Tagebuch vom 01.08.08 - 28.09.08

An dieser Stelle berichten wir in unregelmäßigen Abständen über unsere Arbeit im Tierschutz.
Es gibt viel zu erzählen und so hat unser Tagebuch, das von Clarissa v. Reinhardt geführt wird, eine Größe errreicht, die eine Aufteilung nötig macht. Ältere Berichte nun in unseremArchiv.

archiv tagebuch

 


 

Samstag, den 27. und Sonntag, 28. September 2008

An diesem Wochenende ist Violetta zu ihrer neuen Familie gezogen. Einen kurzen Bericht und die schönsten Fotos von diesem sehr bewegenden Ereignis findet Ihr hier.

Michel und Snoopy mussten dringend gebadet werden. Irgendwann ist auch Moffo dran, aber dieses Ereignis haben wir uns noch aufgehoben - der scheint Wasser nämlich gar nicht zu mögen.

Oscar haart wie verrückt, ich gehe schon nur noch mit Kamm und Bürste "bewaffnet" zu ihm rein und nach anfänglichem Maulen akzeptiert er das inzwischen auch gut.

Nelly und Esther brauchen ganz viel Schmuseeinheiten. Besonders für Esther wird es Zeit, ein kuscheliges Zuhause zu finden. Selbst unser sehr nettes Tierheim ist nichts für ihre zarte Seele. Sie braucht einfach "ihre(n) Menschen".

Moffo ist auch sehr anhänglich, packt die Situation aber ganz gut.

Freitag, 26. September 2008

Heute ist Snoopy bei uns eingezogen. Ein großer, sehr schmusiger und super sozialverträglicher Collie-Mischling von einem ungarischen Auffanglager. Die ganze Station mit ca. 80 Hunden wurde von nur einer Frau betreut und die ist vor ca. 14 Tagen einfach abgehauen! Keiner hat das bemerkt und so sind die Tiere teilweise verhungert und verdurstet. Snoopy ist einer der Überlebenden, die auf verschiedene Tierheime verteilt wurden. Wir werden ihn jetzt erst mal aufpäppeln und bekuscheln.

Zusammen mit Snoopy kam Michel, ein entzückender Collie-Mischlings-Welpe, vermutlich so drei bis vier Monate alt. Sehr verschmust und niedlich, auch ihn stellen wir Anfang der kommenden Woche mit Fotos in die Vermittlung.

Finchen läuft Martina jetzt schon entgegen, wenn sie ins Zimmer kommt, Moffo lebt sich gut ein und bei den anderen gibt es keine großen Neuigkeiten.

Die Pferde sind angenervt von dem Dauerregen. Heute hat es endlich aufgehört, so dass sie auch bald wieder auf die Weide dürfen. Wir haben in den letzten Tagen viel mit ihnen gemacht, damit ihnen nicht so langweilig auf dem Paddock ist... aber am liebsten sind sie natürlich draußen. Donnerstag,

Donnerstag, 25. September 2008

Heute wurde Moffo bei uns abgegeben. Ein Traum von einem Hund! Moffo ist ein 1,5 jähriger Kommondor, einfach nur super-lieb und klasse. Wer mit einem Herdenschutzhund zusammenleben möchte, hat hier die Chance, den berühmten "6er im Lotto" zu ziehen. Wir stellen ihn in den nächsten Tagen auf die Vermittlungsseite.

Hope ist weiterhin sehr zurückgezogen. Er nimmt auch keine Leckerchen mehr durch den Zaun, wie er es noch vor einer Woche getan hat. Mal schauen, wie die nächsten Tage werden.

Nelly will immer nur kuscheln. Hoffentlich findet sie bald Interessenten.

Esther hustet leider wieder. Wir waren schon beim Tierarzt, sie kriegt wieder Medikamente. Diese sensible Hündin bräuchte dringend ein liebevolles Zuhause. Mir ist völlig unverständlich, weshalb sich niemand für sie interessiert - würde ich eine Hündin suchen, sie wär`s!

Mittwoch, 24. September 2008

Hope hat leider einen Rückfall und ist wieder deutlich scheuer, als in den letzten Tagen. Wir haben keine Ahnung, warum das so ist, denn es war nichts Besonderes vorgefallen.

Finchen hingegen macht weiter Fortschritte. Ihre Flugbox, die ihr bisher noch als Rückzugshöhle gedient hat, konnten wir aus dem Zimmer nehmen. Sie nimmt jetzt schon Leckerchen von unterschiedlichen Personen und hat mit einigen Hunden Kontakt.

Maxl macht mir etwas Sorgen: Er hat sich vollkommen auf Martina und Kerstin fixiert und ist für andere Menschen kaum noch erreichbar. Er wird richtig aggressiv, wenn jemand anderes an seinem Zimmer oder einem Außengehege vorbei geht - da kommt gerade eine ausgeprägte Territorialaggression zum Vorschein.

Oscar hatte heute wieder ausgiebige Kuschelstunde und fand das einfach nur klasse!

Nelly braucht viel Streicheleinheiten, sie braucht immer eine Weile, bis sie sich entspannen kann, aber dann schmiegt sie sich ganz eng an und genießt die Streicheleinheiten und die Zeit, die nur für sie reserviert sind. Sie hat mit einigen anderen Hunden Kontakt und das funktioniert auch sehr gut.

Montag, 22. September 2008

Finchen macht weiter Fortschritte. Heute hat sie zum ersten Mal Leckerchen direkt aus der Hand von Martina gefressen und sie hat schon in der Tür gestanden und uns angewedelt, als wir in einem der Außengehege waren.

Hope hat sich heute zum ersten Mal in ein Körbchen im Innenraum gelegt, bisher hat er immer draußen geschlafen.

Nelly war wieder mit mehreren Hunden im Hof zusammen, darunter Violetta, Tina und Jerry, das war kein Problem. Aber sie wirkt immer noch sehr still und abwesend.

Sonntag, 21. September 2008

Oscar hatte heute Besuch, was eine tolle Abwechslung für ihn war!

Auch die anderen Hunde waren heute besonders viel in den Freiläufen und hatten in ihren Zimmern immer wieder Besuch von Praktikanten.

Der Notruf einer Maremma-Hündin erreichte uns heute. Wir würden sie gern aufnehmen, aber es mangelt noch an Platz und Geld. Mal sehen, ob wir in nächster Zeit gut vermitteln können, so dass wieder ein Körbchen frei wird.

Finchen macht schon die ersten Fortschritte! Heute hat sie mehrfach neugierig aus dem Fenster ihres Zimmers in den Hof geschaut. Sie liegt auch nicht mehr nur in der Transportkiste, die wir ihr offen ins Zimmer gestellt haben, sondern benutzt manchmal auch schon ihre dick gepolsterte Decke zum Liegen. Wenn einer von uns zu ihr rein geht, schaut sie aufmerksam, ob es wieder Wurststücke gibt.

Nelly ist heute zu uns gekommen. Eine sehr nette große Mischlingshündin, die noch recht unsicher und verstört ist und versucht, mit der neuen Situation zurecht zu kommen. Ich kenne die Hündin von früher und war mehrfach bei ihr drinnen, um mit ihr zu kuscheln.

Samstag, 20. September 2008

Finchens` Ankunft gestern Abend verlief problemlos. Gott sei Dank ist sie bei weitem nicht so verstört, wie wir befürchtet hatten. Sie hat heute schon Wurststücke gefressen, die wir ihr in ihre Box gelegt haben und ist schon ein paar Mal selbständig im Zimmer herumgelaufen. Sobald einer von uns auftaucht, flüchtet sie aber. Sie braucht einfach etwas Zeit.

Hope macht ebenfalls weiter Fortschritte: Heute hat er zum ersten Mal von einigen von uns Wurststücke aus der Hand genommen! Und er hat Tina (unsere Sozialarbeiterin) kennen gelernt, die Begegnung verlief völlig problemlos.

Oscar hatte heute wieder mal eine ausgiebige Kuschelstunde mit mir und Ilse. Er hat es sehr genossen und dann mit ganz spitzen Zähnchen an uns herumgeknibbelt. Total süß! Gebürstet haben wir ihn dann noch.

Violetta hat heute Besuch von Fam. Schmidt bekommen, die sich auch gleich in sie verliebt hat. Somit hat Violetta eine neue Familie. In ca. 1 Woche soll die Übergabe sein.

Cindy tut mir ein wenig leid, die bräuchte dringend ein Zuhause. So sehr wir uns auch bemühen, sie bräuchte einfach noch mehr Zuwendung.

Felix, der alte Dackel, hat das große Los gezogen. Er ist heute in seine Pflegefamilie umgezogen, hat einen kuscheligen Platz auf dem Sofa gefunden, wo er seinen Lebensabend verbringen darf.

Freitag, 19. September

Finchen wird heute zu uns gebracht! Sie hat den ganzen langen Weg aus der Ukraine hinter sich gebracht und wird heute Abend gegen 22.00 Uhr bei uns eintreffen. Wir haben schon ein Zimmer vorbereitet und freuen uns sehr, sie in wenigen Stunden bei uns zu haben.

Hope ist zwar noch sehr ängstlich, lebt sich aber immer besser ein. Er wird schon deutlich ruhiger, wenn wir das Zimmer betreten und nimmt auch schon Leckerchen, die wir ihm vor die Pfoten rollen.

Violetta hat sehr nette Interessenten, die am Samstag kommen, um sie zu sehen. Die Familie bat mich schon vor zwei Monaten, einen geeigneten Hund für sie zu suchen und ich glaube, Violetta ist genau die richtige. Als sie kam, habe ich diese Familie sofort angerufen. Es wäre schön, wenn es wirklich klappt.

Mittwoch, 17. September 2008

Heute sind gleich drei neue Hunde angekommen: Cindy, Violetta und Hope. Hope stammt aus einem rumänischen Auffanglager, in dem 2500 bis 3000 Hund leben. Unvorstellbar. Gut, dass er da raus ist. Er hat noch eine Marke im Ohr, die werden wir ihm entfernen, sobald er sich etwas eingelebt und Vertrauen zu uns gefaßt hat.

Bei den Pferden ist alles ruhig, alle fühlen sich wohl. So langsam wechseln sie auf ihr Winterfell, bald sehen sie dann wieder wie kuschelige Teddys aus. Isabella und Gowinda sind noch verspielter als sonst, die sind richtig albern! Sternchen hustet überhaupt nicht mehr, Wallace läuft gut, Lanzelot spielt mit den anderen, alles ist einfach nur schön.

Dienstag, 16. September 2008

Heute kommt der Hufschmid und verpaßt Isabella einen neuen Klebebeschlag an den Vorderhufen, denn der alte löst sich schon bald in Einzelteile auf.

Vor drei Wochen hatten wir einen Workshop "Beschäftigung und Spielespaß für Hunde im Tierheim". Heute habe ich von einer Teilnehmerin ein paar Fotos bekommen. Ich glaube man sieht deutlich, wie viel Spaß Mensch und Hund an der Sache haben!

 

 

Montag, 15. September 2008

Gestern war es endlich so weit: unser Tierheim wurde feierlich eröffnet. Leider bei Dauerregen, aber trotzdem sind knapp 600 Besucher gekommen, darunter auch viele Freunde, die teilweise eine sehr lange Anreise in Kauf nahmen, um an diesem wichtigen Tag bei uns zu sein. Wie schön! Die Stimmung war trotz des schlechten Wetters gut und wir freu(t)en uns über das Interesse an unserer Arbeit.

Die Hunde haben den Trubel auch ganz gut überstanden. Die Scheiben von den Zimmern hatten wir zugehängt, damit sie nicht zu viel Trubel mitbekamen. Das war sicher eine gute Idee und wurde von den Gästen auch problemlos akzeptiert.

Wer sich Fotos ansehen und die Eröffnungsrede lesen möchte, findet beides HIER.

Der kleine rote Kater, der so schwer verletzt von uns aufgenommen wurde und so lange in der Klinik bleiben mußte, ist heute in sein neues Zuhause umgezogen. Der kleine Kerl hat um sein Überleben gekämpft und hat jetzt einen super-tollen Platz bei sehr netten Leuten bekommen. Happy End

Dienstag, 09. September 2008

Die Vorbereitungen für das Einweihungsfest laufen auf Hochtouren. Hoffentlich denken wir an alles, hoffentlich kommen genug Gäste, hoffentlich wird die Veranstaltung ein Erfolg, hoffentlich werden die Getränke und das Essen reichen, hoffentlich... ja, wir sind alle etwas nervös.

Heute war die Abnahme des Tierheimes durch die Amtstierärztin. Sie war mit all unseren Vorbereitungen und Einrichtungen zufrieden. Schön!

Notruf wegen zweier Katzen, die wir nicht aufnehmen können - aber die Kollegen aus Freilassing helfen aus. DANKE an Euch!

Gegen 21.00 Uhr bringt die Polizei einen Fundhund. Er ist offensichtlich schon sehr alt und leicht desorientiert. Um 21.30 Uhr wird er von seinem Frauchen überglücklich wieder abgeholt.

Wir bauen noch an den Außenanlagen herum und haben ein Projekt gegen 23.00 Uhr fertig. Schluß für heute im Tierheim. Jetzt aber schnell nach Hause... ins Büro, denn ist sooo viel liegen geblieben!

Montag, 08. September 2008

Heute haben wir Nachricht von der Gelbbacke Laika bekommen: Es geht ihr gut in ihrem neuen Zuhause.

Die vor ein paar Wochen am Tierheim angebundene junge Hündin Laila haben wir heute vermittelt. Sie wird am 01. Oktober in ein liebevolles neues Zuhause umziehen.

Sonntag, 07. September 2008

Der kleine Kater erholt sich zusehends und wird es wohl wirklich schaffen. Seit gestern kommt er ohne zusätzliche Beatmung zurecht und alle in der Klinik sind ganz vernarrt in ihn. Inzwischen haben wir auch den genauen Befund: Beidseitiger Zwerchfellriss, auf einer Seite zwei Rippen gebrochen, von der sich eine in die Leber gebohrt hatte. Auf der anderen Seite war der Darm rausgerutscht und an den Rippen verklebt. Die Operation hat 1,5 Stunden gedauert. Dieser kleine Kerl möchte wirklich leben!

Freitag, 05. September 2008

Vor zwei Tagen wurde uns ein kleiner Kater gebracht. Er ist ca. 3 Monate alt, bildhübsch und total verschmust. Er war offensichtlich ausgesetzt und nicht gesund, deshalb sind wir mit ihm in die Klinik gefahren, wo er untersucht wurde. Es wurde festgestellt, dass er offensichtlich einen Unfall hatte, der schon etwas zurück liegt. Einige Rippenbögen sind verbogen, der Darm hat sich in die entstandene Lücke geschoben und ist dort verwachsen. Heute morgen ist er operiert worden - es steht kritisch, aber es gibt ein kleines bisschen Hoffnung. Wer immer dies liest: Schickt dem Kleinen ganz viel Kraft und den Gedanken, dass er willkommen ist in dieser Welt. Wir beten für ihn.

Donnerstag, 04. September 2008

Heute ist Osho in sein neues Zuhause umgezogen. Wir werden ihn vermissen und wünschen ihm und seinen Menschen ein liebevolles und schönes Leben miteinander.

Heute erreichte uns ein Hilferuf von befreundeten Tierschützern aus Rumänien. Dort sitzt in einer Auffangstation mit ca. 3000 (!) Hunden ein total verstörter Mischling, der dort kaum eine Chance hat. Gleichzeitig erreichen uns Notrufe von... einfach überall. Dieses Tierheim müßte
10 x so groß sein und wäre noch immer voll.

Aber natürlich gibt es auch Positives zu berichten: Es melden sich immer mehr freiwillige Helfer, auf die wir ja auch dringend angewiesen sind und die Atmosphäre in unserem TierHeim ist offensichtlich so, dass auch sehr scheue und/ oder verstörte Hunde schnell auftauen und tolle Fortschritte im Verhalten machen.

Dienstag, 02. September 2008

Heute haben wir Nachricht von Laika und ihrer neuen Familie bekommen! Alles läuft prima, Laika lebt sich gut ein! Wie schön, so gute Nachrichten zu hören.

Osho hat Besuch von Interessenten gehabt, die einen sehr netten Eindruck machen. Morgen machen wir die Platzkontrolle und wenn diese positiv verläuft, kann er bald in sein neues Zuhause einziehen.

Bei den Pferden läuft alles ruhig. Wallace, Siddhartha, Lanzelot, Gowinda und Lifrase sind viel auf der Weide. Besonders nachts ist das ein wunderschöner Anblick. Wenn ich im Dunkeln noch oben bin und sie alle so stehen sehe, denke ich oft daran, was für ein Glück es ist, dass sie nun bei uns sind und wir für sie sorgen können.

Isabella und Sternchen geht es auch ganz gut. Es ist nur so schade, dass wir sie aufgrund ihrer Erkrankungen nicht auf die Weide lassen können. Wir versuchen, es mit Spaziergängen, einem großen Paddock und vielen Streicheleinheiten wett zu machen.

Montag, 01. September 2008

Heute beginnt unsere Auszubildende ihre Lehrzeit bei uns. Herzlich willkommen, Kerstin! Wir freuen uns, Dich beim Team dabei zu haben!

Sonntag, 31. August 2008

Leika ist heute tatsächlich mit den Leuten abgereist, die sich ursprünglich für Osho interessiert haben. Wir freuen uns für sie!

Gestern und heute haben wir mit einer Gruppe von Trainern eine Fortbildung im Tierheim abgehalten. Das Motto war "Tricks und Spiele" - die Hunde haben jede Menge Spaß gehabt!

Samstag, 30. August 2008

Heute kamen sehr nette Interessenten für Osho - und haben sich in Leika verliebt. Sie sind sich aber noch nicht sicher, ob Leika wirklich der richtige Hund für sie ist, werden noch mal "drüber schlafen" und kommen morgen wieder.

Heute morgen fanden wir eine junge Hündin am Tor angebunden vor. Sie ist sehr freundlich, verspielt und unkompliziert - wir haben sie Leila getauft. Sie leistet Jerry Gesellschaft.

Oskar hat - Gott sei Dank - etwas abgenommen, er war definitiv zu dick. Jetzt sieht er klasse aus, ein wunderschöner Hund. Demnächst folgen Fotos.

Donnerstag, 29. August 2008

Sophia ist heute in ihr neues Zuhause umgezogen. Wir wünschen ihr einen guten Start in das neue Leben.

Gleichzeitig ist Leika eingezogen, eine (wahrscheinlich reinrassige) Gelbbacke. Sie ist 4 Jahre alt und mit allen Hunden verträglich. Wir stellen sie bald vor!

Sonntag, 24. August 2008

Heute ist ein großer Tag für Daisy - sie zieht in ihr neues Zuhause bei Wien um. Sie wird als vierter Hund einer sehr netten Familie in einem Haus mit Garten leben. Auch wenn wir uns für sie freuen, dass sie einen solchen Traumplatz erwischt hat, ist uns der Abschied heute sehr schwer gefallen. Wir wünschen "unserer" Kleinen alles Gute auf ihrem Lebensweg.

Sophia und Osho haben nun auch sehr nette Interessenten, so dass sie wohl ebenfalls bald umziehen.

Giza hat heute zum ersten Mal von einer relativ fremden Person Leckerchen durch den Zaun angenommen! Super!

Und Oskar macht sich auch prächtig. Er spielt oft mit Tina und wird bald noch mit Jerry zusammen gelassen, der sich ebenfalls gut eingelebt hat.

In den nächsten Tagen kommen viele Pensionshunde - wir freuen uns auf sie.

Auch bei den Pferden läuft alles prima, Sternchen hustet nicht mehr, Wallace lahmt nicht, keines der Pferde braucht Medikamente - glückliche Tage, die wir alle sehr genießen.

Mittwoch, 20. August 2008

Jerry hat sich gut eingelebt, er ist viel mit Tina zusammen, wenn die nicht gerade bei Oscar ist oder Giza am Zaun besänftigt. Tina mit ihren ausgeprägten sozialen Fähigkeiten hat bei uns inzwischen den Spitznamen "die Sozialarbeiterin" bekommen.

Jerry`s Filz hat Kerstin in unermüdlicher Kämmarbeit inzwischen auch ganz gut in den Griff gekriegt - er sieht jetzt richtig schön aus.

Heute hat ein Mann seinen Hund bei uns vorgestellt, den er abgeben möchte, weil er aus seinem alten Haus raus muss und mit Hund keine Wohnung findet. Wir werden ihn nächste Woche aufnehmen... es ist ein recht scheuer Schäferhundmischling.

Alexa hat uns eine Hundehütte für einen der Ausläufe gebracht.

Für die Welpen finden sich keine Interessenten! Ist das nicht unglaublich?! Die sind so nett, unkompliziert, gesund und reizend... und niemand meldet sich. Ist manchmal schon komisch, wie die Dinge so laufen.

Sonntag, 17. August 2008

Oskar war heute zum ersten Mal mit Tina zusammen im Freilauf. Die beiden verstehen sich sehr gut. Tina begegnete Oskar gleich mit Spielaufforderungen, beiden tobten durch das Gehege. Wenn es weiterhin so super läuft, werden wir die beiden in einem Zimmer vergesellschaften.

Jerry wurde heute über eine Stunde gebürstet - und wird noch viele weitere Stunden der Fellpflege brauchen, ehe sein Filz ausgearbeitet ist. Kerstin hat diese Arbeit übernommen und Jeryy findet es toll, wenn sie bei ihm ist.

Von den anderen gibt es nichts Besonderes zu erzählen. Alles läuft ruhig und friedlich.

Samstag, 16. August 2008

Heute ist Jerry bei uns eingezogen, ein kastrierter tricolor Australian Sheppard. Sein Herrchen hatte nach mehr als 8 gemeinsamen Jahren keine Zeit mehr für ihn. Bei uns ist er herzlich willkommen - wir stellen ihn in den nächsten Tagen auf die Homepage. Im Moment ist er noch viel zu dick und mit verfilztem Fell - aber ich kenne ihn von früher und weiß, dass er eigentlich ein richtiger Prachtkerl ist.

Giza hat heute wieder ihre Übungen zur Annäherung gemacht - klappte prima und Tina hat sich angewöhnt, in die Fensterbank zu springen, um im Innenhof alles zu beobachten. Sie bellt dabei aber nicht, sondern sitzt nur ganz still da und freut sich.

Für die Welpen gibt es die ersten Interessenten, es wäre schön, wenn sie nun bald ein gutes Zuhause finden.

Conny ist heute angekommen und bleibt für zwei Wochen zum Helfen.

Freitag, 15. August 2008

Giza, die Kangalhündin, wird immer umgänglicher. Wir können jetzt schon dicht am Gehege vorbei laufen, ohne dass sie sich aufregt. Sie nimmt auch Leckerchen durch das Gitter und führt dafür einfache Kommandos wie "sitz" oder "Platz" aus.

Oskar hatte heute eine extra-lange Kuscheleinheit mit Clarissa, was beide toll fanden. Leider ist nicht jeden Tag Zeit dafür...

Heute ist ein besonders glücklicher Tag: Bonnies Blutwerte sind in Ordnung! Sie hat Anaplasmose und Borreliose hinter sich gebracht und alle Organwerte sind o.k., was bedetuet, dass keine Spätschäden zu erwarten sind. Wir freuen uns!

Donnerstag, 14. August 2008

Heute haben wir den Aufenthaltsraum fertig gestellt und ein ganz langes Brett mit Haken für all die vielen Leinen und Geschirre gebaut und aufgehängt. Außerdem eine gebrauchte Waschmaschine geputzt, aufgestellt und angeschlossen.

Die erste Futterlieferung von Bewidog ist gekommen. Vielen Dank an unseren Futtersponsor!

Dienstag, 12. August 2008

Tina lebt sich ganz gut ein und hat die ersten Hundefreunde gefunden. Sie ist wirklich mit allem und jedem verträglich. Ein durch und durch gutmütiger Hund.

Wallace lahmt schon wieder, sein Huf musste wieder ausgeschnitten werden, er trägt einen Verband und muss viel in der Box stehen - was er natürlich blöd findet.

Oskar, der Tschechoslowakische Wolfshund, wird immer unkomplizierter im Verhalten. Nach einer kurzen Vorstellung durch ihn bekannte Personen akzeptiert er auch Fremde und läßt sich von ihnen streicheln. In der Nähe des Tierheims haben wir einen Bach gefunden, in dem er unheimlich gern badet, da gehen wir jeden Tag mit ihm hin.

Sonntag, 10. August 2008

Tina ist schon deutlich aufgetaut. Wir konnten ihr heute ein Geschirr anlegen und in den Ausläufen ein wenig mit ihr spazieren gehen. Gefressen hat sie auch gut.

In den letzten zwei Wochen haben wir Stunden damit verbracht, Hackschnitzel als Bodenbelag in die Ausläufe zu schaufeln. Heute kommt wieder ein große Lieferung - aber wenn die weggeschaufelt ist, haben wir es geschafft. Dann fehlt nur noch das Vordach - und dann präsentieren wir eine kleine Fotoschau über unser Tierheim auf der Homepage!

Samstag, 09. August 2008

Heute kam Tina bei uns an. Tina irrte mehrere Monate durch die Gegend, unzählige Versuche, sie einzufangen, scheiterten an ihrer Scheuheit. Heute nun ist es - nach wochenlangem Anfüttern - endlich gelungen, sie mit aufgestelltem Futter in eine Scheune zu locken, dort einzufangen und zu uns zu bringen. Sie ist sehr schüchtern und braucht jetzt erst mal Ruhe. Über ihr Alter oder ihre Vorgeschichte wissen wir gar nichts.

Giza ist in ein anderes Zimmer umgezogen, in dem sie mehr Kontakt zu vorbeigehenden Personen und Hunden hat. Es läuft super! Sie hat schon ganz tolle Fortschritte gemacht, seit sie bei uns ist - was aber nichts daran ändert, dass noch ein langer Weg vor ihr - und uns - liegt. Macht nichts - wir gehen ihn mit ihr!

Donnerstag, 07. August 2008

Wir versuchen, einen Flug für Finchen zu organisieren - schwierig... viele Telefonate, aber es wird schon klappen.

Wallace lahmt wieder vorne, beidseitig. Der Tierarzt war da, er bekommt wieder Schmerzmittel. Hoffentlich hört es bald wieder auf - er tut mir sooo leid!

Sternchen hat bei der Hitze mit ihrer Dämpfigkeit zu kämpfen. Sie bekommt nur schwer Luft und hustet viel. Auch sie hatte Besuch vom Tierarzt und wir hoffen, dass es bald Regen gibt und abkühlt, dann geht es ihr von Haus aus besser.

Mittwoch, 06. August 2008

In den letzten 5 Tagen erreichte uns 16 (!) Mal der Hilferuf für die Hündin Finchen, einer jungen Schäferhündin, die geistig abgetaucht in einer Sammelstelle in der Ukraine an die Wand starrt und sich nicht mehr bewegt. Sie liegt auf einer verschmutzten Matratze und hat sich aus dieser Welt "ausgebeamt". Was ist ihr bloß zugestoßen, das sie so zutiefst erschüttert hat?! Wir haben beschlossen, sie zu uns zu holen. Wir freuen uns auf sie und schicken ihr jetzt schon viele Gedanken, dass sie es bald geschafft hat und dann bei uns sein wird.

Sonntag, 03. August 2008

Esther und die Kinder sind total verwurmt gewesen - die Würmer wurden ausgespuckt und ausgekotet. Jetzt haben wir erst mal entwurmt. Ansonsten sind die alle munter und wollen beschäftigt werden - einen Sack Flöhe zu hüten ist leichter. Aber irgendwann werden die dann auch müde, kuscheln sich aneinander und schlafen.

Freitag, 01. August 2008

Heute sind Esther und ihre Kinder bei uns eingezogen. Die Hunde kommen aus Griechenland und haben dort Schreckliches erlebt - wir sind froh, dass sie jetzt bei uns sind. Unter der Rubrik "Zuhause gesucht" findet Ihr niedliche Fotos und eine kurze Beschreibung ihrer Geschichte.

 

© Häuser der Hoffnung e.v. - 2008 • Home •