind total abgenervt von dem Wetter, gehen kaum raus auf`s Paddock und sind sehr nervös. Es wird Zeit, dass die Sonne wieder scheint! Lanzelot hat noch immer leichte Probleme mit seinem Huf, aber nicht wirklich tragisch.

Donnerstag, 30. Mai 2013

Heute hat es den ganzen Tag geregnet und deshalb hatte außer Paul, der in seinen Mantel eingepackt war, kein Hund Lust spazieren zu gehen. Paul hingegen war mit Lara unterwegs und hat mittags dann noch eine Kruschtelkiste bekommen, aus der er sich Leckerchen raussuchen konnte. Er hatte beim Untersuchen und Auspacken ein richtiges Strahlen im Gesicht. Total niedlich.

Beim Frühstück haben uns Orsa und Giza in den Ausläufen Gesellschaft geleistet. Michi, Silja, Lara und Elke haben sich auf die Bank direkt vor Auslauf 1 gesetzt und waren so ganz dicht bei Giza, die das klasse fand. Flocke, Strizi, Jando, Lucy, Jamie und Elfie waren derweil mit im Hof und haben sich in der kurzen Regenpause, die alle zum Frühstück genutzt haben, ganz entspannt neben den Tisch gelegt.

Bella hatte einen riiiiesigen Spaß daran, im Matsch und Gatsch zu spielen - das ganze Zimmer war voller Schlamm vom rein und raus Rennen.

Cheyenne und vor allem Hope finden das Wetter nicht so toll, die zwei liegen momentan am liebsten im Körbchen in ihrem warmen und gemütlichen Zimmer.

Luna hatte richtig Freude daran, gemeinsam mit Lara für sie versteckte Leckerlies im Hof zu suchen! Und Rufus und Momo, Marie, Luise und Armani haben sich sehr über Lara`s Gesellschaft im Auslauf gefreut.

Elke war wieder für ein paar Stunden zum Helfen da. VIELEN DANK für Deine Unterstützung, liebe Elke!

Momo, Marie, Luise und Armani waren am Nachmittag lange im Hof und haben uns während eines Interessentengespräches Gesellschaft geleistet. Vor allem Marie und Luise haben sich von ihrer besten Seite gezeigt und waren sehr interessiert an den Leuten und haben gezeigt wie gut sie das "schau mal her" schon beherschen als wir sie ins Zimmer gebracht haben und auch  Armani, der ja sonst oft sehr zurückhaltend bei Fremden ist, hat Kontakt mit den Leuten aufgenommen.

Georgie war total verkuschelt drauf heute, aber bei dem Wetter kuschelt er natürlich auch lieber im Zimmer als im Hof.

Wolfi, Findus und Higgins hat der Regen nichts ausgemacht, die drei sind durch den Hof getobt. Unglaublich, wo die drei überall ihre Nasen reinstecken vor lauter Neugierde. Da sind keine Mülltonnen, Verpackungen, Tassen... usw. sicher. Gut, dass wir immer ein Auge auf sie haben, sonst hätte Wolfi heute eine Tasse Kaffee getrunken.

Bei den Pferden gibt es nicht viel Neues. Lanzelot`s Bein ist unverändert. Immer wieder entlastet er es, aber beim Gehen sieht man nichts und das Gelenk fühlte sich heute auch nicht mehr wärmer an als das des anderen Beines. Vorsichtshalber muß er aber über Nacht in der Box bleiben. Bei dem Regen wird ihm das nicht viel ausmachen…

Mittwoch, 29. Mai 2013

Henry, Cheyenne, Paul, Georgie und Rufus waren trotz des vielen Regens spazieren, ihnen hat das schlechte Wetter nichts ausgemacht. Paul war natürlich wieder warm in seinen Mantel eingepackt.

Henry hat aus der Futterküche zwei Laugenstangerl geklaut, die vom Frühstück übrig geblieben waren. Die Suche nach Eßbarem sitzt - kein Wunder bei seiner Geschichte - tief in ihm drin, obwohl er jetzt eine wirklich gute Figur hat und genug Futter bekommt. Mittags war Angie mit ihm spazieren, was ihm viel Spaß gemacht hat.
      
Elisabeth war mit Cheyenne spazieren, die die Abwechslung vom TierHeim-Alltag auch sehr genossen hat und ich war mit Giza in Auslauf 1, wo sie Leckerchen für Übungen bekommen hat. Da ich heute sehr müde bin (habe letzte Nacht kaum geschlafen), habe ich mich einen Moment auf das Holzpodest gesetzt und bin prompt eingeschlafen. Als ich nach wenigen Minuten wieder aufwachte, lag Giza neben mir und hatte den Kopf auf meine Beine gelegt. Seeehr niedlich!

Bella, Idefix und Bobo wollten nachsehen, ob die neue Matratze innen genauso aussieht wie die letzte. Da sie diesmal strategisch vorgegangen sind - Überzug runterziehen und an den Ecken anknabbern - hat die Matratze aber überlebt!

Findus ist wieder bei uns. Seine Familie kam mit ihm nicht zurecht und erzählte uns wieder von Verhaltensweisen, die wir überhaupt nicht nachvollziehen können, weil er sie bei uns nicht zeigt. Leider hat die Hundetrainierin der Familie, der ich den Rat gab, die Leute intensiv zu betreuen, diesen Rat nicht ernst genommen und nur einen Termin alle 8-10 Tage vereinbart - was eindeutig zu wenig war. Tja, was soll man machen?! Nun ist Findus wieder bei uns und hofft erneut auf ein gutes Zuhause. Nachmittags war er mit seinem Bruder Wolfi im Auslauf und hat dort Jamie und Flocke getroffen. Alle vier Hunde haben viel miteinander gespielt und hatten Spaß miteinander.

Paul wurde physiotherapeutisch von Anne behandelt und war mit Lara spazieren. Nach dem Spaziergang hat er Lara Gesellschaft beim Putzen geleistet, was sehr niedlich war. Lara war danach auch noch mit Georgie und Rufus spazieren und Elisabeth ist noch mit Luna unterwegs gewesen, die auch viel bei uns im Hof war.

Toni und Alfi haben sich sehr gefreut, als Lara ihnen Gesellschaft im Auslauf geleistet und mit ihnen gekuschelt hat und als ich mit Giza im Auslauf war, habe ich ihnen durch das Gitter immer mal wieder Wurst zugesteckt, was sie natürlich auch klasse fanden.

Bei den Ponys durften wir heute die Hufverbände abnehmen und müssen nun abwarten, ob sie ohne sie auch schmerzfrei gehen können. Lanzelot hat wieder seinen früher kranken Huf gehoben und entlastet, worauf wir ihn heute Abend in die Box gestellt haben, damit er über Nacht geschont wird. Unsere Pferdetierärztin war leider nicht erreichbar, wir versuchen es am Freitag bei ihr (morgen ist ja Feiertag) und hoffen, dass sein Huf nicht grundsätzlich wieder schlechter geworden ist, sondern er sich vielleicht nur vertreten hat.  

Dienstag, 28. Mai 2013

Cheyenne, Paul, Luna, Georgie, Arthur, Toni und Alfi waren spazieren, die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza war ich heute in Auslauf 4, wo wir selten sind. Diesen Auslauf kann sie direkt von ihrem Zimmer aus betreten. Als ich rein kam, habe ich sie gerufen und da sie mich vorher nicht hatte kommen sehen, war sie besonders aufgeregt und hat sich wie verrückt gefreut, als sie mich entdeckte. Total niedlich!

Lara ist tagsüber immer wieder bei Giza und Orsa am Zaun stehen geblieben, um ihnen Leckerchen zu geben, was den beiden natürlich sehr gut gefallen hat.

Paul hat mit Toni eine Morgenrunde gedreht und hat sich sehr über das warme und angenehme Wetter gefreut! Seinen alten Knochen tut die Sonne richtig gut.

Bella, Idefix und Bobo haben genauso wie Momo, Marie, Luise und Armani wieder in den Ausläufen herumgetobt, es ist wirklich schön zu sehen, wie sie dabei über`s ganze Gesicht strahlen.

Luna war morgens mit Lara spazieren und hat dabei eine Kuh angebellt. Da die sich aber in keinster Weise aus der Ruhe bringen lies, hat Luna ganz schnell gemerkt, dass das nichts bringt und ist danach ruhig an der restlichen Herde vorbei gegangen. Am Nachmitag war sie dann nochmal mit unserer ehrenamtlichen Helferin, die auch Lara heißt, am Chiemsee. Luna liebt das Wasser und ist immer wieder darin herum geplanscht.

Wolfi und Higgins waren auch viel im Hof und haben mit Elfie, Jamie und Flocke gespielt.

Am Mittag waren Teilnehmer der Trainerausbildungsgruppe von animal learn hier und sind mit Georgie und Arthur spazieren gegangen. Anschließend wurde mit den beiden noch gekuschelt. Auch mit Luna wurde geschmust, die sich sehr über die Zuwendung gefreut hat. VIELEN DANK für Eure Hilfe!

Ruby war am Nachmittag noch eine große Runde mit Theresa spazieren. Währenddessen war Lilli mit Lara im Hof und hat ihr Gesellschaft beim Putzen geleistet.

Toni und Alfi waren am Morgen mit Toni und Lara spazieren. Die beiden haben sich wieder riesig gefreut, als es losging und haben aufgeregt alles abgeschnuppert.

Am späten Nachmittag kam eine große Lieferung Hundefutter. Zum Glück haben uns Lara und ihre Freundin beim Einpacken ins Lager geholfen, so ging es ganz schnell, die Dosen und Säcke zu verräumen. VIELEN DANK Euch beiden!

Am Stall ist es ruhig. Birgit hat Wallace und Lanzelot gebürstet und den Pony`s geht es Dank Medizin langsam besser.

Montag, 27. Mai 2013

Cheyenne, Paul, Luna, Georgie, Rufus, Arthur, Ruby und Lilli waren spazieren, einige von ihnen sogar zwei oder drei Mal! Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof, nachdem sich das Wetter nach anfänglichem Dauerregen am Morgen und Vormittag doch noch gebessert hat.

Paul war morgens mit Lara, mittags mit Anne und abends wieder mit Lara unterwegs. Er war in seinem Mäntelchen warm eingepackt, weil der Wind ziemlich stark wehte und hat sich so richtig wohl gefühlt.

Orsa war viel im Auslauf 2 und hat Leckerlis gesucht, die wir für sie versteckt hatten und Giza war mit mir im Auslauf 1, wo wir unsere übliche Kuschel- und Spielerunde gedreht haben.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof mit uns. Idefix marschiert immer mit in die anderen Hundezimmer, die gerade sauber gemacht werden und schnuppert alles ab. Wenn er dann ein nettes, kuscheliges Körbchen findet, legt er sich auch gerne mal hinein und beobachtet uns beim Putzen.

Cheyenne war mit Toni spazieren. Später hatten sie und Hope Besuch von Thomas, der einen ganzen Eimer mit Leckereien dabei hatte. Hope, Cheyenne und er lagen wieder zusammen auf der Matraze, was total süß aussah.

Momo, Marie, Luise und Armani genießen das Matschwetter in vollen Zügen! Sie lieben es, durch die Schlammpfützen zu rennen und die Decken aus ihren Körbchen in den Auslauf zu zerren...

Luna war heute zwei Mal mit Anne spazieren. Ihr hat der Regen gar nichts ausgemacht, sie läuft bei jedem Wetter gerne und weit. Ihre Wunde ist gut verheilt und seit einigen Tagen muss sie auch keinen Trichter mehr tragen, was natürlich sehr zu ihrem allgemeinen Wohlbefinden beiträgt.

Wolfi und Higgins waren aufgeweckt wie immer und hatten viel Spaß beim Herumtollen im Auslauf und Georgie war zuerst mit Lara und dann mit Anne spazieren. Man merkt, dass er - so wie wir (!) - auf schönes Wetter wartet!

Toni und Alfi hatten abends noch Kuschelbesuch von Martina Albert, die gerade im Stammhaus unterrichtet und noch auf einen Sprung vorbei kam. Auch sie ist ganz gebeistert von den beiden.

Lilli und Ruby waren mit Larissa spazieren. An dieser Stelle möchten wir Larissa VIELEN DANK für ihre tolle Mithilfe sagen! Leider mußte sie heute vorzeitig abreisen, hat aber versprochen, bald wieder zu kommen, was uns sehr freut!

Birgit war mit Gowinda auf dem Sandplatz und hat dort Zirkuslektionen mit ihm gemacht. Außerdem hat sie als Anti-Schreck-Training mit einer Plastiktüte herumgespielt um Gowinda zu zeigen, dass flatternde, knisternde Dinger nicht schlimm sind. Gowinda fand`s spannend!

Sonntag, 26. Mai 2013

Trotz des Regens waren Paul, Rufus, Cheyenne, Luna, Georgie, Momo, Armani, Toni, Alfi, Marie, Luise, Wolfi und Higgins spazieren und Giza war mit mir im Auslauf.

Brownie´s neue Familie hat angerufen und uns berichtet, dass es ihm blendet geht. Er hat die lange Autofahrt in die neue Heimat bei Hamburg gut überstanden (bisher waren alle zur Zusammengewöhnung in einer Ferienwohnung hier im Chiemgau) und findet sein neues Zuhause super spannend.

Cheyenne war am Mittag lange mit Birgit spazieren. Sie hat in jeder Pfütze geplantscht und ganz viele Löcher gebuddelt, weshalb sie wie ein Erdferkel aussehend zurück kam.

Katja war mit Paul und Rufus unterwegs. Heute war der letzte Tag von Katja´s Praktikum. VIELEN DANK für Deine Unterstützung, Katja! Du hast uns wirklich super geholfen!

Frau Schatz hat zuerst mit Bella und Idefix und danach mit Paul gekuschelt und Miriam und Angie waren mittags lange mit Momo und Armani spazieren. Armani tut Momo´s Gesellschaft richtig gut, er war total ausgeglichen und entspannt beim Spaziergang und hatte richtig Freude dabei.

Sabine war das erste Mal zum Helfen da. Sie und Katja sind zuerst mit Luna und dann mit Georgie spazieren gegangen. Georgie war wieder ziemlich nervös und hat einige Zeit gebraucht, um sich zu beruhigen.

Am Nachmittag waren Anne, Tobi und Max zum Helfen da. Tobi und Max waren zuerst mit Marie und Luise spazieren, die noch immer eine gewisse Unsicherheit Männern gegenüber zeigen, was sich aber im Laufe des Spaziergangs etwas gelegt hat. Danach waren sie noch mit Toni und Alfi unterwegs, die sich wahnsinnig gefreut haben, die Gegend zu erkunden. Währendessen hat Anne Paul physiotherapeutisch behandelt und anschließend noch mit Bella und Idefix gekuschelt.

Luna war am Abend lange mit Gabi unterwegs, anschließend haben die beiden noch gekuschelt.

Am Mittag hat Wolfi uns einen riesigen Schrecken eingejagt. Er hat einen Futterbeutel aus Silja´s Jackentasche geklaut und diesen innerhalb einer Sekunde komplett herunter geschluckt. Michi ist dann sofort mit ihm zu unserer Tierärztin gefahren und als sie dort ankam und den Motor ausmachte, hat sich Wolfi übergeben und der Beutel war wieder da! Gott sei Dank.

Die Interessenten von Higgins und Wolfi waren am Abend mit den beiden spazieren und haben lange mit ihnen gekuschelt. In den nächsten Tagen möchten sie uns ihre Entscheidung darüber mitteilen, welcher der beiden es werden soll. Wir sind mal gespannt…

Samstag, 25. Mai 2013

Leider ist bei den Ponys der befürchtete Reheschub nicht ausgeglieben. Unsere Tierärztin muss die beiden täglich mit Schmerzmittel versorgen, sie müssen Diät fressen und haben heute dicke Verbände um die Hufe bekommen, die 3 x täglich gewässert werden müssen. Die beiden tun uns sehr leid, denn so ein Reheschub ist echt schmerzhaft…

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Thomas und seiner Frau. Hope, Cheyenne und Thomas sind auf der Matraze gelegen und alle haben die gemeinsame Zeit sehr genossen.

Giza war mit mir im Auslauf. Nachdem ich in den letzten Tagen immer nur wenig Zeit für sie hatte (bis auf den Ausflug zum Hundeplatz), war sie besonders anhänglich und hat sich wie irre gefreut, als wir zusammen rüber gegangen sind.

Brownie´s Leute haben am Morgen angerufen und uns über seine erste Nacht bei ihnen berichtet. Brownie hat friedlich in seinem neuen Körbchen geschlafen und war absolut unkompliziert. Am Morgen hat er sich riesig gefreut, seine Menschen zu sehen. Wir freuen uns sehr, das es ihm so gut geht!

Paul war am Morgen mit Katja spazieren. Danach war Katja noch mit Luna, Georgie und Rufus unterwegs.

Am Abend durfte Luna nochmal mit Gabi spazieren gehen, die ein Seminar bei animal learn besucht. Als sie vom Spaziergang zurück gekommen sind, hatte Luna einen Stock im Maul, den sie bis in ihr Zimmer getragen und dann daran herumgekaut hat. Gabi hat noch eine ganze Weile mit ihr gekuschelt.

Bella und Idefix waren mittags lange mit Angie und Miriam unterwegs. Heute hat Idefix sich sogar richtig gefreut, als er sein Geschirr angezogen bekommen hat und es los ging. Auch Marie und Luise waren mit Seminarteilnehmern spazieren. Sie waren wie immer total neugierig und hatten riesigen Spaß! Momo und Armani hatten in der Zwischenzeit Kuschelbesuch und haben die Ruhe sichtlich genossen

Toni und Alfi hatten heute ihren Friseurtermin. Die Hundefriseurin von "PiccoBello" aus Übersee kam zu uns ins TierHeim und hat Toni und Alfi vorsichtig von ihren Filzplatten und Knoten im Fell befreit. Die zwei waren unglaublich brav und haben die Aufmerksamkeit und die Berührungen sogar genossen. Obwohl es wirklich lange dauerte, war die Behandlung für unsere beiden Hunde kostenlos! VIELEN DANK an das Team von "PiccoBello" für dieses Tierschutzengagement! Toni und Alfi sehen Dank Eurer Hilffe richtig toll aus!

Henry hat wieder viele Leckerli von Katja am Zaun bekommen. Er freut sich schon immer total, wenn er sie sieht und propellert dann ordentlich mit der Rute.

Freitag, 24. Mai 2013

Henry, Paul, Brownie, Luna, Georgie, Rufus, Lilli und Ruby waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Henry war am Abend lange mit Angie unterwegs. Er hat sich so gefreut, als sie kam, dass er Luftsprünge und Freudenrunden um Angie gedreht hat, als wir ihm das Geschirr angezogen haben. Er ist so ein Schatz und macht große Fortschritte im Umgang mit fremden Menschen. Larissa und Katja haben ihm heute wieder Leckerli durch den Zaun gegeben, worüber er sich natürlich sehr gefreut hat.

Hope und Cheyenne waren viel mit uns im Hof und Paul war morgens mit Katja und mittags mit Sabine eine große Runde spazieren. Am Abend hat er einen Kauartikel bekommen, an dem er lange geknabbert hat.

Brownie durfte heute in sein neues Zuhausse umziehen. Als er seine Leute gesehen hat, hat er sich total gefreut. Sie haben ihn am Morgen für einige Stunden mit auf einen Ausflug genommen und am Nachmittag waren sie nochmals kurz da, um mit uns die Formalitäten zu erledigen. Brownie wollte wieder nicht aus dem Auto aussteigen, um auch ganz sicher zu gehen, dass er mit ihnen mit darf. Schon in seinem Zimmer hatte er sich die ganze Zeit an sein neues Herrchen gekuschelt und ihn nicht mehr aus den Augen gelassen. Kurz vor der Abfahrt ist er noch mal bei Larissa, Katja, Theresa und Silja vorbei gegangen, als würde er Abschied nehmen. Ohne einen Blick zurück ist er mit seinen Leuten in ein neues Leben gestartet. Wir erinnern uns noch genau an den verstörten, unglücklichen Hund, der vor Monaten aus der Illatos zu uns gebracht wurde und freuen uns sehr, dass wir dazu beitragen konnten, dass es ihm jetzt so gut geht. Alles Gute, lieber Brownie!

Bella, Idefix und Bobo haben gestern Abend von Michi eine Matraze ins Zimmer gelegt bekommen. Sie lagen die ganze Nacht drauf, haben aber heute Morgen beschlossen, dass das Innenleben der Matratze auch mal untersucht werden muss. Leider hat die Matratze den Untersuchungsgang nicht überlebt...

Luna war am Abend lange mit Katja spazieren. Wie immer genießt sie die Zeit, die sie draußen sein darf, sehr.

Wolfi und Higgins waren am Abend mit uns im Hof. Sie waren richtig brav und haben alles ruhig abgeschnuppert und sich von uns bekuscheln lassen.

Georgie war am Morgen lange mit Katja unterwegs. Die Angst vor der Autobahn wird immer weniger und er genießt die Spaziergänge inzwischen richtig. Anfangs machte er immer einen recht gestressten/ gehetzten Eindruck.

Larissa hat am Morgen mit Rufus im Auslauf gespielt. Sie hat ihm gezeigt, wie man auf die Hütte klettert und er hat es promt nachgemacht, was interessant zu beobachten war.

Momo, Marie, Luise und Armani haben am Mittag einen alten Teddybären aus dem Müll geklaut. Momo ist super stolz mit dem Teddy im Maul herum gerannt und die drei Kleinen in vollem Karacho hinterher! Niedliche Chaoten, die uns viel Freude machen!  

Toni und Alfi haben sich heute von uns bekuscheln lassen. Sie freuen sich über jede kleine Aufmerksamkeit und sind einfach nur lieb. Traumhunde!

Donnerstag, 23. Mai 2013

Cheyenne, Giza, Paul, Brownie, Luna, Georgie und Rufus waren spazieren, Brownie und Luna sogar zwei Mal. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen. Henry lag mit einem großen Stück getrockneter Rinderhaut draußen, an der er genüßlich herumgenagt hat und Giza war mit Michi und mir auf dem Hundeplatz, wo wir uns extra viel Zeit für sie genommen haben. Im Auto fährt sie immer super brav mit und ist ganz glücklich, wenn sie dabei sein darf.

Paul war mit Katja unterwegs, die anschließend noch mit Luna, Georgie und Rufus spazieren gegangen ist.

Am Mittag ist Sabine lange mit Brownie unterwegs gewesen. Kurz darauf kamen die zukünftigen Halter von ihm an, worauf Brownie fast ausgeflippt ist vor Freude, als er die beiden wieder gesehen hat! Sie haben mit ihm im Hof gekuschelt und sind dann auch noch mal mit ihm spazieren gegangen. Als sie ihn in am Abend wieder ins Zimmer zurück gebracht und sich verabschiedet haben, war Brownie sehr traurig und hat noch eine ganze Weile gefiebst. Morgen kommen sie wieder und holen ihn für immer ab.

Momo, Marie, Luise und Armani waren am Nachmittag lange im Hof und haben wieder alles ausgiebig erkundet. Besonders gerne spielen sie Fangen um die großen Baumstämme herum und rennen dann mit vollem Speed über die Sofas im Hof, was sehr lustig anzuschauen ist!

Luna hätte am Abend eigentlich Vorkontrolle bei ihren Interessenten gehabt. Auf dem Weg dahin bekam ich aber einen Anruf von Michi, dass die Ponys draußen auf der Weide sind, was sie wegen ihrer leichten Hufrehe auf gar keinen Fall hätten sein dürften! Eine ehrenamtliche Helferin hatte sie raus gelassen… Also bin ich sofort zum Stall gefahren, wo Katja mit Luna spazieren gegangen ist und ich mich mit Michi und Larissa um die Pony`s gekümmert habe. Nach Telefonat mit unserer Tierärztin haben wir die Hufe gekühlt und alles Heu weggeräumt. Wir hoffen, dass es nicht allzu schlimm wird!

Hope und Cheyenne lieben ihre neue Matraze. Cheyenne war am Abend mit Ramon spazieren, worüber sie sich richtig doll gefreut hat. Als sie vom Spaziergang zurück kam, hat Katja ihr im Zimmer das Geschirr ausgezogen, worauf Hope zu ihr kam und sie an der Hand angestupst hat - was für ihn eine SENSATIONELLE Leistung ist! Wir freuen uns sehr über seine Fortschritte.

Wolfi und Higgins haben am Vormittag jeder ein Stück getrockneten Ochsenschwanz zum Kauen bekommen. Wir hoffen, dass Wolfi´s persistierende Milchzähne doch noch ausfallen und nicht gezogen werden müssen.

Toni, Alfi, Jando und Lucy waren am Vormittag mit Michi und Larissa bei unserer Tierärztin. Alfi und ihr Bruder Toni müssen dringend entfilzt werden, damit wieder Luft an die Haut kommt. Beide sind zu dünn, aber ansonsten ist Alfi gesund. Toni hat Probleme mit seinem rechten Auge. Unsere Tierärztin vermutet, dass er eine Verletzung hatte, die sein Auge so beeinträchtigt hat, dass es geschrumpft und erblindet ist. Toni kommt damit aber sehr gut zurecht. Bei Jando wurde Blut genommen, weil er sich häufig übergeben muss und starke Blähungen hat. Gegen die hat er jetzt erst mal Medikamente bekommen, die er auf jeden Fall nehmen soll, bis über die Blutwerte die Ursache dafür gefunden ist. Lucy wurde kastriert. Sie hat die OP gut überstanden und wurde - zurück im TierHeim - ordentlich von uns verwöhnt und beknuddelt.

Mittwoch, 22. Mai 2013

Spazieren waren Paul, Orsa, Brownie, Luna, Wolfi, Higgins, Georgie, Rufus und die beiden Maxe. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Henry war zum Beispiel lange im Auslauf und hat Begegnungsübungen am Zaun mit Toni gemacht, die super geklappt haben.

Hope und Cheyenne finden ihre neue Matraze super! Sie liegen beide ausgestreckt drauf und kaum noch in ihren Körbchen.

Am Morgen hat Michi das erste Mal Giza ohne Clarissa`s Anwesenheit durch den Hof in den Auslauf gebracht. Giza ist völlig entspannt durch den Hof getapst und hat erstmal Rufus im anderen Auslauf begrüßt. Danach ist sie in aller Seelenruhe in den Auslauf spaziert, der für sie offen stand und hat die vielen Leckerlie gesucht, die ihr Larissa dort vorher versteckt hat. Der Vertrauensaufbau der letzten Wochen hat also sehr gut geklappt und somit kann Giza jetzt auch (zumindest teilweise) von Michi versorgt werden, was natürlich super ist!

Gabi war bei Luna zum Kuscheln und ist danach mit ihr spazieren gegangen. Anschließend war sie mit Paul unterwegs, der sich über den Ausflug gefreut hat. Uns hat Gabi viele süße Leckereien mitgebracht. VIELEN DANK, Gabi!

Am Mittag hatte Paul Besuch von Anne. Sie hat ihn wieder physiotherapeutisch behandelt und mit ihm gekuschelt. Außerdem hat sie Giza einen rießigen Fleischknochen vom Strauß mitgebracht, über den sich Giza gleich her gemacht hat. AUCH DIR VIELEN DANK, Anne!

Am Morgen war Orsa mit Michi und Toni im Pferdestall. Sie reagiert mittlerweile völlig entspannt auf fremde Menschen, solange sie sie in Ruhe lassen. Am Stall liegt sie immer in der Wiese und genießt die schöne Aussicht ins Tal.

Brownie war mittags und am Abend mit Larissa spazieren. Morgen ist Brownie`s großer Tag, seine zukünftigen Leute kommen!  

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof mit uns. Bella und Idefix wurden von Katja gebürstet und haben das sehr genossen.

Momo, Marie, Luise und Armanie waren lange im Auslauf und haben wieder Fangen und Verstecken gespielt. Es macht sooo viel Spaß ihnen dabei zuzusehen.

Luna war am Morgen mit Katja spazieren, sie wäre am liebsten endlos weiter gelaufen.

Katja und Toni waren am Mittag zuerst mit Wolfi und dann mit Higgins unterwegs und haben versucht, Fotos von ihnen zu machen, was alles andere als einfach war. Ständig haben sie herumgezappelt oder den Kopf weggedreht.

Georgie war am Abend mit Toni unterwegs. Die beiden sind in den Platzregen gekommen und waren pitschnass, als sie das TierHeim wieder erreicht hatten.

Toni und Alfi waren viel im Auslauf und im Hof. Sie sind so unkompliziert und strahlen so viel Freude aus, dass man immer lächeln muss, wenn man sie sieht. Morgen nehmen wir die beidenn mit zum Tierarzt, um sich durchchecken und Toni`s Auge untersuchen zu lassen, an dem er offensichtlich eine alte Verletzung hat.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Lanzelot hat die gestrige Zahn-OP gut verkraftet und ist wieder ganz der Alte.

Dienstag, 21. Mai 2013

Heute hatten wir viele Helfer da, so dass Cheyenne, Paul, Orsa, Brownie, Bella, Idefix, Marie, Luise, Luna, Wolfi, Higgins, Georgie, Rufus, Toni und Alfi spazieren gehen konnten, einige von ihnen sogar mehrfach. Die anderen Hunde waren natürlich im Hof und in den Ausläufen.

Für Henry haben wir am Abend Leckerchen im Auslauf versteckt, die er mit voller Begeisterung gesucht und gefunden (!) hat.

Cheyenne war am Mittag mit Marianne spazieren. Sie hat sich total gefreut und ist vor Begeisterung durch den ganzen Hof geflitzt als es losging. Am Abend haben wir Hope und Cheyenne eine Matratze ins Zimmer gelegt, damit sie es ein wenig gemütlicher haben.

Bella und Idefix waren mit Katja und Marianne spazieren. Nach wenigen Metern hat Idefix beschlossen, dass er zurück ins TierHeim möchte und ist keinen Meter mehr weiter gegangen. So sind Marianne und Idefix umgedreht und Bella und Katja sind noch eine große Runde ohne die beiden gelaufen.

Brownie war am Morgen lange mit Katja spazieren. Er hat es total genossen und ein breites Grinsen im Gesicht gehabt, als sie zurück kamen. Dann war er noch mit Larissa unterwegs, die er sehr gerne mag.

Am Morgen waren Marie und Luise mit Anne und Larissa in Bernau zum Spazieren gehen. Die beiden Mädels haben das super gemacht und werden jedes Mal sicherer im Umgang mit Autos und Fahrrädern.

Danach durften auch Wolfi und Higgins in den Ort und haben sogar Mofas, Männer mit Schubkarren und Nordic Walker getroffen! Die Leute waren sehr nett und haben Wolfi und Higgins an den Stöcken schnuppern lassen, weil die ihnen doch etwas unheimlich vorkamen. Nach ausgiebigem Beschnüffeln war dann alles in Ordnung und sie sind problemlos weiter marschiert.

Luna war am Morgen mit Anne und am Abend mit Toni unterwegs. Ihr tut die Bewegung wirklich gut, wir haben das Gefühl, sie hat sogar schon wieder ein paar Gramm abgenommen.

Georgie war am Morgen mit Katja spazieren, allerdings nur eine kleine Runde, weil die Autobahn heute so laut war und ihn verunsichert hat. Dafür durfte er am Abend nochmal lange mit Toni gehen.

Rufus war auch wieder spazieren, mittags mit Katja und am Abend mit Toni. Er ist super lieb und sehr aufmerksam. Einfach ein toller Hund!

Toni (der Hund) und Alfi waren heute zum ersten Mal spazieren. Sie waren mit Toni (dem Praktikanten) und Katja unterwegs. Obwohl sie recht aufgeregt waren, haben sie das super gemacht. Ihr könnt sie übrigens auf der Homepage ansehen, wir haben sie schon eingestellt.

Orsa ist am Abend mit Michi ein Stück mit dem Auto rausgefahren und dann in den Feldern spazieren gegangen. Es hat beiden rießigen Spaß gemacht und sie sind mit einem breiten Grinsen im Gesicht zurück gekommen.

Am Morgen war der Tierarzt bei den Pferden. Lanzelot wurden drei Zähne gezogen, die ihm Schmerzen bereitet haben, wozu natürlich eine Betäubung nötig war. Bei den Ponys bestätigte sich leider ein Anflug von Hufrehe, weshalb sie jetzt medikamentös versorgt werden müssen und nicht mehr für eine halbe Stunde auf die Weide dürfen.   Birgit war abends da und hat Wallace gebürstet und ihm den Schweif entwirrt.

Montag, 20. Mai 2013

Paul, Brownie und Luna waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Für Henry, Orsa, Luna und Georgie haben wir Leckerchen versteckt, die sie mit großer Begeisterung gesucht haben.

Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Dabei war interessant, dass Bobo auf Toni, einen jungen Mann, der zum Probearbeiten da war, ganz entspannt reagiert hat. So, als sei der schon immer dagewesen, ist er völlig ruhig dicht an ihm vorbei gegangen.

Die zukünftigen Halter von Hope und Cheyenne waren zu Besuch bei den beiden. Es war sehr nett anzuschauen, wie Cheyenne sich gefreut hat und von einem Korb in den nächsten gesprungen ist und gegrinst hat über`s ganze Gesicht. Hope hat sich auch richtig gefreut und stand schwanzwedelnd im Zimmer als die beiden ankamen. Und wie immer haben sich Hope, Cheyenne und Giza über die Leckereien gefreut, die Thomas und seine Frau mitgebracht haben. Ich habe es heute leider nicht geschafft, Giza zu besuchen, aber dafür werde ich morgen mehr Zeit für sie haben und vielleicht auf den Hundeplatz mit ihr fahren. Mal sehen, ob das Wetter mitspielt…

Henry war im Auslauf sehr entspannt, weshalb Michi gleich die Gunst der Stunde ausgenutzt hat, mit ihm an der Annäherung von Fremden zu üben. Larissa und Toni sind immer wieder am Zaun auf ihn zugegangen und haben ihm Leckerchen gegeben. Schon nach wenigen Durchgängen fand Henry das total super und hat sich richtig gefreut, wenn einer von den beiden auf ihn zukam.

Orsa war viel draußen in den Ausläufen und hat sich gesonnt, wobei sie total entspannt und ruhig war. Michi hat ihr kurz das Fell gebürstet, was sie sich heute problemlos gefallen ließ. Larissa hat derweil Rufus gebürstet, der das nach wie vor sehr genießt und sich richtig behaglich ankuschelt, wenn man mit der Körperpflege beginnt.

Birigit war lange mit Paul und dann mit Brownie unterwegs.

Momo, Marie, Lusie und Armani haben wieder die Ausläufe unsicher gemacht. Momo und Armani liegen oft ganz entspannt nebeneinander in der Sonne und lassen sich den Bauch wärmen, während die Mädels wie verrückt durch den Auslauf toben. Die Kastrationswunde von Marie schaut richtig gut aus, wahrscheinlich auch deshalb, weil Marie überhaupt nicht daran schleckt!

Luna weint und weint und weint. Kurz abgelenkt vom Spaziergang mit Katja geht es ihr einigermaßen, doch sobald sie im Zimmer ist weint sie. Die Interessenten von Luna, die sie am Samstag kennengelernt haben, möchten sie gerne adoptieren.

Brownie`s Leute haben angerufen und sich nach ihm erkundigt. Sie haben im Tagebuch gelesen, dass Brownie umgezogen ist und hatten Sorge, ob er sich im neuen Zimmeer auch wirklich wohl fühlt - was er definitiv tut. Liebend gern sitzt er auf der Fensterbank und schaut dem Treiben im Hof zu.

Wolfi und Higgins haben viel in den Ausläufen getobt und die Plantschbecken erobert. Heute Nacht haben sie Gott sei Dank den Wasserhahn im Zimmer mal nicht aufgedreht.

Toni und Alfi sind absolut süß, verschmust und sehr aufmerksam. Die beiden ins Zimmer zu bringen funktioniert wie selbstverständlich, als ob sie das immer schon so gemacht hätten trotten sie einfach hinter uns her und freuen sich, auf ihren weichen Decken zu liegen.

Lucy, unsere kleine Fundhündin, passt im Hof immer ganz genau auf, was die Kühe auf der angrenzenden Weide machen. Sobald die etwas zu nahe an den Zaun kommen, stellt sie sich in ihrer vollen Göße an den Zaun und bellt - unbeirrt davon, ob sich die Kühe davon beieindrucken lassen... oder nicht.

Bei den Pferden ist alles soweit o.k. Nur die Pony`s haben wir etwas besorgt angeschaut, weil es uns so vorkam, als ob sie klamm laufen. Da morgen unsere Tierärztin kommt, um Lanzelot`s Zähne zu behandeln, kann sie sich die beiden Kleinen gleich mal anschauen.  Birgit war mit Lifrase auf dem Sandplatz und hat mit Gowinda Fußball gespielt und Zirkuslektionen eingeübt. Alle hatten viel Spaß!

Sonntag, 19. Mai 2013

Paul, Orsa, Luna und Wolfi waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Giza und Orsa haben Annährungsübungen mit der Seminargruppe gemacht, die super geklappt haben. Einer der Teilnehmer lief immer zum Zaun und hat Orsa und Giza je ein Leckerchen gegeben - was die natürlich klasse fanden. Zum Schluß haben sie schon vor Freude propellert, wenn wieder jemand auf sie zukam.

Anschließend sind noch einige der Teilnehmer zum Helfen geblieben und waren mit Paul, Luna und Wolfi spazieren. Wolfi ist immer super brav beim Spazierengehen, entspannt und sehr aufmerksam.

Orsa hat mit Michi einen Ausflug in die Felder gemacht, wo die beiden spazieren gegangen sind. Sie haben sogar einen Hund getroffen, den Orsa durch ihre ruhige Art und mit einem tiefen Brummeln in die Flucht geschlagen hat.

Brownie fühlt sich in seinem neuen Zimmer sehr wohl. Wenn er draußen ist, flitzt er nach einiger Zeit schon selbstständig zur Tür und will wieder rein gelassen werden. Er sitzt oft auf der Fensterbank und kann uns so den ganzen Tag beobachten.

Bella, Idefix und Bobo waren lange im Auslauf. Bella hat Bobo so lange angespielt, bis er endlich auf ihre Auffoderungen eingegangen ist. Sie ist blitzschnell um ihn herumgesaust und hat ihn immer wieder übermütig in die Beine gezwickt. Irgendwann sie sind dann gemeinsam durch den Auslauf getobt .

Momo, Marie und Luise haben Elfie kennengelernt, Armani und sie kennen sich ja schon. Die fünf waren gemeinsam im Auslauf und haben total nett miteinander gespielt, sind über Baumstämme und durch das Plantschbecken gesaust, herum gekullert und haben Wettrennen veranstaltet. Sehr süß!

Georgie rennt nach wie vor wie ferngesteuert durch die Ausläufe. Man sieht ihn nur sehr selten mal ruhen oder schlafen, wenn er draußen ist.

Unseren Neuzugängen Toni und Alfi geht es super! Wenn wir in ihr Zimmer gehen, kommen sie freudig auf uns zugerannt und schlecken uns erstmal die Hände ab. Wenn sie sich dann über die noch ungewohnte Treppe nach unten getraut haben, sind sie wahnsinnig stolz und drehen gleich ein paar Freudenrunden durch den Hof.

Am Abend haben alle Hunde Frischfleisch bekommen, das uns Carolin und Larissa gespendet haben. Die Hunde haben sich sehr über die Abwechslung gefreut und alles weggeputzt! VIELEN DANK, Carolin und Larissa!

Bei den Pferden ist alles ruhig. Die großen sind tagsüber viel auf der Weide, die Pony`s am Abend für 1/2 bis 3/4 Stunde, was sie immer sehr genießen. Lifrase habe ich gestriegelt, jetzt kommt schon deutlich weniger Fell raus, als noch letzte Woche. So langsam geht der Fellwechsel in die letzte Runde, Gott sei Dank!

Samstag, 18. Mai 2013

Heute waren leider nur Cheyenne, Luna und Jando spazieren, dafür haben alle anderen Hunde aber viel in den Ausläufen und im Hof getobt, weil der angekündigte Regen ausgeblieben ist. Henry hat sich von Michi den Bauch kraulen lassen und ist in der Sonne gelegen und Brownie war auch viel bei uns im Hof und hat sich streicheln lassen.

Cheyenne war lange mit Katja und Larissa (unsere Schülerpraktikantin) spazieren, während Georgie gar nicht spazieren gehen wollte, weil er sich wieder den Fuß vertreten hatte. Am Nachmittag ist er aber schon wieder im Hof herumgesaust, als ob am Morgen gar nichts gewesen wäre.

Marie war morgens noch total erschlagen von der gestrigen Narkose. Während Momo, Luise und Armani durch den Auslauf geflitzt sind, hat sie sich in die Hundehütte gelegt und geschlafen. Fressen wollte sie auch noch nicht. Am Nachmittag ging es ihr aber schon wieder viel besser und ihr Abendessen hat sie wieder mit Appetit gefressen.

Idefix, Bella und Bobo haben sich wieder maßlos über die Radfahrer aufgeregt. Vor allem Idefix ist gar nicht zu beruhigen, wenn er im Auslauf ist. Er bellt und springt am Zaun auf und ab wie verrückt, was Bella und Bobo ihm dann leider nachmachen.

Orsa war wieder total verkuschelt. Als Michi sie in den Auslauf gebracht hat, hat sie sich ganz fest an sie gedrückt damit Michi ihr den Hals krault. Sie liebt diese Streicheleinheiten und grinst dabei immer über`s ganze Gesicht. Die Radfahrer sind ihr mittlerweile größtenteils egal und sie liegt ganz entspannt im Auslauf... nur wenn einer stehen bleibt und sie durch den Zaun anspricht, läßt sie ein donnerndes Bellen los.

Luna weint und weint noch immer. Sie ist sooo traurig! Spaziergänge und Streicheleinheiten lenken sie etwas von ihrer Trauer ab, aber sobald sie allein im Zimmer ist, weint sie.

Wolfi und Higgins haben am Zaun total süß mit Max (Sarplaninac) und Max (Golden Retriever), zwei Pensionshunden, gespielt. Die beiden Pensionshunde haben sich gestern kennengelernt und verstehen sich sehr gut. Sie lieben es, durch die Ausläufe zu toben und verstecken zu spielen.

Paul war auch viel im Hof mit uns und hat am Zaun die beiden Maxe kennengelernt, die er entspannt und freundlich begrüßt hat.

Larissa war zuerst gemeinsam mit Katja und Cheyenne spazieren und anschließend war sie alleine mit Jando unterwegs.

Alfi und Toni, zwei Hovawarts, sind heute bei uns eingezogen. Sie stammen aus Ungarn, sind Wurfgeschwister und seit ihrer Geburt immer zusammen. Das Ehepaar, das die beiden hielt, kann sie nun nicht mehr behalten und es drohte die Abschiebung in die Tötung, was wir natürlich verhindern wollten und sie deshalb aufnahmen. Beide mußten nach ihrer Ankunft erstmal lernen, die Treppe in den ersten Stock hoch zu gehen.

Michi und Silja haben wieder Rufus gebürstet, was der sehr genießt. Er ist so begeistert davon, dass er auch mit einer ausgiebigen Körperpflege bei ihnen beginnt, wenn sie sich um ihn kümmern. Ihre Ohren, das Gesicht, der Hals - alles wird gründlich abgeschleckt.

Giza hat mit einere Seminargruppe am Zaun Begegnungstraining gehabt und das richtig klasse gemacht! Danach haben wir noch unsere üblichen Übungen gemacht, bis ich wieder fahren musste und sie zufrieden in ihr Zimmer ging.

Ruby und Lilly haben im Hof Jamie, Elfie, Strizi, Flocke, Jando und Lucie kennengelernt. Jamie findet Ruby total spannend und wollte nicht mehr von ihrer Seite weichen. Flocke, Elfie und Ruby haben ausgiebig gespielt und sind durch den Auslauf geflitzt, die kleine Lucy wie der Blitz hinterher. Lilly strahlt den anderen Hunden gegenüber eine unglaubliche Ruhe aus. Sie ist bisher auch die einzige, die es geschafft hat, die aufdringliche Lucy auf Distanz zu halten. Lucy ist nur kurz zu ihr hingegangen, hat sie beschnuppert und ist dann wieder gegangen.

Am Nachmittag kam eine Fundhündin zu uns, die sehr ungepflegt und unterernährt war, so dass wir davon ausgegangen sind, dass sie schon seit Tagen unterwegs ist. Über TASSO konnte die Halterin ermittelt werden, die sie gleich abholte. Sie erzählte uns, dass die Gefährtin der Hündin gestorben sei und sie deshalb so trauere und kaum noch fresse.

Im Stall ist alles o.k. Lifrase, Gowinda, Wallace und Lanzelot  genießen es, viel auf der Koppel zu sein. Michi hat morgens Sternchen und Isabella gestriegelt und dabei festgestellt, dass nun auch bei Isabella der Haarwechsel nicht mehr ganz so schlimm ist. Am Abend waren die beiden für eine halbe Stunde auf ihrer Koppel, was sie richtig genossen haben.

Freitag, 17. Mai 2013

Paul, Brownie, Luna und Georgie waren spazieren und da das Wetter erst am Abend eingebrochen ist, waren die anderen Hunde viel in den Ausläufen und im Hof.

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Thomas und seiner Frau. Cheyenne ist wieder völlig ausgeflippt vor Freude, als sie die beiden gesehen hat. Als Hope und Cheyenne die vielen Leckereien verspeist hatten, die die beiden mitgebracht hatten, sind sie glücklich und zufrieden eingeschlummert.

Giza war mit mir im Auslauf und wieder sehr verkuschelt. Sie läßt sich in solchem Momenten mit schiefem Kopf die Ohren kraulen und schnüffelt ganz zärtlich und vorsichtig mein Gesicht ab. Richtig niedlich.

Katja war am Morgen lange mit Paul unterwegs. Anschließend war sie mit Georgie spazieren, der heute zum Glück keinerlei Beschwerden mehr mit seinem Bein hatte. Am Nachmittag war Katja dann noch mit Luna unterwegs, die sich sehr gefreut hat raus zu kommen.

Brownie ist am Nachmittag aus seinem Zimmer ausgezogen und wohnt jetzt, bis er in einer Woche in sein neues Zuhause umzieht, im Tierarztraum. In den ersten Stunden fand er das noch sehr ungewohnt und bellte etwas, dann hat er sich aber eingewöhnt und scheint seitdem ganz zufrieden zu sein.

Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Bobo wird immer zutraulicher und geht oft wie zufällig ganz nah an uns vorbei. Aber sobald man ihn anschaut oder anspricht, entfernt er sich wieder ein Stück.

Marie ist heute kastriert worden und hat die OP gut überstanden, war aber etwas durch den Wind und sichtlich erleichtert, als sie zurück bei ihrer Schwester und den Jungs war. Wir müssen sie in den nächsten Tagen etwas schonen, was bei der Rasselbande gar nicht so einfach ist

Tagsüber weint Luna nicht mehr so viel, hauptsächlich noch nachts. Als Sabine erfuhr, das Luna wieder da ist, hat sie ihr einen großen Fleischknochen gekauft, den Luna heute bekommen hat. Sie hat sich sooo riesig darüber gefreut und ihn in der Sonne liegend benagt, da konnte sie für einige Zeit ihre Traurigkeit vergessen... VIELEN DANK, Sabine!!

Wolfi und Higgins hatten heute Nacht eine Poolparty! Sie haben entdeckt, dass wenn man lange genug am Wasserhahn herumkaut und ihn bewegt, da irgendwann lustiges Nass heraus kommt, in dem man wunderschön plantschen kann. Am Morgen, als Silja sie in den Auslauf bringen wollte, fand sie zwei pitschnasse, aber überglückliche kleine Hundekinder! Während Silja das Zimmer wieder trocken gelegt und frisch eingerichtet hat, haben Wolfi und Higgins ein Stück getrockneten Ochsenschwanz bekommen, um ihnen den Zahnwechsel zu erleichtern.

Rufus wurde von Michi gebürstet, was er sehr genossen hat. Sie hat auch wieder einige Filzplatten entfernt, ohne die er viel schöner ausschaut

Donnerstag, 16. Mai 2013

Cheyenne, Paul, Orsa, Brownie, Bella, Idefix, Momo, Marie, Luise, Luna, Wolfi, Armani, Georgie und Rufus waren spazieren. Cheyenne und Paul sogar zwei Mal. Paul, Brownie, Luna, Wolfi und Georgie waren mit Katja unterwegs. Alle waren total brav und haben das schöne Wetter genossen. Am Mittag war Sabine das erste Mal zum Helfen da und war gemeinsam mit Katja mit Cheyenne spazieren. Anschließend sind die beiden noch mit Momo und Armani gegangen, die ein richtig gutes Team geworden sind.

Am Vormittag war Elisabeth zum Helfen da. Sie ist gemeinsam mit Katja mit Bella und Idefix spazieren gegangen, die sich sehr über den Ausflug gefreut haben. Anschließend war Elisabeth noch eine große Runde mit Cheyenne unterwegs. Hope war während dessen bei uns im Hof und hat sich mit den Vorzügen der Futterküche beschäftigt.

Auch Theresa war da und ist eine große Runde mit Paul gegangen.

Am Mittag ist Georgie nur noch auf drei Beinen gelaufen. Wir haben das Bein, das er entlastet hat, abgetastet, dabei aber  nichts entdeckt, was ihm Schmerzen bereiten könnte. Zwischendurch lief er auch immer mal wieder normal und flitzte durch den Hof. Wir werden ihn weiter beobachten und hoffen, dass es morgen besser ist.

Marie und Luise haben mit Anne und Lena am Vormittag einen Ausflug in den Ort unternommen. Die zwei haben das super gemacht und auch die Jogger und Radfahrer gut passiert.

Luna weint immer noch sehr viel. Wir bemühen uns, sie so oft wie möglich bei uns im Hof zu haben und viel Zeit mit ihr zu verbringen. Trotzdem kommt vor allem nachts die Traurigkeit zurück.

Orsa war morgens mit im Pferdestall. Sie ist gleich voller Begeisterung mitgefahren und hat oben die Gegend beobachtet und sich dabei sichtlich wohl gefühlt, was man an ihrem ganz entspannten und sanften Blick erkennt. Nur als Wallace sich ihr genähert hat um sie sich genauer anzuschauen, hat sie kurz gegrummelt, was dieser sofort verstanden hat und stehen geblieben ist. Damit sie leichter ins Auto einsteigen kann, hat Michi mit ihr das Einsteigen über die Rampe geübt, was beim dritten Anlauf auch super geklappt hat.

Henry war am Abend mit im Pferdestall. Wir waren sehr neugierig, wie er wohl auf die Pferde reagiert. Zuerst hat er aber Joker, eine unserer Stallkatzen, kennengelernt. Joker ist in etwa drei Meter Entfernung mit Katzenbuckel und buschiger Rute stehengeblieben, Henry hat ihn nur kurz angeschaut und ist dann in Richtung der Pferde weiter gegangen, die er beim ersten Anblick erst mal angeknurrt hat. Michi hat ihm daraufhin ganz ruhig gesagt, dass alles ok ist, worauf er gleich ruhig wurde. Während Michi das Futter hergerichtet hat, ist er dann schon neugieriger geworden und auch in den Stall reingekommen. Zu guter Letzt stand er dann ganz entspannt neben Wallace. Nach getaner Stallarbeit sind Katja und Michi noch mit ihm auf die Koppel hinaus gegangen, was ihm richtig gut gefallen hat. Er war total entspannt und hat viel geschnüffelt. Zurück beim Auto wollte er zuerst nicht einsteigen. Erst als Michi sich in den Laderaum gesetzt hat und ihn von dort aus gerufen hat, ist er ins Auto gesprungen. Auf der Rückfahrt hat Michi ihn im Rückblickspiegel beobachtet: Er war total glücklich.

Mittwoch, 15. Mai 2013

Paul, Luna, Georgie, Wolfi, Findus, Higgins und Rufus waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof, weil das Wetter wirklich schön war.

In Auslauf 4 und 5 haben wir Planschbecken für die Hunde aufgestellt. Hope und Cheyenne fanden das total spannend und haben alles genau beobachtet. Momo, Marie, Luise und Armani haben die Becken dann gleich begeistert eingeweiht, indem sie wie verrückt darin herumgeplantscht haben und durchgeflitzt sind. Anschließend gab es noch Sauserunden durch den ganzen Auslauf.

Giza war mit mir im Auslauf, aber an den Wasserbecken nicht sehr interessiert. Ihr macht es mehr Spaß zu kuscheln und Würstchen zu suchen, die ich für sie verstecke.

Paul war am Mittag mit Anne spazieren. Leider nur kurz, da er nach einigen Minuten wieder umkehren wollte, weil Essenszeit war. Da ist Paul sehr genau und zu keiner anderen Tätigkeit zu bewegen.

Als Michi am Morgen in den Stall gefahren ist, wollte sie Orsa mitnehmen. Die hatte jedoch keine Lust und ist zielstrebig in den Auslauf geflitzt, wo sie ihr Frühstück bekommen hat und sich danach die Morgensonne auf den Pelz scheinen ließ.

Brownie hat Bekanntschaft mit unserer Pensionshündin Penelope gemacht. Die beiden waren schon am Zaun so süß miteinander, dass Michi und Silja beschlossen haben, sie zusammen im Hof laufen zu lassen, was prima lief.  Schon nach kurzer Zeit lag Brownie grinsend am Boden während ihm Penelope die Ohren ausgeschleckt hat. Sooo süß!

Bella, Idefix und Bobo hatten Besuch von Frau Schatz. Idefix und Bella freuen sich immer sehr wenn sie kommt. Frau Schatz ist auch noch zu Luna gegangen, die nach wie vor sehr viel weint. Wir versuchen, so viel wie möglich mit ihr zu machen, um sie abzulenken.

Am Nachmittag war Theresa lange mit Luna und danach mit Georgie unterwegs, die sich beide sehr über ihre Ausflüge gefreut haben. Katja hat mittags auch viel Zeit mit Luna verbracht. Erst war sie mit ihr am See spazieren, dann hat sie lange mit ihr gekuschlt.

Wolfi, Findus und Higgins waren nacheinander mit Anne und Lena im Ort spazieren. Zuerst war Higgins an der Reihe. Auto fahren war bei allen dreien kein Problem. In einer ruhigen Seitenstraße ging es dann los. Higgins war sehr neugierig und hat seine Sache richtig toll gemacht. Bei Wolfi war es ähnlich, auch er war sehr gut ansprechbar und hatte auch keine Angst, als ein Roller vorbei fuhr. Auch Findus war toll, er war etwas vorsichtig, als er einen Hydranten sah, aber Anne hat ganz ruhig mit ihm gesprochen und ein Stück Käse auf den Hydranten gelegt, so das Findus dieses komische Ding gleich gar nicht mehr so schlimm fand und brav weiter ging.

Bei den Pferden war heute viel los! Lara, Ellen und Pia haben bei der Stallarbeit geholfen und alle Pferde und Ponys gestriegelt. Wir hatten den Eindruck, dass die Pferde die viele Aufmerksamkeit ganz gut fanden, die sie bekommen haben.

Dienstag, 14. Mai 2013

Henry, Cheyenne, Giza, Paul, Orsa, Brownie, Momo mit Armanie, Marie und Luise, Luna, Georgie und Rufus waren spazieren. Das Wetter war heute super und so waren alle Hunde viel draußen. Mit Giza war ich morgens im Auslauf 1 und am Mittag noch auf dem Hundeplatz. Sie hat sich riesig gefreut und ist über den Platz gefegt, einfach nur schön. Heute war auch zum ersten Mal Michi mit im Gelände, was Giza überhaupt nicht gestört hat.

Henry war mit Angie unterwegs. Er hat sich riiiesig gefreut, als er sie gesehen hat und Cheyenne war auch mit Katja unterwegs. Leider hat Cheyenne eine Blindschleiche erlegt. Sie fand das natürlich toll, aber uns tat die kleine Schlange leid…
  
Katja war zwei Mal mit Paul und auch zwei Mal mit Brownie unterwegs. VIELEN DANK für Deinen Einsatz, Katja, den Hunden tut das sehr gut!

Lena, unsere Praktikantin, war gemeinsam mit Angie mit Momo und Armani spazieren. Armani war total aufgeweckt. Radfahrer haben ihn überhaupt nicht gestört und er hat viel herumgeschnüffelt. Marie und Luise waren vorher schon allein mit Katja unterwegs und haben in der Zwischenzeit im Auslauf gewartet, bis die Jungs des Zimmers zurückgekommen sind.

Ramon war sehr lange mit Georgie unterwegs. Beim Spaziergang haben die beiden eine Pause gemacht und Ramon hat Georgie den Bauch gekrault, wobei Georgie eingeschlafen ist.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof, weil Idefix wieder nicht in Auslauf 1 wollte. So haben sie Lena Gesellschaft geleistet, die das TierHeim-Auto geputzt hat.

Luna weint und weint und weint. Am Vormittag wollte Katja mit ihr spazieren gehen, aber da wollte sie nicht, sondern ist vor dem Kofferraum des parkenden Autos vor dem Tor stehen geblieben und wollte unbedingt einsteigen. An Spazierengehen war nicht zu denken. Zurück im Hof ist sie dann ins Auto gesprungen, das Lena gerade geputzt hat und wollte nicht mehr aussteigen. Es bricht einem das Herz zu sehen wie traurig sie ist. Am Abend war sie dann doch zu einem Spaziergang zu überreden und war eine Stunde mit Katja unterwegs. Doch zurück im Zimmer hat sie wieder geweint bis Katja sich zu ihr gesetzt hat. Nach einiger Zeit hat sie sich dann beruhigt und ist Gott sei Dank mal eingeschlafen. Sie tut uns sooo leid!

Wolfi, Findus und Higgins haben im Auslauf viel mit Elfie, Flocke und Jamie gespielt und Fundhund Lucy hat sich heute zum ersten Mal etwas bürsten lassen und das sogar richtig genossen. Jando und Lucy machen richtige Fortschritte was die Ernährung angeht. Mittlerweile fressen beide mit Begeisterung Hundefutter - was anfangs nicht so war!

Bella, unsere Pensionshündin, hat sich am Zaun mit Henry angefreundet. Total süß die beiden.

Am Stall war heute in der Früh große Aufregung, weil die Ponys trotz des verriegelten Schlosses, das wir angebracht haben, auf dem Paddock der großen Pferde standen, was eigentlich unmöglich ist, weil auch kein Zaun gerissen war. Wie auch immer, wir werden jetzt spät abends öfter mal mit den Hunden raufgehen um zu schauen, ob da jemand sein Unwesen treibt. Am Abend war Birgit mit Lanzelot auf dem Sandplatz und hat Zirkuslektionen mit ihm geübt. Anschließend hat sie ihn geputzt - und ich Lifrase, der noch immer viel haart.

Montag, 13. Mai 2013

Paul, Orsa, Brownie und Bella waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof, weil sich das Wetter zumindest etwas gebessert hat - zwischen dem Regen gab es schon mal Aufhellungen. Henry hat zum Beispiel Leckerlies auf den großen Baumstämmen gesucht, die wir dort für ihn versteckt haben und hatte richtig viel Spaß dabei.

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Thomas, der viele Leckerchend dabei hatte. Hope hat sich sehr erschrocken, als Thomas ein Schweineohr auf einen Metallnapf gefallen ist. Er konnte sich danach kaum mehr entspannen und war total nervös, was zeigt, wie wenig in sich ruhend er noch immer ist.

Paul war am Morgen mit Anne unterwegs. Er hatte wieder sein Wintermäntelchen an, weil es etwas genieselt hat.

Orsa war mit Michi und Katja im Stall. Sie liebt es dort alles abzuschnuppern und sich im hohen Gras zu wälzen. Nach der Stallarbeit sind alle drei noch spazieren gegangen, Orsa und Michi voraus und Katja mit zwei bis drei Metern Abstand hinterher. Orsa war völlig entspannt und hatte keine Probleme mit Katja`s Anwesenheit. Auch im Auto hat sie Katja kein einziges Mal angebellt. Sie macht riesige Fortschritte, was uns alle total freut!

Brownie war am Morgen mit Katja und Lena, unserer Schülerpraktikantin, spazieren. Ihm hat der Regen gar nichts ausgemacht und Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Idefix wurde von Silja gebürstet und Bella von Anne.

Momo, Marie, Luise und Armani lieben es durch den Matsch zu toben und Wolfi, Findus und Higgins kriegen sich immer mal wieder in die Wolle. Findus verteidigt sein Futter extrem, wenn nur einer der anderen zu Nahe kommt, geht er sie sofort an. Auch bei Spielsachen, Stöckchen oder gebuddelten Löchern ist Findus sehr einnehmend und geht recht schnell gegen Wolfi oder Higgins.

Georgie war im Hof heute etwas ruhiger, im Auslauf ist er wieder seine Kilometer gerannt. Kaum fährt ein Auto oder Fahrrad vorbei, flippt er aus und bellt am Zaun. Es scheint ein Verhaltensmuster aus seiner Vergangenheit zu sein.

Anne war am Morgen mit unserer Pensionshündin Bella spazieren. Während des Spaziergangs hat Anne auf dem Rücken von Bella eine krabbelnde Zecke entfernt, worauf Bella sie promt angeknurrt hat. Zurück im TierHeim hat Anne dann Bella das Geschirr ausziehen wollen, aber Bella ist rumgefahren und hat nach Anne`s Arm geschnappt. Es ist nicht spassiert, aber wir alle waren doch sehr erstaunt über Bella`s Reaktion, weil wir sie so nicht kennen.

Für Luna war es ein furchtbarer Tag, sie wurde zu uns zurück gebracht, weil die Tochter der Familie eine Hundehaarallergie entwickelt hat. Luna weint schrecklich und versteht die Welt nicht mehr. Wieder mal...

Unser Fundhund Lucy ist nach wie vor hier, keiner hat sich bisher gemeldet, der sie kennt.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Birgit hat heute die Mähne von Wallace entwirrt, was viel Arbeit war und mit Gowinda Fußball gespielt.

Sonntag, 12. Mai 2013

Spazieren waren nur Henry und Orsa, alle anderen Hunde waren bei dem schlechtem Wetter (viel Regen) im Hof und in den Ausläufen und heilfroh, wenn sie wieder in ihre kuscheligen Zimmer durften. Die mußten wir aber erst mal gründlich putzen, weil die Hunde gestern viel hin und her gelaufen sind zwischen Auslauf und Zimmer - was bei dem Wetter für wahre Schlammschlachten gesorgt hat.

Henry war am Nachmittag gerade im Hof als Anja zu Besuch kam. Es war sooo schön zu sehen, wie er sich gefreut hat als sie reingekommen ist und mit ihm gespielt hat.

Cheyenne und Hope wollten gar nicht aus ihrem Zimmer raus. Nur kurz zum Pieseln und dann wieder ab in die warme Stube.

Tagsüber war Giza in dem Auslauf, der an ihr Zimmer angrenzt und ziemlich aufgeregt wegen des Sturms. Als ich am Abend kam und wir in Auslauf 1 gingen, war sie aber wieder ganz entspannt. Als sie durch den Hof ging, kam sie am großen Zelt vorbei, das noch vom TierHeim-Fest aufgebaut war - das fand sie total spannend und hat es erst mal gründlich von innen und außen untersucht.

Paul wollte erst gar nicht unter dem Vordach weg. Dann hat er die kurze Schönwetterphase im Hof genutzt, um ein wenig herumzuschlendern, während Bella, Idefix und Bobo im einen Auslauf und Marie, Luise, Armani und Momo im anderen Auslauf waren. Armani hat sich super in die Gruppe eingefügt und liegt schon ganz entspannt neben Momo und gibt zwischendurch mit den Mädels richtig Gas.

Orsa war wieder total verkuschelt. Allerdings mag sie den Wind überhaupt nicht und ist beim Sturm gleich in ihr Zimmer gegangen, wo ihr Michi ein Kuscheltier hingestellt hat, das wir gestern gespendet bekommen haben. Sie hat es gleich geschnappt und ganz stolz durch das Zimmer getragen.

Georgie war im Hof ausgesprochen entspannt. Er hat viel rumgeschnüffelt und sich von Brownie nicht stören lassen, der im Nachbarauslauf war und ihn ein, zwei Mal angebellt hat. Auch Georgie hat ein neues Kuscheltier bekommen, das er gleich mit auf seine Decke genommen hat.

Wolfi, Armani und Findus waren lange im Hof mit uns und haben die vielen interessanten Gerüche von gestern abgeschnüffelt. Findus benimmt sich bei uns ganz normal, ich habe heute mit seiner Familie besprochen, dass er bis Donnerstag bei uns bleibt, um wieder ganz runter zu fahren.

Brownie war auch mit im Hof und hat lange mit Silja gekuschelt. Der kleine Kerl ist so lieb und verschmust, er macht immer die Augen zu, wenn er gestreichelt wird und genießt das richtig.

Im Stall ist alles ok. Michi hat Sternchen und Isabella gebürstet, vor allem Isabella verliert noch unglaublich viele Haare. Bei den großen Pferden ist der Fellwechsel weitgehend abgeschlossen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Bäckerei Bergmeister und dem Team aus der Filliale Aschau Irene Bruns und Mario (der uns spontan noch eine kleine Geldspende in die Semmeln gepackt hat) für das leckere Gebäck, die Semmeln und Brezen.  Außerdem von Herzen bei der Getränkespenderin, die nicht genannt werden möchte, uns aber die letzten drei Jahre regelmässig zum Sommerfest die Erfrischungen bereitstellt. Und natürlich ein dickes, dickes DANKE an alle, die uns Kuchen, Salate und andere Schmankel gebracht haben und uns auf andere Weise unterstützt haben.

Samstag, 11. Mai 2013

Heute war unser TierHeim-Fest! Angesichts des schlechten Wetters sind wir mit den Besucherzahlen ganz zufrieden, denn es hat leider wieder viel geregnet. Allerdings nicht so viel wie gestern! Besonders berührt hat uns, dass einige Leute von weit her gekommen sind, um diesen Tag gemeinsam mit uns zu verbringen.

Wir hatten einen kleinen Flohmarkt, Essensstände, eine Tombola und Schautafeln, auf denen man sich über die Hunde und Pferde informieren konnte. Auf den Führungen durch`s TierHeim haben wir erklärt, wie die Hunde bei uns leben und wie die Arbeitsabläufe in unserem TierHeim sind.

Die Hunde haben sich von dem Trubel überhaupt nicht beeindrucken lassen. Morgens und abends sind sie ihre gewohnten Runden gelaufen und mittags waren sie in den Ausläufen. Das hat alles prima geklappt.

Findus hat sich über Nacht auch beruhigt. Wir konnten ihn am Morgen mit seinen Brüdern zusammen führen, so dass er wieder mit ihnen in einem Zimmer wohnt. Wir müssen aber unbedingt noch mit seiner Familie darüber sprechen, was da eigentlich los war, denn wir verstehen immer noch nicht, wie er in einen so gestressten Zustand kommen konnte?! Die Leute sind zwar Hundeanfänger, aber sehr nett und haben sicher nicht absichtlich irgendetwas falsch gemacht, aber definitiv ist da irgendwie der Wurm drin.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Sie müssen leider viel auf dem Paddock sein wegen dem Regen, aber nächste Woche soll es ja wieder warm und sonnig werden...

Freitag, 10. Mai 2013

Henry, Paul, Brownie, Georgie und Lucy waren spazieren, die anderen Hunde waren mit uns im Hof oder in den Ausläufen, wenn es nicht gerade geregnet hat, was selten der Fall war.

Morgens ist Wanda zuerst mit Paul und dann mit Georgie spazieren gegangen. Paul hatte sein Mäntelchen an, so hat ihm der Regen nicht viel ausgemacht. Am Mittag war Wanda während einer Regenpause mit der kleinen Lucy unterwegs, die sich sehr gefreut hat.

Am Mittag bekamen wir einen traurigen Anruf. Cora, die oft bei uns in Pension war, ist verstorben. Sie hatte eine Gebärmuttervereiterung und einen Tumor an der Milz. Die Tierärzte konnten leider nichts mehr für sie tun. Sie ist zu Hause friedlich eingeschlafen.

Jenny war mit Henry am Hundeplatz. Dort haben die beiden an den Geräten geübt, Henry hat sich sogar auf die Hängebrücke getraut. Die Reifen fand er total spannend und ist erst zögerlich und dann wie selbstverständlich darüber gegangen. Als Jenny und Henry zurück ins TierHeim kamen, hatte Henry ein breites Grinsen im Gesicht und war total erschöpft, aber sehr glücklich. DANKE, Jenny, dass Du mit ihm unterwegs warst!

Am Nachmittag waren die Vorbereitungen für das Sommerfest schon in vollem Gange. Das Zelt wurde angeliefert und aufgebaut, die Biertischgarnituren gebracht, Flohmarktartikel ausgeräumt, usw. Wir hatten zum Glück einige Helfer, die mit uns alles geputzt und aufgeräumt haben. Andrea kam extra aus Wien angereist, um uns zu unterstützen. Es hat sich allerdings als schwierig rausgestellt alles auf Hochglanz zu bringen, da es den ganzen Tag geschüttet hat wie aus Kübeln. Kaum hatte man ein Zimmer geputzt, waren schon wieder matschige Schuh- oder Pfotenabdrücke zu sehen...
Die Hunde waren schon etwas nervös, weil sie unsere Aufregung bemerkt haben. Am Abend haben wir dann alle Fenster der Hundezimmer mit Abdeckungen zugehängt, damit sie am Fest etwas vor dem Trubel geschützt sind. Aber trotz allem hatten wir auch viel Spaß zusammen! Vielen Dank an alle Helfer für ihren Einsatz! Wir hoffen, dass es morgen nicht so stark regnet und zahlreiche Besucher kommen!

Spät am Abend wurde uns dann noch  Findus gebracht. Seine Familie ist komplett überfordert mit seinem Verhalten, dass wir anhand der Beschreibungen nicht wirklich verstanden haben und sie deshalb baten, ihn erst mal für ein paar Tage zurück zu bringen. Er hat lt. ihrer Aussage Angst, nach draußen zu gehen und vor allen möglichen Geräuschen und ist seit einigen Tagen nicht mehr stubenrein. Wir stehen vor einem Rätsel. Bei uns angekommen, zeigte sich Findus total durchgeknallt vor lauter Stress. Er ging aggressiv auf seine Brüder los, schnappte nach Michi, zerstörte alle Decken und Gegenstände, die in seinem Zimmer waren und war nervlich einfach am Limit. Was ist da bloß passiert?!

Donnerstag, 09. Mai 2013

Orsa, Cheyenne, Paul, Brownie, Georgie, Wolfi und Higgins waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen.

Cheyenne war zwei Mal unterwegs, einmal mit Miriam und einmal mit Elisabeth. Sie liebt die Spaziergänge! Zurück im Zimmer hat sie sich sorgfältig um Hope gekümmert und seine Ohren und seinen Fang geputzt. Total niedlich.

Giza war mit mir im Auslauf, wir haben Übungen gemacht und gekuschelt. Und Orsa war heute morgen wieder mit im Stall. Sie hat sich riesig gefreut, als Michi ihr das Geschirr angezogen und ihr gesagt hat, dass sie wieder mit darf. Am Stall hat sie erst ruhig bei der Stallarbeit zugeschaut, dann sind sie und Michi noch auf der Koppel spazieren gegangen. Orsa hat auf ein paar Grashalmen herumgekaut und die Nase in den Wind gehalten, während Michi den Zaun umgesteckt hat. Orsa sah richtig glücklich aus!

Brownies zukünftige Halter haben angerufen und Bescheid gegeben, dass sie am 23. kommen und ein paar Tage bleiben, um Brownie weiter an sie zu gewöhnen. Dann möchten sie ihn mitnehmen. Bei Brownie hat man den Eindruck dass er weiß, dass er bald abgeholt wird. Er wirkt total entspannt.

Bella, Idefix und Bobo haben sich maßlos über die unzähligen Fahrradfahrer aufgeregt, die stehen geblieben sind und sie durch den Zaun angesprochen haben. Bobo kann überhaupt nicht verstehen, dass die Leute nicht weggehen, wenn er nach vorne geht und bellt. Wir auch nicht!

Momo, Marie, Luise und Armani haben die Ausläufe unsicher gemacht. Unglaublich ist, wie schnell Armani sich die stürmische Begrüßung von den anderen dreien abgeschaut hat. Wenn wir ins Zimmer kommen, springen uns die vier fast über den Haufen.

Yuma durfte heute in sein neues Zuhause umziehen. Die Autofahrt dorthin war für ihn sehr stressig, er hat sich leider auch übergeben müssen. Dort angekommen hat er die Autofahrt schnell vergessen und ist gleich neugierig durch den Garten gelaufen und hat auch die Katze des Hauses kennengelernt. Er hat sie einfach ignoriert und ist seiner Wege gegangen. Als Michi dann mit der Familie Spaghetti gegessen hat, hat er sich ganz ruhig auf seine Decke gelegt und geschlafen, ganz entspannt. Und als Michi gefahren ist war für ihn klar, dass er bleibt. Er hat sich kurz verabschiedet und ist wieder zurück in den Garten zum Schnüffeln gegangen.

Wolfi und Higgins waren mit Wanda spazieren. Die beiden laufen schon super brav an der Leine und sind sehr neugierig, wenn auch noch etwas unsicher. Die Fahrradfahrer sind ihnen egal, die Kühe beobachten sie mittlerweile auch schon ganz entspannt und auch wenn ein Auto kommt, nehmen sie ganz ruhig das angebotene Leckerchen und lassen es vorbei fahren.

Henry hat in der Futterküche eine Tüte mit Trockenfutter geklaut. Als wir ihn dabei ertappt haben, hat er die Tüte abgegeben, was für ihn ja nicht selbstverständlich ist (!) und ist in den Auslauf getippelt.

Paul war mit Miriam und Wanda spazieren. Miriam hat erzählt, dass er eine Kuh angebellt hat, die ganz nah am Zaun stand, worauf sich die ganze Herde auf den Weg gemacht hat um ihn unter die Lupe zu nehmen.

Fundhund Lucy darf heute Nacht bei Wanda schlafen. Nachdem sie Jando einfach zu sehr auf die Pelle rückt und er schon richtig abgenervt ist von ihr haben wir uns entschlossen, sie heute Nacht nicht bei ihm zu lassen.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Miriam und ich haben den Stall gemacht, während Pia die Ponys gestriegelt hat.

Mittwoch,  08. Mai 2013

Cheyenne, Paul, Brownie, Georgie, Jando und Lucy waren spazieren, die anderen Hunde waren bei schwül-warmen Wetter in den Ausläufen. Michi hat lange mit Orsa gekuschelt, Übungen mit ihr gemacht und das Geschirr an- und ausgezogen, was problemlos ging. Orsa ist zur Zeit sehr anhänglich und sucht viel unsere Nähe. Ebenso wie Giza, die auch total verkuschelt ist. Mit ihr war ich im Auslauf und sie hat uns durch den Zaun beim Abendessen zugesehen. Zwischendrin habe ich ihr immer einen Leckerbissen gebracht, wovon sie sehr begeistert war.

Am Morgen war Theresa das erste Mal zum Helfen da. Michi ist mit ihr und Cheyenne spazieren gegangen. Anschließend war Theresa lange mit Brownie unterwegs und hat danach noch mit Paul gekuschelt.

Michi, Wanda und ich haben in Übersee eine große Eck-Schlaf-Couch abgeholt, die wir gespendet bekommen haben. Wir mussten trotz VW-Bus zwei Mal fahren, um die Einzelteile rüber ins TierHeim zu kriegen. Die Dame, die uns die Couch gespendet hat, hat uns auch noch selbstgemachte Marmeladen für den Flohmarkt des TierHeim-Festes mitgegeben. DANKE!

Frau Schatz war zuerst bei Idefix, Bella und Bobo im Auslauf. Da Bella und Idefix aber lieber am Zaun gekläfft haben, statt mit Frau Schatz zu kuscheln, ist sie zu Wolfi und Higgins ins Zimmer gegangen und hat mit ihnen gespielt. Danach war sie noch lange bei Brownie, der die Aufmerksamkeit sehr genossen hat. VIELEN DANK, Frau Schatz!

Momo, Marie und Luise verstehen sich super mit Yuma und Armani. Sehr niedlich war, dass Yuma und Momo sogar in einem Körbchen geschlafen haben.

Wanda war am Morgen zuerst mit Georgie und dann mit Jando und Lucy spazieren. Die zwei Zwerge sehen sehr niedlich zusammen aus, wenn sie nebeneinander her flitzen! Wanda ist die ganze Woche da und unterstützt uns bei den Vorbereitungen für das Sommerfest. Außerdem bekocht sie uns jeden Tag super lecker. VIELEN DANK, Wanda!

Michi und Lara waren gemeinsam im Pferdestall, wo sie neben der üblichen Stallarbeit alle Pferde und die Ponys gestriegelt und die Hufe geputzt haben. Einzig Lifrase hatte keine Lust und ging immer weg, wenn man mit dem Putzen anfangen wollte. Wallace hingegen hat es total genossen.

Dienstag, 07. Mai 2013

Cheyenne, Orsa, Yuma und Georgie waren spazieren. Yuma hat einen Ausflug mit seinen zukünftigen Haltern in die Hundeschule gemacht. Er war erstaunlich aufgeschlossen und in sich ruhend und es hat richtig Spaß gemacht, mit ihm zu trainieren.

Am Morgen war Ramon das erste Mal zum Helfen da und ist gemeinsam mit Michi und Georgie spazieren gegangen. Draußen ist Georgie immer total gelassen und sehr brav, nur mit vorbeifahrenden Autos hat er Stress. Anschließend war Ramon noch mit Cheyenne unterwegs, worüber sie sich wie immer riesig gefreut hat.

Das Ohr von Hope ist nach wie vor nicht in Ordnung. Wahrscheinlich müssen wir ihn betäuben und vom Tierarzt anschauen lassen.

Orsa hat mit Michi einen Ausflug zum Pferdestall gemacht, wo sie sich in die Wiese gelegt und alles genau beobachtet hat. Nach getaner Stallarbeit sind Michi und Orsa noch über die Koppel gegangen, wo sich Orsa mit breitem Grinsen im Gras gewälzt hat. Es war ihr erster Ausflug zum Stall und da das so unkompliziert lief, nimmt Michi sie jetzt öfter mit. Das ist eine nette Abwechslung vom TierHeim-Alltag.

Brownie war lange mit im Hof und wurde von Silja gebürstet, was er wirklich gern hat. Seine Interessenten haben angerufen und mitgeteilt, dass sie am 23. Mai kommen, um ihn näher kennenzulernen und dann auch mit nach Hause zu nehmen. Wir freuen uns sehr für ihn!

Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Idefix, unser kleiner Stubenhocker, war wieder nur wenige Minuten mit Schnuppern beschäftigt, bevor er wieder ins Zimmer wollte.

Momo, Marie und Luise haben neue Zimmerkollegen bekommen. Armani und Yuma sind bei ihnen eingezogen, da Yuma am Donnerstag in sein neues Zuhause umzieht und Armani sonst ganz alleine wäre. Marie und Luise finden die Neuen super und spielen viel und total lieb mit den Kleinen. Momo wirkt auch recht entspannt, da ihm die Mädels jetzt öfter mal eine Pause gönnen und dafür mit Armani und Yuma toben.

Wolfi und Higgins haben wieder mit Elfie, Jamie und Flocke gespielt, was sehr niedlich anzusehen war.

Auch Georgie durfte heute sein neues Zimmer beziehen. Er wohnt jetzt in dem ehemaligen Zimmer von Yuma und Armani. Anfangs war er etwas verunsichert, hat sich aber recht schnell eingelebt und findet es toll, uns durch das Fenster zu beobachten.

Rufus, unser Pensionshund, wurde von Silja gebürstet.

Birgit hat Gowinda und Lanzelot geputzt und war mit Lanzelot auf dem Sandplatz. Lifrase hat sie aufgehalftert, damit er sich daran besser gewöhnt. Aufgrund seiner früheren Erfahrungen (er wurde oft aufgehalftert, damit man ihn besser festhalten konnte, während er geschlagen wurde…) ist er noch immer recht kopfscheu. Es wird aber allmählich besser, wenn man kontinuierlich daran übt. Birigit hat auch noch mit ihm gekuschelt und Isabella geputzt.

Montag, 06. Mai 2013

Brownie, Paul und Orsa waren spazieren. Mit Orsa war Michi auf dem Weg in die Klinik unterwegs. Sie haben bei einem sehr schönen Waldstück gehalten und sind noch eine Runde gelaufen, bevor Orsa dann die Narkose bekam und geröngt und geschoren wurde. Die Röntgenaufnahmen zeigen, dass Orsa an zwei Stellen starke Spondylosen und schwere HD hat, was wir aber schon wußten. Verschlechtert hat sich ihr Zustand nicht, was bei dem schlechten Befund die gute Nachricht ist.

Am Mittag war Anne zuerst sehr lange mit Brownie und danach mit Paul spazieren. Mit beiden hat sie anschließend noch gekuschelt.

Hope und Cheyenne waren viel mit uns im Hof, wobei uns auffiel, dass Hope Probleme mit seinem linken Ohr zu haben scheint, denn er schüttelt es viel und hält den Kopf leicht schief. Wenn es morgen nicht besser ist, müssen wir den Tierarzt rufen.

Am frühen Abend zog dann ein Gewitter auf, von dem sich die meisten Hunde aber nur wenig beeindrucken ließen. Nur Orsa und Giza fürchten sich davor und sind dann sehr unruhig. Momo, Marie und Luise sind bei strömenden Regen durch den Hof geflitzt und haben die Abkühlung sichtlich genossen.

Jamie, Elfie und Flocke haben am Morgen wieder mit Higgins, Wolfi, Yuma und Armani im Auslauf gespielt, was sehr niedlich war.

Georgie ist in den letzten Tagen wieder sehr aufgeregt und nervös, wenn er im Auslauf oder im Hof ist. Wir versuchen, ihn möglichst viel mit Leckerlisuche und KONGfütterung zu beschäftigen, was aber auch nicht immer funktioniert.

Lara war zum ersten Mal mit Michi im Stall. Michi hat ihr die Pferde vorgestellt und die tägliche Arbeit erklärt, so dass Lara uns in Zukunft etwas bei der Stallarbeit und beim Striegeln der Pferde unterstützen kann.

Am Abend war dann die Jahreshauptversammlung unseres Vereins. Wie in jedem Jahr sind nur wenige Gäste erschienen, besonders deshalb ein herzliches DANKESCHÖN an die, die da waren. Neben den üblichen Tagesordnungspunkten haben wir Ideen gesammelt, wie wir die Finanzierung des Vereins auf sicherere Beine stellen können.

Sonntag 05.Mai 2013

Brownie und Paul waren spazieren, die anderen Hunde waren bei strahlendem Sonnenschein viel im Hof und in den Ausläufen. Frau Schatz hat lange mit Idefix, Bella und Fundhund Lucy gekuschelt, für die sich leider noch niemand gemeldet hat. Auch unser üblicher Rundruf bei allen Polizeistationen hat nichts ergeben. Niemand scheint sie zu vermissen…

Brownie hat mit seinen Interessenten einen Ausflug zum See gemacht. Dort sind sie vielen Hunden begegnet, mit denen Brownie sich sehr gut verstanden und teilweise sogar gespielt hat. Zurück beim TierHeim, wollte er wieder nicht aus dem Auto aussteigen und hat total traurig geschaut, als sich seine Interessenten verabschiedet haben. Die Beiden werden aber bald wieder kommen und ihn dann nach einigen Tagen der Eingewöhnung mit nach Hause nehmen. Brownie hat dann eine lange Fahrt vor sich, denn die Leute wohnen in Soltau (nicht weit von Hamburg).

Michi hat mit Henry im Auslauf geübt. Henry ist mit den anderen Hunden am Zaun schon viel besser geworden, nur mit Giza versteht er sich gar nicht und nachdem er das Zimmer über ihr bewohnt, zanken sich die beiden immer wieder.

Hope und Cheyenne haben die Sonne genossen. Nach einiger Zeit wurde es Cheyenne dann aber zu warm und sie ist wieder ins Zimmer gegangen. Evtl. wäre es sinnvoll, sie zu scheren?! Mal sehen, wie heiß der Sommer wird…

Paul war mit Lara eine Stunde spazieren, was ihm richtig gut getan hat und Orsa war total verschmust und lange mit Michi gekuschelt. Morgen ist ihr Kliniktermin zum Scheren und Röntgen.

Bella, Idefix und Bobo sind genervt von den Radfahrern und von den drei Kühen, die auf der angrenzenden Wiese stehen, weshalb sie immer wieder bellen. Und Momo, Marie und Luise waren lange in Auslauf 2, wo Momo ein Nickerchen in der Sonne gemacht hat, während die Mädels verstecken unter dem großen Baum gespielt haben.

Wolfi, Higgins und Findus haben im Auslauf mit Elfie gespielt. Abwechselnd hat dann der "Kindergartenonkel" Jamie und die "Kindergartentante" Flocke mitgemacht, was sehr nett anzuschauen war. Immer wenn Jamie aus dem Auslauf raus wollte, wollte Flocke rein und umgekehrt... als ob sie sich mit demAufpassen absprechen würden. Im Auslauf nebenan waren Armani und Yuma und auch die haben mit Elfie, Flocke und Jamie getobt. Anschließend waren alle sehr müde und haben im angenehm kühlen Zimmer geschlafen.

Georgie war viel in den Ausläufen. Er ist noch immer sehr gestresst und fährt sich sofort hoch, sobald er auch nur einen anderen Hund im Nachbarauslauf, einen Fahrradfahrer, ein Auto oder auch einen Fußgänger sieht. Michi hat sich zu ihm in den Auslauf gesetzt und ihn jedes mal beruhigt, wenn er wieder angefangen hat wie "ferngesteurt" am Zaun auf und ab zu rennen.

Lucy, unsere Fundhündin, hat den kleinen Jando kennengelernt. Die beiden sehen total süß zusammen aus, weil sie beide so winzig sind.

Luna`s neue Familie hat angerufen und berichtet, dass alles prima läuft. Luna fühlt sich sehr wohl und war heute viel spazieren.

Pia hat bei den Pferden geholfen, wir haben Lifrase, Sternchen und Isabella gestriegelt, die Sattelkammer etwas aufgeräumt und die üblichen Stallarbeiten erledigt. DANKE für Deine Hilfe, Pia! :-) Den Ponys geht es dank des schnellen Eingreifens der Tierärztin gestern ganz gut. Sie haben aber ausgesprochen schlechte Laune und sind sehr gereizt, weil sie hungrig sind. Was uns leid tut, aber sein muss…

Samstag, 04. Mai 2013

Paul, Brownie, Wolfi, Higgins, Yuma und Georgie waren spazieren, die anderen Hunde waren tagsüber viel in den Ausläufen und im Hof, am Abend hat es dann aber geregnet, so dass sie lieber in ihren Zimmer blieben.

Paul war am Morgen mit Elke spazieren und am Abend mit Anne. Anne hat auch wieder viel mit ihm gekuschelt, was er sehr genossen hat.

Währenddessen war Tobi (Anne`s Mann) erst mit Wolfi und dann mit Higgins spazieren. Sie haben die Wiese erkundet, Schmetterlinge gejagt und Blumen gerupft. Alle hatten super viel Spaß!

Yuma hatte Besuch von seinen Interessenten. Michi hat den Leuten die ersten Kommandos erklärt und dann gezeigt, wie man sie mit Yuma umsetzt. Anschließend waren die Interessenten, Michi und Yuma noch spazieren, was Yuma trotz der vielen Fahrräder super gemacht hat. Nächste Woche darf er in sein neues Zuhause umziehen.

Brownie hatte auch Besuch von seinen Interessenten. Die Leute sind sehr nett und haben Brownie auf einen Ausflug mitgenommen. Als sie nach zwei Stunden zurück kamen, saß Brownie auf dem Schoß der Frau und wollte gar nicht mehr aussteigen. Der Mann hat ihn dann heraus gehoben und Brownie ist blitzschnell mit einem Satz wieder auf den Schoß der Frau gesprungen und hat seinen Kopf in ihrem Arm vergraben. Der Süße hat sich nach wenigen Stunden schon sehr an diese Menschen gebunden und erfreulicher Weise hat sich auch das Ehepaar in Brownie verliebt. Wir hoffen, dass Brownie bald umziehen kann!

Bella und Idefix hatten am Abend Besuch von Elisabeth, einer Seminarteilnehmerin bei animal learn. Sie hat lange mit den beiden gekuschelt.

Momo, Marie und Luise haben den ganzen Nachmittag unsere neuen "Nachbarn", drei Kühe, lauthals angebellt. Momo stand auf dem großen Baumstamm und hatte von da aus die perfekte Sicht zu ihnen herüber. Im Frühjahr, wenn die Kühe rausgetrieben werden, ist in den ersten Tagen immer viel Unruhe bei den Hunden, wenn sie wieder auf den Weiden stehen. Nach kurzer Zeit legt sich die Aufregung aber.

Mit Giza war ich - wie immer - im Auslauf und Georgie war nachmittags lange mit Birgit spazieren. Man merkt ihm überhaupt nicht an, dass er am Donnerstag kastriert wurde, er ist topfit.

Luna durfte heute endlich zu ihrer neuen Familie umziehen. Wir wünschen ihr und ihren Menschen alles Gute miteinander!

Als wir heute morgen zum Stall kamen, haben wir bemerkt, dass die Ponys ausgebrochen waren und sich mit Gras vollgefressen haben, was angesichts ihrer Hufrehe natürlich sehr schlecht ist. Wir haben sofort unsere Tierärztin gerufen, die Medikamente verabreicht hat. Außerdem müssen sie in den nächsten Tagen auf Extremdiät gesetzt werden, damit das viele Eiweiß möglichst schnell wieder aus dem Körper raus kommt. Als Konsequenz haben wir eine schwere Eisenkette mit Vorhängeschloß gekauft, die jetzt das Ponygatter verschließt. So kommen sie garantiert nicht raus.   

Freitag, 03. Mai 2013

Da wir heute leider keine Helfer hatten, waren nur Brownie und Georgie spazieren. Die anderen Hunde waren bis zum Nachmittag in den Ausläufen und im Hof, dann zog ein schweres Gewitter auf, weshalb alle in ihre Zimmer gingen.

Für Brownie und Georgie waren Interessenten da. Das Ehepaar war zuerst mit Georgie spazieren, anschließend mit Brownie und werden morgen anrufen, für welchen der beiden Hunde sie sich entschieden haben. Sowohl Brownie, als auch Georgie fanden die Leute toll. Während sie da waren, war Henry im Auslauf, was wir gleich dazu genutzt haben, mit dem Mann und Henry eine paar Übungen zum Vertrauensaufbau am Zaun zu machen, was auch wirklich gut geklappt hat. Zum Schluss konnte sogar der Mann Henry einige Leckerlis durch den Zaun gegeben.

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Thomas, der wieder mit Hope daran gearbeitet hat, das Geschirr anschauen zu können, während es am Boden liegt. Thomas sagt, es hat gut geklappt.

Paul war heute sehr verschmust. Er hat immerzu unsere Nähe gesucht und wollte gestreichelt werden.

Orsa war mit Michi im Auslauf und hat Leckerlis gesucht und Bella, Idefix und Bobo waren am Abend mit uns im Hof und haben sich von Michi bekuscheln lassen.

Momo, Marie und Luise haben ein Stofftier aus dem Hof mit ins Zimmer genommen und innerhalb weniger Minuten in alle Einzelteile zerlegt. Vor allem die Watte in den Stofftieren finden sie toll und verteilen sie eifrig im ganzen Zimmer.

Luna`s Bein geht es jeden Tag etwas besser. Treppen steigen scheint auch kein Problem mehr zu sein, sie ist Michi heute ohne Probleme in den ersten Stock gefolgt.

Wolfi, Higgins, Arrmani und Yuma genießen die Regenzeit in vollen Zügen. Sie tollen dann wie die Wilden durch den Matsch und kugeln sich in den Pfützen. Ihr Zimmer sieht hinterher entsprechend aus, wenn sie wieder rein gehen…

Am Abend ist Michi noch mal ausgerückt, um einen gemeldeten Fundhund einzusammeln. Die kleine, weiße Hündin ist - wie so oft - gechipt, aber nirgendwo registriert, so dass wir keinen Halter ermitteln können.

Donnerstag, 02. Mai 2013

Spazieren waren heute Cheyenne, Paul, Orsa, Brownie, Luna und Momo. Mit Giza waren Michi und ich auf dem Hundeplatz, wo sie ausgiebig herumgeflitzt ist und richtig Spaß hatte. :-) Sie ist über die Geräte gegangen, hat viel geschnüffelt und Hundebekanntschaften am Zaun geknüpft.

Henry war viel in den Ausläufen. Michi und Silja haben sich immer wieder mit ihm beschäftigt, indem sie mit ihm gekuschelt haben oder ihn Leckerchen suchen ließen. Als Michi mittags vom Einkaufen zurück kam und die Einkaufstaschen mit der Schubkarre durch den Hof fuhr, nutzte Henry die Gelegenheit, blitzschnell eine Bäckertüte mit zwei Apfeltaschen zu klauen. Michi und Silja konnten gar nicht so schnell reagieren, wie er sie in den Auslauf getragen und den Inhalt aufgefuttert hatte. Er fand`s natürlich klasse!

Am Mittag war Elisabeth da und ist mit Luna und Cheyenne spazieren gegangen, vor allem Luna tat die Ablenkung richtig gut. Elke ist mit Paul und Brownie unterwegs gewesen, die ihre Auszeit vom TierHeim ebenfalls sehr genossen haben.

Bella, Idefix und Bobo waren auch mit uns im Hof. Bella hat Idefix so lange mit Spielaufforderungen bespaßt, bis der endlich darauf eingegangen ist und mit ihr einige Runden Fangen gespielt hat. Dann war Bella auch zufrieden und hat sich wieder ihrem Spielzeug gewidmet.

Am Nachmittag war Lara das erste Mal zum Helfen da. Zuerst ist Silja mit ihr gemeinsam mit Georgie spazieren gegangen, dann ist Lara noch mit Momo unterwegs gewesen. Momo fand den Ausflug toll, nur seine Mädels haben ihn fürchterlich vermisst und die ganze Zeit geqietscht und gebellt, während er weg war.

Wolfi und Higgins hatten heute eine kleine Auseinandersetzung im Auslauf, als sie gleichzeitig einen KONG von Cheyenne und Hope fanden, der nicht ganz sauber ausgeleckt war, sondern noch Futterreste enthielt. Michi hat dann dazwischen gehen müssen und kaum war der "Stein des Anstoßes" weg, haben sie sich wieder gut vertragen.

Orsa und Henry haben am Zaun miteinander geflirtet: Sie haben die Schnauzen aneinander gehabt und dabei fröhlich mit der Rute gewedelt. Immer wieder sind sie zueinander gegangen und haben sich nett beschnuppert.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung, sie genießen das Striegeln und den Weidegang.

Mittwoch, 01. Mai 2013

Paul, Brownie, Orsa, Yuma, Armani, Higgins und Wolfi waren spazieren, die anderen Hunde konnte viel draußen sein, weil das Wetter zwar bedeckt, aber mild und regenfrei war.

Aus Findus neuem Zuhause haben wir gleich in der Früh gute Nachrichten bekommen: Er hat die erste Nacht ganz zufrieden neben Frauchens Bett geschlafen und sich wohl gefühlt. Nur ein, zwei Mal wurde er unruhig und hat wohl nach seinen Geschwistern gesucht, aber dann haben ihn seine Leute gleich getröstet und es war wieder gut.

Henry war am Abend mit Michi im Auslauf, wo er versteckte Leckerechen gesucht hat und Hope und Cheyenne waren viel mit uns im Hof. Silja hat Cheyenne gebürstet, was wie ein Ewigkeitswerk erscheint angesichts der Fellmassen, die sie drauf hat.

Paul war mittags mit Elke spazieren. Anschließend hat er von Silja ein Pferdeknie bekommen, das er ganz stolz in sein Zimmer getragen und genüßlich drauf rumgekaut hat. Gibt es denn wirklich niemanden da draußen, der sich für diesen lieben Hund interessiert? Wir können das gar nicht verstehen, er ist so ein netter Kerl und hat wirklich keine großen Ansprüche… ein ruhiges Plätzchen bei lieben Menschen, vielleicht sogar mit Garten, und ein, zwei Spaziergängen am Tag würden ihn schon glücklich machen.

Elke war auch noch mit Brownie unterwegs, der am liebsten stundenlang weiter gelaufen wäre und Michi war mit Orsa auf der Wiese, wo sie sich - wie immer - sehr wohl gefühlt hat.

Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Silja und Michi haben Idefix und Bella gebürstet und Bobo hat sich das Ganze nicht nur angeschaut, sondern ist sogar recht nah heran gekommen, um dabei zu sein. Immer wieder kommt es zu kleinen Fortschirtten, was uns sehr freut.

Momo, Marie und Luise haben total nett miteinander gespielt. Sie sind im Auslauf um die Wette gelaufen, haben dabei Haken und Purzelbäume geschlagen und waren richtig gut drauf.

Luna hatte Besuch von ihrer zukünftigen Familie. Als sie gingen, hat sie wieder fürchterlich geweint. Zur Ablenkung sind Anne und Tobi noch eine große Runde mit ihr spazieren gegangen, wonach sie dann auch viel ruhiger war und bald eingeschlafen ist.

Wolfi, Higgins, Yuma und Armani waren mit Anne und Tobi unterwegs. Zuerst waren Yuma und Armani draußen und obwohl wahnsinnig viel Radfahrer unterwegs waren, haben sie unerschrocken die Welt erkundet. Auf der großen Wiese ging das "an der Leine laufen" dann noch besser. Wolfi und Higgins hatten einen riesen Spaß draußen. Sie haben sich von kaum etwas irritieren lassen und haben fleißig alles abgeschnuppert.

Für Georgie haben wir eine Leckerlisuche im Auslauf vorbereitet. Er tut sich noch etwas schwer mit dem gezielten Suchen, aber er hat richtig Spaß dabei.

Am Abend war ich mit Elke und Pia am Stall. Während Elke und ich die übliche Stallarbeit verrichtet haben, habe ich Pia unsere Pferde vorgestellt, denn sie will uns zukünftig ein Mal pro Woche bei der Versorgung helfen, was uns sehr freut.

Dienstag, 30. April 2013

Spazieren waren Orsa, Paul, Luna und Brownie. Da wir auch heute wieder schönes Wetter hatten, waren die anderen Hunde viel draußen in den Ausläufen und im Hof.

Henry war am Abend mit Michi im Auslauf, wo die beiden gespielt und gekuschelt haben. Henry wird immer ruhiger und ausgeglichener, auch was fremde Menschen betrifft.

Hope und Cheyenne waren mit uns im Hof und haben alles interessiert abgeschnuppert. Cheyenne wurde von Silja gebürstet, was dringend (!) nötig war und was sie diesmal sogar genossen hat.

Am Morgen ist Marianne mit Luna, Paul und Brownie spazieren gegangen. Luna hat die Auszeit von dem blöden Trichter, den sie wegen ihrer Operationswunde noch tragen muss, sehr genossen. Am Abend hatte Luna noch Besuch von ihrer zukünftigen Familie. Sie hat sich irre gefreut, als sie kamen und war - wie immer - traurig, als sie wieder gingen. Aber nun sind es ja nur noch ein paar Tage…

Paul war wie immer brav beim Spazierengehen. Er freut sich immer sehr, wenn Marianne zu ihm kommt, weil er weiß, dass es dann gleich los geht. Auch mit Brownie war Marianne lange unterwegs, was ihm richtig gut getan hat. Brownie könnte immerzu laufen, laufen, laufen.

Orsa war mit Michi auf der Wiese, wo sie einem Kanninchen begegnet sind. Orsa ist gleich losgespurtet, aber als Michi "schau mal her" rief, machte sie sofort kehrt und flitzte zurück zu Michi, wo sie natürlich einen Jackpot für diese tolle Leistung bekam. Am Montag fahren wir mit ihr in die Klinik, um sie scheren und röntgen zu lassen. Sie wird froh sein, wenn sie den dicken Pelz zum Sommer los wird und wir möchten gern wissen, wie es um ihren Bewegungsapparat steht.

Bella, Idefix und Bobo waren lange mit uns im Hof. Bobo humpelt noch ein bisschen, wenn er zu schnell rennt. Idefix hat sich am Abend wieder geweigert in den Auslauf zu gehen, also haben wir ihn bei uns im Hof gelassen, bis er kurz darauf wieder selbstständig in seinem Zimmer verschwand.

Momo, Marie und Luise waren lange im Auslauf. Die Mädels sind unermüdlich und rennen wie die Wilden kreuz und quer und spielen fangen, was sehr niedlich zu beobachten ist. Lebensfreude pur!

Findus ist in sein neues Zuhause umgezogen. Higgins und Wolfi waren etwas traurig, als ihr Bruder ohne sie gegangen ist, haben sich aber schnell wieder gefangen und weiter getobt. Wir wünschen Findus und seiner Familie alles Gute!

Yuma hatte Besuch von sehr netten Interessenten, die er gleich richtig toll fand und sich ihnen angeschlossen hat. Armani, der mit dabei war, war wie immer etwas schüchtern. Aber wenn er jemanden erstmal richtig kennt, ist er sehr anhänglich und verschmust.

Georgie war wieder sehr süß. Silja hat ihm ein Stück getrockneten Pansen gegeben, den er so sorgfältig vergraben hat, das er ihn selbst nicht mehr gefunden hat. Am Nachmittag hatten dann Yuma und Armani den richtigen Riecher und haben den Pansen ausgebuddelt und genüsslich verspeist. Georgie hat selbstverständlich einen neuen bekommen, den er dann auch gleich aufgefuttert hat.

Birgit hat mit den Ponys geschmust und gespielt und Lanzlot gebürstet und als Elke und ich bei den Pferden oben waren, hat Elke etwas mit Wallace gekuschelt, was der ganz toll fand! Er stand ganz still neben Elke, die ihm den Hals gekrault hat.

Montag, 29. April 2013

Cheyenne, Orsa, Paul, Brownie, Luna, Georgie, Armani und Yuma waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Als ich mit Giza im Auslauf 1 war, hat sie sich neben mich auf das Podest gelegt und ganz lieb angekuschelt. Das Verhältnis zwischen uns wird immer netter und persönlicher.

Elke hat mit Brownie, Paul und Luna gekuschelt und war mit Brownie und Georgie spazieren und Anne war mit Luna, Yuma und Armani unterwegs. Luna ist richtig gerne gelaufen, die Wunde scheint ihr keine großen Probleme zu machen. Bei der Raststätte hat sie ab und zu das Bein angehoben, weil die Naht etwas gezogen hat, aber Anne hat gut aufgepasst, dass sie nicht an der Wunde leckt.

Anne hat Biokäse und Wurst für die Hunde mitgebracht.  VIELEN DANK!

Georgie war heute total nervös. Die Radfahrer stressen ihn sehr, wenn er im Auslauf ist. Henry hingegen war bis auf wenige Ausnahmen total artig am Zaun. Er ist generell viel ruhiger geworden. Wenn er Spielzeug findet, tauscht er es gern gegen ein Leckerlie ein, was anfangs gar nicht klappte. Wenn wir ihn aus dem Zimmer holen und er bei Bella und Idefix, die kläffend am Zaun stehen, vorbei muß, bleibt er ganz ruhig und ignoriert sie... richtig gut.

Alwine war auch zum Helfen da und ist mit Cheyenne und Paul spazieren gegangen, die ihren kleinen Ausflug sehr genossen haben.

Orsa hat heute auf der Wiese zwei große, weiße, sich paarende Schnecken entdeckt, die sie unglaublich interessant fand. Immer wieder hat sie die Schnauze in Richtung der Schnecken gerichtet ist und ist vorsichtig im Kreis um die beiden herumgegangen. Als sie sie dann kurz mit der Nase berührt hat, hat sie sich angewidert geschüttelt und ist dann neugierig weiter gekreist. So ging das eine ganze Weile und war sehr niedlich anzuschauen.

Hope und Cheyenne hatten Besuch von ihrem zukünftigen Herrchen Thomas, der zum Vertrauensaufbau da war und die ersten Übungen mit Hope gemacht hat, um ihn an ein Geschirr zu gewöhnen. Das hat allerdings noch gar nicht geklappt, denn obwohl er das Geschirr nur im Zimmer auf den Boden gelegt hat, war Hope ab diesem Moment irgendwie von der Rolle.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof und in den Ausläufen. Bobo wollte nicht neben Bella fressen, also haben wir ihn und sein Futter alleine in einen anderen Auslauf gebracht, wo er ungestört war. Wir werden in den nächsten Tagen versuchen herauszufinden, warum er plötzlich nicht mehr mit Bella gemeinsam in einem Raum fressen will. Vielleicht war es heute aber auch nur eine Ausnahme.

Momo, Marie und Luise waren sehr verschmust und haben viel mit uns gekuschelt und Findus hatte Besuch von seinem zukünftigen Frauchen. Er hat sich richtig gefreut, als sie kam und die beiden haben im Auslauf lange gespielt und gekuschelt.

Lutz und Irene haben wieder in den Ausläufen Unkraut gerodet. Wundert Euch nicht über das Wort "gerodet", denn von zupfen kann man bei den Mengen wirklich nicht mehr sprechen.

Bei den Pferden ist alles o.k. Birgit hat Lifrase geputzt und war mit ihm auf dem Sandplatz, was eine nette Abwechslung für ihn war.

Sonntag, 28. April 2013

Brownie, Paul, Cheyenne und Orsa waren spazieren, leider konnten nicht mehr Hunde laufen, weil wir kaum Helfer hatten. Aber zumindest hat es nicht, wie angekündigt, geregnet, so dass sie viel in den Ausläufen und im Hof sein konnten. Und Stefan, der heute zum ersten Mal dabei war, hat uns geholfen. Er war zuerst gemeinsam mit Michi mit Brownie spazieren und später noch mit Paul und Cheyenne.

Silja hat Brownie später noch gebürstet, was der sehr genossen hat. Er mag jede Form von Zuwendung. Heute haben auch Interessenten für ihn angerufen, wir werden in den nächsten Tagen die Vorkontrolle machen, um zu schauen, ob es paßt.

Henry war wieder super gelaunt. Er liegt mittlerweile völlig entspannt im Auslauf und beobachtet die anderen Hunde und winselt nur noch sehr selten in seinem Zimmer.

Luna findet ihren Halskragen nach wie vor total doof und weint viel. Wir versuchen, sie so oft wie möglich bei uns im Hof zu haben, denn dann ist sie ruhig und glücklich. Eine Woche müssen wir noch überbrücken, dann darf sie zu ihrer Familie ziehen.

Mit Giza war ich im Auslauf und Orsa war mit Michi spazieren. Giza war richtig gut drauf, hat viel mit mir geschmust und macht einfach einen ausgeglichenen und zufriedenen Eindruck. Ebenso geht es Orsa, die beim Ausflug auf die Wiese gut gelaunt war und sich viel gewältzt hat.

Paul hat sich riesig über ein Pferdeknie gefreut, das wir ihm gegeben haben und hat endlos darauf herum genagt.

Bella, Idefix und Bobo hatten Besuch von Frau Schatz. Idefix hat die Aufmerksamkeit richtig genossen und sich den Bauch kraulen lassen. Bella war total in Spiellaune und hat die Decken im Zimmer herumgezogen.

Momo, Marie und Luise hatten immer noch Besuch von Ellie, sie haben gemeinsam den Auslauf unsicher gemacht. Ellie fühlt sich bei den Dreien richtig wohl!

Bei den Interessenten von Findus haben wir die Vorkontrolle gemacht, die positiv verlief. Morgen wird er noch mal besucht und am Dienstag darf er dann umziehen. Wolfi und Higgins fanden es richtig komisch, dass ihr Bruder weg war und haben ihn gesucht.

Yuma und Armani hatten auch Besuch von Frau Schatz. Armani ist in den letzten Tagen richtig zutraulich geworden und liebt es zu kuscheln - und Yuma ist bei den Streicheleinheiten sogar eingeschlafen.

Georgie wird immer entspannter. Er steht nicht mehr so unter Strom und rennt auch in den Ausläufen nicht mehr permanent hin und her. Er schnüffelt alles ab und legt sich dann auch mal ruhig in die Sonne. Schön, dass er so langsam ankommt.

Samstag, 27. April 2013

Paul, Brownie, Georgie und Orsa waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Henry war total freundlich und entspannt am Zaun mit Hakuna und Greta, die gerade in Pension bei uns sind. Mit Nesumi, die ebenfalls für ein paar Tage bei uns untergebracht ist, hat er sich ein Zaunrennen geliefert, in das er sich etwas reingesteigert hat. Er hat sich aber gut wieder beruhigen lassen.

Hope und Cheyenne waren viel im Hof mit uns, den beiden war es aber deutlich zu warm in der Sonne, weshalb sie sich nach einiger Zeit Schattenplätze gesucht haben und schließlich wieder in ihr Zimmer gingen.

Giza und ich waren im Auslauf und Michi war mit Orsa auf der Wiese. Von beiden Hunden gibt`s nichts großartig Neues. Es ist einfach nur schön mit ihnen.

Momo, Marie und Luise hatten Besuch von Ellie, die auch über Nacht geblieben ist. Die Vier haben sich nach einem durchgespielten Tag ganz niedlich auf ihre Schlafeplätze begeben, wie ein eingespieltes Team.

Paul war mit Birgit unterwegs und hat einen ganz langen Spaziergang mit ihr gemacht, den er total genoßen hat. Er mag das warme, sonnige Wetter gern!

Brownie und Georgie waren mit Denise spazieren und Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof und in den Ausläufen. Als wir ein Interessentengespräch hatten, waren Idefix und Bella sofort bei uns zum Kuscheln, während Bobo sich das lieber aus der Entfernung angeschaut hat. Georgie, der später dazu kam, war sooo verschmust mit den Interessenten, dass er am liebsten zu den beiden auf die Bank gekrochen wäre und den Kopf unter ihr T-shirt gesteckt hätte. Versucht hat er es...

Luna hatte Besuch von ihrer zukünftigen Familie. Sie hat sich riesig gefreut. Die kleine Tochter der Familie hatte etwas Angst vor dem Trichter, den Luna wegen ihrer Wunde tragen muss. Als ihre Familie wieder fahren mußte, hat Luna fürchterlich geweint im Zimmer.

Wolfi, Findus und Higgins lieben die Plantschbecken in den Auläufen. Sie versuchen immer wieder, im Wasser stehend ein Loch in das Becken zu graben...

Armanie und Juma haben mit Birgit im Auslauf gepielt und gekuschelt. Vor allem Juma war sehr verschmust und Armani war erst etwas zurückhaltend, hat dann aber doch Kontakt aufgenommen.

Die Ponys verlieren unglaublich viele Haare... wir hoffen, dass der Fellwechsel bald vorbei ist. :-) Die großen Pferde genießen es, den ganzen Tag draußen auf der Koppel zu sein.

Freitag, 26. April 2013

Paul, Brownie, Georgie und Wuschel waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof, denn der angekündigte Regen kam Gott sei Dank nicht.

Für Henry haben wir am Morgen Leckerlis im Auslauf versteckt, die er inzwischen ruhig und konzentriert sucht. Früher war er immer gleich ganz hibblig dabei geworden, jetzt geht er die Sache gelassener, aber trotzdem mit viel Freude an.

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Thomas. Auch Giza, Momo, Marie, Luise und Ellie wurden mit getrockneten Pansen versorgt.

Giza war heute wieder besonders kuschelig, leider hatte ich aber nur kurz Zeit für sie. Aber immerhin haben wir eine Geräterunde im Auslauf gemacht und sie schien ganz zufrieden damit.

Paul hatte Besuch von Anne. Zuerst waren die beiden spazieren, anschließend wurde Paul wieder massiert und bekuschelt. Er freut sich immer sehr wenn Anne kommt und schmiegt sich richtig an sie an. Für uns hat Anne Kuchen mitgebracht. VIELEN DANK!

Brownie war am Morgen mit Lara und am Mittag mit Denise spazieren. Lara übt fleißig das einfache Herankommen über "schau mal her" mit ihm, was er auch schon recht gut ausführt.

Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof mit uns. Bobo schien es heute richtig gut zu gehen, er hatte den ganzen Tag ein fröhliches Grinsen im Gesicht. Idefix müssen wir in letzter Zeit regelrecht überreden in den Auslauf zu gehen, er möchte lieber bei uns im Hof sein. Bella haben wir gebürstet, was sie sehr gerne mag.

Momo, Marie und Luise hatten Besuch von Ellie, die das Wochenende bei uns verbringt. Die vier haben immer viel Spaß zusammen.

Luna hat heute wieder viel geweint. Am Morgen hat sie ihren Verband abgeknabbert, so dass wir ihr einen Halskragen umlegen mussten. Den findet sie natürlich total doof... Die Wunde sieht aber gut aus und morgen bekommt sie Besuch von ihrer zukünftigen Familie.

Wolfi, Higgins und Findus sind wie wild durch das Planschbecken im Auslauf gefegt und haben das kühle Wasser sehr genossen und Armani und Yuma haben ihr Zimmer zum Pool umfunktioniert, indem sie ihre große Wasserschüssel umgeworfen haben. Sie hatten auf jeden Fall einen riesen Spaß dabei, in ihrem Zimmer rumzuschlittern.

Georgie war zwei Mal mit Denise spazieren. Er war heute sogar im Auslauf total entspannt und hat nicht mal auf Brownies Gekläffe reagiert.

Bei den Pferden ist alles o.k. Lifrase haart vor sich hin, ebenso wie die Ponys…

Donnerstag, 24. April 2013

Henry, Orsa, Paul, Brownie, Momo, Luna, Georgie, Wuschel und Rudi waren spazieren. Henry war gleich zwei Mal mit Evelyn unterwegs und hat sich dabei überhaupt nicht von den vielen Radfahrern stören lassen, die heute unterwegs waren. Im Gegenteil war er bester Laune und hat viel herumgeschnüffelt.

Hope und Cheyenne waren mit uns im Hof, wo wir Cheyenne gebürstet haben, was echt nötig war. Sie verliert sehr viel Fell und obgleich sie das Bürsten selbst nicht so toll findet, scheint sie es sehr zu genießen, die dicke Wolle loszuwerden.

Paul ist wieder topfit und genießt die Spaziergänge. Evelyn und Lara waren mit ihm unterwegs. Orsa war heute besonders verschmust und hat Michi fast umgeworfen, als sie sich an sie rangekuschelt hat. Beim Spaziergang hat sie wie immer über`s ganze Gesicht gestrahlt und war einfach glücklich.

Brownie war zwei Mal mit Lara unterwegs und Bella, Idefix und Bobo waren viel im Hof und in den Ausläufen. Bobo hinkt noch etwas wegen seiner Kralle, aber abgesehen davon ist er auffallend gut drauf und scheint sehr zufrieden zu sein.

Momo, Marie und Luise hatten Besuch von Ellie. Nach ausgiebigem Toben im Hof war Evelyn noch mit Momo und Ellie spazieren.

Luna wurde heute wegen einer Umfangsvermehrung am Bein operiert, die wir auf Anraten unserer Tierärztin sicherheitshalber wegschneiden ließen.  Um die Wunde trägt sie einen dicken Verband, der zwei Tage lang drauf bleiben muss.

Wolfi, Findus und Higgins haben im Auslauf viel mit unseren Schülerpraktikantinnen Simone und Marion gespielt, die heute für einen Tag da waren. Dabei haben sie Simones T-Shirt zerstört, was Simone aber nicht so schlimm fand. Simone und Marion haben fleißig die Ausläufe abgesammelt, Zimmer geputzt, beim Herrichten des Futters geholfen und waren im Pferdestall mit dabei. DANKE für Eure Hilfe und Euer Interesse an unserer Arbeit.

Yuma und Armani vermissen Neo ganz offensichtlich. Immer wieder sitzen sie im Zimmer und rufen ihn mit langgezogenem Geheul. Es ist rührend…

Georgie war mit Denise spazieren und Amy, der Hund von Denise, hat zuerst mit Rudi und danach mit Willy im Hof gespielt. Vor allem Rudi und sie waren sehr süß miteinander.

Für die Pferde haben wir eine neue Koppel abgesteckt, damit auf dem Teil, auf dem sie bisher waren, erst mal wieder Gras nachwachsen kann.

Mittwoch, 24. April 2013

Cheyenne, Orsa, Paul, Momo, Luna, Henry, Brownie, Wuschel, Georgie, Willi und Rudi waren spazieren. Die anderen Hunde waren wie immer viel im Hof und in den Ausläufen. Cheyenne war lange mit Elisabeth unterwegs und hat eine Maus gefangen. Am Mittag war Cheyenne noch einmal mit Marianne spazieren. 0rsa war mit Michi auf der Wiese und Giza mit mir im Auslauf.

Paul hatte Besuch von Anne, die ihn eine Stunde lang massiert und bekuschelt hat, was er immer sehr genießt. Später war Paul war noch mit Lara und Denise unterwegs.

Yuma und Armani scheinen ihre Geschwister zu vermissen. Sie liegen oft im Auslauf und toben nicht mehr so viel vorher. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass mit weniger Hunden einfach auch mehr Ruhe eintritt.

Bobo geht es wieder gut, er hat die Sedierung gut überstanden und seine Kralle heilt gut ab.

Momo war mit Ellie und Evelyn unterwegs. Marie und Luise haben derweil den Auslauf unsicher gemacht.

Luna hatte Besuch von ihrer zukünftigen Familie. Sie waren lange mit ihr spazieren und anschließend noch kuscheln. Die kleine Tochter hat Luna Lieder vorgesungen, was wirklich sehr niedlich war.

Brownie war mit Lara, Denise und Marianne spazieren. Er ist sooo lieb und ein richtiger Schatz. Schade, dass sich zur Zeit niemand für diesen tollen Hund interessiert. Wir können das gar nicht verstehen…

Die Pensionshunde Willi, Rudi und Wuschel waren mit Michi, Denise und Lara spazieren. Sie fühlen sich alle recht wohl und haben sich gut eingelebt.

Henry war mit Michi auf  der Wiese und am Abend noch mit Evelyn unterwegs. Mit ihm haben wir heute das Kommando "sitz" geübt, so langsam versteht er auch, was wir von ihm wollen, wenn wir das Wort sagen und das entsprechende Handzeichen geben.

Georgie war mit Denise und Lara spazieren. In den Ausläufen ist er immer sehr unruhig und nervös, weshalb wir lieber viel mit ihm spazieren gehen und ihn bei uns im Hof haben.

Elfie lebt sich super ein und hat in Jamie ihren großen Beschützer gefunden. Sobald sie verunsichert ist, rennt sie zu ihm und versteckt sich hinter ihm. Wenn sie ihn mal zu wild anspielt, brummelt er sie kurz an, worauf sie das Temperament etwas drosselt und ruhiger weiter macht.

Lifrase habe ich wieder gründlich gestriegelt, es ist unglaublich, wie viel Fell er noch immer verliert. Allen Pferden und Pony`s geht es gut, sie genießen die Zeit, die sie auf der Weide sein können.

Dienstag, 23. April 2013

Paul, Orsa, Brownie, Marie, Luise, Luna, Georgie, Jando und Wuschel waren spazieren, viele von ihnen sogar mehrfach. Die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter im Hof und in den Ausläufen. Für Henry haben wir am Abend Kaese und Trockenfisch im Auslauf 1 versteckt, er hat begeistert gesucht und fast die ganze Zeit dabei geschwanzelt.

Mit Giza haben Lara, Michi und ich einen Ausflug zum Hundeplatz gemacht. Sie
ist über die Geräte gelaufen, hat viele Hunde am Zaun getroffen und freundlich begrüßt und ist mit ein paar Radfahrern am Zaun entlang gelaufen, ohne jedoch zu bellen oder zu geifern. Einfach nur ganz ruhig und grinsend mitgelaufen. Echt niedlich!

Paul war mit Denise unterwegs, er ist wieder topfit und Orsa war mit Michi auf der großen Wiese und hat das Wetter genossen. Brownie war mit Lara und dann noch mal mit Markus und Christin spazieren und Lara ist später auch noch mit Marie und Luise gegangen.

Georgies Interessent hat leider abgesagt. Er ist extra vorbei gekommen, um uns seine Entscheidung persönlich mitzuteilen, was wir super nett fanden. Er wird jetzt eine Bearded Collie Hündin aus dem Tierschutz übernehmen. Er hat uns auch zugesagt, nächste Woche noch einmal wiederzukommen und uns bei einer Reparaturarbeit am Zaun zu helfen. VIELEN DANK! Georgie war zwei Mal mit Gassi-Gängern unterwegs und hat sich dabei wie immer super benommen. Er ist wirklich sehr lieb und wir hoffen, dass wir bald ein anderes schönes Zuhause für ihn finden.

Bella, Idefix und Bobo waren lange mit uns im Hof. Bobo war am Morgen von der gestrigen Betäubung noch ziemlich schläfrig, aber seit dem Mittag wieder fit. Michi arbeitet verstärkt mit ihm am Vertrauensaufbau und konnte ihn heute sogar streicheln.

Yuma hat sich am Morgen übergeben, so dass wir uns schon Sorgen machten, was mit dem kleinen Mann wohl los ist. Aber ab dem Nachmittag war er wieder topfit und am Abend hat er gut gefressen. Sein Bruder Neo ist heute ausgezogen, seine neue Familie hat ihn abgeholt. Er wird in einem schönen Haus mit Garten bei sehr netten Menschen leben. Wir freuen uns für ihn und seine Leute und wünschen allen ein schönes Leben miteinander.

Montag, 22. April 2013

Cheyenne, Paul, Orsa, Brownie, Bella, Idefix, Marie, Luise, Luna, Georgie und Wuschel waren spazieren, die meisten von ihnen sogar mehrfach. Alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Orsa ist mit Michi auf der großen Wiese gewesen und Brownie war mal mit Denise und mal mit Lara unterwegs. Er ist immer super brav auf den Spaziergängen.

Henry hat am Abend Leckerlis gesucht, die wir für ihn versteckt hatten und hatte großen Spaß daran, während der Suche auf den Geräten herumzuklettern.

Sabine ist lange mit Cheyenne unterwegs gewesen und am Abend hatten sie und Hope Besuch von Thomas und seiner Frau. Obwohl Cheyenne die Frau ca. ein halbes Jahr nicht gesehen hat, ist sie schier aufgeflippt vor Freude, als sie kam. Das war wirklich sehr rührend! Aber die tollste Neuigkeit ist, dass Thomas und seine Frau lange mit mir gesprochen haben, weil sie sich entschlossen haben, die beiden zu adoptieren! Es müssen erst noch ein paar Umbauten am Haus fertig gestellt und ein neuer Zaun gezogen werden, aber im Spätsommer/ Frühherbst dürfen sie beiden umziehen. Wir freuen uns alle sehr! Bis dahin werden Thomas und ich die Zeit nutzen, weiter mit Hope zu arbeiten.   

Paul hatte Besuch von Anne, die zuerst lange mit ihm spazieren gegangen ist und ihn dann physiotherapeutisch behandelt hat, was er seeehr toll fand. Er hat sich vor Wohlbehagen richtig an sie rangedrückt. Am Abend war Paul noch mit Denise spazieren.

Mittags war unsere Tierärztin im Haus und hat Orsa, Idefix und Paul geimpft, was alle drei sehr brav über sich ergehen ließen. Der Hauptgrund für ihren Besuch war allerdings Bobo, der sich eine Kralle übel angerissen hatte, so dass sie gezogen werden musste. Natürlich musste er dafür wieder ruhig gestellt werden und obwohl er von den Medikamenten noch ziemlich benebelt war, hat er sich ruck-zuck den Verband abmontiert. Anschließend hat sie sich noch Marie angeschaut, die noch immer geschwollene Milchleisten hat. Es kam sogar Milch raus! Wir sollen Marie jetzt mit Pulsatilla und einem Medikament behandeln, das die Milchbildung hemmt. Bei Luna hat sie ein Gewächs am rechten Hinterbein angeschaut. Sie tippt auf ein harmloses Lipom und hat uns vorgeschlagen, es noch vor der Vermittlung zu entfernen. Luna war heute übrigens zuerst mit Anne und später mit Denise spazieren und hatte Besuch von ihrer zukünftigen Familie.

Bella und Idefix waren mit Sabine und Lara spazieren, wollten aber schon nach relativ kurzer Zeit zurück ins TierHeim. Ganz anders war es bei Marie und Luise, die ebenfalls mit den beiden unterwegs waren und sich wie immer königlich amüsiert haben draußen.

Wolfi, Findus und Higgins waren am Abend neben Giza im Auslauf. Bewundernswert, mit welcher Ruhe Giza den kläffenden Jungspunten begegnet. Neo hatte Besuch von seiner zukünftigen Familie und hat sich bärig gefreut, als sie ankamen. Er ist über den ganzen Hof gesaust, um sie zu begrüßen.

Armani, Neo und Yuma haben wieder in ihrem Wassernapf im Zimmer "gebuddelt", bis der ganze Boden nass war. Sie lieben es zu plantschen... Wir nicht so sehr... obwohl es schon niedlich ist.

Georgie war zuerst mit Denise und dann mit Lara spazieren. Er geht super an der Leine, schnuppert alles intensiv ab und genießt es sehr, draußen unterwegs zu sein.

Die Pferde waren den ganzen Tag draußen und die Pony`s wieder eine halbe Stunde am Abend. Birgit hat Lanzelot geputzt und ich Lifrase, was beide Pferde sehr genossen haben. Birgit hat beobachtet, dass Wallace öfter mit den Hinterbeinen in einer Kuhle steht und vermutet, dass er dies zur Entlastung macht. Wir werden den Hufschmid fragen, was er dazu meint.

Sonntag, 21. April 2013

Henry und Brownie waren spazieren, alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza war ich im Auslauf 1, wo wir viel gekuschelt haben. Sie ist in den letzten Tagen sehr anhänglich.

Bei den Interessenten von Neo haben wir die Vorkontrolle gemacht, die positiv verlief. Während der Fahrt ist Neo ziemlich schlecht geworden und er mußte sich übergeben, aber bei den Leuten zu Hause angekommen, hat er sich gleich wohl gefühlt. Ich habe ihn zur Eingewöhnung für zwei Stunden dort gelassen, am Nachmittag wurde er von ihnen zurück ins TierHeim gebracht, nachdem er mit seinem zukünftigen Herrchen auf dem Sofa geschlafen hatte. Morgen wird er noch einmal besucht und übermorgen, nachdem noch ein Zaun gezogen wurde, darf er umziehen.

Armani und Higgins haben total süß miteinander gespielt während Neo nicht da war. Man hatte nicht den Eindruck, dass sie ihn besonders vermissen. Als er aber zurück kam wurde er erst mal von oben bis unten abgeschnuppert, denn er hatte viele neue Gerüche an sich.

Jenny war mit Henry und Brownie spazieren. Ihre Hunde Greta und Hakuna hatte sie zum Schnuppern mit, weil sie bald zu uns in Pension kommen. Wir haben die beiden mit den Welpen im Hof spielen lassen, was total niedlich war. Kreta übernahm gleich die Rolle der Hundemama und maßregelte die Kleinen sehr genau, wenn sie z.B. zu aufdringlich wurden. Dann rannte sie wieder mit ihnen durch die Gegend und spielte ausgelassen mit ihnen. Hakuna zeigte nur kurz die Zähne wenn die Kleinen zu wild wurden, was die auch sofort verstanden und akzeptiert haben.

Paul war lange im Hof und hat mit Michi gekuschelt. Es geht ihm viel besser, sein Durchfall ist weg und sein Appetit wieder da.

Cheyenne und Hope waren viel in den Ausläufen. Cheyenne hat mit den Welpen am Zaun gespielt, was ihr offensichtlich richtig Spaß macht.

Brownie hat am Zaun Pensionshund Wuschel kennengelernt und war richtig freundlich mit ihm, was bei ihm ja keine Selbstverständlichkeit ist und Orsa war viel mit uns im Hof und hat im Auslauf 1 Leckerchen gesucht, die wir für sie versteckt hatten.

Henry war auch viel im Hof und hat die Baumstämme erkundet. Er freut sich immer sehr, wenn man ihn aus dem Zimmer holt und auch auf dem Spaziergang mit Jenny war er einfach nur glücklich.

Bella, Idefix und Bobo waren lange in Auslauf 2. Bobo regt sich furchtbar über die vielen Fahrradfahrer auf und hat sich leider schon von Bella und Idefix abgeschaut, wie man sich da so richtig reinsteigern kann. Daran müssen wir unbedingt arbeiten!

Momo, Marie und Luise waren sehr kuschelbedürftig und haben Michi im Hof fast umgerannt vor Freude!

Luna hatte Besuch von ihren zukünftigen Haltern. Sie hat sich so gefreut als sie ankamen, dass sie schier übergeschnappt ist. Sie war lange mit ihnen im Auslauf und dabei sehr glücklich und zufrieden. Als sie wieder fuhren, hat Luna eine Zeit lang in ihrem Zimmer geweint, was uns einerseits leid tat, uns aber andererseits auch zeigte, dass wir (mit der Familie gemeinsam) die richtige Auswahl getroffen haben. Anfang Mai darf sie umziehen.

Wolfi, Findus und Higgins haben den Kletterturm im Auslauf 1 für sich entdeckt und sind ganz begeistert darauf herumgestiegen und Elfie ist in ihr neues Zuhause bei Silja und Jamie umgezogen. Wir wünschen den Dreien ein schönes Leben miteinander!

Georgie ist immer noch sehr nervös. Im Auslauf fühlt er sich gar nicht wohl und rennt unruhig am Zaun auf und ab und auch im Hof wirkt er eher ruhelos. Vor allem die vielen Radfahrer verunsichern ihn sehr. Aber es gibt auch gute Nachrichten: Zu uns hat er schon gut Vertrauen aufgebaut und er hat auch schon zugenommen und ist nicht mehr ganz so dünn.

Samstag, 20. April 2013

Das Wetter war nicht so schlimm wie gestern, aber es hat schon immer wieder geregnet. Cheyenne, Paul, Brownie, Luna, Georgie und Max waren trotzdem spazieren. Die anderen Hunde waren in der regenfreien Zeit im Hof und in den Ausläufen.

Für Henry haben wir am Morgen eine Leckerlisuche im Auslauf 1 vorbereitet, die er mit großer Freude abgesucht hat.

Elisabeth war mit Cheyenne spazieren. Hope hat sich wieder sehr gefreut, als Cheyenne zurück kam und ist sogar vorsichtig auf Elisabeth zugegangen.

Georgie war auch mit Elisabeth spazieren und hat sich vorbildlich benommen. Er ist sehr gut an der Leine gegangen und hat gut auf ihre Stimme reagiert wenn sie ihn ansprach. Anschließend war Elisabeth noch mit Max spazieren, der total überdreht war vor Begeisterung und ständig Freudensprünge gemacht hat.

Giza war mit mir im Auslauf. Neben den üblichen Leckerchensuchspielen und Kommandos haben wir viel gekuschelt und uns mit Silja am Zaun unterhalten, die Elfie adoptieren möchte.

Paul war am Morgen mit Lara und am Mittag mit Frau Stodal spazieren. Ihm geht es schon viel besser, er muss sich nicht mehr übergeben und auch der Kot ist nicht mehr wässrig. Außerdem hat er wieder mit Appetit gefressen.

Auch Luna war lange mit Frau Stodal unterwegs und hat den Spaziergang sehr genossen. Für sie haben heute sehr nette Interessenten zugesagt, was uns wirklich total freut. Ich war eigentlich mit Brownie bei ihnen zur Vorkontrolle und während des Gesprächs stellte sich heraus, dass ihnen auch Luna gefallen hatte, die viel besser in die Familie paßt. Nun werden sie noch ein paar Mal mit ihr spazieren gehen und sie dann adoptieren. 

Da Michi heute frei hatte, war Orsa nicht spazieren. Wir haben sie aber oft in die Ausläufe gelassen und dort auch eine Leckerliesuche für sie vorbereitet, die sie schwanzwedelnd abgesucht hat.

Bella, Idefix und Bobo haben wilde Rennspiele im Auslauf gemacht und Momo, Marie und Luise waren im Hof und haben wieder mal den Mülleimer umgeworfen und sämtlichen Müll im Hof verteilt... Wolfi, Findus und Higgins hatten Besuch von Interessenten. Sie haben ausgelassen im Hof gespielt und mit großem Eifer Handtücher geklaut und durch die Ausläufe gezerrt.

Neo, Armani und Yuma sahen aus wie kleine Erdferkelchen. Sie sind wie wild durch die Ausläufe gejagt und im Matsch herumgekullert. Das Abtrocknen anschließend fanden sie total lustig und haben ein Spiel daraus gemacht.

Toffee war für drei Stunden in seinem zukünftigen Zuhause. Er war etwas angespannt und hat eine Weile gebraucht, um dort halbwegs anzukommen. Seine neue Familie hat sich aber alle Mühe gegeben, ihm Geborgenheit zu vermitteln, so dass es nach einer Weile so halbwegs ging. Das Mitfahren im Auto findet er richtig doof! Morgen wird er ganz umziehen und wir hoffen, dass er sich schnell eingewöhnt.

Bei den Pferden ist alles o.k., sie langweilen sich nur auf dem Paddock, weil die Weide wegen dem vielem Regen zu ist. Da der Vierkantschlüssel zum Öffnen des Wasserhahns abgebrochen ist, mussten Lara und ich heute 12 Eimer Wasser von unten herauf schleppen, damit die Pferde genug davon in ihrer Tränke haben. Als wir fertig waren, hatten wir das Gefühl, zur Familie der Langarmgibbons zu gehören.

Freitag, 19. April 2013

Henry, Orsa, Paul, Luna, Georgie und Max waren spazieren, alle anderen Hunde waren kurz im Hof, um dann bei dem Sauwetter (Dauerregen und eiskalt!) in ihren gemütlichen Zimmern zu verschwinden.

Thomas, der Pate von Hope, hat Hope, Cheyenne und Giza und alle Hunde, die gerade im Hof waren, mit Leckerlies versorgt. Cheyenne freut sich schon immer wie verrückt, wenn Thomas vorfährt und noch beim Einparken des Autos ist. Sie kann es kaum erwarten, bis er um die Ecke kommt und propellert dann mit der Rute, wenn sie ihn endlich sieht.

Henry war mit Angie spazieren. Er war sehr neugierig und hat viel geschnüffelt. Später hat Michi wieder Übungen mit ihm im Auslauf gemacht. Er ist total verkuschelt und freut sich über jede Streicheleinheit.

Paul hat immer noch Durchfall, weshalb wir unsere Tierärztin angerufen haben. Er bekommt jetzt noch zusätzlich zu den anderen Medikamenten Spascuprel und Antramops. Sollte das auch nichts nützen, braucht er ein Antibiotikum. Tagsüber hat er viel geschlafen, am Abend ging es ihm dann aber schon deutlich besser, er lief ganz munter im Hof herum und suchte auch wieder die Futterküche auf.

Auch Orsa war viel mit uns im Hof. Ihr macht der Regen gar nichts aus. Am Abend war Michi mit ihr noch auf der Wiese, worüber sie sich riesig gefreut hat und herumsauste und mit Vorderkörpertiefstellung angezeigte, dass sie spielen wollte. Das war wirklich sehr niedlich. Ein paar Mal ist Michi kurz mit ihr mitgehüpft, dann hat sie ihr aber wieder Leckerlies versteckt, damit sie nicht allzuviel springt wegen ihrem Rücken und ihrer Hüften.

Angie war mit Brownie spazieren, anschließend hat sie ihn im Hof gebürstet. Er hat vor Genuß die Augen zugemacht und wollte gar nicht, daß sie aufhört. Seine Interessenten haben sich heute wieder gemeldet und sich nach ihm erkundigt und da es ihm wirklich besser geht, werden wir morgen den Termin zur Vorkontrolle ausmachen, den wir wegen seiner Verletzung verschieben mussten.

Bella, Idefix und Bobo sind bei diesem Wetter sehr unterschiedlich drauf. Bella ist es völlig egal, ob es regnet oder trocken ist, sie findet, man kann bei jedem Wetter spielen! Bobo ist zwar auch gerne draußen, geht aber auch gern wieder ins Zimmer und Idefix hat eigentlich gar keine Lust rauszugehen. Er geht nur kurz raus, um sein Geschäft zu erledigen und dreht dann gleich wieder um ins warme Zimmer.

Momo, Marie und Luise sind über den Hof geflitzt, als hätten wir das schönste Wetter. Trotz kurzem Fell macht den beiden Mädels der Regen gar nichts aus. Wie verrückt toben sie über die Baumstämme und motivieren Momo immer wieder zum Mitmachen.

Toffee hatte wieder Besuch von seiner zukünfitgen Familie. Morgen werden sie ihn für ein paar Stunden nach Hause holen zum Eingewöhnen.

Elfie hat heute Benno, Strizi, Flocke und Jando kennengelernt. Gemeinsam mit Jamie waren die sechs Hunde im Hof. Flocke hat total süß Rennspiele mit Elfie veranstaltet, der kleine Jando hat ihr kurz gezeigt, dass er nicht bedrängt werden möchte und Strizi hat auch gleich klargestellt, dass er all zu wilde Spiele nicht mag. Elfie hat das sofort akzeptiert und so waren alle  problemlos gemeinsam im Hof. Der große schwarze Benno war ihr zuerst etwas unheimlich. Aber schließlich hat sie sich dann doch an ihn herangewagt und gemeinsam mit ihm aus dem Becken Wasser getrunken. Anschließend ist sie mit Jamie und Silja in die Wohnung gegangen, wo sie sich sofort auf die Couch gekuschelt und geschlafen hat. Ihr scheint es gar nichts auszumachen, wenn sie nicht bei ihren Zimmerkollegen ist und Yuma, Neo, Armani und Toffee haben sie auch nicht sonderlich vermisst, sondern sind herumgetobt wie immer.

Wolfi, Findus und Higgins sind schon richtig brav, wenn es darum geht zurück ins Zimmer zu gehen. Im Hof wird getobt, im Zimmer wird grundsätzlich jedes Mal der gefüllte Wassernapf als Spielzeug verwendet.

Luna hatte Besuch von Anne, die mit ihr spazieren gegangen ist und anschließend mit ihr gekuschelt hat. Luna war total aufgeregt und hat wie wild ihren Zottel durch die Gegend geworfen.

Bei Georgie`s Interessenten haben wir die Vorkontrolle gemacht, die auch wieder den Eindruck hinterlassen hat, dass es zwischen dem Herrn und Georgie nicht wirklich paßt. Allerdings könnten wir Euch nicht sagen, warum… irgendwie scheint der Funke nicht über zu springen, obwohl Georgie sich allergrößte Mühe gibt…

Die Pferde standen den ganzen Tag im Stall und sind so dem Dauerregen aus dem Weg gegangen.

Donnerstag, 18.  April 2013

Brownie, Henry, Cheyenne, Paul, Luna, Georgie und Max waren spazieren, einige von ihnen sogar mehrfach. Die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter in den Ausläufen und im Hof.

Georgie hatte Besuch von seinem Interessenten, über dessen Auftauchen Georgie heute schon richtig erfreut war. Als wir ihn aus dem Zimmer holten, lief er gleich auf ihn zu und begrüßte ihn.

Minsi war mit Cheyenne spazieren, die leicht grinsend und leichtfüßig vor Minsi herlief. Hope war heute auffallend gut drauf und hat sogar Leckerchen aus Sandra`s Hand genommen.

Mit Giza war ich lange im Auslauf, wir haben gekuschelt und zwischendrin hat Giza einen Flitzeanfall bekommen.

Paul geht`s leider nicht viel besser, er hat immer noch Durchfall und mußte sich am Abend wieder übergeben. Wir werden morgen früh nochmals die Tierärztin kontaktieren…

Orsa war viel mit uns im Hof und hat die Sonne genossen. Am Abend hat Michi wieder etwas Fell gezupft und sie hat dafür Leckerlies eingefordert.

Michi hat mit Brownie an seiner Zaunkläfferei gearbeitet, was schon ganz gut funktioniert hat.

Bella, Idefix und Bobo waren auch viel im Hof und haben die Sonne genossen. Als Lutz kam, um im Auslauf 5 das Unkraut auszurupfen, haben sie ihm neugierig zugeschaut.

Momo, Marie und Luise  haben mit den Welpen am Zaun gespielt und die Interessenten von Neo waren da und haben mit ihm Elfie, Armani, Yuma, und Toffee viel Zeit im Auslauf verbracht. Neo hat richtige Klettertouren über den am Boden liegenden Mann veranstaltent und ihm die Ohren ausgeputzt. Echt niedlich. Auch das Baby der Interessenten hat Neo sehr vorsichtig abgeschleckt und beschnuppert. Wenn die Vorkontrolle klappt, kann Neo bald in sein neues Zuhause umziehen.

Die zukünftigen Halter von Toffee haben ihn besucht. Ihr Sohn hat den besten Draht zu Toffee, die beiden verbindet wirklich eine besondere Beziehung. Morgen kommen sie wieder und Samstag darf Toffee für ein paar Stunden mit ins neue Zuhause fahren.

Michi ist mit Henry spazieren gegangen, der wieder sehr unsicher war, weil im benachbarten Feld ein Traktor unterwegs war. Als Michi sich aber auf einer großen Wiese zu ihm gesetzt und mit ihm gekuschelt hat, hat er sie fast umgeworfen vor lauter Freude und sich fest an sie gedrückt.

Lara, Minsi, Denise, Renate und Sandra waren zum Helfen da und sind spazieren gegangen, haben gepuzt und geholfen wo es grad notwendig war. DANKE!

Bei den Pferden gibt`s nicht viel Neues. Sie waren den ganzen Tag auf der Weide und wurden - wie jeden Tag - gestriegelt. Den Pony`s geht`s auch gut.

Mittwoch, 17. April 2013

Cheyenne, Luna und Georgie waren spazieren. Alle anderen Hunde haben viel in den Ausläufen und im Hof getobt und die Sonne genossen.

Paul ging es heute gar nicht gut, er hatte wässrigen Durchfall und wollte sein Frühstück gar nicht anrühren. Also ist Evelyn mit ihm zur Tierärztin gefahren, die einen Magen-Darm Infekt festgestellt und ihm eine Spritze gegeben hat. Morgen soll es ihm schon besser gehen.

Brownie war gleich mit bei der Ärztin um seine Pfote kontrollieren zu lassen. Diese ist recht gut verheilt, es gibt nur noch eine kleine offene Stelle, die wir beobachten müssen, aber Antibiotikum braucht er keines mehr.

Während die beiden beim Arzt waren ist Anne vorbeigekommen, um mit Paul Physiotherapie zu machen. Nachdem der aber nicht da war, ist sie zu Luna ins Zimmer gegangen und hat sie behandelt. Luna hat die Behandlung sichtlich genossen und war total entspannt. Als Paul dann zurückgekommen ist war Anne auch noch bei ihm, er war aber durch den Tierarztbesuch zu aufgedreht, um sich behandeln zu lassen. Am Freitag wird Anne wieder kommen, dann geht`s weiter mit der Physio. Obwohl wir nichts von der Therapie erzählt haben, viel der Tierärztin gleich auf, dass Paul`s Rücken viel besser sei.

Henry war lange mit uns im Hof und hat total süß Fangen mit Michi gespielt. Dabei hat er über`s ganze Gesicht gestrahlt und wirkte sehr zufrieden. Nach dem Spielen hat er sich noch auf die Couch gekuschelt und die Sonne genossen.

Cheyenne war mit Marianne spazieren. Man muss irre aufpassen, dass sie sich nicht in den geodelten (bayer. Wort für: mit Sch… gedüngten) Feldern wälzt, denn das wäre das Größte für sie.

Hope war in der Zwischenzeit im Auslauf und hat die Welpen beobachtet. Als Cheyenne zurück kam, hat er sich wie immer riesig gefreut. Am Nachmittag waren Cheyenne und Hope wieder im Auslauf als Elfie, Toffee, Armani, Yuma und Neo im Hof und Wolfi, Higgins und Findus im Auslauf nebenan waren. Cheyenne war total süß mit den Welpen und hat abwechselnd die "Fünfertruppe" und dann das "Dreiergespann" mit Vorderkörpertiefstellung zum Spielen aufgefordert und ist dann die ganze Zaunlänge gelaufen und alle Welpen ihr nach! Super niedlich!

Orsa war auch im Hof, während Michi ihren Balkon sauber gemacht hat. So allein hat er ihr nicht gefallen, deshalb hat sie Michi Gesellschaft geleistet und ihr nicht von den Fersen gewichen, bis Michi den Kärcher schließlich zur Seite gelegt und mit ihr im Hof gespielt hat.

Bella, Bobo und Idefix haben sich ein Rennen am Zaun mit Rudi (Pensionshund) geliefert. Alle vier hatten riesigen Spaß dabei. Und Momo, Marie und Luise hatten wieder Besuch von Ellie und waren bei unserem Frühstück dabei. Heute gab es keinen Versuch mehr auf den Tisch zu kommen, die Kleinen haben gut gelernt.

Luna war zuerst mit Marianne und dann mit Lara spazieren und hat die Ausflüge wie immer genossen. Heute hat sie total viel geschnuppert und die Gegend erkundet. Marianne hat erzählt, dass sie insgesamt viel ruhiger wirkt, die vielen Spaziergänge mit den Leuten von der animal learn Ausbildungsgruppe haben ihr offensichtlich so gut getan, dass sie das Schnüffeln wieder für sich entdeckt hat.

Max, ein Pensionshund, hat uns in den letzten Tagen etwas Sorgen gemacht, weil er kaum gefressen hat. Das Problem hat sich heute von selbst gelöst, denn als Max mit in der Futterküche war, hat er neugierig an einer Dose geschnuppert, worauf Michi ihm etwas von dem Inhalt in den Napf getan hat. Er wollte es nicht. Dann hat Michi es ihm mit einem Löffel hingehalten und schwupps waren 600 g Dosenfutter aufgefressen!

Georgie war mit Lara spazieren und mittags hatte er Besuch von seinem Interessenten, der eine Leckerliesuche für ihn ausgelegt hat, die Georgie mit Begeisterung absuchte. Irgendwie  haben wir aber das Gefühl, dass der Interessent nicht recht warm mit Georgie wird… mal sehen, wie sich die Beziehung noch weiter entwickelt.  

Frau Schatz hat zuerst lange mit Bella und Idefix und anschließend mit Elfie, Toffee, Neo, Yuma und Armani gekuschelt.

Die Pferde waren bei herrlichem Wetter am Nachmittag auf der Koppel, die Ponys hat Michi am Abend für eine halbe Stunde auf die Weide gelassen. Die beiden sind auf Zuruf auch gleich wieder reingekommen, als es Zeit war für`s Abendessen. Die beiden sehen total niedlich aus, wenn sie angerannt kommen und ihre kleinen Mähnen fliegen.

Dienstag, 16. April 2013

Cheyenne, Paul, Brownie, Luna, Devi und Georgie waren spazieren. Die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter in den Ausläufen und im Hof. Henry hat mit Michi Übungen gemacht, was er klasse findet: über Geräte klettern, Kommandos ausführen, kuscheln.  Mit Traktoren hat er allerdings ein heftiges Problem: Jedes Mal, wenn einer vorbei kam, erschrak er heftig und leider waren heute viele unterwegs. Wenn Michi bei ihm stand und ihn beruhigte, dann ging es so halbwegs, wenn er aber allein im Auslauf war, ist er wild verbellend am Zaun auf und ab gesprungen.

Giza war mit mir im Auslauf und wir haben das gleiche Programm abgespult wie Michi und Henry: Gerätearbeit, Kommandos und kuscheln. Schön war`s - für uns beide! Giza jagt auch Traktoren, aber mit breitem Grinsen im Gesicht. Sie hat null Angst vor denen, sondern hat einfach Spaß dabei, ihnen bellend nachzulaufen.

Cheyenne war mit Sandra spazieren, worüber sie sich riesig gefreut hat. Hope war in der Zwischenzeit im Auslauf und hat durch den Zaun Max kennengelernt.

Paul war zwei Mal spazieren. Er hat leider heftigen Durchfall, weshalb wir morgen eine Kotprobe zur Tierärztin schicken.

Orsa war heute nicht auf der Wiese, weil gedüngt wurde und sie sich nicht im Kuhmist wälzen sollte. Und auf der Straße waren so viele Traktoren unterwegs, die Orsa sehr stressen, dass auch hier nicht an ein entspanntes Spazierengehen zu denken war. So hat Michi Zeit mit ihr im Auslauf verbracht und ihr den Hals gekrault und ein paar lose Haarbüschel ausgezupft.

Brownie war mit Alwine unterwegs und hat lange mit Michi im Zimmer gekuschelt und Bella, Idefix und Bobo waren im Hof während die Welpen in den Ausläufen waren. Bobo war total süß mit den Kleinen, hat sie angeschnuppert und dabei gewinselt. Als Wolfi und Findus dann zu bellen begonnen haben, war es ihm aber zu viel und er ist lieber gegangen. Bella hat sich in der Zwischenzeit die Sonne auf den Bauch scheinen lassen und entspannt, während Idefix den Hof abgeschnuppert hat.

Momo, Marie und Luise haben uns beim Frühstück Gesellschaft geleistet. Marie und Luise wären so gern auf den Tisch geklettert um Nutella zu klauen, aber natürlich haben wir gut aufgepaßt.

Luna war auch viel im Hof mit uns und auch spazieren. Sie genießt es, uns Gesellschaft zu leisten, wird dann richtig albern vor guter Laune und hüpft umher wie ein junger Hund.

Wolfi, Findus und Higgins haben ein neues Spiel entdeckt: Unter dem Zaun ihrer Terrasse stecken sie ihre Nasen zu Neo, Elfie, Toffee, Yuma und Armanie und bellen so lange, bis einer der fünf aus dem Zimmer rauskommt und mitbellt. In den Ausläufen toben sie wie die Wilden und plantschen in den Bekcen herum. Elfie und Neo haben gemeinsam an einem Loch gegraben, was total süß ausgeschaut hat, weil man nur noch zwei braune Hundepopos mit hocherhobenen Ruten gesehen hat, während der Rest des Körpers schon im Buddelloch verschwunden war.

Georgie hatte wieder Besuch von seinem Interessenten, der lange mit ihm im Auslauf war. Anfangs war Georgie noch sehr gestresst, mit der Zeit wurde es aber besser. Morgen wird sein Interessent wieder kommen, um weiter mit ihm am Vertrauensaufbau zu arbeiten.

Devi (eine Pensionshündin) war heute im Zimmer sehr entspannt und ruhig und hat kaum gebellt, offensichtlich tut ihr die Zimmernachbarschaft mit Max (ebenfalls Pensionshund) sehr gut.

Birgit hat Gowinda und die Ponnys geputzt und ich Lifrase, der noch immer viel haart. Die Pferde waren den ganzen Tag auf der Weide, die Pony`s am Abend.

Montag, 15. April 2013

Henry, Orsa, Paul, Brownie, Bella, Idefix, Marie und Luise, Luna, Devi und Georgie waren spazieren, die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen.

Michi war mit Henry auf der Wiese, er war total ausgelassen und hat sich auch mehrfach hingelegt, um sich den Bauch kraulen zu lassen. Leider scheint er aber recht große Angst vor Autos zu haben, denn wenn eines kommt, erschrickt er ziemlich.

Orsa hat Evelyn und Michi beim Frühstück Gesellschaft geleistet. Sie hat die beidenn immer wieder angestupst, um etwas abzubekommen, was manchmal auch funktioniert hat.   

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Thomas, dem Paten von Hope. Es ist so niedlich wie die beiden sich freuen, wenn sie Thomas sehen. Cheyenne wartet schon immer ganz ungeduldig am Fenster und schaut zu, während Thomas die Wurst für die beiden aufschneidet. Dabei fiept sie ungedulgit und spornt Thomas an, sich zu beeilen.

Brownie`s Fuß ist schon viel besser, er belastet ihn schon ganz normal. Nur noch selten hebt er ihn zur Entlastung an.

Anja und Eva haben heute Marie und Luise, Bella und Idefix und Luna abgeholt und sind mit ihnen auf den Trainingsplatz gefahren. Dort haben sie Filme gedreht, die wir bald einstellen werden, damit ihr in bewegten Bildern sehen könnt, wie niedlich die alle sind.

Nachdem es heute so warm war, haben wir die Wasserbecken in den Ausläufen aufgestellt. Wolfie, Higgins und Findus haben ausgelassen darin rumgeplantscht. Vor allem der Gartenschlauch, den wir zum Befüllen verwendet haben, fanden sie total spannend, weil da so viel frisches Wasser rauskam - immer wider haben die drei ihren Fang aufgehalten und das Wasser einfach reinplätschern lassen. Armani, Yuma, Elfie, Toffee und Neo fanden zwar das Becken interessant, aber den Schlauch fanden sie eher unheimlich.

Mareike Aumüller hat uns eine sehr großzügige Futterspende geschickt. Jede Menge Leckerlies und Nassfutter von Lunderland für unsere Hunde. VIELEN, VIELEN DANK!

Wir haben Henry in ein anderes Zimmer übersiedelt, damit Devi und Max (zwei Pensionshunde) nebeneinander wohnen können. Henry findet das neue Zimmer, das etwas größer ist als sein altes, richtig toll. Vor allem genießt er es, auf dem Balkon zu sein, der ebenfalls viel größer ist als der alte.

Clooney`s neue Familie hat angerufen. Ihm geht es gut, er lebt sich prima ein. In der Nacht war er noch unruhig, hat aber auch immer wieder geschlafen. Mit seinem Hundekumpel Dobby hat er viel gespielt - so viel, dass es dem auch mal zu viel wurde und er Clooney eine brummelnde Ansage machte, die er sofort verstand und Ruhe gab.

Birgit hat Isabella und Sternchen gestriegelt, die immer noch stark haaren und ich habe Lifrase gebürstet, bei dem der Fellwechsel so langsam auf`s Ende zugeht.

Sonntag, 14. April 2013

Paul, Orsa, Brownie, Luna, Devi, Max, Artemis, Filou und Jando waren spazieren, die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter viel in den Ausläufen und im Hof. Giza und ich waren natürlich auch wieder zusammen im Auslauf zum Spielen und Kuscheln. Hope und Cheyenne waren lange im Hof mit uns und haben die Sonnenstrahlen genossen.

Henry hat am Zaun Georgie kennengelernt. Zuerst hat Henry Georgie total angegeifert und der hat sich das natürlich nicht ohne weiteres gefallen lassen, so dass beide fletschend am Zaun hingen. Also haben Michi und Alex mit den beiden die Annäherung geübt. Am Ende standen beide total entspannt nebeneinander am Zaun.

Bella, Idefix und Bobo waren auch lange im Hof. Bobo findet Alexandra total interessant und hat sie sogar im Hof von hinten angestupst, was für ihn schon ein großer Vertrauensbeweis ist. Total süß! . Joachim und Deborah waren mit Bella spazieren und haben anschließend mit Bella und Idefix gekuschelt.

Max und Devi haben sich durch den Zaun angespielt, so dass Alex und Michi die beiden in den Hof geführt haben, wo sie sich beschnuppert haben. Max war total süß und hat zur Spielaufforderung eine Vorderkörpertiefstellung gezeigt, aber Devi war in der 1:1 Begegnung ohne Zaun sehr unsicher, weshalb wir die beiden nach einer Weile wieder getrennt haben. Wir werden aber weiter mit ihnen üben, dann klappt`s bestimmt.

Luna war am Nachmittag lange mit Markus und Christin spazieren. Sie waren am Chiemsee mit ihr, wo Luna im Wasser herumgeplantscht ist. Zurück im TierHeim hat sie zufrieden in ihrem Körbchen geschlafen.  

Momo, Marie und Luise waren entrüstet über die vielen Radfahrer, die bei dem schönen Wetter bei uns vorbei gefahren sind. Sie haben sich furchtbar aufgeregt und sind regelrecht ausgerastet. Wir haben ihnen dann gezeigt, dass Radfahrer ganz was tolles sind und dass es Leckerlies gibt, sobald welche vorbei kommen. Das hat ihnen gut gefallen und sie haben sich auch phasenweise gut beruhigt. Aber wir werden daran noch mit ihnen arbeiten müssen.

Orsa hingegen, die sich sonst auch immer maßlos über vorbeisausende Fahrradfahrer ärgert, war total enspannt. Sie lag ruhig im Auslauf 1, hat sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und gedöst. Nur ein Radfahrer hat gedacht, es sei eine gute Idee, sie durch den Zaun anzusprechen - an ihrer Reaktion hat er aber schnell gemerkt, dass er lieber weiter fährt und sie in Ruhe läßt.

Clooney ist in sein neues Zuhause umgezogen. Wir freuen uns darüber, dass er so eine nette Familie gefunden hat und wünschen ihm und seinen neuen Gefährten alles Gute!

Die Welpen hatten wieder Interessentenbesuch und sogar die schüchterne Elfie ist etwas aufgetaut. Langsam gewöhnt auch sie sich an die fremden Menschen und ist schon etwas aufgeschlossener. Die Interessenten hatten ihr Baby im Alter von sechs Monaten dabei, dem sich Neo ganz vorsichtig genähert und die Hände abgeleckt hat. Die Interessenten werden nächste Woche nochmals vorbei kommen, bevor sie sich evtl. für einen Welpen entscheiden.

Georgie hatte Besuch von seinem Interessenten. Noch ist Georgie sehr nervös, wenn er Besuch in seinem Zimmer hat. Er kuschelt sich zwar immer wieder ran, fängt dann aber an, aus Nervosität aufzureiten.

Alexandra hatte heute den letzten Tag ihres Praktikums bei uns. VIELEN DANK für Deine tolle Unterstützung, Alex! Du hast uns super unterstützt.

Die Pferde waren den ganzen Tag auf der Koppel.

Samstag, 13. April 2013

Paul, Orsa, Brownie, Bella und Idefix, Momo mit Marie und Luise, Luna, Devi, Artimis und Filou, Georgie und Jando waren spazieren. Es ist toll, dass wir in dieser Woche wieder so viele Helfer haben, dass die Hunde oft und lange raus kommen!

Mit Giza war ich im Auslauf, sie hatte ausgesprochen gute Laune und war zu Scherzen aufgelegt, hat mich öfter von hinten kommend angestupst, um dann loszuflitzen, was sehr niedlich war. Sie ist viel ruhiger und ausgeglichener geworden in den letzten Wochen.

Nachts gegen 4.00 Uhr ist Georgie aus der ungarischen Tötungsstation Illatos angekommen. Er wurde bereits im Dezember 2012 dort eingeliefert und hat bis jetzt durchgehalten. Allerdings hat die Zeit dort ihren Tribut gefordert, er ist stark abgemagert und nervlich angeschlagen. Kaum bei uns angekommen, hat er aber schon einen Interessenten, was wirklich schön ist. Zuerst muss er aber zunehmen und zu Kräften kommen, dann darf er in sein neues Zuhause umziehen, falls es dort wirklich klappt.

Hope und Cheyenne waren im Auslauf als wir Georgie im Hof herum laufen ließen. Cheyenne und Georgie haben sich am Zaun vorsichtig beschnuppert und dann freundlich angewedelt. Und auch Henry hat Georgie am Zaun kennengelernt. Die beiden haben sich beschnuppert und dann gegenseitig durch den Zaun in Richtung des jeweils anderen gepinkelt…

Birigt war mit Paul spazieren und hat anschließend mit ihm gekuschelt und Orsa war mit Michi auf der Wiese, wo sie sich ausgiebig gewältzt hat und herumgetobt ist.

Bella, Idefix und Bobo hatten Besuch von Bella`s und Idefix`s Paten Tom und Angi. Die beiden haben sich riesig gefreut! Für Bella haben Tom und Angi Spielzeug mitgebracht und für alle Hunde (und uns) Käse. VIELEN DANK!

Momo, Marie und Luise waren abends lange auf der Wiese spazieren und hatten viel Spaß dabei. Am Nachmittag hat Momo einen Auslug in den oberen Stock gemacht um nachzuschauen, ob Ellie in ihrem Zimmer ist, aber leider war sie heute nicht da. So ist er wieder runter getrottet. Sehr niedlich!

Luna war vier Mal spazieren! Die Ausflüge tun ihr sehr gut und sie hat einen riesen Spaß dabei. Es wäre schön, wenn sie bald ein Zuhause findet, sie ist ein wunderbarer Hund!

Die Welpen hatten wieder viel Besuch von Interessenten und waren lange in den Ausläufen, wo sie getobt und gekuschelt haben. Zurück in ihren Zimmern haben sie dann viel geschlafen.

Aus Sweety`s neuem Zuhause haben wir schon die erste Post mit ganz niedlichen Fotos bekommen. Schaut sie Euch mal an! Und Gloria und Elias waren heute bei mir in der Hundeschule. Die beiden sind sooo niedlich, wenn sie gemeinsam herankommen und vorsitzen und dann artig warten, bis sie aus dem Kommando entlassen werden und ihr Leckerchen bekommen!

Die Pferde waren den ganzen Tag auf der Koppel und die Pony`s immerhin am Abend für 1/2 Stunde. Die beiden dürfen noch nicht so lange raus, weil sie sofort einen Reheschub kriegen, wenn sie zu viel frisches Gras fressen. Deshalb müssen sie ganz vorsichtig angeweidet werden. Während der Ausbildungswoche von animal learn hilft mir Denise abends im Stall, was eine tolle Unterstützung ist. VIELEN DANK, Denise!

Freitag, 12. April 2013

Cheyenne, Paul, Orsa, Sweety, Brownie, Marie und Luise, Momo und Ellie, Luna, Jando, Artimis und Filou waren spazieren, einige von ihnen sogar mehrfach, Luna sogar vier Mal! Die animal learn Ausbildungsgruppe, die zur Zeit da ist, hilft uns fleißig, was einfach super für die Hunde ist!

Als Cheyenne unterwegs war, hat Hope im Auslauf auf sie gewartet. Wir haben die Wartezeit mit Leckerchengaben versüßt, so dass er gut beschäftigt war. Am Vormittag war Elisabeth mit Cheyenne spazieren und am Nachmittag war Thomas, der Pate von Hope, zu Besuch und hat wieder beide und natürlich auch Giza ausgiebig mit Leckereien versorgt.

Henry war viel mit Michi in den Ausläufen, was ihm großen Spaß gemacht hat. Als erstes springt er immer auf den Kletterturm, legt den Kopf schief, stellt die Ohren auf und wartet auf Leckerchen. Während Michi Hundehäufchen einsammelt, springt er auf die Baumstämme oder auf ein Gerät und wartet, bis er ein weiteres Leckerlie bekommt. Sehr niedlich! In diesen Momenten ist er richtig glücklich und zufrieden und fühlt sich einfach nur wohl.

Mit Giza haben wir wieder die Annäherung von Fremden an den Zaun geübt. Sie war dabei deutlich nervöser als in den Wochen davor und zwei Stunden später (wieder zu Hause), wußt ich auch, warum: Ein richtig heftiger Sturm kam auf und das hatte sie offensichtlich schon gespürt, meine Süße.

Paul war zweimal spazieren und Anne war wieder da und hat ihn physiotherapeutisch behandelt, was ihm sichtlich gut tut und was er in vollen Zügen genießt. Am späten Nachmittag war Renate mit ihm spazieren und hat mit ihm gekuschelt. Am Abend hat er dann noch eine Kuscheleinheit von Denise bekommen. Vor allem bei ihr war er total entspannt.

Orsa war mit Michi unterwegs und dabei sehr übermütig, wie in den letzten Tagen immer. Sie tobt über die Wiese, grinst dabei über`s ganze Gesicht und benimmt sich dabei wie ein junger Hüpfer. Zwischendrin fordert sie Streicheleinheiten von Michi ein, die sie natürlich auch bekommt.

Sweety ist heute in ihr neues Zuhause umgezogen! Wir wünschen ihr alles Gute und ein schönes Leben mit ihrer zwei- und vierbeinigen Familie. Brownie geht es gut, auch wenn seine Zimmerkollegin ausgezogen ist. Er war zweimal spazieren und hat dabei total entspannt gewirkt. Am späten Nachmittag war Katja mit ihm spazieren und hat anschließend noch ausgiebig mit ihm gekuschelt.

Bella, Idefix und Bobo hatten Besuch von Frau Schatz, die zum Kuscheln da war. Bella und Idefix haben sich riesig gefreut, als sie ins Zimmer kam.  Bella ist sogar vor Freude an ihr hoch gesprungen und auch Idefix war total begeistert. Sogar Bobo freut sich, wenn Frau Schatz kommt. Auch wenn er sich die Kuscheleinheiten lieber aus der Distanz anschaut, wedelt er freudig mit der Rute wenn er sie sieht.

Marie und Luise waren am Nachmittag lange mit Alex unterwegs. Sie haben sich riesig über den Spaziergang gefreut und waren total glücklich, obwohl Momo den ganzen Nachmittag nicht da war (er war bei Ellie im Zimmer). Sie lagen entspannt in ihrem Zimmer und haben geschlafen.

Momo war gemeinsam mit Ellie und Evelyn unterwegs. Anschließend hat Evelyn noch das Einsteigen ins Auto mit ihm geübt, was recht gut geklappt hat. Wenn er drinnen war, gab`s natürlich jede Menge Leckerchen.

Am Abend, als Momo wieder bei seinen Mädels im Zimmer war, hat Renate lange mit den dreien gekuschelt.

Wolfi, Findus, Higgins, Neo, Elfie, Toffee, Armani und Yuma waren viel in den Ausläufen und im Hof und haben getobt und gespielt. Frau Schatz war am Vormittag beim Füttern dabei.

Clooney war viel im Hof mit uns. Mal mit Jamie und Balou, mal mit Strizi, Flocke und Jando. Er genießt es, mit den anderen zu toben.

Bei den Pferden ist alles o.k. Denise hat mir abends bei der Stallarbeit geholfen, so dass ich auch noch Zeit hatte, Isabella und Sternchen zu striegeln, die wie verrückt haaren. Die großen Pferde waren am Nachmittag viel auf der Weide, die Pony`s am Abend für eine Stunde, was alle sehr genossen haben.

Donnerstag, 11. April 2013

Henry, Paul, Orsa, Sweety, Brownie, Clooney, Artimis und Filou waren spazieren. :-) Henry war wieder im Auslauf und hat Übungen an den Geräten gemacht. Er hatte riesen Spaß dabei und hat richtig gegrinst. Am Abend war Michi mit ihm noch auf der Wiese, was er sehr spannend fand.

Hope und Cheyenne waren lange mit uns im Hof und mit Giza habe ich im Auslauf gespielt und gekuschelt. Außerdem hat Ulli, die für eine Woche zu Besuch ist, mit ihr am Zaun geübt: Ulli kam mit Leckerchen an den Zaun, hat Giza freundlich angesprochen, ihr manchmal auch ein "sitz"-Kommando gegeben und ihr dann ein Leckerchen zugesteckt. Es hat suuuper geklappt, Giza ist nicht ein Mal unfreundlich gewesen, sondern hat immer mit freundlichem Wedeln mitgemacht.

Paul war lange mit Alex spazieren. Er ist sofort zum Tor gelaufen, als er die Leine gesehen hat und hat sich gefreut. Orsa war mit Michi auf der großen Wiese, wo die beiden Leckerchensuchspiele gemacht haben und Michi Orsa immer mal wieder loses Fell ausgezupft hat. Orsa hält inzwischen ganz still dabei und freut sich über die Guttis, die es für`s Zupfen gibt.

Sweety und Brownie waren jeweils zwei Mal spazieren. Brownie hatte Besuch von einem Herrn, der lange mit ihm gekuschelt hat. Seine Pfote heilt langsam und da es ihm noch nicht so gut geht, hat er die Streicheleinheiten sehr genossen.

Bella, Idefix und Bobo und Momo, Marie und Luise waren viel im Hof mit uns. Momo hatte am frühen Abend auch noch Besuch von seiner zukünftigen Halterin. Einige von Euch haben schon gefragt, wann Momo denn endlich umzieht. Die Antwort: Sobald der Umbau des Hauses, in das er einziehen wird, abgeschlossen ist. Das wird so Ende Mai sein.

Luna war ebenfalls zwei Mal spazieren und hat die Ausflüge sehr genossen und Clooney hatte wieder Besuch von seinen Leuten und war gemeinsam mit ihnen und ihrem Hund spazieren. Am Sonntag darf er umziehen.

Heute war eine Familie mit zwei achtjährigen Kindern da, die sich für einen unserer Welpen interessieren. Es war sehr interessant zu sehen, wie die Welpen auf die Familie reagiert haben: Wolfi, Higgins und Findus waren sehr vorsichtig, haben nicht wie bei den meisten Erwachsenen an der Kleidung herumgezerrt, sondern die Kinder vorsichtig abgeschnuppert. Findus hat sich vor dem Mädchen auf den Boden gelegt und sich den Bauch kraulen lassen, Wolfi hat dem Jungen vorsichtig die Hände abgeleckt und Higgins hat dem Vater die Ohren ausgeputzt. Und sogar Elfie, die ja sehr zurückhaltend ist bei Fremden, hat sich zu dem Mädchen hingetraut und sie abgeschnuppert.

Am Abend waren dann auch noch Interessenten für Neo da, dem wir sowohl die Leute, als auch deren Hündin vorgestellt haben. Alle haben sich gut verstanden und nun muss die Familie überlegen, ob sie ihn wirklich adoptieren wollen.  

Bei den Pferden ist alles ok. Nachdem es heute geregnet hat, waren sie nicht auf der Koppel, was sie natürlich blöd fanden. Auch die Pferde wollen, dass es endlich Sommer wird.

Mittwoch, 10. April  2013

Paul war heute drei Mal, Luna zwei Mal und Orsa, Sweety, Brownie, Momo, Marie, Luise, Benno, Artimis und Filou ein Mal spazieren. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof, weil wir mildes, sonniges Wetter hatten.

Henry war zum Beispiel viel im Auslauf. Er lag oft auf der Hütte und hat sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. Am Abend haben Michi und unsere Helferin Ulli wieder Übungen am Zaun mit ihm gemacht. Cheyenne war lange mit Alwine spazieren, die ab jetzt öfter kommen möchte, um uns zu helfen.

Ich konnte heute leider nicht zu Giza kommen, weil mein Tag mit Terminen vollgestopft war. Michi und Silja haben sie dafür aber durch alle Ausläufe durch in Auslauf 1 sausen lassen, was sie total klasse fand. Alexandra hatte ihr dort eine Leckerliesuche vorbereitet, die sie mit breitem Grinsen und Schwanzwedeln abgesucht hat.

Paul war am Morgen und am Abend mit Alexandra spazieren. Am Mittag hatte er Besuch von Anne, die ihn physiotherapeutisch behandelte, um seine Rückenschmerzen zu lindern. Um sein Gangbild zu beurteilen, ist sie auch mit ihm spazieren gegangen. DANKE, Anne!

Sweety und Brownie waren gemeinsam mit Alexandra unterwegs. Es hat super geklappt, die beiden gemeinsam zu führen.

Bella, Idefix und Bobo waren viel mit uns im Hof. Michi hat Bella und Idefix gebürstet und Bobo hat wie immer zugeschaut. Er genießt es, einfach dabei zu sein und nicht bedrängt zu werden.

Momo, Marie und Luise waren gemeinsam mit Sandra spazieren. Sie haben es sichtlich genossen, zu dritt unterwegs zu sein, vor allem die Mädels waren anschließend viel entspannter als sonst.

Luna war am Morgen mit Alexandra spazieren und am Abend mit Sandra und für Toffee waren Interessenten da, die uns in den nächsten Tagen Bescheid geben wollen, ob sie ihn adoptieren möchten.

Clooney hat den Pensionshund Rudi kennengelernt. Zuerst war Rudi etwas ungestüm und Clooney war die ganze Sache nicht sehr geheuer, aber nach wenigen Minuten sind die beiden durch den Auslauf geflitzt und haben Fangen gespielt.

Benno war am Mittag mit Sandra spazieren. Seine Zimmerkollegen Scottie und Leni waren derweil im Hof.

Die Pferde genießen das sonnig, milde Wetter und haaren leise vor sich hin. Wir striegeln und striegeln und striegeln…

Am Abend war ich mit den Teilnehmern meiner Mittwochsgruppe (aus der Hundeschule) beim Essen. Das machen wir ein Mal im Jahr und freuen uns immer sehr auf diesen gemeinsamen Ausflug. Als wir im Lokal angekommen waren, hat mir die Gruppe eine Karte mit einer Spende überreicht, die sie für unser TierHeim gesammelt hatten. Es waren Euro 220,-- zusammen gekommen. VIELEN DANK für diese liebe Idee und das Geld, das wir gut gebrauchen können!

Dienstag, 09. April 2013

Cheyenne, Orsa, Paul, Sweety, Brownie, Bella, Idefix, Luna, Clooney, Artemis und Filou waren spazieren.

Henry war wieder richtig gut gelaunt. Michi hat vormittags und nachmittags mit ihm Übungen auf dem Turm im Auslauf 1 und auf den Baumstämmen im Hof gemacht. Im Hof springt er von selbst auf den Baustamm und grinst, weil er weiß, dass er dann sein Leckerlie bekommt. Sehr niedlich!

Hope und Cheyenne waren mit Benno im Auslauf. Hope und Benno haben ganz entspannt in einem Abstand von einem Meter ein Sonnenbad genommen, während Cheyenne den Auslauf abgeschnuppert hat. Morgens war Kathi mit Cheyenne spazieren und am Nachmittag war Sabine lange mit ihr unterwegs. Hope war derweil wieder mit Benno im Auslauf und konnte sich durch Benno`s Gesellschaft gut entspannen. Wenn er allein ist, wenn Cheyenne spazieren geht, ist er immer sehr unruhig.

Mit Giza habe ich wieder Übungen zur Annäherung von Fremden am Zaun gemacht, was super geklappt hat.

Paul war morgens mit Herbert und nachmittags mit Marianne spazieren. Danach war er total ausgeglichen, ruhig und entspannt. Am Zaun ist Paul ganz süß mit Henry und Henry scheint ihn auch zu mögen.

Orsa war mit Michi auf der Wiese und hat Mäuse belauscht. Sie steht dabei vor einem Mauseloch und legt den Kopf von links nach rechts und verfolgt die unterirdische Spur der Maus. Danach graben tut sie aber nicht. Sie hat sich richtig über das schöne Wetter gefreut, wie wir natürlich auch.

Sweety und Brownie waren morgens mit Andrea und Herbert spazieren und Sweety war am Nachmittag nochmals mit Marianne unterwegs, während Brownie Besuch von einem Interessenten hatte. Die beiden haben in der Zwischenzeit im Auslauf gekuschelt.

Bella und Idefix waren gemeinsam mit Sabine und Minsi unterwegs. Zuerst wollten wir Sabine allein mit Idefix losschicken, aber er wollte nicht. Als Minsi dann mit Bella mitgelaufen ist, ist er gerne mitgegangen.

Momo, Marie und Luise waren viel im Hof mit uns und haben getobt und gekuschelt. Zwischendurch haben wir immer wieder mit den dreien "schau mal her" geübt, was schon ganz gut klappt.

Luna war morgens mit Andrea, vormittags mit Minsi und am Nachmittag mit Sabine spazieren. Sie genießt so viel Bewegung richtig und kommt jedes Mal mit einem Grinsen im Gesicht von den Spaziergängen zurück.

Elfie, Toffee, Neo, Armani, Yuma, Wolfi, Findus und Higgins waren gemeinsam im Auslauf und haben gespielt. Zwischendurch mussten wir Wolfi, Findus und Higgins immer mal wieder ausbremsen, weil sie für die kleinen (Toffee und Elfie) manchmal etwas zu wild sind. Herbert hat Wolfi, Higgins und Findus lange im Auslauf bespaßt.

Clooney hatte Besuch von seinen zukünftigen Haltern, die auch ihren Retriever Dobby mitgebracht haben, an dem sich Clooney sehr orientiert. Wenn er dabei ist, geht Clooney richtig gerne spazieren.

Bei den Pferden gibt`s nichts Neues. Sie haaren wie verrückt und genießen es, wenn wir stundenweise die Weide aufmachen.

Montag, 06. Aprilf 2013

Heute hatten wir viele Helfer, weshalb viele Hunde spazieren gehen konnten: Henry, Cheyenne, Paul sogar drei Mal, Orsa, Sweety, Brownie, Bella, Idefix, Momo, Marie, Luise, Luna auch drei Mal, Wolfi, Findus, Higgins, Clooney, Benno, Leni, Artimis und Filou. Wir freuen uns, dass so viele unserer Hunde unterwegs waren und wünschten, wir hätten immer so viele Gassigeher… oder zumindest ein paar mehr als sonst.

Henry war super brav beim Gehen und fleißig auf Mäusejagd, Cheyenne war seeehr lange draußen und Paul hatte auch großen Spaß. Anne war mit ihm unterwegs, sie war zum ersten Mal zum Helfen da. Orsa war mit Michi auf der Wiese und war wieder sehr verkuschelt!

Angie und Minsi waren mit Sweety und Brownie unterwegs. Brownie hat den Spaziergang sehr genossen, trotz seiner kleinen Verletzung am Fuß. Sweety war wie immer absolut glücklich draußen. Am Mittag waren Andrea und Heike noch lange bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln.

Bella und Idefix waren mit Alexandra und Minsi unterwegs. Die vier sind richtig weit gelaufen und auch Idefix, der in letzter Zeit nicht so gerne gehen wollte, hatte viel Spaß daran. Anschließend waren Minsi und Alexandra mit Momo, Marie und Luise spazieren, die es super fanden, gemeinsam unterwegs zu sein.

Luna war mit Alexandra, Heike und Angie unterwegs. Sie hatte jedesmal, wenn sie zurück ins TierHeim kam, ein riesiges Grinsen im Gesicht. Heike hat am Mittag auch noch lange mit ihr gekuschelt.

Wolfi, Higgins und Findus waren auf der großen Wiese. Nach anfänglichen Verknotungen der Leinen haben Angie, Alexandra und Minsi die Welpen heil auf die Wiese gebracht, wo die sechs totalen Spaß hatten. Wolfi hat sich super an der Leine führen lassen, Higgins und Findus brauchen noch etwas Übung.

Elfie, Neo, Toffee, Yuma und Armani waren sehr lange im Hof und haben viele neue Menschen kennengelernt. Neo und Yuma finden das immer toll und gehen auf jeden freudig zu, die anderen sind noch etwas skeptisch und brauchen eine Weile, bis sie auftauen.

Clooney war am Mittag lange mit Heike unterwegs. Er fand die vielen Fahrräder noch etwas unheimlich, hat den Spaziergang ansonsten aber super gemeistert.

Benno und Leni, unsere Tagespensionshunde, waren lange mit Herbert und Andrea spazieren.

Am Abend war Thomas bei Hope und Cheyenne zu Besuch und hat die beiden und Giza mit Leckereien versorgt. Leider zerstreute sich unsere Hoffnung, dass er und seine Frau die beiden adoptieren möchten, nachdem ihre Schäferhündin gestorben ist. Natürlich akzeptieren wir, dass sie keinen Hund mehr haben wollen, aber für Hope und Cheyenne waren sie wohl die einzige Chance, unser TierHeim jemals zu verlassen. Schade… aber zumindest kommt Thomas weiterhin und kümmert sich um die beiden.

Birgit war mit Lifrase auf dem Sandplatz und hat ihn anschließend gestriegelt. Vor allem er und die Pony`s verlieren irre viel Fell - wir striegeln zwei bis drei Mal täglich!

Sonntag, 07. April 2013

Paul, Orsa, Luna, Henry, Idefix und Bella waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Orsa war beim Spaziergang so vergnügt, dass sie gerannt ist wie eine junge Hündin. Sie hat sich gewälzt, ist herumgetobt und hat dabei über`s ganze Gesicht gegrinst. Giza war mit mir im Hof, weil ich mit ihr an den großen Baumstämmen Übungen machen wollte, aber sie war so fixiert darauf, zurück in ihr Zimmer zu laufen, nachdem sie schon im Auslauf mit mir war, dass daraus nichts wurde. Sie stand immer nur wedelnd vor der Tür und wollte rein zu ihren Leckerchen, die ich ihr immer verstecke am Abend.

Cheyenne und Hope haben ungewollt Flocke und Strizi kennengelernt, da Flocke sich selbst die Tür zum Hof geöffnet hat, als Michi gerade Hope und Cheyenne zurück ins Zimmer bringen wollte. Es kam zu einer kleinen Auseinandersetzung zwischen Cheyenne und Flocke, die wir aber trennen konnten, bevor etwas Ernsthaftes passiert wäre. So sind alle ohne Schrammen davongekommen, nur Michi und Silja hatten weiche Knie hinterher...

Wolfi, Higgins und Findus haben wieder in ihrem vor Tagen gegrabenen Loch im Auslauf gespielt. Immer abwechselnd versteckt sich einer darin und die anderen bellen dann ins Versteck hinein. Beim Füttern sind sie schon richtig artig und jeder bleibt bei seinem Napf. Heute Nachmittag haben Joachim und Debby geholfen, die Welpen zu füttern, was allen riesig Spaß gemacht hat. Auch Elfie, Neo, Toffee, Armani und Yuma machen das mit dem Futter schon perfekt. Nur Neo versucht noch ab und zu, etwas aus einem anderen Napf zu ergattern, wenn er schon fertig ist mit dem Fressen. Wenn nicht gerade Fütterungszeit ist, toben die 5 ausgelassen durch die Ausläufe und spielen total süß miteinander.

Frau Schatz war zuerst bei Idefix und Bella und dann bei Luna zum Kuscheln und Joachim und Debby waren mit Bella und Idefix spazieren.

Momo, Marie und Luise waren im Hof mit uns. Als sie sich mit Brownie ein Rennen am Zaun liefern wollten, hat Michi sie mit "schau mal her" gerufen und trotz der großen Ablenkung sind alle drei gekommen. Echt super machen sie das schon.

Jenny war mit Henry spazieren und am Abend hat Michi mit ihm "warte" Übungen auf den Baumstämmen im Hof gemacht. Anschließend hat Henry Michi Gesellschaft geleistet, während sie die Ausläufe abgesammelt hat. Heute Abend hat er wieder richtig zufrieden gewirkt.

Sweety und Brownie haben viel in den Ausläufen gespielt und waren auch im Hof mit uns. Brownie liebt es gebürstet zu werden. Sweety hingegen hat für sowas keine Zeit. Sie mag lieber über den Hof sausen.

Bei Clooney haben wir die Vorkontrolle gemacht, die sehr positiv verlief. Leider beinahe zu positiv, denn Clooney wollte gar nicht mehr mit uns mit, sondern wäre am liebsten gleich da geblieben. Da seine neue Familie aber noch ein paar Termine abarbeiten muss, kann er erst am kommenden Sonntag umziehen.

Am Abend hat Michi für die großen Pferde die Koppel aufgemacht. Gowinda, Lanzelot und Wallace sind gleich raus auf die Weide gesaust, haben gewiehert vor Freude, haben die Mähnen nach hinten geworfen und sind voller Freude über die Weide gerannt. Es war sooo schön anzuschauen, wie sie sich gefreut haben. Anschließend haben sie noch ein ausgiebiges Schlammbad auf der Koppel genommen, bevor sie wieder zum Fressen auf das Padock zurückgekommen sind. Lifrase wollte nicht auf die Koppel. Er hat es in der Zwischenzeit genossen, ungestört seine Grascops zu fressen und hat sich anschließend von Michi striegeln lassen.

Samstag, 06. April 2013

Paul, Sweety, Bella, Idefix, Luna und Clooney waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen oder mit uns im Hof. Mit Henry habe ich am Abend ein paar Übungen angefangen, damit er Fremden gegenüber wieder aufgeschlossener wird. Zwei Figuranten sind abwechselnd auf den Zaun des Auslauf`s zugegangen und wenn Henry ruhig blieb und sie nicht anknurrte, gab es Lob und Leckerchen. Das hat er ganz schnell kapiert!

Giza und ich haben natürlich auch gekuschelt und gespielt und Paul war erst mit Sandra und dann lange mit Frau Stodal spazieren, was er wie immer sehr genossen hat. Am Abend hat er noch einen Kauspaß bekommen, während alle anderen Hunde einen Osterhasenkeks gekriegt haben, die uns letzte Woche gespendet wurden.

Sweety war am Mittag mit Miriam unterwegs. Ihr tun die Ausflüge richtig gut, sie braucht die Abwechslung dringend. Am nächsten Wochenende wird sie zu ihrer neuen Familie umziehen. :-) Brownie`s Pfote geht es etwas besser. Nur wenn er im Auslauf wieder am Zaun hin und her flitzt, hebt er den Fuß und läuft auf drei Beinen. Während Sweety spazieren war, war eine Seminarteilnehmerin von animal learn bei ihm zum Kuscheln.

Bella und Idefix waren mit Miriam und einer anderen Seminarteilnehmerin spazieren. Idefix hatte keine große Lust zu laufen und Bella hat sich alle paar Meter auf den Rücken gelegt und wollte auch nicht wirklich gehen. Die vier sind dann umgedreht und haben zurück im TierHeim noch etwas gekuschelt.

Momo, Marie und Luise waren viel im Auslauf und dabei richtig gut drauf. Sie sind pausenlos über Reifen, Hütten und Baumstämme geflitzt und haben fangen gespielt und Luna war lange mit Sandra spazieren. Sie hat wieder fleißig nach Mäusen gesucht, leider erfolglos.

Wolfi, Findus und Higgins waren auch viel im Auslauf. Die drei haben wieder alles unsicher gemacht und hatten ihren Spaß daran, alles zu erkunden. Am liebsten spielen sie Fangen und Verstecken.

Neo, Elfie, Toffee, Yuma und Armani haben den Tisch im Hof abgeräumt und dabei ihre Vorliebe für Kaffee entdeckt. Mit den Rabauken müssen wir unbedingt ein paar Anstandsregeln durchgehen!

Clooney hatte zwei Mal Besuch von seinen zukünftigen Haltern. Sie waren mit ihm spazieren und haben lange mit ihm gekuschelt. Er freut sich richtig, wenn er die beiden sieht und legt sich gleich auf den Rücken, damit sie seinen Bauch kraulen. Seine Leute haben heute bei animal learn das Seminar über Mehrhundehaltung besucht, um sich optimal auf seinen Einzug vorzubereiten, was wir echt klasse finden! Morgen ist die Vorkontrolle.

Freitag, 05. April 2013

Paul, Idefix, Bella, Marie, Luise, Luna, Orsa und Clooney waren spazieren, die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen. Giza war mit mir im Auslauf zur üblichen Kuschel- und Spielrunde und Orsa war mit Michi unterwegs. Anschließend waren die beiden noch gemeinsam in den Ausläufen, Michi hat Hundehaufen eingesammelt und Orsa Leckerchen! Paul war mit Sandra unterwegs und den Spaziergang wie immer sehr genossen. Am Nachmittag hat Minsi lange mit ihm gekuschelt, er ist wirkich ein sehr lieber und verschmuster Hund. Wir verstehen nicht, dass es keine Interessenten für ihn gibt. Unser Herz hat er im Sturm erobert!

Als Brownie heute am Zaun zum wiederholten Mal Henry angemacht hat, wurde Henry so sauer, dass er Brownie`s Bein durch den Zaun gezogen und in die Pfote gebissen hat. Also ist Sandra mit Brownie zum Tierarzt gefahren, wo er super brav war und seine Pfote verarztet wurde.

Hope und Cheyenne hatten Besuch von Thomas, der zum Vertrauensaufbau da war. Hope, Cheyenne, Giza und Orsa wurden wieder reichlich mit Leckerlies versorgt.

Bella und Idefix waren mit Sabine und ihrer Tochter spazieren. Kurz vor dem Ende des Waldes hat Bella entschieden, dass es Zeit ist umzukehren und so haben die vier den Rückweg angetreten. Vorher waren Sabine und ihre Tochter mit Marie und Luise unterwegs. Momo, der die beiden hat weggehen sehen, stand die ganze Zeit auf der Hundehütte in Auslauf 5 und hat nach ihnen Ausschau gehalten.

Wolfi, Findus und Higgins haben sich ein Loch unter einer Palette in Auslauf 1 gegraben. Einer von den dreien sitzt nun immer drin, die anderen zwei bellen ihn an - und das immer schön der Reihe nach, damit auch jeder mal dran ist.

Elfie, Toffee, Neo, Armani und Yuma genießen die Zeit im Auslauf und spielen total nett miteinander, rennen wie wild um die Bäume und sausen mit Stöckchen herum. Armani und Yuma sind richtig aufgeblüht, seit sie nicht mehr bei Wolfi, Higgins und Findus im Zimmer sind und gehen gerne ins Zimmer zurück. Als am Nachmittag eine Pensionshündin zum Kennenlernen da war, haben sie sie interessiert durch den Zaun angeschnüffelt.

Clooney wird im Hof immer auffgedrehter, er sucht permanent einen Spielpartner, den er in Jamie oder Flocke auch findet.

Gloria und Elias sind heute in ihr neues Zuhause umgezogen! Wir wünschen den beiden alles Gute und ein schönes Leben in ihrer neuen Familie. Während Sandra und Silja mit den beiden losgefahren sind, um sie persönlich hinzubringen, hat Evelyn im TierHeim die Stellung gehalten. DANKE, Evelyn!

Nachdem das Zimmer von Gloria und Elias frei geworden ist, durfte Luna aus dem Tierarztraum ausziehen und hat nun auch ein Zimmer mit Terrasse und Blick auf den Auslauf. Sie ist gerne rein gegangen und Minsi hat sich zur Eingewähnung mit hinein gesetzt und mit ihr gekuschelt. Die neuen Zimmernachbarn, Momo, Marie und Luise haben sich, wie immer wenn ein neuer Hund neben ihnen einzieht, zuerst furchtbar aufgeregt, haben sich dann aber auch schnell wieder beruhigt. Am Nachmittag war Luna mit Debby und Joachim spazieren, was sie natürlich klasse fand!

Auch Pinta wurde heute von ihren Leuten abgeholt und durfte in ihr neues Zuhause umziehen. Sie hat sich riesig gefreut als ihr Herrchen vorfuhr und ist gerne mitgegangen. Am Montag hat die Familie schon ihre erste Trainingsstunde bei mir in der Hundeschule, worauf wir alle uns sehr freuen, da Pinta wirklich ein schlaues und wißbegieriges Mädchen ist.

Wir haben heute eine Futterlieferung bekommen, zwei große Europaletten voll mit Dosen, die Sandra alle ins Lager getragen und gestapelt hat. DANKE, Sandra und VIELEN DANK an die Firma Bewital, die uns seit Jahren mit Futterspenden unterstützt! Und dann ist auch noch ein Paket von Annette mit Leckerlies für uns und die Hunde angekommen. VIELEN DANK, Annette!

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Es wird Zeit, dass es endlich Sommer wird, damit sie wieder auf die Koppel dürfen! Wie beim Fellwechsel jeden Tag haben wir heute alle sechs gestriegelt. Sogar Lifrase hat das genossen und ganz brav ruhig gehalten.

Donnerstag, 04. April 2013

Paul, Sweety, Brownie, Luna, Orsa, Jimmy und Cheyenne waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof. Paul war mit Sandra unterwegs und hat sich dauernd in der frisch geodelten Wiese gewälzt. Cheyenne war lange mit Elisabeth spazieren. Währenddessen war Hope im Auslauf und hat ein Stück getrockneten Pansen gefressen, kaum war der alle, ist ihm aufgefallen, dass seine Cheyenne nicht da ist, worauf er furchtbar anfing zu heulen. Als sie wieder zurück war, war die Welt wieder in Ordnung. Irgendwie rührend… aber es zeigt auch, dass die beiden wirklich nie getrennt werden dürften.

Henry war mit Michi im Auslauf und hat Übungen an den Geräten gemacht. Er ist auf die Reifen und die Hütte gesprungen und hat dafür Leckerlie bekommen. Er wird in letzter Zeit schwieriger im Umgang mit Menschen, eigentlich ist er nur mit Michi und Silja problemlos und akzeptiert Evelyn und mich. Wir müssen unbedingt herausfinden, warum er im Umgang immer schwieriger wird. Schmerzen scheint er aber nicht zu haben.

Giza war mit mir im Auslauf, wir haben gespielt, gekuschelt und ihre Übungen gemacht. Heute hat sie auch was Neues gelernt, nämlich das Kommando "bei Fuß". Zuerst war sie sehr aufgeregt, was sie immer ist, wenn etwas passiert, das nicht als Routine abgecheckt ist. Beim dritten und vierten Durchgang hat sie es aber schon besser gemacht, als mancher Hund auf dem Trainingsgelände.

Elisabeth war am Nachmittag zuerst lange mit Brownie und dann lange mit Sweety spazieren. Beide waren sehr brav und haben die Auszeit vom TierHeim sehr genossen. Sweety kann inzwischen sogar zugesperrte Türen öffnen. Theresa war mit Sweety im Zimmer und hat von innen zugeschlossen, damit Sweety die Tür nicht einfach so aufmacht. Allerdings hat sie den Schlüssel stecken lassen… und Sweety hat den wie selbstverständlich umgedreht, den Türgriff herunter gedrückt und schon war die Tür wieder offen.

Orsa war mit Michi im Auslauf 4, wo Michi aufgeräumt hat. Als das Telefon klingelte, hat sich Michi kurz auf einen Baumstamm gesetzt und das Gespräch entgegen genommen. Da hat Orsa sich vor sie hingesetzt, ihr die Pfote auf den Schoß gelegt und den Hals an ihr Knie gedrückt. Total süß!

Bella, Idefix und Bobo waren lange im Hof mit uns. Idefix und Bella sind zur Zeit ganz besonders verschmust, immer wieder kommen sie um Streicheleinheiten abzuholen.

Momo, Marie und Luise hatten Besuch von Ellie, sind mit ihr durch den Auslauf geflitzt und haben gespielt. Unermüdlich die vier und total nett anzuschauen!

Luna war mit Sandra spazieren und lange mit uns im Hof. Als am Abend ein Fußgänger am TierHeim vorbei ging, hat Luna sofort lauthals gemeldet. Sie ist ein toller Wachhund!

Bei den Interessenten von Gloria und Elias haben Sandra und ich die Vorkontrolle gemacht, die sehr positiv verlief. Die beiden haben sich so wohl gefühlt, dass wir sie gleich hätten da lassen können! Die Familie ist super nett, die beiden Söhne haben Elias und Gloria Spielzeug geschenkt und sich rührend um sie gekümmert. Schon Morgen dürfen die beiden umziehen. Wir freuen uns sehr!

Wolfi, Yuma und Higgins haben gemeinschaftlich eine Maus gejagt. Allerdings erfolglos! Und Elfie, Toffee und Neo, Yuma und Armani haben sich fast bis nach China durchgebuddelt im Auslauf.

Clooney war wieder mit den Hunden von Michi und Silja und mit Jando, Benno und Leni im Hof. Er ist richtig süß, quietschfidel und hatte einen riesen Spaß mit den anderen. Ich habe in der Früh mit der Trainerin gesprochen und ihr ganz offen meine Gedanken und Bedenken mitgeteilt, die wir in einem freundlichen Gespräch weitgehend ausräumen konnten. So werde ich am Sonntag die Vorkontrolle machen, die hoffentlich positiv verläuft. Dann könnte Clooney bald umziehen.

Pinta hat viel mit ihren Zimmerkollegen im Auslauf gespielt und den schönen Tag genossen.

Die Pferde haben wir trotz des Matschbodens auf die Weide gelassen, weil sie so sehnsüchtig rüber geschaut haben. Die haben sich gefreut! Sie sind wie die Irren über die Weide getobt, haben miteinander gespielt und sich im Matsch gewälzt. Ihr könnt Euch kaum vorstellen, wie sie aussahen - wirklich wie die Schlammschweine. Und sooo glücklich!

Mittwoch, 03. April 2013

Henry, Paul, Orsa, Momo, Marie, Luise und Pinta waren spazieren. Pinta war mit ihren zukünftigen Haltern unterwegs und Paul gleich zwei Mal, ein Mal mit Sandra und ein Mal mit Angie. Diesmal war er auf Mäusejagd, denn durch den getauten Schnee sind überall deutlich die Gänge zu sehen, die die Mäuse unter`m Schnee gegraben hatten. Orsa war mit Michi unterwegs und hat mit einem Abstand von nur zwei Metern ein Entenpaar beobachtet, das in aller Ruhe vor ihrer Nase herumlief. Momo, Marie und Luise waren alle zusammen mit Sandra und Angie unterwegs.  

Frau Schatz hat mit Luna, Bella, Idefix und Paul gekuschelt. Als sie bei Bella und Idefix im Zimmer war, hat Bobo sie sogar kurz angestupst, was für ihn ein echter Vertrauensbeweis ist.

Henry war mit Angie spazieren, er war total entspannt und hat viel geschnuppert und Hope und Cheyenne waren wieder mit uns im Hof und in der Futterküche.

Sweety öffnet wie selbstverständlich alle Türen, am liebsten die der Futterküche. Mit einem gezielten Pfotendruck ist die Tür offen. Auch wenn wir sie zurück in ihr Zimmer bringen, läuft sie voraus und macht schon mal alle Türen auf. Total niedlich!

Clooney hat heute Jamie, Strizi, Flocke, Benno, Jando, Leni und Sammy im Hof kennengelernt. Besonders mit Jando war er total süß. Er hat sich vor ihn hingelegt, um sich ganz klein zu machen und hat ihn vorsichtig angestupst. Clooney war überglücklich und hat übers ganze Gesicht gestrahlt. Am Abend waren seine Interessenten mit ihrem Golden Retriever Rüden da, damit sich die Hunde kennenlernen, was gut geklappt hat. Es sind sehr nette Leute und eigentlich wären wir sehr glücklich, so einen guten Platz für ihn zu haben. ABER die Familie hat eine Hundeschule ausgesucht, der wir skeptisch gegenüber stehen und nun müssen wir gut abwägen, ob wir Clooney trotzdem auf diesen Platz vermitteln oder nicht. Wir sind unsicher und überlegen noch.

Last not least gibt es Neuigkeiten von den Welpen: Sie haben heute Nacht zum ersten Mal nicht ins Zimmer gemacht!

Dienstag, 02. April 2013

Paul, Luna, Jimmy, Sweety, Brownie, Marie und Luise, Orsa und Idefix waren spazieren. Die meisten Runden ist Sandra gelaufen, die beinahe unermüdlich unterwegs war. Sweety und Brownie waren mit Daniela und Nadine spazieren. Brownie wäre am liebsten noch weiter gelaufen, er hatte gar keine Lust umzukehren. Mit Sweety haben wir meine Katzen besucht, um ihre Reaktion auf sie zu testen. Sie war ganz ruhig, hat nur hingeschaut und sich gar nicht drum gekümmert.

Henry hat heute drei Portionen gegessen, zwei davon hätten eigentlich Sweety und Brownie gehört, aber leider hat eine Praktikantin die Näpfe vor der Zimmertür der beiden kurz abgestellt und Silja hat genau in diesem Moment Henry hoch gebracht, der sich sofort auf das Futter gestäürzt hat. Da er futteraggressiv gegen Menschen ist, haben wir es dabei belassen und ihm die Näpfe nicht weggenommen.

Orsa hat neue Zimmernachbarn bekommen. Wolfi, Higgins und Findus wohnen jetzt direkt neben ihr, weil Armani und Juma manchmal von ihnen gemobbt wurden und wir deshalb umquartieren mussten. So haben wir uns entschieden, Elfie, Toffee und Neo zu Armani und Yuma ins Zimmer zu übersiedeln und die drei "Rabauken" Wolfi, Findus und Higgins neben Orsa wohnen zu lassen. Der Umzug hat super geklappt und jetzt sind alle zufrieden.

Nadine und Daniela haben mit Paul, Gloria und Elias gekuschelt und ich war mit Giza im Auslauf. Heute mußte sie lange auf mich warten, denn kaum hatte ich sie rüber gebracht, bekamen wir Besuch vom Vorstand der Rosenheimer Kollegen und während ich mich mit ihnen unterhielt, wartete Giza ungeduldig. Als ich dann zu ihr kam, ist sie vor Begeisterung durch das ganze Gehege gesaust, hat mich immer wieder umkreist und dabei albern gegrinst und mich zum Spielen aufgefordert, was sehr niedlich war.

Hope und Cheyenne waren wieder viel im Hof mit uns. Die beiden haben eine neue Angewohnheit entwickelt: Immer, wenn Flocke und Strizi im Hof sind und bellen, fangen Hope und Cheyenne an, in ihrem Zimmer zu heulen.

Paul war heute gleich zwei Mal spazieren. Das erste Mal mit Sandra und dann noch mal mit Marianne. Er hat beide Spaziergänge sehr genossen, geht danach aber auch wieder gerne in sein Zimmer um zu kuscheln und zu schlafen. Marianne war anschließend auch noch mit Idefix spazieren. Während die beiden unterwegs waren, haben Bobo und Bella ganz niedlich miteinander gespielt.

Momo, Marie und Luise waren sehr verkuschelt, als sie bei uns im Hof waren. Momo macht zur Zeit einen sehr ausgeglichenen Eindruck, er verbellt auch die anderen Hunde am Zaun kaum noch.

Gloria`s Spielkammerad Troll ist wieder bei uns in Pension! Gloria hat sich riesig gefreut ihn zu sehen und die beiden haben total nett im Auslauf miteinander gespielt. Troll hat bei der Begrüßung vor Freude richtig gequietscht. Elias war in der Zwischenzeit bei uns im Hof und hat mit einem Stöckchen gespielt. Wie ein Wilder hat er es durch die Gegend geworfen und ist ihm immer wieder nachgerannt. Total süß! Am Nachmittag war er fasziniert von Sandra`s Schuhbändern, die er gern gefangen hätte. Sandra war aber immer schneller…

Sophia`s Frauchen Ruth war zu Besuch und hat Sophia zur Pension angemeldet. Für uns hat sie zwei Riesenpackungen Snickers mitgebracht! DANKE! Sophia geht es gut, sie hat sich prima eingelebt, geht viel spazieren und kann inzwischen auch schon mal kurz allein bleiben.

Sandra hat uns sehr unterstützt, hat fleißig beim Putzen geholfen und war viel spazieren. Zwischendruch hat sie immer wieder Hunde bespaßt und fotographiert. DANKE für Deine Unterstützung, Sandra!

Der Schmied war da, um die Hufe bei den Pferden zu machen. Lifrase wollte sich nicht von Michi aufhalftern lassen, der Schmied hat ihn aber gut beruhigen können, vorsichtig seinen Huf angehoben und ihm ganz sanft den Führstrick um den Hals gelegt. Dann hat sich Lifrase problemlos aufhalftern lassen. Schön zu sehen war, was für einen tollen Umgang unser Hufschmied mit den Pferden hat. Birgit war am Abend mit Lifrase spazieren, nachdem sie ihn mit Stroh abgerieben hat, weil er so naß vom Wälzen war. Gowinda und Wallace hat sie kurz gebürstet.

Luna war mit  Theresa unterwegs. Während sie Spaziergänge und das Zusammensein mit uns im Hof liebt, mag sie nicht gern im Auslauf allein sein. Wir haben einen interessanten Brief von ihrem ehemaligen Frauchen bekommen, den ich Euch zu lesen geben möchte, ebenso meine Antwort darauf. Tierschutz ist eben eine Herzensangelegenheit, in vielerlei Hinsicht…

Hallo, Frau von Reinhardt,

ich weiß, Sie sind kein großer Fan von uns bzw mir. Trotzdem möchte ich Ihnen sagen, wie toll ich Ihre Arbeit mit den Hunden finde und dass es trotz vieler Tränen und richtig schlechtem Gewissen (was sie bestimmt freut:-)) die richtige Entscheidung war, Luna bei Ihnen zu lassen. Ich lese regelmäßig Ihr Tagebuch- was eine so schöne Idee ist - und wo ich die ersten Tage mit Luna mit geweint habe, kann ich mich jetzt auch mit ihr freuen, weil sie es bei Ihnen wirklich gut hat und so viele nette Menschen/ Helfer/ Gassigeher um sie herum hat. Es ist auch schön zu lesen, wie Sie alle, langsam die Erfahrungen mit ihr machen, die ich schon lange kenne. Wie z.B., dass man mit ihr viele Stunden am Tag unermüdlich spazieren gehen könnte und sie immer noch weiter gehen kann, oder dass sie das Bürsten ohne Meckern über sich ergehen läßt, aber dann einfach geht, wenn es ihr zu doof wird bzw. zu lange dauert, oder wie sie ihr Spielzeug in die Luft wirft und selbst wieder fängt oder es jmd. vor die Füße wirft und denjenigen dann mit schiefem Kopf anschaut, so von wegen "na komm schon, wirf es endlich"- ich kann mir das dann bildlich immer sehr gut vorstellen.

Ich weiß, Ihnen geht das Wetter genauso auf die Nerven wie mir - Luna ist das total egal - aber sie liebt es, wenn sie Schneebälle fangen darf und ansonsten spielt sie leidenschaftlich gerne Ball ;-) Ich wollte dem TierHeim eigentlich ein kleines Osterpäckchen schicken, habe aber gelesen, dass sie schon sehr viel bekommen haben und mich deshalb entschieden, es einfach mal so, ohne Anlass wegzuschicken.

Nochmal ein großes Lob und ein riesen Dankeschön, dass es Luna sehr viel besser geht. Luna wäre bei uns zu kurz gekommen

Vielen Dank an Sie und Ihr Team

Guten Morgen, Frau …

vielen Dank für Ihr liebes email. Ja, es stimmt, ich bin/ war kein großer Fan von Ihnen, denn ich kann/ konnte nicht verstehen, dass Sie (und Ihr Mann natürlich) Luna abgegeben haben. Sie ist sooo ein lieber Hund und mit so wenig zufrieden, will einfach nur bei ihren Menschen sein. In den ersten Wochen hat sie so sehr gelitten, dass ich Sie am liebsten verflucht hätte und Luna immer wieder gesagt habe, dass Sie ihre Liebe nicht verdienen.

Um so wichtiger war es für mich, heute Ihr email zu bekommen. Verstehen tue ich Ihre Entscheidung immer noch nicht, aber zumindest tut es gut zu lesen, dass Ihnen Luna nicht so egal ist, wie wir dachten. Sie haben bei der Abgabe schon den Eindruck auf uns gemacht: "Hauptsache weg." Aber vielleicht war das auch Ihr persönlicher Schutzpanzer.

Wir sind jeden Tag mit dem Seelenschmerz und Leid von Hunden konfrontiert, die manchmal (nicht immer!) sehr unbedacht und verantwortungslos abgegeben werden - vielleicht macht das mit der Zeit auch hart, weil man das sonst nicht ertragen könnte. Wie auch immer… vielen Dank für ihr email, es hat mich/ uns sehr berührt.

Wir hoffen, dass wir bald ein liebevolles Zuhause für Luna finden.
Aufrichtig freundliche Grüße,

Clarissa v. Reinhardt und das TierHeim-Team

Montag, 01. April 2013

Da wir heute mehrere Helfer hatten, konnten Cheyenne, Orsa, Sweety, Brownie, Bella, Idefix, Marie und Luise, Luna und Jimmy spazieren gehen. Cheyenne hat sich wie irre gefreut, als Sandra mit dem Geschirr ankam, was für sie ja immer ein untrügliches Zeichen dafür ist, dass es los geht. Später waren Hope und Cheyenne noch lange im Auslauf und Thomas, der Pate von Hope, kam auch, um weiter mit den beiden am Vertrauensaufbau zu üben. Als er reinkam, haben die Welpen, die gerade im Hof waren, erst mal abgebremst, da Thomas ziemlich groß und meist ganz dunkel gekleidet ist. Als er dann aber in die Hocke ging und Wurststücke verteilte, fanden sie ihn doch nicht mehr so unheimlich…

Henry hat so viel an Gewicht zugelegt, dass wir seine Futterrationen auf Erhaltungsdosis umstellen müssen, damit er nicht zu dick wird.

Michi ist mit Orsa spazieren gegangen und hat ihr am Abend noch lose Fellbüschel ausgezupft. Diese Zupferei findet Orsa nicht so lustig, lieber mag sie am Hals gekrault werden. So gab`s abwechselnd mal ein kurzes Kraulen am Hals, mal ein Leckerlie, mal ein kurzes Zupfen.

Sweety und Brownie waren mit Nadine und Daniela spazieren. Sweety hat sich anfangs nicht getraut, über die Metallbrücke am Ende des Waldes zu gehen und es brauchte viel Überredungskunst, bis sie es doch wagte. Brownie hat sich anfangs riesig über den Spaziergang gefreut. Bei der Autobahnraststätte, an der man recht dicht vorbei kommt, standen dann aber Leute, die er komisch fand, weshalb er nicht weiter wollte.

Am Nachmittag waren dann Sweety`s zukünftige Halter mit ihrem Rüden Paul da und sind mit beiden Hunden losmarschiert und auch mit Paul`s Unterstützung wollte Sweety wieder nicht über die Brücke, so dass alle umgedreht und einen anderen Weg gegangen sind.

Bei Bella`s Interessenten haben wir die Vorkontrolle gemacht und leider wird es dort nicht klappen. Die Leute sind sehr nett und waren auch wirklich lieb zu ihr, aber Bella hat sich nicht ins Haus getraut, im Treppenhaus mussten wir sie tragen und in der Wohnung angekommen, hat sie sich hingelegt und gesabbert. Sie fühlte sich total unwohl dort und war richtig happy, als sie wieder zu Idefix und Bobo zurück kam. Nun werden wir nach einem anderen Hund für die Leute suchen.

Die Vorkontrolle bei Pinta`s Interessenten verlief hingegen positiv. Pinta fühlte sich sofort wohl im Haus und ist auch für ein paar Stunden dort geblieben und mit ihren Leuten spazieren gegangen, ehe sie am Nachmittag wieder ins TierHeim gebracht wurde. Am Mittwoch wird sie noch mal besucht und am Wochenende zieht sie dann endgültig um. Vorher wird noch der Zaun erhöht.

Momo, Marie und Luise waren viel mit uns im Hof und Marie und Luise waren mit Theresa und Sandra spazieren, was allen viel Spaß gemach hat.

Michi war gemeinsam mit Heidi, die zum ersten Mal zum Gassigehen da war, mit Paul spazieren und anschließend war Heidi noch mit Luna unterwegs. Luna tun die Spaziergänge sooo gut, nicht nur ihrer Figur, sondern vor allem ihrer Seele.

Clooney, die Welpen, Gloria und Elias hatten Besuch von Interessenten. Wäre schön, wenn der eine oder andere ein tolles Zuhause finden würde. Am Nachmittag hat uns Anja Kuchen vorbeigebracht und Leinentraining mit Neo und Toffee gemacht. Neo findet das An- und Ableinen ziemlich merkwürdig, sobald die Leine dran ist, ist es aber o.k. Toffee hingegen hat die Leine überhaupt nicht gestört.

Die Pferde langweilen sich ziemlich auf dem Paddock, die Weide können wir aber nicht öffnen, weil dort alles matschig ist. Hoffentlich wird das Wetter bald besser!

 

Hier geht es zu den älteren Eintägen im Tagebuch: archiv  

Häuser der Hoffnung e.v. - 2013 • Home •