Tagebuch - Archiv März - April 2014

An dieser Stelle berichten wir in unregelmäßigen Abständen über unsere Arbeit im Tierschutz.
Es gibt viel zu erzählen und so hat unser Tagebuch, das von Clarissa v. Reinhardt geführt wird, eine
Größe erreicht, die eine Aufteilung nötig macht. Ältere Berichte nun in unserem

archiv tagebuch

Mittwoch, 30. April 2014

Spazieren waren Shilo, Lavida, Santo, Luisa, Kiki, Donna und Felix. Die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Shilo war lange mit Irmi unterwegs. Die beiden hatten einen sehr entspannten, gemütlichen Spaziergang und Shilo grinste über`s ganze kleine Hundegesicht als sie zurückkamen.

Siddhartha, Schokolato und Lucky waren viel gemeinsam in den Ausläufen. Am Nachmittag, als unser Pensionsgast Rudi wieder kam, haben ihn alle drei freundlich begrüßt und sich riesig gefreut als er zu ihnen in den Auslauf kam.

Lavida war mit Michi unterwegs und dabei sehr entspannt. Als die beiden bei den Kühen vorbei mußten hat Lavida die Straßenseite gewechselt und ist ruhig an ihnen vorbei gegangen, jedoch nicht, ohne sie aus den Augen zu lassen.

Santo war mit Petra spazieren. Als die Kühe auf ihn zumarschierten, hat er versucht sie zu verbellen, ansonsten war er ruhig und entspannt wie immer.

Luisa war morgens mit Michi unterwegs. Sie war sehr entspannt und super aufmerksam beim Spaziergang. Sie hat immer wieder Kontakt mit Michi aufgenommen und die beiden sind öfter mal stehen geblieben um zu kuscheln.

Latjak, Jaque, Gerti und Findus haben sich, als Sebastian sie in den Auslauf gebracht hat, ganz ruhig nebeneinander gestellt und gewartet, bis jeder ein Leckerlie bekam. Normalerweise versucht Jaque immer dazwischen zu wuseln, aber heute waren alle vier ruhig und haben brav gewartet. Total niedlich!

Felix und Amy waren wieder viel gemeinsam im Auslauf. Die beiden freuen sich immer sehr wenn sie sich sehen. Amy wedelt freudig mit der Rute und Felix strahlt richtig, wenn seine "Kleine" mit dabei ist. Auch wenn die beiden nicht miteinander spielen, so genießen sie doch jeweils die Anwesenheit des anderen.

Dennis, Theresa und Susanna waren oft im Hof mit uns. Susanna und Theresa sind richtige "Kuschelmäuse" geworden und kommen immer erst zum Streicheln wenn sie aus dem Zimmer kommen. Erst dann schnüffeln sie herum und gehen ihrer Wege. Total niedlich!

Kiki war mit Irmi unterwegs. Kiki hat sich riesig über den Spaziergang gefreut. Als Irmi eine kleine Rast einlegte und einen Schluck aus ihrer Wasserflasche nehmen wollte, hat sich Kiki vor dem Zischlaut sehr erschrocken und sich sehr ängstlich abgeduckt. Irmi hat sie dann beruhigt und der Schreck war schnell wieder vergessen. Eventuell ist sie mal mit einem Sprühhalsband traktiert worden. Hunde, die das hinter sich haben, reagieren oft eingeschüchtert auf Zischlaute.

Als Sebastian Georgie`s leergefressenen Napf aus dem Zimmer holen wollte, nahm Georgie ihm den wieder aus den Hand und hat ihn in sein Körbchen getragen. So süß!

Orsa war mit Sebastian und Michi im Hof. Sie findet es toll, wenn sie einfach mit uns zusammen sein darf, legt sich irgendwo in unserer Nähe in die Sonne und drückt genießerisch die Augen zu.

Henry hat gemeinsam mit Michi eine Leckerliesuche im Auslauf gemacht. Er hatte sehr viel Spaß dabei und nach getaner Suche gab es noch eine lange Kuscheleinheit auf seiner Sonnenplattform.

Frau Schatz war zum Kuscheln bei Paul und natürlich bei Bella, Armani, Idefix und Bobo. Idefix hat vor Freude richtig gewinselt, als sie ins Zimmer kam, ist sofort auf ihren Schoß gesprungen und hat sich begeistert den Rücken kraulen lassen. Bella und Armani freuen sich auch jedes Mal riesig auf Frau Schatz und auch Bobo legt sich immer ins Zimmer um einfach dabei zu sein.

Donna war mit Sebastian in der Futterküche, während er das Futter hergerichtet hat. Sie war wie immer sehr, sehr neugierig und damit sie den Kühlschrank in Ruhe läßt hat ihr Sebastian einen getrockneten Putenhals zum Kauen gegeben. Damit war sie dann eine Zeit lang beschäftig und hat begeistert darauf herumgekaut, bis Sebastian mit dem Vorbereiten fertig war.

Am Abend war Lars zum Helfen da und war mit Donna und Felix unterwegs. Felix war erst etwas unsicher, weil er Lars noch nicht kannte, ist dann aber gerne mitgelaufen. Donna hat Lars gleich freudig begrüßt und war happy mit ihm los zu dürfen.

Dienstag, 29.April 2014

Spazieren waren Giza, Henry, Orsa und Felix. Die anderen Hunde waren wie immer viel im Hof und in den Ausläufen.
Shilo hat am Vormittag bei strömendem Regen lange mit Clemens unter dem Vordach gekuschelt. Er freut sich jedesmal riesig, wenn Clemens zu Besuch kommt.

Siddhartha macht große Fortschritte. Wenn wir ihn runter holen wollen in den Hof, machen wir seine Zimmertür auf und holen dann Schokolato und Lucky aus ihrem Zimmer, die nebenan wohnen. Wenn Siddhartha Lucky sieht, beginnt er zu lächeln und tippselt fröhlich hinter ihm her runter in den Hof. Auch im Hof oder im Auslauf bleibt er meist in der Nähe von Lucky und hat immer ein Auge darauf, was der so macht. Als Michi sich heute zu Lucky in den Hof gesetzt und ihn gestreichelt hat, hat sich Siddhartha ganz nah zu den beiden gesetzt und zugeschaut. Schokolato spielt leider im Auslauf schon wieder die „kleine Nervensäge“ und stellt sich in ca. 30 cm Abstand neben Siddhartha und bellt ihn an, was den aber nicht besonders beeindruckt. Siddhartha ignoriert ihn einfach.

Lavida hat sich aus all den Decken, die sie im Zimmer hat, ein einziges kuscheliges Nest gebaut, in dem sie richtig niedlich gelegen und geschlafen hat. Total süß! Sie hat heute einen neuen Zimmernachbarn bekommen, Pensionshund Odin, den sie freundlich auf dem Balkon begrüßt hat.

Santo war mit im Hof, als Clemens gerade Kaffee getrunken hat. Mit einem Satz sprang er auf den Tisch und versuchte einen Schluck vom Kaffee zu klauen, was ihm aber nicht gelungen ist, da Clemens schneller war und die Tasse weggezogen hat. An Santos Tischmanieren müssen wir also arbeiten. Am Abend hat er lange mit Michi im Hof gekuschelt.

Luisa war gerade im Auslauf, als es wieder leicht zu regnen begonnen hat. Sie hat sich unter den Bäumen eine Grube gebuddelt und sich da gemütlich ins Trockene gelegt. Schlaues Mädchen!

Latjak, Gerti, Jaque und Findus haben sich am Zaun mit Donna gezofft. Auslöser für das Ganze waren Donna und Gerti, die sich nicht ausstehen können. Findus, Latjak und Jaque sind dann gleich ins Geschehen eingestiegen und haben kräftig mitgebellt, bis Sebastian einen Brüller losgelassen hat und die ganze Gruppe damit aus der Aufregung geholt hat.
Felix war während der Morgenrunde mit Michi unterwegs. Er findet die Kühe total klasse! Er beobachtet sie genau, und wenn sie näher kommen, macht er Vorderkörpertiefstellungen und bellt dazu freundlich. Ihm sind sie also nicht ganz geheuer, aber er versucht, die Situation freundlich zu lösen. Total niedlich! 

Kiki hatte am Morgen gar keine Lust aus dem Zimmer rauszukommen und in den Regen zu gehen. Mit viel Überredungskunst ging sie zumindest in den Hof, blieb aber unter dem Vordach.

Georgie und Sebastian haben ein neues Ritual. Immer wenn Sebastian Georgie ins Zimmer bringen will, muss er sich im Zimmer auf die Couch setzen, damit Georgie auch reingeht. Auf der Couch wird dann erstmal ausgiebig gekuschelt. Richtig süß!

Theresa, Susanna und Dennis waren lange im Hof mit uns. Susanna ist Michi auf Schritt und Tritt gefolgt und hat sie immer wieder angestupst, damit sie gestreichelt wird. Wenn Michi sich dann zu ihr gekniet hat, hat sie immer wieder Küsschen verteilt. Und immer wenn Susanna ihre Streicheleinheit bekommt, mischt sich auch Theresa gleich ins Geschehen ein und genießt auch die Streicheleinheiten. Wenn Michi sie hinter den Ohren krault, streckt sie ihr genüsslich den Hals entgegen und genießt das so richtig.

Henry war mit Michi auf der Straße spazieren. Er fand das total spannend und hat überall herumgeschnüffelt. Als die beiden an einem Pferdehaufen, der auf der Straße lag, vorbei mussten, blieb Henry erstmal stehen und schaute ob sich das Ding bewegt. Nachdem es aber ruhig liegen blieb, hat Henry sich ganz vorsichtig, mit geduckter Körperhaltung angeschlichen. Als er dann bemerkt hat, was es ist, wurde seine Körperhaltung sofort wieder aufrecht, er hat kurz die Nervosität abgeschüttelt und weiter ging´s.

Mit Orsa war Michi auch auf der Straße unterwegs. Sie war trotz strömendem Regen total happy und hat von einem bis zum anderen Ohr gegrinst. Sebastian hat heute das erste Mal Henry und Orsa ohne Anwesenheit von Michi vom Auslauf ins Zimmer gebracht. Michi lag hinter der Bürotür auf der Lauer, um Einschreiten zu können, falls die Situation brenzlig geworden wäre. Es war aber alles ganz entspannt.

Paul war im Hof dabei, als Sebastian Amys Zimmer geputzt hat. Neugierig ist Paul in ihr Zimmer gegangen, um es gründlich zu untersuchen und ist dabei auch fündig geworden. Er hat ein Plüschtier von Amy geklaut und zu sich ins Zimmer getragen. Da ist seine Spielzeugsammelleidenschaft wieder mit ihm durchgegangen.

Mit Giza waren Michi und ich zuerst auf der Wiese und dann an der Wasserstelle. Sie hat es wie immer genossen und wir auch!

Bella und Armani haben sich ein Rennspiel geliefert, während Michi den Auslauf abgesammelt hat. Plötzlich hat Bella aufgejault, worauf Bobo sofort besorgt zu ihr lief, um nachzuschauen, was los ist. Michi hat Bella abgetastet und die Pfoten untersucht, aber nichts gefunden. Bella zeigte keinerlei Schmerzen und lief dann auch komplett unauffällig weiter. Idefix hat den Regentag wie immer im Zimmer verbracht. Nur ab und zu hat er sich aufgerafft und ist rausgegangen, um seine Geschäfte zu erledigen.

Montag, 28. April 2014

Spazieren waren Giza, Paul, Kiki, Findus Luisa, Santo, Lucky, Schokolato, Shilo und Lavida. Mit Giza waren Michi und ich zuerst auf der kleinen und dann auf der großen Wiese, die an den Waldrand grenzt. Giza fand`s wie immer klasse! :-)
Paul hatte einen entspannten Spaziergang mit Petra und am Nachmittag hat Sebastian mit ihm auf der Couch im Hof gekuschelt.

Orsa war mit Michi in der Futterküche und hat ihr geholfen, das Futter für Morgen früh vorzubereiten. Ganz neugierig hat sie jeden Handgriff beobachtet, und wann immer Michi sie angesprochen hat, hat ihre Rute im Kreis gewirbelt. Total niedlich! Natürlich hat sie für die tolle Unterstützung auch immer wieder mal ein Stück Wurst bekommen.

Mit Henry hat Michi im Auslauf ein paar Kommandos geübt. "Schau mal her", "zu mir" (allerdings setzt sich Henry dabei nicht hin, sondern bleibt stehen), "auf die Seite", "bleib" "warte" und "bei Fuß" macht er richtig gut. Henry hatte total viel Spaß bei den Übungen und hat richtig begeistert mitgemacht.

Georgie wollte nicht in den Auslauf. Darum hat Sebastian Georgie und Kiki lange im Hof dabeigehabt. Georgie hat seelenruhig den Hof abgeschnuppert, während Kiki sich von Sebastian Streicheleinheiten abgeholt hat. Am Nachmittag war Kiki mit Jutta unterwegs und die beiden hatten einen sehr gemütlichen und entspannten Spaziergang und haben nachher noch gekuschelt. Mit Petra hat Kiki eine Leckerlisuche gemacht, die sie richtig klasse fand!

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel im Auslauf 1. Dort haben sie getobt und Bobo hat gebuddelt, bis seine Nase kohlrabenschwarz war. Als Michi das Loch, das Bobo im Auslauf gebuddelt hatte, wieder zugeschaufelt hat, hat Bobo ihr ganz verdutzt durch den Zaun zugeschaut.

Am Nachmittag hatten wir einen Schnuppertermin mit Odin, einem Maremmano-Schäferhund-Mischling, der in den nächsten Tagen zu uns in Pension kommt. Theresa, Susanna und Dennis haben ihn ordentlich verbellt, als wir mit ihm ins Zimmer im ersten Stock gegangen sind. Luisa hatte ihn zuvor schon am Zaun kennen gelernt und war total begeistert von ihm. Vielleicht können die beiden zusammen spielen, wenn Odin dann da ist.

Heute waren Findus und Lavida gemeinsam auf dem Trainingsplatz mit der animal learn Ausbildungsgruppe. Beide fanden den Ausflug richtig klasse und haben brav mitgemacht bei den Übungen. Zwischendurch sind sie immer wieder begeistert über`s Gelände gerast und haben alles abgeschnuppert.

Während Findus unterwegs war, waren Latjak, Jaque und Gerti im Auslauf. Jaque war sichtlich nervös ohne seinen Kumpel und hat wieder viel aufgeritten bei Gerti. Zwischendurch haben die drei aber total nett miteinander gespielt.

Luisa hat sich letzte Nacht ihren Body ausgezogen, der sie offensichtlich zu sehr genervt hat. Trotzdem sie das Brustgeschirr anhatte, damit das nicht passiert, hat sie es geschafft sich aus dem Body rauszuschälen. Morgens lag der Body unversehrt neben ihr, das Geschirr hatte sie noch an. Luisa ist offensichtlich sehr geschickt. Nachdem sie ihre Bauchwunde in Ruhe lässt, haben wir uns nach Rücksprache mit der Tierärztin entschieden, ihn nicht mehr anzuziehen. Die Ergebnisse der Untersuchung ihrer Ohren sind da. Luisa hat folgende Bakterien in den Ohren, die jetzt langfristig mit Antibiotikum behandelt werden: Staphylococcus intermedius, E. Coli, Streptococcus canis und Malassezien. Auch Luisa war übrigens auf dem Trainingsplatz. Sie hat sooo gestrahlt, als sie zurückkam! Ihr hat der Ausflug so richtig gut getan. Sie hat begeistert alle Übungen mitgemacht und sich riesig über die viele Aufmerksamkeit gefreut!  

Felix hat im Hof Siddhartha kennen gelernt, nachdem sich die beiden schon mehrmals am Zaun freundlich beschnuppert hatten. Felix war an der Leine, Siddhartha ohne. Felix ist ganz vorsichtig zu Siddhartha hingegangen, und die beiden haben sich kurz beschnüffelt, dann hat Felix kurz geknurrt und dann sofort Siddhartha weggeschnappt. Siddhartha ist nichts passiert, aber wir haben die Begegnung dann beendeet und Felix wieder ins Zimmer gebracht. Siddhartha durfte noch etwas im Hof herumschnüffeln, bevor wir uns noch mit ihm gemeinsam ins Zimmer gesetzt haben zum Vertrauensaufbau. Am Nachmittag hat Irmi viel Zeit mit ihm im Auslauf verbracht und mit Schokolato und Lucky war er auch sehr entspannt im Auslauf. Die drei haben sich ruhig hingelegt und gedöst.

Schokolato und Lucky haben mittags einen entspannten Spaziergang mit Saskia und Merit gemacht. Nachher waren die Mädls noch bei Siddhartha im Zimmer und haben etwas Zeit mit ihm verbracht.

Santo war heute zwei Mal spazieren, morgens mit Petra und nachmittags mit Irmi. Die Spaziergänge haben ihm richtig gut getan. Am Abend hatte er wieder eine Leckerlisuche im Auslauf, die er begeistert abgesucht hat. Als er fertig war, hat er wieder versucht, aus dem Auslauf raus zu springen. Michi hat ihn gesehen, als er gerade zum Sprung ansetzte.

Shilo war mit Irmi unterwegs. Die Kühe waren ihm heute total egal. Er war sehr verschmust und hat unterwegs viel mit Irmi gekuschelt. Donna war am Abend lange mit Michi im Hof und auch in der Futterküche. Sie hat es geschafft, mit ihrem Fang den Kühlschrank aufzumachen, um nachzuschauen, was denn da alles Leckeres für sie drinnen wäre, und auch aus den Schränken konnte sie ihre Nase einfach nicht lassen. Sie ist wirklich geschickt, die kleine Maus… Michi hat sie dann mit Leckerlies wieder zurück in den Hof gebracht, wo die beiden noch lange gekuschelt haben.

Amy hatte Besuch von ihrer Interessentin, die sich zum Vertrauensaufbau zu ihr ins Zimmer gesetzt hat. Dort hat Amy sogar schon Spielaufforderungen ihr gegenüber gezeigt und ihr immer wieder die Gummiente, mit der sie so gern zottelt, vor die Füße geworfen. Amy zottelt gerne mit ihrer Gummiente, fährt sich dabei aber auch richtig hoch, weshalb man das nicht zu oft und zu lange mit ihr machen sollte. Die Interessentin wird in den nächsten Tagen wieder zum Vertrauensaufbau kommen und dann lieber die Ottossonspiele mit ihr spielen.

Felix schleckt viel am Bauch und an der Innenseite der Oberschenkel. In seinem Kot hatte er wieder Holzstücke, ist aber ansonsten gut drauf und seine Schleimhäute sind in Ordnung. Nach Rücksprache mit der Tierärztin soll er wieder Metronidazol bekommen und wir werden nochmals eine Sammelkotprobe von ihm zur Tierärztin bringen, um den Kot auf einen eventuellen Giardienrückfall kontrollieren zu lassen.

Sonntag 27. April 2014

Spazieren waren Shilo, Santo, Lavida, Donna, Paul, Amy und Luisa, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Shilo war mit Sebastian unterwegs. Die beiden sind an den Kühen vorbei gegangen, die Shilo eigentlich völlig egal waren. Als die jedoch begannen sich auf ihn zuzubewegen, hat er sie angeknurrt und ist nach vorne gegangen. Sebastian hat ihn ruhig zum Weitergehen bewegt und als sie an den Kühen vorbei waren, war wieder alles ok. Am Nachmittag hat Franz mit Shilo im Auslauf gekuschelt und ihm ein Kuscheltier geschenkt, das Shilo sofort unter dem Baum vergraben hat.

Siddhartha ist mehrfach ganz allein in den Auslauf gegangen! Er macht das schon richtig klasse! Im Auslauf hat er heute Schokolato, Lucky, Amy und Rudi kennengelernt. Er hat sich riesig über die Hundegessellschaft gefreut und total süß gewedelt. Frau Schatz war lange bei ihm und hat ihm Würstchen gegeben, die er am Ende auch aus ihrer Hand genommen hat und auch Franz war bei ihm und hat ihm Gesellschaft geleistet. Er macht tolle Fortschritte, über die wir uns sehr freuen!

Schokolato und Lucky waren auf dem Hundeplatz bei der animal learn Ausbildungsgruppe. Die beiden waren richtig müde, aber glücklich, als sie zurück kamen. Franz war auch bei den beiden im Zimmer zum Kuscheln.

Lavida war mit Sebastian unterwegs. Auch die beiden sind an den Kühen vorbei gelaufen. Lavida war sehr interressiert an den großen Tieren, doch als sie näher kamen ist sie vorsichtshalber mal ausgewichen. Während des Spaziergangs haben die beiden Linda und Anna getroffen. Lavida war allerdings so sehr mit Schnüffeln beschäftigt, dass sie Linda keine Aufmerksamkeit schenkte.

Santo war zwei Mal im Auslauf. Dort hatte er eine Leckerliesuche, die er richtig klasse fand! Beim Spaziergang mit Sebastian hat er plötzlich im vollen Lauf ein Maul voll Pferdeäpfel aufgenommen, welche ihm aber gar nicht geschmeckt haben. Kaum nahm er den Geschmack wahr, hat er alles angewidert wieder ausgespuckt. Auch Santo hat von Franz ein Kuscheltier geschenkt bekommen.

Luisa war mit Doris unterwegs. Sie hat sich riesig gefreut wieder spazieren zu gehen, allerdings wollte sie nicht so weit und hat selbstständig wieder umgedreht um Doris zu zeigen, dass sie wieder heim möchte.

Franz war bei Latjak, Gerti , Jaque und Findus zum Kuscheln. Findus hat Franz ganz für sich beansprucht und wollte die anderen nicht zu ihm lassen. Nachdem Findus begonnen hat auf Franz`s Bein aufzureiten und Jaque auf Gerti aufgeritten ist vor lauter Aufregung, hat Sebastian Franz wieder aus dem Zimmer geholt, damit sich die vier entspannen konnten.
Felix hat am Zaun Siddhartha kennengelernt. Die beiden haben sich freundlich beschnüffelt. Bei dem Wetter mag Felix aber nie lange draußen bleiben. Als Sebastian ihm die Zimmertür aufgemacht hat, hat er Anlauf genommen und sich mit einem riesen Satz auf seine Matratze fallen lassen, in die er sich gleich reingekuschelt hat. So süß!

Theresa, Susanna und Dennis waren gerade im Hof als Franz ankam. Theresa hat Franz erst lautstark angebellt als Doris ihn am Tor abholte. Als sie mit ihm dann Richtung Tisch im Hof ging deutete Theresa mehrmals ein Zwicken in seine Waden an. Michi, die das beobachtet hat, hat sie sofort stimmlich ausgebremst und dann ins Zimmer gebracht.  Als Sebastian, Clemens, Doris und Michi ihr Mittagessen, das Clemens zubereitet hat, im Hof gegessen haben, waren Theresa, Susanna und Dennis im Hof. Dennis kennt das offensichtlich und hat sofort angefangen zu betteln und sogar Susanna ist ganz nah zum Tisch gekommen und hat sich so hingelegt, dass sie alles genau beobachten konnte.

Kiki wollte bei dem Wetter am Vormittag nicht raus, später ließ sie sich dann aber doch davon überzeugen wenigstens in den Hof zu kommen. Sie haßt das Regenwetter. Auch sie hat ein Stofftier von Franz geschenkt bekommen.

Georgie hat lange mit Sebastian auf der Couch gekuschelt. So hatte er heute zwei Kuscheleinheiten: Die morgentliche von Sebastian und die "Gute-Nacht-Schmuseviertelstunde" mit Michi. Er hat beide total genossen und sich auf den Rücken gelegt und den Bauch kraulen lassen.

Henry hat gemeinsam mit Michi Leckerlies in Auslauf 1 abgesucht. Er hätte eigentlich keine Unterstützung gebraucht beim Suchen, aber er freut sich immer riesig, wenn Michi bei ihm ist und ihm da und dort noch ein zusätzliches Leckerchen versteckt.

Orsa war lange mit Michi im Hof und hat Leckerlies aus dem Plantschbecken im Hof getaucht und in den Baumstämmen gesucht. Anschließend hat sie Michi bei ihrer Arbeit beobachtet und sie immer wieder total niedlich angestupst, damit sie eine kleine Streicheleinheit bekommt.

Paul war mit Doris unterwegs. Die beiden hatten wieder einen total entspannten Spaziergang. Als Franz Paul am Nachmittag ein Kuscheltier, das er ihm geschenkt hat, ins Zimmer brachte hat sich Paul riesig gefreut. Er hat es sofort auf seine Couch getragen.

Giza war am Abend lange mit Michi im Hof. Erst hat sie Michi genau beobachtet, die mit Rechen und Besen sauber gemacht hat. Als Michi das Werkzeug dann zur Seite stellte und in die Küche ging um die Leckerliebox zu holen, hat Giza einen "Flitzeanfall" gekriegt und ist grinsend über den Hof gerannt. Michi hat ihr ein paar Leckerlies in den Baumstämmen versteckt und anschließend noch mit ihr gekuschelt.

Bella, Armani, Bobo und Idefix haben sich riesig gefreut als Frau Schatz wieder zum Kuscheln zu ihnen ins Zimmer kam. Vor allem Idefix isst sooo süß wenn er Frau Schatz sieht, er fängt an zu winseln vor Freude und kann sich erst wieder beruhigen, wenn Frau Schatz auch tatsächlich bei ihm sitzt.

Clemens ist Bobo, Idefix und Armani nicht ganz geheuer. Alle drei fangen lautstark an zu bellen, wenn Clemens im Hof ist und sie in den Ausläufen sind.

Donna war mit Doris spazieren. Sie begegneten Radfahrern, Nordic Wlkern und Joggern. Alles kein Problem für Donna. Sobald jemand auf sie zukam, hat sie kurz den Blick von Doris gesucht und als diese sie dann gelobt und ruhig mit ihr gesprochen hat, ist sie einfach weiter gegangen. Richtig gut!

Amy war mit ihren Interessenten und ihrem zukünftigen Hundekumpel Filou unterwegs. Die Interessentin wird morgen wieder kommen und einige Zeit mit ihr im Zimmer verbringen. Draußen ist Amy nämlich so mit schnüffeln beschäftigt, dass sie das andere Ende der Leine kaum wahrzunehmen scheint.

Samstag, 26. April 2014

Spazieren waren Giza, Henry, Orsa, Paul, Kiki, Shilo und Santo. Die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza waren wir an ihrer Badestelle, wo sie wieder ihre Wassermeditation gemacht hat. Sie schaut dabei minutenlang auf`s Wasser und bleibt ganz regungslos stehen.

Bella, Idefix, Armani und Bobo haben sich in ihrem Auslauf ein riesiges Loch gegraben. So tief, dass Bella sich ganz darin verstecken kann. Armani und Bella haben sich Rennspiele rund um`s Loch geliefert, zwischendurch hat sich Bella immer wieder reingelegt und ist erst wieder rausgesprungen, wenn Armani direkt an ihr vorbei gerannt ist. Bobo ist auch mitgerannt und hatte ein richtig süßes Lächeln im Gesicht dabei. Idefix war es zu warm, er hat sich ein bequemes Plätzchen unter den Bäumen gesucht und geschlafen.

Paul war am Nachmittag mit Clemens und Nico unterwegs. Für ihn waren die Temperaturen genau richtig. Er hat sich genüsslich in der Wiese gewälzt. Am Abend hat er lange mit Michi im Hof gekuschelt.

Mit Orsa war Michi auf der Wiese. Orsa hatte wieder ihr glücklichstes Lächeln aufgesetzt und kam zu Michi um hinter den Ohren gekrault zu werden. Michi hat ihr eine Zecke auf der Nase entfernt. Dazu hat sie ihr mit der einen Hand Leckerlies gegeben und mit der anderen in der Zwischenzeit die Zecke herausgefuselt. Orsa war total brav und hat sich die Zecke hinterher genau angeschaut, bevor Michi sie entsorgt hat.

Mit Henry war Michi erst auf dem Weg Richtung Autobahnraststätte und dann im Wald unterwegs. Er fand das super spannend. Henry hat jeden Baumstamm untersucht und alles gründlich abgeschnüffelt und war dabei total happy.

Als am Vormittag ein LKW zu uns in den Hof gefahren ist um unseren Gastank aufzufüllen, haben wir uns Sorgen um Georgie gemacht, weil der normalerweise ja beim Anblick von LKW`s die totale Panik kriegt, aber heute war er total gelassen und cool. Er stand an seinem Zimmerfenster und beobachtete das Treiben seelenruhig. Einfach spitze! Ganz im Gegensatz dazu ist Lavida völlig ausgeflippt, als sie den LKW gesehen hat und wir hatten unsere große Not, sie wieder zu beruhigen. Als wir sie dann ins Zimmer gebracht haben, hat Sebastian noch mit ihr gekuschelt und so ist sie dann wieder zur Ruhe gekommen.

Kiki war mit Doris unterwegs. Kiki war es wohl etwas zu warm heute, darum ist sie nur sehr gemütlich vor sich hin getrottet. Aber gefreut hat sie sich riesig über den Spaziergang!

Susanna, Theresa und Dennis waren am Abend lange im Hof mit uns. Susanna hat ihre Angst vor Michi endlich abgelegt und ist heute wieder zu ihr zum Streicheln gekommen. Als Michi ihr den Bauch gekrault hat hat sie ein Küßchen von Susanna bekommen. Total niedlich! Theresa hat auch die Streicheleinheiten genossen. Als Michi sie hinter den Ohren gekrault hat ist der Hals immer länger geworden und sie hat sich richtig gegen Michi`s Hand gedrückt. Und auch Dennis war wieder total verschmust und hat sich lange und ausgiebig von Michi streicheln lassen. Eine richtige "Schmusetruppe".

Felix ist super gut gelaunt und hat immer eine riesen Freude, wenn er im Hof mit dabei sein darf. Michi hat mit ihm eine Leckerliesuche an den Baumstämmen im Hof gemacht und anschließend haben die beiden noch im Hof auf der Couch gekuschelt.

Latjak, Findus, Gerti und Jaque haben ein Sonnenbad am Klettergerüst im Auslauf 1 genossen. Latjak und Gerti lagen auf der obersten Etage, Findus und Jaque eine Etage darunter und alle vier hatten die Augen zugedrückt und die Sonnen auf dem Fell gespürt. Am Abend waren die vier noch im Hof mit uns während Henry im Auslauf 1 war. Henry hat sich erst wie immer fürchterlich über Findus beschwert, den er immer anknurrt und anfletscht. Heute hat sich Michi aber vor ihm an den Zaun gesetzt und ihn jedesmal beruhigt, wenn er sich wieder über Findus aufregte am Ende war er richtig entspannt, obwohl er Findus durch den Hof laufen und herumschnüffeln sah.

Shilo hat einen Ausflug mit Doris gemacht. Die beiden sind an einer Gruppe von Enten vorbei marschiert, die Shilo überhaupt nicht interessierten. Am Nachmittag war er lange im Hof mit uns und hat mit Clemens, Nico, und Michi gekuschelt. Er geniesst es, wenn er so viele Streicheleinheiten bekommt. Michi hat ihn etwas gebürstet, was er ganz brav zuließ. Er hat leider eine Zecke am Auge, die er sich aber nicht entfernen läßt. Er zeigt uns klar, dass er das nicht möchte, was wir natürlich respektieren.

Luisa hat am Morgen die Couch im Hof in Beschlag genommen und ausgiebig mit Michi gekuschelt, als diese aus dem Stall zurück kam. Ihr Body war ihr verrutscht und das hat ihr offensichtlich gar nicht gepaßt. Michi hat ihr den Body dann wieder hochgezogen, was sie ohne Probleme machen ließ. Anschließend war Halskraulen angesagt. Luisa hat das so genossen, dass sie jedesmal, wenn Michi aufgehört hat, zu fiepen begann und ein paar cm näher an sie heran rückte. Total süß! Am Abend, als ich ins TierHeim kam, war Luisa gerade im Auslauf und hat sich riesig über meinen Besuch gefreut. Sie war sooo niedlich!

Santo war mit Doris kurz nach dem Regen am Vormittag unterwegs, ihm war die Nässe egal. Im Gegenteil, er hat sich eine Pfütze ausgesucht und sich genüsslich darin gewälzt.

Schokolato und Lucky haben am Zaun unseren Neuzugang Siddhartha kennengelernt. Ganz freundlich haben sich die drei beschnüffelt und freudig gewedelt. Für Siddhartha war es ein aufregender Tag: Wir haben ihn am Morgen in seiner Box in den Auslauf und wieder ins Zimmer getragen, am Vormittag haben wir ihn am Retourweg zum Zimmer schon vor der Treppe, die zu seinem Zimmer führt, aus der Box geholt und mit einer Wurstspur hochgelotst, was super geklappt hat. Am Abend ist er dann schon selbst in den Auslauf gegangen (natürlich wieder mit Wurstspur) und auch zurück ins Zimmer ist er wieder selbst gelaufen. Der Kleine hat in den eineinhalb Tagen, die er jetzt hier ist, schon riesige Fortschritte gemacht. Am Abend hat sich Steffi zu ihm ins Zimmer gesetzt und er hat sich neben sie auf die Decke gesetzt und Wurst aus ihrer Hand genommen. Am Morgen im Auslauf hat er Michi`s Hündin Lucie kennengelernt, die beiden haben sich erst freundlich am Zaun begrüßt und dann freundlich beschnuppert, als sie in einem Auslauf waren. Siddhartha war ganz aufgeregt vor Freude und hat mit der Rute gewedelt, so dass das ganze Hinterteil mitgewackelt hat. Sooo süß!! Auch unseren Pensionsgast Rudi und Linda hat Siddhartha am Zaun kennengelernt und war mit ihnen sehr freundlich - er scheint wirklich super gut mit anderen Hunden auszukommen.

Donna hatte eine Leckerliesuche im Auslauf 1. Damit sie es nicht ganz so leicht hat, hat Michi ihr die Leckerchen richtig gut versteckt. Doch für Donna war das kein Problem. Sogar bis auf die oberste Plattform vom Klettergerüst ist sie raufgesprungen um zu suchen. Sie ist richtig sportlich.

Amy war mit ihrer Interessentin und ihrem zukünftigen Hundekumpel Filou spazieren. Amy war noch zu schüchtern um Leckerlies von der Interssentin zu nehmen. Sie hat die Wurst gleich wieder ausgespuckt. Doch als Filou das gesehen hat und sich die Wurst holen wollte, hat sie sie wieder aufgehoben und dann mit sich herumgetragen, ohne sie hinunterzuschlucken. Morgen werden die beiden wieder gemeinsam spazieren gehen, was uns für Amy riesig freut!

Janina hat Anna heute Abend im Stall beim Ausmisten geholfen und hat Isabella gestriegelt. DANKE für Deine Hilfe, Janina!

Freitag, 25. April 2014

Paul, Schokolato, Lucky, Santo und Shilo waren spazieren, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Ich habe abends mit Giza in Auslauf 2 gekuschelt und bin noch etwas mit ihr im Hof herumgelaufen. Im Hof wurde es ihr aber bald zu langweilig, sie hat sich vor ihre Zimmertür gestellt und damit eindeutig zu verstehen gegeben, dass sie rein will.

Bei dem herrlichen Wetter haben wir die Badesaison eröffnet und die Plantschbecken in den Ausläufen und im Hof aufgestellt. Findus und Lavida waren gerade im Auslauf als wir das erste Becken befüllt haben. Findus, der Wasser liebt, stand natürlich sofort mitten im Becken und grinste über`s ganze Gesicht. Lavida hat sich das Teil erstmal vorsichtig angeschaut und dann daraus getrunken.

Paul war am Nachmittag lange mit Tim unterwegs und hat diesen Ausflug sichtlich genossen. Am Abend war es immer noch so mild, dass sogar Paul, der ja sonst eher das kuschelige Bett bevorzugt, auf seiner Terasse auf der Decke lag und schlief.

Orsa war gemeinsam mit Sebastian, Anna und Michi im Hof. Michi hat ihr Leckerchen ins Plantschbecken geworfen und Orsa hat danach getaucht. Nachher hat sie sich geschüttelt, als wäre sie schwimmen gewesen, dabei hatte sie ja nur die Nase eingetaucht. Total niedlich! Sebastian und Anna hat Orsa immer wieder aufgefordert ihr Leckerchen zu geben, was die beiden auch taten. Für Orsa war es also ein rundrum gelungener Tag!

Michi hat Henry in den Auslauf gebracht während Sebastian und Anna am Tisch im Hof saßen. Henry hat beide kurz beschnuppert und ist dann seelenruhig weiter in den Auslauf 2 gelaufen.

Georgie und Kiki waren viel im Auslauf und im Hof. Als am Vormittag Sebastian Georgie ins Zimmer bringen wollte, hat es auf der Autobahn einen lauten Knall gegeben. Georgie hat sich sofort unter den Büschen im Hof versteckt und Sebastian musste ihm das Geschirr anziehen und ihn mit der Leine ins Zimmer begleiten, denn alleine hat er sich nicht mehr getraut. Kiki war richtig gut drauf und ist freudestrahlend über den Hof getänzelt, der Knall war ihr komplett egal.

Bella, Armani, Idefix und Bobo haben viel im Auslauf getobt. Bella und Armani haben wie wild in und um die Plantschbecken gebalgt und sich Rennen durch den Auslauf geliefert. Bobo hat sich unter einen schattigen Baum gelegt und geschlafen, während Idefix den Platz in der kühleren Hundehütte bevorzugte.

Theresa, Susanna und Dennis waren lange im Hof mit uns. Dennis war total verkuschelt. Als Michi auf der Bank saß, kam er sofort angerannt und während Michi ihm den Bauch streichelte hat er den Kopf in ihrem Bauch vergraben. Er konnte heute gar nicht genug kriegen. Richtig süß, insbesondere da er sonst ja relativ schnell genug von der Streichelei hat. Theresa und Susanna haben sich während Julia, Sebastian und Michi einen Kaffee am Tisch tranken seelenruhig in zwei Metern Abstand neben den Tisch gelegt und geschlafen.

Felix hat wieder viel Zeit mit Amy im Auslauf verbracht. Die beiden freuen sich immer riesig wenn sie sich sehen und wedeln freudig. Doch sind sie dann gemeinsam im Auslauf geht jeder seiner Wege. Wenn Amy mit Rudi im Auslauf ist, schaut das komplett anders aus. Amy und Rudi spielen zwar auch nicht, aber schnüffeln immer gemeinsam im Auslauf herum.

Santo war ganz entspannt mit Julia unterwegs. Auf dem Hinweg hat er wieder seine Kühe begrüßt und auf dem Rückweg hat er leider eine Eidechse erwischt, die als er sie zu fassen kriegte, den Schwanz abwarf und davon sauste. Mit dem Stück Schwanz in seinem Maul konnte Santo nichts anfangen und hat es wieder ausgespuckt.

Julia und Julia waren gemeinsam mit Schokolato und Lucky unterwegs. Die beiden haben sich riesig gefreut als es los ging und waren während des Spaziergangs ganz entspannt.

Luisa leidet noch immer sehr darunter, den Body zu tragen. Man merkt ihr richtig an, dass sie sich total eingeschränkt in ihrer Bewegungsfreiheit fühlt. Sie läuft auch ganz steif, wenn wir sie raus lassen. Noch fünf Tage, dann kann der Body runter.

Donna hat am Abend im Hof mit Michi gekuschelt. Sie ist sooo glücklich, wenn sie unsere ungeteilte Aufmerksamkeit für sich hat. Am Nachmittag, als eine Pensionshündin zum Schnuppern da war, hat sie kräftig aus ihrem Zimmer heraus geknurrt und die Leute verbellt.

Als Petra morgens mit Shilo losgehen wollte fiel ihr ein, dass sie noch etwas aus dem Auto holen wollte. Shilo hat das komplett falsch verstanden und geglaubt, er müsse ins Auto und hat sofort Panik bekommen und versucht wieder zurück ins TierHeim zu kommen. Am Tor kratzend stand er vor der Tür. Als Petra ihn dann doch überzeugen konnte mitzugehen, war der Spaziergang aber sehr entspannt. Am Nachmittag war Shilo lange mit uns im Hof und hat viel mit uns gekuschelt.
Siddhartha ist heute bei uns eingezogen. Ein kleiner, noch scheuer kurzbeiniger Border Collie-Mischling. Der Kleine traut sich noch nicht aus seinem Zimmer in den Auslauf zu gehen. Wenn wir ihn aber in seiner Box dorthin tragen, findet er es richtig klasse. Er schnüffelt total fröhlich herum und markiert unentwegt und grinst dabei über`s ganze Gesicht. Als Michi ihn am Abend wieder zurück ins Zimmer bringen wollte, da es bereits dunkel wurde, stellte sie die Box in den Auslauf. Siddhartha beobachtete sie genau. Michi klopfte zweimal mit der flachen Hand leicht auf die Box und sagte zu ihm, dass es jetzt Zeit ist, zurück ins Zimmer zu gehen. Als sie dann drei Schritte von der Box weg ging, ging Siddhartha seelenruhig in die Box, legte sich hin und Michi konnte die Tür ruhig verschließen und ihn dann wieder ins Zimmer tragen. Dort muß man ihn allerdings mit Leckerlies aus der Box rauslocken, was aber auch sehr gut funktioniert. Immerhin nimmt er auch schon Leckerlies aus der Hand und wir sind zuversichtlich, dass er relativ schnell sicherer werden wird. Wir stellen ihn Euch in den nächsten Tagen vor, zuerst müssen wir aber Fotos von ihm machen. Er sieht übrigens unglaublich niedlich aus!

Julia war am Morgen im Stall und hat allen Pferden die Hufe ausgekratzt und lange Lifrase gestriegelt. Dazu hat sie ihn aufgehalftert, was er gut machen ließ und auch beim Striegeln war er richtig brav. Als Lothar und ich am Abend den Stall machten, haben wir noch mehrere Eimer Steine aufgesammelt, die der Abhang freigegeben hatte und den Pferden den Weg beschwerlich machte. Während dieser Zeit haben wir Gowinda und Wallace auf die Nachhbarweide gelassen, so dass Lifrase in Ruhe fressen konnte. Als wir mit den Steinen und Lifrase mit dem Fressen fertig waren, haben wir Gowinda und Wallace rein gerufen, worauf beide sofort kamen und ganz ruhig zurück auf den Paddock kamen.

Donnerstag, 24. April 2014

Spazieren waren Henry, Orsa, Georgie, Felix, Jaque, Santo, Shilo, Lavida, Paul und Amy. Die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza hatte ich heute eine Fotosession mit der bekannten Tierportraitistin Katharina Rücker-Weininger. Sie wird die schönsten Fotos aussuchen und ein Studienblatt von Giza für mich fertigen. Giza war total klasse während der Aufnahmen. Sie hat sich wirklich wie ein Profimodel verhalten. Egal, ob ich sie am Baum hochspringen oder Kommandos ausführen ließ oder mich mit ihr irgendwo hinsetzte, sie blieb genau in der Position, bis wir ausreichend viele Fotos hatten - nicht ohne die Fotografin genau im Auge zu behalten.

Paul war mit Lars unterwegs, allerdings wollte er nicht lange spazieren gehen, da es knapp vor der Fütterungszeit war und Paul immer in Sorge ist, er könnte die verpassen.

Lars war auch mit Georgie unterwegs, der wegen der Radfahrer etwas aufgeregt war, sich auf der Wiese dann aber entspannte und viel geschnüffelt hat. Anschließend war Lars noch bei Kiki zum Kuscheln, worüber die sich natürlich riesig gefreut hat.

Mit Orsa war Michi auf der Wiese. Als sie gerade auf die Straße raus wollten, kam ein Radfahrer vorbeigeflitzt. Michi hat Orsa schnell mit „schau mal her“ zu sich gerufen und Orsa ist total ruhig geblieben und hat den Radfahrer nur angeschaut. Echt spitze!! Beim Spaziergang war sie auch sehr entspannt, hat viel geschnüffelt und sich wie immer viel gewälzt.

Auch mit Henry war Michi unterwegs. Er hat wieder seine Nase durch das Gras streifen lassen. Es sieht wirklich lustig aus, wenn er mit der Nase ganz knapp über dem Gras herumsaust und dabei über`s ganze Gesicht strahlt. Er rennt immer so lange, bis er nießen muss. Dann bleibt er stehen, schüttelt sich kurz und weiter geht’s. Echt niedlich!

In der Gruppe von Bella, Idefix, Armani und Bobo ist ein heißes Rennen um den Platz auf einen der Podeste entbrannt. Sobald sie in den Auslauf kommen, stürmen alle auf diesen Platz zu und wer zuerst oben ist, beansprucht den Platz für sich und dann heißt es nur noch Sonnenbaden.

Susanna, Dennis und Theresa waren viel im Hof mit uns. Theresa und Susanna werden immer verschmuster. Jedes Mal, wenn Michi zu ihnen in den Auslauf kommt, rennt Susanna schon freudestrahlend auf sie zu, um gestreichelt zu werden, Theresa folgt kurz danach. Auch Dennis kommt regelmäßig zum Kuscheln, hat allerdings meist nach kurzer Zeit schon wieder genug und versteift sich, was für uns natürlich sofort bedeutet, mit den Streicheleinheiten aufzuhören.

Jaque, Latyak und Gerti haben total niedlich auf dem Turm im Auslauf 1 gespielt. Findus hat sich dann traurig davor hingehockt, da er sich da leider nicht rauf traut. Als die drei dann aber wieder runter gesprungen sind, hat er gleich mit ihnen getobt.

Sebastian war nach der Morgenrunde  mit Felix spazieren. Seit seiner Operation hatte er leider nicht mehr so oft Lust zum Spazierengehen und war lieber in den Ausläufen. Heute hatte er aber wieder Spaß daran und ging richtig beschwingt den Weg entlang. Den Bagger, der zur Zeit neben der Straße arbeitet, hat er gekonnt ignoriert und auch die Kühe waren ihm egal, nachdem er sie einmal kurz verbellt hatte und denen das komplett egal war.

Luisa war gar nicht gut drauf. Ihr macht der Trichter sehr zu schaffen. Mit hängendem Kopf tapselte sie ganz vorsichtig in der Gegend herum. Ihr Futter hat sie morgens und mittags nicht angerührt. Michi hat am späten Nachmittag mit der Tierärztin telefoniert und mit ihr besprochen, Luisa den Trichter abzunehmen. Die Naht ist ja noch durch den Body geschützt und sie hat keine Anstalten gemacht, an die Naht zu gehen. Die Ergebnisse der Schilddrüsenuntersuchung sind da, sie braucht eine höhere Dosis der Schilddrüsentabletten. Am Abend hat Michi lange mit Luisa im Hof gekuschelt, worüber sich Luisa sehr gefreut hat. Vor allem scheint sie sehr froh darüber zu sein, den Trichter nicht mehr tragen zu müssen. Der Body schränkt sie zwar auch ein, aber lange nicht so stark wie die Plastiktröte. Als Michi sie ins Zimmer gebracht und dort noch mit ihr gekuschelt hat, hat sie endlich begonnen zu fressen!

Donna war während der Morgenrunde mit Doris unterwegs. Zu dieser Zeit sind noch nicht so viele Radfahrer draußen und so war es ein sehr entspannter Spaziergang für die beiden.

Als Santo in der Früh mit Doris spazieren ging, war ihm das gestrige Gewitter leider noch etwas anzumerken, denn er war nicht so entspannt wie sonst in letzter Zeit. Erst nachdem die beiden schon einige Zeit unterwegs waren und er sich ausgebieg im freuchten Gras gewälzt hatte, merkte man, wie die Anspannung langsam aber sicher von ihm abgefallen ist. Er hatte am Morgen immer noch Durchfall von der Aufregung des gestrigen Abends. Alvine war noch mal mittags mit ihm unterwegs und am Abend ist Irmi noch ein großes Stück mit ihm gelaufen, da hatte er schon keinen Durchfall mehr.

Auch Lavida hat das Gewitter ziemlich zu schaffen gemacht, auch sie hatte Durchfall und war am Nachmittag, als Anna mit ihr spazieren ging, noch sehr nervös. Am Abend, als ihre Interessenten mit ihr zum Kuscheln im Auslauf waren, hat sie sich aber schon wieder richtig gut entspannt und ist dann auch ganz ruhig auf ihrem Bett im Zimmer eingeschlafen.

Schokolato und Lucky haben wilde Rennspiele im Auslauf veranstaltet. Schokolato rennt dabei so schnell in die Kurven, dass ihm immer wieder seine Hinterbeine wegrutschen und er am Po dahinschlittert. Lucky, der mit Schokolato nicht mithalten kann, schafft ihn aber immer wieder mit Hinterlist auszubremsen. Er versteckt sich hinter einem Baum oder einer Hundehütte und wartet, bis Schokolato wieder vorbei kommt - dann springt er ihm vor die Füße. Total niedlich! Die beiden fühlen sich so richtig wohl bei dem schönen Wetter.

Amy hatte Besuch von ihren Interessenten und war wieder viel mit Felix und auch mit Jimmy und Rudi (zwei Pensionsgäste) im Auslauf unterwegs. Sie freut sich immer riesig, wenn wir sie ins Zimmer bringen, weil wir dann noch ein paar Minuten mit ihr spielen und das liebt sie sehr. Knurrend zottelt sie mit uns an ihrer Quietschente herum. Wenn wir aufhören wollen, legt sie uns die Ente immer wieder vor die Füße, geht ein paar Schritte zurück und macht Spielaufforderung, damit wir weitermachen. Sehr süß!

Michi hat heute Morgen im Stall Isabella, Gowinda und Wallace gestriegelt. Als sie Lifrase hinter dem rechten Vorderlauf striegelte, drehte der sich plötzlich und ohne jede Vorwarnung um und biss ihr in den Finger. Wir werden ihn jetzt genauer beobachten, ob er eventuell irgendwelche Schmerzen hat, denn normalerweise reagiert er nicht so. Untertags waren die Pferde viel auf der Koppel, die wir für sie weitergesteckt haben. Am Abend haben sie gar nicht bemerkt, dass Michi schon da ist. Erst als Michi nach ihnen gepfiffen hat, sind sie angaloppiert gekommen. Es ist sehr schön anzusehen, wenn sie so über die Wiese galoppieren. Sternchen und Isabella waren auch auf der Koppel, und als Michi nach den großen gepfiffen hat, sind auch sie sofort rauf gekommen und haben freudig gewiehert.

Mittwoch, 23. April 2014

Spazieren waren Giza, Luisa und Santo. Die anderen Hunde waren bei sonnig mildem Wetter viel im Hof und in den Ausläufen. Der Spaziergang mit Giza war leider nur kurz, da ein Gewitter aufzog, kurz nachdem wir losgegangen waren und Gewitter regen Giza ja ziemlich auf. Nach jedem Donner bellt sie den Himmel an, so dass wir nach ein paar Minuten wieder zurück ins TierHeim gegangen sind.

Paul hat im Hof Santo getroffen. Unser Ausbruchmeister Santo hat es nämlich tatsächlich geschafft, in seiner Panik vor dem Gewitter den Riegel seiner Zimmertür zu öffnen, wozu er immerhin mit der Pfote durch das Gitter greifen und den Riegel aufschieben muß. Als er die Zwischentür offen hatte, war die Zimmertür mit Griff ein leichtes und schon stand er im Hof - Michi und Paul gegenüber, die in der Nähe der Futterküche waren. Santo ist freundlich auf Paul zugegangen, der hat kurz geschnüffelt und dann sofort geknurrt und geschnappt. Michi hat Santo am Geschirr weggezerrt und Anna hat Paul in die Futterküche gelotst, was gut funktioniert hat. Santo`s Zimmer haben wir jetzt noch zusätzlich mit einem Vorhängeschloß gesichert...

Orsa war lange mit Anna und Michi im Hof. Sie hat sich riesig gefreut mit den beiden zusammen zu sein und ist Anna immer wieder auf die Pelle gerückt, weil sie ein Leckerlie haben wollte. Da kann Orsa richtig aufdringlich sein....

Henry war lange mit Michi im Hof. Er genießt die Zeit mit ihr, schnüffelt viel herum und kommt zwischendurch immer wieder um sich Streicheleinheiten abzuholen.

Georgie hat sich am Nachmittag wieder unheimlich vor dem Gewitter gefürchtet und sich unter den Büschen im Hof verkrochen. Michi musste ihm ein Geschirr anziehen und die Leine dranhängen, dann ist er aber freiwillig mitgegangen in sein Zimmer. Am Abend war Anna noch lange bei ihm zum Kuscheln, dabei hat er sich wieder gut beruhigt und Kiki ist während des Gewitters lieber im Zimmer geblieben und später erst rausgegangen.

Theresa und Susanna waren richtig süß und sind zum Streicheln zu  Michi gekommen. Theresa mischt sich immer erst ins Geschehen ein, wenn Susanna gestreichelt wird, dann aber umso fordernder...

Findus, Latjak, Gerti und Jaque waren lange im Auslauf 1. Gerti hat die Kühe verbellt, Jaque lag zufrieden auf einer Holzpalette und hat mit einem Stock gespielt, Findus hat sich vor Luisa (die einen Trichter auf hatte) gefürchtet und Latjak ist immer von einem zum anderen gerannt um zu schauen, was jeder so macht. Am Abend, als das Gewitter kam, waren alle vier unglaublich nervös. Michi hat sich zu ihnen ins Zimmer gesetzt bis sie sich wieder beruhigt haben.

Felix war wieder lange mit Amy im Auslauf. Er ist richtig gut drauf, liebt sein neues Zimmer und kann sich dort richtig gut entspannen. Er geht gern vom Auslauf in sein kleines Reich und geniesst dort jede Streicheleinheit.

Luisa wurde heute kastriert. Die Fahrt zum Tierarzt war die Hölle. Luisa hat vom TierHeim bis zur Tierarztpraxis geheult, gejammert und geschrien. Dort angekommen, ist Michi erst mal eine Runde spazieren gegangen, damit sich Luisa wieder halbwegs beruhigen konnte. Als sie dann zur Tierarztpraxis gegangen sind hat Luisa einen sehr freundlichen Golden Retriever Rüden kennengelernt, mit dem sie schnurstracks in die Praxis gelaufen ist. Knapp hinter der Tür hat sie dann gemerkt wo sie ist und hat postwendend den Rückwärtsgang eingelegt... und ist aus dem Geschirr geschlüpft... Michi hat sie dann ins Auto gerufen, in das sofort reingesprungen ist, hat ihr das Geschirr wieder angezogen und hat sie dann in die Tierarztpraxis getragen. Dort im Behandlungsraum hat Michi lange mit ihr gekuschelt, bis sie die Narkose bekommen hat. Dazu wurde ihr eine Decke über den Kopf gelegt, Michi hat ruhig auf Luisa eingeredet und die Tierärztin hat ihr die Narkose in den Muskel gespritzt, denn es war nicht daran zu denken, einen Venenzugang zu legen. Luisa hat nicht um sich geschnappt und gebissen, sondern war ausgesprochen ruhig. Die Operation hat sie gut überstanden, wir haben ihr gleich Blut abgenommen um ihre Schilddrüsenwerte zu kontrollieren, einen Abstrich von ihren Ohren gemacht und den Zahnstein entfernen lassen. Die Bauchwunde wurde mit einer doppelten intrakutanen Naht genäht (in der Haut) damit sich Luisa die Fäden nicht selbst ziehen kann. Die Tierärztin hat beide Nähte mit einem selbstauflösenden Faden genäht, damit Luisa nicht wieder zum Fädenziehen in Narkose muß. Auf der Fahrt ins TierHeim hat sie noch geschlafen. Wir haben sie in ihr Zimmer getragen, wo Michi noch bei ihr geblieben ist, bis sie wieder wach war. Den Tricheter findet sie superdoof... mal schauen, wie lange er oben bleibt…

Donna war mit Michi am Nachmittag im Hof. Dort war sie ausgesprochen ruhig und hat keine Hunde am Zaun angepöbelt. Sie war viel zu sehr damit beschäftigt, Michi auf Schritt und Tritt zu folgen.

Santo war am Nachmittag zwei Stunden mit Irmi spazieren. Beide waren richtig müde als sie zurückgekommen sind.

Lucky und Schokolato waren mit Anna und Michi im Hof als die eine kurze Kaffeepause einlegten. Lucky war total süß, hat sich auf Michi`s Schoß gesetzt und sich den Rücken massieren lassen, Schokolato hat in der Zwischenzeit den ganzen Hof abgeschnuppert. Als Michi und Anna die beiden wieder ins Zimmer bringen wollten hat es das erste Mal gedonnert. Schokolato hat sich so erschrocken, dass er wie vom Blitz getroffen weggerannt ist. Mit viel Überredungskunst und viel Wurst konnten Anna und Michi ihn dann aber doch dazu bewegen ins Zimmer zu gehen.

Shilo hat nach dem Stress der letzten Tage viel geschlafen, er freut sich jedesmal riesig wenn er uns sieht und zu uns runter darf.

Lavida hat unseren Pensionsgast Sammy kennengelernt. Die beiden haben sich kurz beschnüffelt und auch etwas gespielt. Lavida war sehr aufgeregt und hat viel versucht bei Sammy aufzureiten. Jetzt, da sie allein im Zimmer wohnt, ist sie aber gesamtheitlich gesehen viel ruhiger geworden. Ihr tun die Pausen zwischen den Spielphasen richtig gut.

Anna hat die Pferdekoppel weiter abgesteckt, trotzdem waren die Pferde nicht viel draußen. Isabella hat entdeckt, dass sie durch den steilen Wald auf ihrer Koppel super zu einer kleinen Fläche Gras kommt, die Sternchen nicht erreicht, weil die nicht so eine Kletterkünstlerin ist. Dort steht sie dann ganz entspannt und grast zufrieden vor sich hin.

Dienstag, 22. April 2014

Spazieren waren leider nur Shilo, Luisa und Santo. Die anderen Hunde waren bei dem wechselhaften Wetter in den Ausläufen und im Hof.  

Der Tag begann damit, dass die ganze Länge der Autobahn, soweit wir sie hier vom TierHeim aus sehen können, zugestaut war. Da sich ein komplizierter Unfall ereignet hatte standen den ganzen Vormittag die Autos und LKWs und bewegten sich keinen Zentimeter. Dazu kam, dass netterweise den Wartenden Kaffee und Wasser angeboten wurde, wie jemand über ein Megaphon verkündete. Diese ungewohnte aber doch laute Stimme regte unsere gesammte Hundebelegschaft hier leider völlig auf. Alle waren gemeinsam damit beschäftigt kräftig zu bellen. Dazu kam noch, dass natürlich viele Autobahnflüchtlinge an unserem Gelände vorbei gefahren sind oder auf unseren Parkplätzen gewendet haben. Viel zu viel für einige von unseren Schützlingen. Besonders Georgie brachte das leider sehr aus der Fassung, der viele Verkehr schafft ihn total. Er lies sich aber gut ablenken, als wir bei ihm waren und hat sich schließlich auch beruhigen können. Auch Giza und Orsa fühlten sich sehr gestört. Lucky und Schokolato konnten die Stimme des Megaphons nicht orten und bellten verwirrt in verschiedenste Richtungen. Erst gegen Mittag war die Autobahn wieder frei und es kehrte wieder Ruhe ein.

Kiki hat heute im Auslauf zwei ihr fremde Pensionsgäste entdeckt. Sie ist von ihrer Zimmertür aus geradewegs auf den Auslauf zu gestürmt und zwar in einem Tempo, dass uns alle beeindruckt hat. Sie hat die beiden lautstark auf ihren Platz verwiesen, lies sich dann aber gut abrufen und ist schließlich friedlich im Auslauf neben ihnen geblieben.

Giza hat sich tagsüber von der Aufregung am Morgen ausgeschlafen und hat am Abend ein großes Schweineohr als Betthupferl bekommen. Ich konnte sie heute leider nicht besuchen, weil ich es zeitlich einfach nicht geschafft habe. Morgen wieder!

Anna musste Paul überlisten. Wenn der nämlich merkt, dass jemand in die Futterküche geht, wartet und bellt er so lange vor der Tür, bis jemand heraus kommt und ihm was Leckeres mitbringt. So verbringt er seine Zeit im Hof nur damit, vor der Futterküchentüre herumzulungern und hat überhaupt nichts von dem schönen Wetter. Daher ist Anna durch den Bürogang, hintenherum in die Küche gegangen und Paul ist weiter fröhlich im Hof herumgelaufen, bis alle Arbeiten in der Küche getan waren und Paul mit einem Leckerchen überrascht wurde als es Zeit war wieder ins Zimmer zu gehen.

Amy hat abends, als Anna sie und ihren Gast Rudi ins Zimmer gebracht hat, Rudi angeknurrt und ihn verbellt, daher ist Rudi zu Jimmy, einem anderen Pensionsgast umgezogen und Amy schläft wieder alleine. Die drei sind in den Ausläufen aber sehr nett miteinander und werden sich dort weiterhin treffen, es war Amy wahrscheinlich einfach zu eng in ihrem Zimmer. Wir nennen die drei liebevoll "unsere Kleinen", da sie wirklich eine ausgesprochen niedliche Truppe sind. Alle drei etwa gleich groß, Jimmy ein Mini Aussie, Rudi ein Border Terrier und dazu unsere Zuckerschnecke Amy, ein Bild für den Hundekalender.

Müde von der Aufregung am Morgen haben Bella, Idefix, Bobo und Armani im Auslauf vorne geschlafen. Da die Sonne stark schien suchten sich die vier schattige Liegeplätze und so lagen Bobo und Idefix nebeneinander in der Hundehütte, ein wirklich nettes Bild dieser friedlichen Truppe.

Shilo ist leider zu uns zurück gekommen. Er war die erste Nacht bei der Familie schrecklich aufgeregt und konnte kaum zur Ruhe kommen. Dazu kam, dass er begonnen hat den Katzen und Rehen nachzugehen, die sehr nahe an das Haus heran kommen. Da es der Familie aber leider unmöglich ist einen Zaun für Shilo zu errichten, machten sie sich zu viele Sorgen, dass der örtliche Jäger mit seiner Drohung ernst macht und Shilo erschießt, wenn er ihn beim Jagen erwischt. Shilo hat die Rückkehr gut überstanden. Er wohnt jetzt in Santos altem Zimmer. Er ist gerne wieder zu uns gekommen und hat uns freudig begrüßt. Wie gewohnt beschwert er sich, wenn er im Auslauf sein muss, ansonsten ist er in seinem Zimmer wie immer entspannt und ruht sich von den Ereignissen der letzten 24 Stunden aus. Nachmittags war er mit Clemens und seinen Kindern spazieren, da war er schon wieder ganz der alte unkomplizierte Shilo.

Dennis, Susanna und Theresa haben bei der ganzen hitzigen Stimmung am Vormittag begonnen Felix, ihren neuen Nachbarn, anzubellen. Dieser ist völlig ruhig geblieben und einfach nur in sein Zimmer gegangen. So war das Thema schnell erledigt. Den restlichen Tag verbrachten sie friedlich nebeneinander.

Findus, Latjak, Gerti und Jaque haben sich gut zusammen gewöhnt. Sie spielen ausgelassen miteinander und ziehen gemeinsam als Vierertrupp durch die Ausläufe. Was sie auch alle zu teilen scheinen ist ein Lieblingsspiel, das sich "Bettenburgbau" nennt. Sie tragen dabei die vielen Decken, die in ihrem Zimmer liegen, in die Mitte des Raumes und balgen sich darum. Hin und wieder fällt einem von ihnen ein, dass man doch die Burg spielerisch verteidigen könnte, doch mit ein zwei Spielaufforderungen  und ein paar Runden um die Deckenburg ist das Thema erledigt. Abends lagen sie dann alle freidlich schlummernd verteilt in ihrem Bettenberg. Super niedlich!

Luisa hat Santo einige Decken geklaut. Sie hat sie geschickt unter der Trennwand durchgezogen. Ein Trick, den sie vielleicht von ihrem vorigen Nachbarn Findus gelernt hat. Santo hat seine Decken zurück bekommen und Luisa noch zwei extra, da sie wohl findet, dass sie zu wenige hat. Beim Spaziergang mit Anna war Luisa sehr entspannt und blieb total ruhig während ein Hund vorbeizog, der einen Radfahrer begleitete. Sie hat immer wieder was Leckeres im Gras gefunden und sich genüsslich gewälzt.

Lavida hat die Aufregung mit der Autobahn nicht viel ausgemacht. Sie hatte einen sehr ruhigen Tag heute. Weder musste sie sich in den Ausläufen viel aufregen, noch am Balkon. Als sie am Nachmittag in der Sonne mit dem Pensionsgast Floyed gemeinsam im Auslauf war, hat sie sich hingelegt und in aller Ruhe gedöst. Die Ruhe des Einzelzimmers und der Kontakt mit Hunden im Auslauf scheint sehr gut für sie zu funktionieren.

Bei den Pferden ist alles in Ordnung. Birgit hat Lifrase die Hufe ausgekratzt und war mit ihm auf dem Sandplatz. Später habe ich ihn noch gestriegelt, denn er verliert noch immer sehr viel Fell. Birgit hat derweil Gowinda geputzt. Lothar und ich haben dann noch den Stall sauber gemacht und kurz mit den Ponys gekuschelt.

Ostermontag, 21. April 2014

An diesem schönen Ostermontag hatten wir einige Gassigeher da und so haben wir uns gefreut, dass viele unserer Hunde raus gekommen sind. Spazieren waren Paul, Georgie, Kiki, Bella, Idefix, Jaque, Santo, Lucky, Schokolato, Amy, Lavida und Pensionshund Jimmy. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof.

Shilo ist in sein neues Zuhause umgezogen, er hat sich riesig gefreut, seine Leute wieder zu sehen. Zunächst hat er sich schwer getan mit dem Einsteigen ins Auto, so dass wir ihn reinheben mussten. Nachdem er aber einmal drin saß hat er sich gut entspannt. Wir wünschen ihm und seiner neuen Familie alles Liebe und Gute auf ihrem gemeinsamen Weg.

Paul war mit Clemens und seinen Kindern spazieren. Paul mag Kinder total gerne und hat sich wie immer über seinen Ausflug gefreut.

Da Henry Sebastian jetzt schon lange kennt und gut auf ihn am Zaun reagiert, sind wir einen Schritt weiter beim Vertrauensaufbau gegangen. Am Abend, als Michi Henry in den Auslauf gebracht hat, blieb Sebastian im Hof. Normalerweise geht er in die Futterküche oder ins Büro, um Henry nicht direkt gegenüber zu stehen. Henry ist ruhig an ihm vorbei in den Auslauf gegangen und hat ihn weder verbellt noch angedroht. Ein erster kleiner Erfolg!

Orsa war am Abend in dem Auslauf, der am nähesten zur Futterküche ist. Den liebt sie sehr, denn da ist viel Menschenverkehr. Sie nutzt jede Gelegenheit um Anna und Sebastian ein Leckerchen abzuschnorren. Dabei kann sie ganz schön laut werden, wenn sie findet, dass man ihr zu wenig Wurst gegeben hat.

Georgie war morgens mit Anna auf der großen Wiese. Er hat richtig gestrahlt als Anna mit dem Geschirr zu ihm ins Zimmer kam. Draußen hat er viel geschnüffelt und einen sehr entspannten Spaziergang gehabt - bis zu dem Moment, als Anna und er vor dem Tor warten mußten und Michi mit dem Auto vom Stall zurück kam. Als Georgie beim Näherkommen des Autos begonnen hat sich aufzuregen, hat Michi angehalten und Georgie durfte das Auto untersuchen. Das laute Ding war ihm immer noch sehr unheimlich und er hat es weiterhin von allen Seiten verbellt. Besser wurde es, als Michi den Motor ausgemacht hat, aber geheuer war ihm das Ding immer noch nicht. Schließlich hat Michi ihm die Seitentüre geöffnet und Georgie ist sofort voller Interesse hinein gesprungen und hat alles von innen untersucht. Als er wieder heraus gesprungen ist war er zwar immer noch sehr aufgeregt und hat gebellt aber hat ein Stückchen mehr Selbstvertrauen gewonnen und beruhigte sich wieder. Wieder in seinem Zimmer angekommen setzte er sich ganz geschafft auf seinen Hocker am Fenster. Das Auto, dass er von dort sehen konnte, hat er nicht aus den Augen gelassen.

Mit Giza habe ich lange in Auslauf 1 gekuschelt. Nachdem es am Nachmittag richtig geschüttet hatte, kam am Abend, als ich bei ihr war, wieder die Sonne raus.

Kiki war lange mit Angi unterwegs. Die beiden waren schon eine Weile auf Tour als sie an ein Waldstück kamen. Dort ist Kiki ganz aufgeregt in den Wald hinein gelaufen. Sie war so flink und geschickt mit der Nase auf dem Waldboden unterwegs wie man es ihr gar nicht zugetraut hätte, nachdem sie ja im Hof so ungern über die Steine geht. Der Spaziergang hat ihr richtig Spass gemacht. Abends lag sie dann mit nach hinten ausgestreckten Beinen auf dem Teppich in ihrem Zimmer und hat gedöst.

Idefix und Bella waren seit längerer Zeit wieder einmal spazieren, Peter und Irmi waren sogar richtig lange mit den beiden unterwegs. Bella hat immer wieder Streichelpausen eingefordert und Idefix, der ja oft gar nicht raus mag, war heute sehr interessiert an der Welt draußen, hat viel geschnüffelt und den Spaziergang genossen. Währenddessen sind Armani und Bobo vor der Zimmertüre gesessen, mit Blick in Richtung Scheibe und haben auf ihre Freunde gewartet.

Latjak und Jaque haben im Auslauf 1 ein Stück Schnur gefunden mit dem sie Tauziehen gespielt haben. Alle vier dieser Gruppe spielen wirklich süß miteinander. Als Jaque mit Clemens und seinen Kindern spazieren gegangen ist, hat Latjak im Auslauf bitterlich geweint. Er mag es nicht, wenn jemand, der zu ihm gehört, die Gruppe verlässt. Jaque kam mit einem riesigen Grinsen vom Spaziergang zurück, denn er hat eine Horde junger Stiere getroffen, die seiner Meinung nach unbedingt gehütet werden mussten. Wild bellend stand er vor der immer näher kommenden Herde und lies sich weder von der Größe der Tiere noch von deren Menge beeindrucken. Er nimmt seine Arbeit wirklich sehr ernst.

Felix frißt jetzt nur noch drei Mal am Tag im Gegensatz zu fünf Mal nach seiner Bauchoperation. Er scheint den Magenverschluss und die Operation gut überstanden zu haben. Auch im neuen Zimmer fühlt er sich sehr wohl.

Luisa hat einen neuen Zimmerkollegen bekommen, nachdem Shilo heute ausgezogen ist. Jetzt wohnt Santo mit ihr in dem geteilten Doppelzimmer. Die beiden sind sehr nett miteinander und scheinen die Gesellschaft zu genießen. Santo  war abends nach dem langen Spaziergang mit Angi sehr entspannt und hat sich in seinem neuen Zimmer zur Ruhe gelegt. Luisa hat sich abends im Hof einige Streicheleinheiten abgeholt, sie liebt nichts mehr als bei uns zu sein.

Donna war bei der Teambesprechung am Nachmittag mit im Hof. Sie hat sich zu uns auf die Bank gesetzt und sich von allen streicheln lassen. Sie genießt menschliche Gesellschaft wirklich sehr.

Lucky ist offensichtlich mitten in der Pubertät. Er beginnt jetzt alle möglichen Dinge auszuprobieren, sei es jemanden in die Hand zu zwicken oder Schokolato im Auslauf zu ärgern. Leider geschieht es immer wieder, dass er auf Schokolato umadressiert wenn ihm etwas am Zaun nicht gefällt. Lucky hat in den letzten Wochen deutlich an Gewicht und Größe zugelegt und hat sehr viel Energie. Wir versuchen ihm mehr Abwechslung und Ausgang zu bieten, deshalb war er mit Schokolato, Clemens, seinen Kindern und Angi spazieren. Danach war er deutlich ruhiger und hat sich müde in seinem Zimmer hingelegt.

Lavida hat die Nacht alleine gut überstanden, sie hat sich überhaupt nicht beschwert. Insgesamt schien sie heute ruhiger als gestern. Morgens war sie mit Anna auf der Wiese und auf dem Weg Richtung Autobahnraststätte unterwegs. Dabei hat sie sich sehr entspannt am Wegesrand aufgehalten und ließ Autos, Fahrräder und Menschen ruhig an sich vorbei ziehen. Es scheint bei ihr strak von der Tagesverfassung abzuhängen wie sehr sie sich über verschiedene Dinge aufregt.
Amy war mit Irmi, Peter und unserem Pensionsgast Jimmy spazieren. Die beiden verstehen sich prächtig und geben sich gegenseitig viel Sicherheit. Auf der Wiese hat sich Amy ausgiebig im Gras gewälzt und war sehr ausgelassen. Abends hat sie dann noch Rudi kennengelernt, einen weiteren Pensionsgast. Weil die beiden so süß miteinander waren und sich so gut verstanden haben schläft Rudi jetzt bei Amy im Zimmer. So müssen die beiden über Nacht nicht alleine sein.

Die Pferde hatten Besuch von Birgit, die Wallace geputzt hat, der jetzt wieder in seinem schönsten fuchsrot strahlt. Allen anderen geht es soweit gut. Bei dem kurzen Gewitter am Abend war Anna gerade im Stall, das erste Donnern des Jahres hat den Pferden gar nichts ausgemacht.

Ostersamstag, 19. April 2014

Spazieren waren  Paul, Santo, Shilo, Orsa und Henry, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Paul war am Nachmittag mit Irmi und Peter spazieren und hat den Ausflug sehr genossen, da die Sonne herausgekommen war und es angenehm warm wurde. Am Morgen, als es noch so kalt war, (oben am Stall hat es sogar geschneit!) hatte Paul keine Lust lange im Hof zu sein und wollte lieber zurück in sein kuscheliges Bett.

Orsa und Henry waren nacheinander mit Michi auf der Wiese und haben den kleinen Spaziergang wie immer sehr genossen. Michi ist ganz erschrocken als sie an Orsa`s Brustkorb einen Blutfleck entdeckt hat, aber als sie genauer unter`s Fell schaute, hat sie eine Zecke gefunden, die Orsa durch Kratzen schon zum Platzen gebracht hat. Henry hat sich am Zaun ein Rennen mit Lavida geliefert, wobei er sich vertreten hat und nur mehr auf drei Beinen gelaufen ist. Nach kurzer Zeit hat er den Vorderlauf aber Gott sei Dank wieder belastet und eine halbe Stunde später ist er schon wieder gelaufen, als wenn nichts gewesen wäre.

Georgie war am Abend, als Michi bei ihm im Zimmer war, wieder total verschmust, er hat sich genüßlich auf den Rücken gedreht und sich den Bauch kraulen lassen. Die Leckstelle am Bauch, die er sich als er Giardien hatte wundgeschleckt hat, ist super verheilt und es wachsen auch wieder Haare.

Kiki hat am Abend mit Michi gekuschelt. Als Michi später die Lichter aussschalten wollte, stand Kiki wieder an der Zimmertür und hat sich so gefreut Mich zu sehen, dass die nochmal zu ihr rein ist. Freudig sprang sie auf ihre Couch für eine weitere Kuscheleinheit.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben sich kräftig beschwert als Sammy, der zum Schnuppern da war, durch den Hof gelaufen ist. Wenn sie einen Hund noch nicht kennen benehmen sich vor allem Idefix und Bella wie zwei Furien am Zaun und an der Zimmertür. Und gelegentlich schaffen sie es sogar Armani und Bobo mit dem Gekläffe anzustecken.

Theresa, Susanna und Dennis haben die Nachmittagssonne sehr genossen und waren froh als die ersten Sonnenstrahlen durch kamen. Wir auch!

Gerti, Jaque, Findus und Latjak haben gemeinsam im Auslauf gespielt. Nachdem die vier so süß miteinander waren und Jaque in Anwesenheit von Findus Latjak nicht mehr von Gerti wegtreibt, haben wir entschieden, die vier gemeinsam wohnen zu lassen. Zu viert hat jeder einzelne mehr Gelegenheit sich zwischenzeitlich zu erholen, während Jaque mit einem anderen spielt. Bei Jaque hat man das Gefühl ihm geht die Energie gar nie aus.

Felix und Amy haben wieder gemeinsam den Auslauf abgeschnüffelt. Felix achtet genau darauf wer Amy am Zaun beschnüffeln darf und wer nicht. Mit Floyed, unserem Pensionsgast, einem unkatrierten Rüden, ist Felix auf Kriegsfuß und verbellt ihn jedes Mal, wenn er sich auch nur ansatzweise in seine oder Amy`s Richtung bewegt.

Luisa hat im Auslauf wieder mit Findus gespielt und sich riesig gefreut als wir ihn zu ihr in den Auslauf gebracht haben. Total süß!

Donna mag es gar nicht, wenn sich fremde Menschen ihrem Zimmer nähern. Als die Halter von Sammy ihrem Ermessen nach zu nah an ihrem Zimmerfenster vorbei gingen stand sie am Fenster und fletschte ordentlich die Zähne.

Santo war mit Irmi und Peter spazieren, wie immer total entspannt und absolut brav.

Lucky hat viel mit Lavida im Auslauf gespielt. Schokolato, der auch immer wieder mit im Auslauf war, macht da lieber nicht mit und schnüffelt statt dessen in der Gegend herum.

Shilo war mit seinen zukünftigen Haltern spazieren. Er hat sich riesig gefreut seine Leute wieder zu sehen und abends, als sie wieder weg waren, saß er auf dem Balkon und heulte. Am Montag darf Santo umziehen. 

Am Vormittag erreichte uns ein Anruf aus Gstadt, wo zwei Urlauber einen Hund aufgelesen haben, den sie schon seit Tagen regelmäßig vor ihrem Ferienhaus herumtapsen sahen. Nachdem die Leute geglaubt haben, es handle sich um einen jungen Hund, der verletzt ist, weil er ganz massiv hinkte, haben sie uns angerufen, damit wir ihn abholen und zum Tierarzt bringen. Die Leute waren sehr besorgt und richtig lieb zu dem Kerl. Als Michi ihn abholte, hat sie gleich festgestellt, dass es sich nicht um einen jungen Hund sondern um einen sehr alten Golden Retriever handelt, der geschoren war und deshalb jünger wirkte. Das schlechte Gangbild kam von der altersbedingten Arthrose. Wir haben ihm nach Rücksprache mit unserer Tierärztin Schmerzmittel gegeben und dann nachgeschaut ob er gechipt ist. Er war gechipt, aber wieder einmal nicht registriert. Als Michi bei der Polizei anrief, hatte gerade seine Halterin dort angerufen und ihn als vermißt gemeldet und so konnten wir uns mit ihr in Verbindung setzten. Sie war absolut glücklich ihren Hund gefunden zu haben. Sie hatte nicht gewusst, dass ein Chip allein nichts nützt um den Halter ausfindig zu machen und wird ihren Hund sofort registrieren lassen. Er läuft in der Gegend, in der ihn die Urlauber aufgelesen haben, jeden Tag zu einem Restaurant, wo er immer ein Wienerle bekommt und kommt dann wieder nach Hause. Nachdem die Gegend sehr abgelegen ist, hat sich seine Halterin deshalb auch keine Sorgen gemacht, doch als er heute nicht mehr heimkam, hat sie sofort die Polizei verständigt. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei dem Urlauberehepaar bedanken, die sich gekümmert und uns auch noch eine großzügige Spende mitgegeben haben.

Karfreitag, 18. April 2014

Spazieren waren Henry, Orsa, Santo, Lavida und Shilo. Die anderen Hunde waren bis zum Beginn des Regens viel in den Ausläufen und am Nachmittag, als es regnete, im Hof. Auch mit Giza war ich hauptsächlich bei den großen Baumstämmen und unter dem Vordach auf dem Sofa, wo wir gekuschelt haben.

Santo war am Morgen mit Doris unterwegs. Als sie bei den Kühen vorbei mussten hat Santo vorsichtshalber die Seite gewechselt, auf dem Rückweg war er aber schon sehr neugierig und hat die Kühe durch den Zaun beschnüffelt, was sehr niedlich war.

Orsa war leider nur kurz spazieren, da tagsüber immer etwas anderes dazwischen gekommen ist, wenn Michi vorhatte mit ihr zu gehen. Aber am Abend sind die beiden doch noch für eine knappe 1/4 Stunde losgezogen und Orsa hatte viel Spaß dabei, sich im Gras zu wälzen und zu schnüffeln.

Mit Henry war Michi morgens auf der Wiese, da noch bei strahlendem Sonnenschein. Henry war sehr aufgeregt und hat viel geschnüffelt und wollte immer wieder in Richtung Wald abbiegen. Doch das Kommando "schau mal her" ist super gut eingeübt bei ihm und so kommt er auch unter Ablenkung gut zurück.

Georgie war mit Sebastian im Obergeschoß unterwegs und hat sich die Zimmer dort genauestens angeschaut. Als Sebastian aus einem Zimmer raus kam stand er gerade im Quarantäne-Gang und  hatte schon das Beinchen angehoben zum Markieren. Sebastian musste gar nichts sagen, Georgie hat sofort sein Bein herunter genommen und ist ganz kleinlaut rausgegangen ohne zu pieseln. Kiki war in der Zwischenzeit im Hof, allerdings nur unter dem Vordach, denn sie mag das nasse Wetter nicht.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren neben Lavida, Dixie (die heute wieder abgeholt wurde), Shilo und Lucky im Auslauf. Bella hat Lavida so lange angepöbelt, bis diese dann tatsächlich darauf eingestiegen ist und sich mit ihr Rennen am Zaun geliefert hat. Wir haben dann umgesiedelt und Felix in den Auslauf dazwischen getan und so konnte die Pöbelei am Zaun erst gar nicht stattfinden.

Paul war mit Sebastian im Auslauf 4. Er geniesst es dort herumzuschnüffeln und schaut, was Bella, Armani, Bobo und Idefix so an Spielsachen liegen gelassen haben. Die trägt er dann fein säuberlich in sein Zimmer.

Theresa, Susanna und Dennis haben heute Morgen Felix vom Auslauf aus verbellt, der nun die Terrasse direkt neben den dreien hat. Als Felix aber völlig ruhig und stark beschwichtigend stehen blieb, haben die drei aufgehört und ihn ruhig beschnüffelt.

Latjak rennt immer zum Auslauf, in dem Jaque mit Findus ist und freut sich riesig ihn zu sehen.

Luisa hat die Couch im Hof für sich entdeckt. Genüsslich hat sie sich hineingekuschelt und dem Regen vomTrockenen aus zugeschaut. Sie mag den Regen auch nicht besonders und bleibt lieber unter dem Vordach imTrockenen.

Donna hat der Regen auch überhaupt keinen Spaß gemacht. Sie hat sich in einer Hundehütte im Auslauf untergestellt. Als wir sie gerufen haben kam sie stürmisch angerannt und wollte sofort in ihr Zimmer, wo sie sich gleich in ihr Körbchen gekuschelt und friedlich geschlafen hat.

Shilo war mit seinen zukünftigen Haltern unterwegs. Er hat sich riesig gefreut sie zu sehen und ist dann gemütlich neben dem Kinderwagen gelaufen, den die Leute dabei hatten.

Lavida, Lucky und Schokolato haben ihr Zimmer leer geräumt. Sie haben alle Decken auf den Balkon getragen und es sich draußen in der Morgensonne gemütlich gemacht. Am Abend, als Michi die Lichter ausgemacht hat, haben die drei auf einer Decke im Zimmer gekuschelt. Soooo süß!

Lavida`s Interessenten haben zugesagt. Bei der Familie wird in Zukunft zeitweise eine Mopsdame (momentan 9 1/2 Wochen alt) zu Besuch sein, deshalb werden wir Lavida und den Welpen vor der Vorkontrolle noch miteinander bekannt machen und erst wenn das klappt, machen wir den Termin zu Hause aus.  

Amy hat heute Abend im Hof unseren Pensionsgast Jimmy kennengelernt. Gemeinsam haben die beiden das Pflaster unter dem Vordach abgeschnüffelt. In den Regen raus wollten sie beide nicht und fanden es viel gemütlicher im Trockenen.

Die Polizei hat uns einen Fundhund gebracht. Er war gechipt und bei TASSO registriert, so dass wir innerhalb kürzester Zeit seine Halter ausfindig machen konnten, die ihn dann gleich abgeholt haben.

Im Stall geht alles seinen Gang. Damit Gowinda nicht an Lifrase`s Futter nascht, ist Michi heute zwischen den beiden stehen geblieben bis Lifrase fertig gefressen hatte. Wallace, der von der anderen Seite probiert hat ans Futter ran zu kommen, hat Lifrase einmal kurz gezeigt, dass das nicht geht und dann war Ruhe, Wallace hat das sofort akzeptiert. Sternchen und Isabella waren bei dem Regen viel in ihrem Stall.

Donnerstag, 17. April 2014

Julia, Irmi und ihr Mann waren zum Gassigehen da. VIELEN DANK für Eure Unterstützung, so sind ein paar Hunde zu einem Spaziergang gekommen. Sebastian und Michi waren heute nur zu zweit im TierHeim und mussten auch noch den Stall machen. Zusätzlich war Sebastian lange beim Tierarzt, weshalb die beiden keine Zeit für Spaziergänge hatten. Durch unsere Helfer kamen aber trotzdem Giza, Amy, Santo, Shilo, Findus und Jaque in den Genuß eines Ausflugs, die anderen Hunde haben den herrlichen Sonnentag im Hof und in den Ausläufen genossen. Giza war mit Michi auf der Wiese gegenüber vom TierHeim und hat sich dort viel gewälzt und den kleinen Spaziergang sehr genossen.

Susanna, Theresa und Dennis waren im siebten Himmel: Endlich wieder Sonne! Die drei saugen die Sonne richtig auf, Theresa und Susanna wandern ihr richtig nach und suchen sich immer die Liegeplätze in den wärmenden Strahlen und dösen genüsslich vor sich hin. 

Unser Pensionshund Floyed hat sich aus seinem Auslauf heraus mit Idefix und Bella angelegt, die ihre Terrasse gegenüber haben. Die drei sind wie wild auf und abgesprungen und haben sich angekläfft. Wenigstens hat das Ganze Bobo und Armani nicht interessiert, die beiden haben ganz friedlich in ihren Körbchen im Zimmer gelegen und geschlafen. Als sie dann in einem Auslauf neben Floyed waren und die Gelegenheit hatten, sich am Zaun zu beschnüffeln war alles wieder gut. Vor allem Bobo und Floyed haben sich sehr freundlich begrüßt.

Unsere Pensionshündin Dixie hätte heute abgeholt werden sollen. Wir haben nichts von den Leuten gehört, sie sind einfach nicht gekommen. Hoffentlich ist ihnen nichts passiert!

Michi war am Abend noch lange bei Paul im Zimmer und hat mit ihm gekuschelt. Das hat ihm richtig gut getan, er hat sich auf den Rücken gedreht und wohlig gegrunzt während Michi ihm den Bauch gekrault hat.

Henry und Orsa waren am Abend in den Ausläufen während Michi diese aufgeräumt hat. Durch die Rennspiele und das Buddeln hatten wir leider schon wieder viele Stellen, die richtig matschig waren und so hat Michi die Spähne, die die Hunde zur Seite geschoben haben, wieder neu verteilt. Henry fand das total spannend, immer wieder rannte er von einem Hügel zum nächsten, hat neugierig Rechen und Schubkarre beschnuppert und sich gefreut, einfach dabei zu sein. Orsa hat das Treiben liegend beobachtet und ist nur ab und an zu Michi gekommen um zu schaun, ob es noch Leckerlies gibt.

Georgie und Kiki waren viel in den Ausläufen. Kiki hat ruhig in der Gegend herumgeschnüffelt, Georgie hat ein paar Radfahrer verbellt, war ansonsten aber relativ entspannt.

Findus und Jaque waren gemeinsam mit Irmi und ihrem Mann unterwegs. Nachdem Findus die Radfahrer zu viel waren, haben sich die beiden entschieden auf einen gemütlichen Waldweg abzubiegen. Dort hat es beiden richtig gut gefallen, sie waren über eine Stunde unterwegs und haben nachher total gemütlich in ihrem Zimmer geschlafen.

Felix ist ins Zimmer Nr. 9 im Erdgeschoß umgezogen. Er findet es richtig klasse dort. Geplant war, dass Amy mit ihm gemeinsam in das Zimmer zieht, aber es kam anders. Amy hatte heute solche Bauchschmerzen, dass sie richtig aufgeschrien hat als sie aufgestanden ist. Als wir sie dann abgetastet haben war gar nichts. Also ist Michi ein Stück mit ihr spazieren gegangen. Zunächst ist Amy ganz freudig mitgegangen als ob nichts wäre. Auf der Wiese hat sie sich dann hingesetzt und als sie wieder aufstand, hat sie wieder aufgeschrien vor Schmerzen. Also sind wir sofort mit ihr zur Tierärztin gefahren. Dort wurde festgestellt, dass sie einen komplett aufgeblähten Darm hat. Beim Röntgen sah man, dass sie Kroketten im Bauch hat (Leckerlies, die sie offensichtlich nicht verträgt). Sie bekommt jetzt in den nächsten Tagen Schmerzmittel und wird sich hoffentlich schnell erholen. Auf dem Weg zum Tierarzt und zurück war sie richtig süß und ist total niedlich auf dem Beifahrersitz mitgefahren, das fand sie total klasse! Wie sie an die Kroketten gekommen ist, ist uns ein Rätsel… Jedenfalls haben wir sie zum Ausruhen erst mal wieder in ihr vertrautes Zimmer gebracht, in dem sie zwar allein, aber sehr zufrieden ist.

Carola hat für uns mittags den Stall übernommen, damit Sebastian zum Tierarzt fahren konnte. DANKE, Carola, für Deinen raschen Einsatz!!

Lucky, Schokolato, Dixie und Lavida haben viel im Auslauf getobt. Die vier verstehen sich richtig gut und haben viel Spaß miteinander.

Santo und Shilo waren nacheinander mit Julia unterwegs und haben ihren Spaziergang auch sehr genossen.

Der Hufschmied war heute morgen bei den Pferden. Alle waren super brav und haben die Pediküre richtig genossen. Am Abend, als Michi Lifrase seine Heucobs vor dem Paddock geben wollte, damit er ungestört von Gowinda und Wallace fressen kann, haben Wallace und Lifrase ihr einen Strich durch die Rechnung gemacht. Weder Wallace noch Lifrase haben auch nur ein Auge auf die vorbereiteten Heucobs geworfen, sondern sind aus dem Paddock rausgestürmt und haben auf der Nachbarswiese gegrast. Offenbar schmeckt das Gras dort besser als auf der eigenen Koppel... Nachdem Michi keine Chance hatte die beiden alleine wieder zurück zu bringen, ist Lothar gekommen, um ihr zu helfen. Gemeinsam konnten sie die beiden Ausreißer dann wieder einfangen. VIELEN DANK für Deine Hilfe, Lothar!

Am Abend waren wir alle mit Silja essen, die heute ihren letzten Arbeitstag bei uns im TierHeim hatte! Liebe Silja, wir sind traurig, dass Du gehst und wünschen Dir alles Gute für Deine Zukunft und freuen uns, wenn Du bald mal wieder vorbei kommst!

Mittwoch, 16. April 2014

Spazieren waren leider nur Paul und Santo, da wir heute diverse Hundevergesellschaftungen gemacht haben und uns wichtig war, diese neuen Konstellationen auch wirklich zu beaufsichtigen.Außerdem waren leider keine Helfer da. Aber natürlich waren alle Hunde in den Ausläufen und im Hof.

Mit Giza waren Michi und ich in der Futterküche, wo wir eine kurze Besprechung hatten und Giza uns Gesellschaft geleistet hat, denn die Futterküche ist nach wie vor einer ihrer Lieblingsorte. Natürlich hat sie leckere Sachen gefunden und auch immer etwas davon von uns bekommen.

Orsa und Henry waren jeweils gemeinsam mit Michi im Auslauf und haben eine Leckerliesuche abgesucht und anschließend viel gekuschelt.
 
Santo war auf seinem Spaziergang mit Doris richtig entspannt. Er war einfach glücklich unterwegs zu sein und alles abschnüffeln zu können. Nach dem Spaziergang hat Doris noch mit ihm gekuschelt, er hat sich dabei richtig an sie angeschmiegt und war total zufrieden.

Als Doris danach noch mit Paul spazieren gegangen ist, sind den beiden auf einer Wiese neben der Straße ein paar Kühe begegnet. Als die Kühe näher zum Zaun kamen, war Paul ganz aufgeregt und hat einen seiner seltenen Beller losgelassen. Die Kühe haben sich davon aber nicht beeindrucken lassen und so wollte Paul nur noch schnell weiter…

Am Nachmittag haben wir Findus, Jaque und Latjak zur weiteren Vergesellschaftung zusammen in einen Auslauf gelassen. Findus und Jaque waren sofort begeistert voneinander und haben die ganze Zeit total niedlich miteinander gespielt, Latjak und Findus haben sich vorsichtig beschnüffelt und waren freundlich zueinander, haben aber noch nicht miteinander gespielt. Am Nachmittag sind Jaque und Findus dann gemeinsam ins neue Zimmer gezogen. Die beiden haben sich dort auf Anhieb wohl gefühlt und waren sehr entspannt.

Im Nachbarauslauf haben wir es wieder mit Lavida, Schokolato, Lucky und Dixie versucht. Da hat auch alles super geklappt. Die vier toben durch den Auslauf und machen auch immer wieder Pausen, in denen sie einfach nur daliegen oder herumschnüffeln. Lavida, Schokolato und Lucky sind anschließend gemeinsam in ein großes Zimmer umgezogen.

Georgie hat sich riesig gefreut als Michi aus dem Stall zurück kam. Er war gerade im Hof und ist schnurstracks auf sie losgestürmt und hat sie fast umgenietet vor lauter Freude. Als Michi in die Knie gegangen ist, hat er jede Menge Küsschen verteilt und konnte gar nicht genug Streicheleinheiten kriegen. Kiki hat den Aufenthalt im Hof auch sehr genossen und hat viel mit Sebastian gekuschelt.

Bella, Bobo und Armani haben wieder wie wild in ihrem Auslauf getobt und ordentlich umgegraben, vor allem Bobo liebt es zu buddeln. Idefix war es heute viel zu kalt. Er ist immer nur kurz raus um seine Geschäfte zu erledigen und hat sich dann wieder in sein Körbchen gekuschelt.

Luisa hat mit Findus im Auslauf gespielt. Die beiden machen gerne wilde Rennspiele und balgen sehr süß miteinander. Das einzige Problem mit den beiden ist, dass Luisa auf Findus umadressiert, wenn sie sich über irgendjemandem im Nachbarauslauf aufregt und Findus in diesem Moment zu dicht bei ihr steht. Darum halten wir die beiden immer genau im Auge und nehmen natürlich mit der Belegung des Nachbarauslaufes Rücksicht.

Felix und Amy haben wieder viel gemeinsame Zeit mit Schnüffeln im Auslauf verbracht.

Heute ist auch unser neuer Pensionsgast Floyed angereist. Er ist ein total lieber Kerl, nur Theresa, Susanna und Dennis fanden ihn anfangs gar nicht prickelnd und haben ihn ziemlich energisch am Zaun angekläfft. Floyed hat sich davon aber nicht beeindrucken lassen und schließlich standen alle vier friedlich am Zaun und haben sich beschnüffelt.

Bei den Interessenten von Shilo habe ich gemeinsam mit Sandra die Vorkontrolle gemacht, die sehr positiv verlief. Die Leute sind sehr nett und wohnen traumhaft schön gelegen in den Bergen. Shilo wird es dort sicher gut haben - er darf in drei Tagen umziehen. Wir freuen uns für ihn!

Wallace fängt an, sich ganz vorsichtig an die Heucobs von Lifrase anzuschleichen und davon zu fressen. Er hat nur das Problem, dass er erstmal von Lifrase weggedrängt wird und wenn er es dann von der anderen Seite probiert, Gowinda im Weg steht, der auch immer darauf wartet ein paar Heucobs abzukriegen. Wir werden die beiden ab jetzt auf die Weide tun bis Lifrase in Ruhe aufgefressen hat. Am Morgen hat Michi Sternchen und Isabella geputzt. Bei Sternchen scheint der Fellwechsel schon fast abgeschlossen zu sein, Isabella hingegen verliert noch Haare ohne Ende.

Dienstag, 15. April 2014

Spazieren war leider nur Gerti, da keine Helfer da waren. Aber natürlich waren alle Hunde in den Ausläufen und im Hof.

Als Santo mittags durch den Hof gestreunt ist, ist er immer wieder zu dem Auslauf gegangen, in dem Bella, Armani, Idefix und Bobo waren. Er hat sich dort gegen den Zaun gedrückt und ist dann langsam vor dem Auslauf auf und ab gegangen. Bella und Armani waren davon total begeistert und sind schwanzwedelnd mit ihm mitgegangen und haben ihn dabei abgeschnuffelt. Idefix und Bobo hat das nicht interessiert, sie haben weiter ihr Ding gemacht.

Am frühen Nachmittag gab es einen kurzen Schneesturm, in dieser Zeit waren die Ausläufe leer und nur Donna lief durch den Hof. Ihr gefiel es sichtlich, alles abschnüffeln zu können und unsere ganze Aufmerksamkeit für sich allein zu haben.

Dennis hatte eine ziemlich eindeutige Meinung zu dem Wetter. Als wir gerade das Zimmer von ihm und den Mädels sauber machen wollten, liefen Susanna und Theresa sofort in einen Auslauf, als wir die Tür öffneten. Dennis dagegen wollte um nichts in der Welt rausgehen und blieb stoisch gelassen auf seiner Couch liegen. Er hat Sebastian beim Putzen beobachtet und war zufrieden damit, nicht raus zu müssen.

Luisa hat einen neuen Lieblingsplatz im Hof gefunden. Sie lag heute die ganze Zeit auf der Holztruhe vor dem Bürofenster und hat von dort aus die Straße beobachtet. Außerdem hat sie immer wieder von draußen ins Büro reingeschaut, wo wir gerade Büroarbeiten zu erledigen hatten. Sie sah richtig süß dabei aus.

Gerti hatte Besuch von ihren Interessenten, die sie adoptieren möchten. Sie waren lange mit ihr spazieren und total begeistert von ihrer lieben Art. Die Familie überlegt jetzt, ob sie  auch Latjak aufnehmen können, da Gerti und er sehr aneinander hängen und sie Latjak auch super finden. Wir würden uns natürlich sehr für die beiden freuen!

Gerti, Latjak und Jaque haben am Abend Findus kennengelernt. Findus ist etwas zu stürmisch auf Gerti zugerannt, woraufhin sie ihn kurz angeknurrt hat. Danach hatte Findus einen riesigen Respekt vor Gerti und ist nur noch vor ihr weggelaufen. Latjak und Findus haben sich kurz beschnuppert und dann nicht weiter beachtet. Jaque hingegen war hin und weg von Findus. Die zwei haben so lieb miteinander auf der Couch gespielt. Jaque hat Findus auch gleich gezeigt, wie man auf der Couch graben muss, damit man sich unter den Decken verstecken kann.

Schokolato und Lucky haben Lavida im Hof kennengelernt. Die drei fanden sich auf Anhieb super und haben Fangen und Verstecken gespielt. Weil Pensionshund Dixie, die immer mit Schokolato und Lucky im Auslauf ist, dann etwas traurig alleine im Auslauf nebenan lag, haben wir auch sie mit Lavida bekannt gemacht und auch die beiden verstanden sich gut. So sind alle vier Hunde gemeinsam durch den Auslauf getobt.

Montag, 14. April 2014

Spazieren waren Henry, Orsa, Paul, Santo und Luisa. Die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza war ich im Auslauf 2 und im Hof, wo wir Leckerchensuchspiele gemacht und gekuschelt haben.

Paul hat sich auf der Wiese über das mittlerweile lang gewachsene Gras gefreut. Mit der Schnauze dicht am Boden hat er schnellen Schrittes das Gras auseinander gepflügt und immer wieder seinen Kopf vor Begeisterung geschüttelt. Er wäre sicher gern noch stundenlang unterwegs gewesen.

Gerti, Latjak und Jaque haben im Hof eine nette Familie kennen gelernt, die sich für einen Hund interessieren. Latjak war so mutig, dass er sogar Leckerchen direkt aus der Hand genommen hat und dabei ganz entspannt blieb. Gerti und Jaque konnten gar nicht genug bekommen von der Aufmerksamkeit der Leute, sie haben sich riesig über den Besuch gefreut. 
Lucky und Schokolato waren im Auslauf, als Lucky herzzerreißend zu schreien begonnen hat. Sebastian hat gesehen, wie er sich beim Spielen den rechten Vorderlauf gestoßen hat. Zuerst haben wir uns große Sorgen gemacht, ob er sich etwas gebrochen hat, da er wirklich fürchterlich geschrien hat. Sobald aber die Auslauftür aufging, rannte er heraus, als wäre nie etwas gewesen, da waren wir ganz schön erleichtert.

Santo war am Vormittag bei seinem Spaziergang sehr entspannt und ruhig. Heute schien er einfach Lust zu haben, langsam den Weg entlang zu schlendern und alles sehr genau zu beschnüffeln. Zum Ende des Spaziergangs hat er sich ausgiebig auf den Wiesen gewälzt.

Findus und Lavida konnten heute gar nicht genug davon bekommen, Sebastian abzuschnüffeln, denn der hatte am Vormittag mit einem zukünftigen Pensionshund einen "Schnuppertermin" und ist dann anschließend in den Auslauf von Findus und Lavida zum Absammeln gegangen. Die beiden haben ihn intensiv beschnuppert und waren dabei sehr aufgeregt - dieser Hund muss unglaublich gut riechen.

Luisa war lange mit Michi spazieren. Sie hat sich unendlich gefreut über den langen Ausgang. Wie immer war ihr Benehmen großartig und es war wunderschön zu sehen, wie sie im Laufe des Spaziergangs immer mehr aufgeblüht ist. Am Bach hat Michi Leckerchen für sie versteckt, die sie alle mit Begeisterung gefunden hat.

Bei Felix und Amy hat man mal wieder gut die Unterschiede im Charakter und Wesen beobachten können: Als die beiden im Hof waren, war Felix ständig in Bewegung und hat alles genau untersucht, am genauesten natürlich mal wieder die Tür zur Futterküche. Amy dagegen sucht sich lieber einen geschützten Platz und beobachtet dann das Treiben im Hof.

Shilos Interessenten haben am Vormittag zugesagt. Wir hoffen so sehr, dass diesmal bei der Vorkontrolle alles gut geht. Shilo ist so ein lieber Kerl, der einfach nicht für das TierHeim gemacht ist. Er braucht Leute, denen er seine ganze Liebe schenken kann.

Sonntag, 13. April 2014

Spazieren waren Henry, Orsa, Giza und Amy. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza waren Silja und ich auf der großen Wiese, wo Giza wie immer viel Spaß hatte.

Amy hatte Besuch von Filou, einem Beagle, den wir vor Jahren vermittelt haben. Sein Leute (Simon, Andrea und Simon`s Mutter) sind mit beiden Hunden spazieren gegangen. Es war total niedlich, wie Amy schwanzwedelnd auf Filou zugegangen ist und die beiden sich sofort total nett beschnuppert haben. Anschließend haben alle einen schönen Ausflug gemacht.

Orsa hat morgens Anna im Hof getroffen, die beiden standen sich zum ersten Mal gegenüber, ohne dass Orsa an der Leine war. Orsa war sehr freundlich und entspannt, nur warum Anna die Hände nicht aus der Hosentasche nahm um ihr ein Leckerli zu geben, hat sie nicht verstanden. Um sicher zu gehen, dass es zu keinen Missverständnissen kommt, behält Anna ihre Hände vorerst bei sich, das Leckerli geben aus der Hand kommt erst später. Nachmittags war Orsa mit Michi in der Futterküche, was immer spannend für sie ist.

Henry war lange mit Michi im Hof, dabei war er wie immer unglaublich verkuschelt und hat die Zuwendung sehr genossen. Später hat Michi ihn noch im Auslauf 5 besucht und sich dort nochmals mit ihm beschäftigt.

Lavida und Findus haben mit Shilo das Zimmer getauscht. Jetzt haben die beiden mehr Platz und einen größeren Balkon und Shilo hat dafür die Gesellschaft von Luisa im geteilten Doppelzimmer. Shilo und Luisa vertragen sich gut, sie sind entspannt miteinander. Ob sich durch den Platzgewinn das etwas angespannte Verhältnis von Lavida und Findus verbessert, werden wir in den nächsten Tagen sehen. Luisa schien wieder wacher zu sein als gestern, sie hat die Veränderungen in ihrem Zuhause genausestens beobachtet.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren lange mit Michi und Anna im Hof. Bobo hat sich dabei stets in der Nähe von den beiden aufgehalten, wo er es sich im Hof gemütlich gemacht und in der Sonne gedöst hat. Schön zu sehen, dass sich Bobo mittlerweile in der Gesellschaft von Menschen so gut entspannen kann. Bella hat natürlich jede Streicheleinheit abgeholt, die sie bekommen konnte. Genauso wie Idefix, der sich über jedes Würstchen gefreut hat, das ihm zugesteckt wurde. Armani war währenddessen damit beschäftigt den Hof genauestens zu erkunden und hat aus allen möglichen Ecken Kleinigkeiten herausgetragen, mit denen man spielen könnte. Dann war auch noch Frau Schatz bei den vieren zum Kuscheln und so war ihr Tag perfekt.

Theresa, Susanna und Dennis haben die Sonne genossen. Sie waren viel in den Ausläufen vorne, wo sie alle drei am Zaun lagen und dem Geschehen im Hof aufmerksam zugesehen haben.

Georgie ist richtig gut drauf. Er darf wieder in alle Ausläufe und muss keine Medikamente mehr nehmen, die seine Verdauung zusätlich belasten. Die Leckstelle an seinem Bauch verheilt gut, es wachsen ihm sogar schon wieder Haare. Mit glänzenden Augen holt er sich Streicheleinheiten ab und hat sichtlich weider mehr Spass, was uns riesig freut.

Kiki war lange in ihrem Lieblingsauslauf 5 und das sogar bei Regen am Morgen. Wir haben anfangs vermutet, dass sie vielleicht so lange draußen bleibt, weil sie aus Gewohnheit nicht selbständig den Weg ins Zimmer zurück geht, denn wenn sie mit Georgie gemeinsam im Auslauf ist, sind die Zimmertüren verschlossen. Aber als Kiki dann selbständig rein und raus ging, wurde uns klar, dass wir falsch lagen und sie einfach gerne draußen war.

Paul war lange mit Anna im Hof. Er hilft ihr dann immer bei allen möglichen Aufgaben, ob es den Hof absammeln oder das Pflaster kehren ist. Am liebsten hilft er ihr aber dabei den Pferdeleckerlivorrat möglichst schnell kleiner werden zu lassen.

Latjak, Gerti und Jaque haben sich wieder in den Ausläufen verausgabt. Sie spielen so ausdauernd miteinander, dass man sie kaum jemals ruhen sieht, außer wenn man sich am Abend ganz leise an ihre Zimmertür pirscht um das Licht auszumachen. Da liegen sie dann wie die kleinen Kinder im tiefsten Schlaf.

Donna hatte Besuch von Frau Schatz und später von Andrea, Anna und Simon`s Mutter. Sie hat sich über die viele Aufmerksamkeit total gefreut.

Lucky und Schokolato haben in den Ausläufen momentan Gesellschaft von Pensionshündin Dixie. Als Anna die drei am Nachmittag zurück in ihre Zimmer, die nebeneinander liegen, bringen wollte, ging Dixie mit in das Zimmer von Lucky und Schokolato als wäre es das Selbstverständlichste der Welt. Auch Lucky und Schokolato haben sich gar nicht gewundert, die drei sind echt ein gutes Team.

Samstag, 12. April 2014

Spazieren waren bei dem herrlichen Wetter Lucky, Schokolato, Paul (2x), Santo (2x), Henry, Orsa, Luisa, Lavida, Giza und Shilo. Mit Giza waren Michi und ich auf dem Hundeplatz, wo sie wieder viel Spaß hatte.

Franz, der zum Helfen da war, war bei Latjak, Gerti, Jaque, Lucky, Schokolato, Amy und Paul zum Kuscheln und hat uns dann noch beim Füttern geholfen. Alle Hunde haben sich richtig gefreut ihn zu sehen, nur Amy war noch sehr vorsichtig, sie braucht einfach etwas Zeit um auf neue Menschen zuzugehen. DANKE, Franz, für`s Vorbeischauen!

Am Abend hatte Amy Besuch von Irmi. Da Irmi leckere Wurst dabei hatte, ließ  Amy sich schnell davon überzeugen, dass Irmi in guter Absicht kommt und hat sich nach einiger Zeit sogar schon etwas streicheln von ihr lassen.

Shilo war mit Clemens und seiner Tochter Selina spazieren. Shilo ist Kindern gegenüber sehr freundlich und süß und so hatte Selina richtig Spaß mit Shilo, der jede Streicheleinheit genossen hat, die er bekommen konnte. Abends hatte er Besuch von Irmi und Peter, denen er alle seine Tricks gezeigt hat, um an die leckere Wurst zu kommen. "Sitz", "Platz", "Pfote"... man ist ja kreativ, um an Leckerchen zu kommen.

Paul hat sich sehr über den Spaziergang mit Irmi und Peter gefreut. Er wollte gar nicht umdrehen und wurde auf dem Rückweg immer langsamer. Schließlich ist ihm aber doch irgendetwas eingefallen, was ihn angespornt hat und er kam schwazwedelnd wieder bei uns hereinspaziert.

Lavida und Findus haben zur Zeit immer wieder etwas Schwierigkeiten miteinander. Seit zwei Tagen fällt uns auf, dass beide ab und zu umadressieren, wenn sie etwas aufregt und Lavida weist Findus sehr grob zurecht, wenn er ihr in manchen Situationen zu nahe ist. Findus scheint das gar nicht zu gefallen, er hatte phasenweise kaum Lust sich zu bewegen, was sehr untypisch für ihn ist. Zwischendurch spielen sie dann aber wieder sehr nett miteinander. Wir werden das genau beobachten und denken über eine neue Vergesellschaftung nach, so dass sich die beiden z.B. nur noch zum Spielen im Auslauf treffen, aber nicht mehr gemeinsam wohnen. Um Lavida und Findus etwas Pause voneinander zu geben, war Anna mit Lavida auf der großen Wiese. Dort war sie sehr aufmerksam und durchwegs sehr gut leinenführig. Sie liebt es sich zu wälzen und viel zu schnüffeln. Der Spaziergang hat ihr richtig Spass gemacht, danach war sie aber sehr aufgedreht.  

Lucky und Schokolato haben unseren Pensionsgast Dixie, eine Beagle Dame, kennengelernt. Die drei verbrachten viel Zeit zusammen in den Ausläufen und waren richtig süß miteinander. Die gemütliche Dixie hat mit den beiden quirligen Buben richtig Spaß gehabt, es war ein sehr entspanntes Miteinander. Es ist immer schön, wenn unsere Hunde jemand neuen kennen lernen dürfen und auch wenn unsere Pensionsgäste nicht den ganzen Tag alleine sein müssen.

Als Anna in der Früh am Zimmer von Luisa  vorbei kam, sah sie, wie sie völlig bewegunglos die Wand anstarrte, dabei den ganzen Körper zur Wand gerichtet. Um sie aus dieser Starre zu holen, haben wir ein paar Leckerchen für sie versteckt, die sie auch mit Begeisterung abgesucht hat. Danach sind wir mit ihr auf die große Wiese gegangen. Dabei war sie, wie immer beim Spazierengehen, ein Bilderbuchhund. Radfahrer stören sie überhaupt nicht, sie genießt einfach nur die Zeit an der frischen Luft. Sie hat sich viel gewälzt und viel geschnüffelt. Nach den ersten paar Minuten draußen ist ihre Stimmung deutlich besser geworden und sie hat richtig zu grinsen begonnen. Als dann auch noch einige Leckerchen im Gras zu finden waren und sie mit Anna etwas rennen konnte war der Tag gerettet. Am Nachmittag hat sie noch ihren Kumpel Findus im Auslauf zum Spielen getroffen. Es war richtig süß, wie sich die beiden gefreut haben sich zu sehen. Abends lag Luisa dann entspannt in ihrem Körbchen, keine Spur mehr von dem traurigen Gesicht am Morgen.

Santo machte abends einen langen Spaziergang mit Janina, von dem er freudestrahlend zurück kam. Er hat einfach unglaublich viel Energie. Nach der Rückkehr hat er noch mit Linda gespielt, bis sie ihm dann zu grob wurde und er sie mit einem Brummen zurechtgewiesen hat. Linda, das Riesenbaby, muss noch so viel lernen wenn es um das Spielen mit anderen Hunden geht, sie ist noch viel zu wild.

Henry war mit Silja auf der Straße unterwegs, als plötzlich ein Radfahrer stehen blieb um nach dem Weg zum Chiemsee zu fragen. Henry hat Silja ganz aufmerksam angeschaut, natürlich sofort ein Leckerlie dafür bekommen und ist dann ganz ruhig geblieben, bis Silja den Weg erklärt hatte und der Radfahrer wieder weiter gefahren hat. Auch mit Orsa war Silja wieder auf der Wiese. Die benachbarten Kühe fanden Orsa total spannend und so kamen alle zum Zaun gerannt. Orsa fand das richtig cool und hat die Rindviecher neugierig beobachtet.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben wieder viel im Auslauf getobt. Bobo hat sich einen Strauch ausgesucht, an dem er sich den Rücken geschubbert hat. Anschließend hat er sich in den Hackschnitzeln gewälzt und dabei genüsslich gegrunzt. Echt niedlich!

Georgie und Kiki waren wieder viel gemeinsam im Auslauf. Georgie bellt zwar immer wieder wenn Radfahrer vorbeifahren, aber er ist lange nicht mehr so hektisch und rennt nicht mehr panisch herum wenn ein Radfahrer kommt. Georgie liebt den Quitschwaschbären, den er von seiner Patin bekommen hat. Sobald man den Stoffwaschbären in die Hand nimmt rennt er sofort ins Zimmer und freut sich. Und auch wenn der Bär im Zimmer liegt, wenn er rein kommt, rennt er sofort hin um zu schauen, ob alles ok ist mit ihm. Total süß!

Als Michi abends aus dem Stall kam, hat sie Susanna, Theresa und Dennis ihren Auslauf aufgemacht, den die drei über Nacht nutzen können. Theresa und Susanna haben sich gemeinsam vor Michi hingestellt um gestreichelt zu werden. So hat Michi ihnen ganz lange die Hälse gekrault, wobei die beiden Mädls genüsslich die Augen zugedrückt haben und gar nicht genug kriegen konnten. Dennis hat in der Zwischenzeit den Auslauf abgeschnuppert.

Latjak, Gerti und Jaque waren gerade im Auslauf, als wir Amy zu uns in den Hof geholt haben. Jaque wollte unbedingt zu Amy, was er dann auch durfte. Die beiden haben sich erst vorsichtig beschnuppert, als Jaque für Amy zu aufdringlich war, hat sie ihm kurz die Zähne gezeigt, was er sofort akzeptiert hat. Er hat gleich abgedreht und ist ruhig über den Hof getapselt, während Amy an einer anderen Stelle geschnüffelt hat. Völlig entspannt!

Der Stall wirkt irgendwie nicht mehr vollständig seit Lanzelot nicht mehr da ist. Als Michi morgens in den Stall kam waren Lifrase, Gowinda und Wallace bereits auf der Koppel. Sternchen und Isabella haben schon auf ihr Futter gewartet und Michi mit einem freundlichen Wiehern begrüßt. Gowinda, Lifrase und Wallace sind erst von der Koppel hereingekommen, als sie den Besen gehört haben, denn nach dem Kehren gibt es immer ihr Futter. Richtig schlau! Michi hat morgens Sternchen, Wallace und Gowinda geputzt, am Abend hat sie Wallace das Mittel gegen Mücken auf den Rücken aufgetragen. Dazu muß man ihn richtig überlisten, denn sobald er die Flasche auch nur sieht, haut er ab. Letztendlich hat es Michi aber doch geschafft, ihm das Mittel aufzutragen und er hat das, abglenkt durch ein paar Leckerchen, ruhig über sich ergehen lassen.

Freitag 11.April 2014

Spazieren waren Paul, Orsa, Henry, Donna, Giza und Santo. Die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen. Giza war mit Michi an ihrer Badestelle, wo sie Würstchen aus dem Wasser gefischt und ganz aufmerksam die Strömung beobachtet hat. Giza betrachtet die Wasseroberfläche wirklich in einer Art Meditation, es ist richtig niedlich anzusehen. Sie verharrt minutenlang und macht einen ganz entrückten Eindruck.

Mit Orsa und Henry waren Michi und Silja gemeinsam auf der Wiese. Orsa hat sich so gefreut wieder mal mit Henry gemeinsam unterwegs sein zu können, dass sie den ganzen Weg zur Wiese gerannt ist. Orsa hat sich gefühlte hundert Mal in der Wiese gewälzt und dabei ein breites Grinsen im Gesicht gehabt. Henry hat Mauselöcher untersucht und Leckerlies gefunden, die Silja für ihn versteckt hatte. Beide machten einen sehr zufriedenen Eindruck, als sie zurück ins TierHeim kamen.

Doris war während der Morgenrunde mit Paul unterwegs, der gerne mitgegangen ist und den Spaziergang sichtlich genossen hat.

Georgie hat am Abend lange mit Silja und Michi gekuschelt. Er ist wieder richtig gut drauf, seine Blähungen haben aufgehört und er wirkt sehr entspannt und zufrieden. Kiki und er waren lange im Hof mit uns und haben viel mit uns gekuschelt.

Bobo hat sich riesig gefreut als Michi morgens aus dem Stall zurückgekommen ist. Er hat richtig "gesprochen" vor Begeisterung, als er ihr entgegen gelaufen ist. Am Nachmittag waren Interessenten da, denen wir unter anderen auch Armani und Bella vorgestellt haben. Bobo und Idefix waren mit im Hof. Als wir die vier dann wieder ins Zimmer bringen wollten,  traute sich Bobo nicht mehr an den Leuten vorbei. Also ist Michi mit ihm hinten um das Gebäude herum gegangen. Er war total süß und hat sie alle paar Meter vorsichtig angestupst und sich kurz kraulen lassen.

Theresa, Susanna und Dennis waren im Auslauf während Anna sich mit Linda auf die Terasse von Linda`s Zimmer gesetzt und ihr aus einem Buch vorgelesen hat. Theresa hat sich ganz nah zu den beiden an die Tür zum Auslauf gelegt und sehr aufmerksam zugehört. Dann ist sie seelenruhig eingeschlafen.

Findus und Lavida haben die Interessenten auch kennengelernt. Lavida war total begeistert von den Leuten und ist sofort stürmisch hingerannt und hat Küsschen verteilt und auch Findus war total verschmust und hat sich riesig über soviel Aufmerksamkeit gefreut.

Latjak, Gerti und Jaque waren lange im Hof mit uns und haben ausgiebig miteinander gespielt. Jaque hat sich am Zaun mit Amy angefreundet, die ihn erstmal angebellt hat, dann aber festgestellte, dass Jaque ein ganz lieber ist. Die beiden haben sich freundlich beschnuppert und auch Felix, der mit Amy im Auslauf war, hat sich riesig gefreut und hat zuerst begeistert mitgeschnuppert und dann freundliche Rennspiele mit Jaque am Zaun veranstaltet.

Auch Luisa hat sich riesig gefreut im Hof mit dabei sein zu dürfen. Sie ist sehr verschmust und sucht viel Zuwendung. Im Auslauf hat sie wieder ausgiebig mit Findus getobt.

Donna war mit Doris spazieren. Die vielen Radfahrer hat sie artig am Rand sitzend vorbei gelassen, wofür sie auch gleich Leckerchen bekam.

Santo war zwei Mal unterwegs, ein Mal mit Sebastian und ein Mal mit Doris. Sebastian war mit ihm im Wald und am Weiher. Wasser findet Santo richtig spannend. Minutenlang steht er ganz ruhig da und beobachtet die Wasseroberfläche, ähnlich meditativ wie Giza.

Lucky und Schokolato waren viel im Hof. Schokolato geniesst es den Hof bis ins kleinste Detail abzuschnüffeln. Lucky ist einfach nur froh bei uns Menschen sein zu dürfen und zu kuscheln.

Shilo hat sich am Zaun sehr freundlich mit Kiki beschnüffelt und sie nett angewedelt. Kiki fand Shilo auch gleich toll und hat ihn freundlich begrüßt und beschnuppert, was bei ihr schon eine Ausnahme ist, weil sie von den meisten anderen Hunden gar nicht begeistert ist und lieber ihre Ruhe haben möchte.

Lifrase, Gowinda und Wallace vermissen Lanzelot. Sie gehen immer wieder zu seiner Box und schauen rein, als ob er noch da wäre. Isabella und Sternchen durften heute wieder auf ihre Koppel. Nachdem sie vorgestern ausgebüchst waren und eine Stunde lang auf der üppigen Wiese gegrast hatten, haben wir sie vorsichtshalber einen Tag nicht raus gelassen um sicher zu gehen, dass sie keinen Reheschub bekommen. Michi hat die Koppel aufgemacht und die beiden sind wie wild losgallopiert und zu der Stelle gerannt, an der vorgestern der Zaun kaputt war. Ganz enttäuscht haben sie festgestellt, dass das Fluchtloch wieder zu ist und haben sich mit dem Gras auf der Koppel zufrieden gegeben.

Donnerstag, 10. April 2014

Spazieren waren Orsa, Henry, Shilo, Donna und Santo. Die anderen Hunde waren in den Regenpausen in den Ausläufen und im Hof.

Sebastian war am Morgen mit Santo, Donna und Shilo spazieren, die ihren Spaziergang trotz des Regens genossen haben. Donna hat wieder fleißig Mäuse gesucht und fand es super, dass nicht so viele Radler unterwegs waren und man in Ruhe gehen konnte. Shilo hatte eine Leckerlisuche an einem Hochsitz auf der Wiese.

Henry und Orsa waren mit Silja unterwegs. Orsa war auf der großen Wiese und wollte sich nicht ein einziges Mal wälzen, weil es sogar ihr zu naß war. Mit Henry war Silja auf dem Weg spazieren. Es ist immer wieder verblüffend, wie ruhig und gelassen er auf Autos und Radfahrer reagiert und auch die Autobahn interessiert ihn überhaupt nicht, statt dessen hat er das Ufer des Weihers unsicher gemacht und nach Ratten und Mäusen Ausschau gehalten.

Am Nachmittag war Irmi bei Amy, Santo und Paul zum Kuscheln. Amy war anfangs zurüchhaltend, hat sich dann aber doch von Irmi streicheln lassen und Leckerlis genommen. 

Giza war im Auslauf 2 mit mir. Leider hat es aber schon nach kurzer Zeit wieder so heftig angefangen zu regnen, dass ich sie zurück in ihr Zimmer gebracht habe. Dort hat sie ein großes Rinderohr bekommen, mit dem sie im Zimmer herumgespielt hat, bevor sie es fraß.

Lucky und Schokolato waren viel im Hof mit uns. Lucky nutzt jede Gelegenheit von uns gestreichelt zu werden und Leckerlis abzustauben. Schokolato ist viel mit Schnüffeln beschäftigt und sucht am liebsten das Gartenhäuschen nach Mäusen ab. Aber sobald man ihn ruft, kommt er sofort angeflitzt und freut sich über Streicheleinheiten.

Findus und Luisa haben sehr lieb im Auslauf gespielt. Immer wieder spielen sie Fangen oder Verstecken. Luisa tut der Kontakt zu Findus sehr gut, danach ist sie immer zufrieden und strahlt über das ganze Gesicht. 

Georgie hat von seinen Paten eine große Tasche mit Pferdeleckerchen und 2 neue Kuscheltiere bekommen. Als Silja am Abend bei ihm zum Kuscheln war, hat sie ihm die Spielsachen mitgebracht. Er hat sie ausgiebig beschnuppert und dann ganz vorsichtig in sein Körbchen getragen. Sehr süß!

Am Stall herrscht eine seltsam ruhige Stimmung! Lanzelot fehlt einfach….

Mittwoch, 09. April 2014

Spazieren waren Paul, Giza, Santo (2x), Lucky, Schockolato und Pensionshund Champ. Mit Giza haben Sebastian und ich einen Ausflug zum Hundeplatz gemacht, was Giza natürlich klasse fand. Sie ist über die Geräte gegangen und über die große Wiese geflitzt. Außerdem habe ich viel mit ihr gekuschelt. Sebastian hat sie dann zurück ins TierHeim gefahren.

Janina war mit Paul und Santo unterwegs. Paul hatte super gute Laune und hat auf dem Rückweg eine Plastikflasche gefunden, die er bis ins TierHeim getragen hat.

Julia war mit ihrer Freundin mit Schokolato und Lucky spazieren. Schokolato war vor lauter Vorfreude so aufgeregt, dass Silja ihm kaum das Geschirr anziehen konnte. Unterwegs waren beide sehr brav und haben alles ausgiebig erkundet. Julia war anschließend noch mit Santo eine große Runde spazieren und hat ihn viel im Bach plantschen lassen.

Unsere ganze Sorge galt Lanzelot, den wir am Abend dann gehen lassen mußten. Es ging ihm zunehmend schlechter, er konnte kaum noch laufen und hatte ständig starke Schmerzen, selbst beim Stehen, weshalb er sich oft hinlegte. Anna, Michi, Carola, Lothar und ich waren mehrfach oben, um nach ihm zu sehen und hatten alle den Eindruck, dass er bereit war über die Regenbogenbrücke zu gehen. Die anderen Pferde standen alle dicht bei ihm, obwohl die Weide offen war - es war ganz offensichtlich, dass alle wußten, was vor sich ging. Am Abend kam dann unsere Tierärztin, die Lanzelot gut kannte und auch sie hatte das Gefühl, dass er keine Kraft mehr hatte - und so haben wir ihn eingeschläfert. Wir sind alle sehr traurig und werden ihn sehr vermissen, haben aber trotzdem das Gefühl, ihm einen letzten Dienst erwiesen zu haben, indem wir ihn von seinen Schmerzen befreit haben. Die anderen Pferde haben alle genau zugeschaut, als er eingeschläfert wurde und Wallace ist noch eine Weile stehen geblieben und hat seinen Bruder angeschaut. Dann ist er mit Gowinda raus auf die Weide gegangen. Dieses Foto haben wir einen Tag vor seinem Tod gemacht, es zeigt die beiden Brüder, wie wir sie kannten - immer beieinander und füreinander da.

Dienstag, 08. April 2014

Spazieren waren Paul, Kiki, Santo, Amy, Donna, Shilo, Giza und unser Pensionsgast Champ, die anderen Hunde waren in den Ausläufen und im Hof, wenn es nicht gerade geregnet hat. Mit Giza habe ich einen kurzen Spaziergang über die Wiesen gemacht, den wir beide sehr genossen haben.

Paul wagte sich trotz des Wetters vor die Tür und genoß seinen Spaziergang mit Janina. Er war richtig aufgeweckt als er am Nachmittag Anna begleitet hat, die die Ausläufe abgesammelte. Er liebt es immer mal wieder was Neues zu entdecken und in die Ausläufe zu schauen, in die er sonst nicht so oft kommt.

Als Anna Georgie zur Abendrunde holen wollte, ist er zunächst gar nicht aufgestanden und Anna hat sich schon Sorgen gemacht, da auch seine Blähungen wieder etwas stärker sind. Es hat sich aber schnell herausgestellt, dass Georgie nur ein paar Streicheleinheiten wollte, die er natürlich bekommen hat. Er hat sich voller Wohlbehagen auf den Rücken gerollt und seinen Kopf im Polster vergraben. Danach ist er munter aufgestanden, hinaus gegangen und hat seine Runden im Auslauf gedreht.

Es ist immer wieder beeindruckend, wie egal Orsa sämtliche Wetterlagen sind. Während des kurzen Platzregens am Abend ist sie einfach im Auslauf liegen geblieben.

Kiki hat wieder gut gefressen und keinen Durchfall mehr gehabt. Sie war auch beim Spaziergang mit Julia ganz munter und hat die Zeit der Zuwendung sehr genossen.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren viel in den vorderen Ausläufen. Armani hatte anschließend schon die zweite dicke Zecke in diesem Frühling. Zum Glück lässt er sich die ganz tapfer entfernen.

Dennis, Theresa und Susanna mochten das Wetter nicht. Sie haben von ihrem Zimmer aus die Gelegenheit, in den angrenzenden Auslauf zu gehen, aber haben sich keinen Zentimeter in den Regen hinaus bewegt. Aber in den Hof sind sie gekommen, um sich ein paar Streicheleinheiten abzuholen. Theresa, die kontinuierlich Selbstvertrauen aufbaut, liebt es, in die Küche zu schauen. Ganz hinein traut sie sich zwar noch nicht, aber wenn ihr die Türe offen gelassen wird, macht sie ihre Nase so lang, wie es nur geht, da es doch sooo gut riecht in der Futterküche.

Luisa war sehr verkuschelt. Auf dem Weg in ihr Zimmer hat sie Anna so süß angegrinst, dass diese gar nicht anders konnte als stehen zu bleiben und sie zu streicheln. Danach ist Luisa entspannt in ihr Zimmer gegangen. Sie scheint die Gesellschaft von Lavida und Findus sehr zu mögen. Wenn Luisa zurück ins Zimmer kommt, begrüßen sich Findus und sie durch die Abtrennung und Lavida zeigt dabei keinerlei Eifersucht.

Wir freuen uns täglich über die Fortschritte, die Latjak macht. Seit einigen Wochen sucht er verstärkt Augenkontakt zu uns. Anfangs war daran gar nicht zu denken. Außerdem freut er sich inzwischen richtig, wenn wir mit Futter zu ihm ins Zimmer kommen. Früher hat er sich immer so neutral wie möglich verhalten, um bloß keine Konflikte herauf zu beschwören. Jetzt rennt er einem entspannt entgegen und läuft gelegentlich sogar einen Kreis um sich selbst vor Freude. Unglaublich süß! Jaque kann es in solchen Situationen nicht lassen, Latjak schnellst möglich wieder zurück zu treiben, während Gerti nur Augen für`s Futter hat. Die drei sind schon eine ganz spezielle Truppe.

Felix hat sich jetzt ganz in seinem neuen Zimmer eingewöhnt. Er findet inzwischen auch problemlos den Weg dorthin und mag den ruhigen Platz auf seiner Matratze unter dem Fenster. Er kann in dem neuen Zimmer gut zur Ruhe kommen und dadurch, dass er im Auslauf jeden Tag mehrfach Amy trifft, ist er nicht zu viel alleine.

Santo hat beim Spaziergang mit Janina einen Tierschädel gefunden, der ihn natürlich brennend interessiert hat. Janina konnte ihm den Schädel geschickt abtauschen und hat ihn auf einen Zaunpfahl gelegt, dort hat ihn Santo dann nicht mehr gesehen. Aber rund um die Stelle hat er noch lange sehr genau geschnüffelt.

Lucky und Schokolato haben jetzt den Quarantäneauslauf ganz für sich alleine, da alle anderen Hunde mit ihren Giardienkuren schon durch sind. Dadurch können sie lange und viel draußen sein und sind nahe an der Futterküche, wo sie viel Kontakt mit uns haben, den sie sehr genießen.

Shilo hat wieder jede Minute genossen, die wir uns Zeit für ihn nehmen konnten. Am Abend war er mit Anna im Hof und hat sich besonders über was zum Kauen gefreut.

Nachmittags kam eine Futterlieferung, weshalb wir das kaputte Tor öffnen mußten, damit der Lieferant in den Hof fahren konnte. Dabei ging das provisorische Tor kaputt und für eine kurze Zeit mussten wir wieder alle Hunde an der Leine in die Ausläufe führen. Zum Glück kam Clemens schnell vorbei und flickte das Loch im Tor. DANKE, Clemens! Beim Einräumen des Futters hatten wir Hilfe von Julia, die gerade zum Gassigehen hier war und Janina, die in der Hundeschule ein Praktikum macht und dort Pause hatte. DANKE an Euch für die Hilfe bei der Schlepperei!

Nachdem Lanzelot heute Morgen 30 Minuten auf der Weide war hat er sich in seiner Box hingelegt, was uns Sorgen bereitet hat. Mittags stand er aber schon wieder gut und wartete auf Carola, die die Pferde versorgt hat. Als Lothar und ich abends im Stall waren, lahmte er leicht vorne rechts. Irgendwie habe ich kein gutes Gefühl... Morgen sehen wir weiter, wie sich sein Zustand entwickelt.

Montag, 07. April 2014

Spazieren waren Paul, Henry, Orsa, Findus, Lavida, Felix, Donna, Santo, Lucky, Schokolato, Shilo, Amy. VIELEN DANK an die vielen Helfer, die heute da waren! Die anderen Hunde waren natürlich im Hof und in den Ausläufen.

Santo hatte am Vormittag mit Sebastian einen schönen und ruhigen Spaziergang. Er hat weder gebuddelt noch gejagt, sondern ist einfach neben Sebastian hergelaufen und hat die Natur um sich herum genossen. Er war richtig entspannt als die beiden zurück zum TierHeim kamen. Nachmittags durfte er dann nochmal mit Peter und Irmi spazieren gehen und war dabei ebenso entspannt.

Anschließend war Sebastian noch mit Shilo auf einer der Wiesen unterwegs. Heute schien es mal wieder richtig interessant gerochen zu haben, denn während des ganzen Spaziergangs konnte Shilo die Nase gar nicht vom Boden nehmen. Er hat alles genau abgeschnüffelt und dabei fleißig mit dem Schwanz gewedelt. Am Ende haben sich die beiden noch ins Graß gesetzt und gekuschelt. Nachmittags hat sich Shilo sehr über den Besuch von Irmi gefreut, mit der er nochmal lange spazieren war.

Orsa hat sich über die Sonne gefreut und sich genüsslich auf der trockenen Wiese gewälzt. Beim Losgehen hat sie sich so sehr auf den Spaziergang gefreut, dass es fast unmöglich war, ihr das Geschirr anzuziehen. Auf der Wiese hat sie mit Silja wieder die Enten getroffen, die sie schon in den letzten Tagen gesehen hat. Orsa hat sie genauestens beobachtet, blieb aber ruhig und ansprechbar.

Henry war wieder super bei der Begegnung mit Radfahrern. Als diese direkt neben Silja und ihm auf dem Weg vorbei gefahren sind hat sich Henry nur für die vielen guten Leckerchen interessiert, die Silja für ihn hatte.

Kiki hatte heute morgen leider starken Durchfall in ihrem Zimmer und war etwas matt. Im Laufe des Tages ging es ihr dann aber immer wieder besser. Wir werden sie in den nächsten Tagen genauer im Auge behalten. Jetzt, da Georgie austherapiert ist und Kiki und er sich riesig freuen, dass sie wieder in alle Ausläufe dürfen, wäre es natürlich schade, wenn wieder einer der beiden in unseren Quarantäneauslauf bleiben müsste. Georgie liebt den Auslauf eins, in den er jetzt wieder darf, denn dort kann er seine Lieblingsfeinde, die Radfahrer, am besten im Auge behalten. Er bleibt aber mittlerweile erstaunlich ruhig, auch bei der Masse an Radfahren, die bei diesem guten Wetter vobei ziehen. Abends hat Georgie einen Teddy gefunden von dem er hellauf begeistert war. Er trägt ihn seitdem durch`s ganze Zimmer und auf dem Balkon muss er auch immer mit dabei sein. Richtig süß!

Paul war richtig gut drauf. Als Jutta kam um mit ihm eine Runde zu gehen, ist er gleich vorweg zum Tor gelaufen und hat schwanzwedelnd auf sie gewartet. Schön, wenn er sich so freut. Danach war Jutta noch mit Donna unterwegs. Als Donna auf der Wiese anfangen wollte zu buddeln, hat Jutta ihr zur Ablenkung mehrere Leckerlis in die Wiese geworfen, die Donna voller Begeisterung gesucht und gefunden hat. Sie hat bei solchen kleinen Suchaufgaben richtig viel Spaß!

Luisa genießt so herrliches Wetter wie heute am liebsten in der Mitte eines Auslaufes. Dort legt sie sich hin und döst in der Sonne. Zwischendurch wirft sie sich immer wieder auf den Rücken und wälzt sich ausgiebig und hat dabei ein richtig entspannt lächelndes Gesicht. Als Luisa bei uns ankam, war sie stark übergewichtig, inzwischen ist sie richtig schlank und sieht super aus!

Susanna und Theresa waren wieder richtig verschmust, mittlerweile laufen sie einem freudig entgegen wenn man zu ihnen ins Zimmer oder in den Auslauf geht. Heute muss aber ein besonderer Schmusetag gewesen sein, denn sogar Dennis ist zu Silja zum Kuscheln gekommen.

Miriam und ihr Mann Tim waren zum Spazierengehen da. Mit ihnen durften Lucky und Schokolato, Felix und Amy und Lavida und Findus hinaus. Nach dem Spaziergang ist Miriam noch bei Felix zum Kuscheln geblieben, weil er das richtig eingefordert hat. Auch Idefix, Armani, Bobo und Bella hatten Besuch von ihr, während Tim bei Donna zum Kuscheln war, die das ebenfalls richtig genossen hat. Alle Hunde fanden die langen Spaziergänge mit Miriam und Tim super, besonders aber Lavida und Findus. Die beiden waren danach so richtig entspannt und zufrieden. Findus war sogar zu müde um mit Linda zu spielen, so sehr hat ihn der Spaziergang geschafft. Linda hat das zwar gar nicht verstehen wollen, aber sie hat sich dann mit Anna auf den Weg zum Stall gemacht, da hatte sie auch ihren Spaß.

Bei den Pferden angekommen hat Anna die Karotten für die Pferde vorbereitet. Da die grünen Enden giftig für die Pferde sind, werden diese immer weg geschnitten. Linda fand das langweilig und hat deshalb Lifrase zum Spielen aufgefordert. Anna hat sich geschüttelt vor Lachen darüber, dass Linda nicht verstehen wollte, warum der "große Hund" nicht mit ihr spielen wollte. Lifrase blieb dabei völlig ruhig und hat ihr nur mit einem deutlichen Kopfschütteln gezeigt, dass das kein Benehmen gegenüber einem würdigen älteren Herrn ist. Es ist großartig, dass alle unserer Pferde so gut mit Hunden umgehen können. Durch ihre gelassene Art haben sie Linda schnell eine angenehme und respektvolle Umgangsweise für ein entspanntes Zusammensein gezeigt.

Lanzelot darf jetzt auch mittags kurz auf die Weide. Es ist so wunderbar zu sehen wie viel Lebensfreunde er dadurch gewinnt. Er wartet mit hoch erhobenem Kopf darauf, dass er auf sein eingezäuntes Stück Weide geführt wird. Da Gowinda und Lifrase verstanden haben, dass morgens, mittags und abends der Zaun geöffnet wird, bemühen sie sich natürlich auch raus zu kommen. Sie hätten ja einen ständig offenen Ausgang zu der anderen Weide, aber die, die normalerweise nicht benutzt wird, ist natürlich viel spannender!

Wir haben uns heute Morgen von einem lanjährigen Mitarbeiter verabschieden müssen: Unser Trinkgeldfrosch, der viele Jahre gedient und unzählige Pensionsgäste überlebt hat, wurde in der Nacht von unserem Pensionsgast Penelope erlegt. Natürlich konnten wir ihr das aber nicht übel nehmen, wo sie doch so ungern in der Nacht alleine ist. Allerdings musste sie daraufhin umziehen, in ein Zimmer wo es keine Wlanrouterkabel zum Ankauen und keine Tische zum Draufklettern gibt. Adieu, Frosch!

Sonntag, 06. April 2014

Spazieren waren Paul, Orsa, Henry, Giza, Gerti, Jaque, Donna, Santo (2x) und Amy. Die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza waren Silja und ich wieder auf der Wiese und vorher am Bach, wo sie minutenlang im Wasser stand und das gegenüberliegende Ufer beobachtete, wo sie ein paar Tage zuvor eine Bisamratte entdeckt hatte.

Iris war am Nachmittag lange mit Paul unterwegs. Paul hat sich total über den Ausflug gefreut und war am Abend noch ganz müde. Er wollte nur kurz in den Hof um sein Geschäft zu erledigen und stand dann gleich wieder wartend vor seiner Zimmertüre.

Silja war mit Orsa und Henry auf der großen Wiese. Orsa war total übermütig, ist viel gerannt und hat sich einen riesigen Stock geschnappt und ihn immer wieder knurrend geschüttelt. Nach einigen Metern ist er ihr dann aber doch zu schwer geworden und sie hat ihn - ungern - zurück gelassen. Henry hat unterwegs ein Reh entdeckt, ließ sich aber trotzdem super abrufen und ist brav mit Silja weiter gegangen. Zwar etwas nervös, aber immerhin.

Irmi war lange da und war mit Kiki, Santo und Shilo spazieren. Santo hat es ihr sehr angetan. Mit seiner lieben, aufgeschlossenen Art wickelt er jeden um den Finger. Kiki hat wie wild gebellt und hat sich kaum anleinen lassen vor Freude über den Ausflug.

Clemens und seine Kinder waren erst lange mit Gerti und anschließend noch mit Jaque unterwegs. Beide fanden den Ausflug total spannend, vor allem die Kinder fanden sie super! Am Abend lagen beide im Auslauf und haben das Treiben im Hof ruhig beobachtet.

Doris war am Morgen mit Donna, Santo und Amy spazieren. Donna war super entspannt, trotz der vielen Fahrradfahrer. Aber als dann eine ganze Gruppe Radler plus 2 Jogger auf sie zu kamen, konnte sie nicht anders und musste lautstark verbellen. Amy war das blühende Leben beim Spaziergang. Freudig und selbstbewusst hat sie alles erkundet und immer wieder Wurststückchen von Doris bekommen.

Luisa war am Abend lange mit Silja im Hof. Sie war sehr verschmust und hat sich immer wieder an Silja`s Beine geschmiegt, um sich kraulen lassen. Sie geniest die Zeit im Hof mit uns immer sehr.

Frau Schatz war lange bei Bella, Idefix, Armani und Bobo. Idefix saß strahlend und sooo stolz bei Frau Schatz auf dem Schoß, während Bella zu ihren Füßen lag und den Bauch gekrault haben wollte. Wir haben bei den vieren gestern Abend Würmer im Kot entdeckt, woraufhin wir sie sofort mit einem Wurmmittel behandelt haben.

Frau Schatz war auch noch bei Donna, die sie vor Freude beinahe umgerannt hat.

Bei den Pferden gibt es eine schöne Neuigkeit: Lanzelot geht es etwas besser, er darf jetzt täglich zwei Mal (morgens und abends) für eine halbe Stunde auf die Weide und mittags noch mal für 15 Minuten. Wir freuen uns!

Samstag, 05. April 2014

Spazieren waren Schokolato, Henry, Orsa und Giza. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Am Morgen war Silja mit Henry und Orsa spazieren. Henry hat gaaanz viele Leckerchen an den Baumstämmen gefunden. Er hat sich riesig gefreut, als er sie alleine gefunden. Silja hatte sie heimlich für ihn versteckt. Er hat ganz aufgeregt mit der Rute gewedelt und Silja immer wieder ganz stolz angeschaut. Orsa hat sich gefühlte hundert Mal gewälzt, alle paar Meter hat sie sich mit Schwung auf den Rücken geworfen und mit Genuss die nasse Erde in ihrem Fell verteilt. Sebastian hatte gerade ihr Zimmer geputzt, als Orsa wie ein kleines Erdferkel zurück kam und alles gleich wieder einwutzte…

Clemens und seine 3 Kinder waren lange mit Schokolato unterwegs. Er fand den Ausflug super, während Lucky ohne seinen Kumpel ziemlich gelitten hat. Er hat viel gejault und war dann wahnsinnig froh, als Schoko zurück kam.

Franz war zu Besuch und hat viel Zeit mit den Hunden verbracht. Er war bei Kiki, Paul, Lucky, Schokolato, Shilo und Amy zum Kuscheln. Mit Jaque, Gerti und Latjak war er lange im Auslauf und hat mit ihnen gespielt und gekuschelt. Latjak war sehr vertraut mit  Franz, obwohl er ihn lange nicht gesehen hat, was wir sehr beeindruckend fanden! Anschließend hat Franz Anna noch beim Auffüllen der Futterdosen in der Futterküche geholfen. VIELEN DANK für Deinen Besuch, Franz!

Findus hat am Nachmittag erst mit Lavida, dann mit Luisa und zum Schluss noch mit Linda gespielt. Am Abend ist er dann völlig erschöpft aber glücklich in sein Zimmer getapst und hat sich gleich auf seine Kuscheldecke gelegt.

Theresa, Susanna und Dennis waren am Abend im Hof und haben mit Silja gekuschelt. Susanna hat sie angesprungen und ihr viele Bussis gegeben, während Dennis in totaler Spiellaune bellend um sie herumgerannt ist.

Auch Georgie und Kiki waren am Abend im Hof und haben die ruhige, fahrradfreie Zeit sehr genossen. Georgie konnte ganz entspannt und ohne Stress den Hof abschnuppern und die anderen Hunde am Zaun begrüßen. Kiki war auch froh, nicht in den Auslauf 3 zu müssen, da sie diesen überhaupt nicht mag.

Clarissa und Silja waren mit Giza spazieren, die sich viel gewälzt hat und es einfach nur klasse fand, auf der Wiese herumzuschnüffeln.

Anna hat am Nachmittag alle Pferde gestriegelt und viel Zeit mit ihnen verbracht. Als sie Wallace auf die Weide führen wollte, sind plötzlich Gowinda und Lifrase mit durch den Ausgang gestürmt! Zu dritt sind sie über die Wiesen gerannt und haben gegrast, bis Anna sie wieder einfangen und zurück auf das Paddock bringen konnte. Gowinda, Lifrase und Wallace hatten einen sehr zufrieden Gesichtsausdruck, als sie zurück im Stall waren.

Freitag, 04. April 2014

Spazieren waren Orsa, Henry, Paul, Donna, Santo und zwei Mal Shilo. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Als Findus am Nachmittag wieder mal mit Luisa durch den Auslauf getobt ist, hat Sebastian Lavida nebenan etwas Gesellschaft geleistet. Als er sie gekrault hat, hat er eine Zecke auf ihrer Stirn entdeckt, die sie sich völlig entspannt entfernen ließ. Wir können nicht verstehen, warum uns Lavida als so schwierig  beschrieben wurde, als sie uns gebracht wurde?! Bei uns ist sie vollkommen nett und unkompliziert.

Doris war am Morgen mit Santo und Donna unterwegs. Santo war viel im Gebüsch und auf den Wiesen, wo er sich auch zwei Zecken eingefangen hat, die Silja ihm gleich entfernt hat. Auch er war sehr brav und hat ganz still gehalten dabei.

Irmi und Peter waren das erste Mal zum Helfen da. Sebastian ist mit ihnen und Paul spazieren gegangen. Nach einigen Minuten ist Sebastian umgekehrt und hat die drei alleine weiter gehen lassen. Nach ca. 1,5 Stunden kamen sie zurück und Paul hatte ein entspanntes Grinsen im Gesicht. Anschließend waren Peter und Irmi noch mit Shilo unterwegs, der am Morgen auch schon mit Doris draußen war. Sie sind einigen Enten begegnet und obwohl die nur knapp 10 Meter entfernt waren, haben sie Shilo überhaupt nicht interessiert und er hat sie keines Blickes gewürdigt. Einen Hund mit weniger Jagdtrieb gibt es wohl kaum.

Jaque, Gerti und Latjak waren am Abend im Auslauf 4. In diesem Auslauf sind sie nur selten, da er hauptsächlich von Giza, Bella, Armani, Idefix und Bobo genutzt wird. Die drei waren ganz aus dem Häuschen und sind erst mal aufgeregt herumgerannt, bis sie alles intensiv abgeschnüffelt haben.

Amy und Felix waren viel in den Ausläufen. Felix ist richtig aufgeweckt und rennt seine Lieblingsstrecke zur Futterküche in einer wahnsinnigen Geschwindigkeit. Aber anschließend genießt er dann wieder die Ruhe in seinem Zimmer und kuschelt sich auf seine Matratze. Amy hat sich gut von ihrer Zahnoperation erholt. Sie ist fröhlich und freut sich über jede freundliche Zuwendung.

Giza war am Abend lange im Auslauf. Als Silja sie in den Hof gelassen hat, um gemeinsam mit ihr an den Baumstämmen Leckerlis zu suchen, ist sie zu ihrem Zimmer gerannt und blieb vor ihrer Türe stehen. Sie ließ sich durch nichts überzeugen, noch ein wenig im Hof zu bleiben! Also ließ Silja sie wieder ins Zimmer, wo sie begeistert an einem Rinderohr gekaut hat, das Silja ihr noch brachte.

Donnerstag, 03. April 2014

Spazieren waren heute Santo, Donna, Shilo, Henry und Orsa, die anderen Hunde waren bei schönem Frühlingswetter in den Ausläufen und im Hof.

Paul war richtig gut drauf und morgens total in Spiellaune, was das Putzen seines Zimmers aber nicht unbedingt leichter gemacht hat, denn als Sebastian ihn in der Früh in den Hof gelassen hat und nebenbei sein Zimmer sauber machen wollte, ist er immer wieder reingekommen und hat seine ganzen Spielsachen vorgeführt. Erst, wenn Sebastian ein wenig mit ihm an seinen Kuscheltieren herumgezergelt hatte, ist er wieder fröhlich rausmaschiert, allerdings nur, um nach einer Minute erneut Spielaufforderungen zu zeigen. Richtig süß!!!

Findus genießt es, sowohl mit Lavida, als auch mit Luisa zu spielen und auch seine alte Freundin Linda immer wieder zu treffen. Es ist richtig niedlich, wie unterschiedlich er mit "seinen Mädels" tobt - je nach Temperament, Größe und Spiellaune seiner jeweiligen Partnerin.

Henry und Orsa waren mit Silja auf der Wiese. Henry war die meiste Zeit mit dem Jagen von Mäusen beschäftigt. Es sieht sehr süß aus, wenn er der Spur der Maus hinterher hüpft und dabei den Kopf auf die Seite legt. Orsa hatte eine Leckerliesuche an den Baumstämmen, die ihr viel Spaß machte. Sie hat sie fast schneller gefunden, als Silja sie verstecken konnte.

Giza war mit mir im Auslauf 4, wo wir Rennspiele veranstaltet haben. Am Nachmittag hatte Giza Besuch von ihrer Patin Kerstin. Kerstin hat Geflügelwurst und Käse für die Hunde und Süßigkeiten für uns mitgebracht. Sie hat gemeinsam mit Sebastian Gabelübungen mit Giza am Zaun gemacht, was Giza natürlich total super fand und kein einziges Mal gebellt hat. VIELEN DANK für die Spenden, Kerstin!

Am Mittag hatten wir Besuch von Wolfi und seinem Frauchen. Wir haben uns sehr gefreut ihn wieder zu sehen, er ist so groß geworden. Und hübsch war er ja schon immer…

Julia war lange mit Donna und Santo spazieren. Donna war super brav und hat die vielen Fahrradfahrer einfach ignoriert. Santo hat unterwegs im Gebüsch Knochen von einem Reh gefunden. Er hat es sich natürlich gleich geschnappt und darauf herumgekaut. Julia konnte es aber gegen ein paar Leckerchen problemlos eintauschen. Auch Doris war mit Santo spazieren, aber ohne jeglichen Zwischenfälle.

Amy war am Morgen mit Anna bei der Tierärztin. Sie hat einen Zahn gezogen und Zahnstein entfernt bekommen. Bei der Narkosespritze war sie super brav und hat sich vorbildlich benommen. Zurück im TierHeim war sie noch etwas verschlafen, hat am Abend aber schon wieder eine Miniportion Futter mit riesigem Appetit verdrückt.

Bei den Interessenten von Shilo haben Anna und ich die Vorkontrolle gemacht, die sehr positiv verlief. Mit einer Vermittlung wird es aber trotzdem nichts, weil die dort wohnende Katze große Angst vor Shilo hat und gar keine Lust auf einen hundlichen Mitbewohner hat. Schade, denn Shilo hat sich gleich sehr wohl gefühlt. Aber wir finden die Entscheidung der Leute, das Wohlergehen der Katze, die sie seit 9 Jahren haben, an erste Stelle zu stellen, vollkommen richtig.

Mittwoch, 02. April 2014

Spazieren waren leider nur Henry, Orsa, Santo und Donna, da wir viel zu tun, aber leider nur wenige Helfer hatten.

Giza war am Abend im Auslauf 1 und hat Leckerlis gesucht, die Silja ihr zuvor versteckt hat. Anschließend hat Michi mit ihr im Hof gekuschelt.

Latjak, Gerti und Jaque waren viel im Auslauf. Als Silja sie ins Zimmer zurück bringen wollte, hat Jaque wieder begonnen, die anderen beiden zu hüten, weil es ihm nicht schnell genug ging. So ein kleines Energiebündel!

Georgie und Kiki waren gemeinsam im Auslauf. Georgie war so entspannt, dass er sich zwischendurch immer wieder auf eine Palette in der Sonne gelegt und gedöst hat. Kiki hingegen hat sich viel und lautstark beschwert, weil sie absolut keine Lust hatte, im Auslauf zu sein. Sie wollte lieber wieder auf ihrer gemütlichen Terrasse schlafen.

Orsa und Henry waren mit Silja auf der großen Wiese. Orsa war völlig aus dem Häuschen, als plötzlich Michi an der Wiese vorbei fuhr! Deshalb hat angehalten und ist ausgestiegen - da gab es für Orsa kein Halten mehr. Sie stürmte auf Michi zu und sprang vor Freude in die Luft! Sooo süß, wie sie sich gefreut hat!!! Henry war beim heutigen Ausflug viel munterer als gestern. Er hat viele Leckerchen an den Baumstämmen gefunden, die Silja vorher dort versteckt hatte. Auch die vielen Wildgerüche fand er wieder total spannend und ist ihnen quer über die Wiese gefolgt.

Anna war am Mittag mit Donna und Santo spazieren. Donna war super brav, obwohl so viele Fahrräder unterwegs waren. Santo war wie immer sehr verschmust und hat seine Streicheleinheiten auch unterwegs eingefordert.

Am Pferdestall war am Nachmittag große Aufräumaktion. Michi, Anja, Lutz und Carola haben die Ponykoppel von dem vielen Wildwuchs befreit, damit die Ponys wieder mehr Fläche zur Verfügung haben. VIELEN DANK an Euch!
Carola hat uns Medikamente für die Hunde und die Pferde und auch zwei Kameras gespendet. VIELEN DANK, Carola!

Morgens war Gabi, unsere Pferdetierärztin im Stall. Lifrase wurde der Schlauch gewaschen und bei Wallace das Herz abgehört. Beiden geht es soweit gut. Lanzelot hatte in letzer Zeit wieder verstärkt Probleme mit seinen Vorderläufen und ist zeitweise mit einem Bein nicht mehr aufgetreten, was uns große Sorgen bereitet hat. Jetzt läuft er wieder wesentlich besser und belastet wieder alle vier Läufe. Beim Ultraschall war zu sehen, dass sich rund um seine Fesselgelenke wieder gesundes Gewebe aufbaut. Wir werden ihn jetzt auf einem ebenen Stück Weide anweiden, wo er gemeinsam mit seinem Bruder Wallace täglich etwas Zeit verbringen wird, um ihm wieder zu mehr Lebensfreude zu verhelfen. Lanzelot soll noch nicht mit den anderen auf die Weide, trotzdem ist er, als er im noch halb sedierten Zustand war mit den anderen auf die Koppel gallopiert und wollte sich gar nicht mehr zurück führen lassen. Nach dem Tierarzttermin durfte Lanzelot für eine Stunde nichts fressen, da er aber einen riesen Hunger zu haben schien, mußten Michi und Anna sein Futter wegräumen und Anna ist sicherheitshalber bei ihm geblieben. Das Gute daran war, dass so alle großen Pferde und Sternchen gestriegelt wurden, nur Isabella blieb lieber unten im Wald.

Dienstag, 01. April 2014

Santo, Shila, Donna, Paul, Henry, Orsa, Giza und Santo waren unterwegs, die anderen Hunde waren im Hof und in den Ausläufen. Am Nachmittag war Julia zum Gassigehen da. Santo, Shilo und Donna konnten sich so über schöne und lange Spaziergänge freuen.

Da Julia zum ersten Mal mit Shilo unterwegs war, war sie vollauf begeistert, wie toll und entspannt man mit ihm gehen kann. Egal ob Auto, Fahrrad oder sonst was, Shilo läßt sich durch nichts aus der Ruhe bringen und geht entspannt seinen Weg.

Nachdem sich Santo`s Jagdfieber schon in den letzten Tagen gebessert hat, hat er auch heute brav die Enten ignoriert. Als Belohnung durfte er in einem der umliegenden Weiher baden, was er toll fand, denn er ist eine richtige Wasserratte.

Mit Donna war Julia auf der Straße spazieren. Donna hat alle Radler ignoriert, bis auf einen, der trotz mehrfacher Bitten, etwas Abstand zu halten, ganz dicht an ihr und Julia vorbei bretterte. Wie schade, dass manche Menschen so rücksichtslos sind!

Felix und Amy geben ein richtig nettes Bild zusammen ab. Da beide nicht die großen Spieler sind, haben sie sich ganz nah nebeneinander an das Gitter gesetzt und einfach die Geschehnisse im Hof beobachtet.

Findus und Lavida haben im Auslauf ein Stück Blech gefunden, das wohl von einer der Hütten abgegangen war. Als Sebastian es ihnen "abtauschen" wollte, hatten die beiden einen riesen Spaß daran, immer wieder vor ihm davon zu laufen. Sie kamen immer ganz nah an die hingehaltene Wurst heran, um dann doch lieber wieder mit dem Blech durch die Gegend zu düsen. Irgendwann haben sie sich dann aber doch auf den Tausch eingelassen und Sebastian konnte das Blech entsorgen. Am Abend waren die beiden lange mit Silja im Hof. Findus ist viel ruhiger geworden und schnuppert alles entspannt ab.

Michi und ich waren mit Giza auf der großen Wiese spazieren und am Abend war Giza noch mit Silja im Hof und hatte eine Leckerlisuche an den Baumstämmen.

Lars war mit Paul und Santo spazieren. Paul war total gut gelaunt und hat das tolle Wetter genossen und Santo hatte auch Spaß daran, draußen umher zu streifen.

Am Morgen war Silja mit Henry und Orsa spazieren. Henry ist die meiste Zeit hinter ihr her getrottet und war gar nicht besonders motiviert. Als Silja ihm aber Leckerlies an den Baumstämmen versteckt hat,  war er wieder Feuer und Flamme. Orsa war bester Laune und hat alles intensiv abgeschnuppert. Zwischendurch hat sie sich gewälzt und sich immer wieder hingesetzt und mit geschlossenen Augen grinsend die Sonne genossen. Am Abend war Silja noch mit Georgie unterwegs, der sehr entspannt war, bis ein Auto sehr dicht an ihnen vorbei gefahren ist. Von da an war er nur noch nervös und konnte den Ausflug kaum mehr geniesen.

Susanna, Dennis und Susanna waren viel im Auslauf und haben sich gesonnt. Susanna lag sogar auf dem Rücken, um sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen, was sehr niedlich aussah.

Lucky und Schokolato waren ziemlich genervt, weil sie immer noch nur in den Auslauf 3 dürfen. Bald ist die Giardienbehandlung aber endlich abgeschlossen und sie dürfen auch wieder in die anderen Ausläufe.

Anna war am Abend bei den Pferden und hat alle gestriegelt. Nur Lifrase hatte nach der ersten Körperseite keine Lust mehr und ist davon marschiert. Alle anderen haben die Körperpflege sehr genossen.

Montag, 31. März 2014

Spazieren waren heute nur Orsa, Henry und Santo, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof.

Santo war vormittags eine große Runde mit Julia spazieren. Julia hat erzählt, dass er ganz brav an einigen Enten vorbei gegangen ist und sie gar nicht jagen wollte. Wir sind richtig stolz auf ihn!

Paul hat mit seiner unverwüstlich guten Laune nach den vielen Spaziergängen gestern mal einen ruhigen Tag genossen und sich ausgeschlafen. Am Nachmittag hat er sich lange und ausgiebig mit einer Pferdesehne beschäftigt, die er sich vor der Küchentür mit seinem Freudentanz abgeholt hat.

Georgie scheint froh zu sein, dass das Wochenende vorbei ist und nicht mehr ganz so viele Radfahrer vorbeiziehen. Er hat sich im Auslauf in die Sonne gelegt und entspannt. Kiki hingegen wäre lieber gleich wieder losgezogen. Sie war kein bisschen müde von den langen Spaziergängen gestern.

Dennis, Theresa und Susanna haben sich riesig gefreut als sie Silja wiedergesehen haben, die ihren ersten Arbeitstag nach vier Wochen Pause hatte. Susanna ist an ihr hoch gesprungen und hat sich ausgiebig streicheln lassen.

Findus und Lavida haben wieder wild in den Ausläufen getollt. Die beiden können Ewigkeiten mit Fangspielen und Balgen verbringen. Dabei gibt Lavida manchmal sehr lustige Geräusche von sich, wie ein hohes staccatoartiges Pfeiffen oder langgezogenes Quicken. Kein anderer unserer Hunde kann sich so außergewöhnlich ausdrücken.

Latyak hat in einem der hinteren Ausläufe einen Plüschknochen gefunden, den wohl Henry zuvor aus seinem Zimmer raus getragen und dort vergessen hatte. Als er mit diesem Knochen durch den Auslauf stolziert ist, gab es für Gerti und Jaque kein Halten mehr und die drei sind wie wild durch die Gegend gefetzt.

Da Shilo oft jammert wenn er in einem der Ausläufe sitzt, hatten wir ihn heute Nachmittag lange bei uns im Hof. Er ist mit Julia durch das Erdgeschoß gelaufen und hat sie aufmerksam beim Putzen der Zimmer beobachtet. Danach haben die beiden noch lange gekuschelt.

Felix ist noch ein wenig verwirrt, wo denn wohl sein neues Zimmer ist. Vor einigen Tagen ist er umgezogen und bleibt jetzt im oberen Stock vor jeder Tür stehen und schaut einen fragend an, ob dass denn jetzt sein Zimmer sei?! Da sein Zimmer das letzte im Gang ist, wiederholt sich diese Prozedur einige Male. Er schaut dabei richtig niedlich aus.

Amy war am Abend mit Anna im Hof. Langsam beginnt sie auch den Hof zu erkunden und sieht ihn nicht nur als kürzesten Weg zum Tor. Trotzdem würde sie natürlich lieber spazieren gehen und schaut genau, ob nicht doch jemand endlich die Leine nimmt und mit ihr geht.

Lucky merkt man seine alte Verletzung kaum noch an. Jedenfalls nicht dann, wenn Schokolato ihn mal wieder zu einem Wettlauf im Auslauf herausfordert. Die beiden laufen auf Hochtouren durch die Gegend und springen dabei über Äste, Buddellöcher und Paletten.

Mit Giza war ich abends im Hof. Sie war sehr aufgedreht, ist ein paar Runden durch den Hof gesaust und wollte dann gern wieder in ihr Zimmer, wo das neue Spielzeug liegt, das Sandra ihr vor ein paar Tagen geschickt hat. Es sieht lustig aus: So eine Mischung aus Schildkröte und Schwein…

Die Pferde und Ponys hatten mittags  Besuch von Linda und Anna. Linda himmelt ihre großen neuen Freunde richtig an, die ihr gegenüber sehr entspannt sind. Lanzelot tritt wieder mit beiden Vorderläufen auf und bewegt sich auch wieder mehr auf dem Paddock, was uns sehr freut. Ansonsten genießen alle das Wetter und ihre Koppeln.

Sonntag, 30. März 2014

Das herrliche Wetter ist zurück und dank der vielen Helfer aus der animal learn Ausbildungsgruppe waren sehr viele Hunde viel und lange spazieren, nämlich Giza, Paul (3x), Henry, Orsa, Georgie, Kiki (3x), Linda, Gerti, Felix, Luisa, Donna, Santo (3x), Shilo (3x) und Amy (3x). Die anderen Hunde waren lange in Ausläufen und haben sich gesonnt. WIR DANKEN EUCH, DEN HELFERN, SEHR und freuen uns, wenn ihr wieder kommt!

Für Petra war es heute der letzte Tag ihres Praktikums. Sie hat diese Woche mit beiden Händen angepackt und war uns und den Hunden eine große Hilfe und angenehme Gesellschaft. VIELEN DANK Petra für Deine Unterstützung! Wir, und besonders Paul, freuen uns, wenn Du das nächste Mal wieder kommst.

Mit Giza waren Michi und ich auf der Wiese. Giza hat die Sonne genossen, sich viel gewälzt und zwei Spaziergänger, die recht dicht an uns vorbei gingen, vollkommen ignoriert.

Vorher war Michi mit Orsa auf der großen Wiese. Da bei dem herrlichem Wetter irre viel Radfahrer unterwegs waren, mussten die beiden lange auf der Wiese bleiben, bis sie eine "Radlerlücke" für den Rückweg abpassen konnten. Orsa fand es super, da sich ihr Ausflug dadurch verlängert hat.

Henry war auch mit Michi spazieren. Ihn haben die vielen Radfahrer nicht gestört. Er schnüffelt ganz entspannt am Wegesrand, während sie vorbeisausen. Hauptsache, er kommt raus. Heute hat Henry wieder den Freudentanz aufgeführt, den er immer zeigt, wenn Michi mit dem Geschirr ins Zimmer kommt. Dieser Tanz ist so unglaublich süß, dass es sich Anna nicht hat nehmen lassen, ihm dabei zuzuschauen. Als Michi und Henry dann über den Hof zum Tor gingen, hat Henry Leckerlis von Anna zugeworfen bekommen, so dass er sich langsam an sie als neue Person gewöhnen kann.

Sonnenscheinmann Paul war gleich drei Mal mit Petra auf der Wiese. Die viele Bewegung hat ihm richtig gut getan. Am Abend hat er zufrieden, eingerollt auf seinem Polster, geschlafen und alle Ereignisse des Tages nochmal im Traum durchlebt.

Georgie hat sich jetzt langsam wieder an die Radfahrer gewöhnt. Entspannter als zum Anfang der Saison liegt er hinten im Auslauf 3 und schaut ihnen zu. In Auslauf 1, der direkt an den Radlerweg grenzt, schafft er es aber noch nicht, ruhig zu bleiben.

Kiki war drei Mal spazieren. Zu erwarten wäre gewesen, dass sie am Abend müde wäre, aber nein, sie ist heiter im Hof auf uns zugelaufen und hat uns zum Spielen aufgefordert. Sie hat so eine Lebensfreude! Besonders, wenn sie viel spazieren gehen kann, zeigt sie uns, was für ein junger Hund in ihr steckt.

Im Auslauf 4, in dem Bella, Idefix, Bobo und Armani viel unterwegs sind, kursiert der fast völlig zerkaute Rest eines Balles. Aus dem Küchenfenster konnten wir beobachten, wie Bobo den Ball heiter durch die Gegend getragen und damit gezottelt hat, ihn immer wieder in ein Loch trug und dann doch wieder heraus holte. Es ist unglaublich süß, wie der doch nicht mehr ganz so junge Herr Bobo ausdauernd spielt. Am Abend hat Anna den Ball dann in Bobos Körbchen gefunden und da bleibt er auch, bis Bobo sich morgen wieder auf den Weg damit macht. Schön, dass Bella, Idefix, Bobo und Armani sich nicht um den Ball streiten und man ihnen den Spass lassen kann. Frau Schatz war zum Kuscheln bei den vieren, was sie (wie jedes Mal) total genossen haben, besonders Idefix.

In der letzten Zeit haben wir Dennis, Theresa und Susanna viel besucht, damit sie lernen, sich Menschen gegenüber mehr zu öffnen. Es ist wunderbar zu sehen, wie sehr die drei das genießen. Dennis macht, jetzt wo er mit seinen kurzen Haaren wieder mobiler ist, Luftsprünge und Freudenkreise, wenn wir ihn besuchen. Susanna fordert ihre Streicheleinheiten ein und Theresa hat nicht nur das Verbellen eingestellt, sondern gesellt sich sogar zu Susanna, um sich von uns streicheln zu lassen. Es tut so gut zu sehen, wie Theresa langsam damit beginnt, selbständig auf Menschen zuzugehen. Wir ermutigen sie bei jedem Schritt.

Linda hatte Besuch von Angelina, die so richtig gestrahlt hat und toll aussieht. Die beiden haben wild im Hof getobt und sich wahnsinnig gefreut, einander wiederzusehen. Danach waren Linda und Angelina noch mit Angelinas Familie spazieren. Anna, die Linda adoptiert hat, hat sich total darüber gefreut, dass Linda, obwohl sie jetzt ein Zuhause hat, noch Besuch von ihrer besten Freundin bekommt und sowohl Anna als auch Angelinas Halter wollen, dass die beiden sich auch in Zukunft weiter treffen können. Natürlich hat Angelinas Familie wieder Fotos gemacht von den beiden:

Latjak hat wieder geweint, als seine Gerti spazieren war. Da ist ihm auch Jaque als Gesellschaft nicht genug. Er hängt wirklich sehr an ihr. Sobald die drei dann wieder gemeinsam im Auslauf waren, war die Welt für ihn wieder in Ordnung und alle haben ausgelassen gemeinsam gespielt.

Luisa scheint die Gesellschaft von Findus und Lavida im Doppelzimmer gut zu tun. Sie ist jetzt wieder fröhlicher und verkuschelter. Felix, der in die obere Futterküche umgezogen ist, scheint dagegen die Ruhe zu genießen, die er dort hat. Er trifft jetzt jeden Tag Amy im Auslauf als Gesellschaft. Die beiden sind sehr entspannt miteinander.

Donna hat wieder sehr gute Manieren beim Spaziergang gezeigt, trotz der vielen Radfahrer. Doris, die mit ihr lange unterwegs war, hat ganz begeistert von ihrem gemeinsamen Ausflug erzählt.

Santo war gleich drei Mal ausgiebig spazieren. Am Abend, als er mit Elisabeth unterwegs war, kam er richtig entspannt zurück und ist gerne in sein Zimmer gegangen. Schön, dass man das jetzt über Santo sagen kann, der ja früher so gar nicht in einem abgeschlossenen Raum sein wollte.

Lucky und Schokolato waren gemeinsam mit Petra auf der großen Wiese. Sie kamen sehr ausgeglichen und mit breitem Grinsen zurück. Den beiden gefällt auch das warme Wetter sehr gut, sie fühlen sich richtig wohl.

Shilo, unser großer Menschenfreund, war drei Mal spazieren und hatte Besuch von Frau Schatz, mit der er entzückend im Zimmer gespielt hat. Man konnte ihm richtig ansehen, wie viel Spaß ihm dieser Tag gemacht hat. Am Donnerstag findet seine Vorkontrolle statt. Wir hoffen, dass sie positiv verläuft und er dann bald in sein neues Zuhause umziehen kann.

Auch Amy hatte heute drei Mal Gelegenheit zum Spazierengehen, was sie natürlich voll und ganz ausgekostet hat. Sie wird mit jedem Tag offener und mutiger. Das Spzierengehen mit Menschen, die sie bis dahin noch nicht gekannt hat, wie heute mit Elisabeth, macht ihr keine Probleme mehr. Sie lässt ihre Unsicherheit gegenüber neuen Personen einfach Zuhause und genießt die Spaziergänge.

Glücklicherweise wurde die Fundhündin, die gestern Abend bei uns ankam, am Nachmittag abgeholt. Sie hat in der Nacht bitterlich geweint und auch tagsüber kaum Ruhe gefunden. Das alles wäre ihr erspart geblieben, wenn ihre Halterin ihre Chipnummer registriert hätte. Die Dame hat aber versprochen, das sofort nachzuholen und die Hündin war überglücklich, ihr Frauchen zu sehen.

Am Abend haben wir ein email bekommen, über das wir uns sehr gefreut haben:

Liebe Clarissa, liebes TierHeim-Team,
es war wieder soweit. Die "Freunde von Häuser der Hoffnung" haben sich getroffen, um vegan zu kochen. Diesmal war ich an der Reihe.
Meine Feunde  haben für  das Essen bezahlt  und deshalb habe ich 85,00 Euro auf Euer Konto als Spende überwiesen. Unsere Idee monatlich ein solches Essen zu kochen macht uns riesig Spaß, weil kein Tier dafür leiden muss und andere Tiere - nämlich die lieben Hunde von Häuser der Hoffnung - davon profitieren. Wir denken an Euch und schätzen die von Euch geleistete Arbeit sehr.
Viele liebe Grüße,
Claudia, Leonore und Siegfried

Samstag, 29. März 2014

Spazieren waren Paul, Henry, Kiki, Findus, Lavida, Gerti, Jaque, Felix, Donna, Santo, Schokolato, Lucky, Shilo und Amy. Die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Paul war drei Mal spazieren. Ihm hat das Wetter richtig gut getan und so ist er gerne unterwegs gewesen. Am Nachmittag im Hof war er richtig verschmust und hat lange mit uns gekuschelt.

Orsa war mit Michi in Auslauf 1 und hat dort Leckerlies gesucht, während Michi den Auslauf abgesammelt hat. Anschließend haben die beiden noch lange gekuschelt.

Henry war am Vormittag mit Michi auf der Wiese. Der Weg dorthin war richtig spannend, denn es sind unzählige Radfahrer an den beiden vorbei gefahren und Henry ist trotzdem super brav und ruhig geblieben. Solange er nicht von einem Radler angesprochen wird und er die Sicherheit hat, bei Michi an der Leine zu sein, ist für ihn alles ok. Auf der Wiese hat er dann Leckerlies gesucht und viel gekuschelt.

Theresa hatte jede Menge zu tun. Nachdem heute so viele Gassigeher da waren, die sie nicht kannte, war sie sehr damit beschäftigt, alle fremden Menschen von ihrem Zimmer wegzubellen. Dennis und Susanna sind die Menschen fast egal, solange sie vor ihrem Zimmer bleiben. Doris hat im Auslauf lange mit Theresa und Susanna gekuschelt.
Findus und Lavida waren mit Doris und Petra auf der Wiese. Die beiden fanden das richtig klasse und haben getobt und Mäuse gesucht und sich riesig über den kleinen Ausflug gefreut.

Gerti und Jaque waren am Mittag mit Niklas und Jana spazieren. Während seine Zimmerkollegen weg waren, hat Latjak fürchterlich geweint. Anna hat ihm dann einen Kauknochen  gebracht, den er gleich begeistert zusammengeknabbert hat, dann ging`s aber gleich wieder weiter mit dem Kontaktheulen. Also hat sich Michi zu ihm ins Zimmer gesetzt. Er war total nervös und ist ständig auf und ab gerannt und hat zwischendurch immer wieder einen Heuler losgelassen. Als Michi ihm dann gezeigt hat, dass sie Leckerlis in der Tasche hat, die er sich rausholen darf, hat er sich wenigstens soweit ablenken lassen, dass er nicht mehr geheult hat. Aber richtig in Ordnung war die Welt für ihn erst wieder, als Gerti und Jaque zurück kamen. Mit einem Mal hat er die Rute wieder oben getragen und gegrinst. Einerseits gut, dass ihm seine Hundekumpels so viel Sicherheit geben, andererseits müssen wir uns ernsthaft überlegen, ob wir Gerti, an die er sich ganz besonders stark gebunden hat, überhaupt noch ohne ihn vermitteln können.

Felix war in der Morgenrunde mit Sonja unterwegs. Am Vormittag hat er dann im Hof Amy kennen gelernt. Die beiden haben sich kurz beschnuppert und sind dann ihrer Wege gegangen. Später waren die beiden gemeinsam im Auslauf, und auch wenn sie nicht miteinander gespielt haben, sondern sich nur ab und an beschnüffelten, hatten wir bei Felix das Gefühl, dass er richtig glücklich gewirkt hat.

Luisa hat den Kopf heute ganz schief gehalten und die Ohren viel geschüttelt. Und auch ihr Frühstück hat sie erst um 10:00 Uhr essen wollen. Wir haben mit der Tierärztin Rücksprache gehalten und ihr Medikamente gegeben, die es ihr hoffentlich bald wieder besser gehen lassen.

Donna war mit Doris unterwegs. Der Spaziergang war eine richtig große Herausforderung für sie, da unzählige Radfahrer unterwegs waren. Sie hat das aber mit Bravour gemeistert und hatte offensichtlich viel Spaß unterwegs.

Santo war drei Mal spazieren und ansonsten viel im Hof mit uns. Er war richtig entspannt und ist auch, als er im Hof war, gar nicht hektisch herumgelaufen, sondern hat nur ein paar Runden gedreht, um die Hunde in den Ausläufen zu begrüßen.

Lucky und Schokolato waren mit Petra und Andrea unterwegs und kaum zu bändigen, als sie gemerkt haben, dass es für sie wieder zum Spaziergang raus geht, so haben sie sich gefreut. Lucky hat den Canini im rechten Unterkiefer gewechselt. Beim ersten Mal hinschauen haben wir gedacht, er hat sich den Fangzahn abgebrochen, doch als wir dann genauer hingeschaut haben, haben wir festgestellt, dass der neue Canini schon da ist. Für uns bedeutet das, dass die Altersangabe in seinem Impfausweis nicht stimmen kann. Er kann demzufolge noch kein Jahr alt sein, denn die Canini werden zwischen dem fünften und siebten Lebensmonat gewechselt.

Auch Shilo war drei Mal unterwegs. Nachdem ihm die Radfahrer völlig wurscht sind und er auch bei so viel Verkehr seine Spaziergänge richtig genießt, haben wir ihn heute gleich drei Mal, mit Stefan, Doris und Petra losgeschickt. Am Nachmittag war er lange im Hof dabei und hat uns beim Eis essen zugeschaut und fleißig gepfötelt, um auch was abzubekommen.

Heute war ein Mann am Tor, der nachgefragt hat, ob Piet (ein Golden Retriever Rüde, der letztes Jahr vermittelt wurde) noch bei uns sei. Als wir genauer nachgefragt haben, hat sich herausgestellt, dass dieser Mann Piet vor vielen Jahren abgeben musste. Er war glücklich zu hören, dass Piet ein schönes Zuhause mit drei Hundekumpels gefunden hat und dass es ihm richtig gut geht.

Michi und Petra waren morgens gemeinsam im Stall. Während Petra gemistet hat, hat Michi alle Pferde geputzt und allen die Hufe ausgekratzt, Lanzelot und Wallace medizinisch versorgt und lange mit Lifrase gekuschelt. Isabella hatte sich verirrt und war hinter den Zaun geschlüpft, den wir als Abgrenzung zu der Böschung aufgestellt haben. Ihr hat das richtig gut gefallen, offensichtlich schmeckt das Gras, an das man normalerweise nicht ran kommt, einfach besser.

Freitag, 28. März 2014

Spazieren waren Giza, Paul, Orsa, Henry, Georgie, Kiki, Donna, Santo, Schokolato, Lucky, Shilo, Lumpi und Amy, alle anderen haben bei herrlichem Sonnenschein viel Zeit im Hof und in den Ausläufen verbracht.

Paul hatte am Morgen keine Lust zu laufen, am Nachmittag ist er aber gerne mit Petra mitgegangen. Mittags war Anne lange bei ihm zum Kuscheln, was er natürlich sehr genossen hat.

Giza war am frühen Abend mit Michi auf der Wiese spazieren. Als Michi mit dem Geschirr zu ihrem Zimmer kam, hat sie richtig gestrahlt vor Freude. Auf der Wiese angekommen hat sie sich wie immer viel gewälzt.

Mit Henry war Michi am Morgen spazieren und am Abend hat er ihr bei der Büroarbeit Gesellschaft geleistet. Ganz vorsichtig ist er ins Büro gekommen und hat alles abgeschnuppert. Interessanterweise hat Donna, die gegenüber wohnt und normalerweise immer bellt, wenn einer der Hunde mit ins Büro kommt, bei ihm nicht angeschlagen. Die beiden haben sich sogar ganz ruhig durch den Türschlitz beschnuppert.

Auch mit Orsa war Michi auf der Wiese. Für Orsa war heute genau das richtige Wetter zum Spazierengehen und vor allem zum Pause machen und Sonnen. Immer wieder hat sie sich in die Wiese gelegt, genüsslich die Augen zugemacht und sich die Ohren kraulen lassen. Richtig niedlich.

Georgie war mittags mit Lars und Anne unterwegs. Als die drei gerade losgehen wollten ist gerade Doris mit dem Auto weggefahren, worüber sich Georgie fürchterlich aufgeregt hat.  Beim Spaziergang war er dann aber ruhig und entspannt.

Kiki war zwei Mal unterwegs und hat sich darüber riesig gefreut. Morgens sind Sabine und Stephan mit ihr gelaufen und am Nachmittag durfte sie nochmal mit Petra und Elisabeth, die heute das erste Mal zum Gassi Gehen da waren, losziehen.

Bella, Idefix, Armani und Bobo haben die Sonnenstrahlen im Auslauf genossen. Bobo hat sich auf die Plattform gelegt und gepennt. Idefix war es zeitweise sogar zu warm und er hat es sich in der Hundehütte gemütlich gemacht, während Armani und Bella mit einem Stock gezottelt und Rennspiele durch den Auslauf veranstaltet haben.

Dennis war heute wieder sehr fröhlich und gut gelaunt. Als wir Susanna, Dennis und Theresa über den Hof zum Auslauf gebracht haben, ist Dennis zu Michi hingestürmt, ist an ihr hoch gesprungen und hat sich auch wieder kurz streicheln lassen. Theresa beschwert sich immer heftig wenn Sebastian zu ihr in den Auslauf oder ins Zimmer kommt. Susanna ist da viel entspannter und bleibt ganz ruhig in der Sonne liegen während Sebastian den Auslauf aufräumt.

Findus, Lavida und Luisa waren kurz gemeinsam im Auslauf. Luisa war wieder an der Leine und so ist das Spiel auch ruhig geblieben. Als wir Luisa dann in den Nachbarauslauf gebracht haben, wollte Findus unbedingt zu ihr rüber zum Spielen. Natürlich haben wir ihn dann rüber gelassen und die beiden haben getobt. Anschließend wollte Findus wieder zurück zu seiner Lavida und hat dort weiter getobt. Richtig süß!

Latjak, Gerti und Jaque haben wieder viel im Auslauf getobt. Latjak freut sich immer richtig wenn er in den Auslauf darf und kommt auf Abruf rasch zu uns um nachzuschauen, ob wir ein Leckerchen für ihn dabei haben. Gerti und Jaque toben richtig ausgelassen und rennen viel.

Felix war am Morgen mit Sonja spazieren und ansonsten viel im Hof dabei und hat natürlich... wie immer... die Futterküchentür nicht aus den Augen gelassen.

Donna war zwei Mal spazieren: In der Früh war sie mit Doris unterwegs. Die beiden haben heute 5 Fahrradfahrer und 2 Autos getroffen und bei allen ist Donna total ruhig geblieben. Großartig!!! Am Nachmittag war Eva mit ihr auf der Wiese, wo sich Donna so in einem Mauseloch verbuddelt hat, dass Eva zu tun hatte sie zum Weitergehen zu bewegen.

Santos war drei Mal spazieren. In der Früh mit Sonja und mittags und am Abend mit Petra. Im Zimmer ist Santo mittlerweile richtig entspannt, er versucht nicht mehr raus zu flüchten und bleibt ruhig stehen, wenn wir raus gehen. Und auch im Hof ist er mittlerweile schon viel, viel ruhiger geworden.

Lucky und Schokolato waren mittags mit Jana und Niklas unterwegs. Die beiden hatten wieder riesigen Spaß und kamen total glücklich vom Spaziergang zurück.

Shilo war am Morgen mit Sabine und Stephan unterwegs, hat mittags lange mit Lars gekuschelt und war ansonsten viel im Hof mit uns. Am Abend, als Petra zum Spazierengehen kam, war er gerade im Hof. Als Michi Petra zum Tor rein ließ, hat sie sich zu schnell zu Santo umgedreht und Shilo hat sich blitzschnell abgeduckt und hingelegt und begonnen stark beschwichtigend mit den Augen zu blinzeln....das zu sehen tut einem in der Seele weh....vermutlich wurde er früher geschlagen, dass er so heftig auf diese schnelle Bewegung reagiert. Michi hat ihm dann natürlich gesagt, dass alles in Ordnung ist und ihn gestreichelt, worauf er sich auch schnell wieder entspannt hat.

Amy war auch zwei Mal spazieren. Erst mit Petra und am späteren Nachmittag mit Eva. Anfangs war Amy sich nicht sicher in welche Richtung sie gehen möchte, hat sich dann aber entschieden, dass sie auf die große Wiese möchte und ist richtig gerne mit Eva mitgelaufen, obwohl sie die ja noch nicht kannte. Am Abend hat sie im Zimmer mit Michi mit ihrem Lieblingsspielzeug gezottelt bevor sie sich in ihr Bett gelegt hat zum Schlafen.

Donnerstag, 27. März 2014

Heute waren Dank vieler Helfer wieder mehrere Hunde unterwegs. Paul, Orsa, Henry, Giza, Georgie, Kiki, Luisa, Santo, Lucky und Schokolato haben sich heute außerhalb des TierHeims auspowern können. Die restlichen Hunde haben die wieder ansteigenden Temperaturen in den Ausläufen und im Hof genossen.

Michi und ich sind mit Giza spazieren gegangen. Wir waren auf der kleinen Wiese, wo Giza sich ausgiebig gewälzt und viel herumgeschnüffelt hat.

Paul war bei der Morgenrunde mit Sonja unterwegs, er ist richtig gerne mitgelaufen. Mittags war Petra bei ihm zum Kuscheln, was er sehr genossen hat.

Henry war mit Michi auf der Wiese, was er natürlich klasse fand! Er hat viel geschnüffelt und sich gewälzt. Als Michi mit ihm auf eine Wiese gegangen ist, die er noch nicht kannte, war er etwas verunsichert und ist vorsichtshalber ganz dicht bei ihr gelaufen. Die Beziehung zwischen Sebastian und Henry wird immer besser. Henry freut sich jetzt immer schon riesig, wenn Sebastian zum Auslauf kommt und springt immer ganz fröhlich an der Tür hoch, bis Sebastian ihm ein Leckerchen durchsteckt.

Orsa hat ihren Spaziergang auch sehr genossen. Sie war richtig fit und hat die 10-Meter-Leine komplett ausgenutzt. Immer wieder ist sie vorausgesprintet und hat sich ins Gras fallen lassen um sich zu  wälzen. Richtig süß! In der Mittagssonne hat Orsa sich ein Sonnenbad im Auslauf 1 gegönnt. Sie hat es so sehr genossen, daß nicht einmal ein großer Knochen sie davon überzeugen konnte ins Zimmer zu gehen, also haben wir sie einfach noch länger draußen gelassen, bis sie von alleine zum Tor kam und uns zeigte, dass sie jetzt genug Sonne getankt hat.

Mit Georgie war Michi auch auf der Wiese. Georgie war total entspannt und hat sich viel gewälzt. Zwischendurch ist er immer wieder zu Michi gelaufen um zu kuscheln.

Petra (aus der  animal learn-Ausbildungsgruppe) wollte mit Kiki auf die Wiese gehen, doch die war davon nicht begeistert, denn auf dem Weg bleiben ihre Füße sauberer als im Gras und das ist ihr lieber. Also sind die beiden auf der Straße weitergegangen, was Kiki viel besser gefiel. Sie kam mit einem breiten Grinsen zurück ins TierHeim.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben viel im Auslauf getobt und gebuddelt und sich dabei richtig ausgepowert. Jana war mit den vieren zum Kuscheln im Auslauf.

Unser Trio Susanna, Theresa und Dennis war richtig faul und sonnenhungrig. Als wir die drei am Nachmittag in einen der Ausläufe brachten haben sie sich ganz entspannt in die Sonne gelegt und ein ruhiges Schläfchen genossen.

Jaque und Gerti haben für die Disziplin Römisch-Griechisches Ringen trainiert. Die beiden sind beim Spielen immer wieder auf die Hinterbeine gestiegen und haben sich dann versucht gegenseitig zu Boden zu drücken. Da die beiden ja in der gleichen Gewichtsklasse unterwegs sind blieb immer mal wieder ein anderer oben. Latjak hat sich die Rangelei in aller Ruhe angeschaut. Als die drei am Abend durch den Hof flitzten war Latjak aber wieder mit dabei. Es war richtig süß anzusehen wie die drei immer wieder auf die Couch sprangen und den jeweils anderen dabei runter schubsten.

Findus und Lavida sind heute ins Zimmer 11 umgezogen. Dort wohnen die beiden neben Luisa, mit der sie heute zum ersten Mal gemeinsam im Auslauf waren. Luisa hat bei den Rennspielen mit Findus und Lavida ziemlich hochgedreht und begonnen nach Lavida zu zwicken. Deshalb haben wir sie dann an die Leine genommen, damit die Begegnung sich nicht aufheizt. Wir werden versuchen, die drei öfter gemeinsam im Auslauf spielen zu lassen, Luisa dabei aber an die Leine nehmen, damit das Spiel ruhig bleibt und sich nicht hochschaukelt.

Felix hatte heute gar keine Lust spazieren zu gehen. Petra wollte mit ihm rausgehen, aber egal in welche Richtung sie gehen wollte, Felix hat jedesmal umgedreht und ist wieder Richtung Tor gelaufen. Also durfte er mit uns im Hof bleiben, was ihm richtig gut gefallen hat. Viel schnüffeln, ab und zu einen Blick in die Futterküche werfen und viel kuscheln, das ist genau sein Ding.

Donna war auch mit Petra unterwegs. Die beiden sind nur einem Radfahrer begegnet, aber in dem Moment war Donna so damit beschäftigt in den Büschen herumzustöbern, dass sie den Fahrradfahrer gar nicht bemerkt hat.

Santo war am Morgen mit Sonja und zu Mittag mit Andrea spazieren. Ansonsten war er viel im Hof mit uns. Er war wieder sehr entspannt und hat viel mit uns gekuschelt. Als Michi den Auslauf abgesammelt hat, durfte er natürlich mit und für einige Zeit war er auch wieder im Auslauf ohne Ausbruchversuche zu starten. Michi hat ihm einige Leckerlies versteckt, damit er lernt, dass es auch richtig Spaß machen kann im Auslauf zu sein.

Lucky und Schokolato waren mittags mit Niklas und Jana unterwegs. Die beiden waren richtig gut drauf, haben viel geschnüffelt und fanden den Spaziergang total spannend. Da wurden die Nasen in jedes Mauseloch gesteckt und jeder Strauch wurde gründlich untersucht. Die beiden haben richtig gestrahlt als sie zurück gekommen sind.

Shilo war am Nachmittag lange im Hof mit uns während Michi ein Interessentengespräch geführt hat. Er genießt es viele Menschen um sich zu haben und achtet immer genauestens drauf, dass er von jedem seine Streicheleinheiten bekommt.

Amy war am Abend mit Petra spazieren. Diesmal wollte sie nicht auf der Wiese schnüffeln sondern hat schnurstracks den Weg zur Autobahnraststätte eingeschlagen. Die Radfahrer und die vorbeifahrenden Autos auf der Autobahn haben sie total unbeeindruckt lassen und sie ist mit hoch gehaltener Rute fröhlich dahingetapselt.

Am Abend haben wir 2 Überraschungspakete bekommen, eine Kiste voller Pferdelunge für Paul und eine Kiste mit Hundespielsachen und Leckerlies für Linda und Freunde! DANKE an die beiden Spender!

Julia hat heute morgen ausgiebig Lanzelot gestriegelt, der die viele Aufmerksamkeit sichtlich genießt. Leider hat er sich letzte Nacht schon wieder, vermutlich beim Aufstehen, seine alten Schürfwunden aufgescheuert. Julia hat diese mit Wundcreme behandelt. Wir haben heute sein Schmerzmittel laut Anweisung der Tierärztin reduziert, damit wir nicht riskieren, dass ihm das Mittel auf den Magen schlägt und weil er die letzten Tage auf der alten Dosis schon viel besser gelaufen ist. Wir werden schauen, wie es jetzt mit geringerer Dosis läuft.

Mittwoch, 26. März 2014

Spazieren waren Paul, Kiki, Felix, Santo, Lucky, Schokolato, Shilo und Amy, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza waren Michi und ich abends im Büro, als wir Schreibkram erledigt haben. Sie hat sich wie immer sehr gefreut, uns Gesellschaft zu leisten und war sehr anhänglich.

Linda war zum ersten Mal mit Anna beim Gruppentraining in der Hundeschule dabei. Sie war ziemlich aufgeregt und hat erst mal einen Hund nach dem anderen kennen gelernt, was sehr gut lief. Dann war sie aber echt geschafft und wir haben sie zum Ausruhen und Verarbeiten der vielen Eindrücke nach Hause geschickt.

Paul war zwei Mal mit Petra unterwegs. Bei der Morgenrunde hatte er nicht wirklich Lust weit zu laufen, am Nachmittag aber, als die Sonne schien und es angenehm war, ist er richtig gerne mitgegangen.

Orsa war mit Michi im Auslauf und hat Leckerchen gesucht, die Michi für sie versteckt hatte. Außerdem haben die beiden viel gekuschelt und mit einem Stock gezergelt. Nachdem sie beim Zergeln gewonnen hatte, hat sich Orsa den Stock geschnappt, sich gemütlich mit ihm in die Sonne gelegt und darauf herumgekaut.

Henry war am Abend lange mit Michi im Hof. Die beiden haben auf der Couch und in den Baumstämmen gemeinsam eine Leckerliesuche gemacht und Henry war total übermütig und hat sich riesig gefreut, wieder mal im Hof dabei sein zu dürfen.

Leider scheint die alte Fehde zwischen Georgie und Findus wieder aufzubrechen. Nachdem wir sie in den letzten Wochen problemlos nebeneinander in die Ausläufe setzen konnten, haben sie sich heute (wie schon vor ein paar Tagen) wieder ordentlich angepöbelt und Michi musste sie stimmlich ausbremsen. Ihre beiden "Mädels", Lavida und Kiki, scheint das ziemlich kalt zu lassen. Kiki und Lavida streifen ganz entspannt durch die jeweiligen Ausläufe, während die Jungs ihre Zaunkämpfe veranstalten.

Mittags war Kiki mit Michi und vier Teilnehmern aus der animal learn Ausbildungsgruppe unterwegs, die eine Einweisung als Gassigeher bekommen haben. Kiki fand das total toll und ist immer von einem zum anderen gesaust und hat die vielen Streicheleinheiten genossen.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben die Sonnenstrahlen im Auslauf genossen. Bobo hat einen kleinen Ball gefunden, den er ganz stolz herumgetragen hat, bevor er ihn verbuddelt hat. Bella und Armani haben ausgiebig getobt und Idefix war damit beschäftigt, unsere neue Pensionshündin zu verbellen.

Theresa, Susanna und Dennis haben auch die Sonnenstrahlen genossen. Vor allem Dennis hat die Wärme richtig gesucht. Er ist noch nicht an seinen Kurzhaarschnitt gewöhnt und so wird ihm sehr schnell kalt. Darum hatten wir die drei heute viel im Hof dabei, so dass Dennis jederzeit die Möglichkeit hatte, ins Zimmer zu gehen. Am Abend waren Michi und Anna  lange mit Theresa, Susanna und Dennis im Zimmer. Susanna hat die Streicheleinheiten von Anna genossen, während Dennis ganz aufgeregt Leckerlies gesucht hat, die Michi für ihn versteckt hatte. Theresa hat dem Treiben von ihrer erhöhten Liegeposition aus, der Couch, entspannt zugeschaut.

Latjak, Gerti und Jaque waren am Abend richtig süß. Als wir sie ins Zimmer bringen wollten, sind Jaque und Gerti sofort zu Michi gestürmt, um sich ihre Gute-Nacht-Streicheleinheit abzuholen. Latjak hat in der Zwischenzeit sein neues "Tanzbär" Spiel mit Anja gespielt. Dabei stellt er sich auf die Hinterbeine und dreht sich um die eigene Achse. Richtig süß!

Am Abend war Sebastian eine Runde mit Felix spazieren. Anfangs schien er allerdings keine große Lust zu haben und wollte umkehren. Als die beiden allerdings schon fast wieder am TierHeim angekommen waren, wollte Felix doch noch einen Abstecher auf eine der umliegenden Wiesen machen. Dort konnte er dann fast gar nicht mehr genug bekommen und schnüffelte ohne Unterbrechung im Gras. Während der ganzen Zeit hob er kein einziges Mal mehr den Kopf vom Boden, da es dort anscheinend so viel Interessantes zu erschnüffeln gab.

Als Sebastian schon auf dem Nachhauseweg war und mit seiner Hündin Lana vor seinem Auto stand, kam Luisa ganz interessiert an den Zaun. Die beiden haben sich richtig ausgebiebig beschnuppert und dabei freundlich gewedelt.

Donna war am Abend wieder bei der Küchenarbeit dabei. Sie liebt die Futterküche und natürlich auch die Leckerchen, die da immer wieder abfallen. Wenn man ihr dann sagt, dass es jetzt ins Zimmer geht, sprintet sie schon voraus ins Zimmer und stellt sich direkt an die Tür und tippelt dann von einem Bein auf das andere, weil sie weiß, dass es dann noch ein kleines gute-Nacht-Leckerchen für sie gibt. Total niedlich!

Santo war drei Mal spazieren, zwei Mal mit Petra und ein Mal mit Lars. Am Nachmittag ist Petra eine schöne große Runde mit ihm gegangen. Als Santo mal wieder die Straßenränder auf`s Genaueste untersucht hat, sprang er auf einmal aufgeschreckt zurück. Er war anscheinend auf eine Hummel getreten und diese hatte ihren Unmut darüber lautstark durch Summen zur Geltung gebracht. Zum Glück lässt sich unser Santo durch so was nicht aus der Ruhe bringen. Den Rest des Weges ging er vollkommen entspannt neben Petra her.

Lucky und Schokolato waren auch mit Petra unterwegs. Die beiden genießen die Spaziergänge ganz besonders. Schokolato kann gar nicht genug vom Schnüffeln bekommen und Lucky schaut immer ganz aufmerksam, was das andere Ende der Leine von ihm will.

Auch Shilo war mit Petra spazieren. Er genießt es die alleinige Aufmerksamkeit eines Menschen zu bekommen und findet auch die Spaziergänge an sich und jede Streicheleinheit toll.

Amy war auch zwei Mal unterwegs, erst mit Petra und am Nachmittag mit Anna. Sie liebt diese kleinen Ausflüge, schnüffelt viel und wirkt dabei richtig selbstbewusst. Auch im Auslauf ist sie schon viel entspannter, mittlerweile bellt sie gerne andere Hund an, aber niemals unfreundlich, und mit Henry hat sie sich heute am Zaun total niedlich beschnuppert.

Lanzelot scheint es wieder etwas besser zu gehen. Er belastet das rechte Bein wieder etwas mehr. In einer Woche haben wir einen neuerlichen Termin mit der Tierärztin, wo wir dann, wenn die Schwellung zurückgegangen ist, mittels Sonographie feststellen können, was ihm genau fehlt. In der Zwischenzeit bekommt er seine Schmerzmittel und seine Beine werden 2x täglich eingecremt. Den anderen Pferden geht es gut, sie genießen das Frühlingswetter.

Dienstag, 25. März 2014

Heute waren Paul, Kiki, Linda, Jaque, Amy, Felix, Luisa, Santo und Shilo spazieren. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof, weil es zwar noch kühl, aber doch sonnig war.

Am Morgen war Amy mit mir, Anna und drei von meinen Hunden, Yukon, Gandhi und Winnetou, spazieren. Amy hat sich erst vorsichtig an die drei Großen angenähert, hat dann aber den Spaziergang entspannt genossen und gut mitgehalten mit den dreien, denn für sie kann kein Weg lang genug sein - sie ist soooo gerne draußen! Mittags war Amy mit Jaque, Anja und Anna auf der Wiese vor dem TierHeim spazieren, denn wir wollten wissen, ob sich die beiden vertragen und miteinander spielen wollen. Jaque hat zwar einige stürmische Aufforderungen gemacht, aber Amy hat klar gezeigt, dass er ihr zu wild ist, was er sofort akzeptiert hat. Die beiden sind friedlich nebeneinander herspaziert. Wir werden weiter nach einem Spielgefährten für Amy suchen. Leider ist unsere Auswahl momentan etwas eingeschränkt, weil einige der in Frage kommenden Hunde gerade wegen Giardien behandelt werden. Anja hat übrigens von Jaque und Amy Videos gemacht, die bald bei ihren Steckbriefen zu sehen sein werden.

Paul hat in unserer Praktikantin Petra eine neue Freundin gefunden. Die beiden waren heute gleich drei Mal spazieren und haben gekuschelt. Der süße Strahlemann war dadurch besonders gut drauf.

Orsa und Henry mögen Dienstage nicht, denn da hat ihre geliebte Michi frei. Sie waren zwar viel in den Ausläufen, aber man merkt deutlich, dass sie ihnen fehlt. In wenigen Stunden wird Michi wieder mit ihnen spazieren gehen, davon träumen die beiden bestimmt gerade.

Georgie war heute Abend im Hof mit uns. Er ist ein gigantischer Schmusetiger, seine Augen leuchten richtig wenn er gekrault wird. Auch mit seiner Verdauung scheint es wieder besser zu werden. Allerdings geht es leider immer wieder auf und ab bei ihm. Fest steht aber, dass Zuwendung und menschliche Gesellschaft sehr viel ausmacht, wenn es um sein Befinden geht. Daher besuchen wir ihn jeden Tag am Abend in seinem Zimmer, so lange es die Zeit erlaubt.

Kiki ist zur Zeit richtig aufgeweckt. Sie war mit Petra unterwegs und später mit uns im Hof. Sie holt sich ihre Streicheleinheiten ab und zeigt auch ganz klar, wann ein Stückchen Wurst rausgerückt werden soll.

Idefix hat wieder entschieden, dass ihm das Wetter zu kühl ist um raus zu gehen. Der kleine Herr ist sonst sehr an Leckerchen interessiert, doch wenn es darum geht in einen Auslauf zu gehen, aus dem er nicht selbst an sein geliebtes Fenster zurückkehren kann, wenn er dies möchte, kann ihm sogar die Wurst gestohlen bleiben. Bella und Armani hingegen nehmen jede Gelegenheit wahr auf Erkundung zu gehen, sie lieben es, sich in den Ausläufen zu  balgen und in den oberen Stock zu rennen um zu sehen was da so los ist.

Dennis, Theresa und Susanna hatten wieder Gesellschaft von Petra, die den Auslauf abgesammelt hat, in dem sie waren. Sie waren schon deutlich entspannter und wußten auch schon, dass sie von Petra nur das Beste zu erwarten haben, nämlich Geflügelwurst

Findus hat wieder sein altes Kriegsbeil mit Georgie ausgegraben. Lange Zeit haben sich die beiden am Zaun völlig in Ruhe gelassen, aber heute waren sie nicht zu beruhigen. Immer wieder hat einer angefangen den anderen anzubellen und wild gröhlend am Zaun auf und ab zu rennen. Wir haben dann die Ausläufe neu verteilt, so dass sich die beiden keine Zaunstrecke teilen. Sie werden sich bestimmt wieder aneinander gewöhnen, aber bis dahin können wir es nicht zulassen, dass sie mit ihrem Gebell alle anderen Hunde beunruhigen.

Latjak, Gerti und Jaque waren mittags im Hof, wo jede Menge Spielzeug für sie ausgelegt war, weil Anja die drei beim Spielen filmen wollte. Sie haben sich sehr gefreut und die Spielsachen herumgetragen und daran gezergelt. Gerti darf sich bei Latjak alles erlauben, sie durfte ihm sogar ohne Murren das Spielzeug abnehmen. Anders bei Jaque, der durfte das nicht. Ein kurzes Brummen vom großen Latjak und er hat sich sofort ein anderes Spielzeug gesucht. Es war richtig nett, den dreien beim Spielen zuzusehen, ohne Aufsicht geht das aber leider nicht, denn das wäre das Risiko zu groß, dass es einer von den dreien zu ernst nimmt mit den Bestizverhältnissen. Die ganze Zeit im Hof war Latjak total ungezwungen. Er ist an Michi hochgesprungen und hat aus Anna`s Jackentasche Leckerlis gemopst. Es freut uns sehr zu sehen, wie viel Vertrauen er gewonnen hat und wie ihm sein Leben hier im TierHeim Spass macht.

Luisa war mit Sebastian auf der großen Wiese. Sie ist ein sehr angenehmer Hund auf den Spaziergängen. Sie kann sich draußen richtig entspannen und genießt die ruhige Zeit zu zweit. Vormittags hätte sie gerne mit Findus gespielt, der wieder zur Spielerunde bei ihr im Auslauf war, allerdings hat der sich nur für Georgie am Zaun interessiert.

Felix geht es jeden Tag besser. Mittlerweile bekommt er wieder normales Futter, das er sehr gut verträgt und freut sich, wenn er auch wieder ein paar Leckerhen bekommen darf. Beim Spaziergang am Abend hatte Sebastian aber das Gefühl, dass Felix sich nicht zu weit von der Futterküche entfernen wollte, schließlich könnte er ja einen Napf verpassen, der für ihn bestimmt ist.

Donna war mit Anna in der Futterküche. Bei der täglichen Küchenarbeit ist sie eine aufmerksame Beobachterin, aber dabei stets manierlich. Obwohl sie durchaus in der Lage wäre zu stehlen tut sie es nicht, sondern wartet geduldig, bis immer wieder etwas für sie abfällt.

Shilo war lange mit Petra unterwegs und hat noch eine weitere Person davon überzeugt, was für ein angenehmer und unkomplizierter Kerl er ist, solange er nicht alleine im Auslauf sitzen muss, denn da weint er fürchterlich. Seltsamerweise fühlt er sich in seinem Zimmer alleine aber wohl und beschwert sich garnicht, nur im Auslauf mag er es überhaupt nicht alleine zu sein.

Lavida liebt es, am Abend im Auslauf 1 zu sein, denn der ist der Mülltonne am nächsten und sie ist eine passionierte Rattenjägerin. Ihr heiß geliebter Findus ist schon lange ins Zimmer voraus gegangen gewesen, da hat sie erst bemerkt, dass Anna mit was Leckerem vor ihr stand, um auch sie ins Zimmer zu bringen.

Mit Giza habe ich am frühen Abend in Auslauf 1 gekuschelt und Leckerchensuchspiele gemacht. Sie ist auch heute wieder sehr anhänglich und verschmust gewesen, meine Süße!

Lothar und Clemens haben Lanzelot`s Box vergrößert, damit er sich leichter tut beim Aufstehen. Sie haben die Zwischenwand des kleinen Stalls fein säuberlich ausgebaut und numeriert gelagert, so dass wir diese Wand wieder einbauen können, wenn Lanzelot wieder gesund ist. VIELEN DANK an Euch beide!

Montag, 24. März 2014

Dank der vielen zusätlichen Helfer, die wir heute hatten, konnten troz dem Schneeregen viele unserer Hunde spazieren gehen. Paul, Georgie, Kiki, Linda, Felix, Donna, Santo, Shilo und Amy waren unterwegs und haben sich darüber riesig gefreut! Die anderen Hunde waren natürlich in den Ausläufen und im Hof.

Heute hat Petra ihr Praktikum bei uns begonnen, sie wird uns die ganze Woche tatkräftig unterstützen. Wir freuen uns natürlich sehr darüber und den Hunden wird diese zusätzliche Hilfe enorm gut tun. HERZLICH WILLKOMMEN, Petra!

Ein neuer Praktikant bedeutet natürlich auch wieder einen rießigen Spaß für Giza. Wie so oft duckt sie sich hinter ihrem Fenster und sobald die neue Person vorbeigeht, springt sie mit voller Wucht dagegen, so dass diese sich natürlich erschrickt. Giza grinst dann über`s ganze Gesicht. Petra war so lieb, Giza am Nachmittag zum Hundeplatz zu fahren, wo ich auf sie gewartet habe. Giza liebt es, über die Geräte zu laufen und mit vollem Anlauf über den Platz zu rasen. Nach 1/2 Stunde hat Petra sie wieder zurück ins TierHeim gebracht und ich habe weiter an unserem neuesten Projekt gearbeitet, das Ihr Euch unter www.chiemgauerhundehalter.de anschauen könnt.

Idefix konnte mit dem heutigen Wetter wieder mal nicht viel anfangen. Sobald es nur ein bischen feucht draußen wird, würde er am liebsten den ganzen Tag auf seinem Stuhl im Zimmer verbringen. Bella, Bobo und Armani dagegen scheinen den Matsch draußen zu lieben und sind den ganzen Tag durch die Ausläufe gejagt und haben fangen gespielt.

Felix war mit Petra spazieren. Allerdings sah auch er keinen wirklichen Sinn darin bei diesem Wetter lange draußen zu bleiben. Nach kurzer Zeit, nachdem er das Wichtigste draußen erledigt hatte, hat er Petra signalisiert, dass er jetzt wieder auf die warme kuschlige Matratze im Zimmer zurückkehren möchte.

Henry hat den Regen gleich ausgenutzt und ein schönes großes Loch in einem der aufgeweichten Ausläufe gegraben. Er sah richtig süß aus mit dem ganzen Schlamm im Gesicht.

Orsa scheint auch bei schlechtem Wetter den Auslauf nicht verlassen zu wollen. Sie bleibt selbst bei den starken Regenschauern von heute Mittag im Auslauf liegen. Als sie endlich wieder ins Zimmer ging sah sie wie ein begossener Pudel aus, war aber trotzdem sehr zufrieden.

Paul war am Abend so richtig verkuschelt, er hat Petra seinen Kopf in den Schoß gedrückt und wollte einfach nur gestreichelt werden. Sie war lange zum Kuscheln bei ihm.

Auch Susanna, Dennis und Theresa hatten Besuch von Petra. Es tut ihnen gut immer wieder mal ein neues Gesicht zu sehen. Zwar waren Theresa und Susanna sehr schüchtern als ihnen Petra Leckerlis zugeworfen hat, aber sie werden bestimmt in den nächsten Tagen, wenn Petra sie wieder besucht, weiter auftauen.

Georgie hatte ein richtiges Strahlen in den Augen als er von seinem Spaziergang mit Miriam zurück kam. Kiki hat währenddessen Michi und Anna im Hof Gesellschaft geleistet. Sie genießt es, wie Georgie auch, wenn es ein paar Minuten am Tag nur um sie geht.

Latjak, Gerti und Jaque spielen so ausdauernd miteinander, dass es eine richtige Freude ist zuzusehen. Der kleine quirlige Jaque scheucht Latjak und Gerti durch den Auslauf, bis sie alle drei nicht mehr können.

Anna hatte Käse als Leckerli dabei als Shilo im Hof war. Als sie ihn zu sich gerufen und damit belohnt hat, schien er überrascht, wie lecker der Käse schmeckt. Er wurde ganz andächtig und hat mit riesigen Augen Anna noch ein Stück Käse abverlangt, das sie ihm natürlich gerne gegeben hat.

Amy war mit Anna auf der großen Wiese. Es ist wunderschön zu sehen, wie sehr sie es genießt spazieren zu gehen. Durch jede Pfütze und jeden Schneematsch ist sie unbeeindruckt durchmarschiert, mit erhobener Rute und erhobenem Kopf. Auch den Hof traut sie sich langsam zu erobern, wir berstärken sie bei jedem Schritt und freuen uns mit ihr, wenn sie sich wieder etwas Neues zutraut.

Donna konnte lange und ungestört spazieren gehen, da bei diesem Wetter nicht viele Radfahrer unterwegs waren. Sie war lange mit Jutta unterwegs und hat danach zufrieden in ihrem Zimmer geschlafen.

Santo gewöhnt sich langsam aber sicher daran, alleine im Auslauf zu sein. Er macht jetzt nicht mehr sofort Ansätze in den Nachbarauslauf zu springen, sobald man die Türe schließt, was ein großer Fortschritt ist.

Luisa hat heute wieder eine lange Spielrunde mit Findus genossen. Wir werden uns in den nächsten Tagen anschauen, ob sich auch Luisa und Lavida verstehen. Das wäre toll, weil dann  Findus, Luisa und Lavida gemeinsam in den Ausläufen spielen könnten.

Linda hat am Abend Anna bei der Büroarbeit Gesellschaft geleistet. Für sie scheint alles auf dieser Welt ein Spielzeug zu sein, sei es ein Zettel aus dem Papierkorb oder ein Stück Plastik. Sie hat einen riesen Spass auf ihren Entdeckungsreisen, mit dem sie uns alle hier ansteckt.

Unsere Tierärztin war bei Lanzelot und hat ihn nochmals gründlich untersucht. Wie befürchtet, hat er am re. Vorderlauf ein Karpaltunnelsyndrom, das zusätzlich behandelt werden muss, außerdem braucht er Schmerzmittel. Sie hat aber gute Hoffnung, dass er wieder gesund wird, was das Wichtigste ist. Seine Box müssen wir etwas umbauen, damit er mehr Platz beim beschwerlichen Aufstehen hat, denn mit zwei wehen Vorderläufen ist das natürlich mühsamer, als wenn er fit wäre.  

Sonntag, 23. März 2014

Spazieren waren trotz dem Aprilscherz-Wetter Shilo, Santo, Kiki, Orsa, Henry, Amy und Donna. Die anderen Hunde waren immer mal wieder im Hof, da es aber geschneit (!) und geregnet hat, nicht so lange wie bei dem tollen Wetter der vergangenen Woche, denn bei dem Schneeregen hatten die wenigsten unserer Hunde überhaupt Lust aus dem Zimmer zu gehen. Besonders unsere kurzhaarigen Bewohner wie Paul, Felix, Georgie und Schokolato haben nach wenigen Minuten im Auslauf einen etwas verzweifelten Blick aufgesetzt, also haben wir sie wieder ins Zimmer gebracht. Andere, wie Santo, Henry und Amy, haben ihre langen Ausflüge genossen und das Eiswasser, das von oben auf sie herab regnete, einfach abgeschüttelt.

Mit Giza habe ich lange im Hof gekuschelt, sie war heute so anhänglich und verschmust wie selten.

Christine war das erste Mal zum Gassigehen da und war erst gemeinsam mit Michi mit Kiki spazieren und anschließend eine lange Runde mit Santo. Beide Hunde haben den Ausflug richtig genossen.

Wir versuchen, Luisa möglichst oft die Gelegenheit zu geben mit Findus zu spielen. Die beiden verstehen sich richtig gut und haben trotz Regen und Matsch lange miteinander im Auslauf gespielt. Lavida, die mit Findus gemeinsam wohnt, hat sich das vom Nachbarauslauf angeschaut und geduldig gewartet, bis sie ihren Findus wieder hatte.
Shilo war abends lange mit Anja spazieren, er hat wieder einmal seine besten Manieren gezeigt und sich überhaupt nicht von dem Wetter beeindrucken lassen. Er genießt jede Minute mit einem Menschen an seiner Seite und kam sehr entspannt vom Spaziergang zurück.

Auch Frau Schatz war wieder da. Zuerst besuchte sie Bella, Idefix, Bobo und Armani, die sich wie immer wahnsinnig gefreut haben sie zu sehen und sich um die Kuscheleinheiten regelrecht gedrängelt haben. Dann war Donna dran, die sich auch sehr über die Gesellschaft von Frau Schatz gefreut hat, sie genießt jedes Quäntchen Aufmerksamkeit in vollen Zügen. Frau Schatz hat ihr Lieder vorgesungen, wobei Donna ganz ruhig wurde und sich richtig toll entspannt hat. Am Abend wollte Donna Anja gar nicht mehr gehen lassen, nachdem die beiden zuerst spazieren gegangen waren und dann noch im Zimmer gekuschelt haben.

Nachdem Henry spazieren gegangen war, musste er mit Michi kurz vor dem Tor warten als Anna Paul zurück ins Zimmer gebracht hat. Ausgerechnet in diesem Moment kam eine Gruppe von 5 Joggern angelaufen, die alle wehende Plastikumhänge trugen. Henry hat die Gruppe zwar bemerkt, aber sich in keinster Weise aus der Fassung bringen lassen, seine Aufmerksamkeit blieb ganz bei Michi und ihren Leckerlis. Er beeindruckt uns immer wieder mit seiner Souveränität.

Mit Orsa war Michi mit der 10 Meter Leine unterwegs. Orsa hat es richtig genossen etwas mehr Bewegungsspielraum zu haben. Als Orsa wieder ihr Spielchen "Ich bleib stehen, bis ich ein Leckerchen bekomme." anfing, ist Michi einfach weiter gegangen und siehe da, 10 Meter Abstand sind für Orsa dann doch zu viel und sie kam nach wenigen Metern mit.

Georgie hatte am Abend Besuch von Anja, Michi und Anna. So viel Betrieb in seinem Zimmer ist er zwar nicht gewöhnt, aber er hat es sehr genossen. Er hat sich von allen Dreien Streicheleinheiten abgeholt und war total gut drauf.

Für Jaque war eine sehr nette Interessentin da. Als Jaque ins Büro gekommen ist hat er sich jede Menge Streicheleinheiten abgeholt. Er hat sich richtig gut entspannt und auf dem Rücken liegend den Bauch kraulen lassen.

Amy war lange mit Iris unterwegs. Ihr macht das grauslige Wetter überhaupt nichts aus und sie tippelt fröhlich umher.

Anja hat eine geführte Wanderung mit ihren ehemaligen Kunden unternommen. Den Erlös aus dieser Wanderung hat sie für Häuser der Hoffnung e.V. gespendet. DANKE, Anja!

Lanzelot ging es am Morgen etwas besser und er hat sein rechtes Bein wieder mehr belastet. Doch trotz Schmerzmittel war es mittags und am Abend wieder deutlich schlechter! Morgen werden wir unsere Tierärztin rufen, damit sie sich Lanzelot nochmal anschaut.

Samstag, 22. März 2014

Spazieren waren Gerti, Orsa, Henry, Lavida, Amy und Findus. Die anderen waren im Hof und in den Ausläufen, allerdings ist das Wetter heute leider nicht mehr so schön, wie in den letzten Tagen.

Kiki hatte heute die Gelegenheit im Auslauf 5 in der Sonne zu liegen. Sie ist sehr lange draußen geblieben und hat den Ausblick genossen. In den anderen Ausläufen, in denen sie nicht selbst entscheiden kann, wann sie ins Zimmer zurückgehen will, macht sie manchmal ein langes Gesicht, denn sie ist zwar sehr gerne draußen, möchte aber selbst entscheiden, wann es ihr reicht.  

Ein Auf und Ab ist das mit Georgie. An manchen Tagen wirkt er total fit, an anderen wieder total schlapp. Heute war einer der müden Tage. Am Abend, als Michi bei ihm zum Kuscheln im Zimmer war, hat er ihr den Kopf in den Schoß gelegt und wieder seelenruhig geschlafen. Er hat sogar geschnarcht dabei, richtig niedlich.

Henry und Orsa waren mit Michi auf der Wiese und hatten jede Menge Spaß. Henry hat Mäuselöcher untersucht und Leckerlies gefunden, die Michi für ihn versteckt hatte. Orsa hat sich viel gewälzt und wieder ihre Streicheleinheit eingefordert.

Paul war wieder viel mit uns im Hof. Als Leute mit ihrem Kind vor dem Tor standen, ist er zu ihnen hingegangen und hat dem Sohn, der von außen seine Hand ans Gitter gelegt hat, die Hand abgeschleckt. Total süß!

Findus und Lavida waren mittags gemeinsam mit Melanie und ihrer Freundin auf der Wiese. Die beiden hatten einen riesen Spaß und haben ganz aufgeregt die Maulwurfshügel untersucht.

Latjak und Jaque waren im Auslauf, während Gerti unterwegs war. Jaque hat viel gebellt und sich beschwert, dass Gerti weg ist, Latjak hat genau beobachtet, wo die Leute mit Gerti hingehen. Als Gerti dann zurückgekommen ist, hat er sich riesig gefreut und über`s ganze Gesicht gestrahlt.

Felix ist wieder richtig gut drauf, er frisst viel und schaut wieder jedesmal nach, ob was für ihn in der Futterküche ist, wenn er im Hof ist. Er genießt es, viel im Hof zu sein und freut sich über jede Zuwendung.

Luisa hat wieder ausgiebig mit Findus gespielt. Die Abwechslung tut ihr richtig gut.

Linda hatte heute 8(!) Zecken, die Anna ihr entfernt hat. Sie lässt das super brav machen und genießt die Streicheleinheiten, die sie natürlich parallel bekommt.

Amy ist am Abend wieder schnurstracks zum Tor gerannt, als Anna sie aus dem Zimmer gelassen hat, weil sie spazieren gehen wollte. Anna ist dann eine kleine Runde mit ihr auf die Wiese gegangen, damit sie nicht zu enttäuscht ist.

Giza hat heute im Auslauf ihr Kuschelpferd vergessen. Wir haben es leider erst zu spät gesehen, da sie es gut im Reifen versteckt hatte. Als nach ihr Bella, Armani und Bobo in den Auslauf kamen, haben sie das Stofftier gefunden und Kleinholz daraus gemacht. Der Auslauf war weiß von der Schaumstofffüllung des Pferdes und mitten drin in dem Weiß standen Bella und Armani mit einem zufriedenen Grinsen im Gesicht. Schön für die beiden, sie hatten ihren Spaß, aber Giza war regelrecht verzweifelt, als sie ihr Stofftier wieder rein holen wollte…

Donna war viel im Hof mit uns und hatte eine Leckerlisuche im Auslauf, was ihr natürlich riesen Spaß gemacht hat.

Lucky und Schokolato waren auch im Hof mit uns. Lucky hört richtig gut, wenn man ihn ruft und kommt sofort angerannt. Schokolato muss immer erst noch da und dort schnüffeln, bevor er sich entschließt, dann doch zu kommen.

Shilo hat gemeinsam mit Michi eine Leckerlisuche im Auslauf gemacht. Er macht das richtig gut und hat viel Spaß dabei. Am Anfang muss man ihm die ersten Leckerlies immer zeigen, bis er versteht, worum es geht und dann doch noch "die Nase einschaltet".

Santo war heute total entspannt. Er war im Auslauf, während die Nachbarausläufe leer waren und Anna seinen Auslauf abgesammelt hat. Er hat keinen einzigen Versuch unternommen, über den Zaun zu springen. Als Anna mit dem Absammeln fertig war, durfte er wieder raus in den Hof.

Lanzelot lahmt immer noch stark trotz Schmerzmittel. In der Nacht muss er einmal hingefallen sein, weil er schon wieder eine neue Schürfwunde am Fuß hat, die Michi sofort gereinigt, desinfiziert und mit Wundsalbe versorgt hat. Er wirkt sehr traurig, der arme Kerl, weshalb wir ihn wieder auf sein Minipaddock gelassen haben, damit er wenigstens die anderen gut sehen und die Sonne genießen kann. Michi hat heute morgen alle Pferde gestriegelt und die Hufe ausgekratzt. Mit Lanzelot hat sie lange gekuschelt. Wallace` angeschwollener Schlauchsack schaut schon wieder viel besser aus. Er wird jetzt täglich mit einer Salbe eingecremt und er bekommt Schmerzmittel. Das Schmerzmittel findet er gar nicht gut und er versucht immer zu flüchten, wenn er merkt, dass es nun so weit ist. Aber wenn man es gut versteckt und den Überraschungsmoment nutzt, um es ihm ins Maul zu spritzen, klappts ganz gut.

Freitag, 21. März 2014

Spazieren waren Paul, Orsa, Henry, Kiki, Gerti, Felix, Santo, Linda und Amy. Die anderen Hunde waren bei herrlichem Sonnenschein viel im Hof und in den Ausläufen.

Mit Giza war ich im Auslauf und Paul war mit Tanja unterwegs. Bei dem warmen Wetter ist Paul richtig gerne mitgegangen. Er hat viel geschnüffelt und sogar gebuddelt, was er ganz selten macht.

Henry war während der Morgenrunde lange mit Michi auf der Wiese. Die beiden haben heute einen Abstecher in den Wald gemacht, was Henry richtig klasse fand. Michi hat ihm ein paar Leckerchen versteckt, die er natürlich alle gefunden hat und zurück auf der Wiese hat er sich wohlig gewälzt.

Orsa war auch mit Michi auf der Wiese. Sie hat gestrahlt wie immer! Heute ist sie richtig flott unterwegs gewesen und hat nur einmal eine kurze Kuschelpause eingelegt. Als die beiden zurück kamen und vor dem Tor noch warten mußten bis der Hof frei war, ist gerade ein Tagespensionsgast angekommen. Orsa hat sich fürchterlich über das Auto beschwert und wollte es unbedingt verbellen. Nur mit viel Überredungskunst konnte Michi sie dazu bewegen in den Hof zu gehen und das Auto Auto sein zu lassen.

Michi war am Abend bei Georgie im Zimmer zum Kuscheln. Er hat den Kopf in Michi`s Schoß gelegt und während sie ihm den Bauch gestreichelt hat ist er tief und fest eingeschlafen. Total niedlich! Die Panacur-Kur gegen die Giardien macht ihm offensichtlich schwer zu schaffen, er ist richtig schlapp!

Kiki war mit Tanja unterwegs und hatte offensichtlich ganz viel Spaß! Als die beiden zurück kamen hat Kiki richtig fröhlich gelächelt. Total schön!

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben sich heute ganz besonders über die frischen Rinderkopfhautstücke gefreut, die wir von Carolin bekommen haben. Bobo hatte zwar Schwierigkeiten die Dinger zu kauen, seine Zähne sind nicht mehr ganz so gut, aber er hat so lange daran herumgelutscht, bis er sie letztendlich doch noch zerbeissen konnte. Er war richtig stolz und hat das Stück Fleisch von einer Stelle zur anderen getragen und sich immer wieder total entspannt hingelegt um daran herumzunagen.

Dennis, Theresa und Susanna haben viel im Auslauf getobt. Dennis genießt seinen neuen "Durchblick" und flitzt begeistert hinter Theresa und Susanna durch den Auslauf.

Findus hat wieder viel mit Luisa, Lavida und Linda gespielt. Er freut sich jedesmal riesig wenn er von einer Spielkammeradin zur nächsten darf.

Latjak und Jaque waren im Auslauf während Tanja mit Gerti spazieren gegangen ist. Jaque hat sich lautstark beschwert, während Latjak nur dastand und wartete, bis sie wieder zurückkam. Als Gerti dann endlich zum Tor herein kam hat Latjak vor Freude richtig süß gelächelt.

Felix war auch mit Tanja spazieren und war ansonsten viel im Hof. Er ist heute richtig gerne mitgegangen und auch im Hof ist er wieder viel aufgeweckter und schaut natürlich schon wieder regelmäßig durch das Fenster in die Futterküche, ob es da was Gutes für ihn gibt. Er muß aber immer noch Diät halten wegen seiner Operation.
Luisa blüht richtig auf wenn ihr Kumpel Findus zu ihr in den Auslauf kommt. Die beiden toben und spielen richtig nett miteinander.

Donna hatte eine Leckerliesuche im Auslauf, die für ihre ausgezeichnete Spürnase natürlich überhaupt kein Problem war. Aber auch wenn es für sie ein Kinderspiel ist macht ihr die Suche sichtlich viel Spaß.

Santo war zwei Mal spazieren und war sonst viel im Hof mit uns. Am Abend hat Michi noch mit ihm auf der Couch im Hof gekuschelt. Er ist richtig süß und verschmust.

Lucky und Schokolato waren heute auch lange im Hof dabei. Hier gefällt es ihnen viel besser als im Auslauf.

Shilo hatte heute Katzentest. Erst wollte er nicht ins Auto einsteigen und Sebastian und Michi mussten ihn mit viel Wurst überzeugen, dass das gar nicht so schlimm ist. Die Katze, die ruhig auf einer Decke lag, hat er zwar angeschaut, sich aber nicht weiter um sie gekümmert, er ist total ruhig und entspannt geblieben. Nach dem Katzentest ist Michi noch eine kleine Runde mit ihm spazieren gegangen, bevor es wieder zurück ins TierHeim ging. Jetzt steht einem Termin für die Vorkontrolle nichts mehr im Wege.

Amy war mit mir, Lothar und unseren 7 Hunden spazieren. Sie war anfangs etwas ängstlich, ist dann aber problemlos und mit Begeisterung mitgelaufen und hat sich auch an den anderen Hunden orientiert. Als Yukon ihr einmal zu aufdringlich war hat sie ihm kurz die Zähne gezeigt, worauf er sofort wieder abdrehte. Leider nahm der schöne Spaziergang ein jähes Ende, weil überall Bauern auf Treckern, Radfahrer und Spaziergänger auftauchten, denen man mit insgesamt 8 Hunden ständig ausweichen mußte. So macht das Laufen natürlich keinen Spaß, so dass wir wieder heim gefahren sind.

Lavida hat wieder ausgiebig mit Findus gespielt, während Giza im Auslauf nebenan war. Lavida und Giza haben sich freundlich begrüßt, richtig niedlich! Uns ist völlig schleierhaft, wie man auf die Idee kommen konnte, Lavida sei dominant gegenüber Artgenossen. Sie ist wirklich super sozial und freundlich, versucht NIE zu dominieren, sondern ist immer darauf bedacht, alle hundlichen Höflichkeitsregeln einzuhalten.

Als Clarissa am Abend im Stall war hat Lanzelot rechts vorne gelahmt. Michi ist am Abend noch mit einer Tierärztin zu ihm gefahren. Durch die Belastung der letzten Tage am rechten Bein (durch die Verletzung am linken Bein) hat er nun eine Verletzung im Karpaltunnel des rechten Beines. Er bekommt Schmerzmittel und wir werden Anfang nächster Woche bei unserer Tierärztin, die über`s Wochenende nicht da ist, einen Termin vereinbaren. Bis dahin muss Lanzelot leider schon wieder in der Box bleiben. Der arme Kerl wirkt total traurig!

Donnerstag, 20. März 2014

Spazieren waren Henry, Orsa, Georgie, Linda, Felix, Santo, Shilo und Amy. Die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter viel im Hof und in den Ausläufen.

Mit Giza war ich in Auslauf 2, wo wir viel gekuschelt haben und Orsa war mit Michi eine Runde spazieren. Orsa hat sich so gefreut, als sie los durfte, dass sie gleich an Michi hoch sprang, als diese mit dem Geschirr in ihr Zimmer kam. Auf der Wiese war sie einfach nur glücklich, hat viel geschnüffelt und sich ewig gewälzt.

Auch Henry konnte es kaum erwarten spazieren zu gehen und hat sich ebenfalls riesig gefreut als es log ging. Er hat nicht mal gemerkt, dass Findus, den er überhaupt nicht leiden kann, gerade im Auslauf war als er über den Hof ging und ist so seelenruhig zum Tor raus spaziert.

Paul war viel im Hof mit uns und hat die Streicheleinheiten von Sebastian und die Sonnenstrahlen sehr genossen.

Georgie war mit Anna auf der Wiese. Er war total entspannt, hat viel geschnüffelt und auch von den Radfahrern, die etwas entfernt vorbei gefahren sind, hat er sich nicht beeindrucken lassen.

Bella, Armani, Bobo und Idefix waren heute Nachmittag fleißig damit beschäftigt, ein riesiges Loch in einem der hinteren Ausläufe zu graben. Als wir sie ins Zimmer zurück gebracht haben, hat Armani gerade auf etwas rumgekaut. Als wir genauer hingesehen haben, sahen wir, dass es eine kleine Eidechse war. Leider war sie schon tot als Armani sie fallen gelassen hat.

Felix war heute zum ersten Mal nach seiner Operation wieder spazieren. Er hatte richtig Spaß dabei und ist neben Sebastian hergetrabt und hat sich durch nichts aus der Ruhe bringen lassen. Danach ist er noch mit Sebastian in die Futterküche gegangen und hat ihn beim Herrichten des Abendessens beobachtet.

Als Santo heute Nachmittag im Hof war hat er sich am Zaun mit Jaque, Gerti und Latyak wilde Rennen geliefert und dabei haben sich alle gegenseitig immer weiter hoch gepushed. Also ist Sebastian mit Santo erst einmal auf die Couch im Hof gegangen und hat ihn gestreichelt. Dabei ist er richtig gut runtergekommen und konnte gar nicht mehr genug vom Kuscheln bekommen. Am Ende ist er dann ganz ruhig durch den Hof gelaufen.

Anna hat Amy einen Stuhl ans Fenster gestellt, auf den sie springen und so draußen alles beobachten kann. Amy findet das klassse und schaut viel zu, was im Hof so vor sich geht.

Doris war mit Donna eine große Runde über die umliegenden Wiesen unterwegs. Donna hat sich dabei viel im Gras gewälzt und die ganze Gegend abgeschnuppert. Vor allem die Maulwurfshügel hat sie ganz genau untersucht und dabei viel Spaß gehabt.

Dennis schaut richtig schnuckelig aus mit seiner Kurzhaarfrisur. Er selbst scheint sich richtig über die neu gewonnene Bewegungsfreiheit zu freuen und rennt immer voller Elan über den Hof in den Auslauf und wieder zurück. Für uns ist es ein riesen Vorteil, dass wir seine Körpersprache wieder viel besser lesen können. Theresa und Susanna finden es auch richtig gut, dass Dennis so aufgeweckt ist und haben viel mit ihm gespielt und getobt.
Linda hat einen langen Ausflug mit Anna gemacht. Bei ihrem Spaziergang hat sie Michi mit ihren Hunden und Anja mit ihrer Hündin getroffen, was ein riesen Spaß war für sie. Als dann noch zwei Reiter entgegen kamen war sie sehr aufgeregt und hat die Pferde angebellt, weil die ihr etwas suspekt waren. Anna hat sie dann beruhigt und ihr gesagt, dass alles ok ist. Als die Reiter später wieder zurück kamen und wieder an ihr vorbei mussten blieb Linda ganz entspannt.

Shilo`s Interessenten haben zugesagt. Wir werden morgen schauen, ob er sich mit Katzen versteht und dann einen Termin für die Vorkontrolle vereinbaren.

Findus hatte sehr viel Spaß in den Ausläufen. Er hat abwechselnd mit Lavida und Luisa im Auslauf gespielt und auch mit Linda im Hof hat es heute wieder super geklappt. Luisa war total happy über die Spielstunde. Lavida hat vom Nachbarauslauf mitgespielt. Wir wollen in den nächsten Tagen mal schauen, ob die drei auch  gemeinsam spielen können.

Lucky und Schokolato sind genervt davon, dass sie immer in den Auslauf 3 müssen. Wir haben den Auslauf 3 momentan für die Hunde reserviert, die Giardien haben. Darum haben wir sie heute öfter im Hof dabei gehabt, denn da kann man den Kot besser absammeln und die Stelle auch besser abkochen.

Latjak, Gerti und Jaque haben viel in den Ausläufen getobt. Jaque liebt es Orsa am Zaun anzustänkern. Die meiste Zeit lässt sich Orsa davon aber nicht beeindrucken, nur gelegentlich, wenn es ihr zu bunt wird, rennt sie mal eine Zaunlänge mit und bellt ordentlich zurück.

Patrick und Marion haben uns sehr viele Decken und Handtücher gespendet und Preise für die Tombola bei unserem Sommerfest. DANKE an Euch beide, dass ihr uns immer so großartig unterstützt!

Anna und Michi waren morgens gemeinsam im Stall und haben alle sechs Pferde gestriegelt. Langsam beginnt auch der Fellwechsel bei Wallace, Lanzelot und Isabella. Am Nachmittag war Birgit im Stall und hat Lanzelot nochmals ganz gründlich gestriegelt und Lifrase und Gowinda hat sie den Schweif verlesen.

Mittwoch, 19. März 2014

Spazieren waren Linda, Donna, Santo, Schokolato, Lucky und Shilo, die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Heute war die Tierärztin im Haus. Geimpft wurden Findus, Bella, Armani, Santo und Theresa. Bei Felix wurden die Fäden seiner Operation gezogen, Shilo und Amy wurden angeschaut und Dennis wurde in Narkose gelegt, damit Marlies, die Hundefrisörin, ihm einen Haarschnitt verpassen konnte, denn der arme Kerl konnte schon nichts mehr sehen, weil ihm die Haare über die Augen gewachsen waren, er uns aber mit der Schere nicht an sich heran ließ. Zum Aufwachen haben wir ihm ein Bett im Tierarztraum gemacht und ihn mit einer Decke zugedeckt, denn er mußte wirklich komplett runtergeschoren werden und wir wollten nicht, dass er friert, er ist ja die dicke Wolle gewohnt. Als er am Abend aus der Narkose aufgewacht ist, haben wir ihn in sein Zimmer gebracht, wo ihn Theresa erst gar nicht erkannt und erst mal ganz vorsichtig abgeschnüffelt hat. Als sie gemerkt hat, wer vor ihr steht, hat sie ihm ein freundliches Grinsen gezeigt und es sich dann wieder auf der Couch gemütlich gemacht. Dennis hat ein paar Anläufe gebraucht, bis er es geschafft hat, zu ihr hochzuspringen. Wir hätten ihm gerne geholfen, aber anfassen lassen will er sich ja nicht...

Bella und Armani waren gemeinsam zur Impfung im Tierarztraum, weil Bella Armani dabei sehr viel Sicherheit gibt. Es hat wunderbar geklappt und die beiden waren total brav beim Impfen. Bella hat erst nicht verstanden was wir von ihr wollen und hat sich immer wieder wohlig auf den Rücken gedreht, damit wir ihr den Bauch kraulen.

Theresa hat Lunte gerochen als wir ihr das Geschirr anziehen wollten und hatte keine Lust mehr aus dem Zimmer rauszukommen. Während Anna und Michi sie gestreichelt haben hat die Tierärztin ihr dann die Spritze gegeben.

Santo war sehr damit beschäftigt, den Tierarztraum zu inspizieren. Er konnte kaum still ahlten, aber nicht wegen der Spritze, sondern weil es im Tierarztraum so viele Schränke gibt, in die er gerne reinschauen möchte. Aber letztendlich konnten wir ihn durch Streicheln soweit beruhigen, dass das Spritzen kein Problem mehr war.

Felix hat sich riesig gefreut unsere Tierärztin zu sehen. Er ist wedelnd in den Tierarztraum gekommen und hat sie gleich begrüßt. Die Operationswunde sieht super aus und beim Ziehen der Fäden war er total brav.

Shilo hat sich auch brav untersuchen lassen. Er hat einen Druckschmerz im Übergang zwischen Brust- und Lendenwirbel, was von Verspannungen aus seinem langen Aufenthalt im Auffanglager kommen kann. Wir werden ihn  noch vier Wochen beobachten und abwarten, ob diese Schmerzen von selbst aufhören, wenn er sich regelmäßig bewegen und entspannt schlafen kann. Wenn nicht, machen wir ein Kontrollröntgen.

Mit Giza war ich in Auslauf 2 und an der Wasserstelle und Henry und Orsa waren total happy, dass sie heute wieder in die vorderen Ausläufe durften. Gestern konnten sie nur in die hinteren Ausläufe, da Michi frei hatte und sie die Einzige ist, die die beiden mit rüber nehmen kann.

Georgie geht es wieder viel besser, die Blähungen haben aufgehört. Kiki ist richtig gut drauf und freut sich jedes Mal wenn wir sie aus dem Zimmer holen.

Amy und Felix haben sich heute am Zaun total niedlich beschnuppert. Wir überlegen, ob wir die beiden vergesellschaften können, wir wollen aber abwarten, bis Felix`s Giardienkur abgeschlossen ist, damit sich Amy nicht ansteckt mit den kleinen Mistviechern.

Findus und Lavida haben wieder viel im Auslauf gespielt. Als wir Findus kurz für die Fotosession mit Lavida alleine ins Zimmer gebracht haben war er furchtbar traurig und hat nach ihr geheult. Er war dann total happy, als sie wieder zu ihm gekommen ist und hat sie freundlich begrüßt. Sehr niedlich die beiden!

Donna war mit Doris unterwegs und war einfach großartig. Die Radfahrer, die nur einen Meter neben den beiden vorbeigefahren sind, hat sie völlig ignoriert.

Frau Reiter hat uns jede Menge Leckerlies und Spielzeug für die Hunde gespendet. Als sie die Sachen hereingebracht hat war Paul gerade im Hof und hat sich sehr für die Leckereien interessiert. Leider konnte er aber nichts davon bekommen, nachdem kein Pferdefleisch dabei war. Wir haben ihm dann getrocknetes Pferdefleisch aus der Küche geholt und damit war er sehr zufrieden. VIELEN DANK für die Leckereien für die anderen Hunde!

Anna und Michi waren morgens gemeinsam im Stall. Anna hat Wallace, Gowinda und Lifrase gestriegelt und Michi Sternchen und Lanzelot. Lanzelot geht es schon viel besser. Er läuft im Schritt lahmfrei. Wallace`s Schlauchsack ist angeschwollen. Er bekommt jetzt für 3 Tage Schmerzmittel und darf kein Kraftfutter bekommen, bis die Schwellung abgeklungen ist.

Dienstag, 18. März 2014

Bei herrlichem Wetter waren Paul, Santo, Donna und Linda spazieren, mehr Hunde konnten leider nicht raus, weil wir keine Gassigeher hatten. Aber natürlich waren alle viel in den Ausläufen und im Hof.

Als Santo und Sebastian spazieren gegangen sind, sind ihnen zwei Enten begegnet. Santo hat sofort riesen großes Interesse gezeigt und wäre ihnen am liebsten über den ganzen Chiemsee nachgeflogen oder zumindest hinterher gerannt, was Sebastian aber verhindern konnte.

Paul war am Nachmittag mit Julia unterwegs. Er war gut gelaunt und hat das warme Wetter richtig genossen. Er hat viel geschnüffelt und gebudelt, so dass Julia meinte, er sei heute auf Schatzsuche gewesen.

Theresa und Dennis verhalten sich wie ein altes Ehepaar. Früher ist Theresa bei schönem Wetter immer mit Susanna auf der Terrasse des Zimmers gelegen. Heute lag sie den ganzen Tag mit Dennis zusammen auf der Couch im Zimmer. Susanna hat sich davon nicht beirren lassen und fleißig Sonne getankt.

Bobo hat sich aus einem der Ausläufe einen Ast mitgenommen und im Zimmer immer wieder darauf herumgekaut. Sobald er aber bemerkt hat, dass wir ihn dabei beobachten, hat er den Ast fallen lassen und sich in sein Körbchen gekuschelt. Das war dann immer die Chance für Bella, Armani oder Idefix, sich die "Beute" zu holen. So wurde dieser kleine Stecken zur Attraktion für die Truppe.

Amy hat inzwischen richtig Spaß im Auslauf. Sie läuft mit einem Strahlen durch die Gegend und beschnüffelt alles ganz genau. Nach einiger Zeit reicht es ihr dann aber auch mit den ganzen Eindrücken und sie huscht schnell in ihr Zimmer, sobald wir die Tür aufmachen.

Orsa scheint einen neuen Lieblingsplatz im Auslauf hinter ihrem Zimmer zu haben. Sobald die Tür offen ist saust sie dorthin, genießt die Sonne und beobachtet den Treppenaufgang in den 1. Stock des TierHeims. Wenn sie dann zurück ins Zimmer soll, braucht es schon Michi`s ganze Überzeugungskraft und so manches Leckerli.

Felix Hunger hat sich nach der Operation wieder eingestellt. Als er im Hof war, wollte er gar nicht mehr von der Tür zur Futterkücke weg und ist immer wieder auf seine Hinterbeine gestiegen, um Sebastian beim Herrichten des Futter`s zu beobachten.

Auch bei Georgie geht es bergauf. Wir freuen uns richtig darüber, dass sich seine Verdauung langsam erholt und er wieder lebhafter wird. Das Wetter tut ihm, wie uns allen, richtig gut. Auch Kiki ist momentan total lebhaft und gut drauf, aber im Gegensatz zu Georgie mag sie nicht so lange in den Ausläufen sein, sie geht viel lieber spazieren.

Findus und Lavida veranstalten kleine Rennen in den Ausläufen. Zwischendurch wird immer wieder eine kleine Pause eingelegt um kurz durchzuschnaufen und die Gegend zu inspizieren. Kurz darauf wird dann aber gleich wieder weiter gespielt. Da haben sich zwei gefunden.

Mit Giza war ich an der Wasserstelle, wo sie Wurststückchen aus dem Bach gefischt hat, die ich ihr hinein geworfen habe. Anschließend haben wir im Auslauf gekuschelt.

Latjak, Gerti und Jaque waren in einem der Ausläufe hinter dem Haus, während Anna sie von Linda`s Zimmer aus beobachtet hat. Wenn sich die drei unbeaufsichtigt fühlten, haben sie wild miteinander getobt und hatten riesigen Spaß, wenn aber jemand die Treppe herunter gekommen ist, waren sie sofort am Zaun um lautstark Aufmerksamkeit einzufordern. Anna fand es schön, die drei einmal zu beobachten, wenn sie unter sich sind, da zeigt sich, dass Latjak, Gerti und Jaque zwar eine laute aber auch harmonische Gruppe bilden.

Luisa genießt jede Streicheleinheit, deshalb bemühen sich alle Mitarbeiter, ihr immer wieder welche zukommen zu lassen. Ihre anfängliche Unsicherheit hat sie gut hinter sich gelassen und genießt unsere Gesellschaft und Aufmerksamkeit sehr. Leider haben wir nicht so viel Zeit für sie, wie wir gerne hätten, denn die anderen Hunde wollen ja auch gut betreut werden. Es wäre schön, wenn wir bald ein Zuhause für Luisa finden.  

Donna war lange mit Julia spazieren. Ihre süßen Augen glänzen richtig, wenn sie nach solch einer Runde zurück kommt. Am Abend hat sie dann tief und fest geschlafen, ganz zufrieden in ihrem Körbchen zusammen gerollt.

Als Michi und Anna an diesem wunderschönen Morgen bei den Pferden waren haben ihnen die Vögel ein Konzert gesungen. Es ist wirklich ein besonderer Ort an dem der Stall steht. Auch die Pferde genießen die Sonne, es geht soweit allen gut. Jetzt beginnt auch Lanzelot sein Fell zu wechseln und deshalb genießt er es sehr, wenn er gestriegelt wird und dabei die alte Wolle verliert.

Montag, 17. März 2014

Spazieren waren bei herrlich sonnigem Wetter Donna, Orsa, Henry, Linda, Findus, Paul, Santo, Amy und Lavida. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Mit Giza habe ich zum Beispiel Leckerchensuchspiele im Hof gemacht, die sie mit der ihr eigenen Ruhe und Gründlichkeit abgesucht hat.

Susanna ist mehr aufgetaut, seit Theresa wieder mit im Zimmer ist. Inzwischen spielt sie schon richtig niedlich mit Theresa und ist auch sonst entspannter. Heute haben die zwei mit einem Stock gezergelt. Dennis wollte nicht mitmachen, sondern hat seinen zwei Mädels beim Spielen nur zugeschaut.

Wenn Paul abends im Hof alles erledigt hat, stellt er sich demonstrativ vor die Küchentür. Dauert es ihm zu lange bis einer von uns ihn bemerkt, bellt er leise und heiser um auf sich aufmerksam zu machen. Anna, die in der Küche aufgeräumt hat, war sehr überrascht über seine für einen so großen Hund leise Stimme. Aber natürlich hat sie ihm gleich aufgemacht und sein Betthupferl gegeben.

Shilo ist ein richtiger Schmuser. Als Doris heute einen der Ausläufe abgesammelt hat, ist Shilo ihr immer nachgelaufen und hat sie angestuppst und erst damit  aufgehört, nachdem er eine ausgiebige Streicheleinheit bekommen hat.

Felix war heute wieder relativ gut unterwegs. Er hat sein Futter gefressen und im Hof schon wieder seine berüchtigten Sprints zur Futterküche hingelegt. Es geht bergauf und wir freuen uns darüber!

Wir haben die Ergebnisse der Kotprobe von Schoko und Lucky bekommen: Leider haben die beiden einen leicht positiven Wert bei den Giardien. Auch sie müssen also behandelt werden.

Amy taut richtig auf, langsam zeigt sie uns den Terrier in ihr. Wenn sie wissen will, was vor ihrem Zimmer los ist, dann springt sie wie Idefix hoch, um durch das Glas im oberen Teil der Türe schauen zu können. Sie hat heute auch ihre ersten zaghaften Versuche gemacht mit zu bellen als sich im Nachbarauslauf Latjak, Gerti und Jaque über Felix im Hof beschwert haben. Aber ihre große Leidenschaft ist und bleibt das Spazierengehen. Anna war mit ihr auf der großen Wiese, wo sie sich gewälzt und dabei vor Freude zu grunzen begonnen hat. Diese kleine Maus ist aus Zucker! :-) Wir haben sie bei den zu vermittelnden Hunden eingestellt, schaut sie Euch mal an!

Heute fanden die Abschlußprüfungen der animal learn Ausbildungsgruppe statt. Linda war mit Anna als Kundenhund bei der Prüfung dabei, wo ihr das An- und Ableinen beigebracht wurde. Sie fand aber den neuen Ort so wahnsinnig spannend, dass alles erforscht werden musste und zum Lernen kaum Zeit blieb. Nach der Prüfung war Sandra noch im TierHeim und ist mit Lavida, Findus und Anna spazieren gegangen. Es war der erste Spaziergang für Lavida seit sie bei uns ist. Sie ist noch etwas stürmisch an der Leine, aber genießt es unheimlich draußen zu sein. Sie hat über das ganze Gesicht gestrahlt und dabei ihren Findus nicht aus den Augen gelassen. Radfahrer und Autos haben sie nicht im geringsten interessiert. Es war einfach nur schön zu sehen, was für einen Spass sie unterwegs hatte.

Allen Prüflingen von der Ausbildungsgruppe gratulieren wir herzlich zum Abschluss und wünschen ihnen auf ihrem weiteren Weg alles Gute!

Henry hatte schon heute Vormittag beim Spaziergang einen riesen Spass, nachdem er dann auch noch den ganzen Nachmittag die Türe zum Auslauf offen hatte lag er am Abend seelig in seinem Körbchen.

Georgie tut die Sonne richtig gut und auch, dass er länger im Auslauf sein kann. Er läuft viel und ist dabei manchmal so stürmisch, dass er Kiki über den Haufen rennt. Zum Glück steckt sie das aber locker weg.

Bella, Idefix, Armani und Bobo waren abends noch einmal lange im Hof. Sie haben die offenen Ausläufe gründlich untersucht und fanden viel Spannendes, da ja immer wieder neue Pensionsgäste ein- und ausziehen und jeder, der durch den Hof geht, dort seine Spuren hinterlässt. Besonders Bobo liebt es wenn er abends ungestört die "Tageszeitung" lesen kann.

Donna war mit Julia unterwegs und kam mit schwarzem Gesicht und einem Lächeln zurück, weil sie wieder viel gebuddelt hat. Sie ist so dankbar für jeden Spaziergang. Es wäre schön, wenn wir mehr Gassigeher hätten. Vielleicht hat noch jemand Lust? Denn meldet Euch!

Bei den Pferden ist soweit alles in Ordnung. Als Sebastian mittags zu ihnen gefahren ist, war die Absperrung zwischen den Ponys und Lanzelot kaputt gegangen. Sebastian hat sie nur notdürftig repariert, weil er gleich wieder ins Tierheim musste. Julia hat sie dann am Abend wieder vollständig in Schuss gebracht.

Sonntag, 16. März 2014

Spazieren waren Paul, Henry, Orsa, Kiki, Donna, Santo, Shilo und Amy, die anderen Hunde waren oft im Hof und in den Ausläufen.

Giza hat am Abend mit Michi in ihrem Auslauf gekuschelt. Michi hat sich auf einen Stuhl gesetzt und gemeinsam haben die beiden sich das Abendrot angeschaut, Giza war dabei total entspannt und sehr verkuschelt. Sie hat sich an Michi geschmiegt und ihr den Hals zum Kraulen hingehalten. Als Michi schließlich aufgestanden ist, hat Giza ihr gegenüber Spielaufforderungen gezeigt und ist auf ihr Podest gesprungen, von wo aus sie noch total niedlich Küsschen gegeben und nach Leckerlies gepfötelt hat.

Paul war mit Tanja unterwegs und hat den Spaziergang sehr genossen, obwohl es heute eigentlich gar nicht sein Wetter war. Aber Tanja hat eine angenehme Regenpause erwischt und so ist Paul gerne mitgegangen.

Mit Orsa war Michi am späten Nachmittag auf der Wiese. Als Michi mit dem Geschirr zu ihrer Zimmertür gekommen ist, hat sie sofort ihr Kuscheltier gesucht, in das sie normalerweise immer vor Aufregung reinbeißt, wenn sie gleich spazieren gehen darf. Heute hat sie es aber nicht gefunden, weil sie es auf den Balkon getragen hatte, entsprechend aufgeregt war sie. Später ist Orsa in den Auslauf gegangen, während Anna am Tisch im Hof saß. Orsa hat Anna nur kurz angeschaut und ist dann seelenruhig weiter gegangen.

Anschließend ist Michi noch mit Henry auf die Wiese gegangen. Der hätte sie im Zimmer vor lauter Aufregung fast umgenietet. Er konnte es gar nicht erwarten, bis Michi das Geschirr verschlossen hatte und hat sich immer wieder im Kreis gedreht vor Freude. Auf der Wiese war er dann total entspannt, hat viel geschnüffelt und über`s ganze Gesicht gegrinst.

Georgie hat sehr starke Blähungen. Nach Rücksprache mit der Tierärztin werden wir ihm ab morgen wieder Luzerne ins Futter geben, die den Darm reinigen. Am Abend war er mit Anna und Michi im Hof. Er wirkte bedrückt und war nicht so verschmust wie in den letzten Tagen.

Kiki war mit Tanja unterwegs. Es ist unglaublich, wie schnell unser altes Mädchen werden kann, wenn sie weiß, dass es losgeht zum Spaziergang und sie kam auch freudestrahlend wieder zurück.

Bella, Idefix, Bobo und Armani hatten Kuschelbesuch von Frau Schatz und für Idefix war eine Interessentin da, mit er aber noch seine Probleme hatte, was er durch lautstarkes Verbellen deutlich machte.

Als Anna heute Nachmittag Dennis, Theresa und Susanna gefüttert hat und die drei mit dem Essen fertig waren, sind  Susanna und Theresa zu Anna gekommen um sich streicheln zu lassen. Während Anna Theresa und Susanna gestreichelt hat, hat Susanna Theresa die Ohren ausgeschleckt. Total süß!

Nachdem Findus gestern umgezogen ist und jetzt bei Lavida wohnt haben wir ihn heute gemeinsam mit Linda im Auslauf spielen lassen. Im Gegensatz zum Spiel mit Lavida ist Findus mit Linda richtig grob. Die beiden haben gewirkt als würden sie sich gegenseitig so richtig auf die Nerven gehen. Also haben wir Findus wieder zu Lavida gebracht, mit der er gleich ganz liebevoll gespielt hat. Als wir die beiden später zur Abendrunde aus dem Zimmer geholt haben, haben sie auf einer Decke gelegen.

Felix wollte nicht spazieren gehen. Sein Body, den er zum Schutz der Operationswunde an hat, nervt ihn unheimlich und schränkt ihn in seiner Bewegung ein. Er hat tagsüber gut gefressen und seine Verdauung ist auch super. Am Abend hatte er aber keinen Hunger mehr und wollte seine Abendmahlzeit nicht essen. Nach Rücksprache mit der Tierärztin brauchen wir uns aber keine Sorgen zu machen, den die Menge, die er tagsüber gefressen hat, ist ok.

Donna hatte Besuch von Frau Schatz zum Kuscheln, über den sie sich riesig gefreut hat. Am Abend war Michi mit ihr auf der Wiese, wo sich sich viel gewälzt und ihre Nase in jedes Mauseloch gesteckt hat. Mit einem ruhigen "weiter" lässt sie sich aber sehr gut zum Weitergehen ermutigen. Total brav!

Santo war am Vormittag mit Tanja und am Nachmittag mit einer anderen Tanja unterwegs. Er kam total entspannt von den Spaziergängen zurück. Am Abend war er noch lange im Hof mit uns und hat das Provisorium unseres Eingangstores genau untersucht.

Amy lebt sich immer besser ein. Wenn sie aus ihrem Zimmer raus möchte, zeigt sie uns das dadurch an, dass sie vor der Tür auf- und abspringt. Wenn es dann los geht zum Spaziergang, ist sie richtig fröhlich und auch in den Ausläufen schnüffelt sie inzwischen neugierig herum.

Shilo war lange mit Iris spazieren, was ihm richtig gut getan hat. Am Nachmittag haben wir ihn Interessenten vorgestellt, die ihn ganz toll fanden und sich in den nächsten Tagen wieder bei uns melden werden um uns zu sagen, ob sie ihn adoptieren möchten.

Samstag, 15.März 2014

HERZLICHEN DANK an Lothar und seinen Mitarbeiter Clemens, die in einer schnellen Aktion unser nicht vorhandenes Einfahrtstor provisorisch mit einem Holzverschlag verschlossen haben, so dass wir ab Mittag wieder die Hunde in den Hof lassen und ohne Leine in die Ausläufe bringen konnten!

Spazieren waren Paul, Kiki, Linda, Gerti, Amy und Santo. Die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und haben bis zum Nachmittag das milde und sonnige Wetter genossen. Zum späten Nachmittag hin zog ein Sturm mit Regen auf, da war es vorbei mit dem Bad in der Sonne.

Mit Giza war ich im Hof. Gerade als ich überlegte, mit ihr spazieren zu gehen, kam ein wichtiger Anruf, so dass ich los musste. So hat Giza heute nicht viel von mir gehabt, aber immerhin haben wir uns gesehen und morgen oder übermorgen machen wir wieder eine schöne Runde!

Kiki hatte am Nachmittag überhaupt keine Lust aus dem Zimmer zu kommen, weil sie es hasst, wenn ihre Pfoten nass und schmutzig werden, was sich aber bei dem Regenwetter nicht verhindern lässt. Georgie hat Michi am Vormittag total süß und stürmisch begrüßt, als sie vom Stall zurückkam, was sehr niedlich war.

Dennis lässt Theresa wieder mehr in Ruhe, so dass die drei wieder in einem Zimmer wohnen können. Susanna und Theresa sind heute gleichzeitig zu Anna in den Auslauf gekommen und haben sich von ihr streicheln lassen. Total niedlich!

Lavida hat letzte Nacht fürchterlich und viel geweint. Michi, die ihr Schlafzimmer direkt neben Lavidas Zimmer hat, konnte sie aber immer wieder beruhigen, indem sie ihr (durch die Wand) gesagt hat, dass sie ja nicht alleine ist. Auch untertags war sie total unruhig in ihrem Zimmer, so dass wir uns entschieden haben, sie schleunigst zu vergesellschaften. Nachdem sie mit Findus im Auslauf schon Freundschaft geschlossen hat, haben wir die beiden gemeinsam ins große Zimmer im Obergeschoß übersiedelt. Die beiden verstehen sich auch im Zimmer gut und Lavida weint fast gar nicht mehr. Nur wenn sie Michi`s Stimme hört, fängt sie wieder kurz an, beruhigt sich dann aber rasch wieder. Offensichtlich sucht sie ganz stark nach einer Bezugsperson und hat sich vermutlich durch die Zusprache von Michi letzte Nacht stark auf sie fixiert. Jetzt werden sich verstärkt Anna und Sebastian um sie kümmern und Michi wird sich etwas zurücknehmen, damit Lavida sich nicht zu sehr an sie bindet.

Linda darf jetzt nachts zum Eingewöhnen bei Anna schlafen, tagsüber wird sie momentan noch weiterhin in ihrem gewohnten Zimmer wohnen.

Shilo war am Abend mit Anna in der Futterküche und hat ihr beim Vorbereiten der Näpfe für morgen und dem Ein- und Ausräumen von Geschirrspüler und Waschmaschine zugeschaut und sich dabei pudelwohl gefühlt, da er nichts mehr liebt, als einfach bei  uns zu sein.

Gerti war mit Tanja spazieren. Latjak weint und bellt immer, wenn Gerti weg geht, beruhigt sich dann aber rasch wieder. Leider ist er noch nicht so weit, ein Geschirr anziehen zu lassen, sonst könnte er nämlich mitgehen.

Felix ist heute wieder nach Hause gekommen. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut, er ist offensichtlich müde, war aber sichtlich froh wieder zu Hause zu sein. Luisa hat ihn lautstark begrüßt und freudig gewedelt als sie ihn gesehen hat.

Donna war heute noch immer aufgedreht von der LKW- Aktion letzte Nacht und kam nur wenig zur Ruhe.
Santo war drei Mal spazieren und war sehr entspannt. Wir haben ihm heute einen Kauspaß ins Zimmer gegeben, das gemütliche Knabbern beruhigt ihn nochmal zusätzlich.

Lucky und Schokolato waren in der Früh total aufgedreht, als Anna ihnen das Geschirr angezogen hat, um sie mit Leine in den Auslauf zu bringen, nachdem das Tor ja noch offen war. Die beiden haben gedacht, es geht auf zum Spaziergang und sind vor Freude völlig ausgeflippt. Als sie dann gemerkt haben, dass es nur in den Auslauf geht, waren sie sichtlich enttäuscht.

Amy hat uns heute total überrascht. Morgens hat sie uns ganz klar gezeigt, dass sie spazieren gehen möchte und Anna ist mit ihr auf die Wiese gegangen. Dort war sie wie ausgewechselt. Mit aufgestellten Ohren, absolut selbstbewusster Körperhaltung und erhobener Rute hat sie neugierig die komplette Wiese abgeschnüffelt, nach Mäusen geschaut und war total entspannt. Mittags wollte sie nochmals gehen und auch bei der Abendrunde ist sie pfeilgerade zum Tor marschiert und so ist Anna nochmals raus mit ihr. Und am späten Abend ist sie wie selbstverständlich ohne Leine aus dem Zimmer gegangen und hat neugierig den Hof erkundet.

Michi hat am Morgen Lifrase, Sternchen und Wallace gestriegelt. Lanzelot war wie immer super brav als Michi ihm sein Schmerzmittel gespritzt hat. Nur zum Waschen des Fußes und zum Eincremen hatte er erst keine Geduld, sondern musste erst von Michi überredet werden still zu halten.

Freitag, 14. März 2014

Spazieren waren heute Paul, Orsa, Henry, Gerti und Santo. Die anderen Hunde waren bei herrlichem Wetter viel im Hof und in den Ausläufen.

Giza war mit Michi an ihrer Wasserstelle am Bach und hat dort die Badesaison eröffnet. Sie hat sich sehr gefreut wieder mal zum Bach zu gehen. Am Vormittag war ich mit ihr im Auslauf und habe Leckerchen für sie versteckt, die sie mit Begeisterung gesucht hat.

Paul war mit Tanja unterwegs, hatte aber nicht wirklich Lust spazieren zu gehen und hat rasch wieder umgedreht.
Orsa und Henry waren mit Michi nacheinander auf der Wiese. Orsa hat die Krähen beobachtet, die im Nachbarfeld nach Samen gepickt haben. Henry wäre sehr gerne in den Wald gelaufen um dort die Spuren vom Wild zu verfolgen.

Gerti war mit Tanja unterwegs und hat sich riesig über den Spaziergang gefreut und auch Santo durfte eine große Runde mit Tanja laufen.

Lavida ist heute bei uns eingezogen. Lavida ist eine super freundliche Hündin mit einer sehr unklaren Vorgeschichte, in der viel Negatives von ihr berichtet wird. Bei uns zeigt sie  aber zeigt nichts von all dem, was ihr nachgesagt wird und was beinahe zu ihrer Einschläferung geführt hätte. Gleich am Nachmittag hat Lavida Findus kennengelernt, mit dem sie sich auf Anhieb super verstanden hat. Die beiden haben total süß miteinander gespielt und als Lavida sich müde hinlegte, hat Findus ihr die Ohren ausgeschleckt. Soooo niedlich! Wir planen, Findus und Lavida zusammen ziehen zu lassen, weil Linda ja über kurz oder lang auszieht. Wir werden sie Euch in den nächsten Tagen vorstellen, jetzt soll sie erst mal ankommen.

Amy war heute einige Male im Auslauf. Dort hat sie entspannt herumgeschnüffelt. Sobald wir aber die Auslauftür aufmachen, rennt sie wie ein Pfeil in ihr Zimmer. Am Morgen, als viele Menschen da waren, haben wir ihr die Zimmertür aufgemacht, damit sie in den Hof raus kann, wenn sie möchte, aber sie hat es vorgezogen, in ihrem Zimmer zu bleiben.

Am Abend hat sich ein 40 Tonnen LKW in unserer Sackgasse verfahren. Als er uns gebeten hat im Hof umdrehen zu dürfen, haben wir natürlich zugestimmt und das Tor aufgemacht, damit er umdrehen kann - was ein riesengroßer Fehler war! Denn um 21:30 steckte der LKW immer noch in unserem Tor fest und kam nicht vor und nicht zurück. Die Hunde regte das natürlich fürchterlich auf. Vor allem Bella, Idefix, und Armani kamen gar nicht zur Ruhe. Giza war eigentlich sehr entspannt. Nur gelegentlich, wenn ein LKW Fahrer dem anderen was zurief, versuchte sie ihn zu verbellen. Donna, die von ihrem Zimmer aus das Geschehen voll mitkriegte, flippte natürlich völlig aus. Sie mag keine LKW`s und schon gar nicht bei uns im Hof. Georgie war, was wir nicht erwartet hätten, total entspannt und schlief in seinem Zimmer.
Beim letzten Versuch rauszufahren hat der LKW dann unser ganzes Tor mitgenommen. Die Polizei ist gekommen um den Schaden aufzunehmen und bis der LKW wieder losfahren konnte, war es 0:30. Und so schaut unser Eingang jetzt aus...

 

Morgen müssen wir die Hunde mit Geschirr und Leine in die Ausläufe bringen, da wir keine Abgrenzung zur Straße mehr haben... Sch…!

Donnerstag, 13. März 2014

Spazieren waren Giza, Paul, Orsa, Henry, Kiki, Santo, Schokolato und Linda, die anderen Hunde waren bei dem herrlichen Wetter viel im Hof und in den Ausläufen.

Da ich heute in Wien war, hat sich Michi um Giza gekümmert und ist mit ihr spazieren gegangen. Sie hat sich viel gewälzt und Leckerlies am Hochstand gesucht, die Michi dort für sie versteckt hatte. Auf dem Rückweg hat sie vor lauter Übermut einen Flitzeanfall bekommen, bei dem Michi alle Mühe hatte im Tempo mitzuhalten.
Auch Orsa hat das herrliche Wetter auf der Wiese genossen und viel geschnüffelt und sich in den Maulwurfshügeln gewälzt. Auf dem Rückweg hat sie plötzlich angehalten und wollte noch nicht nach Hause. Sie blieb stehen und schaute Michi fragend an. Also sind die beiden noch mal auf die Wiese gegangen zum Kuscheln. Anschließend war das Heimgehen kein Problem mehr.

Henry war heute in Jagdlaune. Er wollte permanent irgendeiner Spur in den Wald folgen und hat das auch jedes Mal richtig wehement versucht. Michi konnte ihn aber immer wieder mit Leckerchen ablenken. Als sie zurück kamen hat er von Sebastian im Hof noch ein paar Leckerchen bekommen, die ihm Sebastian auf die Baumstämme gelegt hatte während er ihm dabei zugeschaut hat.

Georgie war richtig gut drauf! Er und Kiki waren gerade im Hof mit uns, als ein Traktor nach dem nächsten bei unserem TierHeim vorbei fuhr. Bis dato wäre er mit Bellen nach vorne an den Zaun gerannt, heute aber ist er ruhig bei Michi geblieben und hat sich streicheln lassen! Super!

Kiki war mit Anna und Herrn und Frau Kröll spazieren, die heute das erste Mal zum Gassi gehen da waren. Kiki hat perfekte Manieren bewiesen und hat auf jedes „weiter“ und „schau mal her“ perfekt reagiert, wenn Traktoren vorbeigefahren sind und Anna sie zu sich gerufen hat. Herr und Frau Kröll waren anschließend noch mit Paul auf der großen Wiese, wo der viel geschnüffelt hat. Frau Kröll war mit Nordic-Walking Stöcken unterwegs, da sie nicht mehr ganz so gut zu Fuß ist und weder Kiki noch Paul haben sich an den Stöcken gestört.

Theresa gefällt es gar nicht in ihrem Einzelzimmer. Am Nachmittag hatten wir sie im Auslauf 5, wo sie keinen Meter von Dennis`s und Susanna`s Zimmertür gewichen ist. Auch als wir versuchten, sie nach oben ins Zimmer zu bringen, hat sie sich nur schwer motivieren lassen. Also haben wir überlegt, ob es ihr nicht bei dem aufgrund ihrer Stehzeit etwas aufdringlichem Dennis trotzdem besser geht. Und es war richtig süß anzuschauen, wie Theresa sofort schwanzwedelnd ins Zimmer gestürmt ist und es sich auf der Couch bequem gemacht hat. Dennis hat sich zu ihr gekuschelt und ihr den Fang ausgeschleckt. Jetzt müssen nur wir vorischtig sein, dass wir seiner Theresa nicht zu Nahe kommen, weil er uns dann sofort verknurrt und verbellt und ordentlich die Zähne fletscht.

Als Linda und Findus mal wieder bei ihren "Fangenspielchen" im Auslauf waren, hat sich Findus in einem der kleinen Häuschen versteckt. Linda hat sich vor den Eingang gehockt und herzzereißend gewinselt bis Findus endlich wieder nach draußen gekommen ist um weiter zu spielen. Die beiden sind schon sehr niedlich miteinander.

Felix, der gestern Abend noch operiert wurde, ist immer noch in der Tierarztpraxis zur Nachbetreuung. Am Abend hat unsere Tierärztin angerufen und uns gesagt, dass er trotz sehr hoch dosiertem Schmerzmittel und Morphium starke Schmerzen hat und er furchtbar darunter leidet alleine in der Praxis zu sein. Morgen früh werden wir noch mal mit der Tierärztin telefonieren und dann gemeinsam entscheiden, ob wir ihn nach Hause holen und hier weiter behandeln können.

Bei Donna war Michi am Abend noch lange zum Kuscheln. Die Streicheleinheiten haben ihr richtig gut getan. Sie ist schön zur Ruhe gekommen und hat sich ganz genüsslich in ihren Korb gekuschelt und geschlafen.

Santo war am Morgen mit Sebastian spazieren. Da auf den Feldern um das TierHeim Hochbetrieb herschte sind mehrere Traktoren an ihnen vorbei gefahren. Santo war zwar total fasziniert von diesen " Dingern" und hat fleißig mit dem Schwanz gewedelt und sie genau beobachtet, ist dabei aber brav und ruhig am Straßenrand geblieben.

Luisa hat das warme Wetter im Auslauf sichtlich genossen. Sie hat sich immer wieder gewälzt und ist dann auf dem Rücken liegen geblieben, um sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen.

Als Sebastian einen der Ausläufe abgesammelt hat, ist Latjak die ganze Zeit mit ihm und um ihn herum gewandert. Auch wenn er noch nicht die vollkommene Nähe sucht, ist es toll zu sehen, wie er sich entwickelt hat und es genießt, in unserer Nähe zu sein. Gerti und Jaque haben sich derweil intensiv mit Paul beschnüffelt, der gerade seine Runden im Hof gedreht hat.

Schokolato war mit Anna und Tanja, die ebenfalls das erste Mal zum Gassi gehen da war, unterwegs. Schokolato geht richtig gern spazieren, er schnüffelt sehr viel, ist aber trotzdem sehr aufmerksam und super leinenführig. Währenddessen war Lucky im Auslauf und hat fürchterlich gejammert, weil sein Kumpel weg war. Die Freude war riesengroß als Schokolato wieder zurück kam.

Shilo hat am Abend seine Zimmernachbarin Theresa vermisst und deshalb sehr viel gejammert. Michi hat ausgiebig mit ihm gekuschelt bis er zur Ruhe gekommen und dann auch ruhig eingeschlafen ist.

Amy macht riesen Fortschritte. Das Rausgehen aus dem Zimmer ist ihr noch etwas unheimlich, weshalb wir sie an der Leine in den Auslauf geführt haben. Dort hat sie sich schon viel wohler gefühlt und vorsichtig alles abgeschnüffelt. Michi hat sich zu ihr in den Auslauf gesetzt und sie ist schon zu ihr gekommen, als Michi sie gerufen hat. Am Abend im Zimmer hat sie total niedlich gespielt und wieder wohlig gegrunzt als Michi sie gestreichelt hat. Appetit hat sie richtig guten!

Mittwoch, 12.März 2014

Lucky, Schokolato, Gerti, Paul, Kiki und Santo waren spazieren, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Linda war mit Anna oben am Stall und obwohl sie sicher zum ersten Mal in ihrem Leben Pferde aus der Nähe gesehen hat, war sie total entspannt dabei. Mit Wallace hat sie sich sogar Nase an Nase beschnüffelt, total niedlich!

Anna hat Linda im Auslauf gebürstet und Findus hat sich ein tolles Spiel daraus gemacht, dass er immer wieder versucht hat, ihr die Bürste zu klauen und daran zu knabbern bis Anna angefangen hat Findus zu bürsten. Das fand er total klasse und blieb ganz ruhig dabei. Leider wurden auch bei Linda und Findus Giardien festgestellt, was ihnen aber nicht besonders zuzusetzen scheint. Sie werden natürlich trotzdem behandelt.

Felix mußte heute morgen leider nochmals zum Tierarzt, weil sein starker Durchfall immer noch anhält. Es besteht der Verdacht, dass sich ein Fremdkörper in seinem Verdauungstrakt festgesetzt hat. Nach seiner Rückkehr war geplant, dass er morgen Früh nochmals zum Röntgen fährt. Da es ihm aber am späten Nachmittag wieder so schlecht ging und er nichts bei sich behalten konnte, ist Sebastian mit ihm nochmal zur Tierärztin gefahren. Er wurde nach Röntgen und Ultraschall sofort operiert und aus seinem Darmtrakt wurde ein sieben Zentimeter langes Stück Holz entfernt, das er wohl im Auslauf gefressen haben muss. Heute ist er die Nacht über in der Praxis geblieben, wir hoffen sehr, dass es ihm morgen besser geht und er bald zu uns zurück kann. Luisa hat verzweifelt gebellt, als Sebastian Felix aus dem Zimmer getragen hat. Sie ist richtig besorgt um ihren Zimmernachbarn.

Orsa hat sich heute im Auslauf einen Stock ausgesucht, den sie lange herumgetragen und immer wieder benagt hat. Sie hat richtig gute Laune und genießt die Wärme der Frühlingssonne. Ebenso Giza, mit der ich lange im Auslauf gekuschelt habe. Ihr geht es gut, sie genießt die kleinen Ausflüge, die wir möglichst oft mit ihr machen.
Henry hatte eine Leckerliesuche im Auslauf, die er gemeinsam mit Michi abgesucht hat. Anschließend haben die beiden noch in der Sonne gekuschelt.

Bella, Bobo, Armani und Idefix gehen unbeeindruckt von allem ihren Alltag nach, der aus viel Spiel und Schlaf in der Sonne besteht. Die vier sind eine ganz harmonische Gruppe, die sich richtig wohl fühlt bei uns.

Theresa hat heute alleine geschlafen, da wir sie gestern von Susanna und Dennis getrennt haben solange sie noch in der Stehzeit ist. In der Nacht so alleine zu sein gefällt ihr gar nicht, aus Frust hat sie die Steckdose aus der Wand gerissen. Am Morgen hat sie sich zu Dennis und Susanna an den Auslauf gelegt. Als Michi sich dann zu ihr gesetzt hat um sie zu beruhigen, hat Dennis, der auf der anderen Seite des Zaunes stand, Michi ordentlich angefletscht und angeknurrt. „Laß meine Theresa in Ruhe!“ Theresa ist nach einigen Streicheleinheiten aber ruhig mit Michi in einen anderen Auslauf gegangen. Tagsüber ging es besser, bis es wieder Abend wurde und sie erneut Frust in ihrem Zimmer bekommen hat. Als Michi und Anna sich zu ihr gesetzt haben, hat sie sich aber schnell beruhigt und wird heute Nacht hoffentlich besser schlafen. Auch Susanna und Dennis wirken bedrückt, aber es sind hoffentlich nur noch wenige Tage bis Theresa wieder zurück zu ihnen ins Zimmer kann.

Santo war lange mit Tim unterwegs. Den schönen Frühlingstag haben die umliegenden Bauern genutzt ihre Wiesen zu düngen, was Santo wiederum genutzt hat, sich ordentlich in dem Mist zu wälzen. Mit einem breiten Grinsen, hoch zufrieden und einer Dungfahne kam er vom Spaziergang zurück.

Paul hat im Hof lange mit Tim gekuschelt, was er sehr genossen hat, ebenso wie die wärmende Sonne.

Leider haben auch Jaque`s Interessenten abgesagt. Der kleine quicklebendige Zirkustiger wird aber bestimmt bald jemanden finden, mit seiner gewinnenden Art und süßen Frisur wird es nicht mehr lange dauern. Bis dahin vergnügt er sich mit Latjak und Gerti. Die drei spielen sehr nett miteinander.

Schokolato und Lucky waren heute mit Anna auf der großen Wiese spazieren. Die beiden werden auf der Wiese so ruhig und entspannt, dass man sie fast nicht wieder erkennt. Immer wieder holt sich Lucky kleine Streicheleinheiten ab und lernt dabei langsam, das Streicheln ruhig zu genießen.

Shilo gewöhnt sich allmählich daran etwas länger in den Ausläufen zu bleiben. Wir bemühen uns, ihm viel Gesellschaft zu leisten und ihn möglichst oft mit uns mitlaufen zu lassen. Er geht dann aber auch immer wieder gern in sein Zimmer zurück - nicht zuletzt, weil wir dort immer etwas Leckeres für ihn bereit legen.

Amy, die gestern Nachmittag angekommen ist, ist noch sehr unsicher. Die kleine Maus zittert immer wenn wir ins Zimmer kommen, nach einigen Streicheleinheiten kann sie sich aber gut beruhigen und beginnt dann, wenn sie ganz entspannt ist, sogar leise vor Genuss zu grunzen. Michi und Anna waren am Abend lange bei ihr um ihr das Ankommen hier zu erleichtern. Im Hof und im Auslauf ist sie noch sehr unsicher, aber immerhin hat sie heute schon gefressen und auch ganz schön viel!

Julia hat Sternchen, Lifrase und Gowinda gestriegelt. Die drei sind schon im Fellwechsel, Wallace, Isabella und Lanzelot verlieren ihr Winterfell noch nicht.

Dienstag, 11. März 2014

Spazieren waren bei dem herrlichen Wetter Paul, Santo gleich drei Mal und Linda. Sie durfte mit Anna, Michi und deren Hunden einen Ausflug machen. Während ihrer Zeit hier bei uns im TierHeim hat sich Anna schwer in Linda verliebt und möchte sie so bald wie möglich adoptieren. Wir freuen uns für beide! Für Linda`s Kumpel Findus müssen wir dann eine neue Zimmergenossin finden, aber das wird sicher nicht schwer, weil Findus ja wirklich super gut verträglich ist. Und seine Freundin Linda wird er trotzdem regelmäßig sehen.

Paul ist richtig gut drauf bei dem herrlichen Wetter, er hat den Spaziergang mit Julia total genossen. Auch bei den Hofrunden lässt er sich Zeit um seinen Pelz zu wärmen bis er schließlich einen von uns auffordert, mit ihm zur Küche zu gehen, wo er darauf wartet, dass wir etwas Leckeres für ihn holen. Kommt man aus der Küche mit einer Kleinigkeit für ihn zurück, tanzt er in Richtung Zimmer und dreht sich freudestrahlend im Kreis. Paul ist wirklich ein total netter Hund. Unglaublich, dass er keine Interessenten findet…

Henry liebt das Podest im Auslauf 2. Dort liegt er in voller Länge und genießt unsere Gesellschaft wenn wir im Hof frühstücken und uns unterhalten. Mit Giza war ich heute auch in Auslauf 2, wo wir unsere übliche Kuschel- und Leckerchensuchrunde gedreht haben.

Orsa beobachtet mit großer Aufmerksamkeit die vielen täglichen Veränderungen hier im TierHeim: Pensionsgäste kommen und gehen, Menschen, die vorbei schauen und neue Hunde, die hier einziehen werden. Nichts entgeht ihrem aufmerksamen Blick, wenn sie im Auslauf ist.

Bei Bella, Armani, Bobo und Idefix drängt sich die Vermutung auf, dass sie Fernreisepläne haben. Unter Tags spielen sie viel im Auslauf 4 wo sie in der Mitte ein derartig tiefes Loch gegraben haben, dass China wohl bald erreicht sein müsste. Vom Futterküchenfenster aus kann man ihnen gut dabei zusehen, wie sie viel spielen und die Sonne anbeten, besonders Bobo setzt einen Genießerblick auf, dem man stundenlang zusehen könnte.

Heute haben wir den Befund erhalten, dass Georgie Giardien (Einzeller im Darm) hat. Einerseits ist das positiv, da wir uns in letzer Zeit wieder viele Sorgen um Georgie`s Verdauung machen mussten und die Giardien gut zu behandeln sind, andererseits sind Giardien sehr unangenehm für ihn und für den Alltag im TierHeim, weil sie hoch infektiös sind und die Mitarbeiter hier jede Menge Vorsichtsmaßnahmen ergreifen müssen, damit keine weiteren Hunde erkranken. Kiki, die immer mit Georgie gemeinsam in den Ausläufen unterwegs ist, scheint aber nicht betroffen zu sein, wir warten noch auf die Laborergebnisse. Sie ist fröhlich wie immer, liebt die Sonne und sucht sich ein gemütliches Loch im Auslauf, in das sie sich hinein kuscheln kann und von dem aus sie alles gut im Blick hat.

Felix macht uns immer noch Sorgen, er hatte in der Nacht wieder fürchterlichen Durchfall und konnte morgens schlecht aufstehen. Als wir ihm dann eine Infusion angehängt haben, ist er allerdings so lebhaft geworden, als würde ihm gar nichts fehlen. Er hat aber schließlich verstanden, dass wir ihm nur Gutes tun wollen und hat sich die Infusion mit einer riesen Geduld und Gutmütigkeit geben und sich anschließend verbinden lassen. Luisa sieht immer wieder besorgt von ihrem Teil des Zimmers herüber zu ihm, die Aufregung um ihn ist ihr nicht ganz geheuer.

Leider haben die sehr netten Interessenten von Santo abgesagt, er bleibt also noch bei uns. An ihm sehen wir täglich Fortschritte wie er immer schneller zur Ruhe kommt und damit beginnt, uns bei den alltäglichen Erledigungen aufmerksam zu begleiten. Dieser tolle Kerl wird eines Tages seine Menschen sehr glücklich machen, so viel steht fest! Schade, dass es diesmal nicht geklappt hat - die Leute sind wirklich sehr nett, fühlen sich aber überfordert…

Theresa musste heute alleine in den oberen Stock ziehen, da sie mitten in der Stehzeit ist und Dennis ihr nicht mehr von der Seite weicht. Obwohl Dennis kastriert ist lässt er keinen von uns mehr an seine Theresa heran und vesucht ununterbrochen sie zu besteigen, so dass Theresa schon richtig genervt ist. An Susanna geht das alles vorbei, sie genießt die Sonne und ihren Liegeplatz wie sonst auch.

Abends hat Theresa dann Shilo auf dem Balkon Gesellschaft geleistet, die zwei scheinen sich gut zu verstehen. Super auch für Shilo, dass er eine Nachbarin hat die er mag, da er nicht gerne alleine ist.

Heute ist Amy bei uns angekommen. Die kleine entzückende Hündin aus Rumänien hat schon eine lange Reise hinter sich, sie lebte zuerst in Österreich und dann hier in Deutschland auf einer Pflegestelle, bis sie schließlich vermittelt wurde. Die Dame, die sie adoptiert hatte, wollte sie aber aus persönlichen Gründen doch nicht behalten und so kam sie zu uns. Wir stellen sie Euch vor, sobald sie sich ein bißchen eingelebt hat. Sie ist noch etwas schüchtern und super niedlich!

Latjak, Gerti und Jaque regen sich jedes Mal tierisch auf, wenn sie unsere Pensionsgäste Könich und Paula am Zaun sehen. Die beiden überaus freundlichen Bobtails steigen auf das Gebelle aber nicht ein und so ist in der Regel schnell wieder Ruhe.  

Donna wird schon viel geduldiger mit uns, es gab Zeiten, da ist sie einem morgens im Flug entgegen geschossen mit dem Ziel den Futternapf zu erobern und das dadurch im Gang verteilte Futter in Windeseile aufzuschlecken. Mittlerweile rennt sie stattdessen freudestrahlend in den nächsten Auslauf der offen steht und setzt sich auf die Schwelle, bis wir ihr mit dem Napf gefolgt sind.

Jeden Tag freuen wir uns darüber, wie gut sich Lucky hier entwickelt. Er läuft um vieles besser als zu der Zeit, als er hier angekommen ist und er hat sich als ein echter Menschenfreund herausgestellt. Er liebt es zu lernen und die verschiedensten Aufträge für ein Leckerchen zu erfüllen, ob auf Baumstämme springen, Gerätearbeit oder Spazieren gehen, überall ist er mit Freude dabei. Sein ganzer Gesichtsausdruck hat sich komplett verändert seit er hier ist. Auch von seinem Kumpel Schokolato hat er einiges an hundlichem Verhalten gelernt, leider aber auch, wie man am Zaun schimpft, wenn man fremde Hunde sieht…

Montag, 10. März 2014

Spazieren waren heute Paul, Donna, Santo und Shilo. Die anderen Hunde haben das Frühlingswetter genossen und in der Sonne gelegen.

Am Zaun haben sich heute Linda und der Pensionsgast Cuba (ein RR) kennengelernt. Es war entzückend zu sehen wie die beiden miteinander kokettiert und Spielaufforderungen gezeigt haben.Total niedlich. Findus hat Linda`s Begeisterung nicht ganz verstanden und sich Cuba, den Rhodesian Ridgeback Herrn, nur von der Distanz aus angeschaut.

Schokolato war mit Anna und mir bei seiner Vorkontrolle. Ein nettes Ehepaar im Ruhestand interessierte sich für ihn. Leider haben sie uns dann bald nach der Vorkontrolle gesagt, dass sie sich doch überfordert fühlen würden mit dem kleinen lebhaften Kerl und ihn deshalb doch nicht adoptieren möchten. Während Schokolato mit uns unterwegs war, hat Lucky im Auslauf auf ihn gewartet und war sichtlich erleichtert, als sie beide gemeinsam wieder in ihr Zimmer gehen konnten.

Paul hat wie jeden Tag den Hof genau untersucht, um festzustellen, wer hier wann was gemacht hat. Beim Spaziergang leitet ihn seine Nase so gut, dass man fast nicht merkt, dass er fast blind ist.

Susanna, Dennis und Theresa waren lange mit Michi und Anna im Hof und auch viel im Auslauf. Dennis, Theresa und Susanna genießen die Stunden im Auslauf, sie suchen sich jeder ein nettes Plätzchen und schauen den Radfahrern friedlich zu, wie sie vorbei fahren. Susanna schließt langsam mit Anna Freundschaft, es ist immer wieder bewegend zu erleben, wie ein Hund sein Herz öffnet und Vertrauen fasst. Dennis ist sehr interessiert an Theresa, die nun am Beginn ihrer Stehzeit ist.

Auch bei den Interessenten von Santo haben wir die Vorkontrolle gemacht. Die neue Umgebung war für ihn unheimlich aufregend, wie ein Wirbelwind hat er sich alles angeschaut, war daber aber leider sehr nervös. Wir haben bei dem Besuch bemerkt, dass sich die Interessenten wohl doch nicht mehr so sicher waren, dass sie ihn adoptieren möchten und haben sie gebeten, uns morgen ein endgültiges "ja" oder "nein" zu geben.  

Felix hat uns heute große Sorgen bereitet, er saß nach dem Frühstück apathisch in seinem Korb und konnte nicht mehr aufstehen, zudem fanden wir komplett flüssigen Durchfall auf dem Balkon. Wir haben ihn nach unten getragen und sofort zum Tierarzt gebracht, wo als Verdacht ein Rückenmarksinfarkt geäußert wurde. Da Felix Epileptiker ist, liegt aber auch die Vermutung nahe, dass er in der Nacht einen Anfall hatte. Er hat beim Tierarzt Infusionen und Schmerzmittel bekommen und kam zu uns zurück, als wäre nie etwas gewesen. Wir werden ihn weiterhin gut beobachten und hoffen, dass er alles gut überstanden hat. Als Felix vom Tierarzt zurückkam, beschnupperte Luisa ihn vorsichtig…

Donna war heute mit Jutta spazieren. Das Grinsen in Donna`s erdverschmiertem Gesicht sagte uns, dass sie vielleicht sogar ein paar Mäuse gesehen hat.

Giza war am Nachmittag mit mir und am Abend mit Michi im Hof. Sie hat Leckerchen gesucht und gekuschelt. :-)
Shilo war vormittags mit Doris spazieren, wobei er da aber lieber nicht so lange gehen wollte und wieder zum TierHeim zurück zog, was er ganz klar als sein neues Zuhause anerkennt. Am Nachmittag war er nochmals mit Jutta unterwegs, da hatte er viel Spaß dabei, die Wiesen zu erkunden.

Abends waren Michi und Anna bei Georgie zum Kuscheln. Zuerst fand er die neue Person im Raum (Anna) noch etwas ungewohnt, dann hat er aber sehr bald bemerkt, dass Anna Leckerchen in der Tasche und Hände zum Streicheln hat.

Kiki ist wunderbar aufgeweckt in den letzten Tagen, das warme Wetter und die vielen Spaziergänge tun ihr sehr gut.

Sonntag, 09. März 2014

Spazieren waren Kiki, Linda, Paul, Henry, Orsa und Giza. Alle anderen Hunde waren viel im Hof mit uns oder haben in den Ausläufen getobt.

Paul war am Morgen mit Doris spazieren und hatte am Nachmittag eine Leckerliesuche in seinem Auslauf. Er genießt das herrliche Wetter und bleibt dann auch gerne länger draussen.

Mit Giza haben Michi und ich einen Spaziergang auf der Wiese gemacht. Sie hat sich wieder viel gewälzt und dabei über`s ganze Gesicht gestrahlt!

Orsa und Henry waren mit Michi am Nachmittag auf der Wiese und am Abend haben beide lange mit ihr im Auslauf gekuschelt. Vor allem Orsa ist momentan total verschmust und anhänglich.

Georgie war wieder den ganzen Tag in heller Aufregung wegen der vielen Fahrradfahrer. Erst am Abend, als Michi mit ihm im Zimmer gekuschelt hat, konnte er sich entspannen.

Kiki war mit Doris unterwegs. Sie hat sich wie immer riesig über den Spaziergang gefreut. Sie liebt es, ausgedehnte Spaziergänge zu unternehmen und ist dann immer richtig glücklich.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben viel im Auslauf getobt, Bobo hat dabei mit Armani an einem Stock gezergelt. Total niedlich! Armani, Bella und Idefix haben Wettrennen veranstaltet und sich anschließend gemütlich in die Sonne gelegt zum Schlafen. Armani lag total entspannt neben Bobo und hat Bobo`s Ohren ausgeputzt.

Theresa, Susanna und Dennis waren lange im Hof mit uns. Susanna hat sich immer wieder Streicheleinheiten von Anna abgeholt und auch Dennis ist immer wieder zum Kuscheln gekommen. Theresa hat am Zaun total niedlich mit Henry gespielt.

Linda war mit Jutta und ihrem Mann lange unterwegs und hat die Gegend erkundet. Die beiden waren begeistert, wie gut Linda an der Leine läuft. Findus hat in der Zwischenzeit eine Leckerliesuche im Auslauf abgesucht und viel mit Anna gekuschelt.

Felix hatte auch eine Leckerliesuche im Auslauf, die er begeistert abgesucht hat. Seine Zimmerkollegin Luisa war in der Zwischenzeit im Hof mit uns und hat versucht, von dort in die Futterküche zu gelangen wo der Käse aufbewahrt ist…

Santo war sehr entspannt heute, obwohl er nicht spazieren ging. Gemeinsam mit Anna ist er alle drei vorderen Ausläufe abgegangen und hat neugierig alles abgeschnuppert.

Frau Schatz war zum Kuscheln da und hat sich zuerst ganz lange mit Shilo beschäftigt, der ihre Aufmerksamkeit so richtig genossen hat. Anschließend war Frau Schatz noch bei Bella, Idefix, Bobo und Armani, die sich alle auch riesig gefreut haben über ihren Besuch.

Samstag, 08. März 2014

Spazieren waren bei herrlichem Wetter Paul, Kiki, Donna, Santo, Lucky und Schokolato.  Die anderen Hunde waren viel im Hof und in den Ausläufen. Mit Giza hat Michi im Hof gekuschelt und Leckerchensuchspiele gemacht, was sie natürlich wieder klasse fand.

Paul war mit Julia unterwegs. Nachdem es aber kurz vor Mittag war und er sein Mittagessen noch nicht bekommen hatte, hat er sich entschieden, vorsichtshalber lieber nicht zu weit zu gehen. Er wollte nach ein paar Hundert Metern wieder umdrehen und hat Julia ganz klar gezeigt, dass er heim will zum "Mittagstisch".

Orsa und Henry haben die Sonnenstrahlen im Auslauf genossen. Unter strahlend blauem Himmel haben sie beiden Leckerlies gesucht und sich anschließend zufrieden in die Sonne glegt und ein Nickerchen gemacht.

Für Georgie war es ein nervenaufreibender Tag. Es waren irrsinnig viele Radfahrer unterwegs. Georgie schafft es zwar mittlerweile, sich nach jedem Radfahrer, der vorbeigefahren ist, wieder zu beruhigen, aber heute waren es so viele, dass er immer nur sehr kurze Ruhephasen hatte.

Kiki war lange mit Julia unterwegs. Kiki war richtig happy, lange raus zu dürfen. Die viele Bewegung tut ihr richtig gut und sie kommt jedesmal voller Energie vom Spaziergang zurück.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren im Auslauf neben Paula und Könich, zwei Pensionsgästen. Bella hat sich maßlos über die Neuankömmlinge aufgeregt und lautstark ihren Unmut kundgetan, Idefix ist natürlich gleich mit eingestiegen, während Bobo und Armani die Neuen freundlich am Zaun begrüßt haben.

Dennis, Susanna und Theresa waren lange im Hof mit uns. Dennis ist immer wieder zum Streicheln gekommen und hat über`s ganze Gesicht gegrinst. Er ist richtig gern dabei. Susanna hat sich nach einer ausgiebigen Streicheleinheit von Anna ein gemütliches Plätzchen in der Sonne gesucht und dort die Pfoten verschränkt und geschlafen. Theresa hat sich ein paar Wurststücke von Anna und Michi abgeholt und ist dann gemütlich über den Hof gestromert. Irgendwann wollte sie es sich dann neben Susanna gemütlich machen.  Sie hatte gerade angesetzt sich Körper an Körper neben Susanna zu legen als diese sie bemerkt hat. Susanna hat kurz die Lefzen hochgezogen um zu zeigen, dass sie nicht kuscheln möchte, ist dann aufgesprungen und hat sich einen Meter weiter wieder hingelegt und zufrieden weiter geschlafen.

Linda und Findus haben beschlossen, dass es warm genug ist zu baden. Also haben sie kurzerhand den Wassernapf in ihrem Zimmer entleert und sich genüsslich in der riesigen Pfütze gewälzt. Im Auslauf hat Linda wieder den Turm für sich erobert und neckisch zu Findus heruntergeschaut, der sich nicht so hoch rauf wagt.

Latjak, Gerti und Jaque waren auch lange im Hof dabei. Gerti und Jaque haben viel mit uns gekuschelt. Latjak hat wieder Leckerlies aus Anna`s Jacke geklaut und natürlich mußten dann auch Gerti und Jaque nachschauen, was denn da alles in der Jacke versteckt ist. Total niedlich!

Felix hat im Hof Pensionhündin Banu kennengelernt, die für 2 Stunden zum Schnuppern da war. Zuerst hat er sie freundlich durch den Zaun begrüßt.  Als wir die beiden dann ohne Zaun zusammen lassen wollten, war er aber so aufgeregt und stürmisch, dass es Banu zu viel wurde und sie ausgewichen ist. Wenn Banu länger bei uns ist werden wir mit den beiden gemeinsam spazieren gehen, damit sie sich langsam annähern können, denn eigentlich finden sie sich ja ganz nett…

Luisa wollte am Abend nicht ins Zimmer gehen, sie wäre gerne noch viel länger im Hof geblieben. Als wir ihr aber ein Stück Pansen ins Zimmer gelegt haben, ist sie gerne reingegangen.

Donna war mit Julia unterwegs. Trotz der vielen Radfahrer hat sich Donna vorbildlich benommen. Immer, wenn ein Radfahrer gekommen ist, hat Julia sie angesprochen und beruhigt und so hat sich Donna erst gar nicht über die Radler beschwert. Schöne Fortschritte!

Santo war zwei Mal mit Sebastian spazieren und am Abend war er lange im Hof mit uns. Er liebt es die Ausläufe abzuschnuppern, allerdings nur, so lange die Tür offen bleibt. Sobald wir sie zumachen, kommt er sofort um zu schauen ob er jetzt eingesperrt ist oder nicht. Damit er sich nicht beunruhigt machen wir ihm die Tür immer wieder auf. Er soll lernen, dass eine verschlossene Tür nicht überklettert werden muß, sondern dass es bequemer ist kurz zu warten, bis wir sie ihm aufmachen.

Lucky und Schokolato waren mit Anna unterwegs.  Anfangs waren sie etwas irritiert von den langen Leinen, die sich schnell verwickeln können, aber schon bald haben sie gelernt, jeweils auf ihrer Seite zu bleiben, so dass es keinen Leinensalat mehr gab. Beim Zurückkommen ins TierHeim haben beiden über`s ganze Gesicht gestrahlt, so gut hat ihnen der gemeinsame Ausflug gefallen.

Shilo hat am Zaun Pami kennengelernt. Pami ist freundlich auf ihn zugegangen, er hat sie sofort angeknurrt. Auch mit den anderen Hunden, die er bisher nur am Zaun kennengelernt hat, war er nicht wirklich nett. Dafür ist er mit uns Menschen um so freundlicher. Er liebt es zu kuscheln und gestreichelt zu werden und kann gar nicht genug davon bekommen.

Lanzelot wirkt nicht mehr so unglücklich. Er und sein Bruder Wallace putzen sich weiterhin gegenseitig über den Zaun hinweg, die beiden hängen sehr aneinander. Morgens, als er seine Spritze bekommen hat, war er total brav - als ob er wüßte, dass das Mittel ihm gut tut. Isabella und Sternchen haben den sonnigen Tag viel auf ihrer Koppel verbracht.

Freitag, 07. März 2014

Bei herrlichem Wetter waren Orsa, Paul, Santo, Henry, Kiki, Linda, Findus, Felix, Gerti, Jaque, Lucky, Schokolato und Pami (Pensionshund) spazieren, alle anderen waren viel im Hof und in den Ausläufen zum Toben und Sonnen. Giza und ich waren zum Beispiel im Auslauf 1 und haben wieder Leckerchensuchspiele gemacht und gekuschelt.

Paul war mit Gabi unterwegs und hat den Ausflug richtig genossen. Er hat ein neues Hobby für sich entdeckt, das Buddeln! Er hat total viel Spaß daran seine Nase in die Mauselöcher zu stecken, tief einzuatmen - und dann loszulegen!

Orsa war mit Michi auf der großen Wiese, Gabi hat die beiden begleitet. Orsa war total entspannt und gelassen und hatte kein Problem damit, dass Gabi in der Nähe war. Beim Zurückgehen haben die beiden noch das Vorbeigehen an Radfahrern geübt. Orsa bleibt bei einem Abstand von ca. 2 Meter schon total ruhig, auch wenn kreischende Kinder vorbei fahren. Das macht sie richtig gut!

Henry war auch mit Michi auf der großen Wiese. Er hat sich riesig gefreut, hat viel geschnüffelt und Leckerchen am Hochstand gesucht, die Michi dort für ihn versteckt hat. Er wollte heute gar nicht zurückgehen, so spannend war es für ihn.

Linda und Findus sind gemeinsam mit ihrer besten Freundin Angelina unterwegs gewesen. Findus und Linda freuen sich schon immer riesig, wenn sie Angelina und ihre Menschen entdecken, weil sie dann bereits wissen, daß es wieder einen langen Ausflug gibt. Heute waren die fünf am Chiemsee in einer schönen einsamen Bucht. Die Hunde haben wie wild im Wasser getobt und hatten irre viel Spaß dabei, den Menschen war das Wasser noch zu kalt..

Georgie hat am Abend lange mit Gabi auf dem Sofa im Hof gekuschelt und als Michi vom Stall zurück gekommen ist, hat auch sie sich noch zu ihm ins Zimmer gesetzt zum Kuscheln. Georgie fand das klasse und hat viele Küsschen verteilt. Total niedlich!

Marley, eine Labradormischlingshündin, die wir im Dezember vermittelt haben, war heute mit ihren Leuten und ihrem Hundekumpel Charley zu Besuch! Marley schaut richtig gut aus und sie fühlt sich sichtlich wohl in ihrer Familie. Die Leute erzählen, daß Marley sich klasse entwickelt hat, gerne zum Joggen mitkommt und sehr gut gehorcht. Wir freuen uns!

Kiki hat mit Anna einen Ausflug zum See gemacht, wo sie gemeinsam Schwäne beobachtet haben. Kiki war richtig gut drauf und ist gerannt wie eine Junghündin. Als sie zurück ins TierHeim kamen hat Kiki über`s ganze Gesicht gestrahlt.

Bella, Idefix, Bobo und Armani waren am Nachmittag lange im Hof mit uns. Bella, Armani und Idefix haben die Streicheleinheiten in der Sonne genossen. Bobo stand in einem Abstand von ca. 1 Meter von Gabi entfernt und als sie ihn angesprochen hat, hat er total niedlich den Kopf zu Seite gelegt und die Ohren neugierig nach vorne geklappt. Sehr niedlich! Als Michi Richtung Auslauf 5 gegangen ist, ist er ihr ganz unbeschwert hinterhergetappelt und hat Theresa und Susanna und Linda und Findus freundlich am Zaun begrüßt.

Theresa, Susanna und Dennis haben richtig ausgelassen miteinander gespielt. Dennis ist dabei Theresa mehrmals vor Freude ins Gesicht gesprungen, was ihr überhaupt nichts ausgemacht hat, richtig niedlich. Auch Susanna, die sonst immer lieber irgendwo liegt und das Treiben beobachtet, hat sehr nett mit Theresa gespielt. Die drei sind ein gutes Team geworden.

Gerti und Jaque waren mit Julia und ihrer Freundin unterwegs. Latjak hatte in der Zwischenzeit einen Kauknochen im Zimmer. Als die beiden vom Ausflug zurück gekommen sind, haben wir sie gemeinsam mit Latjak in den Auslauf gebracht. Es war soo süß: Latjak hat total niedlich gegrinst und sich riesig gefreut, dass die beiden wieder da waren.

Julia und ihre Freundin sind anschließend noch mit Schokolato und Lucky unterwegs gewesen, die sich auch riesig über den Ausflug gefreut haben.

Santo hatte wieder Besuch von seinen Interessenten. Er hat sich riesig gefreut die beiden zu sehen und hat wieder einen langen Ausflug mit ihnen gemacht, der ihn total entspannt hat.

Heute haben wir Shilo`s Ohrmarke entfernt und ihn geduscht, damit er den grausligen Geruch aus dem Auffanglager endlich los wird. Das Duschen hat ihm nicht wirklich gefallen, aber nachdem er gemerkt hat, dass es kein Entrinnen gibt, hat er es über sich ergehen lassen. Das Einseifen hat er richtig genossen und auch das Abtrocknen hat ihm gefallen, nur das Wasser zum Spülen findet er nicht so prickelnd. Nach dem Duschen durfte er einen langen Sonnenspaziergang mit Eva machen. Die beiden sind vielen Radfahrern begegnet, die Shilo einfach ignoriert hat.

Als Michi heute abend zum Stall kam, stand Wallace am Zaun bei Lanzelot und die beiden haben sich gegenseitig den Hals beknabbert.  Total niedlich! Lanzelot scheint die Sonne richtig gut zu tun. Er wirkt wieder etwas fröhlicher.

Mittwoch 05. März 2014

Spazieren waren Giza, Orsa, Henry, Paul, Georgie, Kiki, Felix, Donna, Santo und Shilo. Alle anderen waren viel im Hof und in den Ausläufen.

Mit Giza war Michi zur Morgenrunde lange spazieren. Die beiden waren auf der großen Wiese, wo Giza auf einem Hochstand Leckerlies gefunden hat, die Michi für sie dort versteckt hatte. Anschließend sind sie auf dem Weg zurück zum TierHeim bei dem kleinen Waldstück gewandert, in dem jede Menge Baumwurzeln von gefällten Bäumen stehten und Giza und Michi mussten eine kleine Klettertour über die Wurzeln machen um vorwärts zu kommen. Giza fand das unglaublich spannend und auch in den Baumwurzeln hat sie immer wieder Leckerchen gefunden. Am späten Nachmittag habe ich sie dann besucht und die Wiedersehensfreude bei uns beiden war riesig. Ich habe sie soooo vermißt - und sie mich offensichtlich auch, denn sie war sehr anhänglich und hat viel mir gekuschelt.

Mit Paul war vormittags Gabi unterwegs und am Nachmittag war Anna mit ihm spazieren. Paul war total begeistert und hat viel nach Mäusen gebuddelt.  

Orsa und Henry waren auch mit Michi auf der Wiese. Bei Orsa haben wir nach Rücksprache mit dem Tierarzt versucht, einen kleinen Teil ihrer Schmerzmittel wegzulassen. Beim Spaziergang hat man aber sofort gemerkt, dass ihr das gar nicht gut tut. Sie ist viel schlechter gelaufen als sonst, obwohl wir ihr nur gestern abend eine Schmerztablette weniger gegeben hatten, also werden wir nun mit den Medikamenten so weiter machen wie bisher.

Henry hatte richtig viel Spaß auf der Wiese, hat jedes Maulwurfloch untersucht und sich gewälzt vor Genuß! Er wäre furchtbar gern in den Wald gegangen, aber für Michi gab es durch das enge Gestrüpp leider kein Durchkommen. Wir werden versuchen, in den nächsten Tagen einen Ausflug mit ihm zu machen, damit er nach Herzenslust in einem Wald herumschnüffeln kann.

Mit Georgie war Gabi am Abend unterwegs. Die beiden hatten einen sehr entspannten Spaziergang, bei dem Georgie viel geschnüffelt hat. Als die beiden zurück gekommen sind, war Kiki gerade im Hof und Gabi ist gleich mit ihr losgegangen. Georgie hat ihr ganz verdutzt nachgeschaut. Also ist Gabi nach dem Spaziergang mit Kiki nochmal zu ihm ins Zimmer gegangen und hat lange mit ihm gekuschelt. Kiki hat sich riesig gefreut, als es raus ging und sie kam auch hoch zufrieden zurück, was man an ihrem lächelnden Gesichtsausdruck sah.

Bella, Idefix, Bobo und Armani hatten Besuch von Frau Schatz, die lange zum Kuscheln bei ihnen war. Bella, Armani und Idefix haben gar nicht genug kriegen können von den Streicheleinheiten und auch Bobo hat die Gesellschaft sichtlich genossen. Anschließend war Frau Schatz noch bei Kiki zum Kuscheln, die sich auch riesig über die Streicheleinheiten gefreut hat.

Anna war mit Felix unterwegs. Er ist super leinenführig und kann die Länge der Leine genau abschätzen. Er springt immer voller Freude ein paar Meter vor, springt dabei aber niemals in die Leine. Beim Spaziergang ist er generell sehr aufmerksam und schaut immer, was das andere Ende der Leine macht und reagiert sofort auf jeden Richtungswechsel.

Santo war mit Sebastian, dann mit Gabi und am Abend mit Anna unterwegs. Auf dem Spazierweg haben Anna und er abgeschnitte Palmkätzchenzweige gefunden. Santo hat für Anna ausgesucht, welche sie mit nach Hause nehmen soll. Total niedlich! Am Abend hatte er noch eine Leckerliesuche im Auslauf.

Theresa ist gerade in ihrer Stehzeit. Am Nachmittag hat Susanna bei ihr aufgeritten, worauf sie gleich bereitwillig ihre Rute zur Seite gelegt hat und Susanna gewähren ließ. Dennis hat verständnislos dabei zugeschaut…

Linda und Findus haben viel getobt und total niedlich miteinander gespielt. Mal lag Findus unten und Linda knabberte an seinem Hals und ein anderes Mal lag Linda unten und Findus knabberte an ihrem Hals. Am Nachmittag hatten wir einen Schnuppertermin, ein Großer Schweizer Sennenhund hat sich mit seinem Frauchen unsere Hundepension angeschaut. Linda fand den Kerl total süß und hat ihn aufgeregt begrüßt. Wenn er zu uns in Pension kommt, lassen wir die beiden mal zusammen spielen.

Latjak, Gerti und Jaque haben unser neues Hundefutter nicht vertragen. Als Anna heute morgen ins Zimmer kam hatten sie das ganze Zimmer vollgekotet. Im Auslauf haben die drei wieder total nett miteinander gespielt.

Schokolato und Lucky haben im Auslauf an einem Stock gezergelt. Lucky hat gewonnen und den Stock, der ungefähr dreimal so lang war wie er selbst, ganz stolz durch den Auslauf getragen.

Luisa war mit Anna in der Fütterküche, was sie richtig spannend fand. Sie hat jeden Handgriff beobachtet und geschaut ob irgendetwas für sie abfällt.

Donna hat lange mit ihrem Spielzeug im Zimmer gezottelt. Immer wieder hat sie das Kuscheltier in die Luft geworfen, um ihm dann wieder hinterherzuspringen und es durchzuschütteln. Richtig süß! Gabi hat abends lange mit ihr gekuschelt, was sie immer richtig klasse findet!

Shilo war am Morgen mit Sebastian unterwegs. Am Abend war er im Hof als ich mit Giza im Auslauf war. Er hat sofort die Käsedose in meiner Hand entdeckt und gleich Tricks vorgeführt, um auch was zu bekommen. Sehr niedlich! Hat auch geklappt, ich habe ihm was gegeben.

Dienstag, 04. März 2014

Spazieren waren Paul, Georgie, Linda, Santo und Shilo, die anderen Hunde waren viel in den Ausläufen und im Hof. Wenn es gerade wieder regnete, haben sie sich mehr unter dem großen Vordach herumgelümmelt, als dass sie richtig raus gegangen wären.

Giza war heute sehr bedrückt, denn ich bin ja noch weg und Michi hatte frei. Natürlich hat Michi Giza, Orsa und Henry immer wieder in die Ausläufe gebracht, aber das ist halt doch nicht dasselbe wie spazieren zu gehen. Während die drei in den Ausläufen waren, haben Sebastian, Anna und Gabi immer wieder Gabelübungen am Zaun gemacht, das hat ihnen dann schon Spaß gemacht.

Anna war lange mit Linda spazieren, die unglaublich neugierig ist. Es macht richtig Spaß ihr beim Entdecken der Welt zuzusehen. Während die beiden unterwegs waren hat Findus etwas Tolles zum Kauen bekommen. Findus und Jando, einer von Michi`s Hunden, haben total niedlich am Zaun miteinander gespielt. Was vor Wochen als Pöbelei am Zaun angefangen hat, hat sich inzwischen zu einem netten Laufspiel entwickelt, an dem beide sichtlich ihren Spaß haben.

Theresa, Susanna und Dennis haben sich in ihrem Auslauf einen neuen Lieblingsplatz ausgesucht. Nachdem wir ihnen immer wieder durch den Zaun ein kleines Leckerlie geben wenn einer von uns ins Obergeschoß geht und dabei an ihrem Auslauf vorbei kommt, beobachten sie uns immer ganz genau - und sobald jemand in ihre Richtung unterwegs ist, stehen sie schon am Zaun und warten freudig!

Kiki war bei leichtem Nieselregen im Auslauf, was ihr gar nicht gefiel. Sie wartete unter dem Kletterturm bis sie wieder ins warme Zimmer durfte. Dort hat sie sich den Bauch auf ihrem Teppich trocken gerieben und íst dann mit nach hinten ausgestreckten Beinen liegen geblieben, so dass sie aussah wie ein liegender Frosch.

Unser zwei Pensionsgäste Miley und Biber waren letzte Nacht sehr nervös und haben viel gebellt, so dass alle anderen Hunde ebenfalls unruhig wurden. Die beiden dürfen jetzt bei Anna im Gästezimmer wohnen, bis sie wieder abgeholt werden. Bei ihr werden sie in der Nacht hoffentlich zur Ruhe kommen.

Georgie war mit Gabi auf der großen Wiese. Es sind einige Radfahrer und Autos auf der Straße vorbeigefahren. Georgie schafft es mittlerweile richtig gut sich rasch wieder zu beruhigen, wenn ein Fahrzeug vorbei gekommen ist.

Armani hat sich Anna gegenüber zu einem richtigen "Kuscheltiger" entwickelt. Als er  nach dem morgentlichen Füttern seine Streicheleinheit von Anna bekommen hat, hat er gepfötelt um zu zeigen, dass er weiter gekrault werden möchte, sobald sie damit aufhörte. Richtig niedlich!! Er schaut sich viel von Bella ab - vielleicht lernt er von ihr auch, wie toll es ist, sich den Bauch kraulen zu lassen.

Schokolato liebt seine Erkundungstouren durch die Ausläufe. Am Abend waren Schokolato und Lucky im Hof während die Auslauftüren offen standen. Schokolato hat jede Ecke jedes Auslaufes untersucht, während Lucky Anna in der Futterküche beim Vorbereiten der Näpfe für`s morgige Frühstück zugeschaut hat.

Santo war lange mit seinen Interessenten spazieren. Er kam völlig entspannt und bester Laune zurück.

Shilo war mit Gabi unterwegs. Das neue Körpergefühl mit Geschirr ist ihm noch etwas unheimlich, vor allem das Einhängen der Leine kommt ihm etwas seltsam vor, wobei er aber trotzdem gelassen bleibt und dann gerne mitläuft. Schön zu sehen, wie offen und ruhig er ist, obwohl er erst zwei Tage bei uns ist.

Montag, 03. März 2014

Spazieren waren heute Giza, Paul, Orsa, Henry, Georgie, Shilo, Donna (2x) und Santo (3x). Alle anderen Hunde waren bei dem schönen Wetter viel im Hof und in den Ausläufen und haben kräftig Sonne getankt.

Giza war in der früh mit Michi auf der großen Wiese und hat alles gründlich abgeschnüffelt. Sie liebt diese kleinen Ausflüge und macht einen richtig glücklichen Eindruck, vor allem, wenn sie Maulwurfshügel platt wälzt. Als Michi in die Hocke gegangen ist, hat sich Giza an sie gelehnt und so haben die beiden einen Moment gekuschelt. Ich bin froh, dass Giza auch zu Michi so ein gutes Verhältnis aufgebaut hat, denn dann ist sie nicht allein, wenn ich - so wie jetzt - mal für eine Woche nicht da bin.

Michi ist zuerst mit Henry raus gegangen - Orsa war schon ganz aufgeregt und hat mit ihrem Stofftier lautstark gezottelt, bis Michi zurückkam und dann mit ihr losgegangen ist. Die beiden wissen ganz genau, dass sie immer nacheinander raus dürfen und darum ist die Aufregung immer besonders groß, wenn einer schon los darf.

Paul war gleich in der Früh mit Sebastian unterwegs und ist trotz des noch frostigen Morgens richtig gut und fröhlich mitgelaufen. Dabei hat er viel geschnüffelt. Beim Weggehen vom TierHeim war er auch noch richtig neugierig, beim Zurückgehen hat aber mal wieder die Sehnsucht nach seiner bequemen Couch überwogen und er hat sich nicht mehr so für die Umgebung interessiert, sondern wollte einfach nur zurück ins Tierheim.

Donna war mit Gabi und Jutta spazieren. Sie lässt sich nicht mehr so leicht wie früher von Autos oder Fahrrädern aus der Ruhe bringen. Auch von Löchern lässt sie sich inzwischen gut abrufen. Am Abend hat sie auch noch eine Leckerlisuche mit Gabi im Auslauf gemacht. Sie hat mit Begeisterung gesucht und natürlich alle Leckerlis schnell gefunden.

Santo durfte heute mit Sebastian, Jutta und Anna spazieren gehen. Wie immer wird er deutlich ruhiger, je länger man mit ihm geht und genießt es einfach, unterwegs zu sein. Auch sein Mäusejagdfieber ist wieder ein wenig abgeklungen und er fixiert sich nicht mehr so auf die Löcher am Straßenrand.

Shilo war heute zum ersten Mal spazieren, seit er eingezogen ist. Anna war mit ihm auf der großen Wiese. Er war richtig spitze, ist total entspannt und zieht überhaupt nicht an der Leine. Außerdem ist er sehr aufmerksam und kommt sofort, wenn man ihn anspricht.

Gabi hat am Nachmittag eine Leckerlisuche mit Kiki gemacht. Unsere „alte Dame“ ist, wenn sie denn Lust hat, noch sehr fit. Sie hat alle Leckerlis ohne Probleme gefunden und hatte richtig Spaß dabei.

Sebastian hat heute versucht, Bobo, Bella, Armani und Idefix zu füttern, was einer gewissen Übung bedarf, da wir hierzu Idefix räumlich trennen, während Bobo, Armani und Bella mit etwas Abstand gemeinsam im Raum fressen, aber es bleibt immer einer von uns dabei, um die Situation zu kontrollieren. Durch Sebastians Anwesenheit war Bobo zu aufgeregt und konnte nicht fressen. Offensichtlich braucht er viel länger, um Vertrauen zu Männern aufzubauen als zu Frauen. Aber wenn Sebastian mit Bella, Armani und Idefix kuschelt, schaut er schon ganz neugierig zu. Er braucht einfach noch Zeit, um auch Vertrauen zu Sebastian zu fassen.
Latjak, Gerti und Jaque sind unsere „Vollgastruppe“. Sobald die drei im Auslauf sind, geht die Post ab und es wird bis zum Umfallen gespielt, gerannt und getobt.

Theresa und Susanne genießen die Sonnenstrahlen und liegen am liebsten den ganzen Tag im Auslauf. Dennis dagegen muss man überreden, damit er seine Couch gegen ein paar Sonnenstrahlen eintauscht.

Felix genießt es, dass er mittags jetzt immer etwas zum Kauen bekommt, während Luisa, seine Zimmerkollegin, ihre Mittagsportion zu essen bekommt. Wenn wir mit Napf und Kauspaß ins Zimmer kommen, stehen beide schon immer an ihrer Tür und freuen sich.

Linda und Findus haben wieder viel in den Ausläufen getobt. Die beiden können gar nicht genug vom Spielen kriegen. Wenn sie aus dem Zimmer kommen, wird zuerst jeder Mensch freundlich begrüßt, der sich gerade im Hof befindet, bevor es dann in den Auslauf geht. Total süß!!

Heute war unsere Tierärztin bei Lanzelot und hat eine Ultraschalluntersuchung seines Beines vorgenommen. Er hat sich die innere Fesselkopfträgersehne an einer Stelle komplett abgerissen und diese ist zusätzlich stark beschädigt. Die äußere Sehne ist leider ebenfalls stark beschädigt. Er muss definitiv für 3 Monate auf dem kleinen Paddock bleiben und bekommt jetzt täglich Medikamente gespritzt, die den Wiederaufbau der Sehne unterstützen. In einer Woche wird das Schmerzmittel abgesetzt. Momentan läuft er mit Hilfe der Schmerzmittel im Schritt lahmfrei.

Sonntag, 02. März 2014

Gabi ist heute angekommen. Sie wird uns in den nächsten Tagen wieder tatkräftig unterstützen! DANKE, Gabi, die Hunde und wir freuen uns immer riesig, wenn Du da bist!

Spazieren waren  Giza, Henry, Orsa, Paul, Kiki, Donna und Santo, alle anderen waren im Hof und in den Ausläufen.

Michi erzählt, dass Giza traurig ist, weil ich  nicht da bin. Michi war mit ihr auf der großen Wiese, diesen kleinen Spaziergang hat sie sehr genossen und sich auch richtig gefreut, aber als die beiden wieder zurück waren, hat sie sich wieder mit traurigem Blick ins Zimmer gelegt. Ein paar Tage muss sie noch aushalten, dann bin ich zurück und dann wird auch wieder ganz viel gekuschelt!

Paul und Kiki waren jeweils mit Doris unterwegs und haben den Spaziergang sichtlich genossen. Kiki ist richtig gut drauf, am Nachmittag im Auslauf hat sie leidenschaftlich gebuddelt.

Georgie war am Abend wieder sehr verschmust. Er ist richtig entspannt momentan, regt sich kaum über Fahrradfahrer auf und rennt nur mehr ein kleines Stück mit ihnen am Zaun mit, kommt dann aber wieder rasch zur Ruhe.

Orsa und Henry waren nacheinenander mit Michi auf der Wiese. Heute ist Michi erst mit Henry gegangen, weil er an den letzten Tage immer geheult hat, wenn sie mit Orsa losgezogen ist. Das hat ihm richtig gut gefallen, allerdings hat er anschließend - als Michi mit Orsa unterwegs war - wieder im Zimmer geweint.

Theresa und Susanna sind richtig süß mit Anna, die diesen Monat bei uns arbeitet. Sie passen sie immer an der Auslauftür zur Treppe im Obergeschoß ab und freuen sich, wenn Anna ihnen ein Stückchen Wurst zusteckt. Richtig schlau von den beiden!

Linda und Findus haben viel im Auslauf getobt. Linda hat Anna ganz besonders ins Herz geschlossen und ist richtig aufmerksam bei ihr. Anna war mit Findus und Linda im Auslauf. Sie wollte Findus beibringen auf die Hundehütte zu springen und hat ihm dazu Leckerlies auf das Dach der Hütte gelegt und ihn zum Springen aufgefordert. Findus wollte nicht springen,, aber Linda war sofort mit Begeisterung dabei, stand dann ganz stolz auf der Hütte und hat natürlich ein Leckerchen dafür bekommen.

Felix kann unseren Pensionshund Biber nicht ausstehen. Normalerweise ist er sehr ruhig, wenn er im Hof dabei sein kann, aber wenn Biber und seine Miley im Auslauf sind, versucht er immer Biber zu verbellen.

Donna war tagsüber mit Doris und am Abend mit Gabi unterwegs. Sie ist auf den Spaziergängen richtig entspannt und auch bei Radfahrern und Autos bleibt sie ruhig.

Schokolato und Lucky waren viel in den Ausläufen und haben gespielt. Lucky, der anfänglich nicht so gern in die Ausläufe wollte, geht mittlerweile gerne rein und gehorcht super, wenn man ihn ruft.

Shilo war viel im Hof mit den Mitarbeitern. Das genießt er ganz besonders, grinst über`s ganze Gesicht und kommt immer wieder um Streicheleinheiten abzuholen. Total niedlich!

Lanzelot geht wieder mehr aus der Box raus auf sein Paddock. Er lahmt aber immer noch trotz Schmerzmittel, weshalb Morgen unsere Tierärztin kommt, um sein Fesselgelenk mit Ultraschall zu untersuchen.

Samstag, 01. März 2014

Heute war leider nur Santo spazieren, weil wir großen Anreisetag von sechs Pensionshunden (Pie, Poco, Puya, Pala, Biber und Miley) hatten und Shilo aufgenommen haben, einen Hund aus Bulgarien.

Paul war viel im Hof mit uns und hat uns begleitet, während wir die Ausläufe abgesammelt haben. Das macht er richtig gut und zeigt uns genau an, wo die Haufen liegen. Zwischendurch hat er den 1. Stock inspiziert und fand es dort oben total spannend. Er hat alles genau abgeschnüffelt.

Giza, Henry und Orsa hatten jeweils eine Kruschtelbox im Zimmer. Es ist total niedlich, wie begeistert sie jeweils die Boxen zerlegt und genüsslich den Inhalt verspeist haben. Außerdem waren die drei viel in den Ausläufen.

Georgie hat am Zaun wieder Radfahrer gejagt, denn es war ziemlich viel los auf der Straße, was ihn nervös gemacht hat. Ganz besonders nerven ihn die Radler, die stehen bleiben um zu schauen, warum er denn so bellt. Kiki hat sich derweil im Auslauf unter das Dach des Kletterturms gelegt und seelenruhig geschlafen.

Bella, Idefix, Bobo und Armani haben den Sonnentag genossen. Bobo nimmt schon Leckerlies von Anna durch den Zaun, Armani ist ihr zur Begrüßung freundlich mit beiden Vorderpfoten ins Gesicht gesprungen und Bella und Idefix genießen jede Streicheleinheit.

Als Shilo am Nachmittag angekommen ist und wir ihn im Hof hatten, waren Theresa, Susanna und Dennis gerade im Auslauf. Die drei haben ihn heftig verbellt, nachdem Shilo aber total ruhig geblieben ist, haben auch sie sich rasch beruhigt. Shilo scheint gesundheitlich in ganz gutem Zustand zu sein, aber er ist sehr verdreckt und übermüdet. Er war sehr vorsichtig, als er aus der Transportbox gelassen wurde, aber nachdem er merkte, dass wir freundlich zu ihm sind, ist er ganz schnell aufgetaut und hat richtig nett mit uns geschmust und ist um uns herumgetänzelt. Später haben wir ihm die schlimmsten Verfilzungen aus dem Fell geschnitten und ihn dann in sein Zimmer gebracht, das er vorsichtig abgeschnüffelt hat. Wir lassen ihn erst mal ankommen und stellen ihn Euch dann vor.  

Santo war lange mit seinem Interessenten spazieren und hat wieder viel gebuddelt. Als sie zurück gekommen sind war er wieder richtig entspannt.

Luisa und Felix hatten jeweils eine Leckerliesuche im Zimmer, ansonsten waren die beiden viel in den Ausläufen. Am Nachmittag hatten wir eine Hündin, die zum Schnuppern da war, im Hof. Luisa hat sie stark verbellt, während Felix sie richtig nett fand und Schnüffelkontakt am Zaun hergestellt hat.

Lanzelot war heute schon etwas draußen auf seinem Paddock. Er wirkt aber trotzdem immer noch total unglücklich. Michi hat am Abend lange mit ihm gekuschelt, die  Streicheleinheiten hat er richtig genossen und dann traurig geschaut, als sie wieder gehen mußte.

 

Hier geht es zum Archiv von Januar bis Februar 2014

Hier geht es zu den älteren Eintägen im Tagebuch:

archiv  

Häuser der Hoffnung e.v. - 2014 • Home •