Tagebuch - Archiv Januar - Februar 2014

An dieser Stelle berichten wir in unregelmäßigen Abständen über unsere Arbeit im Tierschutz.
Es gibt viel zu erzählen und so hat unser Tagebuch, das von Clarissa v. Reinhardt geführt wird, eine
Größe erreicht, die eine Aufteilung nötig macht. Ältere Berichte nun in unserem

archiv tagebuch

Freitag, 28. Februar 2014

Spazieren waren heute Giza, Orsa, Henry, Felix, Santo und Luisa, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Mit Giza war Michi am Morgen auf der Wiese. Giza wirkt etwas traurig, weil ich nicht da bin, aber auf der Wiese war sie richtig gut drauf. Sie hat sich viel gewälzt, Leckerlies gesucht, Mäuselöcher untersucht und mit Michi gekuschelt.

Paul war viel im Hof mit dabei. Er genießt die Sonne und die Streicheleinheiten unter strahlend blauem Himmel. Wenn er genug hat, schaut er einen kurz an und rennt zur Futterküche, was bedeutet: "Kannst Du jetzt bitte ein Leckerlie rausholen und mich ins Zimmer bringen?!" Wenn wir dann in die Futterküche gehen und ein Leckerlie holen, tanzt er zur Zimmertür und kann es kaum erwarten bis er endlich rein darf.

Orsa sieht richtig hübsch aus nach der großen Fellpflege gestern. Michi war mit ihr spazieren. Orsa war richtig gut gelaunt und hat mit Michi gespielt. Die beiden haben mit einem Stock gezergelt, was Orsa richtig Spaß gemacht hat. Als sie auf dem Rückweg waren, wurde gerade ein Tagepensionsgast gebracht. Orsa ist trotz des vorbeifahrenden Autos total ruhig geblieben.

Mit Henry war Michi auch auf der Wiese. Er konnte es kaum abwarten, bis Michi mit Orsa zurück kam, weil er ja wußte, dass er dann dran ist. Als Michi aber erst noch ein Telefonat erledigen musste bevor es los ging, stand er am Zimmerfenster und hat geheult. Als Michi dann endlich mit dem Geschirr zu ihm kam, war die Freude riesengroß. Während des Spaziergangs war er richtig fröhlich, hat viel geschnüffelt und ist immer wieder zu Michi gerannt, um vor lauter Freude an ihr hoch zu springen.

Georgie und Kiki waren viel im Hof dabei. Georgie war total verkuschelt und Kiki war voller Elan und hat vor Übermut Giza an deren Zimmertür angestänkert. Als Anna sie aber stimmlich ausgebremst hat, hat sie auch gleich wieder aufgehört.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren im Auslauf 2. Bobo ist erst ganz entspannt auf der Plattform gelegen. Irgendwann ist er dann aufgestanden und hat sich unter die Bäume gestellt und sich mit den herunterhängenden Ästen der Bäume den Rücken geschuppert. Total niedlich!

Am Nachmittag waren Bella und Armani bei einem Interessentengespräch im Hof mit dabei. Bella hat sofort die Anwesenheit der vielen Menschen ausgenutzt und sich von jedem ihre Streicheleinheiten abgeholt, was echt süß war. Armani war noch sehr vorsichtig und hat sich nicht zu den Interessenten hingetraut, aber er hat sie genau beobachtet.

Mit Linda war Anna spazieren. Linda war richtig cool, die vielen Radfahrer haben sie gar nicht interessiert. Linda ist super leinenführig. Anna hat zwischendurch immer wieder das Tempo erhöht und wieder reduziert und Linda ist ohne jeglichen Zug an der Leine mitgelaufen und war total entspannt. Findus war in der Zwischenzeit im Auslauf und hat einen Kauknochen benagt.

Latjak hat heute Leckerlies aus der Jackentasche von Anna geklaut. Total süß und richtig mutig von ihm! Gerti und Jaque haben viel im Auslauf gespielt. Latjak, Gerti und Jaque standen gemeinsam auf dem Dach einer kleinen Hundehütte im Auslauf 1 und haben Fahrradfahrer verbellt. Vor lauter Aufregung haben Gerti und Jaque Latjak dann von der Hundehütte geschubst. Latjak war kurz etwas verblüfft, ist aber dann gleich wieder raufgesprungen um weiter mitzumachen.

Felix hat einen langen Ausflug mit Sandra, Heizke, Bobby und Flotschi gemacht. An einer Hütte haben sie eine Pause eingelegt und die Sonnenstrahlen genossen. Felix saß die gnaze Zeit auf Sandra`s Schoß und hat die Streicheleinheiten genossen.

Luisa war mit Anna spazieren. Sie war richtig gut drauf, hat viel geschnüffelt und sich sehr viel gewälzt, dabei konnte Anna einen Blick auf ihren Bauch werfen, wo Luisa keine roten oder wunden Stellen mehr hat. Am Nachmittag hatte Luisa noch eine Leckerliesuche im Auslauf 3, die sie sehr schnell und mit Begeisterung abgesucht hat.

Dennis, Susanna und Theresa waren oft im Hof und im Auslauf. Die drei lieben es im Auslauf 1 oder 2 zu liegen und das Treiben im Hof zu beobachten. Theresa ist total niedlich: Wenn sie weiß, dass sie ein Leckerlie bekommt, dreht sie erstmal eine Pirouette um sich selbst vor Freude.

Die Halterin von Blanka hat uns heute morgen angefrufen und vom ersten Abend und der ersten gemeinsamen Nacht berichtet. Blanka hat sich schon ihren Lieblingsliegeplatz (die Couch im Wohnzimmer) ausgesucht und dort auch geschlafen. Am Abend waren die beiden spazieren. Blanka wollte nicht in den Wald gehen, sondern unbedingt in den Ort. Das haben die beiden dann gemacht. Blanka fand es richtig spannend und hat neugierig in jede Auslage hineingeschaut. Zuhause fühlt sie sich richtig wohl und genießt die viele Aufmerksamkeit.

Schokolato und Lucky waren viel in den Ausläufen und haben dort herumgeschnüffelt. Lucky war am Nachmittag beim Interessentengespräch gemeinsam mit Gerti im Hof. Erst haben die beiden ganz aufgeregt die Interessenten begrüßt, Lucky hat dabei vor lauter Aufregung und Freude unter sich gepinkelt. Dann haben die beiden richtig süß miteinander gepielt.

Santo war mit seinen Interessenten lange spazieren. Die drei waren am Chiemsee, wo Santo schwimmen gegangen ist. Die beiden tun Santo richtig gut, er ist immer total ruhig und ausgeglichen, wenn er mit den Leuten unterwegs war.  

Donna war am Abend lange in der Futterküche mit dabei. Die Futterküche findet Donna unglaublich spannend, dort steckt sie ihre Nase überall hinein. Anschließend hat sie noch lange mit Anna und Michi gekuschelt.

Lanzelot ist richtig traurig. Ab heute darf er auf das für ihn abgesteckte Paddock und die Tür zu seiner Box bleibt offen. Aber er hat keine Lust rauszukommen, nur wenn man ihn mit Leckerlies rauslockt, kommt er aus der Box und steht ein wenig in der Sonne...

Donnerstag, 27. Februar 2014

Spazieren waren Paul (2x), Henry, Orsa, Findus, Donna und Santo (4x), die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Giza nähert sich langsam an Sebastian an. Mittlerweile freut sie sich richtig, wenn er mittags mit der Medizin, die natürlich in Wurst versteckt ist, zu ihr kommt und nimmt diese ganz vorsichtig von ihm. Am Abend war Giza ganz lange im Auslauf, wo sie eine Ratte den Zaun rauf gejagt hat und dann ewig darauf lauerte, ob die da wieder runter kommen würde. Kein Rufen oder Locken mit Leckerlies konnte sie von ihrer Position fortlocken. Also haben wir ihr so lange Zeit gegeben, bis sie selbst erkannt hat, dass ein weiteres Warten nicht mehr sinnvoll ist.

Paul war zwei Mal spazieren, morgens mit Anna und mittags mit Sebastian. Beim Spaziergang mit Sebastian hatten die beiden das Glück, einige der wenigen Sonnenstrahlen des heutigen Tages zu erwischen. Paul blüht richtig auf, wenn ihm das Wetter gefällt und er geht dann freudestrahlend auch weitere Wege. Dabei wird jeder Baum und jedes Mauseloch genau beschnüffelt und untersucht. Am Abend war er mit im Büro und hat auch dort alles genau untersucht, während Michi Büroarbeit gemacht hat. Er findet es super im Büro!

Mit Orsa war Michi heute in der Tierklinik, um ein Kontrollröntgen ihrer Wirbelsäule und Hüfte machen zu lassen. Als sie bei der Klinik angekommen sind, war Orsa noch ganz entspannt. Als aber der Tierarzt, den sie ja nun schon jahrelang kennt, aus einem der Autos ausgestiegen ist, wurde sie schon sichtlich nervös. Michi hat dann lange gebraucht, bis Orsa sich den Maulkorb anziehen ließ. Ab diesem Zeitpunkt wollte sie nur noch fliehen und hat sich - den Tierarzt nicht aus den Augen lassend - in eine Ecke auf dem Parkplatz gesetzt. Als er ganz ruhig auf sie zugegangen ist, hat sie nicht mal die Lefze gezogen, sondern hat sich die Spritze einfach geben lassen. Während sie eingeschlafen ist, hat sie sich ganz fest an Michi gelehnt. Dann wurde sie geröntgt und die Narkose gleich ausgenutzt, ihre Zähne vom Zahnstein zu entfernen, die Ohren zu putzen, die Krallen zu schneiden und sie Mal ordentlich durchzubürsten und ihre Haare an den Hosen zu stutzen. Das Röntgenbild hat gezeigt, dass sie keine Arthrosen im Bereich ihrer defekten Hüfte hat und die Spondylosen und das Cauda Equina Syndrom haben sich nicht verschlechtert, was richtig gute Nachrichten sind. Am Abend ist Michi mit ihr noch lange auf der großen Wiese unterwegs gewesen und so hatte Orsa wieder ihr glückliches Strahlen im Gesicht.

Als Michi mit Orsa vom Spaziergang zurückgekommen ist, stand Henry an der Zimmertür und hat Michi richtig aufgefordert, auch mit ihm zu gehen. Also sind die beiden auch noch auf die große Wiese gegangen. Henry hat sich unglaublich gefreut und war total verkuschelt.

Kiki ist richtig gut drauf. Sie geht gerne in den Auslauf mit, springt vergnügt über den Hof. Im Auslauf wirkt sie quitschfidel, vor allem wenn sie Radfahrer verbellt, kann sie richtig Gas geben. Georgie war heute relativ ruhig als ein Auto vorbeigefahren ist. Er hat nur zwei Mal kurz gebellt, ist eine Zaunlänge gelaufen und hat dann selbstständig wieder aufgehört und sich rasch beruhigt. Schöne Fortschritte!

Bobo macht sich auch gut, er trottet wie selbstverständlich hinter Anna ins Zimmer und wenn man ihn und seine Zimmergenossen in den Auslauf bringt, freut er sich auch schon auf die Leckerlies, die er dann bekommt. Armani ist ein richtiger Kuschler geworden, auch Bella und Idefix sind total verschmust.

Susanna hat in den letzten Tagen richtig große Fortschritte gemacht. Sie geht sogar schon zu Anna hin um ihre Leckerlies abzuholen. Dennis, Theresa und Susanna sind eine richtige harmonische Hundegruppe, in der sich alle gut verstehen.

Findus war mit Sandra und ihren Hunden auf dem Hundeplatz. Er hat viel Gerätearbeit mit Sandra gemacht und war mit Begeisterung dabei. Während Findus weg war, hat Anna gemeinsam mit Linda den Auslauf hinter Linda`s Zimmer abgesammelt. Linda fand das so interessant, dass sie Anna überall hinterhergelaufen ist, am Ende gab es natürlich noch eine große Streicheleinheit für sie, so dass die Zeit ohne Findus für sie wie im Flug vergangen ist.

Gerti und Jaque haben heute so wild miteinander getobt, dass Gerti plötzlich ein ganzes Haarbüschel von Jaque im Maul hatte und damit durch den Auslauf gerannt ist. Zum Glück war das Fell aber alles nur von Jaque`s Unterwolle und ihn hat das nicht weiter gestört. Auch Latjak ist fröhlich mitgerannt und hat nachgeschaut, was denn da aus Gerti`s Maul heraus hängt. Total süß!

Felix hatte eine Leckerliesuche im Auslauf, während Luisa im Hof und bei der Arbeit in der Futterküche dabei war. Im Auslauf pöbelt Luisa Felix ständig an, deshalb trennen wir sie jetzt immer wenn sie draußen sind. Luisa ist läufig, vielleicht ist sie deshalb etwas übellaunig. Im Hof hat sie Leckerlies in den Baumstämmen gesucht, ist begeistert auf die Baumstämme und wieder runter gesprungen, hat es sich dann auf der Couch im Hof bequem gemacht und darauf gewartet, dass wir Käse aus der Futterküche holen um sie wieder ins Zimmer zu bringen.

Donna war am Vormittag lange mit in der Küche und beim Zimmer putzen dabei. Am Abend ist Anna mit ihr auf die Wiese gegangen. Dort ist sie total entspannt mitgegangen und hat dabei kein einziges Mal an der Leine gezogen. Anschließend hat sie im Zimmer Leckerlies gesucht, die Anna für sie versteckt hatte.

Santo war vier Mal unterwegs. Morgens mit Anna, vormittags mit Lars, nachmittags mit Julia und abends mit Sebastian. Das viele Spazierengehen tut ihm sooooo gut. Er ist dann immer total entspannt und ausgeglichen.

Blanka ist heute in ihr neues Zuhause umgezogen. Silja hat sie dorthin gefahren. Blanka hat ihre Halterin gleich stürmisch und freundich begrüßt. Während Silja mit der Dame in der Küche die Vertragsunterlagen durchgegangen ist, hat Blanka die ganze Wohnung untersucht und ist immer wieder mit einem breiten Grinsen im Gesicht an der Küche vorbei gelaufen, bevor sie es sich dann letztendlich auf ihrer Decke gemütlich gemacht hat. Wir wünschen Blanka und ihrer Halterin ein schönes Leben miteinander!

Gustl`s Familie hat sich bei uns gemeldet. Gustl hatte schon wieder angefangen, sich permanent in den Penis zu beißen, worauf wir ihnen geraten hatten, den Tierarzt aufzusuchen, was sie auch gleich gemacht hatten. Der Tierarzt hat eine Bleikugel gefunden, die er operativ entfernen mußte. Gustl muß also offensichtlich mal angeschoßen worden sein. Leider hatte unsere Tierärztin, als wir damals mit Gustl bei ihr waren, das nicht entdeckt, sonst hätten wir ihm einiges an Schmerzen ersparen können.

Schokolato und Lucky waren lange gemeinsam im Auslauf und haben viel gespielt. Lucky geht mittlerweile super gut mit uns in die Ausläufe und gehorcht auch richtig prima. Schokolato hat natürlich gemerkt, dass Lucky dafür immer sehr gelobt und belohnt wird und kommt seitdem auch gleich mit, damit auch er Lob und Leckerlies bekommt. Aber er kommt immer erst, wenn Lucky es ihm schon vorgemacht hat.

Am Stall gibt es zu berichten, dass Lanzelot richtig traurig aussieht, seit er so viel in der Box stehen muß. Er wirkt total frustriert. Michi hat am Morgen lange mit ihm gekuschelt um ihn etwas aufzuheitern und er hat die Zuwendung auch sehr genossen. Ab morgen darf er zumindest auf das Paddock, das wir für ihn abgezäunt haben und dort in der Sonne stehen und Heu knabbern. Dann wird es ihm hoffentlich schon etwas besser gehen.

Mittwoch, 26.  Februar 2014

Spazieren waren leider nur Findus, Felix und Blanka, weil wir heute nicht viel Helfer hatten. Aber natürlich waren alle draußen in den Ausläufen und im Hof.

Giza war am Abend lange mit Silja im Hof und hatte eine Leckerlisuche auf den Baumstämmen. Trotz der Ablenkung schien sie etwas niedergeschlagen, weil ich sie nicht besuchen konnte, weil ich solche Zahnschmerzen hatte. So hat Silja  ihr eine große Kruschtelbox mit vielen Leckereien gemacht, was sie auch tatsächlich richtig aufgemuntert hat! Freudig hat sie die Schachtel durch ihr Zimmer geworfen und dann wieder stolz herum getragen. Total niedlich!

Susanna, Dennis und Theresa waren viel im Auslauf. Susanna hat lange mit Silja gekuschelt und forderte dabei immer öfter Streicheleinheiten ein. Es ist sehr schön, ihre Fortschritte beim Vertrauensaufbau zu beobachten!

Sandra war zum Helfen da und hat gemeinsam mit ihren beiden Hunden Bobby und Flotschi einen Ausflug erst mit Findus und dann mit Felix gemacht. Nach einem kurzen, unkomplizierten Kennlernen im Hof sind Findus, Bobby, Flotschi und Sandra auf den Hundeplatz gefahren und haben da getobt und zwischendurch auch Geräteübungen gemacht. Anschließend waren sie noch eine große Runde spazieren, was super geklappt hat mit den dreien.  Dann war Felix an der Reihe. Auch er hat die beiden Mädels erst im Hof kennengelernt bevor es los ging. Auf dem Hundeplatz hat Felix sogar ein Wettrennen mit den Mädels veranstaltet und hatte dabei die ganze Zeit ein breites Grinsen im Gesicht. Er hat viel mit Sandra gekuschelt und sich streicheln lassen. Felix und Findus hatten riesigen Spaß und fanden den Ausflug richtig super! VIELEN DANK, Sandra!

Schokolato und Lucky mussten am Abend wieder aus dem Zimmer von Pensionshund Coockie ausziehen, da Schokolato Coockie so lange genervt hat, bis dieser ihn zu recht kurz zurechtgewiesen hat. Damit die Situation aber nicht eskaliert, haben Schokolato und Lucky wieder ihr altes Zimmer bezogen, durften aber weiterhin gemeinsam in den Auslauf, was auch gut geklappt hat.

Blanka hatte Besuch von ihrem zukünftigen Frauchen. Blanka hatte keine große Lust spazieren zu gehen, also waren sie nur kurz unterwegs. Da Blanka nun läufig ist und die Kastration nächste Woche nicht vorgenommen werden kann, darf sie nun morgen schon in ihr neues Zuhause umziehen. Wir freuen uns sehr für sie!

Am Abend haben wir ein email bekommen, über das wir uns sehr gefreut haben:

Liebe Clarissa, liebes TierHeim-Team,

es macht mir viel Freude mit tierlieben Freunden zusammen zu sein und ab und zu auch mit diesen zu feiern. Noch mehr Freude macht es, wenn die Freunde dann auch noch Wünsche erfüllen. So war es Ende Februar wieder mal soweit. Ich bin ein Jahr älter geworden. Gefeiert haben wir aber erst am vergangenen Wochenende. Mein Geburtstagswunsch war: KEINE Geschenke für mich, dafür Spenden für Häuser der Hoffnung e.V.  

Im kleinen Kreis bei gutem veganen Essen und Trinken sind 350,00 Euro zusammengekommen. So macht Älter werden Spass. Ich werde mich anstrengen, dass dies noch viele Jahre so bleibt. Gleichzeitig wünsche ich mir natürlich auch, dass mein       Beispiel Schule macht und viele Geburtstagsfeiern zu Gunsten unseres Tierschutzvereines Häuser der Hoffnung e.V stattfinden. Ich freue mich für die lieben Hunde und danke Euch ganz herzlich für Eure hervorragende Tierschutzarbeit.

Viele tierliebe Grüße, Siegfried

Dienstag, 25. Februar 2014

Spazieren waren Paul, Felix, Donna, Santo und Blanka. Die anderen Hunde waren wieder viel draußen, weil es auch heute sonnig und warm war.

Am Nachmittag war ich mit Giza im Hof zum Kuscheln und zur Leckerchensuche und am Abend war Silja mit ihr im Auslauf.

Sandra und Minsi waren zum Helfen da. Sandra war erst mit Felix und dann mit Paul spazieren. Felix war total gut gelaunt und wieder super brav. Paul hatte viel Spaß auf der großen Wiese, hat sich mehrmals gewälzt, Leckerlis gesucht und gekuschelt. Minsi war zuerst mit Santo und dann mit Donna unterwegs. Nach dem Spaziergang hat sie noch lange mit Donna gekuschelt, was beide sehr genossen haben. Sobald Minsi ihre Hand kurz von Donna genommen hat, hat sie sie angestupst und ist unter ihren Arm gekrochen, damit sie weiter macht.

Julia war am Morgen lange mit Santo spazieren. Er war wie immer super brav und hat viel mit ihr gekuschelt und Michi hat mit Paul am Morgen eine Leckerlisuche im Auslauf gemacht. Er liebt die kleinen Pferdeleckerlis und hat sich auch beim Suchen geschickt angestellt.

Das zukünftige Frauchen von Blanka war zu Besuch. Als sie mit dem Auto vorfuhr, war Blanka gerade im Hof und ist mit breitem Grinsen zum Zaun gestürmt, um sie zu begrüßen. Dann haben die beiden einen langen Ausflug gemacht.

Susanna und Xanto haben total süß miteinander im Auslauf gespielt. Zwischendurch hat Santo auch Theresa zum Spielen aufgefordert und ist mit ihr um die Wette gerannt. Dennis hat das Getobe nicht wirklich interessiert, er ist glücklich, wenn er alles abschnuppern und zwischendurch Fahrradfahrer verbellen kann.
Auch Donna scheint Xanto toll zu finden! Als sie im Hof war, ist sie dauernd an dem Auslauf, indem Xanto war, auf und ab gelaufen und hat ihn freundlich beschnuppert.

Bei den Pferden ist soweit alles ok. Als Julia Lanzelot zum Eincremen des Fußes aus der Box geholt hat, hat er sich total gefreut und viel mit Julia gekuschelt. Für ihn ist es doof, so viel in der Box stehen zu müssen, aber ab dem 27. Februar darf er dann auch auf dem Paddock sein, wo er zumindest ein bißchen hin und her laufen und die Sonne genießen kann.

Montag, 24. Februar 2014

Spazieren waren Giza, Orsa, Henry, Georgie, Linda, Findus, Donna und Santo. Die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter viel im Hof und in den Ausläufen.

Giza war mit Michi auf der großen Wiese. Als Michi sie aus dem Zimmer geholt hat, hat sie erst das Geschirr in ihrer Hand nicht gesehen und ist schnurrstraks in den Auslauf 1 gerannt. Als Michi ihr dann das Geschirr gezeigt hat, hat sie eine Freudenrunde über den Hof gedreht und ist dann vor dem Tor stehen geblieben, damit Michi ihr das Geschirr anziehen konnte. Auf der Wiese angekommen hat sie erstmal viel in den Mäuselöchern herumgeschnüffelt. Als sie anfangen wollte zu buddeln, hat Michi sie gleich zu sich gerufen, was sie super gemacht hat. Dafür hat sie natürlich auch jedesmal ein Leckerlie bekommen. Zwischendurch hat sie immer wieder Mal ihren "Flitzer" bekommen und ist freudig um Michi herumgehüpft. Total niedlich!! Sie hatte jedenfalls riesen Spaß!

Auch mit Orsa war Michi auf der Wiese. Orsa hat sich viel gewälzt, Leckerlies gesucht und die Sonne genossen. Sie hat wieder über`s ganze Gesicht gegrinst. Michi hat ein Foto gemacht damit ihr sehen könnt wie happy sie auf den Spaziergängen immer ist.

Henry hat auch einen Spaziergang auf die Wiese gemacht. Er hat viel geschnüffelt, Spuren untersucht und immer wieder ein paar Leckerlies gefunden, die Michi für ihn versteckt hatte. Auf dem Rückweg von der Wiese wurden die beiden von ein paar Fahrradfahrern überholt. Henry war total ruhig und entspannt und hatte überhaupt kein Problem mit den Radlern.

Paul war mittags mit Sandra unterwegs und hat den Spaziergang genossen. Ansonsten war er immer lange im Hof mit uns und hat viel mit Sebastian und Michi gekuschelt.

Georgie war mittags auch mit Sandra auf der Wiese. Die beiden haben wieder Begegnungen mit Fahrrädern geübt. Georgie entwickelt sich richtig gut und bleibt auf Distanz schon ganz ruhig, wenn ein Radler vorbei fährt.

Kiki war viel in den Ausläufen und hat am Abend lange mit Minsi gekuschelt. Sie hat sich riesig gefreut, als Minsi zu ihr ins Zimmer gekommen ist. Die beiden haben auch noch eine Leckerliesuche im Zimmer gemacht, was Kiki ganz besonders toll fand.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel in den Ausläufen. Am Nachmittag hat Michi Bella, Armani und Bobo im Auslauf gefüttert, während Idefix im Zimmer  gefressen hat. Bobo war total niedlich. Als er den Napf soweit leer gefressen hatte, dass der Boden sichtbar wurde, hat er darin die Reflexionen des Sonnenlichtes entdeckt. Er ist erstmal zwei Schritte nach hinten gegangen, hat den Kopf schief gelegt ist wieder vor zum Futternapf und hat vorsichtig rein geschaut, dann wieder den Kopf schief gelegt und nochmals zwei Schritte nach hinten gemacht, bevor er sich dann letztendlich doch noch getraut hat, den Napf leer zu lecken.

Theresa, Susanna und Dennis waren am Nachmittag gemeinsam mit Xanto im Auslauf. Theresa und Xanto haben ausgelassen miteinander gespielt, während Dennis den Auslauf abgeschnuppert hat. Susanna hat in der Zwischenzeit ein gemütliches Sonnenbad genommen. Sie liebt es, in der Sonne zu liegen und die anderen zu beobachten. Die "Grande Madame" legt dabei immer die Vorderbeine ganz elegant übereinander und schaut den anderen mit hoch erhobenen Kopf bei ihrem Treiben zu. Sehr niedlich!

Linda und Findus waren mittags wieder gemeinsam mit Sandra auf der Wiese. Mittlerweile sind sie nach dem Spaziergang auch gerne bereit, wieder mit ihr zurück nach Hause zu gehen und müssen nicht mehr lange dazu überredet werden. Am Abend, als Silja vom Block zurück kam, ist Findus wieder vollkommen aufgedreht im Zimmer. Er vermisst Silja offensichtlich sehr!

Latjak, Jaque und Gerti waren viel im Auslauf. Die drei spielen richtig süß miteinander. Seit Schokolato nicht mehr bei den dreien im Zimmer wohnt, kläfft Jaque bei weitem nicht mehr so viel.

Schokolato hingegen versucht immer wieder seinen neuen Zimmerkollegen Coockie zum Spielen aufzufordern. Der hat aber mit seinen 12 Jahren keine Lust mehr zu spielen und schnüffelt lieber gemütlich im Auslauf herum. Wenn Coockie sich aber mal eine Pause gönnt und sich hinsetzt stellt Lucky sich immer ganz dicht neben ihn und sucht offensichtlich Körperkontakt mit ihm. Es ist total niedlich und hat nichts mit einem Bedrängen zu tun!
Luisa und Felix waren viel Auslauf. Felix kann unseren Pensionsgast Xanto nicht ausstehen. Wenn er ihn sieht, beginnt Felix wie wild zu bellen und Xanto anzupöbeln. Offensichtlich erinnert Xanto den sonst sehr gut verträglichen Felix an irgendetwas aus seiner Vergangenheit. Luisa geht mittlerweile richtig gut in den Auslauf. Sie mag zwar nie lange drin bleiben, geht aber schon wie selbstverständlich rein. Und auch ins Zimmer geht sie mittlerweile problemlos, weil sie dort immer wieder Mal ein Stück Käse bekommt. Unsere Tierheilpraktikerin war heute da und hat sich Luisa`s Leckstellen am Bauch angeschaut, die schon viel besser geworden sind.
Donna war mittags mit Marion spazieren. Sie hat ihre Nase zwar in jedes Mauseloch gesteckt, hat aber nicht versucht zu buddeln, sondern einfach den Spaziergang genossen.

Santo war morgens im Hof mit uns. In einem kurzen unbeobachteten Moment hat er die Lagertür geöffnet und sich eine Packung Trockenfische herausgeholt und die ganze Packung leer gefressen. Anschließend hat Julia mit ihm einen ganz langen Verdauungsspaziergang gemacht, der ihm richtig gut getan hat.

Am Abend war Minsi bei Blanka zum Kuscheln. Blanka ist so froh um jede Streicheleinheit. Sie schlüpft einem mit dem Kopf dabei richtig unter die Jacke und grunzt wohlig bei jeder Berührung.

Bei den Pferden gibt es blöde Neuigkeiten: Lanzelot konnte heute Morgen sein rechtes Vorderbein nicht belasten. Erst ist er damit gar nicht aufgetreten, als Michi ihn dann mit Futter in seine Box gebracht hat, hat er immer wieder ganz vorsichtig versucht aufzutreten, es hat ihm aber ganz offensichtlich richtig weh getan. Der Tierarzt kam am Vormittag und hat eine Verletzung im Fesselkopfträger festgestellt. Lanzelot darf jetzt für drei Monate nicht auf`s Paddock  (da das zu steil und uneben ist) und nicht auf die Koppel. Julia hat ihm am Abend auf dem Paddock der Ponnys (das flach und eben ist) einen Bereich abgezäunt, damit er nicht die ganzen drei Monate in der Box eingesperrt bleiben muss. Er bekommt jetzt Schmerzmittel und das Fesselträgergelenk muss regelmäßig eingecremt werden. Lanzelot war bei der Untersuchung und Behandlung super brav und ließ alles geduldig über sich ergehen. Er ist so ein nettes Pferd!

Sonntag, 23. Februar 2014

Spazieren waren Giza, Paul, Kiki, Georgie, Felix, Donna, Santo, Blanka und Xanto. Die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter viel in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza waren Michi und ich wieder auf der Wiese, wo sie viiiele Maulwurfshügel platt gewälzt hat und hinterher aussah wie ein kleines Erdferkel.

Paul war mittags mit Sandra unterwegs, hatte aber auch heute nicht wirklich Lust spazieren zu gehen. Am Abend hat er im Hof lange mit Michi gekuschelt.

Henry und Orsa hatten eine Leckerliesuche in den Ausläufen und haben mit Michi gekuschelt.

Georgie war mit Sandra gerade auf der Wiese, als Michi mit dem Auto aus dem Stall zurück kam. Georgie hat zwar kurz aufgeschaut, war aber nicht unruhig oder nervös. Anschließend ist noch ein anderes Auto vorbei gefahren. Das war schon etwas interessanter für ihn, aber auch da hat er sich super mit Leckerlies ablenken lassen und ist nicht, wie sonst üblich, völlig ausgeflippt. Richtig super!

Kiki war mit Sandra unterwegs und ist heute wieder richtig gerne spazieren gegangen und die anderen Mädels von der animal learn Ausbildungsgruppe waren zum Kuscheln bei Bella, Idefix, Bobo und Armani.

Frau Schatz war auch zum Kuscheln da und war als erstes bei Bella, Armani, Idefix und Bobo. Idefix freut sich jedes Mal riesig, wenn Frau Schatz kommt. Schon wenn er ihr Auto hört, wedelt er wie verrückt. Dann kann es für ihn gar nicht schnell genug gehen, bis sie endlich ins Zimmer kommt. Frau Schatz bellt er auch nicht wie andere Leute am Zimmerfenster an, sondern steht auf der Fensterbank und winselt.

Susanna, Dennis und Theresa waren viel in den Ausläufen. Dennis freut sich immer riesig, wenn wir ihn zurück ins Zimmer bringen. Er spurtet dann voller Elan vom Auslauf ins Zimmer und bellt dabei freudig. Theresa und er liegen jetzt immer gemeinsam auf der Couch und Susanna macht es sich auf der Decke gemütlich, die direkt davor liegt.

Donna war mittags mit Minsi spazieren. Freudestrahlend sind die beiden zurückgekommen, Minsi hat noch lange mit Donna gekuschelt. Donna ist so eine liebe, verschmuste Maus. Wir verstehen nicht,  dass sich bis jetzt keiner unserer Interessenten für sie entschieden hat.

Findus und Linda haben viel im Auslauf getobt. Am Abend, kurz nachdem wir die beiden ins Zimmer gebracht hatten, stand Findus plötzlich richtig panisch an der Zimmertür, wollte unbedingt raus und hat gewinselt und gejammert. Wir haben ihn dann sofort rausgeholt, denn er war total gestresst. Wir können uns nicht erklären warum. Es hat einige Zeit gedauert bis er sich wieder beruhigt hatte. Wir haben dann Linda mit in den Hof geholt, nach einem kurzen Begrüßungsritual sind beide ganz entspannt miteinander ins Zimmer gegangen. Wir haben keine Ahnung, was da los war…

Jaque hat nach Lucky geschnappt. Darum haben wir uns entschieden einen von den beiden zu Schokolato ins Zimmer zu übersiedeln. Erst haben wir Jaque gemeinsam mit Schokolato in den Auslauf gebracht und Latjak, Gerti und Lucky in einen anderen. Jaque und Schokolato haben sich gut verstanden, aber Latjak ist nur am Zaun auf und abgerannt und hat gewinselt. Also haben wir Lucky zu Schokolato in den Auslauf gebracht und Jaque wieder zu Latjak und Gerti. Latjak ist sofort zu ihm hingestürmt und hat ihn freundlich begrüßt. Total süß! Schokolato und Lucky verstehen sich auch gut. Die beiden haben heute vorübergehend einen Zimmerkollegen bekommen, Coockie, ein 12 jähriger, sehr souveräner Border Collie- Berner Sennen- Mischlingsrüde, der auch froh ist, wenn er ein bißchen Gesellschaft im Zimmer hat.

Felix war mittags mit Sandra unterwegs, die total begeistert war, wie super leinenführig Felix ist. Felix war auch total begeistert und hat sich riesig über den Spaziergang gefreut. Luisa hatte in der Zwischenzeit eine Leckerliesuche im Auslauf. Sie ist richtig gut beim Suchen, vor allem die Käsestücke findet sie ganz besonders schnell und gerne!!

Blanka hatte wieder Besuch von ihrer Interessentin. Als sie ins Zimmer gegangen ist, hat sich Blanka riesig gefreut und sie gleich begeistert begrüßt. Spazierengehen wollte sie heute aber nicht so weit und so sind die beiden nur bis zur Autobahnraststätte und zurück gegangen und haben anschließend noch im Zimmer gekuschelt.

Tim war am Nachmittag lange mit Santo unterwegs, der nach dem langen 1,5 h - Spaziergang richtig entspannt war und gut geschlafen hat.

Lothar und ich haben am Abend die Pferde versorgt, es war eine ganz tolle Stimmung oben am Stall, erst noch frühlingshaft warm, dann wurde es bei tollem Sonnenuntergang langsam kühler, bei ganz toller Luft. Einfach nur schön!

Samstag, 22. Februar 2014

Spazieren waren Giza, Paul, Orsa, Henry, Linda, Findus, Santo, Gerti, Jaque und Lucky. Die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza waren Michi und ich auf der großen Wiese, wo sie sich viel gewälzt hat - das liebt sie sehr!

Paul wollte heute keine langen Spaziergänge machen, er ist zwar jedes Mal gerne zum Tor raus, wollte aber nie lange laufen und ist nach Erledigung seiner Geschäfte wieder umgedreht.

Als Michi heute Morgen als erstes mit Orsa zum Spaziergang aufgebrochen ist, hat Henry fürchterlich gejammert im Nachbarzimmer. Sebastian hat erzählt, dass er die ganze Zeit geheult hat, die die beiden unterwegs waren. Um so größer war die Freude, als er dann an der Reihe war. Es war eine richtige Herausforderung ihm das Geschirr anzuziehen, weil er nicht still halten konnte vor Aufregung.

Georgie und Kiki waren gerade im Auslauf, als am es am Nachmittag plötzlich zu graupeln begonnen hat. Kiki ist schleunigst in ihr Zimmer gelaufen, während Georgie in der Hundehütte im Auslauf Unterschlupf gesucht hat und dort so lange wartete, bis das letzte Graupelkorn vom Himmel gefallen ist. Erst dann hat er sich aufgemacht und ist in sein Zimmer gegangen.

Bella, Idefix, Armani und Bobo haben eine unruhige Nacht hinter sich. Bella, Armani und Bobo hatten ihren Auslauf über Nacht offen. Gegen Mitternacht heben die drei plötzlich begonnen, wie wild zu bellen. Michi ist dann zu ihnen runter und hat geschaut, was denn da los wäre, konnte aber nichts entdecken. Sie hat die vier dann ins Zimmer geholt und Giza in den Auslauf rausgelassen...  sicher ist sicher... und an ihr kommt keiner vorbei! Michi hat noch lange mit Bella, Idefix und Armani gekuschelt. Bella und Idefix sind gemeinsam auf Michi`s Schoß eingeschlafen, während Armani sich noch hellwach die Ohren kraulen ließ. Bobo lag  entspannt daneben und hat zugeschaut.

Dennis, Susanna und Theresa waren gerade im Auslauf als eine Hündin, die zum Schnuppern da war, im Hof herum lief. Susanna und Dennis haben die Hündin gleich laufstark verbellt. Theresa hat sie aus einiger Entfernung beobachtet und nicht aus den Augen gelassen.

Linda und Findus waren wieder mit Sandra auf der Wiese und haben sich riesig über den gemeinsamen Spaziergang gefreut.

Felix und Xanto (ein Pensionshund) können sich gar nicht ausstehen. Der sonst so entspannte Felix rastet völlig aus, wenn er Xanto sieht und umgekehrt genauso. Luisa hingegen findet Xanto richtig süß und spielt super gern mit ihm.

Donna war mit Doris unterwegs, die beiden sind entlang der Autobahn gegangen. Bella war richtig entspannt, hat kein einziges Auto angebellt und hat viel geschnüffelt und gebuddelt.

Michi ist heute mit Latjak`s Brustgeschirr zu ihm ins Zimmer gegangen. Als er das Geschirr gesehen hat, hat er sofort unter sich gepinkelt, solche Angst hat der arme Kerl noch immer vor dem Geschirr. Michi hat sich dann zu ihm und Gerti ins Zimmer gesetzt, während Jaque und Lucky schon draußen waren, hat das Brustgeschirr auf den Boden gelegt und Latjak hat jedesmal ein Leckerchen bekommen, wenn er sich in Richtung Geschirr vorgewagt hat. Am Schluss hat er die Leckerlies sogar schon vom Geschirr herunter genommen. Gerti fand das Spiel richtig toll, natürlich hat auch sie immer wieder ein Leckerli abgekriegt.

Gerti, Jaque und Lucky waren wieder gemeinsam spazieren (mit Marion, Sandra und Lara) und hatten viel Spaß. Die drei haben viel geschnüffelt.

Schokolato hat jede Menge Spielzeug ins Zimmer bekommen. Er war total begeistert davon und hat sich gleich seinen Lieblingszottel ausgesucht, den er voller Stolz auf seine Decke getragen hat, um daran herumzunagen.
Santo war drei Mal spazieren. Am Nachmittag war er mit Michi im Hof und hat viel gekuschelt. Zwischendurch hat er sich immer wieder mal den Fußball geschnappt und damit gezottelt, ist aber dann nach einigen Schüttelattacken sofort wieder zu Michi gerannt, um ja keine Streicheleinheit zu verpassen. Total niedlich!

Bei Blanka´s Interessentin haben Evelyn und ich die Vorkontrolle gemacht, die positiv verlaufen ist. Allerdings muss sie ihren Garten noch einzäunen, bevor Blanka umziehen kann.

Michi hatte ihre Hunde im Auto, als sie am Abend den Stall gemacht hat. Lucy hat immer wieder gebellt, wenn sie eines der Pferde entdeckt hat. Wallace war der erste, den diese Bellerei interessiert hat und der ganz neugierig zum Auto geschaut hat. Nach und nach haben sich dann auch Lanzelot, Lifrase und Gowinda neben ihn gestellt und ebenfalls mit gespitzten Ohren das Auto angestarrt. Erst als Michi das Futter verteilt hat, haben sie sich wieder vom Auto abgewandt.

Freitag, 21. Februar 2014

Spazieren waren Paul, Orsa, Henry, Kiki, Linda, Findus, Donna, Santo, Blanka, Jaque, Schokolato, Lucky und Felix. Die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Giza hatte eine Leckerliesuche in ihrem Lieblingsauslauf 1 und hat am Abend noch lange mit Michi im Hof gekuschelt. Da ich heute wieder eine Zahnoperation hatte, konnte ich leider nicht zu ihr kommen, aber morgen besuche ich sie wieder.

Paul hatte Besuch von Anne, die lange mit ihm gekuschelt hat. Er hat sich riesig gefreut Anne zu sehen! Anne wird jetzt erstmal eine Zeit lang nicht kommen können, weil sie bald ein Kind bekommt. Paul und wir werden ihre Besuche vermissen und wünschen ihr alles Gute für die Geburt und freuen uns schon, wenn sie wieder kommt!

Orsa war mit Michi unterwegs. Sie war richtig fröhlich! Michi hat für sie einen Leckerliebaum gemacht, den sie mit Begeisterung untersucht und abgegrast hat.

Henry war wieder mit Michi auf der Wiese. Er war sehr interessiert und hat viel geschnuppert. Als er ein Kanninnchen entdeckt hat, das seelenruhig in 10 Meter Entfernung Gras geknabbert hat, war er außer Rand und Band. Alle Versuche, ihn mit Leckerlies abzulenken, schlugen fehl. Erst als das Kaninchen auf Grund seines Bellens das Weite gesucht hat und einige Zeit vergangen war, konnte sich Henry wieder so weit beruhigen, dass er wieder ansprechbar war.

Kiki war mit Doris unterwegs. Sie wirkte heute nicht sonderlich motiviert, vielleicht zeigt sie morgen wieder mehr Begeisterung. Georgie hat am Abend lange mit Michi gekuschelt. Er ist irrsinnig verschmust und verteilt jede Menge Küßchen. Richtig süß!

Bella, Idefix und Armani haben mittags lange mit Elke gekuschelt. Bobo ist vorsichtshalber lieber nicht ins Zimmer gegangen, solange Elke drinnen war. Er kennt Elke noch nicht so gut und hat nur immer wieder die Nase neugierig durch die Hundeklappe gesteckt, um sie zu beobachten.

Linda und Findus waren mittags wieder mit Sandra unterwegs. Sie freuen sich rieisig, zusammen unterwegs zu sein! Anschließend war Sandra noch mit Felix unterwegs, der den Spaziergang auch sehr genossen hat.

Latjak, Jaque, Lucky und Gerti waren viel gemeinsam im Auslauf und haben dort getobt. Immer, wenn wir uns Richtung Auslauftür bewegen, legen Jaque und Lucky den Kopf fragend zur Seite, so als ob sie fragen wollten, ob sie jetzt in den Hof raus dürfen. Total niedlich!

Donna war am Vormittag mit Doris und am Nachmittag mit Jutta spazieren und hat sich jedes Mal riesig gefreut, wenn es los ging. Die Kleine ist so süß! Wenn sie einen begrüßt, klammert sie sich an einem fest wie ein kleines Äffchen und lässt sich zur Begrüßung erstmal den Rücken massieren.

Santo war vier Mal spazieren. Morgens mit Sebastian, mittags mit Jutta, nachmittags mit Julia und am Abend mit Katja. Er war total entspannt am Abend, weil ihm die vielen Spaziergänge so richtig gut tun.

Blanka hatte wieder Besuch von ihrer Interessentin. Als Michi mit ihr zu Blanka ins Zimmer gegangen ist um sie zum Spaziergang abzuholen, hat Blanka erstmal die Interessentin begrüsst und ist erst dann kurz zu Michi gegangen, was wir als gutes Zeichen werten. Dann ist sie wie selbstverständlich mit der Dame mitgelaufen und hat sich riesig gefreut.

Die Mädels von der animal learn Ausbildungsgruppe waren mittags zum Kuscheln bei Blanka, Paul, Bella, Idefix und Armani, Kiki und Donna. Alle haben sich über die Extraportion Streicheleinheiten gefreut.

Luisa hat am Abend Leckerlies gesucht, die Michi für sie in den Baumstämmen versteckt hatte. Sie ist sehr geschickt und hat eine ausgezeichnete Spürnase!

Donnerstag, 20. Februar 2014

Bei dem herrlichen Wetter waren Paul, Orsa, Henry, Georgie, Kiki, Linda, Findus, Felix, Donna, Santo, Gerti, Jaque, Schokolato, Lucky und Blanka spazieren, alle anderen waren viel in den Ausläufen und im Hof. VIELEN DANK an die animal learn Ausbildungsgruppe, die uns fleißig bei den Gassigängen geholfen hat!

Giza war mit Michi im Auslauf 4 und hat Michi dabei beobachtet, wie sie ein Loch zugegraben hat, dass Bella oder Armani auf der anderen Seite des Zauns aufgebuddelt hatten. Die beiden haben über Nacht bis zur Unterkante des Zaunes, die 80 cm unter dem Niveau liegt, gebgraben! Als ihr das zu langweilig wurde, ist sie zu Michi hingegangen, hat sie angestupst, ist dann weggerannt und auf ihre Plattform gesprungen, wo sie albern grinsend stand, denn dort bekommt sie immer Leckerlies und Streicheleinheiten. Richtig schlau und sehr niedlich! :-)

Paul war am Morgen mit Doris unterwegs und ist richtig begeistert mitgelaufen. Am Nachmittag war Julia noch ein Stück mit ihm, da hatte er aber nicht wirklich Lust mitzugehen und wollte bald wieder umkehren und zurück ins TierHeim. Am Abend war Elke noch mit ihm auf der Wiese, das hat ihm wieder besser gefallen.

Orsa und Henry waren nacheinander mit Michi auf der großen Wiese. Orsa hat sich riesig gefreut und ist voller Elan mitgelaufen. Sie hat viel geschnüffelt und sich immer wieder in den Maulwürfshügeln gewälzt. Henry wollte heute unbedingt in den Wald, wo er es ganz besonders spannend fand. Zurück auf der Wiese hat er jeden einzelnen Maulwurfshügel untersucht und viel geschnüffelt.

Georgie ging es heute wieder viel besser. Auch er war mit Michi auf der Wiese. Sein Gangbild war wieder ganz normal, sein Kot ist zwar noch leicht breiig, aber besser als gestern. Er hat viel geschnüffelt und ist den unterirdischen Geräuschen der Maulwürfe nachgegangen. Richtig süß!

Mit Kiki war Doris unterwegs. Kiki war total begeistert von dem herrlichen Wetter und hat über`s ganze Gesicht gestrahlt als sie zurückkam.

Sandra war mit Findus und Linda gemeinsam auf der Wiese. Die beiden waren total begeistert und hatten ihren Kopf gemeinsam in ein Mauseloch vergraben, so dass sie nur mit viel Überredungskunst wieder zum nach Hause gehen überredet werden konnten.

Schokolato hat Latjak wieder angepöbelt, woraufhin ihm Latjak kurz kontra gegeben hat. Nachdem Schokolato gestern schon permanent Latjak angestänkert hat, haben wir heute geschaut, ob er sich vielleicht mit Blanka verstehen könnte und die beiden haben sich im Hof kennengelernt. Blanka fand Schokolato gar nicht gut und hat ihn gleich ordentlich angefletscht. Also haben wir Schokolato in ein Einzelzimmer übersiedelt.

Gerti, Jaque, Schokolato und Lucky waren mittags gemeinsam mit Sandra, Marion, Katja und Lara spazieren. Alle vier fanden den kleinen Ausflug richtig klasse, insbesondere Schokolato konnte seine Nase gar nicht mehr vom Boden hochnehmen, so spannend waren die vielen Gerüche.

Felix war mit Sandra spazieren. Er war total entspannt und hat sogar die Leckerchen ganz ruhig genommen. Luisa hat sich sehr gut entwickelt, sie geht gerne mit in den Auslauf und dann auch wieder zurück ins Zimmer.

Donna war mit Doris spazieren. Sie war total entspannt und hat keine Autos angebellt. Die einzige Ausnahme sind rote Klein-LKW`s. Die kann sie überhaupt nicht ausstehen und bellt ihnen sogar nach, wenn sie auf der anderen Seite der Autobahn vorbeifahren. Am Abend war sie noch mit Katja unterwegs.

Santo war morgens mit Michi, mittags mit Sebastian, nachmittags mit Minsi und abends mit Katja spazieren. Soviel Auslauf tut ihm richtig gut!

Theresa, Susanna und Dennis waren viel im Auslauf. Theresa liebt den Auslauf, der dirket aus dem Zimmer rausgeht. Dort hat sie viel in der Sonne gelegen, Löcher gebuddelt und auf Stöckchen herumgekaut. Im Zimmer liegt sie ganz entspannt neben Dennis auf der Couch. Susanna und Dennis waren auch viel draußen und haben bei herrlichem Wetter die Ausläufe abgeschnüffelt.

Blanka hatte Besuch von ihrer Interessentin und war lange mit ihr spazieren. Es war richtig schön zu sehen, wie gut Blanka mitgelaufen ist. Immer wieder ist sie zwar kurz stehen geblieben und hat gewartet, aber die Interessentin konnte sie doch immer wieder zum Weitergehen motivieren. Blanka hat viel geschnüffelt und fand den Spaziergang richtig spannend.

Im Stall war heute der Schmid da und hat bei allen die Hufpflege gemacht. Und natürlich waren alle Pferde wieder total brav und haben sich ihre Pediküre ruhig machen lassen.

Mittwoch, 19. Februar 2014

Spazieren waren leider nur Paul und Santo, weil das Wetter richtig grauslig war und wir sehr viel zu tun hatten mit Interessentengesprächen. Natürlich waren aber alle viel draußen in den Ausläufen und im Hof, zumindest, wenn es nicht gerade geregnet hat. Giza hatte eine Leckerliesuche im Auslauf und hat am Abend mit Silja gekuschelt. Ich konnte heute leider nicht zu ihr kommen, weil ich einen Abendtermin hatte.

Paul war mit Sebastian unterwegs. Trotz Mantel hatte er bei dem Regen keine Lust lange spazieren zu gehen.

Orsa und Henry hatten jeweils eine Leckerliesuche im Auslauf, die ihnen viel Spaß gemacht hat.
Bella, Idefix, Bobo und Armani waren lange im Hof mit Michi und Silja und hatten Besuch von Frau Schatz, die lange mit ihnen gekuschelt hat.

Susanna, Dennis und Theresa waren auch lange mit im Hof. Am Nachmittag kam eine sehr nette Interessentin, die für ihre Dogge Püppi eine Hundekumpeline sucht. Eigentlich hätte sich die Dame für Linda interessiert, nachdem sie aber im 1. Stock wohnt, klappt das mit Linda leider nicht. Sie wird in den nächsten Wochen nochmals vorbeikommen und wir werden schauen, ob sich Püppi und Theresa verstehen. Heute hatte Theresa keinen guten Tag und wollte nicht einmal aus dem Zimmer raus. Und im Auslauf hat sie sich unter den Paletten versteckt…

Felix und Luisa waren auch viel im Hof. Felix mag das Regenwetter nicht besonders und würde am liebsten im Zimmer bleiben. Er kommt nur in den Hof um seine Geschäfte zu erledigen und kurz in die Futterküche zu schauen, ob da vielleicht schon was Freßbares vorbereitet wird. Dann geht er wieder ins Zimmer. Luisa macht der Regen nichts aus. Sie stänkert viel mit Jaque am Zaun rum, was wir natürlich unterbinden, wenn wir es bemerken.

Donna ist bei dem grausligen Wetter lieber im Zimmer und mag nicht lange draußen bleiben und Blanka hatte Besuch von Frau Schatz, die lange mit ihr gekuschelt hat. Blanka hat sich ganz dicht an sie angekuschelt und die Streicheleinheiten genossen.

Santo`s Interessenten waren da und sind lange mit ihm spazieren gegangen. Alle drei kamen pitschnaß aber glücklich vom Ausflug zurück. Sie haben zugesagt, dass sie Santo adoptieren möchten.

Schokolato stänkert Latjak immer wieder an, vor allem im Zimmer. Wir müssen schauen, ob wir für ihn einen anderen Hundekumpel oder eine andere Kumpeline finden. Jaque, Gerti, Lucky und Latjak verstehen sich richtig gut.

Georgie hat uns am Abend etwas Sorgen bereitet. Als Silja ihm ein Stück getrocknetes Pferdefleisch gegeben hat, hat er es ausgespuckt und beim Laufen hatte man das Gefühl, dass er Bauchschmerzen hat. Wir haben mit unserer Tierheilpraktikerin telefoniert und ihm Globoli gegeben. Er war aber sonst wie immer, total verkuschelt und verschmust. Mit den Globoli`s wird es ihm hoffentlich schnell wieder besser gehen.

Kiki mag das Regenwetter auch überhaupt nicht. Sie tippelt nur unter dem Vordach rum und hat überhaupt keine Lust in den Hof zu gehen. Morgen soll das Wetter wieder schön werden, dann geht es auch unseren Regenmuffeln wieder besser.

Dienstag, 18. Februar 2014

Spazieren waren Paul, Santo und Donna, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. So zum Beispiel auch Giza, mit der ich wieder viel gekuschelt habe und die ein neues Stofftier von mir bekommen hat, das sie ganz stolz in ihr Zimmer getragen hat.

Heute war die Interessentin von Blanka da. Die beiden haben in Blanka`s Zimmer viel miteinander gekuschelt, was unsere Schmusekatze natürlich sehr genossen hat. Mit ihren großen Augen hat sie es auch mal wieder geschafft sich einige Leckerlis zu erbetteln, denn sie schaut dann so niedlich, dass man ihr kaum widerstehen kann…

Bei Susanna und Theresa scheinen sich zwei Sonnenanbeterinnen gefunden zu haben. Bei dem herrlichen Wetter heute Nachmittag sind die beiden viel im Auslauf gelgen, der hinter ihrem Zimmer offen stand und haben sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. Dennis dagegen scheint bei keinem Wetter der Welt wirklich Lust zu haben seine gemütliche Couch zu verlassen, außer er darf in den Hof.

Unser Pensionshund Xanto scheint ein richtiger Frauenheld zu sein. Egal, welches unserer Mädels an seinem Auslauf vorbeigeht, alle himmeln ihn an und wollen mit ihm spielen.

Santo war zwei Mal mit Sebastian unterwegs. Er wird immer ruhiger, wenn er draußen ist und genießt es, alles abzuschnuppern und sich zu wälzen. Auch mit Donna und Paul war Sebastian spazieren. Paul wollte bald wieder umkehren, da es ihm am Morgen noch viel zu nass und zu kalt war. Donna hingegen lässt sich davon gar nicht beeindrucken und hatte großen Spaß, als sie mit Sebastian "zufällig" einen Würstchenbaum gefunden hat.

Georgie und Kiki waren viel im Hof dabei und haben mit uns gekuschelt. Georgie liebt es, sich auf die Couch zu legen während man ihn krault, weil er sich dann auch gleichzeitig in die Decken vergraben kann. :-) Kiki hingegen setzt sich lieber an unsere Füße zum Streicheln, weil die Chance auf ein Leckerchen da doch größer ist.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung.  Birgit kommt nach wie vor jeden Montag und Dienstag und beschäftigt sich mit ihnen, heute war sie zum Beispiel mit Lanzelot unten auf dem Sandplatz, der sich über den kleinen Ausflug sehr gefreut hat.

Montag, 17. Februar 2014

Paul, Georgie, Kiki und Santo waren spazieren, Santo sogar drei Mal, was ihm wie immer sehr gut getan hat. Seine Interessenten haben sich leider nicht mehr gemeldet, also scheint das nichts zu werden…

Silja und ich waren abends mit Giza im Hof und haben mit ihr gekuschelt, während wir die Belegungspläne durchgegangen sind.

Jutta war mit Paul und Santo spazieren. Beide waren gut gelaunt und sind fleißig mitgelaufen und Santo war auch noch mit Sebastian und Julia spazieren. Er war etwas ruhiger als in den letzten Tagen, sehr verkuschelt und hat die Ausflüge sehr genossen. Julia war am Mittag mit Georgie und anschließend mit Kiki unterwegs. Mit Georgie war sie auf der großen Wiese, was der sehr entspannend fand, weil er dort viele interessante Gerüche fand und mehr Abstand zu den Radfahrern hatte. Kiki war auf dem Weg unterwegs und hat auch alles ausgiebig beschnuppert.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel in den Ausläufen. Wir haben Bobo wieder heimlich dabei beobachtet, wie er mit strahlendem Gesicht Fangen mit Bella und Armani gespielt hat. Idefix ist heute jedes Mal brav aus seinem Zimmer gegangen und ohne Probleme mit in den Auslauf geflitzt.

Dennis und Theresa liegen in ihrem Zimmer oft gemeinsam auf der Couch. Es sieht sooo süß aus, wenn die große Theresa hinter dem kleinen Dennis liegt.  Susanna kuschelt sich währenddessen in ihr Lieblingskörbchen.

Latjak, Gerti, Schokolato, Jaque und Lucky hatten viel Spaß im Auslauf und im Hof. Sie spielen Fangen, Verstecken und nagen zu dritt an einem Stöckchen. Jaque versucht die Truppe immer in Schach zu halten und hütet sie gerne, was die anderen nicht wirklich stört.

Luisa war im Auslauf ziemlich frustriert, weil sie lieber in den Hof wollte und ist mit Felix aneinander geraten, an dem sie ihre schlechte Laune ausgelassen hat. Zum Glück droht Luisa immer nur und beißt nicht... Trotzdem werden wir die beiden lieber wieder in getrennten Zimmern unterbringen.

Die Familie von Gustl hat am Morgen angerufen. Gustl geht es super, er hat sich schon komplett in sein neues Leben eingefügt, als wäre er schon immer da gewesen. Er liebt die Kinder und genießt deren Aufmerksamkeit! Wir haben uns sehr über den Anruf gefreut!

Sonntag, 16. Februar 2014

Heute hatten wir grausliches Wetter, weshalb auch nur Santo, Linda und Findus spazieren waren. Die anderen Hunde waren bei dem nasskalten Wetter im Hof und in den Ausläufen, manche hatten auch Lust, kurz zu spielen, aber dann wollten sie doch wieder in ihre kuscheligen Zimmer. Mit Giza war ich im Hof und in der Futterküche, letztere findet sie immer besonders spannend und stromert gern darin herum, um alles abzuschnüffeln.

Henry hatte eine Leckerliesuche an den dicken Baumstämmen im Hof, die ihm viel Spaß gemacht hat. Zwischendrin ist er immer wieder zu Michi gekommen, um sich streicheln zu lassen, denn kuscheln ist ihm auch sehr wichtig.

Auch Orsa war viel im Hof. Sie hatte bei diesem Wetter keine Lust, lange draußen zu bleiben und wir mussten sie richtig überreden, überhaupt aus ihrem Zimmer zu kommen.

Am Vormittag war Angelina mit ihren Leuten zu Besuch. Angelina hat erst ausgiebig mit Linda und Findus im Hof getobt und dann sind alle drei mit Angelina`s Leuten gemeinsam zum Spaziergang aufgebrochen. Alle fünf sind pitschnass vom Ausflug zurückgekommen, aber mit strahlenden Gesichtern.

Bella und Armani waren viel in dem Auslauf, der ihrem Zimmer vorgelagert ist. So hatten Bella und Armani, denen das Wetter nichts ausmacht, Gelegenheit zu toben und Idefix und Bobo, die das nasse Wetter nicht so toll fanden, konnten im warmen Zimmer liegen und ab und zu schnell rausgehen um ihre Geschäfte zu erledigen. Frau Schatz war wieder zum Kuscheln da und hat erst lange mit Bella, Idefix und Armani gekuschelt, während Bobo wieder zugeschaut hat und war dann lange bei Donna, die sich riesig gefreut hat und neben dem Kuscheln auch mit Frau Schatz mit einem Zottel gespielt hat.

Blanka und Xanto (ein Pensionshund) haben sich erst im Hof kennengelernt und waren dann gemeinsam im Auslauf. Blanka war richtig aufgeregt und fand Xanto sehr interessant. Sie hat richtig süß gespielt mit ihm. Und auch Theresa hat wieder viel mit Xanto getobt. Sie strahlt regelrecht, wenn sie ihn sieht und die beiden toben richtig ausgelassen miteinander. Susanna und Dennis haben dem Treiben lieber aus sicherer Entfernung zugeschaut.

Felix und Luisa waren zwar viel gemeinsam draußen, die beiden interessieren sich aber nicht wirklich füreinander. Felix steht die meiste Zeit an der Auslauftür und Luisa verbellt die Hunde im Hof. 

Iris war trotz des Regens zum Gassigehen da und war lange mit Santo unterwegs. Santo war total entspannt und hat viel geschnüffelt, ihm hat das schlechte Wetter nichts ausgemacht.

Am frühen Nachmittag war eine Familie da, der ihr Hund beim Spaziergang in Felden entlaufen war. Sie waren auf der Suche nach ihm und haben ihre Telefonnummer hinterlassen, falls er bei uns auftauchen sollte. Eine Stunde später erreichte uns ein trauriger Anruf von der Polizei, der Hund war auf der Autobahn überfahren worden und verstorben. Wir haben eine Kerze für ihn angezündet…

Samstag, 15. Februar 2014

Santo war zwei Mal spazieren, alle anderen Hunde waren bei Sonne satt und 18°C viel in den Ausläufen und im Hof. Leider konnten außer Santo keine weiteren Hunde spazieren gehen, weil heute gar keine Gassi-Geher kamen.

Mit Giza war ich im Auslauf 2, wo wir gekuschelt und Leckerchen gesucht haben und Santo war zwei Mal mit Sebastian unterwegs und hat das schöne Wetter genossen.

Orsa war im Auslauf nebenan und hat mit Michi gekuschelt. Michi hat ihr wie immer ein bisschen die Fellflusen ausgezupft und sie gestreichelt. Plötzlich hat Orsa aufgeschrien und nach Michi geschnappt, sie zum Glück aber nicht erwischt! Sie muss an den Flanken starke Schmerzen haben, entweder Bauchweh oder wunde Hautstellen unter dem dichten Winterfell... Da man Orsa nicht einfach so untersuchen kann, müssen wir so schnell wie möglich einen Termin bei unserem Tierarzt ausmachen, bei dem sie unter Narkose gründlich untersucht und dann auch gleich geschoren wird.  

Auch Henry war mit Michi im Auslauf und sie haben gemeinsam eine Leckerlisuche gemacht. Henry war total aufgeregt, hat aber alle Wurststücke schnell gefunden. Anschließend haben die beiden noch auf dem Liegeplatz gekuschelt.

Gustl ist in sein neues Zuhause umgezogen. Die Frau und eine der Töächter waren da, um ihn abzuholen und Gustl hat sich rießig gefreut die beiden zu sehen! Wir wünschen Gustl und seiner Familie alles Gute!

Theresa war sehr unruhig und ist am Zaun auf und ab gelaufen, als Gustl gefahren ist. Sie wird ihn sicherlich vermissen, aber ihre neuen Zimmerkollegen Susanna und Dennis werden sie bestimmt trösten.

Susanna wollte am Nachmittag um keinen Preis zurück in ihr Zimmer. Sie wollte lieber im Hof bleiben, die Sonne genießen und mit Silja kuscheln. Susanna hat wieder viele Bussis verteilt und immer Pfötchen gegeben, wenn Silja nicht schnell genug ein Stück Käse aus ihrer Tasche geholt hat.

Theresa, Dennis und Susanna haben im Hof Pensionshund Xanto kennengelernt. Dennis war sehr überrascht, als Xanto plötzlich vor ihm stand und hat ihn erstmal angeknurrt, dann war aber alles o.k. und die beiden sind sich aus dem Weg gegangen. Theresa hat sehr lieb mit ihm Fangen und Verstecken gespielt und beide haben über`s ganze Gesicht gestrahlt.

Luisa und Felix sind in ein gemeinsames Zimmer gezogen. Sie verstehen sich gut, spielen oder kuscheln aber nicht miteinander. Giza, die das Zimmer unter den beiden bewohnt, findet es noch sehr befremdlich, dass andere Hunde über ihr wohnen und bellt viel. Am Abend war es aber schon besser und alle haben ruhig geschlafen.

Blanka ist in das Zimmer mit der Trennwand gezogen und wohnt da nun in einem Abteil. In das andere ist Pensionshund Xanto gezogen. Beide finden die Gesellschaft des anderen toll und mögen sich. Morgen wollen wir die beiden gemeinsam im Hof spielen lassen.

Bei den Pferden gibt es nicht viel Neues. Allen geht es gut und natürlich genießen auch sie das schöne Wetter und sind viel auf der Weide.

Freitag, 14. Februar 2014

Bei dem herrlich sonnigen Wetter waren Giza, Paul, Henry, Orsa, Georgie, Kiki, Linda, Findus, Santo und Donna spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Als Michi und ich mit Giza auf der Wiese waren, sind zwei Radfahrer im Abstand von nur wenigen Metern auf dem angrenzenden Weg gefahren, was sie überhaupt nicht gestört hat. Seelenruhig hat sie die beiden kurz angeschaut und dann weiter geschnüffelt. Jeden Tag kleine Fortschritte, wir freuen uns sehr!

Paul war mit Doris unterwegs und bei dem warmen Wetter ist er natürlich auch richtig gern gegangen. Er hat viel geschnüffelt und den kleinen Ausflug sehr genossen.

Michi war mit Henry auf der Wiese. Henry war richtig gut drauf, er hat seine Nase in jedes Mauseloch gesteckt. Zwei Mal wollte er buddeln, was Michi dadurch verhindert hat, dass sie ihn mit Leckerlies abgelenkt hat. Am Waldrand haben die beiden noch miteinander gekuschelt. Henry ist dabei immer total niedlich. Man beginnt ihn zu streicheln und sobald man auch nur kurz aufhört, drückt er den ganzen Körper an einen ran und zeigt somit, dass er weiter gestreichelt werden möchte. Auf dem Rückweg hat die beiden ein Radfahrer überholt, was für Henry überhaupt kein Problem war. Michi hat den Radfahrer schon kommen sehen, hat die Leine etwas kürzer genommen und ruhig mit Henry gesprochen. Henry hat den Radfahrer nur angeschaut, ein Leckerlie dafür bekommen und ist dann ruhig weiter gelaufen.

Auch mit Orsa war Michi auf der Wiese. Orsa ist fit, das warme Wetter scheint ihr richtig gut zu tun. Immer wieder rennt sie emsig voraus und kommt freudestrahlend zurück wenn man sie ruft. Orsa hat jede Menge Maulwurfshügel plattgewälzt und lange mit Michi gekuschelt.

Lars war gerade mit Georgie auf der Wiese als Michi mit dem Auto auf der Straße neben der Wiese zurück zum TierHeim gefahren ist. Georgie ist absolut ruhig geblieben und hat sich überhaupt nicht beschwert. Richtig gut!

Kiki hat sich natürlich auch riesig gefreut als Lars sie zum Spaziergang aus dem Zimmer geholt hat. Wir immer, wenn es zum Gassigehen geht, tanzt sie über den Hof zum Tor, um dort auffordernd zu bellen, damit das andere Ende der Leine endlich in die Gänge kommt.

Doris war mit Donna spazieren. Donna war wieder vorbildlich und hat sich heute auch nicht über die vorbeifahrenden Autos und LKW`s auf der Autobahn beschwert. Sie war viel zu sehr mit Schnüffeln beschäftigt und hatte sichtlich Spaß dabei. Beim Zurückkommen hat sie wieder über`s ganze Gesicht gestrahlt.

Bobo war heute total niedlich! Als ich nach meinem Besuch bei Giza wieder gehen wollte, stand er am Zaun und "redete" mit mir, damit ich noch einen kleinen Moment zu ihm komme. Er hat dann Männchen am Zaun gemacht und mich freudig begrüßt, total niedlich!

Julia und Doris waren mit Findus und Linda auf der Wiese. Die beiden haben viel geschnüffelt und hatten richtig viel Spaß dabei.

Latjak und seine "Kleinen" Jaque, Gerti, Schokolato und Lucky haben viel in den Ausläufen und auch im Zimmer getobt. Während der Abendrunde waren sie mit uns im Hof. Jaque, Gerti, Lucky und Schokolato haben es sich auf der Couch im Hof gemütlich gemacht. Latjak stand davor und hat sie beobachtet, aber raufspringen wollte er nicht, er ist lieber auf dem festen Boden geblieben  und hat nur den Kopf auf`s Sofa gelegt.

Santo war am Vormittag mit Doris unterwegs und hat am Nachmittag einen langen Ausflug mit Eva gemacht. Am Abend war er mit uns im Hof und war total ruhig und entspannt.

Theresa und Gustl sind heute zu Susanna und Dennis ins Zimmer gezogen. Wie selbstverständlich sind die beiden reinspaziert und haben erstmal alles ganz genau untersucht. Theresa geniesst es, wenn der Zugang zum Auslauf 5 offen ist und sie ins Zimmer rein und raus kann, wann immer sie möchte. Gustl wurde heute von seinen Interessenten  abgeholt und durfte den ganzen Nachmittag in seinem zukünftigen Zuhause verbringen. Es hat ihm dort super gefallen. Als die Frau ihn am späten Nachmittag zurückgebracht hat und sich von ihm verabschiedete, ist er hinter ihr her zu Tür getrottet, als ob für ihn klar wäre, dass er wieder mit darf. Morgen ist es soweit und Gustl darf in sein neues Zuhause umziehen. Am Abend lagen alle vier, Susanna, Theresa, Gustl und Dennis, entspannt in ihrem Zimmer und haben tief und fest geschlafen.

Blanka war während der Abendrunde lange im Hof mit uns. Während Michi das Büro geputzt hat, hat sie ihr Gesellschaft geleistet, nicht ohne zwischendurch immer wieder Streicheleinheiten abzuholen. In der Futterküche fand sie es ganz besonders toll. Sie hat sich riesig gefreut, als Michi ihr ein kleines Stück Käse aufgeschnitten hat. Sie hat es ins Zimmer getragen und dort in ihrem Körbchen gefressen.

Luisa und Felix waren auch lange im Hof mit dabei. Felix war total verkuschelt und hat die Streicheleinheiten genossen. Luisa hat viel herumgeschnüffelt, die Hunde, die gerade in den Ausläufen waren, nämlich, Henry, Orsa und Xanto (ein Pensionsgast), freundlich begrüßt und hat mit ihren Kuscheleinheiten gewartet, bis Felix genug hatte. Sobald der sich Richtung Zimmer auf den Weg gemacht hat, ist sie dann zum Kuscheln gekommen.

Als Julia heute in den Stall kam, hat sie festgestellt, dass der Zaun kaputt war. Einer der Holzsteher war umgebrochen. Julia hat den Zaun repariert, bevor sie sich dann der eigentlichen Stallarbeit gewidmet hat. Obwohl es für die Pferde ein Leichtes gewesen wäre zu gehen sind alle auf dem Padock geblieben.

Gestern Abend haben wir mit Entsetzen festgestellt, dass unser PC, auf dem alle Belegegungspläne, Futterlisten usw. sind, den Geist aufgegeben hat. Rainer hat ihn aber Gott sei Dank reparieren können. DANKE, Rainer für deinen raschen Einsatz!

Donnerstag, 13. Ferbruar 2014

Spazieren waren Santo, Paul, Giza, Orsa und Henry, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof, wo sie sich so richtig wohl fühlen!

Michi und ich waren mit Giza auf dem Hundeplatz, wo sie bei herrlichem Sonnenschein und ganz milden Temperaturen herumgesaust ist.

Paul war am Abend mit Michi spazieren und hat anschließend noch mit ihr auf der Couch im Hof gekuschelt. Er genießt jede Streicheleinheit und grunzt dabei genüßlich vor sich hin. Heute hat er sich nicht mehr übergeben, es scheint ihm wieder etwas besser zu gehen, Gott sei Dank!

Michi war mit Henry auf der Wiese. Als sie ihm das Geschirr angelegt hatte mussten die beiden noch einen Moment im Zimmer warten, bis Santo, der gerade vom Spaziergang zurück gekommen war, im Zimmer war. Das Warten hat Henry gar nicht gefallen, er war richtig ungeduldig und hat ordentlich gegrummelt, damit Michi endlich in die Gänge kommt. Auf der Wiese fand er es wieder irrsinnig spannend, die vielen Maulwurfshügel zu untersuchen und den Wildspuren nachzugehen.

Auch mit Orsa war Michi unterwegs. Orsa war richtig fit, ist  viel gerannt und wollte immer weiter laufen. Zwischendurch hat sie sich immer wieder genüsslich gewälzt, um dann wieder 5 Meter nach vorne zu rennen und sich wieder hinzuschmeissen und weiter zu wälzen. Total niedlich!! Ihr Grinsen, das sie nach jedem Spaziergang vor Freude zeigt, läßt einem richtig das Herz aufgehen.

Georgie und Kiki waren viel in den Ausäufen und im Hof. Georgie war am Abend wieder sehr verkuschelt. Kiki, die ihr Abendessen verschmäht hatte, hat am Abend noch genüßlich ein Stück getrockneten Pansen gefressen. Der schmeckt ihr offensichtlich besser als die Hirse mit Rindfleisch.

Armani hat in den letzten Tagen begonnen, sein Futter gegenüber Bella zu verteidigen und sie von ihrem Napf zu vertreiben. Deshalb bleiben wir jetzt beim Füttern von Bobo, Bella und Armani (Idefix wird sowieso getrennt gefüttert) immer dabei. Wenn wir nämlich daneben stehen lässt Armani Bella in Ruhe fressen.

Findus und Linda haben wieder viel in den Ausläufen getobt. Zwischendurch müssen wir Linda immer wieder ausbremsen, da ihr Spiel für Findus manchmal zu rauh ist und er sich dann ganz kleinlaut versucht wegzuducken, wenn Linda angestürmt kommt. Dann spielen die beiden aber auch wieder sehr nett und Linda ist vorsichtiger. Wir überlegen nun, ob wir die beiden evtl. mit weiteren Hunden vergesellschaften, damit Linda ihre Energie nicht nur auf Findus konzentriert.

Als Felix und Luisa am Abend im Auslauf waren, ging gerade ein Sturm los. Die beiden haben daraufhin angefangen zu bellen, um auf sich aufmerksam zu machen. Michi hat sie gleich in ihr Zimmer gebracht, wo sie sich wohlig in ihre Decken gekuschelt haben.

Donna war viel im Hof mit uns. Sie saust dann immer von einem zum anderen, um sich Streicheleinheiten und eventuell ein Leckerlie abzuholen. Dabei grinst sie über`s ganze Gesicht und ist einfach nur happy.

Santo war zwei Mal mit Sebastian und ein Mal mit Julia spazieren. Durch das viele Laufen war er wieder richtig entspannt.

Bei Gustl`s Interessenten haben Evelyn und ich die Vorkontrolle gemacht, die sehr positiv verlief. Es handelt sich um eine nette Großfamilie, die auf einem Bauernhof lebt. Gustl ist völlig entspannt an Hühnern, Kühen, einer Ziege, einem Pfau, Kühen und Kälbern vorbei gegangen und fand es toll, von so vielen Menschen gestreichelt zu werden. Er ist wirklich ein absoluter Traumhund!

Dennis und Susanna waren viel gemeinsam mit Theresa und Gustl im Auslauf. Wir werden morgen mal schauen, ob die vier gemeinsam in einem Zimmer wohnen wollen. Insbesondere für Theresa wäre die Gesellschaft gut, da Gustl ja bald umziehen darf und sie heute während seiner Abwesenheit sehr geweint und an den Wänden gekratzt hat. Sie hat sogar eine Steckdose rausgerissen in ihrer Verzweiflung. Als Gustl von der Vorkontrolle zurück kam, hat sie ihn freudig begrüßt und er hat sich sofort zu Theresa ins Körbchen gelegt. Total niedlich! Und so sehr wir uns für Gustl freuen, dass er nun so ein tolles Zuhause bekommt, so traurig sind wir für Theresa, die ihren besten Freund verlieren wird.

Latjak, Gerti, Schokolato, Lucky und Jaque waren wieder viel in den Ausläufen. Da wird gerannt und getobt und Fangen und Verstecken gespielt und alle fünf haben einen riesen Spaß dabei.

Wenn wir Blanka aus dem Zimmer holen, begrüßt sie uns erstmal sehr freundlich und lässt sich gleich durchknuddeln. Dann gehts aus dem Zimmer raus bis vor zum Treppenansatz. Dort legt sie sich wieder hin und schaut uns an mit einem Blick der Bände spricht. "Du hast bestimmt ein Leckerchen, oder?". Wenn sie dann eine Kleinigkeit bekommt, läuft sie runter in den Hof. Dort holt sie sich die nächste Streicheleinheit ab. In den Auslauf geht sie nur, wenn es dort was richtig Leckeres (z.B.: Rinderkopfhaut) gibt. Wenn sie dann aber mal im Auslauf ist, schnüffelt sie interessiert alles ab, schaut nach ob vielleicht ein paar Leckerchen versteckt sind und wirkt dabei richtig entspannt. Sie ist wirklich sehr niedlich!

Heute erreichte uns ein Hilferuf aus Istanbul, wo zwei dreibeinige Hunde leben, die unzertrennlich aneinander hängen. Sie suchen dringend einen gemeinsamen Platz, weil ihr Frauchen an Knochenkrebs erkrankt ist und leider bald sterben wird. Niemand will sie aufnehmen, weil alle glauben, zwei behinderte Hunde (die allerdings mit ihren jeweils drei Beinen sehr gut klar kommen), die nicht getrennt werden sollen, seien nicht zu vermitteln. Wir sind da anderer Meinung und deshalb werden wir sie zu uns holen! Beide sind total nett, super verträglich mit Artgenossen und Katzen und abgesehen von der fehlenden Gliedmaße kerngesund. Wir freuen uns auf die beiden! Hier schon mal ein paar Foto vorab:

Mittwoch, 12. Februar 2014

Leider war heute kein Hund spazieren, weil keine Gassigeher gekommen sind und Michi, Julia, Evi und Sebastian noch damit zu tun hatten, die restlichen Hackschnitzel in die Ausläufe zu fahren und dort zu verteilen. Dafür haben die Hunde jetzt aber wieder fünf schöne, saubere Areale, in denen sie sich richtig wohl fühlen! VIELEN DANK an Evi und Sebastian (der heute eigentlich seinen freien Tag hatte und trotzdem zum Helfen gekommen ist!) für Eure Hilfe!

Paul ging es heute leider immer noch nicht viel besser. Er hat noch immer Bauchschmerzen und deshalb auch schlecht gefressen. Wenn es ihm Morgen immer noch nicht besser geht, müssen wir zur Tierärztin mit ihm fahren.

Giza war am Abend im Hof mit mir. Wir haben Leckerchen gesucht und gekuschelt. Später habe ich ihr, Henry und Orsa jeweils einen frischen Knochen zum Abnagen gegeben, über den sich alle sehr gefreut haben!

Schokolato hat eine kleine Wunde an der Pfote. Er muss irgendwo hinein getreten oder hängen geblieben sein. Silja hat die Stelle mit Salbe versorgt und ihm dann eine Socke angezogen, damit sich durch Dreck nichts infizieren kann. Schokolato war sehr tapfer und hat alles total brav mitgemacht. Jaque und Lucky streiten sich immer mal wieder um einen Stock oder eine Decke, sind aber nach kurzer Reiberei wieder beste Freunde und spielen schön miteinander.

Linda und Findus haben wie immer viel gespielt und die Ausläufe unsicher gemacht. Michi wollte die beiden am Mittag zurück ins Zimmer bringen, sah jedoch keinen mehr im Auslauf, hörte aber Gebell. Als sie näher hinsah, entdeckte sie die beiden in der Hundehütte, in die sie sich zu zweit gequetscht hatten. Linda lag an der offenen Seite und hat immer wieder in die hintere Ecke gebellt, von wo Findus auch gleich zurück gekläfft hat. Den beiden fällt aber auch wirklich immer wieder was Neues ein...

Kiki war sehr gut gelaunt. Sie ist voller Begeisterung aus ihrem Zimmer gekommen, hat sich gefreut, wollte kuscheln und ist ohne Diskussionen in den Auslauf gegangen. Georgie war viel entspannter als gestern und konnte auch tagsüber ganz ruhig auf seiner Couch schlafen.

Susanna, Dennis, Theresa und Gustl waren viel gemeinsam im Hof und haben die Sonnenstrahlen genossen. Susanna war sehr verkuschelt und hat Silja auf Schritt und Tritt verfolgt, sie hat sich sogar zwei Schritte in die Futterküche getraut, wofür sie dann natürlich ein extra großes Stück Pansen bekommen hat.

Dienstag, 11. Februar 2014

Spazieren waren heute nur Paul, Donna, und zwei Mal Santo, weil wir wieder Hackschnitzel geliefert bekommen haben. Am Morgen und am Mittag jeweils einen riesigen Berg, der durch Eure Spenden möglich wurde. VIELEN DANK! Zum Glück hat das Wetter - entgegen des Wetterberichts - gut gehalten und viele Helfer haben uns unterstützt. Evelyn, Doris, Julia, Clemens, Jürgen, Eva, Anja, Lutz, Evi, Florian, Achim und Michael waren viele Stunden mit uns am Schaufeln und Schubkarrenfahren. In der Mittagspause gab es Pizza und Kuchen für alle. Zwischendurch kam auch noch die Futterlieferung, vier Paletten mit Dosen und Flocken! Während wir auf die zweite Ladung Hackschnitzel gewartet haben, haben alle mit angepackt und ruck-zuck war auch das Futter im Lager verräumt. Morgen werden wir den letzten Rest der Hackschnitzel im Auslauf 4 verteilen, dann haben wir wieder 5 schöne, saubere Ausläufe, in denen die Hunde toben können und sich wohl fühlen. VIELEN DANK an alle Helfer! Ohne Euch hätten wir es nie geschaft!

Auch Anne war da, um uns moralisch zu unterstützen und mit Süßigkeiten und Brez`n zu versorgen. Sie hat mit Paul gekuschelt, nachdem Doris eine große Runde mit ihm spazieren gegangen war. Am Mittag hat ein Helfer Paul, der gerade im Hof mit uns war, leider Geflügelleckerli gegeben, da er vergessen hatte, dass Paul die nicht verträgt... Einige Stunden später musste Paul dann häufig erbrechen und es ging ihm gar nicht gut. Seine Schleimhäute sind gleich wieder blutig rot unterlaufen im Maulbereich und er hat vor Bauchweh gejammert. Wir hoffen, dass er sich schnell wieder fängt. Er ist wirklich hoch allergisch und darf absolut nichts anderes fressen als Pferdefleisch!

Georgie war nach den vielen LKW`s und Autos, die heute hin- und her fuhren, total gestresst und durch den Wind. Am Abend war er lange mit Silja im Hof und hat mit ihr auf der Couch gekuschelt, wobei er sich zumindest etwas entspannen konnte.

Giza war von dem ganzen Rummel völlig unbeeindruckt. Ich habe mit ihr in Auslauf 4 gekuschelt und Leckerchensuchspiele gemacht.

Theresa hingegen war der Trubel im Hof etwas zu viel, Silja musste sie mit vielen guten Leckerlis davon überzeugen, überhaupt aus ihrem Zimmer zu kommen. Als sie dann im Auslauf war, fand sie es aber doch spannend alles zu beobachten. Smilla kam für einige Stunden zu Besuch, da ihr Frauchen arbeiten musste und sie Smilla noch nicht so lange alleine lassen wollte. Gustl und Theresa haben sich sehr gefreut ihre Freundin wiederzusehen und auch Smilla fand es toll. Nur Susanna fand es nicht besonders gut, als sie alle gemeinsam im Auslauf waren, hat Susanna Smilla kurz und deutlich gezeigt, dass sie ihre Ruhe will, was Smilla auch sofort akzeptiert hat.

Luisa ging es heute schon viel besser. Sie bekommt ihre sechs kleinen Mahlzeiten am Tag und verträgt diese sehr gut. Sie war viel mit Felix im Auslauf und hat das Treiben im Hof beobachtet und hin und wieder mit einem Beller kommentiert.

Blanka war viel im Hof dabei und war total begeistert von den vielen Menschen, die da waren. Überall hat sie sich Streicheleinheiten abgeholt und sich dann mit vielen Küsschen bedankt. Sehr süß!

Montag, 10. Februar 2014

Spazieren waren Paul, Felix, Donna und Santo, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.
Am Morgen hatte Luisa blutigen Schleim im Zimmer erbrochen, worauf Michi sofort mit ihr zur Tierärztin gefahren ist. Nachdem Luisa völlig panisch beim Tierarzt ist und dort nur noch um sich schnappt, musste sie für die Untersuchung in Narkose gelegt werden. Sie wurde geröntgt (da natürlich ein Fremdkörperverdacht bestand), geschallt (beim Abtasten des Bauchraumes wurde festgestellt, dass sie eine stark vergrößerte Milz hat), ihr wurde Blut abgenommen, die Ohren untersucht und gereinigt, ein Spot-on Präparat aufgetragen und die wunde Hautstelle am Bauch, an die sie uns nicht ranläßt, wurde behandelt. Nachdem sie schon in Narkose lag, wurde sie auch gleich gechippt. Das erbrochene Blut kommt von einer gereizten Magenschleimhaut, die medikamentös behandelt wird. Die Ergebnisse des Bluttests kommen in den nächsten Tagen. Noch schlafend hat Michi sie dann wieder nach Hause gebracht, Sebastian hat sie ins Zimmer getragen und dort ist sie unter Beobachtung von Doris langsam aufgewacht.

Felix war während Luisa`s Abwesenheit ganz verzweifelt und hat fürchterlich gejammert im Zimmer. Also ist Sebastian mit ihm spazieren gegangen um ihm die Wartezeit bis zu Luisa`s Rückkehr zu erleichtern.

Georgie und Kiki waren oft und lange im Hof. Am Abend war Michi wieder bei Georgie im Zimmer und hat ihm aus "Es würde Knochen vom Himmel regnen" vorgelesen. Er fand das richtig cool und lag total entspannt, aber trotzdem aufmerksam neben ihr und genoß parallell die Streicheleinheiten.

Theresa und Gustl waren wieder viel mit Susanna und Dennis im Auslauf. Theresa, Gustl und Dennis haben viel herumgeschnuppert, während Susanna seelenruhig geschlafen hat.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben sehr viel getobt. Vor allem Bobo war heute richtig gut drauf und hat mit Bella Wettrennen veranstaltet.

Latjak, Gerti, Schokolato, Jaque und Lucky spielen sehr schön miteinander in den Ausläufen. Und auch schon auf dem Weg dorthin geht`s rund. Bis alle fünf dann  endlich im Auslauf sind, dauert es einige Zeit, weil vor allem Lucky und Schokolato erstmal viel im Hof schnüffeln müssen, bevor sie die Zeit finden in den Auslauf zu gehen.

Blanka war am Abend wieder sehr verkuschelt. Erst hat sie mit Michi gemeinsam eine Leckerliesuche im Auslauf gemacht und anschließend genüsslich auf der Couch im Hof gekuschelt. Am Abend im Zimmer hat sie leise vor sich hingeweint. Offensichtlich vermisst sie Amarok doch ein bisschen oder fühlt sich einfach einsam.

Linda und Findus konnten nicht genug kriegen vom Toben in den Ausläufen. Wenn die beiden irgendwann dann doch zur Ruhe kommen und sich entspannt hinlegen, sausen sie aber gleich wieder mit Vollgas durch den Hof, wenn wir sie zurück in ihr Zimmer bringen. Dort legen sie sich auf ihre Decken, Findus meist im Zimmer, Linda erstmal auf der Terrasse, und schlafen.

Donna war mit Doris spazieren. Die beiden sind neben der Autobahn entlang gelaufen und Donna hat nicht einen LKW angebellt. Richti gut!

Santo war zwei Mal spazieren, vormittags mit Doris und nachmittags mit Sebastian. Am Abend war er lange mit uns im Hof. Er fand es richtig spannend, Michi bei der Arbeit zuzuschauen und ist nicht wie sonst immer herumgerannt, sondern hat seelenruhig die Stellen im Hof beschnuppert, die Michi gerade sauber gemacht hatte.

Giza war am Abend lange mit Michi im Hof und hat ihr bei den Vorbereitungsarbeiten für die Anlieferung der Hackschnitzel, die morgen kommen, zugeschaut. Die beiden haben gemeinsam die Baumstämme nach Leckerchen abgesucht und anschließend noch ausgiebig gekuschelt.

Sonntag, 09.Februar 2014

Spazieren waren heute Paul, Georgie, Kiki, Donna, Santo, Gustl und Jaque. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen 1 und 2 und im Hof, wenn es nicht gerade geregnet hat. Mit Giza war ich zuerst im Büro zum Kuscheln und dann noch etwas im Hof.

Orsa war heute gar nicht gut drauf. Sie wollte nicht aus dem Zimmer raus und ist nur mit vielen Überredungskünsten in den Hof gegangen. Nach dem Frühstück hat sie sich im Zimmer übergeben, die Leckerlies und das Abendessen hat sie aber wieder gut behalten. Michi war lange bei ihr im Zimmer zum Kuscheln, was sie richtig genossen hat. Immer wieder hat sie den Kopf in Michis Hände gelegt, damit sie ihr die Ohren krault. Wir werden sie weiter beobachten und hoffen, dass es nur eine einmalige Übelkeit war.

Henry macht der Regen nichts aus. Er freut sich jedes Mal riesig wenn die Zimmertür aufgeht und dreht erst ein paar Freudenrunden über den Hof und schnüffelt alles ganz genau ab, bevor er dann in den Auslauf geht. Und auch Findus und Linda toben bei Wind und Wetter unbeirrt im Auslauf. Die beiden sind die einzigen unserer Hunde, die den Matsch sogar richtig genießen.

Georgie war mit Evelyn auf der Wiese. Er ist richtig entspannt mit ihr mitgelaufen. Am Abend wollte er nach dem Kuscheln Michi nicht mehr gehen lassen. Er hat sich über Michi`s Schoß gelegt und sich streicheln lassen, eigentlich wie immer. Normalerweise sagt Michi dann nach einer Weile "Gute Nacht, Georgie." und Georgie steht auf, aber heute hat es 5 Anläufe gebraucht. Es war ja gerade so gemütlich...

Santo hat heute Vormittag mit Sebastian im Hof mit einem Zottel gespielt, was ihm offensichtlich viel Spaß gemacht hat. Zwischendrin hat er sich den Zottel auch immer selbst in die Luft geworfen und wieder gefangen, was sehr niedlich aussah!

Frau Schatz hat zuerst lange mit Blanka gekuschelt. Blanka hat die Streicheleinheiten richtig genossen und vor Wohlsein gegrunzt. Anschließend war Frau Schatz noch bei Bella, Idefix, Bobo und Armani. Es ist so süß anzuschauen, wie Frau Schatz am Boden liegt, Bella, Idefix und Armani kreuz und quer um sie herumsausen, um den besten Streichelplatz zu ergattern und Bobo entspannt einen Meter daneben liegt und das Treiben beobachtet.

Latjak, Schokolato, Gerti, Jaque und Lucky haben viel im Auslauf und auch im Zimmer gespielt. Zwischen Latjak und Schokolato scheint sich eine richtig nette Freundschaft zu entwickeln. Die beiden spielen total nett miteinander. Auch beim Füttern fressen sie nebeneinander und tauschen anschließend synchron die Futternäpfe um zu schauen, ob der andere eventuell eine Flocke übrig gelassen hat. Für Jaque waren am Nachmittag Interessenten da, die nach dem ersten Kennenlernen gemeinsam mit Michi und ihm auf die Wiese gegangen sind. Jaque fand das richtig cool! Er hat sehr viel geschnuppert und genüsslich Gras gefressen. Er läuft super an der Leine, ist total aufmerksam und kommt sofort, wenn man ihn ruft.

Donna war am Vormittag und am Abend mit Evelyn spazieren. Die beiden waren gerade unterwegs als Michi vom Stall zurückkam. Michi ist ganz langsam an den beiden vorbeigefahren, worauf Donna absolut ruhig blieb, was für sie eine großartige Leistung ist, denn normalerweise jagd sie jedem Auto hinterher, das so dicht vorbei kommt.

Auch Santo war zwei Mal mit Evelyn unterwegs. Der Morgenspaziergang war total entspannt. Am Abend hatte er allerdings eine tolle Spur in der Nase, der er unbedingt nachgehen wollte und war generell eher nervös.
Theresa, Gustl, Susanna und Dennis waren tagsüber wieder viel gemeinsam im Auslauf. Am Abend waren Susanna und Dennis dann so müde, dass sie keine Lust hatten, noch mal in den Hof rauszukommen. Nachdem die beiden in der Nacht die Tür zu ihrem direkten Auslauf offen haben, haben wir sie dann auch nicht überredet.

Luisa, die gestern ja erfolgreich ein Stück Käse aus der Futterküche geklaut hatte, hat heute wieder einen Versuch gestartet. Allerdings hat sie heute nichts gefunden, was sie hätte fressen können. Unglaublich, wie schnell sie aus dem Auslauf zur Futterküche rennt, sofort die Tür aufmacht und schon die Pfoten auf der Arbeitsfläche hat um zu schauen ob sie etwas Gutes findet.

Im Stall läuft alles gut, Isabella stand heute Abend auf der Koppel als Michi zum Stall hochgefahren ist. Michi musste zwei Mal schauen, ob das wirklich Isabella war, denn unser weißes Ponny war schwarz vom Matsch, in dem sie sich gewälzt hatte. Aber man hat ihr angesehen, dass es ihr richtig viel Spaß gemacht hat!

Samstag, 08. Februar 2014

Orsa, Henry, Santo, Georgie und Kiki waren spazieren, die anderen Hunde waren wieder bei herrlichem Wetter im Hof und in den Ausläufen.

Mit Orsa und Henry war Michi am frühen Morgen auf der Wiese. Orsa hat sich genüsslich im Morgenreif gewälzt und Henry hat die Spuren der Tiere, die in der Nacht auf der Wiese waren, gründlich untersucht.

Mit Giza waren Michi und ich in der Futterküche und im Hof, wo wir gekuschelt und Würstchen gefunden haben. Simon und Andrea haben Gabelübungen mit ihr am Zaun gemacht. Als Simon das erste Mal ein Leckerlie durch den Zaun gereicht hat, hat sie kurz gegrummelt und auch bei Andrea hat sie erstmal kurz geknurrt. Aber beim zweiten Mal und bei allen anschließenden Übungen hat sie sich schon gefreut und freundlich mitgemacht. Am Nachmittag war eine sehr ängstliche Pensionshündin zum Kennenlerntermin da. Ihr Halter ist mit ihr lange im Hof herumgegangen während Giza im Auslauf war. Giza hat die Hündin freundlich beschnuppert und den Mann hat sie einfach ignoriert. Richtig cool!

Paul war am Abend lange mit Michi im Hof, hatte eine Leckerliesuche an den Baumstämmen und hat viel gekuschelt.

Simon und Andrea waren zum Spazierengehen und Kuscheln da. Die beiden waren zuerst mit Georgie auf der Wiese, der sich riesig gefreut hat über den kleinen Ausflug. Als er wieder zurückgekommen ist, war Kiki gerade im Hof und hat Simon und Andrea aufgefordert, auch mit ihr spazieren zu gehen. Total niedlich ist sie vor den beiden herumgehüpft und dann immer wieder Richtung Tor gerannt. Simon und Andrea konnten dieser Aufforderung nicht wiederstehen und sind auch noch mit Kiki eine Runde gegangen. Nach dem Spaziergang mit Kiki haben die beiden dann noch mit Donna gekuschelt, die sich riesig über die Aufmerksamkeit gefreut hat.
Bobo, Armani, Bella und Idefix waren wieder viel im neuen Auslauf und haben getobt. Susanna und Dennis waren gemeinsam mit Theresa und Gustl im Auslauf. Die vier spielen zwar nicht miteinander, aber es ist ein sehr entspanntes Zusammensein. Susanna schläft seelenruhig in der Sonne, während Theresa rund um sie herumschnüffelt, während Dennis und Gustl gemeinsam auf Tour gehen, um den Auslauf abzuschnuppern. Richtig süß!

Latjak, Gerti, Jaque, Lucky und Schokolato haben auch viel im Auslauf getobt. Latjak lässt dabei seine Gerti nie aus den Augen und ist immer da, wo sie ist. Gerti spielt viel mit Schokolato und Lucky, während Jaque immer überall herumwirbelt und schaut, dass er "seine" Gruppe zusammenhalten kann.

Felix und Luisa waren während der Abendrunde im Hof während Michi ihr Zimmer im 1. Stock geputzt hat. Als Michi fertig war und Richtung Futterküche ging, ist ihr Luisa schon ganz kleinlaut entgegengekommen und Michi hat sich gewundert was los ist. In der Futterküche hat Michi dann gleich entdeckt was Luisa angestellt hat: Sie hat die Tür zur Futterküche aufgemacht und sich ca. 300g Gauda von der Arbeitsfläche geklaut und gefressen.
Blanka kann gar nicht genug kriegen vom Kuscheln. Wenn wir sie aus dem Zimmer holen legt sie sich ertmal hin, grunzt genüsslich und lässt sich den Bauch kraulen. Erst nach einer kleinen Streicheleinheit kommt sie mit runter in den Hof, wo dann natürlich weiter gekuschelt wird.

Santo war am Morgen mit Michi und am Vormittag mit Sebastian spazieren. Am Nachmittag und Abend war er im Hof mit dabei. Santo war total entspannt, hat Michi beim Absammeln der Ausläufe begleitet und ist ruhig neben ihr hergetappelt. Kein bisschen hektisches Gerenne, wie es sonst so seine Art ist. Im Hof hat er dann den Ball entdeckt und hat ihn immer wieder vor Michis Füße geworfen. Er hat in seinem vergangenen Leben sicher einmal Fußball gespielt.

Freitag, 07. Februar 2014

Spazieren waren Paul (2x), Henry, Orsa, Kiki, Donna (2x) und Santo (3x). Die anderen Hunde waren bei herrlich sonnigem Wetter viel im Hof und in den Ausläufen.

Giza war lange mit Michi im Hof. Als Michi sie aus dem Zimmer geholt hat, hat sie vor Freude gleich Spielaufforderungen gezeigt und ist sofort in Richtung der Baumstämme gerannt, wo Michi für sie ein paar Leckerlies versteckt hat, die sie natürlich schnellstens gefunden hat. Anschließend hat sie seelenruhig den Hof abgeschnuppert. Als sie Könich und Paula (zwei Pensionshunde) im Auslauf entdeckt hat, ist sie freundlich zu den beiden hingegangen. Paula hat Giza sofort die Zähne gezeigt und sie angepöbelt. Giza ist erst kurz darauf eingestiegen und hat zurückgeknurrt, als Michi sie aber abgerufen hat, ist sie sofort zurückgekommen. Richtig gut!

Paul war am Nachmittag mit Jutta unterwegs. Es war genau sein Wetter heute. Sonnig, warm und trocken, so wie Paul es mag und so ist er richtig gerne mitgelaufen. Am Abend vor dem Schlafengehen war Anja noch mit ihm spazieren, bevor er sich in sein Bett gekuschelt hat.

Georgie und Kiki waren am Morgen im Hof während Michi im Obergeschoß die Zimmer gepuzt hat. Vom Balkon aus hat Michi Georgie gut beobachten können. Er war total niedlich und hat mit dem Ball, der immer im Hof liegt, gezottelt und gezerrt, hat ihn immer wieder von sich weggeworfen um ihn dann wieder einzufangen. Kiki war am Nachmittag mit Jutta unterwegs und hat sich riesig gefreut, als wir ihr das Geschirr angezogen haben und sie gemerkt hat, dass es raus geht.

Mit Orsa war Michi bei strahlendem Sonnenschein auf der Wiese. Orsa hat sich riesig gefreut und immerzu gewälzt, was auch sehr niedlich war. Sie wollte gar nicht mehr aufhören. Zwischendurch kam sie immer wieder zu Michi und hat sie angstupst, damit sie ihr die Ohren krault. Orsa liebt es, hinter den Ohren gekrault zu werden.

Auch mit Henry war Michi auf der Wiese. Er war auch richtig gut gelaunt und hat mehrmals Spielaufforderung gezeigt und dabei richtige Sprünge gemacht vor Freude.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren wieder viel im Auslauf 1 und haben dort getobt. Sogar Idefix geht wieder richtig gern in den Auslauf, seit er nicht mehr matschig ist.

Susanna und Dennis waren lange im Hof mit uns. Dennis hat viel geschnüffelt und Susanna hat sich ein sonniges Plätzchen gesucht und von dort aus das Geschehen im Hof beobachtet.

Linda und Findus waren gerade im Auslauf 1, als Sebastian Könich und Paula in Auslauf 2 gebracht hat. Linda hat sich erst lautstark über die "Neuen" empört. Als die beiden dann aber ruhig am Zaun standen hat sie sie freundlich beschnuppert und dann war die Welt wieder in Ordnung.

Felix und Luisa waren auch viel im Hof mit uns. Dort fühlt sich Luisa am wohlsten. Sie schnuppert viel herum, kaut genüsslich an irgendeinem Holzstück herum und kommt zwischendurch immer wieder, um sich Streicheleinheiten abzuholen. Felix steht am liebsten vor der Futterküche und schaut, ob vielleicht doch etwas Leckeres mit raus kommt. Erst wenn kein Mensch mehr in der Küche ist, hat auch er Zeit durch den Hof zu stromern und seine Geschäfte zu erledigen.

Latjak, Gerti, Schokolato, Jaque und Lucky waren in der Morgenrunde schon gemeinsam im Auslauf und haben viel gespielt und getobt. Während die 5 im Auslauf waren hat Michi das Zimmer von Latjak und Gerti gründlichst gereinigt. Anschließend haben wir die 5 gemeinsam ins Zimmer gebracht. Michi wollte erst im Zimmer dabei bleiben, aber für die fünf war ihre Anwesenheit dann doch zu aufregend und sie konnten nicht zur Ruhe kommen. Also hat sich Michi vor der Zimmertür versteckt und gewartet was passiert. Und siehe da, bereits nach 10 Minuten haben es sich die fünf gemütlich gemacht. Latjak und Gerti in einem Körbchen, Schokolato und Lucky in einem anderen und Jaque auf einer Decke im Zimmer. Am Nachmittag hat Jaque ein Polster in Einzelteile zerlegt und versucht, die Schaumstoffteile vor den anderen zu verteidigen. Wir haben dann alles, was zerlegt und dann bewacht werden könnte, aus dem Zimmer raus genommen und die Situation hat sich rasch wieder beruhigt. Am Abend haben die fünf seelenruhig geschlafen.

Donna war zwei Mal spazieren. Am Nachmittag mit Jutta und am Abend mit Anja. Sie kommt jedes Mal freudestrahlend zurück vom Spaziergang und ist dann einfach nur glücklich und zufrieden.

Santo war am Vormittag lange mit seinem Interessenten spazieren. Beide waren total happy als sie nach dem Spaziergang zum Tor herein kamen. Santo hat sich noch mit einer Kuscheleinheit von seinem Interessenten verabschiedet, was total niedlich war.

Am Nachmittag war Evelyn zum Helfen da und und hat erst beim Füttern geholfen und ist anschließend nochmals lange mit Santo unterwegs gewesen. Ihm tut das viele Spazierengehen richtig gut und er wird dann ruhig. Am Abend ist Anja noch ein Stück mit ihm gelaufen.

Smilla ist heute in ihr neues Zuhause umgezogen. Sie hat sich riesig gefreut ihre Leute zu sehen und ist wie selbstverständlich mit ihnen mitgegangen. Gustl und Theresa haben dem Auto noch etwas nachgeschaut, sind dann aber gleich wieder ihrer Wege gegangen. Wir wünschen Smilla und ihren Menschen ein schönes Leben miteinander!

Amarok`s neue Halter haben angerufen und von der ersten Nacht berichtet. "Es war, als wäre er immer schon hier gewesen.", erzählten sie begeistert. Sie waren gestern Abend noch eine große Runde mit ihm spazieren, anschließend hat er sich seelenruhig auf seine Decke gelegt und dort bis zum Morgen geschlafen. Am Morgen hat er dann freudestrahlend beide begrüßt, gefressen und dann ging`s auch schon los zur Morgenrunde.

Blanka geniesst die "sturmfreie Bude". Sie liebt es im Zimmer zu liegen, mit ihren Spielsachen zu spielen und kommt auch gerne runter zu uns in den Hof. Michi hat heute Abend mit ihr im Auslauf eine Leckerliesuche gemacht, was Blanka großen Spaß gemacht hat. Wir werden ihr jetzt ein paar Tage Zeit geben, damit sie die Ruhe genießen kann und dann schauen, mit wem sie ihr Zimmer teilen möchte.

Die Pferde waren heute morgen ziemlich nervös. Nachdem der Wind sehr stark geweht hat wollten sie nicht in den Stall gehen, weil die Lamellen, die wir als Schutz vor Regen und Schnee aufgehängt haben, vom Wind durchgeschüttelt wurden. Julia hat die Lamellen zur Seite gebunden und so gingen die Pferde dann auch problemlos in den Stall zum Fressen.

Donnerstag, 06. Februar 2014

Spazieren waren Santo, Henry, Orsa und Giza. Die anderen Hunde haben viel in den Ausläufen und im Hof getobt. Mit Giza waren Michi und ich auf der Wiese, wo sie sich wieder viel gewälzt hat. Vorbeikommende Radfahrer und Autos stören sie inzwischen gar nicht mehr, sie bleibt völlig gelassen und ruhig, solange eine Mindestdistanz von ca. 2 Metern eingehalten wird. Wir freuen uns über diese tollen Fortschritte!

Paul hat die Sonnenstrahlen genossen und war lange im Auslauf, wo wir Pferdefleischleckerlies für ihn versteckt haben. Paul hat eine hervorragende Spürnase und hat natürlich ohne Schwierigkeiten alle Leckerlies gefunden.

Henry und Orsa waren am Abend mit Michi auf der Wiese. Leider hatte Michi tagsüber keine Möglichkeit mit den beiden zu laufen, also gab es heute Mal einen Spaziergang unter`m Sternenhimmel für die beiden. Ihrem Spaß hat das keinen Abbruch getan. Henry fand es ganz besonders spannend und hat sehr viele Spuren verfolgt. Orsa hat sich in den Maulwurfshügeln gewälzt und in einigen hat sie sogar Leckerlies gefunden, die Michi für sie versteckt hatte. Beide haben nach dem Spaziergang noch ein neues Kuscheltier bekommen, das sie gleich mit in ihr Körbchen genommen haben. Sehr niedlich!

Georgie war wieder sehr verschmust. Am Abend, als Michi ihn vom Auslauf ins Zimmer bringen wollte, hat er sich auf die Couch im Hof gelegt. Als Michi ihn gerufen hat um ihn in sein Zimmer zu bringen, hat er nur den Kopf schief gelegt und Michi fragend angeschaut. Also hat Michi die Kuschelviertelstunde in den Hof verlegt und Georgie lange auf der Couch gestreichelt. Anschließend ist er dann wie selbstverständlich ins Zimmer gegangen. Echt schlau der kleine Kerl.

Kiki war lange im Hof mit uns und hat Leckerlies in den Baumstämmen gesucht. Das hat ihr richtig viel Spaß gemacht, sie ist freudig um die Baumstämme getanzt und fand das super!

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben viel im Auslauf 1 getobt. Die vier lieben den "neuen" Auslauf und können gar nicht genug davon kriegen, darin herumzutoben. Es ist so schön zu sehen, wie viel Spaß sie wieder haben, seit der Matsch weg ist und die neuen Späne verteilt sind.

Dennis und Susanna waren am Abend auch lange im Hof. Susanna ging als erste wieder ins Zimmer. Sie hängt sehr an Silja und scheint etwas traurig zu sein, dass diese heute weggefahren ist. Michi hat sich abends noch zu den beiden ins Zimmer gesetzt und mit Susanna gekuschelt.

Linda und Findus waren am Nachmittag im Auslauf 3. Dort standen sie die meiste Zeit nur an der Tür und wollten wieder raus. Als wir sie dann in den Hof rausgelassen haben, sind sie schnurstracks in den Auslauf 1 gerannt und haben dort getobt und Rennen veranstaltet. Die beiden werden sich sicher riesig freuen, wenn am Dienstag die nächste Ladung Hackschnitzel kommt und dann weitere Ausläufe so schön sind wie die 1.

Gerti, Latyak, Schokolato, Lucky und Jaque waren wieder viel zusammen in den Ausläufen. Als Gerti sich ein Holzstück geschnappt hat, sind alle wie wild durch den Auslauf gejagt und haben Fangen gespielt. Als wir die fünf dann zurück in ihre Zimmer gebracht haben, sind Schoklato, Lucky und Jaque zuerst zu Latjak und Gerti ins Zimmer gesaust und haben alles gründlich untersucht. Am Abend war Michi noch lange bei Latjak und Gerti und hat mit Gerti gekuschelt. Als sie sich auf den Boden gelegt hat, ist auch Latjak gekommen und hat sich streicheln lassen.

Luisa und Felix waren lange mit uns im Hof. Luisa hat Michi immer wieder zum Spielen aufgefordert und ist dann um die Baustämme herumgeflitzt, richtig süß. Als sie dann ins Zimmer sollte, ist sie anstandslos mitgegangen und hat sich dort noch ein paar Streicheleinheiten abgeholt. Mit Felix hat Michi geübt, die Leckerlies vorsichtig aus der Hand zu nehmen, was mittlerweile schon richtig gut klappt. Wenn Michi "langsam" sagt, nimmt er das Leckerlie gaaanz vorsichtig.

Donna hat Paula und Könich, zwei Pensionshunde, am Zaun kennengelernt und die beiden erst einmal ordentlich verbellt, bis Michi sie ausgebremst hat. Am Abend hatte Donna eine Leckerliesuche im Auslauf, was ihr richtig viel Spaß gemacht hat.

Santo hatte bei dem herlichen Wetter viel Spaß. Er hat sich bei den Spaziergängen immer wieder im Gras gewälzt und die Maulwurfshügel auf der Wiese genau untersucht. Am Abend war er richtig gut gelaunt und hat sich eine Dekce aus der Wäschetruhe geklaut und mit ihr gezottelt. Total niedlich!

Smilla hat wieder einen Ausflug mit ihren zukünftigen Haltern gemacht und sich riesig darüber gefreut. Morgen darf Smilla umziehen. Theresa und Gustl haben in der Zwischenzeit den Auslauf abgeschuppert. Für Gustl waren am Nachmittag Interessenten da. Der kleine Mann hat seinen ganzen Charme eingesetzt und beide Seiten scheinen voneinander begeistert zu sein. Die Interssenten werden sich in den nächsten Tagen melden und uns Bescheid geben, ob sie Gustl adoptieren möchten.
 
Bei Amarok`s Interessenten habe ich die Vorkontrolle gemacht, die so gut verlaufen ist, dass Amarok gleich umziehen durfte. Wir wünschen ihm und seinen Leuten ein schönes Leben miteinander!

Blanka war am Abend lange im Hof und hat mit Michi gekuschelt. Bevor Michi sie wieder ins Zimmer brachte, hat sie aus der Spielzeugbox ein paar Kuscheltiere und Zottel geholt um sie Blanka ins Zimmer zu legen. Blanka`s Augen haben zu strahlen begonnen, als sie die Spielsachen gesehen hat und sie ist sofort losgerannt in Richtung Zimmer, und da Michi für sie nicht schnell genug war, ist sie immer wieder zurück gekommen, um Michi anzuspornen schneller zu gehen... Echt süß!
 
WIR BEKOMMEN AM DIENSTAG WIEDER NEUE HACKSCHNITZEL FÜR DIE AUSLÄUFE. WIR WÜRDEN UNS FREUEN, WENN WIR TATKRÄFTIGE UNTERSTÜTZUNG BEIM VERTEILEN BEKOMMEN WÜRDEN. JEDER, DER LUST UND ZEIT HAT ZU HELFEN, IST HERZLICH WILLKOMMEN. MELDET EUCH EINFACH TELEFONISCH BEI UNS, DANN KÖNNEN WIR DIE DETAILS BESPRECHEN. DANKE!

Mittwoch 05. Februar 2014

Spazieren waren Paul, Kiki, Santo und Smilla. Die anderen Hunde waren bei frühlingshaftem Wetter viel im Auslauf und im Hof. Eva war mit Paul, Kiki und Santo spazieren. Paul hat sich viel gewälzt, die Sonne hat ihm richtig gut getan. Sebastian war zwei Mal mit Santo unterwegs, der viel geschnüffelt hat und wie immer super brav an der Leine ging.

Smilla hatte am Morgen Besuch von ihrem zukünftigen Frauchen. Sie haben einen langen Ausflug und nette Hundebekanntschaften gemacht. Am Abend war die Vorkontrolle, die positiv verlaufen ist, so dass Smilla am Freitag umziehen kann!

Georgie war heute etwas entspannter als in den letzten Tagen. Er war auch wieder verschmuster und anhänglicher, weshalb wir lange mit ihm gekuschelt haben. .

Linda und Findus waren oft im Auslauf. Linda klettert immer auf den hölzernen Turm, auf den sich Findus nicht hinauf traut, so dass er sie nicht erreichen kann. Wenn er sie dann lange genug angebellt hat, hüpft sie herunter und sie spielen Fangen, bis beide erschöpft auf den Paletten liegen.

Susanna und Dennis waren im Hof mit uns. Susanna hat viel mit Silja gekuschelt und ihr Bussis gegeben. Dennis wollte auch gestreichelt werden, allerdings nicht ganz so ausgiebig wie Susanna. Er ist dann lieber wieder auf Entdeckungstour gegangen.

Donna war am Abend mit Michi und Silja im Hof und war total verspielt. Immer wieder hat sie ihr Stofftier aus dem Zimmer geholt und zu ihnen gebracht, wofür sie natürlich ein Leckerli bekommen hat.

Ein ganz herzliches  DANKE an alle, die bisher für die Hackschnitzel gespendet haben. Am kommenden Dienstag bekommen wir zwei LKW-Ladungen, so dass wir wieder zwei Ausläufe schön machen können für unsere Hunde!

Bei den Pferden ist so weit alles o.k. Die  Blutwerte von Lanzelot sind völlig in Ordnung, was einerseits schön ist, andererseits aber unklar läßt, woher sein Juckreiz kommt. Die gute Nachricht ist aber, dass der allmählich nachläßt.

Dienstag, 04. Februar 2014

Spazieren waren leider nur Paul und Santo, der aber immerhin drei Mal, denn für ihn ist es besonders wichtig raus zu kommen! Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof, denn wir haben ganz mildes Wetter, bei dem sie gern draußen sind. Mit Giza war ich in Auslauf 1, wo wir gekuschelt und versteckte Leckerchen gesucht haben.

Am Morgen kam ein LKW um unseren Gastank aufzufüllen. Dummerweise war ausgerechnet Georgie gerade im Hof, der völlig ausgeflippt und nur panisch hin und her gerannt ist. Sebastian und Silja haben sich alle Mühe gegeben, ihn ins Zimmer zu bringen oder ihn zumindest etwas zu beruhigen, aber es hat alles nichts genützt, er musste erst einige Minuten rennen und sehen, dass nichts schlimmes passiert. Letztendlich haben wir ihn dann mit Futter ins Zimmer bringen können, allerdings war der arme Georgie da schon völlig durch den Wind. Silja war noch etwas bei ihm in seinem Zimmer, bis er sich einigermaßen beruhigt hatte.

Susanna und Dennis waren viel in den Ausläufen. Susanna liegt gerne nur gemütlich rum und beobachtet alles. Dennis hingegen untersucht den ganzen Auslauf und schnüffelt alles ab, vor allem jetzt, wo die neuen Hackschnitzel drin sind.

Latjak, Gerti, Schokolato, Jaque und Lucky waren oft im Auslauf und haben viel gespielt. Wir beobachten immer öfter, dass Latjak mit Schokolato und Jaque spielt und Wettrennen mit ihnen veranstaltet. Lucky war heute etwas ruhiger und hat sein Bein weniger belastet. Vielleicht war das gestrige Spiel doch etwas zu viel für ihn…
Theresa, Smilla und Gustl haben mit Sebastian gekuschelt. Theresa wird auch bei ihm immer zutraulicher und lässt sich manchmal sogar von ihm streicheln.

Julia war zum Helfen da und ist lange mit Santo spazieren gegangen. Er geniest die Ausflüge sehr und kommt auch gut zur Ruhe, wenn er lange unterwegs sein darf. Anschließend war Julia noch mit Paul unterwegs, der richtig gute Laune hatte. Er ist fleißig mitgelaufen und wollte gar nicht mehr umdrehen.

Am Abend waren Amarok und Blanka im Hof. Silja hat Amarok gebürstet, was der total merkwürdig fand. Er würde viel lieber mit der Bürste spielen und sie herum tragen, als damit gebürstet zu werden. Danach hat Silja noch mit Blanka auf der Couch gekuschelt. Blanka schnurrt wie eine Katze, wenn man ihr den Bauch krault - sie ist sooo niedlich!

Luisa und Felix waren viel im Hof mit uns. Luisa findet es toll in unserer Nähe zu sein, während Felix mehr mit rennen beschäftigt ist als mit irgendetwas anderem. Er rennt nur zwischen Futterküche und seinem Zimmer hin und her und schaut uns vorwurfsvoll an, als würde er uns zeigen wollen "Hiiiier müsst ihr das Futter hinbringen!"

Montag, 03. Februar 2014

Spazieren waren Paul (2x), Henry, Orsa, Kiki, Felix, Donna (2x) und Santo (3x). Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Am Morgen wurde ein großer Berg Hackschnitzel angeliefert, den wir mit vielen freiwilligen Helfern in Auslauf 1 und etwa ein Drittel von Auslauf 2 verteilt haben.

In der Mittagspause haben Corinna und ich Pizza für alle gebracht

und gegen 14.00 Uhr war die Arbeit getan. VIELEN DANK für Eure Hilfe an Julia, Doris, Anna, Martin, Julia, Eva, Clemens, Evelyn und Lutz. Es hat richtig Spaß gemacht, mit Euch zu arbeiten, wir waren eine lustige Truppe!

Schaut mal, wie wohl sich die Hunde jetzt im neu gedeckten Auslauf fühlen! Bella, Idefix, Armani und Bobo durften zuerst in den neu hergerichteten Auslauf. Sogar Bobo ist vor Freude mit den anderen um die Hütten geflitzt! Bella und Armani haben sich in den frischen, sauberen Hackschnitzeln gewälzt und waren total überdreht!

   
 

Damit wir auch die anderen Ausläufe wieder so schön für unsere Hunde herrichten können, bitten wir weiter um Spenden. Jede noch so kleine Summe hilft, dass wir diesem Ziel näher kommen!
Zwischendurch waren die Helfer auch mit einigen Hunden spazieren. Besonders die Hunde, die Probleme mit so vielen fremden Menschen und den Gerätschaften haben, durften spazieren gehen, bzw. waren in den Ausläufen hinter dem Gebäude.

Besonders viel Spaß an dem Trubel hatten Gerti, Schokolato, Lucky und Jaque. Auch Latjak war erstaunlich selbstbewusst und ist immer wieder in die Nähe des Hackschnitzelberges und der Menschen gekommen. Die vier Kleinen wussten gar nicht, wen sie zuerst begrüssen sollen und fanden es einfach klasse, dabei sein zu dürfen. Die Rasselbande von Michi und Silja und auch Benno und Leni hatten riesigen Spaß, auf dem Haufen fangen zu spielen und hoch und runter zu rennen, Benno hat sich darin gewältzt und Jamie hat beim Runterrennen immer einen Teil des Berges zum Einstürzen gebracht.

 

Jutta war am Nachmittag lange mit Felix unterwegs. Er war total brav, hat kaum an der Leine gezogen und fand alles einfach nur spannend. Anschließend war Jutta noch mit Santo und Paul unterwegs. 

Theresa waren zu viele Menschen auf einmal da, weshalb sie sich nicht aus ihrem Zimmer getraut hat. Doris war bei ihr zum Kuscheln, was sie sehr genossen hat. Als später alle wieder gegangen waren und nur noch die Stammbesetzung im TierHeim war, kam sie dann runter.

Michi und Silja waren mit Orsa und Henry gemeinsam auf der Wiese, da wir ihnen die Konfrontation mit so vielen Menschen im Hof nicht zumuten wollten. Anschließend lagen sie dann glücklich und zufrieden in ihren Zimmern und waren total entspannt.

Für Georgie war der Tag sehr anstrengend. Erst der LKW am Morgen und dann die vielen Autos der Helfer, die hin und her fuhren. Er war am Abend sehr erschöpft und ziemlich durch den Wind. Als Silja einige Zeit bei ihm zum Kuscheln war, ist er ruhiger geworden und letztendlich auch eingeschlafen.

Gestern Abend hatten wir übrigens das 2. Treffen unserer Gassigeher-Schulung. Anja hat Videos von dem angeblichen Hundeflüsterer Caesar Milan gezeigt, sie mit den Leuten analysiert und erklärt, warum die von ihm verwendeten Trainingsmethoden dauerhaft nicht funktionieren bzw. reine Tierquälerei sind. Es war ein sehr schöner Abend, mit interessierten Menschen und viel Input. VIELEN DANK an Anja für den Vortrag!

Die Pferdetierärztin hat bei Lanzelot Blut abgenommen. Sie hofft so herauszufinden, was die Ursache für seinen Juckreiz ist. Nun warten wir gespannt auf die Laborbefunde. Allen anderen Pferden geht es gut.

Sonntag, 02. Feburar 2014

Spazieren waren Paul, Kiki, Santo (3x), Smilla und Amarok. Die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza war ich in Auslauf 2, wo wir gekuschelt haben. Inzwischen ist alles so matschig, dass sie kaum noch Lust auf Leckerchensuchspiele hat, weswegen ich für Montag eine Fuhre Sägespähne geordert habe. Eigentlich können wir uns die gar nicht leisten, aber wir brauchen sie einfach, damit sich die Hunde wieder wohl fühlen. Insgesamt brauchen wir 5 Fuhren, was einem Warenwert von ca. 7.500,-- entspricht… Wir sind also über jede noch so kleine Spende dankbar, denn wir brauchen die Spähne wirklich dringend. Die Hunde fühlen sich in dem Dreck nicht mehr wohl und die Mitarbeiter kommen mit dem Putzen der Zimmer kaum noch hinterher.

Janina von der animal learn Ausbildungsgruppe war sehr lange mit Paul spazieren. Trotz des schlechten Wetters war er richtig begeistert und hat den Ausflug genossen.

Henry und Orsa waren viel im Hof mit uns. Mit Henry haben wir gekuschelt und Michi hat Orsa gebürstet. Silja lenkt sie in der Zwischenzeit immer mit Leckerchen ab, damit Michi auch die verfilzten Knoten ausbürsten kann.
Stefan war das erste Mal zum Helfen da und war - gemeinsam mit Michi - mit Kiki spazieren. Der gemütliche Spaziergang hat Kiki gut getan, sie hatte in der Nacht schlimmen Durchfall und war am Morgen noch etwas geschlaucht. Am Nachmittag ging es ihr aber wieder gut und sie hat im Hof mit Anna gekuschelt, die uns wie jeden Tag bei allen anfallenden Tätigkeiten im TierHeim tatkräftig unterstützt hat. VIELEN DANK, Anna! Und vielen Dank an die anderen Helfer aus der Ausbildungsgruppe, die in den letzten Tagen fleißig mit den Hunden spazieren gegangen sind und mit ihnen gekuschelt haben!

Santo war über den Tag verteilt drei Mal unterwegs. Er war entspannt und total verschmust, so dass Michi und Anna, die mit ihm unterwegs waren, immer wieder Kuschelpausen eingelegt haben.

Frau Schatz war zum Kuscheln da und war lange bei Bella, Idefix, Armani und Bobo. Armani ist mittlerweile genauso verkuschelt wie Bella und Idefix, wenn Frau Schatz da ist. Anschließend war sie noch bei Donna, die sich ganz entspannt auf ihren Schoß gelegt hat.

Latjak und Gerti haben im Hof Schokolato, Jaque und Lucky kennen gelernt. Latjak war die Begegnung etwas unheimlich und er ist erst mal geflüchtet, wenn einer der drei auf ihn zu gerannt kam. Gerti hatte die Jungs gut im Griff und hat sehr lieb mit ihnen gespielt. Jaque, Schokolato und Lucky müssen noch viel im Umgang mit anderen Hunden lernen, da sie sehr stürmisch sind, aber Gerti hat den Umgang mit ihnen super gemeistert. Am Schluss ist auch Latjak mit ihnen im Hof herumgesaust und hatte, wie die anderen auch, ein breites Grinsen im Gesicht.

Smilla hatte Besuch von ihrer zukünftigen Familie. Sie haben einen langen Ausflug gemacht und viel gekuschelt. Smilla fällt der Abschied von ihren Leuten immer schwerer, aber zum Glück darf sie nächste Woche umziehen.

Auch Amarok hatte Besuch von seinen Interessenten, die lange mit ihm spazieren waren. Er hat sich riesig gefreut, die beiden wieder zu sehen und war unterwegs wie immer super brav.

Am Morgen hatten wir Überraschungsbesuch von Olli (Oliver) und seinen Leuten. Olli geht es prächtig und er schaut super aus. Er und die Tochter der Familie verstehen sich total gut, Oliver weicht kaum von ihrer Seite und beschützt sie auch gegenüber Fremden. Wir haben uns sehr über den Besuch gefreut und wünschen ihm und seiner Familie weiterhin alles Gute miteinander!

Samstag, 01. Februar 2014

Spazieren waren Paul, Georgie, Kiki, Donna, Santo (2x) und Gerti. Die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen.

Henry und Donna haben eine Kruspelbox bekommen. Beide stellen sich dabei sehr geschickt an und zerlegen die Box in kleinste Einzelteile, um ja kein Leckerli zu übersehen.

Am Abend, als Michi vom Stall zurück gekommen ist, waren Bella, Idefix, Armani und Bobo gerade im Hof. Alle haben sich riesig gefreut sie zu sehen, vor allem Bobo. Michi hat sich zu ihm in die Hocke gesetzt und ihn sogar an der Schulter streicheln können! Und er hat es sooo genossen! Was für ein großer Fortschritt für den schüchternen Bobo, wir freuen uns!

Mittags waren Janina, Petra und die beiden Annas zum Helfen da. Sie waren mit Paul, Georgie, Kiki, Donna und Gerti spazieren. Paul hatte nach einigen Metern keine Lust mehr, so sind er und Anna wieder umgekehrt. Donna hatte riesigen Spaß und hat sich in dem letzten Fleckchen Schnee gewältzt, das noch zu finden war. Georgie war mit Anna auf der Wiese und dort total entspannt. Sogar, als ein Traktor auf dem Weg vorbei gefahren ist, hat er nur ganz kurz gebellt und sich gleich wieder ablenken lassen. Super! :-) Kiki war lange mit Janina unterwegs. Kiki wäre am liebsten gar nicht mehr umgekehrt, sondern immer weiter gelaufen. :-)

Sebastian war am Morgen mit Santo spazieren und Anna abends, die da nochmals lange zum Helfen da war. Durch die Medikamente, die Santo wegen der Giardien bekommt, hat er wieder etwas Durchfall. Wir hoffen, dass er sein Gewicht trotzdem hält und nicht noch weiter abnimmt. Santo hatte Besuch von einem Interessenten, der sehr lange mit ihm unterwegs war. Der Mann findet Santo klasse und möchte bald mit seiner Frau wiederkommen, um ihr Santo vorzustellen.

Susanna und Dennis waren viel mit Schokolato, Lucky und Jaque im Auslauf. Draussen verstehen sie sich super, weil sie sich aus dem Weg gehen können, wenn es die Stimmung erfordert. Am Abend waren Susanna und Dennis noch mit Silja im Hof. Susanna war total überdreht und hat Silja kaum einen Meter gehen lassen, ohne sie voller Freude anzuspringen oder sich ihr in den Weg zu stellen, damit sie gestreichelt wird. Nachdem Silja ausgiebig mit ihr gekuschelt hat, ist sie unter das Vordach zu den Liegeplätzen gegangen und hat begonnen, die Decken zu zerwühlen, um dann ihr Gesicht darin zu schrubbern! Ein riesiger Fortschritt für die zurückhaltende Susanna, sich so zu öffnen und selbstständig zu agieren! 

Smilla hat viel mit Pensionshund Max und Elfie gespielt. Die drei sind eine super Truppe und haben sehr viel Spaß gemeinsam. Sie spielen Fangen, Verstecken und probieren immer wieder, ob sie nicht doch irgendwie zu dritt in die Hundehütte passen. Total süß!

Giza war viel in den Ausläufen und am Abend mit Michi und Silja im Hof. Michi hat mit ihr gekuschelt und Silja hat ihr Leckerchen an den Baumstämmen versteckt, die sie natürlich alle sofort gefunden hat.

Freitag, 31. Januar 2014

Spazieren waren Paul, Orsa, Henry, Georgie, Kiki, Linda, Findus, Donna (2x), Santo (2x), Smilla, Gustl, Amarok und Luisa. Die anderen Hunde waren so oft wie möglich in den Ausläufen und im Hof, allerdings haben wir da ein Problem: Die Sägespähne, die wir ursprüngllich in den Ausläufen hatten, ist über die Jahre total vermatscht und so haben die Hunde besonders bei regnerischem Wetter oft kaum Lust, in die total erdigen, matschigen und dreckigen Ausläufe zu gehen. Wir würden gern frische Sägespähne bestellen, aber die sind ziemlich teuer und so können wir nur dringend um Spenden bitten, um zumindest für 1-2 Ausläufe eine neue Abdeckung zu kaufen, auf der die Hunde sich dann wieder wohl fühlen.

Giza war am Abend mit Michi in der Futterküche. Ganz neugierig hat sie die Arbeitsfläche nach Essbarem abgesucht und ist natürlich auch fündig geworden. Sie hat einen Löffel von Paul`s Pferdefleisch bekommen, den Löffel hat sie anschließend richtig gründlich abgeschleckt, weil sie es so lecker fand. Im Hof hat Michi sich auf die Baumstämme gesetzt und Giza hat sich an sie gelehnt um sich streicheln zu lassen, was sehr niedlich war.

Paul hatte Besuch von Anne, die ihn massiert hat. Paul merkt das kalte Wetter offensichtlich in seinen Gelenken und so hat die Massage ihm richtig gut getan.

Mit Orsa war Michi auf der Wiese. Orsa fand den hart gefrorenen Schnee in der Früh gar nicht angenehm. Immer wieder hat sie Ansätze gezeigt sich zu wälzen, es dann aber doch unterlassen. Also ist Michi mit ihr auf den Teil der Wiese gegangen, der schon freigeschmolzen war und dort hat es Orsa wieder richtig genossen, sich viel zu wälzen. Außerdem hat sie alle Maulwurfshügel untersucht.

Mit Henry war Michi auf der anderen Wiese. Henry hatte viele spannende Gerüche in der Nase, die er genau verfolgt und untersucht hat. Immer wieder ist er in Richtung des Waldes abgebogen, dort findet er es nämlich absolut spannend.

Georgie war am Morgen mit Doris spazieren. Er war total entspannt und hat viel geschnüffelt. Kiki war mittags mit Janina unterwegs und war total happy als sie raus durfte.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren gerade im Auslauf, als an der Außenseite Techniker von der Telekom vorbei gegangen sind, die unser Telefon reparieren. Das war eine Aufregung! Bella, Armani, Idefix und Bobo haben aus Leibeskräften gebellt um die Eindringlinge zu vertreiben.

Linda und Findus waren mittags mit Anna und Anna auf der Wiese. Linda fand es total spannend dort, Findus war eher nervös und hat mehrfach versucht aus dem Geschirr zu schlüpfen. Also ist die eine Anna mit ihm wieder zurück zum TierHeim gegangen, während die andere mit Linda noch dort geblieben ist.

Latjak und Gerti haben viel gespielt, gemeinsam "Eindringlinge" verbellt und hatten riesen Spaß im Auslauf. Sie stört der Matsch überhaupt nicht!

Felix und Luisa haben ihre Seite des Zimmers getauscht, weil sich Felix auf dem Balkon immer wieder mit Blanka und Amarok am Gitter in der Wolle hatte. Jetzt, da Luisa auf dieser Seite ist, ist es ruhiger. Luisa war am Abend mit Anna spazieren. Erst hat sie nicht verstanden, dass es zum Spaziergang rausgehen soll und hat sich anstatt in Richtung Tor zu gehen lieber auf die Couch im Hof gelegt. Als Michi aber für Anna und Luisa das Tor aufgemacht hat, hat Luisa verstanden was gemeint war und ist begeistert zum Tor hinaus spaziert. Die beiden hatten einen schönen Spaziergang.

Donna war mittags mit Anna und abends mit Anja spazieren. Sie hat heute kein einziges Auto angebellt und war total entspannt.

Santo war am Morgen sehr nervös beim Spaziergang, am Nachmittag war er aber schon wieder richtig entspannt und kam ruhig ins TierHeim zurück.

Smilla und Gustl waren gemeinsam mit Doris und Jutta spazieren. Während ihre Zimmerkollegen unterwegs waren, hat sich Sebastian zu Theresa ins Zimmer gesetzt, wo sie sich von ihm hat streicheln lassen.

Amarok war lange mit seinen Interessenten spazieren. Er hat sich sehr gefreut, als er die beiden im Hof gesehen hat. Beim Spaziergang war er total entspannt und gelassen. Am Sonntag kommen die Interessenten wieder. Während Amarok unterwegs war, hat Doris mit Blanka gekuschelt. Blanka hat die Aufmerksamkeit und die Streicheleinheiten sehr genossen.

Schokolato, Lucky und Jaque waren viel gemeinsam mit Susanna und Dennis im Auslauf, was super geklappt hat. Schokolato hat verstanden, dass er bei Susanna nicht so sehr aufdringlich sein darf und Dennis und Jaque haben sogar miteinander gespielt. Als wir die 5 dann gemeinsam ins Zimmer bringen wollten, hat Dennis aber klar gezeigt, dass er nicht mit den Dreien zusammen wohnen möchte! Spielen ist ja ganz nett, aber zusammenziehen? Lieber nicht! Er hat sich auf seine Couch gelegt und die drei mächtig weggeknurrt. Also haben wir sie wieder in ihr eigenes Zimmer gebracht.

Max und Smilla haben viel miteinander gespielt. Als Michi Max zur Abendrunde aus dem Zimmer holen wollte, hat er so tief und fest geschlafen, dass er das Umdrehen des Schlüssels gar nicht gehört hat, sondern erst wach wurde, als die Tür aufging und Michi vor ihm stand.

Unser Pferd Lanzelot scheuert sich sehr viel. Auch das Mittel gegen Haarbalgmilben, das er bekommen hat, hat den Juckreiz nicht verbessert. Er hat mittlerweile eine Schürfwunde am Hals vom vielen Kratzen. Morgen wird die Tierärztin kommen und ein Hautgeschapsel nehmen um zu schauen, was Lanzelot da so sehr juckt. Den anderen Pferden geht es gut.

Donnerstag, 30. Januar 2014

Spazieren waren Santo, Donna, Kiki und Paul, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Lucky war zur Untersuchung in der Tierklinik. Leider wurde dort festgestellt, dass ihm an dem Bein, das er nicht belastet, der Femurkopf entfernt wurde. Die Ärzte in Portugal haben bei ihm keine gute Arbeit geleistet und viel zu viel vom Knochen entfernt, so dass der Oberschenkelknochen keinen Halt mehr im Becken finden kann. Wir werden jetzt eine Schmerztherapie einleiten, damit Lucky das Bein wieder belastet und dadurch hoffentlich genug Muskulatur aufgebaut, um den Knochen zu stabilisieren und an der richtigen Position zu halten. Die gute Nachricht ist, dass an den Gelenken sonst alles in Ordnung ist und der kleine Kerl abgesehen davon auch topfit und gesund ist. In der Klinik hat sich Lucky total wohl gefühlt, hat mit dem Leckerlie, das er vom Arzt bekommen hat, gespielt und war auch beim Röntgen total brav.

Orsa, Giza und Henry haben Gabelübungen mit Sebastian am Zaun gemacht. Alle Hunde hatten richtig viel Spaß dabei und wedeln schon immer freudig, wenn Sebastian mit der Wurstdose kommt. Giza hat sogar "sitz"-Übungen mit ihm durch den Zaun gemacht und artig auf ihre Belohnung gewartet. Als ich ins TierHeim kam und sie aus dem Zimmer gelassen habe, hat sie ausgelassen einige Flitzerunden durch den Hof gedreht und Spielaufforderungen gemacht. Henry und Orsa haben später noch eine Kruschtelbox im Zimmer bekommen, aus der sie Leckerchen raussuchen durften.

Paul war mit Julia unterwegs und fand den Spaziergang klasse und Georgie war heute nach längerer Zeit mal wieder im Nachbarauslauf von Findus und Linda. Georgie hat mittlerweile kein Problem mehr mit Findus und beachtet ihn gar nicht, wenn er im Nachbarauslauf ist. Die Pöbeleien zwischen den beiden haben komplett aufgehört.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben viel im Auslauf getobt. Bobo hat sich zu einem guten Wächter entwickelt. Er ist immer einer der ersten der uns mitteilt, wenn jemand am Tor steht. Bella und Armani haben viel getobt und Idefix wäre am liebsten einfach im Zimmer geblieben. Für ihn war es viel zu kalt, da bleibt er lieber auf seiner Kuscheldecke liegen.

Dennis und Susanna waren mit Jaque und Lucky im Auslauf. Die vier verstehen sich im Auslauf richtig gut. Susanna muss Jaque zwar immer wieder Mal sagen, dass er ihr zu hibbelig ist, aber der akzeptiert schon ein leichtes Zucken ihrer Lefze sofort und wendet sich wieder Dennis oder Lucky zum Spielen zu.

Linda war am Abend mit Michi in der Futterküche, als diese gerade die 20.00 Uhr Mahlzeit für Georgie vorbereitet hat. Der Geruch des frischen Fleisches hatte es ihr richtig angetan. Natürlich hat sie auch einen Happen abbekommen und sich riesig darüber gefreut. Felix hat lange mit Michi auf der Couch im Hof gekuschelt und die Streicheleinheiten richtig genossen.

Linda und Findus hatten riesen Spaß im Auslauf 5. Dort ist der Schnee noch nicht ganz weggeschmolzen und das lieben die beiden. Da wurde sich gewälzt und miteinander gebalgt und  Rennen veranstaltet. Die beiden waren total fertig vom vielen Spielen und haben erstmal tief geschlafen, als wir sie wieder ins Zimmer geholt haben.

Theresa, Smilla und Gustl haben Schokolato kennengelernt. Smilla und Schokolato haben richtig nett miteinander gespielt und gelegentlich hat sich auch Theresa ins Geschehen eingemischt. Wir haben die 4 dann gemeinsam ins Zimmer gebracht. Schokolato ging als erster rein und die vier hatten kein Problem miteinander und haben jeder in einem Körbchen geschlafen. Nach der Abendrunde, als Michi die vier wieder ins Zimmer bringen wollte, hat Theresa Schokolato allerdings nicht mehr rein gelassen und ihn kräftig angeknurrt, als er auf der Türschwelle zum Zimmer stand. Also durfte er wieder zu seinen alten Kumpanen Jaque und Lucky ins Zimmer, die ihn auch gleich freundlich begrüßt haben.

Smilla hat am Nachmittag wieder einen Ausflug mit ihren Interessenten gemacht. Sie hat sich wie immer riesig gefreut als sie sie gesehen hat und ist sofort in den Kofferraum gesprungen, damit es auch gleich losgeht. Der Abschied von den Leuten fällt ihr schon sichtlich schwer.

Latjak und Gerti haben am Zaun Lucky und Jaque kennengelernt. Erstmal sind sie mit Gebell auf die beiden losgepoltert. Als die aber unbeeindruckt blieben, haben sie sich gegenseitig beschnuppert und dabei freundlich gewedelt.

Santo war zwei Mal spazieren, mit Sebastian am Morgen und mit Anna am Mittag. Am Abend hat er Michi beim Absammeln der Ausläufe Gesellschaft geleistet. Er war total entspannt und hat anschließend im Zimmer noch lange mit Michi gekuschelt.

Max, unser Pensionshund, hat Smilla kennengelernt. Am Anfang war Max noch etwas zögerlich, als die erste Anspannung aber vorbei war, haben die beiden richtig schön miteinander gespielt und vor Freude gestrahlt.
Donna war mittags mit Janina spazieren. Ansonsten war sie viel im Hof mit uns und hat wie immer jede Menge Streicheleinheiten bekommen.

Blanka wollte am Nachmittag wieder nicht aus ihrem Zimmer raus. Nur mit viel Überredungskunst und jeder Menge Leckerlies konnte sie Sebastian davon überzeugen in den Hof zu kommen. Am Abend ist sie wieder gerne und problemlos raus gegangen. Amarok hingegen kommt richtig gern runter und genießt die Zeit im Hof und in den Ausläufen, wo er viel herumschnüffelt.

Wir haben ein Paket von Sammy und seinen Leuten erhalten, in dem ein sehr schönes Foto von Sammy war, das ihn mit seinem Liebslingskuscheltier zeigt. Da Sammy es besonders gern mag, haben Angie und Markus ganz viele davon gekauft und in dem Paket an uns geschickt, damit wir sie in den nächsten Tagen an unsere Hunde verteilen können. Was für eine nette Idee! VIELEN DANK Angie und Markus!

Bei den Pferden macht uns Lanzelot etwas Sorgen, dessen Scheuerstellen im Fell immer mehr werden. Obwohl wir ihn mit dem Medikament behandelt haben, das uns die Tierärztin empfohlen hat, wird es nicht besser, eher schlimmer. Morgen kommt sie und macht ein Hautgeschabsel, nach dessen Analyse wir hoffentlich herausfinden, was genau er hat.

 

Mittwoch, 29. Januar 2014

Spazieren waren Henry, Orsa, Santo, Paul, Donna, Kiki und Smilla. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Giza war lange in Auslauf 1, wo ich mit ihr an den Geräten gearbeitet und mit ihr gekuschelt habe. Außerdem hat sie die Ratten in der unteren Ecke gejagt, heute aber keine erwischt.

Die Ergebnisse der Kotuntersuchungen von Jaque, Schokolato und Lucky sind da. Sie haben zum Glück keine Giardien! Allerdings leider Santo, den wir wegen seinem Durchfall auch haben testen lassen. Er wird jetzt entspechend mit Panacur behandelt, wodurch es ihm hoffentlich bald besser geht.

Schokolato, Lucky und Jaque haben im Hof Susanna und Dennis kennengelernt. Jaque war bei Dennis zuerst zu aufdringlich, woraufhin der ihn angemessen gemaßregelt hat. Schokolato und Lucky waren dann schon vorgewarnt und haben ihn mit respektvollem Abstand beschnuppert, was für Dennis dann völlig okay war. Susanna hatte mit allen dreien kein Problem, so lange sie sie nicht bedrängt haben. Als die fünf einige Zeit gemeinsam im Auslauf waren, hat Schokolato angefangen, Susanna anzubellen. Sie hat ihm schon die Zähne gezeigt und ist aufgestanden, was ihn aber überhaupt nicht irritiert hat. Silja hat Schokolato ausgebremst, woraufhin er sofort aufgehört hat und seiner Wege gegangen ist.

Lucky hat anschließend noch Gerti kennengelernt. Die beiden hatten zuvor am Zaun sehr lieb miteinander gespielt, im Hof allerdings ist es Lucky schnell zu viel geworden, da er mit seinem verletzten Bein doch nicht so rennen kann wie die anderen. Morgen wird Lucky in der Tierklinik vorgestelllt, dann wissen wir hoffentlilch mehr darüber, was mit seinem Bein passiert ist.

Am Mittag waren Helfer von der Ausbildungsgruppe da. Die zwei Anna`s waren mit Kiki und Santo spazieren, Merit mit Donna und Janina mit Paul, die zuvor mit ihm gekuschelt hat. Anna war am Abend nochmal lange zum Helfen da. VIELEN DANK an Euch!

Sebastian war zwei Mal mit Santo unterwegs. Santo war sehr gut gelaunt heute und auch richtig entspannt beim Spaziergang. Er frisst allerdings immer wieder etwas Erde, vielleicht wird das mit der Giardien-Behandlung dann besser.

Michi und Silja waren mit Orsa und Henry gemeinsam auf der Wiese spazieren. Für die Hunde ist die Anwesenheit des anderen schon völlig normal. Sie gehen total gelassen nebeneinander her, Orsa wälzt sich genüsslich neben Henry, während er enspannt alle Sträucher abschnuppert.

Smilla wurde am Mittag von ihrer zukünftigen Familie abgeholt. Sie haben einen langen Ausflug gemacht und viele nette Hundebekanntschaften gemacht, weil sie die Mittwochsgruppe von animal learn kennengerlernt haben. Smilla ist total unkompliziert und einfach nur glücklich, wenn sie bei ihren Leuten sein darf.

Blanka wollte wieder nur sehr ungern aus ihrem Zimmer heraus. Sebastian konnte sie mit Futter aber doch noch überzeugen, zumindest kurz in den Hof zu kommen. Wenn sie erst mal unten ist, liegt sie am liebsten auf der Couch und kuschelt mit uns.

Dienstag, 28. Januar 2014

Paul, Kiki, Donna, Santo (3x), Gerti und Smilla waren spazieren. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Smilla wurde von ihren Interessenten zu einem Ausflug abgeholt. Sie waren lange spazieren und haben wieder einige kleine Pausen zum Kuscheln eingelegt. Smilla will sich immer gar nicht mehr von den Leuten trennen, setzt sich auf deren Füße und schleckt ihnen das Gesicht ab... Die Familie muss sie auch immer mit ins Zimmer begleiten, da sie sonst gar nicht hinein zu ihren Freunden möchte. Aber bald ist die Vorkontrolle und sie darf dann umziehen.

Birgit war das erste Mal zum Helfen da und war gemeinsam mit Silja und Paul spazieren. Anschließend war Birgit noch mit Kiki unterwegs. Beide Hundce fanden die Ausflüge toll und haben die Sonne genossen.

Giza war am Abend mit in der Futterküche, als sich Silja, Michi und ich unterhalten haben. Beim üblichen Herumschnüffeln hat sie Frischfleisch entdeckt, das in der Spüle zum Auftauen lag - ihre Nase wurde immer länger und mit aufforderndem Gesicht mit tiefer Stirnfalte schaute sie uns so niedlich an, dass wir ihr einfach etwas geben mussten....

Dennis und Susanna waren viel im Hof mit uns. Dennis hat sich etwas streicheln lassen und hat mit Silja eine Leckerlisuche an den Baumstämmen gemacht. Susanna hatte keine Lust zum Suchen, sie hat die Wurststücke lieber direkt von Silja genommen.

Am Mittag waren Janina, Anna und Petra von der Ausbildungsgruppe zum Helfen da. Sie waren mit Donna, Santo und Gerti spazieren. Gerti war mit Petra auf der großen Wiese. In dem angrenzenden Wald hat Gerti etwas gesehen, das sie sehr verängstigt hat. Sie wollte gar nicht mehr weiter gehen, nur noch zurück zum TierHeim. Dort angekommen war sie ganz aufgeregt und dann wieder in ihrem Zimmmer zu sein. Auch Sebastian war mit Santo unterwegs, der richtig entspannt und ruhig war. Er hat auch keinen Durchfall mehr, also wird er weiterhin frisch gekochte Hirse bekommen.

Schokolato, Jaque und Lucky hatten am Morgen ihr Fotoshooting. Sebastian hat sich alle Mühe gegeben, ein paar nette Fotos zu machen, was bei den dreien im Moment noch schwierig ist, weil sie so flippig sind. Sobald man in die Hocke geht, rennen sie einen fast um vor Freude und schlecken einem das Gesicht ab. Wenn sie dann genug gekuschelt haben, flitzen sie durch den Hof, spielen Fangen und Verstecken, so dass es auch dann schwierig ist mit dem Fotografieren. Morgen werden Michi und Silja Sebastian dabei unterstützen, damit Jaque, Lucky und Schokolato zumindest kurz auf einem Fleck bleiben!

Für Amarok waren sehr nette Interessenten da. Amarok und sogar Blanka haben sich viel streicheln und bekuscheln lassen. Amarok hat sich dann auch nur sehr ungerne von den Leuten getrennt, als sie wieder gefahren sind. Sie werden uns in den nächsten Tagen ihre Entscheidung mitteilen.

Montag, 27. Januar 2014

Spazieren waren Paul, Georgie, Kiki, Linda, Donna und Santo, der sogar drei Mal unterwegs war. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof.

Anna und Janina von der animal learn Ausbildungsgruppe waren zum Helfen da. Sie waren mit Paul, Kiki, Donna und Santo spazieren. Besonders Donna und Kiki haben sich total gefreut. Donna hat sich viel gewältzt und nach Mäusen gegraben. Julia war am Nachmittag lange mit Georgie unterwegs. Er hatte richtig gute Laune und ist grinsend über die Wiese geflitzt.
DANKE für Eure Hilfe!

Giza war am Abend im Hof und hat mit Silja eine Leckerlisuche an den Baumstämmen gemacht. Tagsüber war sie auch viel in den Ausläufen und hat dort große Löcher gegraben.

Am Morgen hat uns Angelina besucht. Findus und Linda sind fast ausgeflippt vor Freude, schon als das Auto vorgefahren ist! Im Hof haben die drei dann gespielt  und geschmust, bevor Linda mit Angelina und deren Halter einen Ausflug gemacht hat. Findus hat als kleinen Trost ein großes Rinderohr bekommen, weil er schon etwas traurig war, als die Mädels weg waren.

Latjak und Gerti waren total aufgedreht und haben wie wild Fangen im Auslauf gespielt. Die beiden sind sehr süß miteinander! Am Abend liegen sie auch oft gemeinsam auf einer Matratze und kuscheln.

Luisa und Felix waren viel mit uns im Hof. Luisa findet es toll, den Hof abzuschnuppern und die Ausläufe entlang zu gehen, um zu sehen, wer alles da ist. Felix ist meistens in der Nähe der Futterküche, es könnte ja doch was zu essen geben.

Schokolato, Jaque und Lucky sind schon richtig aufgeblüht. Jaque und Schokolato haben auch schon besser gefressen und alle lieben die Wurststücke, die sie bekommen, wenn sie bei "schau mal her" zu uns kommen. Morgen werden wir die Ergebnisse der Kotuntersuchung bekommen, ob die drei Giardien haben und entsprechend behandelt werden müssen.

Sonntag, 26. Januar 2014

Spazieren waren heute Paul, Kiki, Linda, Findus, Donna, Santo und Smilla. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. So auch Giza, mit der ich Leckerchensuchspiele an den großen Baumstämmen gemacht habe und die uns in der Futterküche Gesellschaft geleistet hat.

Anna war mit Paul, Donna und Santo spazieren. Paul fand das Wetter total doof und konnte sich nur zu einer kurzen Runde überreden lassen, bevor er es sich wieder in seinem Zimmer gemütlich gemacht hat. Gemeinsam mit Lars war Anna auch noch mit Linda und Findus unterwegs. Linda fand den Schnee super und hat sich viel gewälzt. Findus war etwas verdutzt, weil seine geliebten Maulwurfshügel plötzlich alle weg waren...

Iris war lange mit Kiki spazieren. Kiki fand den Schnee toll, denn damit blieben ihre Pfötchen sauber. Sie hasst es, schmutzig zu sein! Georgie war währenddessen mit uns im Hof und hat Stöckchen herumgetragen. Zwischendurch hat er sich immer wieder Streicheleinheiten bei uns abgeholt.

Idefix war völlig entnervt vom Wetter. Nur mit gaaaanz vielen Wurststücken konnten wir ihn davon überzeugen, in den Auslauf zu gehen. Bella und Armani hingegen fanden den Matsch super und haben sich genüßlich darin gewälzt.

Smilla wurde am Mittag von Ihren Interessenten abgeholt. Sie haben einen langen Ausflug mit ihr gemacht und viel gekuschelt.

Lars war mit Santo spazieren und hat mit Donna gekuschelt. Santo war sehr unruhig und ist viel hin und her gerannt. Am Abend hatte er Durchfall, weshalb wir ihm jetzt wieder frische Hirse kochen, da er die Hirseflocken scheinbar nicht verträgt.

Lucky, Jaque und Schokolato leben sich gut ein. Lucky frisst mit großem Apettit, die anderen beiden sind noch zu aufgeregt zum Fressen. Sie sind viel zu sehr damit beschäftigt, möglichst viele Streicheleinheiten von uns zu bekommen. Alle drei waren viel mit uns im Hof und finden es sehr spannend, ihre neue kleine Welt zu erkunden. Lucky hat irgendeine alte Verletzung am Hinterlauf, die offensichtlich auch schon operativ versorgt worden ist. Nur leider hat uns niemand etwas davon gesagt… Er kann das Bein kaum belasten und hat auch kaum noch Muskulatur an diesem Lauf. Am Donnerstag in der Früh haben wir einen Termin bei Doc Lehner, der sich den kleinen Kerl mal genauer anschaut.

Lothar und ich waren abends am Stall und haben ausgemistet und gefüttert. Es war traumhaft schön, gar nicht kalt und ein sternenklarer Himmel. Da für die nächsten Tage viel Schneeregen angesagt ist, haben wir die Plastiklamellen vor die Eingänge gehängt, die den Regen und Schnee draußen halten, so dass die Pferde es drinnen trocken und warm haben.

Samstag 25.. Januar 2014

Spazieren waren Paul, Santo und Donna, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Giza war mit Michi im Auslauf 1. Sie war heute sehr anhänglich und verkuschelt und hat sich immer an Michi angelehnt um gestreichelt zu werden. Am Nachmittag waren sehr viele für sie fremde Personen und Hunde im Hof (Pensions- und Schnuppergäste), was für Giza total spannend war. Die meiste Zeit saß sie auf ihrem Bett und schaute ganz ruhig zum Fenster heraus, aber sobald einer der Hunde oder Menschen zu nah an ihr Zimmer kam, hat sie den ordentlich verbellt. Am Abend lag sie zusammengerollt wie ein Baby auf ihrem Bett und hat tief und fest geschlafen.

Orsa und Henry waren morgens gerade im Auslauf als Michi vom Stall zurückgekommen ist. Nachdem Michi heute mit einem „fremden“ Auto unterwegs war, haben sie sie nicht schon beim Einparken erkannt und sich mächtig am Zaun aufgeführt. Als Michi dann ausgestieg und die beiden begrüßte, war wieder Ruhe und beide haben sie freudig begrüßt.

Bella, Idefix, Armani und Bobo haben sich auch kräftig über die fremden Hunde und Menschen beschwert. Zwei Bobtails, Könich und Paula, die zum Kennenlerntermin da waren, hätten sich fast nicht zum Besichtigen ins Zimmer im Obergeschoß getraut, weil Bella, Idefix und Armani sie so heftig durch den Zaun angebellt und angeknurrt haben.

Luisa, die in den letzten Tagen nicht so gerne in den Auslauf gegangen ist, hatte heute wieder keinerlei Probleme reinzugehen. Felix ist richtig süß, wenn er in den Aulauf soll. Zuerst führt ihn sein Weg immer vom Zimmer zur Futterküche. Dort stellt er sich auf die Hinterbeine und schaut durch`s Fenster, ob eventuell schon Futter angerichtet ist. Wenn ja, ist er nur mit sehr viel Überredungskünsten in den Auslauf zu bringen. Ist das Futter aber noch nicht angerichtet, dreht er selbst an der Tür wieder um und trottet in den Auslauf.

Julia war am Vormittag zum Gassigehen da und war zuerst mit Paul und dann lange mit Santo unterwegs. Santo hat auf dem Spazierweg einen Stock gefunden, mit dem er richtig ausgelassen gespielt hat. Am Morgen war Sebastian mit Santo spazieren und am Abend nochmals Anna.

Susanna hat sich heute zum ersten Mal getraut, auf dem Weg vom Auslauf ins Zimmer ein Leckerlie aus Anna`s Hand zu nehmen.

Amarok und Blanka waren viel im Hof und haben mit uns gekuschelt. Wenn Kuschelpause war, haben sie interessiert herumgeschnüffelt.

Sunny, die Labrador-Mixhündin, die wir letzten Sommer (damals war sie gerade 10 Wochen alt) vermittelt haben, ist mit ihrem Hundekumpel Murphy bei uns in der Hundepension. Sie ist richtig groß geworden und schaut super aus!

Am Nachmittag sind drei neue Hunde aus Portugal angekommen. Sie heißen Lucky, Jaque und Schokolato. Silja hat die drei am Flughafen in München abgeholt. Sie sind zuckersüß und waren nach der langen Reise richtig froh, endlich angekommen zu sein. Sie haben noch ein bisschen im Hof gespielt und dann haben wir sie mit Futter ins Zimmer gebracht. Lucky hatte erst Angst davor, die Treppen hochzulaufen, doch letztendlich hat es gut geklappt und als wir die drei zur Abendrunde nochmals in den Hof geholt haben, war der anschließende Gang ins Zimmer über die Treppe schon überhaupt kein Problem mehr. Wir werden Euch die drei in den nächsten Tagen vorstellen.

Am Abend war Michi im Stall. Sie war gerade dabei, Mistgabel und Schaufel aufzuräumen, als sich die beiden Kater mit lautem Getöse so in die Wolle gekriegt haben, dass die Pferde, die bis dahin ruhig vor sich hingefressen haben, Reißaus nahmen und Michi dabei beinahe umgerannt hätten vor Schreck. Dann standen sie aufgeregt auf dem Paddock und haben nach drinnen geschaut, was denn da los ist, was sehr niedlich aussah.

Freitag, 24. Januar 2014

Spazieren waren  Paul (2x), Orsa, Henry, Geogie, Kiki (2x), Linda, Findus, Felix, Luisa, Donna (3x), Smilla, Gustl, Santo (4x), Amarok und Wuschel. Die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Paul war morgens mit Doris unterwegs und am Nachmittag mit Anna. Bei der zweiten Runde wollte er allerdings trotz Mantel nur die paar Meter bis zur ersten Bank laufen, hat dort schnell seine Geschäfte erledigt und ist dann wieder umgedreht und schnurstracks zurück zum TierHeim gelaufen, denn wir hatten Schneesturm und für dieses Wetter ist Paul auch mit Mantel nicht zu haben.

Orsa war mit Michi auf der Wiese. Sie hat sich ausgelassen in dem bisschen Schnee gewälzt, der auf der Wiese lag, hat fast alle Maulwurfhügel untersucht und war richtig gut drauf. Auch mit Henry war Michi auf der Wiese. Henry war total übermütig und hat Spielaufforderung gemacht und Michi vor Begeisterung mehrmals angesprungen, um dann wieder kurz wegzuflitzen und von neuem auf Michi loszustarten. Er ist so süß dabei und grinst über`s ganze Gesicht vor Freude.

Georgie war mit Anna auf der großen Wiese, er war sehr gelassen und hat sich die Wiese ganz genau angeschaut. Zwischendurch hat er Anna immer wieder zum Spielen aufgefordert, was total süß war. Am Ende der Runde hat er noch ein paar Maulwurfshügel umgegraben, weniger auf der Suche nach Maulwürfen, sondern mehr der „Ausgrabungsarbeiten“ wegen.

Kiki war zwei Mal spazieren und ansonsten mit uns im Hof. Wenn die Ausläufe so schlammig sind, mag Kiki nämlich gar nicht da rein, denn sie mag keine schmutzigen Füße.

Bella, Armani und Bobo haben viel in den Ausläufen getobt. Idefix hatte gar keine Lust lange draußen zu bleiben, er bevorzugt es bei dem Wetter im warmen Zimmer zu bleiben und geht immer nur kurz raus um sein Geschäft zu erledigen.

Dennis und Susanna haben vom Auslauf aus genau beobachtet, wer spazieren geht und haben uns immer lautstark gemeldet, wenn wieder jemand vom Spaziergang zurück gekommen ist. Das ist für uns richtig praktisch, so müssen wir das Tor nicht immer im Auge behalten.

Linda und Findus waren mit Sebastian und Doris unterwegs. Die beiden haben viel im Schnee getobt und sich vom schlechten Wetter in keinster Weise beeindrucken lassen.

Felix und Donna waren gemeinsam mit Julia und Anna auf der Wiese. Felix hatte es richtig eilig damit auf die Wiese zu kommen und hat genau nachgeschaut, ob es irgendwo was essbares gäbe. Luisa ist begeistert mitgegangen und hatte sichtlich Spaß, war sehr entspannt und hat ihre Nase in jedes Loch gesteckt. Auf dem Rückweg hat sie versucht, aus dem Geschirr auszusteigen, denn statt zurück zum TierHeim zu gehen, wollte sie lieber weiter buddeln. Anna hat sie aber mit „schau mal her“ zu sich rufen können und danach ging es ganz entspannt zurück ins TierHeim.

Santo war heute vier Mal unterwegs. Erst mit Anna, dann mit Julia, anschließend mit Sebastian und am Abend noch mit Anja. Ihm tun die Spaziergänge richtig gut. Anna hat mit ihm ein paar Kommandos geübt, die er super befolgt. „Schau mal her“, „zu mir“, „auf die Seite“ und „weiter“ führt er so sicher aus, als würde er die Kommandos schon sein Leben lang kennen. Von Anja hat er sich am Abend dann noch total süss mit einem dicken Kuss verabschiedet.

Mit Amarok und Blanka wollten Sebastian und Doris ein Stück gehen. Amarok hat sich riesig gefreut, aber Blanka hat am Tor wieder umgedreht und ist lieber im Hof geblieben. Dort hat sie die Zeit genutzt um (ungestört von Amarok) ausgiebig mit uns zu kuscheln. Wir überlegen, ob wir die beiden mit anderen Hunden vergesellschaften, denn wir haben den Eindruck, dass Amarok Blanka zunehmend wegdrängt, wenn es zum Beispiel um Zuwendung von uns geht, so dass die friedliche Blanka kaum noch eine Chance hat, mit uns zu kuscheln, wenn wir nicht peinlich darauf achten, wer wann dran ist. :-( Am Nachmittag haben wir eine Leckerliesuche mit beiden im Auslauf gemacht. Blanka hat sofort verstanden, worum es geht und alle Leckerlies auf Anhieb gefunden. Amarok war so aufgeregt, dass er die meisten Leckerlies übersehen hat. Deshalb ist Anna gemeinsam mit ihm auf die Suche gegangen und so war letztendlich auch seine Suche ein großer Erfolg.

Smilla hat wieder einen Ausflug mit ihren Interssenten gemacht. Sie hat sich riesig gefreut als die Familie sie abgeholt hat und ist gleich zur Tür gelaufen, damit es endlich losgehen kann. Alle sind freudestrahlend vom Ausflug zurückgekommen.

Gustl war mit Doris spazieren und ist heute richtig gerne raus gegangen, trotz schlechtem Wetter. Auch Theresa war richtig gut drauf und hat uns gegenüber Spielaufforderungen gezeigt und ist dann vor Freude über den Hof geflitzt. Echt niedlich!

Latjak und Gerti haben viel in den Ausläufen getobt. Latjak ist soooo glücklich, seit Gerti wieder zurück ist. Sie gibt ihm richtig viel Sicherheit, so daß er auch wieder ab und an kommt und sich vorsichtig von uns streicheln lässt.

Donna war auch drei Mal spazieren. Sie liebt das Schneegestöber, wälzt sich im Schnee und grinst dabei über`s ganze Gesicht. Am Morgen war sie mit Doris unterwegs, die beiden sind einem Autofahrer begegnet. Doris ist mit Donna zwei Meter zur Seite in die Wiese ausgewichen, hat ruhig mit ihr gesprochen und so beruhigt, hat Donna das Auto zwar angeschaut, aber vollkommen ignoriert. Richtig gut! Am Nachmittag war Jutta nochmals mit ihr unterwegs und am Abend durfte sie noch mal eine Runde mit Anja drehen.

Fritzi`s Familie hat sich bei uns gemeldet und uns von der ersten Nacht berichtet. Es war total problemlos und Fritzi und seine Hundfreundin Lisa haben sich nach einem ausgedehnten Abendspaziergang seelenruhig in ihre Körbchen gelegt und geschlafen.

Donnerstag, 23. Januar 2014

Spazieren waren Giza, Henry, Orsa, Linda, Findus, Santo, Smilla und Luisa. Santo war sogar drei Mal unterwegs und mit Giza waren Michi und ich auf der großen Wiese, wo sie sich viel im Gras gewälzt hat. Das mag sie ganz besonders!

Paul hat am Abend Anna Gesellschaft geleistet, als sie im Hof Häufchen eingesammelt hat. Paul hat ja schon vor Monaten gelernt, herumliegende Häufchen anzuzeigen und so bekam er jedes Mal, wenn er Anna einen Haufen gezeigt hat, ein Leckerchen. Er hatte Spaß dabei und war richtig stolz, wenn er wieder was gefunden hat. Und Anna hat es die Suche erheblich erleichtert.

Silja und Michi waren am Morgen gemeinsam mit Orsa und Henry spazieren. Es war total schön zu sehen, wie entspannt die beiden Hunde miteinander umgehen. Michi ist mit Orsa zuerst zum Tor raus gegangen, Silja ist mit Henry mit zwei Metern Abstand hinterher gegangen. Orsa, die andere Hunde sonst gerne verbellt, hat sich kurz umgedreht, Henry angeschaut als ob sie sagen wollte "Ach, Du bist`s…" und ist dann ganz entspannt weiter gegangen. Auf der Wiese gehen die beiden dann gerne getrennte Wege, schauen aber immer wieder mal nach, wo der andere ist.

Giza, Donna und Paul haben jeweils eine Kruschtelbox bekommen, aus der sie sich Leckerchen raussuchen durften. Alle hatten viel Spaß dabei. Schaut mal…

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Georgie und Kiki waren viel im Hof mit uns. Kiki hat heute morgen das erste Mal ihre Herztabletten bekommen, die sie in Wurst verpackt auch gerne genommen hat.

Bella, Idefix und Armani haben Anna und Silja im 1. Stock beim Putzen Gesellschaft geleistet. Die drei finden den 1. Stock super spannend, weil sie dort nicht so oft sind und haben alles genauestens untersucht. Bobo hat es sich in der Zwischenzeit im Hof gemütlich gemacht. Die Treppen nach oben sind für ihn noch eine zu große Hürde - auch wenn er schon neugierig wäre, bleibt er letztendlich doch lieber noch unten.

Sebastian und Anna waren mit Linda und Findus spazieren. Findus hat eine Maus gefangen. Als Linda schauen wollte, was er da hat, hat er sie gleich angedroht, worauf sie sich souverän weggedreht hat und gegangen ist. Linda ist echt super!

Anna hat gerade Häufchen eingesammelt, während Gerti und Latjak im Auslauf waren. Latjak war total neugierig und hat interessiert an Anna`s Kapuze gezogen.

Luisa war mit Anna spazieren und hat den Spaziergang sichtlich genossen. Nach den Strapazen vom gestrigen Tierarztbesuch hatte sie heute den ganzen Tag über keine Lust in den Auslauf zu gehen. Am Abend, als wir sie und Felix im Hof dabei hatten und die Auslauftür offen stand, hat sie es dann doch wieder gewagt, in den Auslauf zu gehen und hat dort auch prompt jede Menge Leckerlies gefunden, die wir ihr dort versteckt haben.

Donna hat am Abend wieder lange mit Michi und Anna gekuschelt. Sie liebt die Abendrunde, weil sie da immer im Hof mit dabei sein darf. Sie rennt dann von einem zum anderen von uns, um sich ihre Streicheleinheiten abzuholen. Total süß!

Smilla hat einen Ausflug mit ihren Interessenten gemacht. Sie hat sich riesig gefreut und der Ausflug war für alle ein richtig schönes Erlebnis.

Blanka wollte heute morgen wieder nicht in den Auslauf. Wir haben sie und Amarok in den Hof gebracht, was sie auch toll fand. Als Blanka aber merkte, dass sie in den Auslauf gehen soll, hat sie postwendend umgedreht und ist wieder ins Zimmer gegangen.

Fritzi ist in sein neues Zuhause umgezogen! Michi hat ihn hingefahren. Er ist aus dem Auto ausgestiegen und sofort zur Eingangstür gerannt. Lisa, seine neue Hundekumpeline, hat ihn gleich stürmisch begrüßt. Fritzi hat alle Familienmitglieder freundlich begrüßt und ist dann gemeinsam mit Lisa ins Wohnzimmer gegangen. Dort haben die beiden zuerst ordentlich getobt. Während Michi den Vertrag mit der Familie durchgegangen ist, haben sie sich dann unter dem Tisch gelegt und geschlafen. Wir wünschen Fritzi und seiner neuen Familie alles Gute!

Die Ergebnisse der Blutuntersuchungen von Susanna und Santo sind gekommen. Susanna hat leicht erhöhte Entzündungswerte, die durch die Verletzung am Ohr erklärbar sind, ansonsten ist alles in Ordnung. Bei Santo sind die Schilddrüsenwerte auch in Ordnung, die Anzahl der Eosinophilen ist aber leider stark erhöht (1900, bei einem Referenzwert von 600). Wir sollen jetzt die Ernährung wie bei Georgie umstellen, d.h. Hirse und frisches Rindfleisch und ihm auch wie Georgie kollidales Silber ins Futter geben. Nachdem diese Diät bei Georgie so gut angeschlagen hat, hoffen wir, dass sie auch Santo helfen wird.

Mittwoch, 22. Januar 2014

Spazieren waren Giza, Paul, Donna, Santo, Fritzi und Wuschel. Alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza waren Michi und ich auf dem Hundeplatz, was sie wie immer total klasse fand. Sie hat mehrere Hunde am Zaun kennengelernt, zu denen sie ausnahmslos nett war. Außerdem hat sie die Hütte untersucht, deren Tür ich ihr geöffnet habe. So was macht ihr immer sehr viel Spaß!

Martin war lange mit Paul unterwegs, der richtig gut drauf war und grinsend über die Wiese galoppiert ist. Er ist ganz ausgelassen gerannt und hat immer wieder Pausen zum Schnüffeln eingelegt, damit Martin sich ein bisschen erholen kann.

Sebastian und Anna haben wieder Gabelübungen mit Orsa, Giza und Henry am Zaun gemacht. Die drei machen das ganz toll und freuen sich schon jedes Mal riesig, wenn einer der beiden mit der Wurstdose und der Gabel in der Hand anmarschiert.

Amarok und Blanka haben sich beim Fressen in die Wolle gekriegt. Bis heute gab es niemals ein Problem, Amarok hat sein Futter gefressen, Blanka ihres und wenn beide fertig waren, haben sie kurz die Näpfe getauscht und geschaut, ob beim jeweils anderen noch was drinnen wäre. Aber als Blanka heute zu Amaroks Futternapf ging, hat ihm das gar nicht gepaßt und die beiden haben sich kurz gezankt. Wir werden uns in den nächsten Tagen beim Fressen einfach splittend zwischen die beiden stellen.

Latjak und Gerti merkt man richtig an, wie glücklich sie sind sich wieder zu haben. Die beiden toben und spielen und freuen sich, wieder zusammen zu sein.

Smilla war mit ihrer Interessentin spazieren und hat sich riesig gefreut sie wieder zu sehen.

Eva war zum Gassi gehen da und war zuerst mit Donna und anschließend noch mit Paul spazieren. Donna war sehr enspannt, als sie Begegnungen mit Fahrradfahrern hatten, allerdings hat sie heftig reagiert, als zwei Fußgänger mit Stöcken auf die beiden zugelaufen kamen. Normalerweise hat Donna mit Fußgängern keinerlei Probleme, wahrscheinlich hat sie die Stöcke als sehr bedrohlich empfunden.

Fritzi war wieder bei seinen Interssenten zum Vertrauensaufbau. Morgen werden wir noch mal mit ihm zu seiner zukünftigen Familie fahren und wenn alles glatt läuft, darf er anschließend gleich für immer dort bleiben.
Bella, Idefix, Bobo und Armani waren lange im Hof. Bobo und Idefix haben viel geschnüffelt und Armani und Bella haben getobt.

Felix hat eine neue Matratze in sein Zimmer bekommen, die er richtig klasse findet und auf die er sich sofort draufgekuschelt hat.

Santo hat im Hof Lana (Sebastian`s Hündin) kennengelernt. Die beiden haben sich zuerst freundlich beschnüffelt. Als Santo aber seinen Kopf über Lana`s Hals geschoben hat, hat sie ihm deutlich gezeigt, daß sie das nicht möchte, indem sie knurrte und die Zähne gezeigt hat. Daraufhin hat sich die Situation wieder beruhigt und die beiden haben sich interessiert weiter beschnüffelt. Lana hat sogar Spielaufforderung gemacht. Als Lana dann aber unter`s Vordach ging und Santo ihr folgte, wurde es ihr zu eng und sie schnappte in seine Richtung ab, worauf auch er knurrte. Wir haben die beiden dann wieder in ihre jeweiligen Zimmer gebracht, damit sie sich erst mal wieder beruhigen konnten.

Wir haben einen großen Karton mit Spielsachen und Leckerlies für die Hunde und für uns bekommen. Im Karton war ein Patenschaftsvertrag für Henry oder Idefix beigelegt. VIELEN LIEBEN DANK an die Spenderin!

Ab 9.00 Uhr war unsere Tierärztin da. Santo wurde Blut abgenommen, um seine Schilddrüse zu untersuchen. Sebastian hat ihn mit Wurst abgelenkt und so hat die Blutabnahme super funktioniert. Susanna`s Ohr wurde nochmal angeschaut. Es ist schon viel besser, allerdings im Gehörgang noch etwas geschwollen. Sie bekommt noch zehn Tage lang Schmerzmittel. Die Schwellung im Gehörgang werden wir beobachten, sollte sie nicht zurückgehen, wird sie nochmals Antibiothikum bekommen. Auch Kiki wurde untersucht und gechipt. Leider hat die Tierärztin bei ihr eine Mitralklappeninsuffizienz am Herzen festgestellt. Dagegen bekommt sie jetzt Tabletten. An der Hüfte ließ Kiki sich nur schlecht untersuchen, sie hat eine Muskelathropie hinten rechts. Beim chipen war sie sehr brav. Auch die Zähne hat die Tierärztin angeschaut. Kiki hat sehr viel Zahnstein, den man nur unter Narkose entfernen könnte, aber von einer Narkose nur für eine Zahnreinigung rät die Tierärztin ab.
Bei Smilla haben wir einen Vaginalabstrich machen lassen, da sie immer noch nicht läufig ist. Die Ergebnisse kommen in den nächsten Tagen.

Amarok und Blanka wurden geimpft. Beide waren sehr brav. Amarok hat die Spritze scheinbar gar nicht bemerkt und Blanka war sehr tapfer!

Auch Theresa wurde geimpft. Sie wollte sich erst das Geschirr nicht anziehen lassen, so dass Silja ihr durch den ganzen Auslauf nachlaufen mußte. Im Tierarztraum war sie dann aber super brav und hat sich problemlos impfen lassen.

Luisa hatte überhaupt keine Lust sich impfen und chipen zu lassen. Sobald sie bei einer Berührung auch nur ansatzweise merkt, dass man etwas von ihr will, schnappt sie sofort wie wild um sich. Nachdem sie beim Anziehen eines Maulkorbes vollkommen ausrastet, haben wir es heute mit einem Trichter probiert. Den hat sie sich ganz gut anziehen lassen, aber beim Impfen hat sie sich dann so gewehrt, dass wir den Inhalt der Spritze auf zwei Mal geben mußten und danach war an ein chipen nicht mehr zu denken. Luisa war völlig durch den Wind. Wir haben uns entschlossen, sie erst zu chipen, wenn sie im Februar kastriert wird und dafür in Narkose liegt.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Zu unserer Stallkatze Joker hat sich ein roter Kater gesellt. Er ist sehr scheu und schreckhaft. Wenn wir in seine Richtung gehen,  rennt er (noch) schnell weg. Er wird sich aber sicher bald an uns gewöhnen.

Dienstag, 21. Janaur 2014

Spazieren waren Paul, Henry, Georgie, Kiki, Linda, Findus, Donna, Santo, Fritzi und Wuschel. Viele von ihnen waren sogar mehrfach unterwegs, da heute viele Helfer da waren. So waren zum Beispiel Sebastian, Anna und Doris viel spazieren. Es hat zwar den ganzen Tag geregnet, aber den meisten Hunden hat das beim Laufen nichts ausgemacht. Außer Paul, der findet Regen einfach doof...

Linda und Findus waren gemeinsam unterwegs. Findus war total neugierig und hat alles begeistert abgeschnuppert. Linda war auf dem Rückweg eher langsam, hat sich immer wieder hingelegt und abgewartet, mit welchen guten Leckereien Doris versucht, sie zum Weitergehen zu bewegen.

Santo´s Durchfall war heute viel besser. Er war ziemlich entspannt bei den Spaziergängen und hatte einfach nut Spaß! Und Georgie war wieder sehr verspielt und hat einen Ball, den er im Hof gefunden hat, ganz stolz herum getragen.

Henry war mit Silja auf der großen Wiese und hat an den Baumstämmen im Hof eine Leckerchensuche gemacht. Er wird immer entspannter und strahlt richtig, wenn er spazieren gehen darf.

Fritzi war wieder bei seiner zukünftigen Familie und hat die Zeit dort sehr genossen. Am Abend wollte er schon nicht mehr ins Auto einsteigen, um zurück zum TierHeim zu fahren. Am Donnerstag darf er umziehen.

Birgit war im Pferdestall und hat die Ponys geputzt und ihnen die Hufe ausgekratzt. Beide haben die Körperpflege und Zuwendung richtig genossen!

Montag, 20. Januar 2014

Spazieren waren Paul, Henry, Orsa, Kiki, Santo, Fritzi und Pensionshund Wuschel. Paul war zwei Mal und Santo sogar drei Mal unterwegs. Alle anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen.

Anna hatte den ersten Tag ihres Praktikums bei uns. Sie war mit Paul, Kiki, Wuschel und drei mal mit Santo spazieren. Außerdem hat sie uns viel beim Putzen und Versorgen der Hunde geholfen. Am Abend war sie noch bei Bella, Armani, Idefix und Bobo zum Kuscheln. Mit Donna hat sie eine Leckerlisuche im Hof an den Baumstämmen gemacht, was Donna super spannend fand! Mit Giza, Orsa und Henry hat Anna Gabelübungen am Zaun gemacht. Alle drei Hunde fanden es super und waren sehr brav am Zaun.

Giza war abends mit Silja und mir im Hof. Sie war heute sehr übermütig und anhänglich, hat sich auf dem Sofa sogar neben mich gelegt, was sie nicht oft tut.

Michi hat mit Orsa einen Ausflug nach Übersee gemacht, um dort mit ihr spazieren zu gehen. Orsa war total begeistert darüber, mal wieder etwas anderes zu sehen und fand die Maulwurfshügel super dazu gegeignet, sich darin zu wälzen...

Henry war am Morgen mit Silja auf der großen Wiese. Mit totaler Begeisterung ist er jeder Mausespur hinterher, voller Hoffnung, vielleicht doch noch eine aufzustöbern. Er blieb ohne Erfolg, hat dafür aber gemeinsam mit Silja gaaanz viele Leckerchen auf der Wiese gefunden.

Fritzi war wieder bei seiner zukünftigen Familie. Sie waren lange spazieren und anschließend ist Fritzi gemeinsam mit seiner Hundefreundin Lisa auf einer Decke eingeschlafen. Er fühlt sich dort pudelwohl und wird in den nächsten Tagen umziehen.

Sebastian hat mit Amarok und Blanka gekuschelt. Amarok drängelt sich immer in den Vordergrund beim Kuscheln, so dass Blanka manchmal zu kurz kommt. Sebastian hat das aber gut gelöst, indem er sich die erste Zeit komplett Amarok gewidmet hat, wonach der sich dann beruhigt hat und auch Blanka zum Streicheln kommen durfte.

Julia war am Nachmittag mit Paul spazieren und hat uns danach noch bei der Fütterung aller Hunde geholfen. Am Abend war sie beim Stall als unsere Pferdetierärztin kam, weil Lanzelot einen wundgescheuerten Hals hat. Wahrscheinlich ging das Schubbern deshalb los, weil die Pferde bei dem milden Klima viel zu dickes Fell haben, das anfängt zu jucken. Nun soll es ja aber kälter werden… Den anderen Pferden geht es gut!

Sonntag, 19. Januar 2014

Spazieren waren Paul, Kiki, Felix, Donna, Santo, Smilla, Amarok und Fritzi. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof, nachdem das Wetter heute nicht mehr so grausig kalt war wie gestern. Da kroch die Nebelkälte uns allen in die Knochen.

Irmi war heute das erste Mal zum Gassi gehen da und war zuerst gemeinsam mit Michi mit Kiki unterwegs und ist anschließend noch eine große Runde mit Paul gegangen, der sich über seinen Ausflug sehr gefreut hat.
Giza war mit mir im Auslauf, wir haben gekuschelt und Leckerchensuchspiele gemacht.

Als Anja da war, hat Silja Orsa gerade in den Auslauf gebracht. Orsa ist bellend und polternd auf Anja zu gelaufen, hat dann aber festgestellt, dass sie die ja kennt… Nach einem kurzen Abschnüffeln ist sie in den Auslauf gegangen und hat Anja einfach stehen lassen, nachdem sie sie als ungefährlich eingestuft hat.
Henry war lange mit Silja und Michi im Hof. Er war total verkuschelt und hat lange mit den beiden geschmust, was seiner kleinen Hundeseele richtig gut getan hat.

Georgie war auch lange im Hof mit den beiden. Er hat wieder Spielaufforderung gemacht und mit einem Stöcken gespielt.

Frau Schatz war zum Kuscheln da und war erst lange bei Bella, Idefix, Bobo und Armani. Die vier haben sich riesig gefreut und Bella, Armani und Idefix haben gar nicht genug bekommen können von den Streicheleinheiten. Bobo lag daneben und hat beim Kuscheln zugeschaut. Anschließend war Frau Schatz noch bei Smilla, Gustl und Theresa. Vor allem Gustl und Smilla hätten Frau Schatz bei der Begrüßung fast umgerannt, so stürmisch waren sie vor Freude.

Smilla war mit ihren Interessenten spazieren und ist mit einem breiten Grinsen zurück gekommen. Die Interessenten möchten Smilla gerne adoptieren, wir machen in den nächsten Tagen die Vorkontrolle.

Linda und Findus haben wieder wie wild im Auslauf getobt. Gemeinsam haben sie ein Loch gebuddelt. Linda hat dann beschlossen, dass es ihr Loch ist und hat sich einfach reingelegt, so dass Findus keine Chance mehr zum Weiterbuddeln hatte. Weder Bellen noch Spielaufforderungen konnten Linda von ihrem Loch weg locken.
Latjak und Gerti hatten riesen Spaß im Auslauf. Latjak hat sich im Reifen versteckt und gewartet, bis Gerti angebraust kam. Mit einem riesen Satz ist er dann aus dem Reifen rausgesprungen und die beiden sind durch den Auslauf gefetzt.

Conny war zum Gassigehen da und war erst lange mit Santo spazieren, der sich auf seinem Spaziergang ganz begeistert in Mist gewälzt hat. Anschließend war sie noch lange mit Felix unterwegs.

Theresa hatte Besuch von Michaela. Michaela war mit ihr und Gustl im Auslauf und hat den beiden immer wieder Leckerchen versteckt, wovon die total begeistert waren. Wenn Michaela mit den Leckerchen "zu langsam" war, hat Theresa sie immer wieder mit freundlichem Bellen aufgefordert, doch etwas schneller zu machen. Theresa und Gustl hatten einen riesen Spaß!

Donna war mit Iris unterwegs und ist wie immer mit einem breiten Grinsen im Gesicht zurückgekommen und Fritzi war für ein paar Stunden bei seinen Interessenten. Sie waren spazieren, haben gekuschelt und Fritzi hat sich richtig wohl gefühlt.

Susanna hat wieder lange mit Silja gekuschelt und Dennis hat im Hof seinen Flitzer gekriegt und ist stürmisch herumgesaust und hatte sich richtig gefreut, einfach dabei zu sein.

Amarok war mit Carola und einer Interessentin spazieren, die uns in den nächsten Tagen mitteilen wird, ob sie ernsthaftes Interesse an ihm hat.

Am Abend hat Michi nach der Stallarbeit lange mit Lanzelot gekuschelt. Lanzelot war richtig verschmust und gemeinsam haben sich die beiden den Sternenhimmel angeschaut.

Samstag, 18. Januar 2014

Spazieren war heute leider nur Santo, da keine Helfer da waren und wir sehr viel zu tun hatten mit Interessentengesprächen. Aber natürlich waren alle Hunde möglichst oft in den Ausläufen und im Hof. :-) Giza war zum Beispiel am Abend mit Michi und Silja im Hof und hat eine Leckerliesuche an den Baumstämmen gemacht. Anschließend war sie noch mit Michi auf der Couch zum Kuscheln.

Orsa, Henry und Georgie waren auch viel mit im Hof. Georgie war am Abend sehr verschmust und ist bei Silja und Michi auf den Schoß geklettert, um den Kopf noch besser unter ihre Arme zu graben. Außerdem hat er heute sein bisheriges Höchstgewicht erreicht: 21,65 kg!!!

Martin war zum Helfen da und hat lange Kiki gebürstet. Kiki hatte heute aber nicht viel Geduld und hat sich weder die Hosen noch den Bauch bürsten lassen. Aber immerhin konnte Martin ihr einen Filzknoten an der Brust entfernen.

Luisa und Felix waren viel im Auslauf und verstehen sich nach wie vor richtig gut. Luisa hatte sich den Bauch etwas wund geleckt, doch seit Felix bei ihr wohnt, ist die Wunde schon gar nicht mehr rot und sie schleckt nicht mehr daran. Felix geniest die Ruhe, die er in seinem abgetrennten Teil des Zimmers hat, ohne jedoch alleine zu sein.

Amarok und Blanka waren oft im Hof, da sich Blanka da viel wohler fühlt. Sie mag den Auslauf gar nicht mehr und rennt sofort in ihr Zimmer zurück, sobald sie merkt, dass sie hinein soll. Im Hof ist sie sehr anhänglich und verschmust und geniest unsere Gesellschaft.

Fritzi ist am Mittag mit Michi zu seinen Interessenten gefahren, um nochmal zu schauen, ob er sich in der Familie wohl fühlt. Und das tut er! Michi ist alleine zurück gefahren und Fritzi durfte noch ein paar Stunden dort bleiben. Die Familie war mit ihm spazieren, was er natürlich super fand. Anschließend waren die Kinder draußen zum Spielen und er ist mit der Frau im Haus geblieben, wo er auch recht schnell eingeschlafen ist. Als die Kinder wieder rein kamen, hat er sich total gefreut, alle abgeschnuppert und ist ihnen dann überall hin hinterher gelaufen. Morgen wird die Famillie ihn wieder einige Stunden mit nach Hause nehmen.

Sebastian war am Morgen lange mit Santo spazieren. Er war heute etwas entspannter als in den letzten Tagen und den ganzen Tag über sehr verschmust. Im Hof ist er immer wieder zu uns gekommen und hat sich an unsere Beine gedrückt und auf den Rücken gelegt, damit wir ihm den Bauch kraulen.

Silja hat am Abend die Wunde an Susanna`s Ohr gereinigt. Anschließend hat sie noch etwas mit ihr gekuschelt. Susanna macht jeden Tag tolle Fortschritte, heute z.B. hat sie Silja immer wieder Bussis und Pfötchen gegeben und sich beim Kuscheln sogar hingelegt! Sie ist so eine tolle Maus und gibt sich wirklich größte Mühe, ihre Angst vor Menschen zu überwinden.

Die Pferde waren am Abend unruhig und wollten nicht in den Stall gehen. Nicht mal mit Futter konnte Michi sie hinein locken, also haben sie heute draußen gefressen. Michi ist nichts besonders im Stall aufgefallen, was sie hätte so erschrecken können. Eventuell ist oben im Wald geschossen worden, das macht die Pferde immer sehr nervös…

Freitag, 17. Januar 2014

Paul, Orsa, Kiki, Georgie, Linda, Findus, Donna, Santo und Lumpi waren spazieren, Santo war sogar drei Mal draußen, was ihm auch richtig gut getan hat. Alle anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza und Henry hat Sebastian wieder Annährungsübungen am Zaun gemacht. Sie haben die angebotenen Wurststücke ganz ruhig und freudig von der Gabel genommen und ihn überhaupt nicht angebellt. Ich habe hinterher noch etwas mit Giza gekuschelt.

Jutta war mit Paul und Georgie unterwegs. Paul, der letztes Mal nur ungern und deshalb kurz unterwegs war, hat heute mit Jutta einen richtig langen schönen Spaziergang unternommen. Santo war anfangs recht nervös ist, kam dann aber doch noch zur Ruhe und hat den Spaziergang sehr genossen.

Martin war gemeinsam mit Sebastian mit Santo und Lumpi und dann mit Linda und Findus spazieren. Santo war sehr aufgeregt, weil er mit Lumpi gemeinsam spazieren gehen durfte und so mußten Sebastian und Martin die Distanz zwischen den beiden vergrößern, damit Santo sich beruhigen konnte - dann ging es aber sehr gut. Findus und Linda hatten viel Spaß, sie haben auf der Wiese viel geschnüffelt und nach Mäusen gegraben. Martin war anschließend noch mit Kiki unterwegs, die sich riesig gefreut hat und anschließend ist er noch mit Donna eine große Runde gelaufen.

Orsa hat mit Michi einen Ausflug gemacht. Orsa hat soooo gestrahlt, hat viel im Wald geschnüffelt und sich auf der Wiese gewälzt, gebuddelt und ausgiebig mit Michi gekuschelt.

Henry hatte eine Leckerliesuche im Hof und hat mit Michi "bleib"-Übungen gemacht. Am Abend hat sie noch mit ihm gekuschelt. Er war total süß und hat sogar Küßchen gegeben.

Dennis, Susanna und Fritzi waren lange im Hof mit uns. Anschließend haben Silja und Michi Susanna`s Wunde am Ohr gespült und gereinigt und das Ohr mit Zugsalbe behandelt. Susanna war total brav und hat die Tortur anstandslos über sich ergehen lassen. Sie ist so ein netter Hund!

Bella, Idefix, Armani und Bobo haben die wenigen Sonnenstrahlen genossen, als sie im Auslauf waren und haben total entspannt auf der großen Palette im Auslauf 1 ein gemeinsames Schläfchen gehalten.

Latjak war viel mit Smilla, Gustl und Theresa im Auslauf. Heute hat er total niedlich mit Smilla und Theresa gespielt. Während Theresa ein Loch gebuddelt hat, hat er sie immer wieder mit Spielaufforderungen zum Rennen aufgefordert, bis schließlich alle drei durch den Auslauf geflitzt sind. Gustl hat das Treiben ruhig beobachtet. Als wir die vier dann ins Zimmer bringen wollten, ist Latjak geradewegs zum Auslauf gerannt, in dem Felix war und hat sich dort zu Felix gestellt.Wir mußten ihn richtig überreden in sein Zimmer zu gehen.

Luisa`s Wunde am Bauch schaut heute schon viel besser aus. Die Gesellschaft von Felix im Zimmer tut ihr offensichtlich richtig gut und so schleckt sie nicht mehr so viel daran rum, so dass sie gut abheilen kann.

Amarok und Blanka waren viel im Hof dabei, weil es ihnen da offensichtlich besser gefällt als im Auslauf. Blanka ist nach den Schüssen in den letzten Tagen noch immer stark verunsichert und geht nur sehr vorsichtig aus ihrem Zimmer raus. Am Abend waren die beiden noch mit Michi im Büro, was sie richtig spannend fanden und das Büro von oben bis unten abgeschnüffelt haben.

Blanka`s Interessentin war mit ihrer Hündin da. Leider hat sich herausgestellt, dass die Hündin keinen neuen Mitbewohner haben möchte, sondern lieber alleine lebt. Trotzdem wird die Interessentin nun öfter zu uns zum Gassigehen kommen, was uns sehr freut.

Wir haben heute den Termin für den ersten "Gassigeherstammtisch" fixiert. Das erste Treffen findet am Sonntag, den 02. Februar 2014 um 19:00 Uhr bei uns im TierHeim statt. Wer von unseren Gassigehern Zeit und Lust hat, ist herzlich eingeladen vorbeizukommen.

Der Tag ist leider nicht schön zu Ende gegangen, denn Gerti ist zurück gekommen, da die Familie überfordert war mit ihr. Uns tut das für Gerti sehr leid, denn sie hatte sich schon sehr an die Familie gebunden. Latjak hat sich irre gefreut, als Gerti und er sich im Hof getroffen haben und ist auch gleich mit ihr ins Zimmer gerannt. Zumindest also einer, der über die Rückkehr richtig glücklich ist: Latjak hat seine Gerti wieder!

Donnerstag, 16. Januar 2014

Spazieren waren Santo, Paul, Kiki und Linda, alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza und Henry haben wir Annäherungsübungen mit unserem neuen Mitarbeiter Sebastian gemacht. Giza war in Auslauf 1, Henry in Auslauf 2 und Sebastian hat ihnen durch den Zaun Leckerchen gereicht, die er auf eine Gabel aufgepickst hatte. Es hat super geklappt, beide Hunde hatten einen Riesenspaß bei der Sache und haben viel gewedelt.

Orsa war abends mit Michi im Hof, die beiden haben ausgiebig gekuschelt, eine Leckerliesuche und Zerrspiele mit einem Zottel gemacht.

Georgie hat Michi beim Zimmerputzen Gesellschaft geleistet. Anschließend hat er die Futterküche durchsucht und schließlich auch sein Abendessen gefunden, das ihm Michi in sein Zimmer gebracht hat, wo er in Ruhe fressen konnte.  

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren lange im Hof dabei und viel in den Ausläufen. Bobo war richtig gut gelaunt heute. Er hat sich Wettrennen mit Bella geliefert, viel gebuddelt und dabei richtig süß gelächelt.

Felix wollte heute sein Abendessen nicht fressen. Seit Gerti ausgezogen ist, fühlt er sich im Zimmer allein mit Latjak nicht mehr wohl. Er wollte auch nicht mit Latjak in den Hof kommen. Wir haben ihn dann zu Luisa übersiedelt und ihm dort erneut sein Futter angeboten. Dort hat er sofort gefressen und ist anschießend auch gerne wieder in den Hof gegangen. Morgen werden wir Latjak wieder zum besseren Kennenlernen mit Smilla, Gustl und Theresa in den Auslauf lassen, vielleicht kann er dann bald bei den dreien einziehen, so dass er nicht alleine wohnen muss.

Smilla`s Interessentin war da und ist mit ihr spazieren gegangen. Smilla hat sich riesig gefreut sie im Hof zu begrüßen, war am Anfang des Spazierganges auch noch etwas unsicher. Dann hat sie aber immer mehr Zutrauen gefaßt und kam schließlich richtig zufrieden von dem kleinen Ausflug zurück.

Simon war mit Kiki spazieren, die sich riesig gefreut und den Spaziergang sichtlich genossen hat und Linda und Findus hatten Besuch von ihrer Freundin Angelina! Die drei sind sooo süß miteinander und haben im Hof getobt und gespielt. Angelina`s Herrchen ist mit Linda und Angelina gemeinsam spazieren gegangen. Findus hat in der Zwischenzeit einen großen Kauspaß im Zimmer genossen. Wir haben ein paar Fotos gemacht, schaut mal:

 

Amarok und Blanka waren viel im Hof mit uns, wo sie sich wohler fühlen als in den Ausläufen. Beide haben viel mit Sebastian und Michi gekuschelt.

Luisa hat eine wunde Stelle am Bauch, an der sie sehr viel leckt. Wir haben nach Anordnung der Tierärztin eine Creme besorgt, die wir auf die Wunde auftragen sollten. Als Michi abends zu ihr ins Zimmer ging und die Creme dabei hatte ist Luisa aber völlig ausgeflippt als sie nur die Verpackung gesehen hat und hat sofort die Zähne gefletscht und heftig geknurrt. Wir werden morgen nochmals einen Anlauf starten und die Creme vorher in ein anderes Gefäß umfüllen.

Santo war im Hofmit uns, während Lumpi im Auslauf war. Die beiden waren wieder total lieb miteinander, allerdings mit Zaun dazwischen, denn sonst heizt sich die Situation zwischen ihnen zu schnell auf.

Mittwoch, 15. Januar 2014

Spazieren waren Paul, Henry, Georgie, Kiki, Linda, Findus, Donna, Santo, Smilla, Lumpi und Luisa. Paul und Santo waren sogar zwei Mal unterwegs, alle anderen Hunde waren viel im Auslauf und im Hof. So zum Beispiel Giza, mit der ich in Auslauf 1 Leckerchensuchspiele gemacht und mit ihr gekuschelt habe.

Doris war mit Paul und Santo spazieren. Danach war sie gemeinsam mit Sebastian mit Linda und Findus und Georgie und Kiki unterwegs. Allerdings waren sie nur kurz mit Georgie und Kiki auf der großen Wiese, weil wieder ein Schuß hier ganz in der Nähe gefallen ist und Georgie wahnsinnige Panik bekommen hat. So sind sie schnell umgekehrt und ins TierHeim zurück gekommen, wo Georgie zitternd ankam. Michi hat sich bei ihm ins Zimmer gesetzt, bis er sich wieder halbwegs beruhigt hatte. Sebastian war anschließend noch mit Santo und Luisa spazieren und Julia mit Pensionshund Lumpi.

Auch Lars war zum Helfen da und ist mit Paul  und Donna gegangen. Donna hat über`s ganze Gesicht gestrahlt, als sie vom Ausflug zurück kam. Lars hat noch mit ihr gekuschelt, bis sie zufrieden eingeschlafen ist.

Theresa, Smilla und Gustl haben Latjak kennengelernt. Allerdings waren sie alle nicht sonderlich aneinander interessiert, was ja nicht unbedingt schlecht ist. Wir werden die vier nun öfter gemeinsam in den Auslauf bringen, damit sie sich besser kennenlernen können. Felix hat in der Zwischenzeit mit Luisa Bekanntschaft gemacht, die beiden finden sich super. Felix hat sogar leichte Spielansätze gemacht und ist gemeinsam mit Luisa über den Hof geflitzt.

Santo hat morgens Pensionshund Lumpi kennengelernt. Die beiden waren am Zaun so lieb zueinander, Lumpi hat Santo sogar die Ohren ausgeschleckt. Im Hof war Santo aber sehr stürmisch und wollte dauernd bei Lumpi aufreiten. Am Nachmittag haben wir die zwei nochmal zusammen gelassen, da war Santo schon etwas ruhiger, hat aber zwischendurch immer mal geknurrt, wenn die Begegnung zu eng und zu hektisch wurde. Wir werden in den nächsten Tagen mal gemeinsam mit ihnen spazieren gehen und hoffen, dass sie sich etwas anfreunden.
Smilla hatte Besuch von einer netten Interessentin. Michi ist mit ihr und Smilla auf der Wiese spazieren gegangen, wo Smilla sich wie immer super benommen hat. Die Dame wird am Sonntag nochmal mit ihrer Familie zum Spazierengehen kommen.

Silja war am Nachmittag mit Henry auf der großen Wiese. Er war super entspannt und gemeinsam mit Silja viiiiele Leckerlis gefunden.

Dienstag, 14. Januar 2014

Spazieren war heute leider nur Santo, da keine Helfer da waren. Aber zumindest waren alle Hunde viel in den Ausläufen und im Hof. Giza war zum Beispiel am Abend mit Silja im Hof und hat eine Leckerlisuche an den Baumstämmen gemacht, die ihr viel Spaß gemacht hat.

Latjak war heute nicht besonders gut drauf, er vermisst Gerti wohl doch mehr als wir gestern noch vermutet hatten. Er hat am Morgen im Zimmer geweint und auch im Auslauf war er sehr eingeschüchtert und hat sich die meiste Zeit hinter den Bäumen versteckt. Wir haben ihn am Mittag mit Smilla bekannt gemacht, was auch gut geklappt hat. Er war interessiert an ihr, als er aber zu aufdringlich an ihr geschnuppert hat, hat Smilla kurz geknurrt, was Latjak wieder eingeschüchtert hat... Wir werden die beiden morgen nochmal zusammen lassen und beobachten, ob sich eventuell eine Freundschaft entwickelt.

Von Gerti`s neuer Familie haben wir einen Anruf bekommen: Gerti hat sich schon super eingelebt. Sie hatte am Anfang etwas Angst vor den Pferden, hat sich inzwischen aber an deren Anblick gewöhnt. Mit den Katzen gibt es keine Probleme und mit den Kindern läuft es richtig gut.

Silja hat am Abend die Wunde von Susanna versorgt. Sie war wieder unglaublich brav und hat die Behandlung tapfer ertragen. Es wird noch eine Weile dauern, bis die Verletzung komplett verheilt ist. Anschließend hat Silja noch mit ihr gekuschelt. Sie ist so niedlich und hat Silja immer angestubst, um noch mehr Leckerchen zu bekommen, sogar Pfötchen hat sie gegeben.
Anschließend war Silja noch bei Georgie zum Kuscheln. Er war aber zu sehr mit seinem Kauknochen beschäftigt um Streicheleinheiten zu genießen, so hat sie ihm einfach nur etwas Gesellschaft geleistet.

Donna war viel mit im Hof und hat Sebastian beim Absammeln der Ausläufe begleitet. Sie findet es super, wenn sie einfach dabei sein darf. Außerdem war Sebastian zwei Mal mit Santo spazieren, damit er etwas zur Ruhe kommt. Im Hof ist er noch sehr unruhig, lässt sich aber jederzeit abrufen und hat zwischendurch sogar immer mal stillzuhalten, um gebürstet zu werden.

Theresa und Smilla haben im Auslauf wieder Fangen um die Bäume und Hütten gespielt. Gustl hat sich das Spektakel lieber aus  sicherer Entfernung angesehen.

Blanka wollte den ganzen Tag über nur sehr ungern aus ihrem Zimmer. Am Morgen mussten wir ihr ein Geschirr anziehen und sie an die Leine nehmen, damit sie in den Hof geht um ihr Geschäft zu machen. Wir wissen nicht, wovor sie sich fürchtet, vielleicht war es ein Schuss gestern, da ein Jäger in der Nähe des TierHeims geschossen hat. Was wir angesichts der Tatsache, dass im Moment Schonzeit ist, merkwürdig finden…

Am Abend waren Lothar, Birgit und ich bei den Pferden. Birgit war mit Lanzelot auf dem Sandplatz und hat anschließend noch etwas mit ihm gekuschelt. Dabei ist uns aufgefallen, dass er eine ziemlich große, kahle Stelle am Hals hat, die wir im Dunkeln aber nicht gut erkennen konnten. Das müssen wir uns morgen bei Tageslicht noch mal genauer anschauen. Anschließend hat Birigt Lifrase gestriegelt, der das sehr genossen hat. Gestern hat sich Birgit mit Wallace beschäftigt und ihn lange geputzt, was auch ihm sehr gefallen hat.

Montag, 13. Januar 2014

Spazieren waren Giza, Georgie, Kiki und Santo. Santo war drei Mal unterwegs und mit Giza waren Silja und ich auf der Wiese, wo sie wieder "spazieren gewälzt" ist, wie wir es nennen. Sie findet das Gras so toll, dass sie wirklich mehr wälzt und robbt, als läuft.

Doris war mit Santo spazieren. Anschließend war sie gemeinsam mit Lars mit Kiki und Georgie unterwegs. Kiki hat sich riesig gefreut, Lars zu sehen und ist voller Tatendrang los spaziert.Sebastian war auch noch zwei Mal mit Santo spazieren, was dem richtig gut getan hat. Je öfter er spazieren gehen kann, desto entspannter und ausgeglichener ist er.

Michi und Silja haben Bobo vom Küchenfenster aus beobachtet, wie er mit Bella und Armani gespielt hat. Er hat die beiden mit Vorderkörpertiefstellung zum Spielen aufgefordert und ist wie wild um die Bäume und Hütten gerannt. Zwischendurch hat er sich hinter einem Busch versteckt und kam dann hervor geschossen, um Bella zu erschrecken, was auch funktioniert hat. Mit Armani ist er über den Boden gekugelt und hat die komplette Zeit über das ganze Gesicht gestrahlt!

Bei den Interessenten von Fritzi haben wir die Vorkontrolle gemacht, die wir mit gemischten Gefühlen sehen. Die Familie ist sehr nett, wohnt in einem wunderschönen Haus mit Garten, die vorhandene Hündin und Fritzi verstehen sich gut… eigentlich alles prima. ABER, die drei Kinder produzieren einen Geräuschpegel, von dem wir befürchten, dass es Fritzi, der so was nicht gewöhnt ist, einfach zu viel wird. Uns haben jedenfalls die Ohren geklingelt, als wir gegangen sind und Fritzi hatte auch mehrfach den Raum verlassen, weil es ihm zu viel wurde. Andererseits ist er aber auch immer wieder rein gekommen und hat Kontakt zu der Frau gesucht… gar nicht so einfach zu entscheiden! Sowohl wir als auch die Interessenten denken jetzt erst noch mal darüber nach, ob eine Adoption Sinn macht.  

Gerti ist heute in ihr neues Zuhause umgezogen. Eigentlich wollte die Familie sie nur zum Eingewöhnen für einige Stunden mitnehmen, aber am Nachmittag haben sie dann im TierHeim angerufen und erzählt, dass Gerti sich schon sehr wohl fühlt und sie sie deshalb am liebsten nicht mehr zurückbringen wollen. Also durfte Gerti bleiben, die Frau und Tochter kamen am Abend vorbei, um die Formalitäten zu erledigen. Wir wünschen Gerti und ihrer Familie alles Gute!

Latjak und Felix waren am Abend trotz Gertis Auszug recht entspannt. Sie lagen in ihren Körbchen und haben ruhig geschlafen.

Am Abend haben wir ein email von den Freunden von Häuser der Hoffnung e.V. bekommen, über das wir uns sehr gefreut haben:

Liebe Clarissa, liebes TierHeim-Team,
nun sind schon die ersten 14 Tage des Neuen Jahres vorbei und es geht alles genau so weiter, wie im vergangenen Jahr. So auch unsere "vegane (Fr)ess-Orgie". Dieses Mal haben wir uns wieder bei mir getroffen und ich habe gekocht. Um Euch die Nase lang zu machen, es gab als Vorspeise marinierten Tofu, ein Zuccini-Antipasti, ein Champignon-Antipasti sowie als Hauptgericht Rosenkohl-Süßkartoffel-Curry. Wie ihr seht, kann man auch vegan sehr lecker und abwechslungsreich und vor allem mit gutem Gewissen speisen, weil kein Tier dafür leiden muss. Und das Beste kommt zum Schluss, alle haben für das Essen    gezahlt und so habe ich heute 100 Euro an Häuser der Hoffnung überweisen können.
Das Jahr hat gut angefangen und hoffentlich bleiben wir alle gesund, damit es auch für die nächsten 11 Monate so weitergeht.
Bis demnächst verbleiben die Freunde für Häuser der Hoffnung mit den Wünschen, dass alle Tiere ein glückliches Zuhause finden!

Herzliche Grüße, Eleonore

 

Sonntag, 12. Januar 2014

Kiki, Georgie, Linda, Findus und Gerti waren spazieren, die anderen Hunde waren im Auslauf und im Hof. So auch Giza, die viel mit Michi gekuschelt hat, weil ich heute nicht kommen konnte.

Am Morgen waren die Interessenten von Gerti da und waren lange mit ihr unterwegs. Morgen werden sie sie für ein paar Stunden zum Eingewöhnen mit nach Hause nehmen. Latjak fand es wieder fürchterlich, dass Gerti weg war und hat sich durch nichts trösten lassen.

Doris und Bianca waren gemeinsam mit Linda und Findus und anschließend mit Kiki und Georgie spazieren. Leider konnte Georgie den Spaziergang nicht wirklich geniesen, da viele Radfahrer unterwegs waren. Kiki ist da ja zum Glück sehr gelassen und hat sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen.

Mittags waren Interessenten da, die Amarok kennengelernt haben. Blanka war zu viel Trubel im Hof, deswegen ist sie lieber im Zimmer geblieben. Dann hat die Familile noch Bella, Idefix, Armani und Bobo kennengelernt. Bobo und Armani, die bei Fremden normalerweise sehr zurückhaltend sind und einige Meter Sicherheitsabstand halten, waren total zutraulich. Armani hat sogar den Mann abgeschnuppert und von der Tochter Leckerli angenommen. Bobo kam freudig bis auf immerhin ca. 5 Meter Abstand heran, was für ihn super ist! Bella und Idefix waren verschmust und anhänglich wie immer. Die Familie wird uns in den nächsten Tagen mitteilen, ob sie einen unserer Hunde adoptieren wollen.

Frau Schatz war bei Bella, Idefix, Armani und Bobo zum Kuscheln. Anschließend war sie noch lange bei Donna, die sich gar nicht mehr von Frau Scahtz trennen wollte.

Silja hat Susanna`s Verletzung am Ohr versorgt. Susanna war sooooo brav, sie saß einfach im Hof und hat sich behandeln lassen, ohne dass sie jemand festhalten musste! Die Wunde sieht schon etwas besser aus und auch die Tasche, die sich gebildet hat, ist schon ein wenig kleiner. Susanna ist wirklich ein Traumhund!

Am Mittag wurde uns ein Fundhund gebracht, der - wie so oft - gechipt aber nicht registriert war. Zum Glück war an seinem Halsband eine Telefonnummer, so dass wir seine Halter schnell ausfindig machen konnten. Sie haben ihn am Abend abgeholt.

Samstag, 11. Januar 2014

Spazieren waren Paul, Orsa, Henry, Kiki, Donna, Santo, Gerti, Susanna und Fritzi. Santo war sogar drei Mal unterwegs, was für ihn auch ganz wichtig ist, weil er dann ausgeglichener ist. Die anderen Hunde waren bei immer noch sehr mildem Wetter im Hof und in den Ausläufen.

Sebastian war am Morgen mit Paul und Silja mit Henry spazieren. Michi war anschließend mit Orsa, Kiki und Santo unterwegs. Kiki wirkte im Hof etwas gelangweilt, aber beim Spaziergang ist sie richtig aufgeblüht.

Silja war mit Susanna und ihrem Hund Jamie beim Tierarzt. Bei der Verletzung an Susanna`s Ohr hat die Tierärztin noch ein weiteres Loch entdeckt. Die Tasche, die sich dort gebildet hat, hat sie mit Kochsalzlösung gespült und anschließend mit Salbe behandelt. Susanna bekommt ein Antibiotikum und die Wunde muss täglich sauber gemacht und mit Salbe behandelt werden. Jamie hat eine heftige Ohrenentzündung, die lokal behandelt wurde.

Nach den Behandlungen ist Silja mit den beiden Hunden noch auf der Wiese gegenüber der Praxis spazieren gegangen. Susanna hat sich gleich an Jamie orientiert, obwohl sie sich die beiden bis dahin gar nicht kannten. Sie ist ihm vertrauensvoll hinterher getippelt und fand den kleinen Rundgang richtig toll. Wir werden in den nächsten Tage versuchen, hier am TierHeim mit ihr spazieren zu gehen. Bisher war das aufgrund ihrer Scheuheit nicht möglich, aber jetzt scheint sie so weit zu sein.

Vivianne war zum Helfen da und war eineinhalb Stunden mit Santo unterwegs, was ihm sichtlich gut getan hat, denn er kam entspannt und müde zurück.

Gerti`s Interessenten waren zu Besuch und waren mit ihr spazieren. Anschließend haben sie im Hof noch eine Leckerlisuche gemacht. Die Kinder haben die Wurststücke in den Baumstämmen versteckt und sie dann gemeinsam mit Gerti gesucht. Leider hat sich die Familie gegen Gustl entschieden, was wir sehr schade finden, aber natürlich akzeptiert werden muss.

Auch Fritzi hatte Besuch von seinen Interessenten. Die Frau war lange mit ihm und der Hündin Lisa spazieren. Die beiden Hunde verstehen sich super und haben den Spaziergang genossen. Am Montag ist die Vorkontrolle, die hoffentlich positiv verläuft.

Am Nachmittag war Carola zum Helfen da und ist zuerst mit Donna und dann mit Santo spazieren gegangen. Donna hat sich wie immer riesig gefreut, war beim Spaziergang sehr brav und ist super an der Leine gegangen.

Freitag 10. Januar 2014

Santo, Kiki, Georgie, Paul, Donna, Lumpi, Henry, Amarok und Blanka waren spazieren und mit Giza haben Michi und ich einen Ausflug in meinen Garten gemacht, wo sie alles interessiert abgeschnuppert  und Rosina und Jule am Zaun kennengelernt hat. Die drei haben sich freundlich-neutral beschnuppert, dann ist Giza wieder auf dem Gelände herumgestreift und hat sich die Leute angesehen, die am Zaun vorbei gingen.

Bella, Idefix und Bobo waren gerade im Hof als Silja, die heute frei hatte, von einem Ausflug mit ihren Hunden zurückkam. Als Michi die vier kurz ins Zimmer bringen wollte, damit Silja mit ihren Hunden durchgehen kann, hat sich Bobo auf "Bobo, geh in Dein Zimmer." demonstrativ in die Mitte des Hofes gelegt, die Pfoten überkreuzt und somit eindeutig gezeigt, dass er noch keine Lust hat, zurück ins Zimmer zu gehen. Michi hat ihm versprochen, dass er gleich wieder raus darf und nach viel gutem Zureden ist er dann doch rein gegangen. Natürlich durften alle auch wirklich gleich wieder raus, nachdem Silja mit ihren Hunden durchgegangen war.

Georgie war heute wieder richtig gut drauf. Er hat mit Michi mit einem Holzstock gespielt, Spielaufforderung gezeigt und ist freudig über den Hof gerannt. Auch Amarok war in Spiellaune. Gut gelaunt ist er über den Hof gerannt und immer wieder grinsend zu uns hergelaufen, um sich knuddeln zu lassen. Blanka war auch richtig verkuschelt, wie immer! Am Abend im Hof war sie richtig gut drauf und hat Michi zum Spielen aufgefordert.

Latjak hat versucht im Auslauf Mäuse zu fangen. Gerti und Felix haben ihm entspannt dabei zugesehen. Als Santo in den Hof kam, haben Gerti und Felix ihn gemeinsam verbellt.

Theresa, Smilla und Gustl waren auch viel in den Ausläufen. Theresa entwickelt sich prächtig. Nachdem sie Sebastian jetzt schon kennengelernt hat, geht sie mit ihm problemlos ins Zimmer. Am Nachmittag haben Theresa und Smilla im Auslauf getobt, während Gustl es sich auf der Hundehütte bequem gemacht hat. Der kleine Kerl kann ja richtig gut springen. Vom Dach der Hundehütte aus hat er den Ausblick genossen und genau beobachtet, wer sich Hof herumtreibt. Am Abend haben die drei noch mit Michi gekuschelt. Theresa ist ganz vorsichtig immer näher gerückt und hat dann ihren Kopf in Michi`s Hand gelegt.

Julia ist mit Kiki spazieren gegangen, die sich wie immer sehr über den Spaziergang gefreut hat und fleißig mitgelaufen ist.

Doris war am Morgen mit Paul unterwegs, der nicht wirklich motiviert war, spazieren zu gehen. Doris musste ihn immer wieder zum Weitergehen überreden. Letztendlich war er froh wieder Zuhause zu sein und sich in sein Körbchen zu kuscheln. Am Nachmittag im Hof war er total verschmust und hatte eine kleine Leckerliesuche bei den Baumstämmen. Das Wetter war wieder besser und somit auch Paul`s Stimmung. Später am Nachmittag waren Franz und Uta noch bei Paul zum Kuscheln, was ihn riesig gefreut hat.

Mit Henry war Michi auf der Wiese. Henry hat viel geschnüffelt, Mäuselöcher untersucht und Leckerlies gesucht.

Findus und Linda haben eine Schlammschlacht im Auslauf veranstaltet. Die beiden lieben es, sich nach dem Regen im Matsch zu wälzen, dementsprechend haben die beiden und anschließend auch ihr Zimmer ausgesehen.

Susanna, Dennis und Fritzi waren viel im Auslauf und im Hof. Dennis war nur mit Trockenfisch zu überzeugen in den Auslauf zu gehen. Susanna und Fritzi sind lieber im Auslauf als Dennis. Am Abend lagen Susanna und Dennis eng aneinandergekuschelt auf einer Decke im Zimmer und haben tief und fest geschlafen. Total niedlich!

Zu Mittag war Doris mit Donna, Georgie, Blanka und Lumpi unterwegs. Sebastian war mit Amarok spazieren und Orsa hat am Abend lange mit Michi gekuschelt und ist dann zum Aufräumen mit in die Futterküche gegangen. Sie liebt es in der Futterküche zu sein, denn dort besteht ja die potentielle Möglichkeit, dass ab und zu was runterfällt.

Luisa und Swennie haben tagsüber immer wieder sehr nett miteinander gespielt. Am Abend aber nur kurz, dann hat sich Luisa vor die Zimmertür von Findus und Linda gesetzt und gewinselt, worauf Michi Swennie in den Auslauf gebracht und Findus zu Luisa in den Hof rausgelassen hat, wo die beiden miteinander gespielt haben.

Bei den Pferden gibt`s nicht viel Neues. Lothar und ich haben ihnen am Abend Mash gegeben, dass sie nur selten bekommen, aber seeehr lieben. Entsprechend laut und niedlich war das Geschmatze, dass aus allen Futtertrögen zu hören war. Außerdem haben wir noch neue Salzlecksteine aufgehängt, die von allen neugierig beäugt wurden.

Donnerstag, 09. Januar 2014

Spazieren waren Paul, Orsa, Henry, Kiki, Santo und Donna. Kiki war zwei Mal und Santo sogar drei Mal unterwegs. Alle anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Susanna hat eine Verletzung am Ohr, weshalb Silja mit ihr zum Tierarzt gefahren ist. Dort war sie trotz der schmerzhaften Behandlung (die eitrige Wunde mußte gereinigt werden) super brav und hat sich gut behandeln lassen. Am Samstag muß sie nochmals zur Kontrolle in die Klinik.

Mit Orsa und Henry war Michi hintereinander auf der Wiese. Henry hat sich so gefreut, dass er  Michi beinahe umgerannt hat, als sie mit dem Geschirr zu ihm ins Zimmer gekommen ist. Total niedlich! Auf der Wiese war er sehr verkuschelt. Orsa hat wie immer viel geschnüffelt und sich freudig gewälzt.

Julia war mit Paul, Santo und Kiki spazieren und Lars ist am Abend mit Donna spazieren gegangen, die tagsüber viel bei uns im Hof war, was sie sehr liebt.

Georgie war heute morgen gerade im Hof, als Michi vom Stall zurückgekommen ist. Er hat sich so gefreut, dass er vor Freude ein paar Runden über den Hof geflitzt ist und Spielaufforderungen gezeigt hat. Michi hat mit einem Stock mit ihm gezergelt, war ihm richtig viel Spaß gemacht hat. Am Abend bei der Kuschelviertelstunde hat er seinen Kopf in Michi`s Schoß gelegt und sich den Bauch kraulen lassen, dabei hat er die Augen ganz fest zugedrückt. Es ist rührend, wie sehr er sich uns anvertraut und wir verstehen nicht, dass sich niemand für diesen tollen Hund interessiert.

Giza war zwei Mal mit uns im Hof. Sie freut sich immer riesig, wenn sie in den Hof darf und flitzt erstmal eine Runde um die Baumstämme und um`s Haus. Am Abend hat sie mit Michi im Hof gekuschelt, nachdem sie zuvor von mir einen großen Kauknochen bekommen hatte, den sie stolz in ihr Zimmer getragen hat.

Kiki war am Abend mit Lars spazieren. Sonst tippelt sie immer ganz vorsichtig über den Hof, weil sie die Kieselsteine nicht mag, aber als Lars sie abholte, waren die Kieselsteine vergessen. Wie eine junge Hündin ist sie über den Hof gerannt und hat Freudentänze veranstaltet.

Findus und Linda waren richtig überdreht, haben gespielt und gespielt und gespielt. Die beiden sind gar nicht müde geworden vom Toben. Sie sind soooooo süß miteinander, spielen verstecken und fangen, buddeln gemeinsam Löcher und strahlen dabei über`s ganze Gesicht. Auch Luisa und Pensionshündin Swenny haben viel in den Ausläufen getobt und hatten richtig Spaß miteinander.

Bei den Interessenten von Gerti und Gustl haben wir die Vorkontrolle gemacht, die positiv verlief. Nun ist noch unklar, ob die Familie nur einen der beiden oder beide gemeinsam adoptieren möchten. Sie geben uns in den nächsten Tagen Bescheid.

Latjak hat fürchterlich geweint, als Gerti zur Vorkontrolle weg war. Als sie wieder gekommen ist, hat er sie freudig begrüßt und sich riesig gefreut. Felix hingegen war völlig unbeeindruckt von Gerti`s Abwesenheit. Auch Latjak gehört leider zu den Hunden, die anscheinend übersehen werden. Dabei ist er so eine treue Seele und würde sich so nach einem liebevollen Zuhause sehnen.

Santo war morgens mit Sebastian, nachmittags mit Julia und am Abend mit Lars spazieren. Die vielen Ausflüge haben ihm gut getan, so dass er schließlich zufrieden in seinem Zimmer lag.

Theresa und Smilla haben total niedlich miteinander im Zimmer gespielt. Draußen im Auslauf ging`s dann weiter, immer um die Baumstämme herum haben sie Rennspiele mit wechselnden Rollen veranstaltet.

Amarok und Blanka waren sehr verkuschelt. Am Abend war Michi lange bei ihnen im Zimmer zum Schmusen. Blanka`s Interessenten haben zugesagt und möchten sie gerne adoptieren. Wir werden erst noch ein paar gemeinsame Spaziergänge mit Blanka und deren Hündin vereinbaren und dann die Vorkontrolle machen, wenn sich die beiden Hündinnen noch besser kennengelernt haben.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Michi hat Gowinda aus dem Paddock ausgesperrt, damit Lifrase in Ruhe fressen kann. Der fand das klasse und hat auf der angrenzenden Wiese gegrast. Als Michi ihn schließlich wieder reinholen wollte, mußte sie ihn aufhalftern, denn freiwillig wollte er nicht mit.

Mittwoch, 08. Januar 2014

Giza, Paul, Kiki, Donna, Blanka und Santo waren spazieren, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza waren Silja und ich auf der großen Wiese, wo sie sich sehr viel gewälzt hat und das total klasse fand.

Anne war zu Besuch bei Paul und hat ihm eine Nackenmassage gegeben, weil er sehr verspannt war. Er fand es toll und hat es sehr genossen. Anschließend war Sebastian noch mit ihm spazieren, der danach auch noch mit Donna und zwei Mal mit Santo unterwegs war. Donna liebt es, über die Wiese zu fetzen und nach Mäusen zu suchen.

Bella, Idefix, Armani und Bobo waren viel im Hof. Am Abend, als sie in den Auslauf sollten, hat Idefix wieder gestreikt und war durch nichts aus seinem Zimmer zu bringen... Die anderen drei fanden es aber super und haben Verstecken und Fangen gespielt.

Luisa hat Pensionshündin Swennie kennengelernt. Die beiden waren oft im Hof und haben viel miteinander gespielt und sind wild herum gerannt. Swennie wohnt nun auch neben Luisa im großen Doppelzimmer, was beiden gut tut, weil sie nicht mehr allein in einem Zimmer sind.
Eva war lange mit Kiki spazieren. Kiki kam mit einem breiten Grinsen im Gesicht zurück und ist in ihrem Zimmer glücklich eingeschlafen.

Georgie war den ganzen Tag sehr unruhig. Es waren viele Radfahrer und Autos unterwegs, die ihn immer sehr aufregen. Am Abend war es etwas besser, da er mit Silja in der Futterküche war. Dort findet er es natürlich total spannend und ist etwas abgelenkt.

Susanna war heute sehr verschmust. Seit sie öfter mit Theresa, Smilla und Gustl zusammen ist, ist sie offener geworden und fordert auch mal vorsichtig Streicheleinheiten ein. Es ist sehr schön zu sehen, wie gut sie sich entwickelt!
                        
Am Morgen waren Interessenten da, die sich eigentlich für Findus und Smilla interessiert haben. Dann haben sie im Auslauf aber Blanka entdeckt und wollten sie sofort kennen lernen. Blanka hat sich gleich in die Arme der beiden geschmiegt und sich streicheln lassen. Auch Fine, die Hündin der Interessenten, fand Blanka gut. Die Leute werden sich in den nächsten Tagen bei uns melden und uns mitteilen, ob sie Blanka adoptieren möchten.

Die Interessenten von Linda haben abgesagt, weil sie nach längerem Überlegen zu der Einsicht gekommen sind, dass sie gar keine Zeit für einen weiteren Hund haben. Einerseits finden wir es natürlich gut, dass sie das so ehrlich sagen - andererseits fragen wir uns schhon, ob sie sich das nicht eher hätten überlegen können….

Am Abend war Lars sehr lange bei Donna zum Kuscheln, die ihn gar nicht mehr gehen lassen wollte. Anschließend war er noch bei Paul und hat auch mit ihm geschmust.

Bei den Pferden war heute der Hufschmied, der Wallace neu beschlagen und bei den anderen die Barhufpflege gemacht hat. Alle waren sehr brav und haben sich ohne Probleme von ihm behandeln lassen.

Dienstag, 07. Januar 2014

Spazieren waren Paul, Kiki, Linda, Findus und Santo sogar drei Mal. Die anderen Hunde waren bei frühlingshaft warmen Wetter (15°C!) im Hof und in den Ausläufen und haben die Sonne genossen.

Am Morgen war Angelina zu Besuch. Ihr Herrchen, Frauchen und sie haben Linda und Findus auf einen langen Spaziergang mitgenommen. Es ist immer so schön zu sehen, wie gerne Angelina zu uns kommt und ihre alten Freunde begrüßt. Genauso gerne geht sie aber auch mit ihren Leuten wieder nach Hause!

Sebastian war mit Paul, Kiki und drei Mal mit Santo spazieren. Santo hatte super gute Laune und hat mit Begeisterung nach Mäusen gebuddelt. Kiki hat für jeden Meter gefühlte 5 Minuten gebraucht, weil sie alles so intensiv abgeschnuppert hat. Paul war wie immer einfach nur glücklich draußen zu sein und ist fröhlich vor sich hin getapst.

Georgie war am Abend mit im Hof und hat lange mit Silja auf der Couch gekuschelt. Als Betthupferl hat er noch einen Kauknochen bekommen, den er genüßlich in seinem Körbchen gekaut hat. Giza war zuvor mit mir im Hof und hat auf dem Sofa mit mir gekuschelt. Außerdem habe ich ihr wieder büschelweise loses Fell ausgezupft. Es ist irre, wie viel Haare die Hunde durch die Wärme verlieren.

Orsa, Giza und Henry haben von Silja auch ein großes Rinderohr bekommen. Henry hat das Ohr ganz nervös in seinem Zimmer herumgetragen, bis er gemerkt hat, dass ihm hier ja nichts geklaut wird, dann hat er sich entspannt auf seinen Teppich gelegt und daran genagt.

Luisa und Findus haben viel im Hof miteinander gespielt. Als ihnen nach einiger Zeit langweilig wurde, hat Luisa mal wieder bewiesen, dass sie eine Meisterin im Türen öffnen ist... Sie hat das Tor zum Treppenaufgang aufgemacht und Findus ist mit ihr in den ersten Stock gegangen, was ja noch kein Problem war. Dort hat sie allerdings die Türe zu ihrem Zimmer geöffnet, in dem einige Kauknochen herum lagen. Da beide futteraggressiv mit Artgenossen sind, haben sie sich so in die Wolle bekommen, dass Silja unten im Auslauf die Keiferei hörte und nach oben gerannt ist. Findus hat jetzt über dem Auge eine kleine kahle Stelle und einen Kratzer am Ohr, Luisa ist ohne Blessuren davon gekommen. Zum Glück ist nicht mehr passiert! Findus war danach etwas irritiert und musste erstmal eine Weile von Silja und Sebastian getröstet werden, bis er sein seelisches Gleichgewicht wieder gefunden hatte.  

Theresa, Smilla und Gustl waren viel mit Susanna, Fritzi und Dennis im Auslauf. Es ist immer die reinste Katastrophe, bis die sechs alle im Auslauf sind! Ein einziges Gewusel, kaum sind drei oder vier drin, sind die anderen schon wieder draußen. Aber sie verstehen sich super und die Abwechslung tut ihnen sehr gut!

Bei den Pferden ist so weit alles in Ordnung. Lothar und ich haben am Abend den Stall gemacht und das milde Wetter genossen. Die Abendstimmung war wunderschön und die Pferde waren sehr anhänglich.

Montag, 06. Januar 2014

Paul, Orsa, Santo und Fritzi waren spazieren, Paul und Santo sogar zwei Mal. Die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Giza war mit Michi, Silja und mir im Hof, wir haben auf dem großen Sofa gesessen und gekuschelt und Giza fand es einfach super, uns alle drei um sich zu haben.

Sebastian hatte heute seinen ersten Arbeitstag bei uns. Am Morgen und am Abend war er jeweils mit Paul und Santo spazieren, ansonsten hat er uns bei allen anfallenden Arbeiten unterstützt. HERZLICH WILLKOMMEN im Team, Sebastian! Auch Doris hat bei uns angefangen, sie unterstützt uns noch mehr als in der Vergangenheit, was uns sehr freut. AUCH DIR, liebe DORIS, ein herzliches Willkommen in unserem Team!

Michi war am Morgen mit Orsa auf der großen Wiese. Orsa hat sich viel gewälzt, was Michi genutzt hat, um sie am Bauch zu kraulen. Orsa war zuerst etwas verdutzt, hat es dann aber genossen und fand es richtig toll!

Für Fritzi waren Interessenten da, die sich sofort in ihn verliebt haben. Auch die Hündin Lisa und die drei Kinder der Familie fanden Fritzi super, was auch auf Gegenseitigkeit beruhte. Michi war gemeinsam mit der Familie mit ihm spazieren, um zu sehen, wie er mit dem Kinderwagen zurecht kommt, was aber auch kein Problem war. In den nächsten Tagen machen wir die Vorkontrolle.

Susanna, Dennis, Fritzi, Gustl, Smilla und Theresa waren viel gemeinsam im Hof. Es ist richtig toll, die bunte Mischung zu beobachten. . Dennis und Smilla machen auch schon die ersten Spielansätze!

Als Silja Luisa am Abend ins Zimmer bringen wollte, hat sie sich vor die Zimmertür von Findus gesetzt und gewinselt. Silja hat daraufhin Findus noch mal raus geholt. Luisa hat über`s ganze Gesicht gestrahlt und ist gemeinsam mit Findus durch den Hof geflitzt. Nach einer halben Stunden toben und spielen waren beide dann müde und sind ohne Probleme in ihre Zimmer gegangen.

Georgie und Kiki waren am Abend lange im Hof und haben mit Silja gekuschelt. Kiki hat die Ruhe am Abend sehr genossen und den Hof abgeschnuppert. Georgie hat sich immer wieder auf Silja´s Schoß gekuschelt und sich kraulen lassen.

Sonntag, 05. Januar 2014

Spazieren waren heute nur Paul, Henry, Donna und zwei Mal Santo, alle anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Michi war am Morgen zuerst mit Henry und dann mit Santo spazieren. Henry hatte viel Spaß beim Abschnuppern der Maulwürfhügel und liebt es, im Gebüsch zu stöbern.

Frau Schatz lange war bei Donna, die die Streicheleinheiten ganz toll fand. Danach war Frau Schatz noch bei Bella, Idefix, Armani und Bobo. Armani war besonders verschmust, er hat sich auf ihren Schoß  gestellt und sich den Hals kraulen lassen.

Theresa, Smilla und Gustl haben im Hof Susanna, Dennis und Fritzi kennengelernt. Smilla wurde zu Beginn von Dennis gleich mal ausgebremst, als sie im vollem Karacho auf ihn zugestürmt ist, was sie sofort kapiert hat und ihn erst mal hat schnüffeln lassen. Susanna wollte sich das ganze Gewusel zunächst aus sicherer Entfernung anschauen, bevor sie sich von Gustl und den anderen hat abschnuppern lassen. Letztendlich haben sich alle sechs Hunde super sozial verhalten und verstehen sich prima! Wir werden sie nun öfter gemeinsam in den Hof lassen, um etwas Abwechslung in die vorhandenen Gruppen zu bringen.

Von Gerti´s Interessenten haben wir die Zusage bekommen. Michi ist mit ihr zum "Katzentest" gefahren, den sie prima gemeistert hat. Sie war zwar neugierig, aber nicht aufdringlich gegenüber der Katze. Noch mehr interessiert war sie allerdings an einem geflügelten Schwein aus Gußeisen, das in der Wohnung stand. Das hat sie total fasziniert, so dass sie kaum Zeit hatte, sich um die Katze zu kümmern. Lustig ist, dass die Interessenten genau das gleiche Schwein zu Hause bei sich stehen haben. Anschließend war Gerti noch mit Michi im Pferdestall und hat auch ihren ersten Kontakt mit den Pferden hervorragend gemeistert.

Am Nachmittag waren scheinbar viele Jäger unterwegs, da sehr häufig Schüsse gefallen sind. Amarok und Blanka waren gerade im Auslauf und hatten fürchterliche Angst. Amarok hat sich sofort in der Hütte versteckt und Blanka hat versucht, über den Zaun zu klettern um zu flüchten. Es war furchtbar, die Angst in ihren Augen zu sehen. Silja hat sie gleich in ihr Zimmer gebracht und sie dort beruhigt.

Am Abend war Lars zum Helfen da und ist mit Paul, Santo und Donna spazieren gegangen. Anschließend hat er an der Gassi-Geher-Schulung teilgenommen, die Anja bei uns im Büro abgehalten hat. Auch Vivianne und Sebastian waren da. Bei Pizza und heißem Tee haben wir den tollen Vortrag von Anja gehört. Es war nicht nur ein informativer, sondern auch sehr lustiger Abend!! VIELEN DANK, Anja!

Samstag, 04. Januar 2014

Spazieren waren Paul, Orsa, Kiki, Santo, Smilla, Gustl und Gerti. Die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen. Giza war am Abend mit Michi im Hof und hat Leckerlies in den Baumstämmen gesucht, danach haben die beiden noch gekuschelt.

Orsa war mit Michi auf der Wiese. Sie hat sich wieder viel gewälzt und hatte dabei ein richtig nettes Lächeln im Gesicht.

Georgie war aufgeregt, weil viele Fahrradfahrer unterwegs waren, aber am Abend beim Kuscheln war er wieder sehr entspannt und Bella, Idefix, Bobo und Armani waren lange im Auslauf 2. Bobo hat das gebuddelte Loch unter der Palette am Zaun entdeckt und hat versucht, dort weiterzugraben. Es war total süß, nur noch sein Hintern hat rausgeschaut und als der Kopf in einer Buddelpause wieder auftauchte, war das ganze Gesicht kohlrabenschwarz.

Dennis, Susanna und Fritzi waren am Abend mit im Hof. Dennis hat viel geschnüffelt, Fritzi ist zum Kuscheln zu Michi auf die Couch gekommen und Susanna hat sich entspannt auf das Hundebett gelegt, das im Hof steht.
Latjak und Gerti haben viel im Auslauf und im Zimmer getobt. Latjak hat Felix heute in den Po gezwickt, als dieser als erster durch die Tür wollte. Es war nicht doll, aber doch unangenehm für Felix. Wir werden morgen schauen, ob sich Felix mit Luisa versteht. Vielleicht würde er sich in einer WG mit ihr wohler fühlen.

Gerti, Gustl und Smilla waren am Nachmittag mit Interessenten spazieren. Die Leute werden uns den nächsten Tagen Bescheid geben, ob sie einen der Hunde adoptieren möchten.

Donna war mit Doris spazieren und viel im Hof dabei. Sie hat den Spaziergang sehr genossen und sich riesig gefreut - und mit uns im Hof zu sein liebt sie sowieso. Sie schaut immer, was wir tun und weicht nur selten von unserer Seite.

Santo war am Morgen mit Doris unterwegs. Die beiden haben auf dem Weg zwei Hunde getroffen, einen Rüden und eine Hündin. Die drei haben sich beschnuppert und Santo blieb total freundlich. Als Doris und Santo dann weiter gegangen sind, hatten sie noch eine Begegnung mit einem Hasen. Santo war sehr interessiert an ihm, hat sich aber gut mit Leckerlies ablenken lassen. Viviane hat am Nachmittag nochmal einen langen Spaziergang mit Santo unternommen, so dass Santo anschließend richtig müde war und ruhig in seinem Zimmer geschlafen hat.

Theresa war im Auslauf, während Gustl und Smilla spazieren gegangen sind. So richtig wohl gefühlt hat sie sich alleine nicht und ist deshalb gern mit Michi ins Zimmer gegangen. Dort hat sie sich zuerst Streicheleinheiten und Leckerlies von Michi abgeholt und sich dann in ihr Körbchen gelegt und geschlafen.

Amarok und Blanka waren am Abend auch im Hof mit uns, was ihnen viel besser gefällt, als im Auslauf zu sein. Im Hof schnuppern sie viel herum, kommen aber zwischendurch immer wieder zum Kuscheln zu uns. Die beiden wirken sehr zufrieden und ausgeglichen.

Luisa hatte eine Leckerliesuche im Auslauf, die sie sehr spannend fand. Am Abend war sie im Hof mit uns, während Findus und Linda gerade im Auslauf waren. Sie wollte immer wieder zu Findus hingehen, aber Linda hat sie dann jedesmal ordentlich verbellt.

Am Nachmittag waren Findus und Linda im Auslauf 1 und haben den Kletterturm erobert. Linda stand auf dem obersten Podest, aber Findus traute sich da nicht rauf. Linda versuchte, ihn durch Bellen und Spielaufforderungen zum Raufkommen zu animieren, was sehr niedlich anzusehen war. Schließlich sprang sie aufgeregt hinunter und Findus und sie haben Wettrennen durch den Auslauf veranstaltet.

Ruby, Lilly und Jimmy waren auch viel im Hof mit uns, wobei Ruby und Jimmy wieder total süß miteinander gespielt haben.

Freitag, 03. Januar 2014

Spazieren waren Orsa, Henry, Georgie, Kiki, Linda, Findus, Amarok und Blanka, alle anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Paul hatte eine Leckerliesuche im Auslauf 1. Mit Begeisterung hat er den ganzen Auslauf systematisch abgeschnuppert und natürlich alle Leckerlies gefunden. Als er mit der Suche fertig war, fand er es im Auslauf aber langweilig und hat bellend darauf aufmerksam gemacht, dass er wieder in sein Zimmer möchte.

Mit Giza war ich im Auslauf 1, wo wir gekuschelt und Leckerliesuchspiele gemacht haben. Michi war derweil mit Orsa auf der Wiese. Orsa war total entspannt, hat sich viel gewälzt und wieder ganz gelassen auf diverse Fußgänger und Autofahrern reagiert, die vorbei kamen. Bei Radfahrern ist es anders: Bei manchen bleibt sie ruhig, andere verbellt sie schon auf größere Entferung.

Auch mit Henry war Michi auf der Wiese. Er war viel mit Schnüffeln beschäftigt und hat Leckerlies gefunden, die ihm Michi in einem Baum versteckt hatte. Während die beiden unterwegs waren, hatte Doris gerade Georgie und Kiki im Hof. Als Michi mit Henry zurück kam, wollte Doris beide ins Zimmer bringen, damit Michi mit Henry durch den Hof gehen konnte. Das klappte mit Kiki auch sehr gut, aber nicht mit Georgie. Also hat Michi die Gelegenheit genutzt, mit Henry das Einsteigen ins Auto zu üben und als er mit Hilfe von vielen Leckerlies schießlich drin saß, hat sie Georgie in sein Zimmer gebracht. Als Michi zurück kam zum Auto, ab es für Henry noch eine Extraportion Wurst für`s Warten.

Doris ist dann noch mit Georgie und Kiki spazieren gegangen. Georgie war etwas nervös, weil wieder sehr viele Radfahrer unterwegs waren. Kiki war  anfangs etwas zögerlich unterwegs, aber ist dann während des Spazierganges aber richtig aufgetaut und hat sich riesig gefreut, unterwegs zu sein.

Bobo, Armani, Idefix und Bella waren am Nachmittag mit Michi im Hof. Als die vier wieder ins Zimmer sollten, wollte Bobo unbedingt noch eine Weile im Hof bleiben, was Michi ihm auch erlaubt hat. Es ist für ihn ein Fortschritt, wenn er ohne seine "Sicherheitsbegleitung", sozusagen allein auf sich gestellt, etwas macht.

Dennis, Susanna und Fritzi waren auch lange im Hof. Michi hat in der Zwischenzeit ihr Zimmer geputzt. Irgendwann hat sich Dennis ins Zimmer geschlichen und ist durch die Beine von Michi geflitzt, die ihm dann versehentlich auf die Pfote getreten ist, worauf Dennis ihr sofort in die Wade gezwickt hat! Als Michi ihn dann aber ruhig ansprach, ist er gleich wieder zum Kuscheln gekommen und alles war wieder gut. Man fragt sich, was er erlebt hat, dass er derartig auf Abwehrmodus geht, wenn solche Missgeschicke passieren...

Findus und Linda waren gemeinsam mit Julia und Doris spazieren. Die beiden haben viel gemeinsam an Maulwurfslöchern geschnuppert und den Spaziergang sichtlich genossen.

Donna war viel im Hof mit Michi und hatte eine Leckerliesuche im Auslauf. Sie ist eine wahre Meisterin der Leckerliesuche und hat in einer unglaublichen Geschwindigkeit alle Guttis gefunden. Am Abend hat sie noch lange mit Michi auf der Couch im Hof gekuschelt.

Santo war morgens mit Doris spazieren und hatte am Nachmittag eine Leckerliesuche im Auslauf. Wir waren erst überrascht, wie ruhig er allein im Auslauf war, doch als er bemerkte, dass die Auslauftür zu ist, hat er sofort einen Versuch gestartet in den Nachbarauslauf zu springen. Zum Glück ist dieser Versuch misslungen und wir konnten ihn gleich abrufen. Geschlossene Räume - und seien es auch große Ausläufe - machen ihn echt fertig.

Theresa, Smilla und Gustl haben viel im Auslauf getobt und waren anschließend noch mit im Hof. Die drei freuen sich riesig, wenn Michi sie gemeinsam mit "schau mal her" abruft und kommen sehr schnell, um ihre Leckerlies abzuholen. Sogar Theresa kommt mittlerweile freudestrahlend angelaufen.

Mit Amarok und Blanka war Michi auf der Wiese. Die beiden haben sich riesig über den Spaziergang gefreut und mit Begeisterung die ganze Wiese abgeschnüffelt. Beide hatten nachher ein breites Grinsen im Gesicht. Anschließend waren sie noch im Hof und haben mit Michi und Doris gekuschelt.

Luisa und Findus haben lange im Auslauf getobt. Die beiden spielen richtig nett miteinander fangen, balgen sich und springen nacheinander auf die Hindernisse im Auslauf und verschwinden manchmal sogar gemeinsam im LKW-Reifen. Mit Findus ist Luisa richtig gern im Auslauf, wenn sie alleine aus dem Zimmer kommt und Findus gerade nicht mit ihr spielen kann, weil er müde ist oder mit Linda spielt, ist Luisa lieber im Hof.

Latjak, Felix und Gerti waren auch lange im Auslauf. Latjak und Gerti haben wie wild getobt. Felix ist ab und an ein kleines Stück mitgerannt, aber das war`s dann auch schon wieder. Wenn es allerdings um Streicheleinheiten geht, ist Felix sofort dabei. Er genießt es sehr, den Hals gekrault zu bekommen und drückt dabei genüsslich die Augen zu.

Donnerstag, 02. Januar 2014

Spazieren waren Paul, Orsa, Henry, Kiki, Linda, Findus, Luisa, Donna und Santo, letzterer war sogar zwei Mal  unterwegs. Die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. So zum Beispiel auch Giza, die tagsüber immer wieder mit Michi gekuschelt hat und abends mit mir im Büro war, als ich das Tagebuch geschrieben habe.
Paul war am Morgen mit Doris spazieren und hatte am Abend eine Leckerliesuche bei den Baumstämmen im Hof. Er liebt es Leckerlies zu suchen. Anschließend hat er noch mit Michi gekuschelt, bevor er sich ins warme Körbchen gelegt hat.

Orsa war mit Michi auf der Wiese. Wie immer hat sie sich riesig gefreut als Michi mit dem Geschirr in ihr Zimmer gekommen ist. Auf dem Spaziergang war sie super, sogar als ein Auto sehr dicht an ihr vorbei gefahren ist, blieb sie total ruhig - wofür sie natürlich Leckerchen bekommen hat.

Georgie war im Hof mit Michi und hat mit ihr fangen gespielt und gekuschelt.

Doris war mit Kiki spazieren. Sie hat beinahe Purzelbäume geschlagen vor Freude als Doris mit dem Geschirr ins Zimmer kam und sich über die Runde draußen sehr gefreut!

Idefix konnte es bei der Futtervergabe nicht abwarten und hat Michi vor lauter Ungeduld den Napf aus der Hand geklaut und das Futter über`s ganze Zimmer verteilt, was bei seiner Futteraggression nicht unproblematisch ist. Michi hat schnell Bobo, Bella und Armani abgelenkt und in den Auslauf gebracht, wo sie die drei gefüttert hat. Danach hat sie die Sauerei im Zimmer entfernt…

Dennis, Susanna und Fritzi waren viel in den hofseitigen Ausläufen. Susanna hat total niedlich mit einem Stöcken gespielt und es immer wieder in die Luft geworfen. Dennis und Fritzi haben viel geschnüffelt.

Bei Linda`s Interessenten haben wir die Vorkontrolle gemacht, die positiv verlief. Nach der Vorkontrolle war Linda noch bis zum späten Nachmitag bei ihren zukünftigen Leuten und ist mit ihrem neuen Hundekumpel spazieren gewesen und hat die Pferde und Hängebauchschweine der Familie kennengelernt. Die Pferde und die Schweine fand sie richtig spannend, sie hat sie lange beobachtet und immer wieder Spielaufforderungen in deren Richtung gemacht. Zur Eingewöhnung muss nun noch etwas an der Futteraggression des bereits vorhandenen Hundes gegenüber Linda gearbeitet werden, denn obgleich er ansonsten total lieb zu ihr ist, macht er sie an, wenn sie nur die Nähe von etwas Freßbarem kommt.

Als Linda für die Vorkontrolle abgeholt wurde, hat Findus fürchterlich geweint im Zimmer. Doris und Michi sind deshalb mit ihm und Luisa spazieren gegangen, was super geklappt hat und anschließend durften die beiden noch ausgiebig im Auslauf spielen, was beiden richtig gut getan hat. Als Linda am Nachmittag wieder zurückgekommen ist, hat sich Findus riesig gefreut und seine Zimmerkollegin stürmisch begrüßt.

Ebenfalls am Nachmittag kam plötzlich lautes Gebell aus dem Zimmer von Latjak, Gerti und Felix. Als Michi nachschauen ging, lag Felix auf der Matratze und Latjak und Gerti standen bellend vor ihm. Michi hat die beiden verbal ausgebremst und die Situation hat sich wieder beruhigt, was der Auslöser war, blieb unklar. Am Abend lagen Gerti und Felix dann auch wieder friedlich vereint auf der Matratze und haben geschlafen.

Donna war viel im Hof mit Michi und Doris und am Nachmittag mit Doris spazieren. Die Abwechslung hat ihr richtig gut getan. Als die beiden zurück kamen, hat Donna erstmal eine Interessentin stürmisch begrüßt, mit der Michi gerade im Hof stand. Dann ist sie in ihr Zimmer gegangen und hat geschlafen.

Santo war zwei Mal spazieren, morgens mit Doris und abends mit Michi. Am Nachmittag hat er uns einen riesen Schreck eingejagt. Wir hatte ihn mit im Hof und wie es seine Art ist, spaziert er dann immer durch das ganze Gebäude, weil Tore und Türen, so diese nicht abgeschlossen sind, für ihn kein Hindernis darstellen. Als er gerade auf dem Balkon im ersten Stock unterwegs war, sprang er plötzlich über die Brüstung auf das Vordach. Michi rannte sofort ins Obergeschoss um ihn wieder vom Vordach zurückzulocken, aber sie kam zu spät: Ein Satz und Santo sprang vom Vordach wieder in den Hof. Gott sei Dank hat er sich bei dem Sprung nicht weh getan. Er verstand auch gar nicht die ganze Aufregung um ihn herum, für ihn war alles in Ordnung.

Theresa, Gustl und Smilla waren im Auslauf, wo Theresa und Smilla total schön miteinander gespielt haben. Gemeinsam haben sie an einem Stock gezergelt und fangen gespielt. Gustl hat dem Treiben zugeschaut und ab und an Amarok und Blanka angepöbelt, die im Nachbarauslauf waren, worauf Amarok und er sich ein Rennen am Zaun lieferten.

Ruby, Lilly und Jimmy waren viel im Auslauf und haben gespielt. Sogar Lilly, die normalerweise nicht spielt, hat sich von Jimmy ab und an zum Herumsausen animieren lassen. Ein nettes Team, die drei.

Die Pferde haben sich so weit wieder beruhigt, dass sie wieder in den Stall gegangen sind zum Fressen. Gowinda hat die Absperrung, die ihn vom Futter von Lifrase abhalten soll, durchbrochen, indem er einfach durchgerannt ist. Also hat Julia ihn aufgehalftert und getrennt gehalten, damit Lifrase in Ruhe fressen konnte. Sonst gibt es bei den Pferden nichts Neues, es geht allen gut.

Mittwoch, 01. Januar 2014

Die Silvesternacht haben alle Hunde gut überstanden. Es haben zwar alle viel gebellt, als die Knallerei los ging, aber als es vorbei war, haben sich alle auch schnell wieder beruhigt.

Unterwegs waren Paul, Georgie, Kiki und Santo. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof.

Gabi ist heute leider wieder nach Hause gefahren. Bevor sie los ist, war sie zum Abschied noch bei allen Hunden (Ausnahme natürlich Giza, Orsa und Henry) zum Kuscheln. Sogar Theresa hat in den Tagen, die sie hier war, so viel Vertrauen zu ihr gefasst, dass sie sich zum Abschied von ihr streicheln ließ. VIELEN DANK für Deine tatkräftige Unterstützung, Gabi!

Giza war am Abend mit mir im Büro und wir haben gemeinsam das Tagebuch geschrieben. Sie hat sich heute besonders gefreut, als ich kam und hat gleich mehrere ausgelassene Flitzerunden im Hof gedreht.

Paul war mit Doris und Susanne unterwegs, anschließend waren die beiden noch gemeinsam mit Kiki und Georgie auf der Wiese.

Orsa hatte eine Leckerliesuche im Auslauf und Henry im Hof. Beide hatten viel Spaß dabei!

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren im Auslauf, während Henry im Hof war. Wieder haben sich Bobo und Henry sehr freundlich am Zaun beschnuppert.

Dennis, Susanna und Fritz waren viel im Auslauf. Susanna hat sich ihre rechte Hinterpfote vertreten und ist damit nicht aufgetreten. Nach Abtasten der Pfote und ein paar Streicheleinheiten von Michi ist sie dann aber doch wieder ganz normal weiter gelaufen.

Findus und Linda hatten Besuch von Angelina. Die drei haben sich total gefreut, sich wieder zu sehen und haben im Auslauf miteinander gespielt. Vor allem Linda freut sich immer riesig, wenn Angelina da ist und ist ständig damit beschäftigt, Angelina`s Fang zu schlecken. Am Abend haben Linda und Findus gemeinsam in einem Körbchen gekuschelt.  Für Findus wird es sicher schrecklich, wenn Linda auszieht und wir überlegen schon, mit wem wir ihn dann vergesellschaften können, denn alleine wohnen kann er auf gar keinen Fall.

Donna ist heute innerhalb des TierHeims umgezogen. Sie wohnt jetzt in einem anderen Zimmer und fühlt sich dort sehr wohl. Luisa ist in Donna`s Zimmer gezogen. Sie war im Hof während Michi das Zimmer vorbereitet und ihr ganz viele Spielsachen rein gelegt hat. Michi hatte dann noch in der Futterküche zu tun und als sie wieder in den Hof zurück kam, war Luisa nicht mehr da. Als Michi dann einen Blick in Luisa`s neues Zimmer geworfen hat, lag Luisa total entspannt auf einer Dekce und kaute auf einem Zottel herum.

Am Abend, als Theresa, Gustl und Smilla gerade in den Hof gingen, hat es leider wieder begonnen zu knallen. Theresa ist so erschrocken, dass sie schnurstracks zurück in ihr Zimmer gerannt ist und auch keine Lust mehr hatte, es nochmals zu verlassen. Michi hat sich zu ihr gesetzt und mit ihr gekuschelt, so dass sie sich halbwegs beruhigen konnte.

Auch Kiki hat die Knallerei am Abend gar nicht gefallen. Sie wollte ebenfalls nicht mehr aus ihrem Zimmer und hat es sich lieber auf ihrer Couch bequem gemacht.

Santo war am Nachmittag lange mit Vivianne und Robert spazieren, was ihm sehr gut getan hat. Am Abend hat Michi mit ihm noch eine Leckerliesuche im Hof gemacht, bei der er auch viel Spaß hatte.

Amarok und Blanka waren abends lange im Hof mit Michi, was sie immer sehr genießen und Ruby, Lilly und Jimmy (drei Pensionsgäste) wohnen jetzt zusammen und finden das klasse! Besonders Jimmy geniesst es sehr, nicht allein im Zimmer zu sein, sondern Gesellschaft von den beiden Mädels zu haben.

Die Pferde waren heute sehr nervös. Lifrase, Gowinda und Lanzelot wollten nicht mal zum Fressen in den Stall kommen. Also hat Michi sie draußen gefüttert.Nur Wallace hatte kein Problem in den Stall zu gehen um zu fressen. Allerdings ist auch er bei jedem noch so kleinen Geräusch wieder aus dem Stall geflüchtet. Die Knallerei der letzten Nacht hat auch die Pferde strak verunsichert.

Am kommenden Sonntag um 19.00 Uhr findet bei uns im TierHeim eine Gassi-Geher-Schulung statt. Alle unsere ehrenamtlichen Helfer sind herzlich eingeladen.

 

Hier geht es zum Archiv von Oktober bis Dezember 2013

Hier geht es zu den älteren Eintägen im Tagebuch:

archiv  

Häuser der Hoffnung e.v. - 2013 • Home •